silverado goldmines (867737)

Seite 9 von 385
neuester Beitrag: 08.10.13 14:09
eröffnet am: 05.06.05 12:23 von: grazer Anzahl Beiträge: 9622
neuester Beitrag: 08.10.13 14:09 von: 18prozent Leser gesamt: 645820
davon Heute: 9
bewertet mit 50 Sternen

Seite: 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 385   

10.01.06 20:13

3817 Postings, 5974 Tage Skydustdie 803.863 zu 0,430 sollen 0,043 heissen

ist bestimmt ein Fehler gewesen  

10.01.06 20:45

188 Postings, 5682 Tage clemusKomisch...

... irgendwie ist dieser "Fehler" aber auf on.vista, wallstreet-online und auf stock-world passiert.
Jetzt würd es mich schon interessieren was richtig ist.
Aber wahrscheinlich ist alles nur ein Traum... ;-(  

11.01.06 16:09

4358 Postings, 5844 Tage SolarparcDas ist der Zukunftschart ;-)

Das ist der SILVERADO-Zukunftschart!
Unglaubliche 100000 % in vier Jahren!
Von 0,05 Euro - auf 0,50 Euro und dann
weiter auf 5,00 Euro!

Abacho hat es vorgemacht, es ist also
möglich! Hier kommt Silverado mit seiner
Tochter Green Fuel!

Yippppiiiiii!!!  
Angehängte Grafik:
SILVERADO_Zukunftschart.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
SILVERADO_Zukunftschart.png

11.01.06 16:30

4358 Postings, 5844 Tage SolarparcMorgen verhandelt die USA

Kam gerade über CNN rein:
Morgen (Donnerstag) treffen sich Politiker
der USA und Australien, um über Investitionen
in saubere Energien zu verhandeln. Ein Thema
wird sein, die effektivere Nutzung von Kohle
zu intensivieren!

Silverado´s Tochter Green Fuel ist genau in
diesem Bereich tätig! Die 20 Millionen sollten
sie von Papa Staat kriegen! Vielleicht wird
das schon morgen beschlossen!!!

Ich war schon so lange nicht mehr Millionär...  ;-)  

11.01.06 16:43

67697 Postings, 7903 Tage Kicky0.054 last trade ,na pumpe mal schön weiter

irgendwie glaubt keiner mehr dem CEO  

11.01.06 16:52

4358 Postings, 5844 Tage SolarparcIrgendwie glauben sehr viele an Silverado

Irgendwie glauben noch sehr viele an Silverado!
Im Ask stehen 450.000 Stück, die gekauft werden
wollen. Zu 0,42 Euro!

Zu 0,45 wollen aber nur 100.000 verkauft werden.
Kannst dir ausrechnen, wie beliebt Silverado ist.
Und ich kann mir ausrechnen, dass bei deinen
eindeutigen postings wohl DU derjenige bist,
der die 450.000 Stück kaufen will! Und zwar
für 0,42 Euro! Aber ich halte dagegen ;-)  

11.01.06 16:58

67697 Postings, 7903 Tage Kicky0,053 im Livechart

ich kauf keine OTC-Werte,die wird massiv geshortet  

11.01.06 17:07

4358 Postings, 5844 Tage SolarparcGeheimnisvoller Kohle-Gipfel

11.01.06  http://www.nd-online.de/artikel.asp?AID=83922&IDC=2Geheimnisvoller Kohle-GipfelBei der Anti-Kyoto-Konferenz geht es um die Reduktion von Treibhausgasen ? und ums Geschäft Von Michael Lenz, Sydney Ab heute beraten mehrere große Industrie- und Schwellenländer über Maßnahmen gegen den Klimawandel. Verpflichtende Vereinbarungen sind allerdings tabu.--------------------------------------------------Unter extremen Sicherheitsvorkehrungen beginnt heute in Sydney die erste Ministerkonferenz jener sechs Staaten, die im Sommer vergangenen Jahres ein eigenes Klimabündnis als Alternative zum Kyoto-Protokoll geschlossen haben. Neben den Industriestaaten USA, Japan, Australien und Südkorea gehören die aufstrebenden Wirtschaftsriesen Indien und China der »Asia-Pacific Partnership on Clean Development and Climate« (Asiatisch-Pazifische Partnerschaft zu sauberer Entwicklung und Klima«) an. Wie bei Kyoto geht es auch hier darum, die Treibhausgas-Emissionen zu reduzieren, um den Klimawandel zu stoppen. Allerdings setzt das neue Bündnis dabei vor allem auf die Förderung moderner Technologien ? und zwar, ohne verbindliche Zielvorgaben zur Reduzierung der Kohlendioxid-Emission zu machen. Eben diese verpflichtenden Quoten und Größen sind der Grund für die Weigerung der USA und Australiens, das im Februar 2005 in Kraft getretene Klimaschutzabkommen von Kyoto zu unterzeichnen. Die sechs Staaten wollen auf ihrer ersten Konferenz nach der Gründung des Bündnisses im Sommer vergangenen Jahres erste konkrete technische Projekte gegen die globale Erwärmung beraten. Auf der Tagesordnung steht auch die Beratung von Kriterien zur Aufnahme neuer Partner. Wie aus Konferenzkreisen verlautet, sind eine Reihe von Entwicklungsländern sowie Neuseeland und einige europäische Staaten wie Großbritannien an einer Partnerschaft interessiert. Die sechs bislang beteiligten Staaten repräsentieren knapp die Hälfte der Weltbevölkerung, der globalen Wirtschaftsleistung, des Energieverbrauchs sowie der Treibhausgas-Emissionen. Spitzenreiter bei den letzten drei Punkten sind natürlich die USA. In Sydney soll es vor allem um die Entwicklung »sauberer Energien« gehen. Dazu zählen nach Ansicht der Teilnehmer die Energiegewinnung aus Erdwärme, die so genannte Geosequestration ? also die Lagerung von verflüssigtem Kohlendioxid in unterirdischen Lagerstätten ? sowie der Ausbau der Atomkraft und noch nicht existierende Kernfusionsreaktoren. Mit am Verhandlungstisch »down under« sitzen Großunternehmen wie Rio Tinto oder Exxon Mobile, die ihr Geld mit fossilen Brennstoffen verdienen. Umweltorganisationen oder wissenschaftliche Institutionen stehen dagegen nicht auf der Teilnehmerliste. »Das ist eine der geheimnisvollsten Klimakonferenzen, die uns untergekommen ist«, kritisierte eine Sprecherin des internationalen Umweltverbandes WWF vor Beginn der Konferenz. Zumal es den Teilnehmern wohl auch ums Geschäft geht. So hat Australien, was China und Indien dringend benötigen, um ihr rasantes Wirtschaftswachstum zu unterfüttern: Rohstoffe. Riesige Kohlevorräte, reichhaltige Bauxitvorkommen für die Aluminiumproduktion, üppige Gasfelder und der Besitz von 28 Prozent der weltweiten Uranvorkommen versprechen für die nächsten Jahrzehnte ein gutes Geschäft des fünften Konti-nents. Bereits im Februar 2005 hat die australische Regierung informelle Gespräche mit China über die Lieferung von Uran aufgenommen. Daraus erklärt sich auch die Ablehnung des Kyoto-Protokolls: Eine Unterzeichnung, so Australiens Regierung in ihrem Energie-Weißbuch, würde dem Land keinen wirtschaftlichen Nutzen bringen. Das gelte insbesondere für die Teilnahme am Emissionshandel: Die aus der Nutzung von australischem Gas oder Uran resultierende Reduktion beim CO2- Ausstoß werde den Importländern gutgeschrieben, während Australien für die bei der Produktion entstehenden Emissionen belastet werde. Umweltverbände, für die schon das Kyoto-Protokoll weit davon entfernt ist, eine perfekte Lösung des Treibhausgasproblems zu sein, kritisieren die Veranstaltung in Sydney als »Kohle-Gipfel«. Hinter solch donnernder Schlagzeilen-Rhetorik schimmert aber auch ein zähneknirschendes »Wenn?s denn nutzt« durch. --------------------------------------------------Zahlen & Fakten Am Problem der Klimaerwärmung kommen auch die Regierungen längst nicht mehr vorbei. Mit dem Kyoto-Protokoll von 1997, einer Ergänzung der UN-Klimarahmenkonvention, wurden erstmals verbindliche Vorgaben zur Reduktion beim Ausstoß von Treibhausgasen getroffen. Die teilnehmenden Industrieländer verpflichten sich darin, bis zum Jahr 2012 ihre Emissionen um 5,2 Prozent unter das Niveau von 1990 zu senken. Beim letzten Treffen im Dezember 2005 in Montreal wurde vereinbart, eine Arbeitsgruppe einzusetzen, die weitere Reduktionsziele für die Zeit nach 2012 festlegen sowie erstmals auch Schwellen- und Entwicklungsländer einbeziehen soll. Außerdem wurden die Sanktionen bei Nichteinhaltung völkerrechtlich verbindlich. Kritiker verweisen auf diverse Lücken im Kyoto-Prozess. So seien die Reduktionsziele völlig unzureichend für das erklärte Ziel, die globale Erwärmung zu stoppen. Außerdem seien die meisten der beteiligten Staaten derzeit weit von den Reduktionszielen entfernt. Desweiteren würden die ursprünglichen Ziele von Konferenz zu Konferenz immer weiter aufgeweicht. Und schließlich seien zwei wichtige Industrieländer, Energie-Großverbraucher USA und Australien, nicht mit von der Partie. Aber auch diese beiden Staaten reagieren auf die Klimaveränderungen, zumal sie sie am eigenen Leib zu spüren bekommen. Die USA verzeichneten 2005 eine verheerende Hurrikan-Saison, die Australier stöhnten unter Rekordtemperaturen. US-Präsident Bush verkündete ein Energieeffizienzprogramm und setzt international auf eine asiatisch-pazifische Partnerschaft mit fünf wichtigen Industrie- und Schwellenländern, die ab heute im australischen Sydney ihr erstes Arbeitstreffen abhalten. Anders als bei Kyoto geht es nicht um verbindliche Ziele bei CO2-Emissionen, die nur durch den Ausbau der erneuerbaren Energien und verstärktes Stromsparen zu erreichen wären. Die Staaten setzen auf technologische Innovationen bei der Energiegewinnung, ansonsten soll es der Markt richten.Kurt Stenger  

11.01.06 17:13

15890 Postings, 7343 Tage Calibra21#207

Deshalb hast du also keinen Erfolg *lol*  

11.01.06 17:23

4358 Postings, 5844 Tage SolarparcUSA will Energieeffizienzprogramm

Der Hauptabsatz von der Monstermeldung #208

"US-Präsident Bush verkündete ein Energieeffizienzprogramm und setzt international auf eine asiatisch-pazifische Partnerschaft mit fünf wichtigen Industrie- und Schwellenländern, die ab heute im australischen Sydney ihr erstes Arbeitstreffen abhalten. Anders als bei Kyoto geht es nicht um verbindliche Ziele bei CO2-Emissionen, die nur durch den Ausbau der erneuerbaren Energien und verstärktes Stromsparen zu erreichen wären. Die Staaten setzen auf technologische Innovationen bei der Energiegewinnung!"

Stichwort: Ölgewinnung aus billiger Kohle
Stichwort: Green Fuel (Silverado Gold)

Zudem kommen im März die Ergebnisse zu Silverado´s letzten Bohrungen...
Öl und Gold : Bessere Perspektiven gibt es kaum, zumal der Laden fast
bankrott ist. Also entweder: Wie der Phönix aus der Asche, oder weiter-
schlafen.

Bei der jetzigen politischen und weltwirtschaftlichen Energielage tippe
ich eher auf den Phönix :-)  

11.01.06 18:35

4358 Postings, 5844 Tage SolarparcDa ist er!

Da ist er, der Report zu den letzten Bohrungen!!! Anfang März soll es spätestens neue Gold-News geben!

GOLD REPORT ON SWEDE CHANNEL AT NOLAN GOLD MINE

December 05, 2005 Experienced mining crews are now onsite at Silverado?s 100% owned Nolan Gold Project in the Brooks Range of Alaska located 280 road miles north of Fairbanks.  They have installed a new portal to access the Swede Channel. The ongoing project is focused on extending the underground workings installed in the Swede Channel during the winter of 1998-1999 to extract a bulk sample.  This sample yielded 623 ounces of gold from 7625 bank cubic yards of gravel or 0.08 oz/yard, including the 14.06 troy ounce nugget pictured below.  

...Once the main drift is completed, the crews will retreat mine back toward the portal, widening the drift for the full width of the channel pay zone.  The excavation phase of the project is scheduled to be completed by early March of 2006.  

We will report next when the miners hit the pay zone.

This press release was prepared by Edward J. Armstrong, CPG, a qualified person under NI 43-101 standards.

Wer nicht bis Anfang März warten will... muss er nicht! Denn dann gibt´s zwar die Goldnews, aber Nachrichten zum Green Fuel Projekt und zur aktuelle laufenden Kapitalerhöhung dürften bereits im Januar oder Februar kommen :-)  
Angehängte Grafik:
Silverado_Gold.jpg (verkleinert auf 79%) vergrößern
Silverado_Gold.jpg

11.01.06 21:15

188 Postings, 5682 Tage clemusWenn...

man sieht wie sich die Umsätze an den verschiedenen Börsen entwickelt haben, muss man eigentlich von einer rosigen Zukunft ausgehen.
Vielleicht stimmt die 10000%-Chart ja doch... ;-)  

11.01.06 21:18

11123 Postings, 5839 Tage SWayfehlt da nicht noch einen Null ? *fg* o. T.

11.01.06 21:47

4358 Postings, 5844 Tage SolarparcSchöner Schluss

Wir schließen mit +11 % in Frankfurt und
mit +13 % an der Nasdaq!

Gute Nacht ;-)  

11.01.06 21:59
1

2302 Postings, 6343 Tage grazerja ein schöner schluss!

fehlt nur noch ein posting von kicky....dann wärs perfect...:-))  

12.01.06 18:06

8541 Postings, 5894 Tage kleinlieschen5 sterne für # 215

1 x interessant
1 x informativ
3 x witzig

gruß - kl;-)  

12.01.06 18:23

11123 Postings, 5839 Tage SWayalso,


man kann ja sagen was man will aber seit dem Kicky bei uns bashed gehts nach oben.
Vielleicht ist das ja seine ganz morbide Art und Weise zu pushen ?!

Kicky Du alter Pusher, wer sagt das Du ein Basher bist der kennt Dich nur nicht richtig *rofl*  

12.01.06 18:35

15890 Postings, 7343 Tage Calibra21#217

Vollste Zustimmung!!! Schaut mal in meinem SVXP-Thread. Beim Stand von 0,0006 bashte er wie kein zweiter!! Danach schoß SVXP um 300 % nach oben!!! Kicky, bash bitte in meinen anderen Threads auch noch!!!!  

12.01.06 19:50

4358 Postings, 5844 Tage SolarparcUmsatz stark gestiegen

Der Umsatz ist seit Anfang Januar extrem stark
gestiegen. Scheint so, als ob sich Investoren
neu positionieren.

Umsatz heißt ja, dass sowhohl gekauft als auch
verkauft wird! Der Kurs ging dabei aber nur
leicht nach oben. Folglich wechseln hier große
institutionell Anleger ihre Aktienpakete oder
es findet wirklich gerade eine Kapitalerhöhung
statt.

So oder so: Silverado kann davon nur profitieren.
Und von dem hohen Goldpreis sowieso!
Und von der Diskussion um Amerikas Energiepolitik sowiesowiesowieso!!!  

13.01.06 17:04

4358 Postings, 5844 Tage SolarparcGoldpreis explodiert

Mal wieder: GOLDPREIS EXPLODIERT!

Wir stehen bei über 555 DOllar!!!
Alle Goldproduzenten dieser Welt FREUT EUCH!!!  
Angehängte Grafik:
GOLDPREIS_aktuell.gif (verkleinert auf 80%) vergrößern
GOLDPREIS_aktuell.gif

13.01.06 22:26

188 Postings, 5682 Tage clemusUnd in Amerika...

... noch nen schönen Wochenabschluss gehabt.So kann es ab jetzt immer weitergehen. Und wieder unglaubliche Umsätze.
Langsam kommt die Geschichte ins Rollen. Und dann klmmt unser 10000%-Märchen;-))  

13.01.06 22:28

11123 Postings, 5839 Tage SWayfein :)

Eine gute Woche für uns und keine Anzeichen dafür das es nicht auch so weitergehen sollte...

Wünsche Allen ein feines We.  

15.01.06 11:40

4358 Postings, 5844 Tage SolarparcSilverado goes gut

" Ghost" Gold Mill Coming Back To Life
By Alex Michelini

FAIRBANKS, Alaska -- They've dusted off the crushing equipment, swept out the engineering and administrative offices and brushed a fresh coat of brown paint on the interior tanks, and yellow and green paint on the railings.

The spiffing-up at the shuttered Grant Gold Mill on the gentle slopes of Ester Dome in central Alaska, 10 miles northwest of here, is part of the effort to convert the mill into a demonstration plant producing liquid fuel from low-grade Alaska coal that could provide a significant answer to the world's oil crisis.

" We're all cleaned up and ready to convert. We have everybody on standby," said Garry Anselmo, CEO of Silverado Gold Mines Ltd., whose subsidiary, Silverado Green Fuel Inc., (" green" as in environmentally-friendly) is inching closer to obtaining the government and private funding to get the project rolling.

The ?green fuel? process involves crushing the subbituminous coal, found in enormous quantities in Alaska's Beluga coalfields, into very fine particles that are then pressure-heated to release some of the water. The resulting combustible mixture of particles suspended in water is earmarked for use in industrial boilers and big diesel engines.

And maybe some day in jetliners and automobiles.

" It's very safe, very clean and a low-cost replacement for industrial burning of oil," said Anselmo from his Vancouver-based Silverado offices.

Anselmo said " green fuel" can be made from Alaska coal for $14 an equivalent barrel of oil -- even less, $9 a barrel, from coal in the Wyoming-Montana coal region.

With oil prices surging and calls for alternative fuel reaching a clamor, the conversion of Grant Gold Mill into a demonstration plant has taken on new urgency.

" All these developments have given new life to our project," said Anselmo. " Raw oil burning is expensive and too dirty."

Over the next couple of months, Silverado executives will meet with key members of the Alaska congressional delegation, the Department of Energy, the Department of Defense and the Department of Homeland Security to discuss funding for the project and the potential of the liquid fuel for use in the war on terror -- specifically, in Iraq.

Alaska Gov. Frank H. Murkowski has praised Silverado's " green fuel" potential.

As a U.S. senator two years ago, Murkowski, then-chairman of the Senate Energy and Natural Resources Committee, wrote: " [Silverado's low-rank coal-water fuel] could satisfy a considerable portion of the United States energy requirements in an inexpensive, environmentally friendly, and timely manner ... [and] could constitute an important new source of alternative energy for the United States and the world."

Anselmo estimates Silverado needs $10 million to convert Grant Gold Mill and $10 million to run it for three years.

The " green fuel" project is running on parallel tracks with Silverado's ongoing gold mining operations.

In 1994, Silverado recovered the 10th largest gold nugget in Alaska history, weighing 41.35 Troy Ounces.

The demonstration plant is necessary to produce the liquid fuel in large enough quantities to show potential users that it is a viable alternative.

If successful, Anselmo said Silverado would build a commercial plant in the Beluga region, where coal deposits are estimated at 2 billion tons. There is another billion or more tons near Healy, deeper in the interior of the state.

Silverado is also exploring the coal found in the Powder River Basin in southern Montana and Wyoming to produce the alternative fuel, and has begun talks with congressional officials from those states.

Silverado's Grant Gold Mill, which recovered 15,305 ounces of gold and 8,231 ounces of silver in the 1980s, is considered an ideal location for the demonstration plant because a lot of the equipment in the half-dozen buildings can be used in the production of " green fuel."

As a result, the plant could be converted quickly and cost-effectively, according to Silverado.

The facility would also serve as a training center.

The meetings to be held with defense and homeland security officials grow out of the safety elements of the liquid coal fuel and its potential use in the war in Iraq.

" If a rocket or grenade is tossed into a fuel supply, there's a huge explosion and mass of flame," said Anselmo. " But our fuel is non-toxic, non-hazardous and only flammable when injected and contained in a boiler, gasifier or heat engine."

And it eliminates the possibility of environmental damage from spills, said Anselmo, because in the event of a tanker breakup, the mixture of coal particles and water would simply sink to the ocean floor and form a substrate conducive to plant growth.

In addition to markets in the continental United States, Silverado has been talking with Congressional and power utility officials in Hawaii, the Chinese Coal Ministry in Beijing, the State of Guijaret in India, and is exploring opportunities in Indonesia, Malaysia and Thailand.

Warrack Willson, Silverado Green Fuel's vice president for fuel technology, led the development of the liquid fuel process.

Willson visited Asian countries currently using heavy fuel oil in their power plants, including coal mine and utility operators in China?s Heilongjiang Province, and reported progress toward forming a joint venture with Silverado to develop " green fuel" production plants.

" He spends his life on this," Anselmo said of Willson.

Anselmo, 60, has spent his working life in mining and finance. Before founding Silverado, he worked in field explorations with Kennecott Copper, Anaconda American Brass and American Metal Climax and then formed a consulting company and explored and built mines under contract for various mining clients."  

15.01.06 11:43

4358 Postings, 5844 Tage SolarparcSilverado goes China

Zusätzlich zu den Märkten in den kontinentalen Vereinigten Staaten, hat Silverado mit den Kongreß- und Energie Hilfsbeamten in Hawaii, das chinesische Kohle-Ministerium in Beijing, der Zustand von Guijaret in Indien gesprochen und Gelegenheiten in Indonesien, in Malaysia und in Thailand erforscht. Warrack Willson, Silverado Vizepräsident des grünen Kraftstoffs für Kraftstofftechnologie, führte die Entwicklung des Flüssigbrennstoffprozesses. Willson besuchte die asiatischen Länder, die z.Z. schweres Heizöl in ihren Kraftwerken, einschließlich Kohlengrube- und Hilfsoperatoren in der Provinz Heilongjiang Chinas verwenden, und berichteten Fortschritt in Richtung zur Formung einer Joint Ventures mit Silverado, um " des grünen Kraftstoffs" zu entwickeln Betriebe Produktion. "  
Angehängte Grafik:
SILVERADO_GOLD.gif (verkleinert auf 92%) vergrößern
SILVERADO_GOLD.gif

16.01.06 10:05

188 Postings, 5682 Tage clemusEin schöner Wochenausklang letzten Freitag...

... und jetzt ein schöner Wochenanfang.
So kann es sich doch sehen lassen...  

Seite: 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 385   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln