letzte Chance und Kaufgelegenheit

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 12.10.05 12:30
eröffnet am: 12.04.05 12:49 von: Manu13 Anzahl Beiträge: 9
neuester Beitrag: 12.10.05 12:30 von: Knappschaft. Leser gesamt: 8986
davon Heute: 4
bewertet mit 0 Sternen

12.04.05 12:49

675 Postings, 6959 Tage Manu13letzte Chance und Kaufgelegenheit

Da verkaufen nur die Angsthasen. Heute bekommt ihr die letzte Chance SinnerSchrader unter 2,00 ? zu bekommen. Denn die Zahlen werden vorbörslich gut ausfallen und die Aktie wird morgen nicht mehr unter 2,00 ? zu haben sein. Dann wollen plötzlich alle wieder rein in die Aktie und SinnerSchrader explodiert. Selber schuld. Daher heute letzte Kaufgelegenheit. Frick und Hertz wissen was Sie kaufen. Schaut euch mal die Umsätze der letzten Tage an. Da hat sich jemand gewaltiug positioniert.
Kaufen, Kaufen, Kaufen! Letzte Chance.
 

12.04.05 19:10

675 Postings, 6959 Tage Manu13SinnerSchrader

Aktie hat auf Tageshoch geschlossen. Selber Schuld wer heute nicht eingestiegen ist. Morgen kommt niemand mer unter 2,00 ? rein. Aber ich habs ja laufend gesagt..... Morgen kommen die Zocker und treiben die Aktie. Dann empfiehlt Frick nochmals die Aktie und nimmt Sie ins 100.000 ? Depot auf. Die Aktie explodiert dann und wird es bei 2,50 ? bis 3,00 ? wieder halt finden. Aber selber Schuld, wer heute nicht eingestiegen ist. Die  nächsten Tage wird Ihr dann hinterherlaufen.
Deshalb rate ich jedem:

Kaufen, Kaufen, Kaufen....  

12.04.05 19:24

441 Postings, 5899 Tage tomboe;-) Star13 o. T.

23.05.05 17:07

8451 Postings, 6044 Tage KnappschaftskassenHeute als Schnäppchen immer noch

zu haben! Kurse von 1,30 Euro sind für mich eindeutig Einstiegskurse wenn man bedenkt das das die Kasse wieder mal voller geworden ist!

 

Aktien im Umlauf (31.08.2004)10.937.164

 

 

Kennzahlen des SinnerSchrader-Konzerns

13.04.2005

 01.09.2004
28.02.2005
01.09.2003
29.02.2004
Veränderung
in %
Umsatzin T?6.8475.83317
Bruttoergebnisin T?2.2471.50350
EBITDAin T?313-984414
EBITAin T?46-1.3142957
Periodenüberschuss/
-fehlbetrag
in T?204-1.040610
Periodenüberschuss/
-fehlbetrag je Aktie
in ?0,02-0,10600
Cashflow aus der betrieblichen Tätigkeitin T?1.3021.368-5
Vollzeitmitarbeiter - Durchschnitt132138-4
 
28.02.200531.08.2004Veränderung
in %
Liquide Mittel und Wertpapiere, gesamtin T?9.17227.038-66
davon Mittel für Sonderausschüttungin T?-20.769-
Liquide Mittel und Wertpapiere,
ohne Mittel für Sonderausschüttung
in T?9.1726.26946
Mitarbeiter - Endstand135145-2

Zahlen & Fakten

 

 

 

24.06.05 11:56
1

382 Postings, 7066 Tage LanotteHört sich ja gut an

SinnerSchrader Newsletter 07/2005

Mit diesen Themen:
_simyo gestartet
_comdirect setzt Benchmark
_Tom Bernd neuer Geschaeftsfuehrer
_SinnerSchrader auf dem DMMK 2005
_Usability Professionals' Association
_Tchibo und comdirect in einem Buch
_Wir stellen ein
_Mediabrief
_Neu auf dem Fischmarkt

>> simyo gestartet
Mit simyo ist der erste Mobilfunk-Discounter in
Deutschland an den Markt gegangen. Das Produkt wird
ausschliesslich ueber die Website simyo.de vertrieben.
Website und Online-Markenfuehrung stammen von
SinnerSchrader Studios. Der Internetvertrieb sichert
eine schnelle Verfuegbarkeit am Markt und hohe
Flexibilitaet zu geringen Kosten. SinnerSchrader
Studios hat dem neuen Anbieter zu diesem Zweck eine
klare, schnelle und einfach bedienbare
Vertriebsplattform aufgebaut. Die technische
Realisierung uebernahm die Neue Informatik.
http://www.s2studios.de/de/presse/index_165.html?AD=nl05_07_01

>> comdirect setzt Benchmark
Die comdirect bank hat ein neues Gesicht. Gleichzeitig
setzt die Website comdirect.de erneut Massstaebe fuer
zeitgemaesses Online Investment und Direct Banking. Die
beliebteste Finanzwebsite Deutschlands mit 125
Millionen Page Impressions pro Monat wurde in mehr als
100 Punkten verbessert. Mit der "comdirect Website
2005" hat SinnerSchrader Neue Informatik seine
Expertise fuer Finanzportal- und Transaktionsloesungen
von hervorragendem Gebrauchswert unter Beweis gestellt.
Sofort ins Auge faellt das neue Look & Feel, das den
ueberarbeiteten Markenauftritt der comdirect bank fuer
das Internet umsetzt (Online-Markenfuehrung:
SinnerSchrader Studios).
http://www.s2neueinformatik.de/s2i/de/content/4955.html?AD=nl05_07_02

>> Tom Bernd neuer Geschaeftsfuehrer
Fuehrungswechsel bei SinnerSchrader Studios in
Frankfurt: Das Frankfurter Team wird in Zukunft von Tom
Bernd (43) geleitet. Er loest am 1. Juli 2005 Rainer
Kiefer (43) ab, der zu den Vereinigten
Wirtschaftsdiensten (vwd) auf Kundenseite wechselt.
Neben vwd betreuen die Studios Frankfurt die
Internetaktivitaeten von Deutsche Bank, Depfa Bank, Dow
Jones und Gore-Tex.
http://www.s2studios.de/de/presse/index_173.html?AD=nl05_07_03

>> SinnerSchrader auf dem DMMK 2005
Kerstin Aberle, Leiterin E-Commerce bei HLX,
SinnerSchrader-Vorstand Matthias Schrader und Juergen
Wachtmeester, Referent E-Commerce Lufthansa Worldshop,
bestreiten auf dem DMMK Digitale Wirtschaft das Panel
"Erfolgreiche Online-Shops", das sich u.a. mit Fragen
wie diesen befasst: Welche Strategien stehen hinter
einem erfolgreichen Online-Shop? Lassen sich bestimmte
Produkte oder Dienstleistungen nur online verkaufen?
SinnerSchrader foerdert als offizieller Sponsor den
Deutschen Multimedia Kongress, der am 28./29. Juni in
Berlin stattfindet.
http://www.dmmk.de

>> Usability Professionals' Association
Am 6. Juni war die Usability Professionals' Association
(UPA) zu Gast bei SinnerSchrader Neue Informatik.
Christian Jung, Leiter Experience Design, referierte
ueber das Ende der Schreibtisch-Metapher mit Ordnern,
Werkzeugen und Papierkorb. Sie haben seit den 70er
Jahren vielen Menschen den Zugang zur Welt der Computer
eroeffnet und diesen so erfolgreich gemacht. Es mehren
sich nun aber Anzeichen dafuer, dass konkrete bildhafte
Hilfsmittel nicht nur ueberfluessig, sondern sogar
hinderlich bei der Computernutzung sind. Anwender haben
sich schon fuer eine andere Form der Organisation von
Daten auf dem Computer entschieden. Der Vortrag gab
einen Ueberblick ueber die Geschichte des PCs und des
Desktops und zeigt die neuen Trends der Interaktion
zwischen Mensch und Maschine.
http://www.mprove.de/events/roundtablehh/_media/...esktopMetapher.pdf

>> Tchibo und comdirect in einem Buch
"Systemisches Design. Intelligente Oberflaechen fuer
Information und Interaktion" heisst das neueste Werk
von Cyrus Dominik Khazaeli, Dozent an der FH Wedel und
Autor einiger Standardwerke zu digitalem Design. In
seinem juengsten Buch stellt er das Interface-Design
zweier SinnerSchrader-Projekte vor: Als Beispiel fuer
Visual Mapping ist tchibo.de zu sehen, waehrend
comdirect.de das Thema Fokussierung durch Reduktion
illustriert. Das Taschenbuch erscheint im Juli.
http://www.sz-mediathek.de/mediathek/shop/catalog/...VP.do?pid=335455

>> Wir stellen ein
Aktuelle Stellenausschreibungen
... bei der SinnerSchrader Aktiengesellschaft
- HR Manager (m/w)
- Bilanzbuchhalter (m/w)
... bei SinnerSchrader Neue Informatik
- Leitender Senior Frontend Entwickler (m/w)
- (Junior-)Berater/Projektmanager (m/w)
- Teamleiter Projektdienstleistungen (m/w)
... bei SinnerSchrader Studios in Hamburg
- Personalreferent (m/w) - Teilzeit
- Art Director mit Fokus Tourismusbranche (m/w)
- Junior-Kundenberater (m/w)
- Art Director (m/w)
- Designer (m/w)
... bei SinnerSchrader Media
- Junior-Kundenberater (m/w)
- Junior Media Account Manager (m/w)
... bei SinnerSchrader Betrieb
- Systemadministrator Windows (m/w)
Alle Stellenbeschreibungen und weitere Informationen
auf der Website.
http://www.sinnerschrader.de/s2d/de/content/...ere.html?AD=nl05_07_07

>> Neu auf dem Fischmarkt
Der lange Abschied von Apple WebObjects, die webbigste
Stadt der Republik, die Rueckkehr der Kommandozeile,
die reboot7 und eine Glanzleistung der Media-
Disposition von Spiegel Online - diese und andere
Themen haben die Autoren vom Fischmarkt in den letzten
Wochen beschaeftigt.
http://www.fischmarkt.de?AD=nl05_07_08


Wenn Sie mehr ueber SinnerSchrader wissen moechten,
besuchen Sie uns im Internet, oder schreiben Sie uns
eine E-Mail.

SinnerSchrader Aktiengesellschaft
Mark Pohlmann
Leiter Unternehmenskommunikation
T. +49.40.39 88 55-0
F. +49.40.39 88 55-55
Gasstrasse 8-16, 22761 Hamburg
http://www.sinnerschrader.de/?AD=nl05_07_09
mailto:newsletter@sinnerschrader.de

Wenn Sie Ihre Adresse aendern oder den Newsletter nicht
mehr erhalten moechten, folgen Sie bitte diesem Link:
http://www.sinnerschrader.de/sinnerschrader/...&id=2585&AD=nl05_07_10




 

13.07.05 19:45

8451 Postings, 6044 Tage KnappschaftskassenSinnerSchrader legt gute Zahlen vor

13.07.2005
SinnerSchrader legt gute Zahlen für das dritte Quartal vor, Aktie +7,6 Prozent


Die SinnerSchrader AG (ISIN DE0005141907/ WKN 514190) veröffentlichte am Mittwoch die Zahlen für das dritte Quartal 2004/05 und die ersten neun Monate 2004/05. Demnach konnte der Konzern den Turnaround erreichen, wobei Umsatz und Ergebnis gesteigert werden konnten.

Das Bruttoergebnis verbesserte sich im Quartalsvergleich von 1,17 Mio. Euro auf nun 1,20 Mio. Euro. Das EBITDA stieg von 57.000 Euro auf 156.000 Euro. Das EBITA verbesserte sich von -100.000 Euro auf nun 21.000 Euro. Der Periodenfehlbetrag von 14.000 im dritten Quartal 2003/04 konnte nun in einen Periodenüberschuss von 29.000 Euro gewandelt werden. Die Umsatzerlöse konnten in diesem Zeitraum von 3,18 Mio. Euro auf 3,65 Mio. Euro gesteigert werden.

Auf Neun-Monats-Ebene verbesserte sich das Bruttoergebnis von 2,67 Mio. Euro auf 3,45 Mio. Euro. Das Periodenergebnis belief sich auf einen Überschuss von 233.000 Euro, nach einem Fehlbetrag von 1,05 Mio. Euro im Vergleichszeitraum. Das Ergebnis je Aktie verbesserte sich in diesem Zeitraum von -10 Cent auf 2 Cent.

Der Auftragseingang wuchs gegenüber dem zweiten Quartal um 2,5 Prozent und im Vergleich zum Vorjahr um 34 Prozent. Dies bestätigt die positive Nachfrageentwicklung im laufenden Geschäftsjahr, die maßgeblich durch neue E-Commerce-Projekte, vorrangig im Bereich Direktvertrieb über das Internet, bestimmt wird.

SinnerSchrader bestätigte zudem die Erwartung, das Gesamtjahr am oberen Rand seiner Planung abzuschließen, die ein Umsatzwachstum von 5 bis 10 Prozent und ein mindestens ausgeglichenes operatives Ergebnis vorsieht. Für das vierte Quartal rechnet der Vorstand mit einer Verlangsamung der bisher guten Entwicklung.

Die SinnerSchrader-Aktie gewinnt derzeit im Xetra-Handel 7,6 Prozent auf 1,56 Euro.
 

13.07.05 19:56

8451 Postings, 6044 Tage KnappschaftskassenSinnerSchrader wächst in den ersten neun Monaten

SinnerSchrader wächst in den ersten neun Monaten 2004/2005 um 17 Prozent bei positivem Ergebnis / Planungen für das Gesamtjahr bestätigt13.07.2005SinnerSchrader hat in den ersten neun Monaten 2004/2005 einen Umsatz von 10,5 Mio. Euro erzielt. Dies entspricht einem Zuwachs von 17 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Periodenüberschuss betrug 0,2 Mio. Euro oder 0,02 Euro je Aktie. Das dritte Quartal 2004/2005 endete erneut mit einem operativen Gewinn. Damit hat der Interactive-Dienstleister seine positive Geschäftsentwicklung fortgesetzt und ist nachhaltig zu positiven Geschäftszahlen zurückgekehrt.Der Umsatz im dritten Quartal lag mit rd. 3,7 Mio. Euro um 15 Prozent über dem entsprechenden Wert des Vorjahres und 1,3 Prozent über dem bereits guten Wert des vorangegangenen Quartals. Die positive Entwicklung im Vorjahresvergleich war von allen Segmenten getragen, wobei sich das Geschäft im Segment Interaktive Dienste besonders dynamisch entwickelte. Der Auftragseingang wuchs gegenüber dem zweiten Quartal um 2,5 Prozent und im Vergleich zum Vorjahr um 34 Prozent. Dies bestätigt die positive Nachfrageentwicklung im laufenden Geschäftsjahr, die maßgeblich durch neue E-Commerce-Projekte, vorrangig im Bereich Direktvertrieb über das Internet, bestimmt wird.SinnerSchrader bestätigt die Erwartung, das Gesamtjahr am oberen Rand seiner Planung abzuschließen, die ein Umsatzwachstum von 5 bis 10 Prozent und ein mindestens ausgeglichenes operatives Ergebnis vorsieht. Für das vierte Quartal rechnet der Vorstand mit einer Verlangsamung der bisher guten Entwicklung.Die Liquiditätsreserve erreichte zum 31. Mai 2005 einen Stand von 9,4 Mio. Euro, 0,2 Mio. Euro mehr als zum Ende des Vorquartals am 28. Februar 2005. In den ersten neun Monaten entstand ein positiver Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit von rd. 1,5 Mio. Euro. Die Eigenkapitalquote betrug zum Quartalsschluss rd. 74 Prozent.3. Quartal 2004/20053. Quartal 2003/20049 Monate 2004/20059 Monate 2003/2004Umsatzerlöse (Tsd. EUR)3.6533.17810.5009.011Bruttoergebnis (Tsd. EUR)1.1991.1713.4462.674EBITDA (Tsd. EUR)15657469-927EBITA (Tsd. EUR)21-10067-1.414Periodenüberschuss/ -fehlbetrag (Tsd. EUR)29-14233-1.054Periodenüberschuss je Aktie (EUR)0,000,000,02-0,1031.05.200528.02.200530.11.200431.08.2004Liq­uide Mittel und Wertpapiere (Tsd. EUR)9.3799.1727.96027.038Mitarbeiter (Endstand)138135142145Über SinnerSchrader SinnerSchrader ist seit 1996 Pionier für innovatives E-Business. Heute ist SinnerSchrader der größte netzwerkunabhängige E-Business-Dienstleister in Deutschland. Vier Gesellschaften bündeln die Erfahrung und das Expertenwissen für alle Herausforderungen in Technologie, Marketing, Online Media, Betriebsmanagement und Web Mining. Das Unternehmen mit Standorten in Hamburg und Frankfurt beschäftigt 138 Mitarbeiter und ist seit 1999 börsennotiert.Ansprechpartner für Presse- und ÖffentlichkeitsarbeitMark PohlmannLeiter Unternehmenskommunikationpresse@sinnerschrader.deAnsprechpartneri­n für AktionäreStephani WillmsInvestor Relationsir@sinnerschrader.deSinnerSchrader AktiengesellschaftGasstraße 8-16 D-22761 HamburgT. +49. 40. 39 88 55-0 F. +49. 40. 39 88 55-55  

12.10.05 10:03

8451 Postings, 6044 Tage KnappschaftskassenDer faire Wert beträgt 2,20 Euro !

Hier die nackten Zahlen dazu:

Aktienanzahl 11,5 Mio
Marktkap. 19,6 Mio  bei einem Kurs von 1,71 Euro
Barvermögen 10,6 Mio. Euro.
Jahresüberschuss 0,5 Mio. Euro
EBITA   0,2 Mio. Euro
Umsatz  14,3 Mio. Euro


Warum ist der faire Wert 2,20 Euro!

(Barvermögen + einfacher Umsatz + Überschuß ) / Aktienzahl = (10,6+14,3+0,5)/11,5 = 2,20 Euro pro Aktien

Begründung: Das Barvermögen hat sich innerhalb von eines Geschäftsjahr von 6,2 Mio. auf 10,6 Mio Euro (+4,4 Mio Euro) erhöht. Das Betriebsergebnis ist Positiv und beträgt 0,04 Euro pro Aktie. Das Barvermögen beträgt alleine 0,92 Euro pro Aktie. Der Umsatz wurde um 16% gesteigert. Der Breakeven wurde nachhaltig geschafft. Die Zukunftaussichten sind weiterhin positiv. Eine Unterbewertung liegt bei dieser Aktie eindeutig vor und eine Bewertung des einfachen Umsatz scheint nur logisch zu sein! GSC Research hat in ihrer Analyse selber einen Aktienwert von 2 Euro festgestellt wo bei deren Analyse auf weit schlechtere Basiszahlen beruht. Es ist nur eine Frage der Zeit bis irgendwelche Analysten noch weit höhere Kursziele bekannt werden geben.  
 

12.10.05 12:30

8451 Postings, 6044 Tage KnappschaftskassenSinnerSchrader Outperformer

SinnerSchrader Outperformer

12.10.2005
SES Research

Frank Biller, Analyst von SES Research, stuft die Aktie von SinnerSchrader (ISIN DE0005141907 / WKN 514190) unverändert mit "Outperformer" ein.

Die am 11.10.05 vorgelegten vorläufigen Zahlen zum vierten Quartal des Geschäftsjahres 2004/2005 (Geschäftsjahresende zum 31.08.05) hätten sowohl bezogen auf den Umsatz als auch hinsichtlich der Ergebniskennzahlen etwas über den Erwartungen der Analysten von SES Research gelegen. Im vierten Geschäftsjahresquartal sei der Umsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 8,5% auf 3,8 Mio. Euro gestiegen. Das operative Ergebnis habe sich von niedriger Basis auf ca. 0,1 Mio. Euro verbessert. Der ursprünglich verhaltene Ausblick von SinnerSchrader für das vierte Quartal habe sich damit nicht bestätigt. Das Unternehmen habe im Projektgeschäft weiterhin eine gute Auslastung verzeichnet und profitiere nach wie vor von der guten Entwicklung im Bereich Media.

Anzeige

Im gesamten Geschäftsjahr 2004/05 habe SinnerSchrader den Umsatz um 16% auf 14,3 Mio. Euro gesteigert, wobei sich das operative Ergebnis deutlich um knapp 1,6 Mio. Euro auf knapp 0,2 Mio. Euro erhöht habe. Das Nettoergebnis von 0,5 Mio. Euro entspreche einer Steigerung um fast 1,1 Mio. Euro gegenüber dem Vorjahr. Die Prognosen der Analysten von SES Research seien damit bezüglich des Nettoergebnisses um 0,2 Mio. Euro übertroffen worden, wobei das Nettoergebnis auch geringfügig von der Aktivierung latenter Steuern profitiert habe. Damit habe SinnerSchrader im ersten vollständigen Geschäftsjahr mit neuer Struktur den Turnaround vollzogen. Den vollständigen Bericht für das Geschäftsjahr 2004/05 werde SinnerSchrader am 28.11.2005 vorlegen.

Für das laufende Geschäftsjahr habe das Unternehmen noch keinen Ausblick gegeben. Vor dem Hintergrund der vorgelegten Zahlen würden die Analysten von SES Research keinen Anlass sehen, ihre Prognosen zu überarbeiten. Nach wie vor würden sie von einem signifikanten Ergebnisanstieg ab der zweiten Jahreshälfte 2006 ausgehen, da voraussichtlich zur Jahresmitte 2006 die Kostenbasis um ca. 0,8 Mio. Euro p.a. gesenkt werde. SinnerSchrader sollte dann wieder ein zufrieden stellendes Margenniveau aufweisen. Der Fair Value von 2,00 Euro je Aktie habe weiterhin Bestand.

Die Analysten von SES Research bewerten die Aktie von SinnerSchrader weiterhin mit dem Rating "Outperformer".  

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln