Weltweit grösster Windkraftanlagenhersteller

Seite 5 von 211
neuester Beitrag: 24.11.17 14:15
eröffnet am: 12.12.03 12:29 von: jansche Anzahl Beiträge: 5254
neuester Beitrag: 24.11.17 14:15 von: Trader-123 Leser gesamt: 655515
davon Heute: 3
bewertet mit 23 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 211   

25.03.10 11:10

4435 Postings, 4356 Tage kologeschon fast zu spät

um noch einzusteigen, das langweilt mich vielleicht das ich letztens nicht bei 36EUR rein bin  

25.03.10 12:34

216 Postings, 4637 Tage börsipaich bin leider auch zu früh raus...

Jetzt zu kaufen trau ich mich ehrlich gesagt nicht, wenn man den chart ein wenig studiert müsste jetzt in den nächsten 2 tagen ein rücksetzer auf 38..... 37,50 ? kommen.  

31.03.10 12:26

9099 Postings, 6488 Tage WalesharkVestas erhält den größten Einzelauftrag !

News - 31.03.10 11:15Vestas erhält bislang größten Einzelauftrag in Australien

RANDERS (dpa-AFX) - Der weltgrößte Windenergieanlagenbauer Vestas  hat seinen
bislang größten Einzelauftrag in Australien erhalten. Der
Windenergieanlagenbauer soll 111 Turbinen für das sogenannte Collgar Projekt in
Westaustralien liefern, wie aus einer Unternehmensmitteilung vom Mittwoch
hervorgeht. Zur Höhe des Auftrags wurden keine Angaben gemacht.

Der Collgar Windpark wird unter anderem von der UBS  Vermögensverwaltung
kontrolliert. Neben dem Bau beinhaltet der Vertrag auch eine zehnjährige
Wartungsvereinbarung. Die ersten Turbinen sollen ab dem zweiten Quartal 2010
ausgeliefert werden; das gesamte Projekt soll im zweiten Halbjahr 2012 fertig
gestellt sein. Das Geschäft wird durch eine Kreditgarantie des staatlichen
dänischen Exportkreditfonds abgesichert.

Der neue Auftrag ändere nichts am im Februar gegebenen Ausblick für das laufende
Jahr, hieß es weiter. Damals hatte Vestas nach einem enttäuschenden
Auftragseingang seine Jahresprognose gesenkt. Der Vorstand erwartet nun 2010
einen Umsatz von 7 Milliarden Euro, statt ursprünglich bis zu 8 Milliarden Euro.
Der Ausblick für die Marge auf das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) lautet
auf 10 bis 11 Prozent. 2009 erzielten die Dänen einen Umsatz von 6,6 Milliarden
Euro sowie eine EBIT-Marge von knapp 13 Prozent./dct/fn

Quelle: dpa-AFX  

07.04.10 17:30

4194 Postings, 4372 Tage silverfishWurde auch

Zeit, dass sich Investitionen in die Zukunft mal auszahlen. Hoffe nun gehts mal nachhaltig nach oben. Dieses Gedümpel bei der Windenergie (Vestas, Gamesa, Nordex) ist ja wirklich traurig.  

15.04.10 15:30

7033 Postings, 4728 Tage dddidiisset nich ... ich mein traurig ....

Es ist die natürliche Reaktion auf einen Politikwechsel ..... solange es billiger ist eine gigantische Dreckschleuder in die Gegend zu bauen als rel. teure Windräder mit unzuverlässigen Liefermengen zu betreiben ist es logisch, dass der Sektor darbt. Aber deswegen verliert er nicht seine Eigenschaften nämlich die, erneuerbare saubere Energie bereit zu stellen. Die geplante Verkabelung und Speicherung der Nordseewindparkenergie wird diese Energieform konstanter machen als den Bertreibern der großen Kohlekraftwerke lieb ist. Also sind die Aussichten zwar mittelfristig nicht berauschend aber langfristig gesehen ist diese Energieform nicht mehr wegzudenken. Was momentan fehlt ist die Einsicht der Windenergieindustrie für eine entsprechende Anzahl von Speicherkraftwerke zu sorgen. Da fühlt man sich noch nicht so recht zuständig.... ich denke der politische Druck und Subventionskürzungen ggf. Sondersteuern auf die CO² Emittenten werden auch hier den richtigen Weg weisen... Wenn die Tigerente schwarz grün wird  ...
-----------
"Regel eins lautet: Nie Geld verlieren. Regel zwei lautet: Vergesse nie die Regel Nummer eins." (Warren Buffet)

19.04.10 08:17

7033 Postings, 4728 Tage dddidiManchmal mach ich mir selbst Angst .....

http://www.manager-magazin.de/unternehmen/vwdnews/...32135591,00.html
-----------
"Regel eins lautet: Nie Geld verlieren. Regel zwei lautet: Vergesse nie die Regel Nummer eins." (Warren Buffet)

21.04.10 12:09

7033 Postings, 4728 Tage dddidiUff Stirnwisch

verkauf 45,70 ....  
-----------
"Regel eins lautet: Nie Geld verlieren. Regel zwei lautet: Vergesse nie die Regel Nummer eins." (Warren Buffet)

21.04.10 13:18

1398 Postings, 5402 Tage rosskataVestas will bis 2015 Umsatz verdoppeln

21.04.2010 09:49
Vestas will Umsatz bis 2015 verdoppeln
Düsseldorf (BoerseGo.de) - Der dänische Windkraftanlagenbauer Vestas Wind Systems hat sich für die kommenden Jahr ein ehrgeiziges Wachstumsziel gesetzt. "Wir wollen unseren Umsatz bis 2015 auf 15 Milliarden Euro mehr als verdoppeln und unseren Gewinn deutlich steigern", sagte Konzernchef Ditlev Engel in einem Interview mit dem "Handelsblatt". Dabei will Vestas vor allem aus eigener Kraft wachsen: "Wir wollen keinen anderen Windkraftkonkurrenten übernehmen", so Engel. Vestas sei aber an Unternehmen interessiert, die "die uns technologisch weiterbringen".

Aufgrund der Folgen der Finanzkrise rechnet Vestas erst für das kommende Jahr mit einem beschleunigten Wachstum. "Wir bekommen verspätet die Folgen der Finanzkrise zu spüren. Voriges Jahr ist das Geschäft in den USA abgestürzt. Der Auftragseingang sank dramatisch: auf Null. Jetzt holen wir dort wieder Aufträge herein. Das Geschäft zieht langsam an", sagte Engel.

http://www.finanznachrichten.de/...umsatz-bis-2015-verdoppeln-009.htm

Vestas meldet in letzter Zeit öfters Aufträge, und zwar nicht sehr klein.
Ich glaube die Talsohle ist hinter uns. Der Kurs ziht in letzter Zeit nicht um sonst an.

Gruß
r.  

26.04.10 14:05

9099 Postings, 6488 Tage WalesharkPlus 11%, was ist los?

Ich finde keine News oder AD-HOC !!  

26.04.10 14:11
1

9099 Postings, 6488 Tage WalesharkDas wird`s sein...

Vestas erhält Auftrag für 1.500 MW mit einer Option über weitere 600 MW ! (Von der Home Page)  

26.04.10 16:33
1

1398 Postings, 5402 Tage rosskataVestas meldet in den letzten Wochen

mehr und mehr Aufträge. Die Auftragslage bessert sich langsam und weist auf ein stärkeres Halbjahr 2010.
Die Kredibedingungen verbessern sich, und die Investionsbereitschaft gewinnt an Fahrt.
Vestas ist im offshore Geschäft, was zunehmend an Bedeutung gewinnen wird, ziemlich stark, und spielt durchaus in einer Liga mit Siemens und GE. Ich bin optimistisch für die nächsten Jahren, vorausgesetzt die Weltwirtschaft erholt sich weiter.

Gruß
r.  

26.04.10 16:43
1

4194 Postings, 4372 Tage silverfishSchade,

hatte gehofft, wir würden die 50? heute halten. Denke langfristig siehts richtig gut aus für Vestas. Wenn dann spielen Siemens und GE in einer Liga mit Vestas. AFAIK ist Vestas immer noch Marktführer.  

26.04.10 16:59
1

1398 Postings, 5402 Tage rosskatasilverfish, richtige Anmerkung:

"Wenn dann spielen Siemens und GE in einer Liga mit Vestas. AFAIK ist Vestas immer noch Marktführer."

Jedoch hat Vestas in den letzten paar Jahren ein paar Prozunte an Marktanteilen verloren.
Die waren 2005 bei etwa 28 %. Heute sind sie bei etwa 22-23 %. Ich glaube das war ihre eigene Angabe.
Siemens hat massiv ausgebaut. Ob sie den Vastas die Marktanteile genommen haben, weiß ich nicht.

Gruß
r.  

26.04.10 17:15

4194 Postings, 4372 Tage silverfishrosskata,

hast schon recht, aber ich glaube sie sind noch vorne. Interessant wäre mal wieder ne aktuelle Statistik. Hab aber leider keine aktuelle für den Weltmarkt gefunden.  

26.04.10 18:34

1398 Postings, 5402 Tage rosskataJa, hast du recht. Vestas ist No. 1

Aktuelle Statistik habe ich leider auch nicht.
www.btm.dk bieten schöne reports an, aber natürlich gegen Bezahlung ;)
Jedoch kann man unter http://www.btm.dk/reports/world+market+update+2009
eine PDF mit "selected Graphs" runterladen. Es ist aber nichts besonderes.

gruß
r.  

27.04.10 12:55
1

1398 Postings, 5402 Tage rosskataMorgen Q1 2010 Zahlen + weiterer Großauftrag

Morgen um 8:30 CET kommen die Zahlen. Es wird spannend, was für Ausblick Vestas abgibt.
Hier noch ein weiterer Großauftrag:

27.04.2010 12:07
Vestas erhält Aufträge aus China
Kopenhagen (BoerseGo.de) - Der dänische Windturbinenhersteller Vestas Wind Systems hat vier Aufträge aus China erhalten. Bestellt wurden insgesamt 116 Turbinen des Typs V52-850 kW und 50 Einheiten des Typs V90-1.8/2.0 MW, wie Vestas am Dienstag mitteilte. Die Gesamtleistung der Anlagen beläuft sich damit insgesamt auf 198 Megawatt. Die Auslieferung der Turbinen soll im zweiten Quartal beginnen. Vestas erhielt auch einen fünfjährigen Wartungsvertrag. Finanzielle Details wurden nicht genannt.

(© BörseGo AG 2007 - http://www.boerse-go.de, Autor: Baron Oliver, Redakteur)

http://www.finanznachrichten.de/...rhaelt-auftraege-aus-china-009.htm

Gruß
r.  

28.04.10 11:53

7033 Postings, 4728 Tage dddidiwieder an Bord ...

für 45,17 ?
-----------
"Regel eins lautet: Nie Geld verlieren. Regel zwei lautet: Vergesse nie die Regel Nummer eins." (Warren Buffet)

28.04.10 14:41

297 Postings, 4315 Tage studibuVestas Quartalszahlen

29.04.10 13:50
1

1398 Postings, 5402 Tage rosskataEin guter Artikel über Vestas und GE in USA

Vestas?s Engel Targets U.S Expansion, General Electric?s Lead

By Christopher Martin

April 29 (Bloomberg) -- Vestas Wind Systems A/S, the world?s largest maker of wind turbines, hasn?t won an order in the largest global market since 2008. Chief Executive Officer Ditlev Engel aims to change that this year, with an expansion that may topple General Electric Co.?s U.S. lead.

Denmark?s Vestas plans to spend $1 billion in the U.S. to expand annual production capacity in Colorado to 3,000 megawatts and hire 2,000 workers to sell and build turbines. General Electric supplied 2,633 megawatts to U.S. developers last year, or about 26 percent of the market, the company said Jan. 22.

?We want to be a champion so that basically means we want to beat everybody,? Engel, 45, said yesterday in an interview at Bloomberg headquarters in New York. General Electric ?is a very skilled competitor. The fact that they put a lot of resources into the industry is good for all of us.?

U.S. developers installed wind turbines with a capacity of more than 10,000 megawatts last year, bringing the total to 35,000 megawatts in operation, the largest concentration in the world, according to the American Wind Energy Association. Concerns about the expiration of federal tax credits for wind energy prevented Vestas from investing in the U.S. sooner, Engel said.

Vestas reported its first quarterly loss in four years yesterday, while reiterating a forecast for sales this year of 7 billion euros ($9.24 billion). The company expects to sign contracts for 8,000 to 9,000 megawatts in 2010, 30 percent of which will come from the U.S. and Canada, half from Europe and the rest from Asia.

?Aggressive? Forecast

?That?s a pretty aggressive forecast in this environment,? said John Hardy, an analyst at Broadpoint AmTech in Greenwich, Connecticut, who has a ?neutral? rating on the shares. ?They must have a number of customers that are almost ready to announce.?

Vestas fell 16 kroner, or 4.6 percent, to 335 kroner in Copenhagen yesterday, the biggest drop since Feb. 23. That cut the gain this year to 5.7 percent and reduced the company?s market value to 68.2 billion kroner ($12.1 billion).

This week Vestas signed the biggest order in its history, with an agreement to deliver 2,100 megawatts to EDP Renovaveis SA for projects in North America, Europe and South America. The sale is worth as much as $2.9 billion, according to an estimate by Jacob Pedersen, an analyst with Aabenraa, Denmark-based Sydbank A/S.

?The Obama administration is very sincere about its commitment to renewable energy,? Engel said. ?Now we see that the market is improving in the U.S., and we are ready to start filling the factories we?ve been building.?

Turbine Production

Vestas can produce turbines more cheaply in the markets where it plans to install the most because the large steel towers and fiberglass blades often require port upgrades and costly, customized freighters and equipment, Engel said. At the factory in the U.S., rail lines run adjacent to production lines, so that parts can be shipped less expensively than by truck, he said.

?We can produce cheaper in the U.S. than to build them in China and ship them overseas,? Engel said.

In China, Vestas plans to reserve all of its production capacity for a growing number of Chinese projects rather than exporting turbines to neighboring countries, Engel said. The company last month won an order for 198 megawatts of turbines in China.

Vestas will expand production internally and has no plans to buy other turbine manufacturers, Engel said. The company may consider acquiring new technologies for its turbines as they emerge, he said.

GE Expansion

GE, based in Fairfield, Connecticut, bought the wind turbine business from Enron Corp. in 2002 and has since invested about $1 billion to improve efficiency, Victor Abate, who runs the company?s renewable energy unit, said last month. The company is the world?s biggest maker of jet engines, power-plant turbines and medical-imaging equipment.

Global installations of wind turbines this year will gain about 9 percent, adding 41 gigawatts to power capacity, Bloomberg New Energy Finance has estimated. That?s the equivalent of an investment of $65 billion and enough to power more than 12 million homes, according to data from the U.S. Department of Energy and the American Wind Energy Association.

Vestas yesterday reaffirmed its 2015 targets for annual revenue of 15 billion euros and an Ebit margin of 15 percent in its so-called Triple15 plan.

The order book was worth 2.9 billion euros at the end of the quarter compared with 4.9 billion euros a year earlier.

To contact the reporter on this story: Christopher Martin in New York at cmartin11@bloomberg.net.
Last Updated: April 28, 2010 19:56 EDT

Quelle:http://www.bloomberg.com/apps/news?pid=20601072&sid=aQomPGC9S3.M

Gruß
r.  

10.05.10 09:30

216 Postings, 4637 Tage börsipaglaube das es hier bald richtung keller geht...

Das windjahr 2010 wird eines der schlechtesten jahre überhaupt, die erträge hängen bis jetzt um ca. 50 % und mehr zurück im vergleich zu den vorjahren.

Daran wird vestas ganz schön zu knappern haben,  zahlungsunfähige kunden.....  anlagen die bestellt wurden und nicht mehr aufgebaut werden können, weil bestandsanlagen schon zu schlecht laufen... und und und.

Hier kaufen scheinbar echt nur blinde, ohne verstand um die ganze sache.  

14.05.10 09:11

1398 Postings, 5402 Tage rosskataVestas Fall Behind in Chinas Tough Wind Turbine

GE, Vestas Fall Behind in China?s ?Tough? Wind Turbine Market

May 14 (Bloomberg) -- Western wind turbine manufacturers are losing ground in China, the world?s fastest-growing green energy market.

The combined market share for companies such as General Electric Co. and its European rivals Vestas Wind Systems A/S and Siemens AG fell to 14 percent last year from 71 percent in 2005, according to Bloomberg New Energy Finance. Sales are being eroded by local companies including Sinovel Wind Co. Ltd. and Xinjiang Goldwind Science & Technology Co. Ltd.

?It?s a tough market,? says Jesus Zaldua, president of Gamesa Corp. Tecnologica SA?s Chinese subsidiary, which has four wind-turbine factories in the northeast city of Tianjin. ?Some companies will have to leave China in the next five years.?

To get back in the game, the foreign companies are introducing newer technology. Siemens, based in Munich, expects to open an $80 million plant this year in Shanghai that can build 3.6-megawatt turbines. That?s bigger than anything now made by a Chinese company.

Gamesa plans to build 2-megawatt turbines after retrofitting its existing plants. It will also open its fifth factory in China next year. The Spanish company?s machines cost a third more and are more reliable than Chinese models, according to Beijing-based renewable consultancy Mint Research.

?Competing on cost isn?t the way to go,? said Jens Tommerup, president of the Chinese business unit of Vestas, which is based in Denmark. ?It?s about quality.?

Chinese Competition

Chinese manufacturers say they are improving their quality. Goldwind and Sinovel plan to introduce higher-output turbines next year.

?We already have 2.5-megawatt and 3-megawatt products? under development, Thomas Yao, Goldwind?s public relations director, said in a telephone interview. ?We are going to produce some 2.5-megawatt (turbines), and they will be put into mass production early next year.?

The head start in technology may pay off for western companies, particularly as the Chinese venture abroad, said Keith Hays, global wind research director at Emerging Energy Research. Western bankers, who would finance the majority of projects outside of China, have more faith in U.S. and European turbine makers because of the companies? experience, he said.

?For now, the West has an advantage in quality,? said Hays, an industry consultant in Barcelona and Cambridge, Massachusetts. ?But the Chinese are catching up fast.?

Wind Power Boom

Buoyed by $47 billion in stimulus spending for environmentally friendly power over two years, China installed more than double the number of wind turbines in 2009 than in the previous year. This year, the country plans to add 18 gigawatts of wind capacity, the equivalent of 15 nuclear power plants. That?s double what?s expected in the U.S., the No. 2 market, according to estimates from New Energy Finance.

Germany and Spain, Europe?s largest wind energy markets, will add 1.8 gigawatts and 1 gigawatt in 2010, respectively.

Vestas, the top foreign wind turbine maker in China, installed turbines with a total capacity of 620 megawatts on the mainland last year, New Energy Finance said. Despite losing market share, Western turbine makers still are selling more units in China, UBS AG estimates.

The biggest domestic competitor, Sinovel, which is based in Beijing, sold turbines with a capacity of 3,523 megawatts.

Sinovel and Goldwind, the second-biggest Chinese wind- turbine maker, are ranked among the top five global turbine manufacturers, even though they have almost no sales overseas, according to the Danish wind advisory firm MAKE Consulting.

Vestas and GE were respectively the first and second- largest suppliers of turbines worldwide in 2009, according to annual rankings compiled by MAKE Consulting. Sinovel finished third, followed by Germany?s Enercon GmbH. Goldwind was fifth.

Expanding Abroad

Tao Gang, a vice president at Sinovel, said in an interview the company is in discussion about opening factories overseas. ?We are open to all business models,? he said, without providing further detail.

Chinese companies have kept costs down by licensing older technology from overseas rivals, including Vestas, Japan?s Mitsubishi and others that sell their own turbines in China.

While the Chinese pay royalties to the foreign firms, those payments don?t come close to making up for the business the foreign companies are losing in China, according to Emerging Energy Research?s Hays.

China?s so-called ?buy local? policy steers most state- financed energy contracts to domestic players, said Magued Eldaief, a GE Energy executive who formerly oversaw the Fairfield, Connecticut, company?s Asia Pacific unit.

?There?s no question preference is given to Chinese companies,? Eldaief said. ?It?s a reality you have to live with.?

For Related News and Information: Top alternative energy stories: GREEN  Today?s top energy news: ETOP  For Bloomberg New Energy Finance: TNEF
Last Updated: May 13, 2010 12:00 EDT

http://www.bloomberg.com/apps/news?pid=20601072&sid=aAvqUeXgkwPM

Gruß
r.  

17.05.10 12:18

4435 Postings, 4356 Tage kologevestas

laut bilanz stehen sie doch gar nicht so schlecht dar. Vestas hat als weltgrößter anlagenbauer doch beste changen, auch als Übernahmekandidat. Und die nachfrage wird die nächsten Jahre enorm anziehen...  

17.05.10 17:36

1398 Postings, 5402 Tage rosskataVestas als Übernahmekandidat sehe ich nicht

Mit einer MK von knapp 8,5 Mrd EUR ist Vestas nicht gerade billig und wer soll schon so teuer einkaufen, in einer Branche, die ihre Konsolidierung praktisch hinter sich hat. Siemens und GE haben ihre Windturbinensparten.
Samsung hat vor kurzen angekündigt in das Solargeschäft einsteigen zu wollen, aber kein Wort über Windenergie.
Mit der Schlacht zwischen Areva und Suzlon von etwa 3 Jahren gab es wohl die letzte Großübernahme im Windturbinensektor.
Ansonsten steht Vestas tatsächlich nicht schlecht da. Der Auftragseingang hat in den letzten Wochen auch angezogen.

Gruß
r.  

20.05.10 23:16

189 Postings, 4853 Tage Ralf.Sehen wir

noch mal die 30 ?  

20.05.10 23:20
1

14175 Postings, 4679 Tage RoeckiOffensichtlich ;)

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 211   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln