Bullenfalle im S&P? Der Index ist am Scheideweg!

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 12.12.04 20:06
eröffnet am: 14.06.03 15:50 von: ecki Anzahl Beiträge: 21
neuester Beitrag: 12.12.04 20:06 von: ecki Leser gesamt: 3366
davon Heute: 2
bewertet mit 2 Sternen

14.06.03 15:50
2

51341 Postings, 7559 Tage eckiBullenfalle im S&P? Der Index ist am Scheideweg!

Bullenfalle im S&P? Downtrend gebrochen, Nackenlinie SKS, W-Formation

Die W-Formation hat ein Kursziel bis zu 1175.

Die Nackenlinie der riesigen SKS könnte gerade noch als intakt gelten, wenn sie etwas schräg gezeichnet wird. Falls man sie gerade belässt, dann ist sie auch gerade erst um 5% geknackt, was ich bei diesen Dimensionen auch noch durchgehen lassen würde.

Der Abwärtstrend ist eindeutig gebrochen, aber das macht die These der Bullenfalle erst so richtig interessant. Dann wird das Schafsweidengatter eben ein bischen nach Norden verschoben.

ariva.de
Die Gewinnsituation im S&P spricht nicht gerade für weitere Kursexplosionen, dabei werden aktuell nicht mal die Kosten der Stockoptions von den Gewinnen abgezogen. Die Unternehmenschefs wollen das auch nicht, denn das kürzt die Gewinnsituation angeblich um durchschnittlich über 30%!

Für eine Fortsetzung spricht hauptsächlich die vorhandene Trendstärke und die Liquidität sowie "don't short the Rallye".

Sollte jetzt im Sommerloch und saureGurkenzeit der durchschnitts-KGV in Amerika wirklich auf 50 hochgetrieben werden?


Ich kanns nicht glauben.

Mein Fazit: Wenns so weitergeht, werde ich ungläubig staunend meine SLs mit den Kursgewinnen nachziehen. Investiert wie ich bin, brauch ich mir auch keine Gedanken über ein hinterherspringen auf fahrende Züge machen. Wie sieht eure aktuelle Einschätzung und Taktik aus?

Grüße
ecki  

14.06.03 17:08

9161 Postings, 7802 Tage hjw2ich kanns auch nicht glauben

was mir angst macht ist, dass ich täglich bullisher werde
war in der vergangenheit ein schlechtes zeichen, aber da waren wir auch nicht im auftrend.
deine überlegungen bezüglich der pension funds stimmen mich optimistisch .

einzige frage : gibt es eine grössere korrektur und wann,
aber genau das verleitet dich zu der fragestellung. :-))  

14.06.03 18:00

36803 Postings, 7061 Tage first-henriIch muß hjw auch zustimmen,

Opti Pichel und ich haben auch drüber gesprochen, im Konsens lagen wir bei down (allerdings Dax) 2700-2800, im high bei 3800-4000...

Greetz f-h

Alles so bullish hier...  

14.06.03 18:54

7885 Postings, 7741 Tage ReinyboyBullenfalle, wenn der

Euro nächste Woche neue Highs makiert.

Charttechnisch hat der Euro gute Chancen nach oben gegenüber dem Dollar auszubrechen, mit erstem Kursziel von 1.22x








Grüße       Reiny  

15.06.03 11:51

51341 Postings, 7559 Tage eckiMir scheint, langfristig festlegen will sich

noch niemand. Die hohe Bullenquote gepaart mit Skepsis und Liguidität. Wo kann das hinführen?

Am Ende ist es gleichzeitig eine Bärenfalle! Die Bären gehen auch noch long und dann kracht der Markt ein. Hahaha.

Grüße
ecki  

15.06.03 12:39

9161 Postings, 7802 Tage hjw2yepp ecki, das wäre der hit

eine innere stimme sagt mir, du hast nen knall..
wie kannste denken der dow geht auf 10.000  

15.06.03 13:10

3393 Postings, 7454 Tage BoxenbauerDazu passt ganz gut mein Thread:

15.06.03 21:04

51341 Postings, 7559 Tage eckiHi patzi, mit deiner Nackenlinie kann man wohl

auch leben, ist ja kein so ein exaktes DIng, bei den Dimensionen. Ich habe sie ja auch etwas geschoben. Insofern muss sie nicht als gebrochen gelten.

Wie du aber den Bärenkeil gezeichnet hast, halte ich doch für gewagt. Da passt mein bullisches W schon besser.

Fazit: Ich bleibe verunsichert...

Grüße
ecki  

15.06.03 23:42

51341 Postings, 7559 Tage eckiDie Karawane zieht weiter....

15.06.03 23:49

3393 Postings, 7454 Tage Boxenbauer:-) dauert aber noch, bis die Welle bricht. o. T.

16.06.03 17:41

3006 Postings, 7404 Tage patznjeschnikiDoji nach oben verlassen

Der Wochen-Doji im SP5oo, dessen Oberkante bei ca. 1oo3 Punkten lag, ist heute nach oben hin verlassen worden. Die Charttechnik sagt nun, dass es weiter aufwärts geht. Als Bär könnte ich mir auch einen Fehlausbruch vorstellen, aber man sollte nicht gegen die Charttechnik und gegen den Markt handeln. Ergo sind Shortneuinvestments erstmal tabu!


patzi  

19.06.03 17:14

51341 Postings, 7559 Tage eckiWir werden sehen, was Sache ist.

Auch der fondex-nabil bei W:O ist gestern long gegangen....


Um 960 sollte es sich an der Unterstützung entscheiden.

Grüße
ecki  

19.06.03 17:42

170 Postings, 6474 Tage BULLENFALLEbullenfalle sieht ne bullenfalle

tach

der dax sieht ultra-langfristig betrachtet auch ziemlich nach bullenfalle aus. die nackenlinie der kopf-schulter formation wurde klar gebrochen. schließt der dax zwischen 3200 und 3225, ist der mittelfristige aufwärtstrend gebrochen. schließt er unter 3200, sind alle aufwärtstrendlinien gebrochen. bei aktuell 3227 steht also ein entscheidender test des aufwärtstrendes an. on dies vorm großen verfallstag so gewünscht wird ?!?!

 

siehe http://www.sunday-analyser.de/pdfanz.asp 

dann klicken auf:

sa20030619.pdf

 

 

19.06.03 18:21

2052 Postings, 6923 Tage Tradingman@Bullenfalle

Beim Sunday-Analyser wäre ich vorsichtig. Die haben schon seit Wochen auf ihren Charts die Trendwende vorrausgesagt.

Mit dem Langfristchart und der entsprechenden SKS (Nackenlinie z.Z. bei 3400) in der heutigen Ausgabe muß ich die zum ersten mal loben, obwohl die bisher nur Schwachsinn erzählt haben.

Dieser Widerstand bei 3400 dürfte nur schwer zu knacken sein, da wir einerseits einen 5-er Wave-Impuls voll ausgebildet haben, der jetzt nach Korrektur schreit und andererseits die Jahreszeit bis Oktober eher fallende Kurse sieht.  

20.06.03 14:21
1

51341 Postings, 7559 Tage eckiS&P 500: aktueller Stand des KGV 32,8.


Berechnung laut Quelle: The PE ratio is based on 12-month trailing "as reported", or GAAP, earnings. For the current PE ratio, the 12-month trailing period includes the quarters ending June 30, 2002 to March 31, 2003. Earnings for the March 31, 2003 quarter are preliminary.

Das aktuell niedrige Zinsniveau "erlaubt" ja etwas höhere KGVs im Vergleich. Aber über 30 ist doch Schluss mit lustig?!

Grüße
ecki  

02.09.03 20:47

51341 Postings, 7559 Tage ecki2,5 Monate rumgemacht und heute mit Ausbruch.


Mein lieber Jolli!

Doch noch rauf bis 1175!

Grüße
ecki  

05.01.04 22:23

51341 Postings, 7559 Tage eckiMein lieber Jolli!

Doch noch rauf bis 1175! Heute bei 1122!

Der chart aus #1 hat sich so weiterentwickelt:
technical-investor.de

Es wird zusehends überkaufter, so ganz ohne größere Konsolidierung....

Grüße
ecki  

25.01.04 13:30

51341 Postings, 7559 Tage eckilokale Topbildung angesagt

Mein in #1 ungläubig formuliertes Kursziel 1175 im S&P aus der w-Formation ist beinahe erreicht. Damals (Juni 03)stand er bei 988,61.

Jetzt ist aber lokale Topbildung angesagt.


Horizontalsperre aus 2002, Indikatoren überkauft, 9 weiße Kerzen in Folge (gabs nicht mal 99/00 und abwärts gab es auch nie 9 Rote hintereinander im Wochenchart).

Unter 1110 würde sich eine Konsolidierung wohl ausdehnen. Jetzt hat man aber trotzdem die Chance nahe eines möglichen lokalen Tops (Teil-)Gewinne mitzunehmen.

Inwieweit das schon mit puts sinnvoll ist, muss jeder selbst wissen, es ist immer extrem gefährlich gegen einen intakten Trend zu stehen. Es ist auch gut möglich, dass der S&P nochmal nur seitwärts konsolidiert im Bereich unter 1180/1190, ohne großen Einbruch.

Grüße
ecki  

19.08.04 01:29

51341 Postings, 7559 Tage eckiLokales Top gut getroffen. Konsolidierung am Ende?

Nun spricht einiges dafür, das die Konsolidierung sich dem Ende zuneigt.

Vor allem auch dieses hier:
ariva.de
Der S&P hat in den Kursen nachgegeben, während die Gewinne stark gestiegen sind. Damit hat der S&P erstmals seit 1997 wieder das Niveau einer nirmalen Überbewertung erreicht! (KGV=20)

Es wird Zeit für ein erstes defensives long. Aber keine Todeszertis, bis zu den US-Wahlen sind immer Kapriolen drin....

Grüße
ecki  

12.12.04 20:06
1

51341 Postings, 7559 Tage eckiSchon wieder super getroffen.

Nun spricht vieles für S&P 1400 in ein paar Monaten als nächstes Top....

Grüße
ecki  

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln