finanzen.net

Portugal Telecom (WKN:895464)

Seite 92 von 101
neuester Beitrag: 07.11.19 14:22
eröffnet am: 11.12.12 10:40 von: Wolfsmond Anzahl Beiträge: 2511
neuester Beitrag: 07.11.19 14:22 von: SEEE21 Leser gesamt: 460309
davon Heute: 62
bewertet mit 5 Sternen

Seite: 1 | ... | 89 | 90 | 91 |
| 93 | 94 | 95 | ... | 101   

13.12.17 16:29

5913 Postings, 3765 Tage learnerIch habe gerade mal im Netz nach

News gesucht, die den heutigen Absturz erklären könnten, aber nichts gefunden.

Jemand von euch vielleicht?  

14.12.17 08:46
1

5913 Postings, 3765 Tage learnerAuf der Internetseite von OI gab es

zwei Ad-Hoc Meldungen, die mit dem krassen Downmove bei OI im Zusammenhang stehen könnten. Anbei Auszüge mit google Übersetzung.

Ein Auszug aus der Veröffentlichung vom 12.Dezember:

"informiert hiermit seine Aktionäre und den Markt im Allgemeinen, dass eine neue Version mit Änderungen des Plans für die Sanierung der Justiz ("Plano") ), die der Generalversammlung der Gläubiger am 19. Dezember 2017 um 11:00 Uhr bei der ersten Aufforderung vorgelegt wird.
Zu diesem Zeitpunkt bestätigte eine Gruppe von Bonds Inhabern die Gesellschaft unverzüglich bereit sein, zur Verfügung zu stellen oder feste Zusage garantieren die vollständige Zeichnung der Kapitalerhöhung von R $ 4,0 Milliarden im Plan vorgesehen ist, gemäß den Bedingungen in den vertraglichen Vereinbarungen zu erhalten in gutem Glauben ausgehandelt und zwischen diesen Gläubigern und der Gesellschaft vor der Hauptversammlung der Gläubiger abgeschlossen werden."

http://ri.oi.com.br/oi2012/web/...po=43090&conta=28&id=250950

Dann ein Auszug aus der Veröffentlichung vom 13.Dezember:

"? Ein bestimmter Betrag der Umwandlung von Fremd- in Eigenkapital nach der Bestätigung des Plans, wobei der Prozentsatz, den eine solche Umwandlung im noch zu bestimmenden Kapitalbestand der Gesellschaft darstellt.
? Eine Kapitalerhöhung von 4 Mrd. R $ mit einem vorher festgelegten Preis je Anteil (dieser Preis ist noch festzulegen) und vorbehaltlich des bestehenden Bezugsrechts der Aktionäre.
Das Unternehmen teilte mit, dass es den neuen Entwurf des Restrukturierungsplans dem Insolvenzgericht Brasiliens am 12. Dezember 2017 vorlegen werde, unabhängig von einer Vereinbarung zur Unterstützung des Plans oder einer anderen Form der Unterstützung durch die Anleihegläubiger."

http://ri.oi.com.br/oi2012/web/...po=43090&conta=28&id=250952

Warum der Kurs dann am 13ten und nicht am 12ten eingebrochen ist, kann ich mir nicht wirklich erklären. Oder muss man es so sehen, dass am 12ten noch nicht klar war, dass die Aktionäre eventuell bei einer Kapitalerhöhung vorrangige Bezugsrechte haben und darauf am 13ten irgend jemand große Pakete von OI abgestoßen hat?  

14.12.17 09:59
1

5913 Postings, 3765 Tage learnerNun gibt es auch bei Reuters eine

entsprechende Nachricht.

https://www.reuters.com/article/...rough-with-creditors-idUSKBN1E730D

So wie es aussieht sollen die Bond Halter 75% des Unternehmenswertes bekommen. Allerdings konnte ich nicht sehen, ob damit alle Schulden getilgt sind, oder nur ein Teil.

In der Schwebe sind wohl auch noch Bußgelder. Hier wäre eventuell noch eine positive Überraschung möglich, die dem Kurs helfen könnte.

So langsam scheint sich der Nebel zu lichten. Die Frage ist natürlich, ob OI nach der Schuldenstrukturierung noch Potenzial hat, oder auch nicht.

Der aktuelle Börsenwert wäre für mich persönlich nicht befriedigend, da es nach der jahrelangen Zitterpartie unter dem Strich keinen Gewinn gäbe.  

15.12.17 09:06

6669 Postings, 3610 Tage paioneerwenn es jetzt nicht dreht...

gehen wir wieder unter 10 cent...  

15.12.17 09:57

5913 Postings, 3765 Tage learnerKann mir jemand mal diese

Scheiße erklären? Auch wenn die Gläubiger 75% bekommen hat OI doch ein laufendes Geschäft oder wenigstens einen Buchwert?  

15.12.17 10:09

6669 Postings, 3610 Tage paioneerlearner...

ich denke es besteht kein grund zur panik. unterstützung wurde gerissen und dann geht's halt abwärts...jetzt müssen wir hoffen, dass es nicht noch viel tiefer geht. falls doch, wird nachschlag geholt...  

15.12.17 10:46

5913 Postings, 3765 Tage learnerSpaßvogel, ich habe so wie ihr auch

Über 50% an Buchwert verloren und heute morgen ist OI lustig weiter gefallen.
-12%. Ich kann da nicht mehr cool bleiben und wünschte mir niemals Aktien aus einem Land gekauft zu haben, wo Vetternwirtschaft und Korruption das normale Geschäftsgebaren darstellt.

Wird auch nie mehr passieren!  

15.12.17 10:58

6669 Postings, 3610 Tage paioneerich weiss echt nicht

warum du dich derart aufregst. du hattest doch die chance bei 0.5 zu verkaufen. warum hast du das nicht getan?  

15.12.17 13:30

5913 Postings, 3765 Tage learnerIch reg mich auf, weil ich es nicht

verstehe. Kann mir auch kaum vorstellen, dass "nur" ein paar SL gerissen wurden.

Ich poste auch noch gerne mal den Langzeitchart OI ADR. Vielleicht verstehst Du dann, warum ich nicht verkauft habe.

Habe mir die Mühe gemacht und mir die gehandelten Volumen der OIBR4 in Brasilien anzuschauen.

Seit dem Hoch am 16.10.17 sind insgesamt 222.322.600 Stk gehandelt worden. Das ist knapp 1/3 der Aktienanzahl. An den grünen Tagen waren es ges. 82.498.500, an den roten Tagen 139.824.100 Stk.

Gestern alleine 17.929.200 Stk und vorgestern 17.173.700 Stk. Nur leider kann ich daraus nichts ableiten. Es kann in jede Richtung weiter gehen.

 
Angehängte Grafik:
oi.png (verkleinert auf 24%) vergrößern
oi.png

16.12.17 12:30
1

5913 Postings, 3765 Tage learnerHoffentlich war es das vorerst.

Die letzten Tage könnte ein Sell Off bei OI gewesen sein.

Das Volumen für OI in Brasilien betrug gestern 19.794.800 Stk und ergab ein Plus von 11,48%. Das ist ordentlich!
 

18.12.17 09:02

6669 Postings, 3610 Tage paioneerimmer die ruhe bewahren...

wird schon...das sind halt spielchen, wo man als normalo anleger durch muss...  

21.12.17 06:52

1522 Postings, 3592 Tage eckert1Gestern wurde


vereinbart:

Die Schulden werden umgeschichtet, die Gläubiger werden zu Aktionären (75%).

Da wird der Anteil von Pharol an Oi wohl massiv verwässert werden, vielleicht haben sie dann noch 5%, wenn überhaupt von jetzt über 28%??  

22.12.17 17:12

6669 Postings, 3610 Tage paioneer@eckert - link bitte anfügen...

25.12.17 12:01

5913 Postings, 3765 Tage learnerMich hatte die Kursentwicklung

doch verwundert. OI.Prev hatte noch 2012 einen Kurs von ca. 100 USD. Jetzt steht der Kurs nach einer sich abzeichnenden Lösung bei 1USD. Auf diesen Kurs bezieht sich der Kurs von Pharol und entspricht ca. dem Anteil von Pharol.

Was ich nicht verstehe ist ein Kursverlust von 2012 bis jetzt von 99%, obwohl die Anleihegläubiger "nur" 75% der Anteile bekommen sollen. Kann mir das mal jemand erklären?  
Angehängte Grafik:
oi.png (verkleinert auf 35%) vergrößern
oi.png

25.12.17 12:06
1

5913 Postings, 3765 Tage learnerWürde man die Situation nur

charttechnisch betrachten, sähe es sogar noch gut aus.

Im Wochenchart haben wir eine steigende Ema und liegen beim Stoch liegen wir in einem antizyklischen Kaufbereich. Ich persönlich würde jedoch nicht mehr kaufen, da der Chart natürlich keine kausale Funktion haben kann. Die Zukunft ist offen!  
Angehängte Grafik:
pharol.png (verkleinert auf 41%) vergrößern
pharol.png

31.12.17 11:25
2

4329 Postings, 2877 Tage FD2012vm. PT / Pharol SGPS ist numehr beteiligt

learner: Hast vollkommen recht, 5% herunter gerechnete Anteile an der Oi S.A. "neuer" sind etwas wert, insbesondere nach dem Eintritt des neuen Investors. Gerade  heute finde ich auf Bloomberg-TV die Nachricht, dass CEO und CFO einen Vorschlag zur Lösung unterbreiten (sieht also nach Einigung aus). Bei vm. PT/ Pharol sollte man sich auf die dann noch verbliebenen Anteile an dem bras. Unternehmen konzentrieren, die auch für lfd. Erträgnisse herhalten sollten - jedenfalls nach einiger Zeit -  , wie auch auf das Abwicklungsvermögen "RioForte", diese via Lux. installierten Fonds, auf die ein Zugriff
im Rahmen einer Liq. erfolgen könnte.   paioneer: hat aber auch recht, wenn er von zunächst noch fallenden Kursen ausgeht. Ob bei 0,10 - 0,07 dann Halt einträte, ist ungewiss, denn es könnte auch ganz anders laufen, wenn die "neue Oi S.A." in dem riesigen bras. Telekom-Markt erfolgreich punktet. ... Jetzt, wenn dringend erforderliche Investitionen nachgeholt und folgende Angebote von den Konsumenten in Anspruch genommen werden, könnte das zu überzeugenden Ergebnissen führen.

Die Aussicht auf Gewinnausschüttungen bestünde jedenfalls, und zwar spätestens nach durchgeführten Restrukturierungsmaßnahmen.

Bin zwar vollständig raus, sehe aber u.U. Investitionsbedarf.         ..... Bis bald.


   

01.01.18 10:41
2

4329 Postings, 2877 Tage FD2012PHAROL mit neuer Beteiligungsquote an Oi S.A.

paioneer. Könnte auch mehr sein. Einfache, vll. zu einfache Rechnung:
75% Anteile an Oi S.A. erhalten Kreditors, 25% die Alt-Aktionäre an der Oi S.A.
Pharol meldete zuletzt  27,5%. Wendet man das Schema an "und bucht 3/4 dieses
Anteils ab, dann ergibt sich ein neuer Wert in Höhe von 6,875 %,

.... wobei noch die Frage zu klären ist, wie die vielen Kleinaktionäre (der Oi S.A.)
noch umtauschbare Stücke erhalten, also unter welchen Bedingungen, da es hier
nmM für die Aktien Mindeststückzahlen für den Tausch in die neuen Aktien geben
wird. Da könnten also Zukäufe notwendig werden, die wohl nicht alle Alt-Aktionäre mitmachen werden.

Früher hatte man hier im Forum nur noch mit 1 % Beteiligung der Pharol an Oi S.A. gerechnet. Offenbar zu pessimistisch, denn jetzt könnte die -  nach der Entschuldung  besser wirtschaftende bras. Gesellschaft - mehr Wert sein, und das müsste sich auch
in dem Aktienkurs widerspiegeln. Inwieweit dies die Börse vorwegnimmt, ist zweifelhaft.

Aber: Restrukturierungserfolge und dringend notwendige weitere Angebote der Telekomgesellschaft würden das Ganze begleiten, so jedenfalls meine Meinung.

Pharol könnte auf Dauer an Beteiligungserträgen interessiert sein, wenn man sich
als vermögensverwaltendes Unternehmen nicht doch für den Verkauf der Anteile
entschließen sollte. Letzteres (Verkauf der Anteile) könnte bei Pharol schnell einen Mehrwert generieren!  

Also zunächst mal abwarten, wie sich die Dinge bei der Veränderung der Beteiligungsquote des vm. größten Aktionärs (... PT/ jetzige Pharol SGPS)
entwickeln -  und nichts überstürzen.

 

02.01.18 20:39

6669 Postings, 3610 Tage paioneerct mässig...

sieht das wieder wesentlich besser aus...  

05.01.18 07:15

5913 Postings, 3765 Tage learnerDer Markt kann anscheinend mit

der aktuellen Situation nichts anfangen. Verstehen tue ich das nicht, denn die neuen Anteileigner werden ja eine Rendite haben wollen und diese bekommen sie in Zukunft in Form einer Dividende.

Spätestens dann wird klar sein, welchen realen Wert das Unternehmen hat. Aktuell sehe ich einen Kurs, der diese Überlegung in keinster Weise einpreist.

Auch eine Beteiligung von China Telecom würde den Kurs sicher beflügeln, weil die neuen Anteilseigner ihre Anteile sicher nicht zum Dumpingpreis anbieten.

Immerhin geht es dann um ein entschuldetes Unternehmen mit einer starken Marktstellung. Eine Fusion mit TIM könnte ebenfalls wieder ins Gespräch kommen.  

05.01.18 10:07

4329 Postings, 2877 Tage FD2012PT - Pharol SGPS

learner: Guter Beitrag Deinerseits, eruiere in der gleichen Richtung. Letztlich hatte ich den Bestand vm. PT - heutiger Pharol - auf 750 k hochfahren müssen, nach anfänglichen Verlusten, aber sodann einen sehr hohen Gewinn dennoch erlösen können.

Werde dies jetzt wiederum versuchen und schaue derzeit auf die Kurse von Ende Dezember, die im Bereich von 0,22 Euro lagen , gar 0,1910 Euro, bei der Stuttgarter Börse.

Kaufe i.d.R. nur in Lissabon, da hier ausreichend Stücke gehandelt werden.

Aber es ist so, wie Du das beschrieben hast, Dividendenfähigkeit würde das Tor zu erheblichen Kurssteigerungen öffnen, so im Bereich 0,50 - 0,65 Euro.

Das Oi S.A. - Investment von Pharol müsste aber lfd. Erträge ausweisen, also Dividenden nach diesen Entschuldungsmaßnahmen, die Amortisationsbeiträge
in hohem Maße erübrigen würden.

Außerdem besteht seitens des Großaktionärs die Möglichkeit, den Bestand an sich zu verkaufen, wenn das port Unternehmen die Liquidation einläuten sollte, sozusagen die
Versilberung des Ganzen. Da kommen uns die Chinesen gerade recht. Das könnte
(Versilberung) gar noch besser sein!

Wegen der bestehenden Unklarheiten, etwa, wie hoch ist denn die Beteiligung an der
Oi S.A., fährt die Börse offensichtlich Berg- und Talfahrt.

Erste Käufe meinerseits in Lissabon, wenn's jetzt auf die 0,20 runter gehen sollte;
rechne mal mit 50 - 80 k beim ersten Aufgriff (... für mich dann ein Wiederaufgriff).

Bei weiterem Abfall mindestens im gleichen Stückzahlenbereich = Nachkäufe,
wie ich das früher gehandhabt habe.                              ..... Bis bald.  

10.01.18 11:36

4329 Postings, 2877 Tage FD2012vm. PT - jetzt Pharol

paioneer: Danke für die erneute Einstellung zur Absage des ausgemachten Termins am 07.02.2018.

Man muss jetzt die Kurse genau verfolgen, die sich zurückbilden könnten.

Aber dennoch bin ich neuerdings wieder der Meinung, dass man hier investieren sollte,
und zwar aus 2 Gründen. 1. Wird die Dividende - mit Abstand von 1-2 Jahren - wieder wenigstens 0,03 Euro betragen, etwa, wenn Ausschüttungen aus der Oi S.A. erfolgen?

Und 2., wäre es nicht besser, seitens PHAROL SGPS die Beteiligung aufzugeben.


Das vermögensverwaltende Unternehmen in Lissabon könnte ja auch aufgelöst werden,
indem man die Versilberung betreiben würde, denn eigentliche Erträge erzielt man ja
in Portugal nicht, weil eine Betriebsführung als ein (vormaliges) Telekomunternehmen
nicht mehr gegeben ist.

Einsteiger müssen daher - auch bei deutlich fallenden Kursen - immer noch hohe
Risiken eingehen, so jedenfalls meine Meinung, der man nicht unbedingt folgen muss.

Bin derzeit  "noch draußen vor den Toren".
                                                                                               ..... Bis bald.
                                                                       

17.01.18 18:54

6669 Postings, 3610 Tage paioneerschöner aufschlag bei oi...

hier herrscht tote hose. das sind die sachen, die ich nicht auf die reihe bekomme...  

18.01.18 13:01

5913 Postings, 3765 Tage learnerSinnsuche an der Börse

ist ein zweifelhaftes Unterfangen! Ich leide mit dir und überlege Nachzukaufen, denn es könnte sein, dass Pharol versucht den Preis mit dieser Taktik zu steigern. Aber Wissen wäre natürlich schöner, denn so bleibt es eine Spekulation.  

Seite: 1 | ... | 89 | 90 | 91 |
| 93 | 94 | 95 | ... | 101   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Aurora Cannabis IncA12GS7
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
Ballard Power Inc.A0RENB
Microsoft Corp.870747
EVOTEC SE566480
Apple Inc.865985
thyssenkrupp AG750000
Amazon906866
BASFBASF11
CommerzbankCBK100
Allianz840400