finanzen.net

LION E-Mobility AG - eine Perle mit großer Zukunft

Seite 91 von 93
neuester Beitrag: 10.08.20 19:49
eröffnet am: 29.10.17 09:40 von: juche Anzahl Beiträge: 2322
neuester Beitrag: 10.08.20 19:49 von: Etafly Leser gesamt: 443450
davon Heute: 38
bewertet mit 11 Sternen

Seite: 1 | ... | 87 | 88 | 89 | 90 |
| 92 | 93  

25.06.20 20:34

8738 Postings, 5736 Tage jucheIch konnte heute den Call auf Grund

eines techn. Problemes nicht verfolgen. Der Link zum Call ist aber schon auf der Homepage abrufbar:

https://www.lionsmart.com/...investor-conference-call-june-25-2020-2/

Werde ich mir morgen anhören.

Wie aus dem Brief des Präsidenten zu lesen ist, soll der Umsatz 2021 schon auf über 20 Mio. Euro gesteigert werden (zur Erinnerung: 2019 waren es gut 2 Mio. Euro, 2020 sollen es über 10 Mio. Euro werden)

Bravo!

 

26.06.20 11:36

8683 Postings, 3480 Tage halbgotttposting #2245

die bisherigen Investitionen beim 30% Joint Venture führten tatsächlich dazu, daß der Standort Garching völlig ausgereizt ist, mehr ist dort nicht möglich. Aus dem Call ging aber hervor, daß weitere Investitionen geplant sind. Soll heißen, es werden neue Standorte hinzukommen.

Die Branche erwartet eine Verdreißigfachung des Wachstums und TÜV SÜD Batterie Testing ist eines der größten in Europa. Dieses Joint Venture sehe ich als enorm werthaltig an. Und welche Umsätze und Gewinne JETZT vorhanden sind, interessiert mich überhaupt nicht, denn der ganz große Wachstumsschub in der Branche kommt erst noch. Den gnadenlosen Vorteil des skalierbaren Geschäftsmodell erreicht man genau in dem Moment, wo das Wachstum eklatant wird, eine Verdreißigfachung ist eklatant:

https://www.elektroauto-news.net/2020/...llionen-e-fahrzeuge-bis-2030

und ehrlich gesagt, was irgendwelche Basher kundtun, interessiert mich nur am Rande, ist ein unglaublicher, abe auch sinnloser Aufwand der da betrieben wird, sehr wahrscheinlich von vergräzten Ex-Mitarbeitern. Ganz konkret hat maladez/malzatow behauptet, es gäbe beim TÜV SÜD demnächst kein Wachstum mehr, weil die Autobauer selber testen würden. Eine vollkommen groteske Behauptung, TÜV SÜD investiert aus guten Gründen, sie erwarten ein  sehr sehr deutliches Wachstum und sind als Marktführer in Europa dafür in der Pole Situation.
 

26.06.20 12:07

8683 Postings, 3480 Tage halbgotttWachstum

Der Wachstumsschub im laufenden Geschäftsjahr ist in der Tat außergewöhnlich. 10 Mio Jahresumsatz, man hatte jahrelang 1,xx Mio Umsatz und jedwede Bewertung beim Aktienkurs beruhte auf dem Hoffnungsfaktor. Jetzt kommen aber diese rein faktische Dinge, das verändert für mich einiges.

Aus dem Brief des Präsidenten geht hervor daß das Wachstum durch Corona gehemmt war. Daß man trotzdem die Prognose bereits nach 6 Monaten erneut anheben konnte, ist bemerkenswert. Lion E-Mobility hat hier geliefert.

Daß man intern bereits in 2021 mit einem Jahresumsatz von 20 Mio rechnet, würde meine eigenen Erwartungen sehr deutlich übertreffen. Der Deal mit Lion Electric ist mitnichten ein reiner Handelsdeal, das ist eh klar.

Bei der Finanzierung für übergroßes Wachstum ist auch klar, daß Lion E-Mobility dafür bestens aufgestellt ist. Ian Mukharjee würde ggf weitere Kapitalerhöhungen zeichnen, so steht es im offiziellem Newsletter.
maladez hat ja hier unfassbar oft das Insolvenzrisiko an die Wand gemalt. Er hat sogar Zeitpunkte angegeben, wann bei Lion die Lichter ausgehen würden, demnach wäre Lion E-Mobility längst nicht mehr existent.

Stattdessen haben wir jetzt rein faktisch einen 7-9x höheren Umsatz in 2020 (ich nannte immer eine Verzehnfachung, weil maladez die Umsätze ständig auf 1 Mio abgerundet hatte) in 2021 sehr wahrscheinlich deutlich höhere Umsätze und ein Joint Venture, wo nach vielen, vielen Jahren jetzt endlich ein richtig großer Wachstumsschub einsetzt, der alles bisher dagewesene völlig in den Schatten stellen wird.

Um Fox, Mavero, Light Batterie geht es bei alldem sowieso nicht. Fox und Mavero werden nicht kommen, das sollte klar sein. Die anderen Nachrichten sind aber rein faktisch und die haben es in sich.

Bei dem Bewertungsmodell was ich hier skizziert hatte, daß man also Lion mit dem vierfachem Umsatz bewerten sollte und daß man beim TÜV SÜD Joint Venture einen Wert deutlich höher als 0 eintragen sollte, bezog ich mich ja noch nicht mal auf Zukunftsmodelle, außer beim TÜV SÜD natürlich. Aber 20 Mio Jahresumsatz in 2021???

Schauen wir mal, ob es wirklich dazu kommt. Aber daß die Umsätze auch in 2021  steigen werden, davon bin ich völlig überzeugt. Klingt ja nachvollziehbar was zu Corona gesagt wurde, da könnte sich im zweiten Halbjahr bzw. in 2021 einiges verändern, außer eine zweite Coronawelle würde das Wachstum hemmen.

Ich bin gestern bei einem Aktienkurs von 2,50 wieder auf der Käuferseite gewesen, sollte der Aktienkurs wieder mal sinnloserweise abbröckeln, werde ich weiter kaufen. Also alles wie immer. Der Aktienkurs kann sonstwo hingehen, aber eben nicht auf Null. Ich sehe hier eine sehr ausgeprägte Bodenbildungsphase mit großer Volatilität, das birgt aber beim Traden auch erhebliche Chancen. Der ganz grundsätzliche Sockelbetrag in meinem Depot liegt jetzt statt 5% Gewichtung nun bei mindestens 10% Gewichtung.

Ganz eigentlich war Lion E-Mobility lediglich eine spekulative Beimischung in meinem Depot. Aber eine Börsenkapitalisierung von 23 Mio, obwohl 20 Mio Jahresumsatz für 2021 in Aussicht gestellt werden, bzw. die faktisch feststehenden 10 Mio Jahresumsatz in 2020 und zu diesem Ganzen das werthaltige Joint Venture TÜV SÜD, bei all dem sehe ich eine klare Unterbewertung.

Zu meiner Gewichtung von 10% in meinem Depot: das ist die untere Grenze. Denn bei Ausverkaufskursen darf die Gewichtung auch gerne auf 25% steigen. Sollte also der Aktienkurs sinken, immer her damit. Kauflimits werde ich nicht platzieren, sondern bei tieferen Kursen direkt kaufen, so wie gestern.
 

26.06.20 12:17
1

8738 Postings, 5736 Tage jucheNachdem bei WO wieder einmal die

hohen Kosten des Verwaltungsrates angeprangert wurden, stelle ich hier nochmals die HP von LION rein, dort ist der Vergütungsbericht zu lesen:

https://www.lionemobility.de/de/investoren

Der derzeitige Verwaltungsrat besteht nur mehr aus 4 Mitgliedern; diese haben 2019 folgende Vergütungen für ihre Tätigkeiten in der Holding und bei LION Smart erhalten:

Hr. Hetmann: 177.000 Euro
Hr. Mayer: 169.000 Euro
Hr. Basteri: 50.000 Euro
Hr. Mukherjee: keine Vergütung

Es ist also davon auszugehen, dass die Vergütungen für 2020 zusammen bei ca. 400.000 Euro liegen werden.

170.000 Euro durch 12 Monate sind ca. 15.000 Euro brutto, also unter 10.000 Euro netto. Das ist wohl wirklich nicht zu viel bei einem börsennotierten Unternehmen.

Im Call wurde gestern zwei mal davon gesprochen, dass in 2 - 3 Wochen ein großes Projekt unterzeichnet werden soll. Dann werden sich diese Diskussionen wohl erübrigen...

Schönes Wochenende,
endlich Sommer :-)  

26.06.20 12:24
1

1 Posting, 46 Tage TimacBig Project

CEO Thomas Hetman im Conferenz Call ab Minute 11.20:  „… we are just working in a big Project“ und weiter „ …I hope,  we will get a final Project in the next 2 weeks….“  "lionsmart.com/lion-e-mobility-investor-conference-call-june-25-2­020-2"
 

26.06.20 15:06

397 Postings, 1005 Tage TiktakOffene Fragen

LION INVESTOR CALL, JUNE 25th, 2020 ? open questions
Questions related to margins or target operating profit margins, number of battery packs sold, or production capacity
- Due to confidentiality agreements with our partners and customers, and for other internal confidentiality reasons, we kindly ask for your understanding that we cannot comment more specific on these topics.
- We will always take care to fulfill all of our mandatory notification duties to our shareholders. Questions about the role of people visible to investors in the past
- Ian Mukherjee is still major shareholder and sits on the board of LION E-Mobility AG as a director. He was on the call, but had no direct role or question addressed to him, so he remained silent.
- Tobias Mayer is still CEO of the AG and sits on the board of LION E-Mobility AG. He also was on the call, but had no direct role or question addressed to him, so he remained silent. Tobias stepped down from his role of General Manager of the GmbH, in order to free him from some day-to-day duties and give him space to concentrate on other activities of business, amongst them R&D, Technology, Patents, and Sales.
- Walter Wimmer is still part of the company, responsible for the business in Austria and supporting Tobias Mayer in Sales in Germany as well.
- Christian Kutscher as of now is still Managing Director of the GmbH, hence Thomas Hetmann having sole signing authority.
Questions in regard of ?last mile delivery? and activities in this regard
- As an agile, young company, we want to be recognized and thus are constantly in talks with a number of people from different markets, companies and positions.
- We are carefully following und exploring that interesting, growing market segment and are analyzing if and how our know-how and products offer solutions for that specific use case.
Questions about new products and innovations, or R&D investments
- While we have a pipeline of developments and concepts, we currently concentrate on the products we already have announced.
- We have had very good experiences in the past with various research and development projects for different industries and use cases. We are always open to participate in similar projects if we identify attractive value in it for LION and our shareholders.
Questions about LIGHT Battery test customers and next steps
- We have confidentiality agreements with our partners and customers in place, thus cannot comment more specific.
- General feedback from test customers is positive and encouraging.
Answers dated June 26, 2020.
LION E-Mobility AG | Lindenstr. 16 | 6340 Baar | Switzerland | +41 (0)41 500 54 11 | info@lionemobility.com | www.lionemobility.com  

26.06.20 17:30

8683 Postings, 3480 Tage halbgotttMukherjee + Tobias Mayer

waren beim Call selbstverständlich anwesend. maladez hat hier und bei wallstreet-online heute und gestern insgesamt 5x gegenteiliges als Fakt behauptet.

Die interessanteste Aussage war für mich, daß das Nachlassen der Coronaeffekte zu neuen Aufträgen führen könnte. Intern würde man für 2021 mit 20 Mio Umsatz rechnen. ist natürlich nur eine interne Aussage, aber ich rechne im schlechtesten Fall mit mindestens 12 Mio Umsatz.

beim letzten Call zum Lion Electric Deal hatte man 8,6 Mio Umsatz anvisiert, aber mögliche weitere Aufträge in Aussicht gestellt, das tat man aber erstaunlich selbstbewusst. Und in der Tat, Lion hatte sehr schnell geliefert, trotz Corona wurde die Umsatzprognose deutlich nach oben geschraubt. Gibt es in Corona Zeiten nicht allzu oft. Von daher, halte ich ein weiteres Wachstum in 2021 wahrscheinlich.

Wenn man diese 12 Mio Umsatz grotesk niedrig bewerten würde, also nur einen zweifachen Umsatz (was meiner Meinung nach viel zu wenig wäre) dann hätte man eine Börsenkapitalisierung von 24 Mio. Jetzt liegt die Börsenkapitalisierung bei 23 Mio. Das Problem bei der ganzen Sache ist, daß das TÜV SÜD Joint Venture auf jeden Fall auch einen gewissen Wert haben muss und dieser käme dazu. Und daß die Prognose 12 Mio Umsatz statt 20 Mio auch eher konservativ ist.

Ich werde mir das in den nächsten Tagen noch mal durchrechnen und ggf weiter investieren, auch wenn der Aktienkurs nicht sinken sollte, also eine Gewichtung Richtung 25% anstreben. Ich finde diese Umsatzverzehnfachung und die Aussicht auf noch höhere Umsätze wirklich verlockend. Und daß TÜV SÜD weiter investieren muss, obwohl sie schon so viel investiert hatten, bedeutet für mich nur eins:

Starkes Wachstum und dieses Wachstum hat seinen Wert.

Wie man dieses starke Wachstum finazieren könnte wurde auch gesagt, Mukherjee stünde ggf für weitere Finanzspritzen bereit.

Auch ansonsten hat die Aktie für mich ihren Reiz. Ich denke mal das, was man zuletzt gesehen hatte könnte man ausgedehnte Bodenbildungsphase nennen. Passend dazu die fundamentale Unterbewertung, wie immer bei Bodenbildungen.
 

26.06.20 17:58

397 Postings, 1005 Tage TiktakWenn man intern

von 20 Millionen ausgeht, dann wird das sehr Konservativ sein. Ein neuen Kunden wie Lion Electric und schon habe ich meine 20 Millionen Umsatz.  Ich denke man hat aus den letzten Jahren viel gelernt, und ist erstmal sehr vorsichtig mit den Aussagen. Bin gespannt was kommt, Lion steht besser da als je zuvor.

Gruß
 

26.06.20 18:10

8738 Postings, 5736 Tage jucheIm Chairman´s letter wurde von Hr. Basteri

auch nicht ein Umsatz von 20 Mio. Euro für 2021 angekündigt, sondern von über 20 Mio. Euro.
Also nach unten abgesichert und nach oben offen :-)
Außerdem soll dieser Umsatz auch mit Gewinnen verbunden sein!
Ich gehe daher davon aus, dass der in 2 - 3 Wochen angekündigte "endgültige Vertrag" mit der LIGHT-Battery zu tun hat.

Our internal goal is to become a 20-plus-million Euro revenue company as we move into 2021, with both
integrator business as well as Light battery orders. And we want to do this profitably ? it was a happy
moment for us to report our first profitable quarter in Q1. I hope there will be many more.  

26.06.20 19:54

397 Postings, 1005 Tage Tiktak@Juche

genau, darum schrieb ich ja das es sehr Konservativ sein muss.  

28.06.20 18:18
1

13 Postings, 4633 Tage tsgadlerTrotz Trump...

Kalifornien gilt schon seit Jahrzehnten als Vorreiter bei emissionsfreier Mobilität und das soll sich auch weiterhin nicht ändern. Diese Woche verordnete der kalifornische Gesetzgeber, dass ab 2024 ein Mindestanteil der neuzugelassenen LKWs, Pickups und Transporter emissionsfrei sein müssen. Der Über ...
 

29.06.20 09:49

8738 Postings, 5736 Tage juche#tsgadler

gibts wieder Arbeit für Hr. Bopp, der ja fürs Amerikageschäft zuständig ist :-)  

29.06.20 12:03

8683 Postings, 3480 Tage halbgottt@Juche

"Ich gehe daher davon aus, dass der in 2 - 3 Wochen angekündigte "endgültige Vertrag" mit der LIGHT-Battery zu tun hat."

solche Aussagen sind pushen, weiter nichts. Daß in 2-3 Wochen Serienreife mit der Light Batterie kommen würde, ist spekulativ. In all den Jahren waren alle diesbezüglichen Versprechungen und Hoffnungen ein Griff ins Klo. Wenn die Gegenseite Dir das immer wieder vorhält, dann hat sie total Recht. Die Basher Aussagen sind zwar auch übelst übertrieben und vor allen Dingen saudämlich wiederholend. Deswegen sollten die Pusher aber nicht den gleichen Fehler machen, nur auf der anderen Seite.

Es könnte sein, daß in 2-3 Wochen ein weiterer guter Vertrag ähnlich wie Lion Electric zustande kommt, es könnte auch sein, daß gar nichts passiert. Das ist alles.

Die klare Unterbewertung leite ich aus den jetzt bekannten Fakten ab, einzig beim  30% Joint Venture TÜV SÜD bin ich spekulativ unterwegs. Wenn Lion E-Mobility intern 20 Mio Umsatz in 2021 als Zielmarke hat, dann könnte es sein, daß es am Ende 12 Mio werden, was immer noch eine sehr erhebnliche Umsatzsteigerung wäre. Daß also die Light Batterie weiterhin nicht zur Serienreife kommt und daß die neuen Aufträge eher in die Richtung vom Lion Electric Auftrag gehen.

Wenn ich dann erzkonservativ aufgrund der reinen Fakten einen zweifachen Umsatz bei der Bewertung als das allermindeste ansehe, hätten wir eine Börsenkapitalisierung von 24 Mio. Jedem bleibt dann überlassen, ob man das 30% Joint Venture mit 10 oder 25 Mio bewerten will und genau diese Bewertung müsste man zur Börsenkapitalisierung von 24 Mio dazurechnen.

Das heisst im Klartext, nur aufgrund der Fakten hätte man ein klares Kurspotential. Dieses Kurspotential könnte durch saublödes Pushen kontaminiert werden, wenn die Light Batterie nämlich nicht kommt oder viel später, dann hast Du den Bashern wieder mal eine Steilvorlage gegeben. Völlig unnötig und sehr ärgerlich.
 

02.07.20 08:23

5918 Postings, 2847 Tage derbestezockerWas ist

mit dem Kurs los, wo bleiben denn die Käufer!  

02.07.20 10:23

5918 Postings, 2847 Tage derbestezockerIch meinte Käufer nicht Verkäufer

03.07.20 06:22

13 Postings, 4633 Tage tsgadlerHochvoltbatterien

Der Schluss des Artikels klingt interessant, wo man auf die Hochvoltbatterien hinweist. Damit beschäftigt sich ja auch Lion... Reine Spekulation.
 

04.07.20 14:30

8738 Postings, 5736 Tage jucheaus dem letzten Business-Update von LION

"...Parallel arbeitet LION an einer mobilen Lösung für 800-Volt-Antriebsachsen, also der Kopplung von zwei 400-Volt-Batterien von BMW. LION ist momentan der weltweit einzige Anbieter, der über die Expertise der Serienschaltung der Speicher für mobile Anwendungen verfügt und diese ermöglichen kann...."

https://mailchi.mp/6983d1565ff4/...business-update-newsletter-4655225  

04.07.20 21:48

57 Postings, 290 Tage EtaflyMeine Gedanken zur möglichen KE

So wie es aussieht steht etwas in dieser Richtung an, wenn man sich den Call anhört. Wenn man ansieht wie viel % Ian schon hält, ist da bald ein formelles Übernahmeangebot verpflichtend. Wenn man das Kapital erneut unter Ausschluss des Bezugsrecht nur dem größtem Einzelaktionär gibt, dann wirft das Fragen auf. Ich habe gar nichts gegen ein weiteres Engagement von Ian, aber sollten zukünftige KE gerade wenn sie von bestehenden Aktionären gezeichnet werden nicht allen Aktionären angeboten werden?  

05.07.20 08:04

8738 Postings, 5736 Tage juchemögliche KE ist für mich noch kein Thema,

mich interessiert jetzt, wer der Partner des beim Call angekündigten "big Project" ist. Der Vertrag sollte ja noch im Juli unterschrieben und bekannt gegeben werden...

Schönen Sommersonntag :-)  

06.07.20 20:29

8738 Postings, 5736 Tage jucheProtokoll der Generalversammlung

und Beantwortung der offenen Fragen wurde heute per Mail übermittelt  

08.07.20 17:44

57 Postings, 290 Tage EtaflyJuche

Kannst du das Protokoll reinstellen? Oder wird das noch Online gestellt? Würd mich auch interessieren, die Details zum Abstimmungsergebnis. Hoffentlich gibts bald mal Zahlen vom TÜV JV. Das wird bestimmt spannend und ich hoffe, dass da bald mal die News zum neuen Testzentrum kommen. Bin um jeden Euro froh, der aus den KE in das JV investiert wird. Dort wird richtig Geld verdient.  

08.07.20 18:09

8738 Postings, 5736 Tage juche@Etafy

keine Ahnung ob ich das darf, ist ja noch nicht veröffentlicht...wurde nur per Mail zugestellt.

Einfach anmelden:
https://www.lionemobility.de/de/newsletter

Dann bekommst auch den Newsletter, wird ja bald wieder einer kommen.

Protokoll wird sicherlich noch auf der HP veröffentlicht.

PS: hab mal einen edlen Tropfen eingekühlt, in den nächsten Tagen ist ja ein Vertragsabschluss (big Project) zu erwarten...  

Seite: 1 | ... | 87 | 88 | 89 | 90 |
| 92 | 93  
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: derbestezocker, maladez, niovs

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Plug Power Inc.A1JA81
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
BayerBAY001
Lufthansa AG823212
TeslaA1CX3T
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
TUITUAG00
Deutsche Telekom AG555750
Microsoft Corp.870747