finanzen.net

Berentzen - mehr als nur ein Schnaps?

Seite 10 von 69
neuester Beitrag: 03.06.20 20:17
eröffnet am: 28.07.16 15:40 von: Invest123 Anzahl Beiträge: 1701
neuester Beitrag: 03.06.20 20:17 von: Wünsch31 Leser gesamt: 412733
davon Heute: 35
bewertet mit 17 Sternen

Seite: 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... | 69   

08.02.17 11:14
3

1416 Postings, 2157 Tage MitschBerentzen

Bislang hat Schübel ja als Ziel immer genannt die EBIT-Marge ausgehend von 4,8% in 2015 um rund 1% p.a. zu erhöhen. Mittelfristiges Ziel sind 8% EBIT-Marge.
Grob passt da ja damit überein das EBIT ausgehend von 2014 um durchschnittlich 2 Mio p.a. zu steigern.
Wobei im letzten Jahr die EBIT-Steigerung aufgrund der wegfallenden Abschreibungen auf Spirituosenlizenzen natürlich überproportional war und in 2017 u. 2018 dafür etwas geringer ausfallen dürfte.

Bei Berentzen rechnet man damit das mittelfristige Margenziel 2018 oder spätestens 2019 zu erreichen. Wenn ich mal ganz konservativ an die Sache herangehe und für 2017/18 jeweils mit knapp 3% Umsatzwachstum und für 2019 mit 1,5% Umsatzwachstum rechne und davon ausgehe, dass die 8% EBIT-Marge erst 2019 erreicht werden, komme ich auf etwa 14,6 Mio EBIT in 2019.
Daraus würde sich auf Basis des heutigen Kurses für 2019 ein KGV von knapp 10 und ein EV/EBITDA von 2,5 ergeben. Und das ist wie gesagt eine konservative Herangehensweise. Die Aktie bietet also noch genug Potenzial.

On Top kommt noch, dass bei Berentzen auch jederzeit anorganisches Wachstum vorstellbar ist, falls sich eine günstige Übernahmemöglichkeit ergibt. Das wäre dann noch mal ein zusätzlicher Trigger. Bei der Bilanz wäre anorganisches Wachstum jedenfalls absolut kein Problem.  

08.02.17 14:27

149 Postings, 5197 Tage pcdcEV


Mitsch, ein EV/EBITDA von 2,5 ist mit Sicherheit keine "konservative Herangehensweise". Ich würde ehrlich gesagt den Unternehmenswert und daraus abgeleitete

... (automatisch gekürzt) ...

www.4investors.de
Moderation
Moderator: mis
Zeitpunkt: 08.02.17 20:13
Aktion: Kürzung des Beitrages
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen

 

 

08.02.17 15:15
1

1416 Postings, 2157 Tage Mitsch@pcdc

Die Diskussion hatten wir ja hier schon wie man das mit dem Factoring und der Branntweinsteuer bewerten soll. Brauchen wir ja jetzt nicht noch mal auffrischen.

Veränderungen beim WC und bei der Branntweinsteuer lassen ich bei meinen Bewertungen außen vor. Das kann man ja schlecht vorhersagen und wie du schon sagst, kann es da wegen des Stichtagprinzips auch mal zu erheblichen Schwankungen kommen. Daher denke ich, dass man am besten fährt, wenn man solchen Schwankungen in seinen Berechnungen nicht berücksichtigt.

Beim FCF rechne ich grob mit EBITDA - 5 Mio Capex - Zinsen und Steuern.
Daraus ergeben sich dann folgende FCF: 6,6 (2016); 7,6 (2017); 10,2 (2018) und 11,2 (2019).
Beim Nettofinanzmittelbestand gehe ich als Ausgangsbasis von rund 14 Mio zum 31.12.16 aus. Wenn ich dann noch die Dividendenzahlungen berücksichtige, komme Ende 2019 auf ein EV von 53,4 Mio. Bei einem geschätzten EBITDA von 21,9 Mio in 2019 komme ich so auf ein EV/EBITDA von 2,4 für 2019.


 

08.02.17 18:47

149 Postings, 5197 Tage pcdcEV

Meiner Meinung nach okay, was die Hochrechnung auf der Grundlage eines modifizierten FCF angeht. Die Ausgangsbasis sollte man überprüfen, und zwar nach Möglichkeit auf der Grundlage der 2016er Zahlen, die ja Ende März vorliegen.
Lege das mal auf Wiedervorlage.

 

08.02.17 20:09
1

18222 Postings, 3711 Tage Balu4uUnd noch mal etwas Werbung für Berentzen

08.02.17 21:01
2

155 Postings, 1601 Tage RomanovaSubjektiver fairer Wert: 13,35 ?

Ich habe meinen persönlichen "fairen Wert" mit meiner Prognose für 2019 gerechnet:

Umsatz: 185 mio
Ebit-Marge: 8,2 %
Ebit: 15,2
Differenz Abschreibungen und Capex: 0,7  (Momentan in 2017 denke ich eher 1,5 oder höher; rechne aber lieber konservativ für 2019, weil ich nicht einschätzen kann, inwieweit Abschreibungen wegfallen und damit in der Ebit-Prognose bereits enthalten wären)
Zinsaufwand: 2
Steuern 4
= FCF 19: 9,9 mio.

net debt 2019: 12mio  (Weil ich die Struktur mit Factoring zum Teil berücksichtigen möchte. auf der anderen seite gibts bis 2019 auch Dividenden und/oder Schuldenabbau. Der Wert von 12 mio. ist also sehr subjektiv)

FCF-Multiple: 16  (Auf der einen Seite relativ sicherer Markt und gutes Produktportfolio, auf der anderen Seite Gefahr von schlechtem Management was bei kleineren Unternehmen ja schnell mal passieren kann. Zudem wird das Ergebniswachstum aufgrund höherer Marge nach 2019 nicht allzu groß sein, weil die Marge da ja schon auf einem relativ gutem Niveau ist)

Abzinsungsfaktor: 8% und um 2 Jahre abgezinst

Aktienanzahl: 9,4 mio.

Fairer Wert wird von mir damit so berechnet: ((9,9*16-12) / 9,4 )   *  1,08^-2

So komme ich auf einen Wert von 13,35?/Aktie heute. Haltet ihr die Annahmen für realistisch?
 

13.02.17 16:19
1

3943 Postings, 3938 Tage Versucher1Erstaunlich, jetzt mehr als 41.000 Stück-Umsatz

und damit der beste der letzten 30 Tage ... obs da wieder irgendwo eine Empfehlung gab?!  

13.02.17 20:22

346 Postings, 1254 Tage Wünsch31Respekt,

über 80.000 gehandelte Aktien und ein Kurswert von 10.00 ?.
Man könnte fast glauben da kommen in Kürze ganz gigantische Neuigkeiten und dann geht die Post erst richtig ab.  

17.02.17 19:46

18222 Postings, 3711 Tage Balu4uJa, KZ im Aktionär 15 Euro (mittelfristig)

hab heute das erste Mal nachgekauft (nach Kauf bei 7,40 Euro im November). Man konnte schön sehen, wie die Aktie klassisch konsolidiert ist und jetzt Anlauf über 10 Euro nimmt (denke noch diesen Monat). Schönes WE!  

18.02.17 17:18

167 Postings, 1215 Tage Dau7hyMio Mio Mate

ich überlege nochmals nachzukaufen unter 10 Euro.
Kann jemand den angeblichen Hype laut Blättern um Mio Mio bestätigen? Selber habe ich sie nie getrunken und finde sie Recht unbekannt. Letztens im Getränke Markt sagte man mir das man die Marke nur sehr selten im Markt verkauft... . Grüsse aus NRW  

18.02.17 19:16
1

7 Postings, 1250 Tage dernetteHaselünne...

Wollt mich auch mal einbringen...hoffentlich keine alte Kamelle:

Tageszeitung (Lingen)18.02.17:

Haselünne
"Der Komplett-Rückzug des Finanzinvestors Aurelius beim Getränkehersteller Berentzen hat dazu geführt, dass am Freitag drei Aurelius-Aufsichtsratsmitglieder ihre Mandate bei dem Traditionsunternehmen vorzeitig niedergelegt haben, wie Berentzen in Haselünne mitteilte."

Schöne Grüße aus dem Emsland!
 

20.02.17 00:05
2

52 Postings, 2446 Tage BeshirXMoin!

Also ich arbeite im Getränkemarkt (in Göttingen) und kann dir sagen das Mio Mate sehr gut läuft.Wir haben alle drei Produkte von denen. Man geht halt über den Preis gegen Club Mate an. Der AD meinte man ärgert den Branchenprimus ganz ordentlich.
 

20.02.17 01:05
2

98679 Postings, 7388 Tage KatjuschaMio Mio

Meines Wissens ist Mio Mio bislang vor allem in NRW, Hessen und Niedersachsen verbreitet und dort entsprechend auch im normalen Handel erhältlich. Hier in Berlin/Brandenburg hab ich die Getränke bisher nur in Klubs getrunken, aber in meinem ReWe oder Netto um die Ecke gibt es das nicht, wobei man es bestellen kann. Ich denk mal das hängt mit dem noch nicht allzu hohen Bekanntheitsgrad hier im Bundesland zusammen, so dass es sich für den Betreiber des ReWe noch nicht lohnt. Aber wie gesagt, ich kann zumindest die Beobachtung bestätigen, dass es in Berliner Klubs vermehrt getrunken wird. Und das dürfte dann auch zunehmend die Akzeptanz der Jugendlichen auch außerhalb der Klubs erhöhen.

Übrigens hat Mio Mio Cola letztes Jahr Platz 1 von 29 Cola-Produkten bei Stiftung Warentest belegt. Man hat also Coke, Pepsi oder Afri Cola hinter sich gelassen.
-----------
the harder we fight the higher the wall

20.02.17 08:39
5

920 Postings, 2381 Tage Heisenberg2000Mio Mio in Hamburg

bei Rewe in Hamburg ist zumindest die MATE-Sorte in allen Filialen gelistet. Ist mir auch schon aufgefallen, kann man aber auch im Online-Bestellsystem einsehen, in welchen Filialen es verfügbar ist.

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es auch in einigen Edekas und Sky Supermärkten im Regal steht.  

Ich trinke die Mate-Sorte auch sehr sehr gerne. Preislich deutlich günstiger als Club Mate und geschmacklich besser.  

20.02.17 15:40
4

335 Postings, 1956 Tage Invest123Vorstandswoche

Mal was konkretes zu den Zahlen 2017 und 2018, Frank Schübel in der Vorstandswoche:
- EBIDTA soll 2017 um ca. 2 Mio steigen (direktes Zitat vom CEO)
- Dividende soll auf 25 Cent steigen
- Vorstandswoche rechnet 2017 mit knapp 6 Mio Gewinn, also 60 Cent pro Aktie
- 2018 wird mit bis zu 9 Mio Gewinn gerechnet
- Übernahme laut Schübel unwahrscheinlich, da das Unternehmen zu breit aufgestellt sei  

20.02.17 16:36
1

335 Postings, 1956 Tage Invest123Einschätzung

Aktie somit nach wie vor unterbewertet. Katjuscha hat 2017 nur mit 18,5 Mio EBITDA gerechnet, jetzt werden es wohl an die 20. Die Vorstandswoche wird die Zahlen auch nicht ohne Abnicken von Schübel herausgegeben haben. Sie haben sich ja mit ihm getroffen. 2018 somit Kurse von 15? möglich. Stand heute über 50% Potential

 

20.02.17 19:18
1

98679 Postings, 7388 Tage Katjuschafalls der Vorstand diese Aussage auch

offiziell macht, also bei den anstehenden Finanzterminen, wwäre ich mir nicht zu schade meine Prognosen für 2017/18 zu erhöhen. :)
-----------
the harder we fight the higher the wall

21.02.17 17:15

3943 Postings, 3938 Tage Versucher1das Vorstandswoche-Interview mit Schübel,

genannt von USER  Invest123 in den Beiträgen #243 / #244 ... es hat heut noch nicht gegriffen bzw. keine Kurswirkung entfaltet. Das kommt hoffentlich noch.    

21.02.17 20:01
1

335 Postings, 1956 Tage Invest123Aussage Schübel

Seine Aussage gilt übrigens auch für die Folgejahre:

"Uns kommt es auf den Umsatz nicht an; unser Fokus liegt in der Steigerung des Gewinns. Wir wollen das EBITDA pro Jahr um ca. 2 Mio. Euro steigern. Diese Aussage gilt auch für 2017."  

22.02.17 12:02

318 Postings, 1352 Tage WhitepaperInteressanter Artikel...

22.02.17 17:18

167 Postings, 1215 Tage Dau7hyMioMio

danke für eure Aussagen, ich werde bei Rewe vorbeischauen und mich selbst vom Getränk zu überzeugen.
Meint ihr die mögliche Verzwanzigfachung von Mio Mio ist in den Prognosen von Berentzen enthalten oder eine zusätzliche Spekulation die den Kurs von Berentzen nochmals in ganz andere Dimensionen geben kann, falls das Getränk bekannter wird?
Gruss Dau7hy  

Seite: 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... | 69   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
Airbus SE (ex EADS)938914
Carnival Corp & plc paired120100
TUITUAG00
Allianz840400
TeslaA1CX3T
BASFBASF11
Plug Power Inc.A1JA81
CommerzbankCBK100
Ballard Power Inc.A0RENB