finanzen.net

Die Bullen scharren gar nicht mit den Hufen,

Seite 10 von 1027
neuester Beitrag: 09.11.18 13:07
eröffnet am: 20.08.08 21:49 von: aktienspezial. Anzahl Beiträge: 25669
neuester Beitrag: 09.11.18 13:07 von: 1Quantum Leser gesamt: 1926998
davon Heute: 10
bewertet mit 138 Sternen

Seite: 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... | 1027   

21.08.08 20:13

180 Postings, 4264 Tage DickundDoofJup Astrid, man bedenke noch die Abgeltungssteuer

da werden viele ihr Geld kurs vor Ende des Jahres in Deutsche Aktien pumpen. Najaes bringt was, keine Ahnung wieviel. Das bringt aber auch keine Wende für den Euro.

Ich finde es Bemerkenswert, dass man so schnell Schwellenländer ohne Rohstoffe, mit so einer Kriese, den Wind aus den Segeln nehmen kann. Die werden die nächsten Jahre ohne Kunjunkturprogamme Rotz und Galle spucken

 

21.08.08 20:22
3

6309 Postings, 4673 Tage relaxedEinen neuen Thread während der Ferienzeit

zu eröffnen ist ganz schön verwirrend. Fast hätte ich die ES-Marken nicht mehr gefunden und selbst nachdenken müssen. ;-)))  

21.08.08 20:30

432 Postings, 4377 Tage mare2...Hallo zusammen,

..hab jetzt schnell meine sieben Sachen gepackt und bin zu Euch umgezogen.. Wünsche dem neuen Thread den Erfolg den er verdient - und das ist eine ganz Menge.

 LG, Mare...

Hätte da noch ein schlönes Bildchen dazu gehabt, aber das bring ich irgendwie nicht rein ;-( 

 

 

21.08.08 20:31
1

13153 Postings, 4393 Tage orient expressoh astrid ich lach mich kaputt

der euro und der dax fällt seit tagen und du schnappst heute die geschichte mit den zusammenhängen fallender kurse mit steigendem us dollar.Selbst as hat es auch zu spät erst bemerkt da war der dax auch schon sehr weit gefallen...net böse sein aber muss mal gesagt werden.Im nachhinein hat es keiner vorher gewusst nichtmal geahnt auch nicht as.  

21.08.08 20:44

1695 Postings, 7213 Tage Eaglemenich wäre echt besser im Dow long

21.08.08 20:49
1

1812 Postings, 5108 Tage loupluBin schon long drin

Aber unsicher, ob Dow tatsächlich dreht. WEr gibt Hilfestellung?  

21.08.08 20:52

104 Postings, 4951 Tage vinhedowird langsam zeit zum

shorten?siehe oel preis  

21.08.08 20:53
1

526 Postings, 4247 Tage diggakopf einschalten...

cool bleiben. Fly like a butterfly, sting like a bee.

BEAR VS. BULL  
Angehängte Grafik:
bear_vs.gif
bear_vs.gif

21.08.08 20:53
2

6916 Postings, 4374 Tage camalcon'abend

war interessant heute, das die kasse fuzzis den dax zum ende
gut runtergebügelt haben.
zum xetra schluß war der dow und s&p auf dem niveau von ca 16.30
zu dem zeitpunkt war der fadax bei 6390, so aber unter 6360

seitdem ist der dow 90pts higher und fdax auf dem niveau von
dow lvl 11360

na dann schaun wir morgen mal auf das opening gap

könnte gut sein, daß die bären morgen mal wieder das fell
über die ohren gezogen bekommen.
bin long seit 6248  mit tedt morgen auf 6320 lvl  

21.08.08 20:55

1812 Postings, 5108 Tage loupluWas shorten?

Dow, Dax, Öl, Gold oder ?  

21.08.08 20:57
1

2817 Postings, 5930 Tage rangerocka@louplu

ich denke er meint den dau ;)
wenn der dow über 11500 kommt und da bleibt wärs positiv.  

21.08.08 20:57
4

526 Postings, 4247 Tage diggaam besten alles shorten...

irgendwo wird man schon nen treffer landen ;)  

21.08.08 20:59
1

2210 Postings, 4358 Tage nopanic@as

ein neuer thread ist wie ein neues leben,erinnert mich an einen alten schlager.werde auch hier ungefragt ab und zu meinen senf dazu geben.also verstehe ich richtig das wir hier auf eine neuen upmove warten.ist die bärenmarktrallye noch nicht vorbei?schade,mit silber war ich 2 tage zu früh dran,das kann in diesen zeiten 10-20% ausmachen.die großen dt.versicherungen könnten in den nächsten tagen nachgeben.die abgetungssteuer wirdein flop,die deutschen wollen ruhig schlafen,und das fällt die nächsten jahre weg,da computergesteuerte verkauf- undkaufprogramme der banken dagegenhalten um die kohle zurüchzuholen,gm könnte bankrott gehen.ich glaube nicht mehr an einen grossen upmove,aber wie schon gesagt da ist der wunsch der vater des gedankens  

21.08.08 21:03

13153 Postings, 4393 Tage orient expressdax wird morgen ein ordentliches gap hinterlassen

denke 6300 ist zur eröffnung möglich.Auch die asiaten werden sich denke ich morgen erholen.Ausserdem bin ich mit einer ordentlichen portion long seit ca. 6250 und wer verliert schon gern...lach.  

21.08.08 21:04

526 Postings, 4247 Tage diggaspezi

was für ein spielchen treibt die Postbank? jetzt fast schon 3 monate lang straight down. so eine lange durststrecke gab es schon lange nicht mehr bei der dpb. es wird zeit für einen kleinen upmove. das zerrt vll. an den nerven.  noch jmd bei der Postbank investiert? mfg  

21.08.08 21:05
2

3254 Postings, 4328 Tage newbiw001short im dow seit 11460

die halten das level niemals. spätestens morgen würde ich eine korrektur erwarten. dax sollte morgen erst mal richtig schön hochlaufen. eigentlich müsste er ja mindestens 100 punkte ggü. den anderen indizes gutmachen. würde uns somit in bullishes gewässer bringen. :-)) aber wer es glaubt... :-))  

21.08.08 21:07
3

12829 Postings, 4919 Tage aktienspezialistES hätte bei 82 noch ein Gap, 81 war das bisherige

21.08.08 21:11

12829 Postings, 4919 Tage aktienspezialistnopanic

jau, Senf/Meinungen sind willkommen, ich würde gerne noch eine c sehen, meine kurzfristige Zählung ist ja bekannt, CAC40 ist ähnlich schwach die letzten Tage, FTSE nicht, dabei hat doch Polen die Vereinbarung zum Raketenabwehrschild unterschrieben ?  

21.08.08 21:11

104 Postings, 4951 Tage vinhedo@ digga klar den dax !

21.08.08 21:11
7

3256 Postings, 4895 Tage loshamoonbevor der dax.....

....die grätsche richtung 5500 macht, wird er noch mal die 7200 sehen.

ich rechne damit, das die unsicherheiten bzgl fannie und freddie vorübergehend in den nächsten tagen aus dem markt genommen werden. das wird die finanztitel stützen und somit den gesamtmarkt. eine weisheit stimmt immer: kein markt geht nach oben ohne die finanztitel.

im november wird der hypothekenmarkt in den usa kollabieren. damit ist die kreditmarktkrise durch einen schlag beendet und die realwirtschaft wird massiv durch die fehlende liquidität ihre gewinne einschmelzen. dann läuft der dax auf 5500.

der ölpreis wird steigen, der euro ebenso. in 2009 wird die kreditrationierung in den usa vor allem auch die verbraucher treffen und somit die erste phase der rezession  einleiten. die regierung wird sonderprogramme auflegen und die auslandsgläubiger mit garantien dazu bringen die schuldverschreibungen nicht einzufordern, was zu einem weiteren verfall des dollars führen wird.

der verfall des dollars führt in den usa zu einer inflation. die fed wird mit steigenden zinsen darauf antworten. massenarbeitslosigkeit wird das bild in den usa ende 2009 prägen.

 

21.08.08 21:17
9

2232 Postings, 4970 Tage TraderonTourBanken pokern bei der Finanzierung


von Andrea Cünnen und Peter Köhler

Die deutschen Banken haben eine eigene Art, die Finanzkrise zu bewältigen: In der Hoffnung auf bessere Zeiten beschaffen sich die Kreditinstitute kurzfristiges Geld. Eine riskante Wette. Denn diese Strategie könnte in einigen Jahren erneute Turbulenzen auslösen.

FRANKFURT. Viele Banken gehen nach Expertenansicht bei der Refinanzierung große Risiken ein: Sie finanzieren sich immer kurzfristiger und häufig auch kleinteiliger. Dadurch werde die Liquiditätsbeschaffung der Institute zunehmend intransparent und unkalkulierbar, warnen die Fachleute.

Angesichts der allgemeinen Unsicherheit in der seit über einem Jahr dauernden Finanzkrise sind Investoren kaum bereit, den Banken langfristig Geld zu leihen. Ein weiterer Grund dafür ist die sogenannte flache Zinskurve, bei der es kaum Renditeunterschiede zwischen lang- und kurzlaufenden Anleihen gibt.

Deshalb refinanzieren die Institute auch langlaufende Kredite kurzfristig. "Ein Großteil der öffentlichen platzierten Anleihen hat eine Laufzeit von nur zwei oder drei Jahren, während vor der Krise fünf und zehnjährige Laufzeiten dominierten", sagt Christian Enger, Kreditanalyst bei der Landesbank Baden-Württemberg.

Hinzu kommt, dass die Banken im Zuge der Finanzmarktkrise weniger große Anleihen öffentlich platzieren, mit denen sie sich auf einen Schlag oft eine Mrd. Euro und mehr beschaffen. Stattdessen gibt es mehr Privatplatzierungen. Dabei schreiben die Banken die Emissionen nicht öffentlich aus, sondern gehen gezielt auf einzelne Investoren wie Versicherer, Sparkassen, Fonds oder andere Banken zu. Ihnen verkaufen sie Anleihen oder Schuldscheine über oft nur zehn Mill. bis 50 Mill. Euro. "Zahlen zum Markt für Privatplatzierungen gibt es nicht, aber die diskreten Deals mit Investoren werden als Refinanzierungsquelle wichtiger", sagt Alexander Plenk, Analyst für Bankenanleihen bei Unicredit.

"Der Trend, dass sich Banken verstärkt über oftmals strukturierte, kleinteilige Privatplatzierungen refinanzieren, hat im Zuge der Krise noch zugenommen", sagt auch Stefan Best, Bankenexperte bei der Ratingagentur Standard & Poor's (S&P). "Unsere Sorge dabei ist, dass dadurch die strukturellen Ungleichgewichte in den Laufzeiten zwischen der Kredit- und der Einlagenseite kontinuierlich zunehmen werden, und so die Refinanzierungsprobleme in die Zukunft verlagert werden", ergänzt Best.


Wenn die Banken so weitermachten, baue sich eine Welle auf, meint ein Branchenbeobachter. Wenn beispielsweise ein Kredit auf fünf Jahre prolongiert werde, die Refinanzierung aber nur über zwei Jahre laufe, werde die Kalkulation immer schwieriger. Manche Banken wüssten im Moment gar nicht, ob sie im Kreditgeschäft Geld verdienten oder am Ende drauflegten, weil die Refinanzierung so unsicher sei. "Die kurzfristigen Zinsänderungsrisiken und die Inkongruenz zwischen Aktiv- und Passivgeschäft sind einfach nur schlecht", sagt ein Insider.

Außerdem haben sich die Bonitätsnoten - bis auf wenige Ausnahmen - verschlechtert, was die Mittelbeschaffung zusätzlich verteuert. "Die Banken müssen heute deutlich mehr zahlen, aber durch die Privatplatzierungen über 20 Mill. oder 50 Mill. Euro gibt es keine Transparenz über die gesamten höheren Belastungen", sagt ein Bankfachmann. Im Juli 2007 habe man bei fünfjähriger Laufzeit bei einem öffentlich-rechtlichen Institut noch den Interbankensatz Euribor plus 15 Basispunkte gezahlt, heute betrage der Aufschlag 60 Basispunkte. Bei Privatbanken sei die Lage noch dramatischer. Dabei litten gerade Banken, die ohne Einlagengeschäft ganz auf den Kapitalmarkt angewiesen seien, unter erhöhtem Margendruck, betont auch Katharina Barten, Analystin bei der Ratingagentur Moody?s.

Etwas besser stehen Banken da, die mit Hypotheken oder Staatskrediten gedeckte Pfandbriefe begeben können, für die Investoren weniger Rendite als für ungesicherte Bonds verlangen. "Der Pfandbrief ist für uns ein extrem wichtiges Instrument zur Refinanzierung", sagt Horst Bertram, Investor-Relations-Chef der Bayerischen Landesbank. "Pfandbrief-Emittenten haben durch die stabileren und attraktiveren Refinanzierungskosten gegenüber anderen Banken einen gewissen Wettbewerbsvorteil, sagt auch Analystin Barten.

Ein anderer Bankenexperte ist skeptischer: Pfandbriefe linderten zwar die Schmerzen. Trotzdem zeichne sich für viele Institute ab, dass die Kombination aus kurzatmiger Kapitalbeschaffung bei tendenziell schlechteren Ratings "unheilvoll" sei.


Notendruck

Hohe Abschreibungen, die schwächere Konjunktur und eine schwierigere Refinanzierung bringen die Bonitätsnoten vieler Banken unter Druck. Die meisten deutschen Institute haben zwar von der bei Banken kritischsten Ratingagentur S&P Noten im Bereich "Einfach-A" - entsprechend guter Bonität. Seit Juni 2007 hat S&P aber die Ausblicke für die Ratings von Dresdner Bank, WestLB , BayernLB und HSH Nordbank auf negativ gesenkt. Auch die Deutsche Bank - das einzige deutsche Institut mit dem viertbesten Rating "AA-" von S&P - bekam einen negativen Ratingausblick. Noch härter traf es US-Banken. Im Juni stufte S&P die Ratings von Lehman Brothers, Merrill Lynch und Morgan Stanley herab und beließ es bei negativen Ausblicken.

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/...der-finanzierung;2025716;2
-----------
Mit freundl. Grüßen TraderonTour

21.08.08 21:17
3

56210 Postings, 6009 Tage nightflyaber morgen spielen wir mal ein bißchen

heile Welt...keiner will verpassen, was am Wochenende über die Bühne
gehen könnte, so morgen um die Zeit (+ some minutes) shorten,
am Montag folgt die Ernüchterung...
spekuliere mal auf 6370 TH morgen im DAX.
nf
-----------
An einen produktiven Arbeiter hängen sich heute über vier Parasiten!(Kritiker)

21.08.08 21:18
2

3256 Postings, 4895 Tage loshamoonich möchte noch sagen.....

....der zusammenbruch des us-hypothekenmarktes wird dann passieren, wenn das keiner mehr glaubt. deshalb glaube ich, das der dax gegen ende des jahres sogar richtung allzeithoch laufen könnte.

man wird sagen, okay alles überstanden, war nicht so schlimm. wir werden, wie immer, alle auf dem falschen fuss erwischt. obwohl ich an das glaube was da kommen wird, werde ich ebenso zweifeln und dann zu mir sagen: ich habe mich geirrt.

 

21.08.08 21:21
7

7799 Postings, 6738 Tage all time highund ich sage euch


ändert nicht alle 5 minuten eure meinung....

wenn man sich die meinungen im board bzw. die analystenaussagen zu herzen nehmen würde, dann landet man über kurz oder lange im irrenhaus.

mfg
ath  

21.08.08 21:22
1

3256 Postings, 4895 Tage loshamoon@traderon....

...vielen dank für den sehr interessanten artikel....werde mich mal drum kümmern, wie das ins bild passt.  

Seite: 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... | 1027   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Wirecard AG747206
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
TeslaA1CX3T
Infineon AG623100
Amazon906866
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Lufthansa AG823212
BASFBASF11
Allianz840400
TOTAL S.A.850727
Varta AGA0TGJ5