Thielert Vorwüfe

Seite 10 von 26
neuester Beitrag: 29.07.08 21:21
eröffnet am: 05.10.06 13:48 von: telly Anzahl Beiträge: 648
neuester Beitrag: 29.07.08 21:21 von: heisan Leser gesamt: 99587
davon Heute: 17
bewertet mit 17 Sternen

Seite: 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... | 26   

23.04.08 21:28

3 Postings, 5163 Tage Transallwas wäre wenn...

Cessna sich in die Technik einkauft?  

24.04.08 08:37
1

17100 Postings, 5914 Tage Peddy78Tod mit Vorankündigung. Willkommen bei Pennystocks

Mein "Beileid" allen betroffenen.

Der "kleine" ist wieder der dumme.

So ist es.

Hoffe ihr seit es nicht.

Mehr WARNEN konnte ich aber NICHT.

Hoffe ich konnte wenigstens einen VOR dieser Pleite bewahren.

Dann hätte sich meine Arbeit schon gelohnt.

Danke und Tschüß Thielert.

 

24.04.08 08:38
1

40174 Postings, 5666 Tage biergottna wer sagts denn, 95 cent....

24.04.08 08:41
1

8274 Postings, 5791 Tage pomerollol,

war doch abzusehen....comroad lässt grüssen  

24.04.08 08:42
1

17100 Postings, 5914 Tage Peddy78Rettung gescheitert, Falschbilanzierung!

www.comdirect.de

News - 23.04.08 20:40
Thielert-Rettung gescheitert

Das Rettungspaket für den angeschlagenen Flugzeugmotorenhersteller Thielert ist am Mittwoch geplatzt. Grund für das Scheitern: Der Aufsichtsrat des Unternehmens entließ Firmenchef Frank Thielert und Finanzchefin Roswitha Grosser fristlos. Ihnen wird Falschbilanzierung vorgeworfen.



HB FRANKFURT. Der finanziell angeschlagene Flugzeugmotorenhersteller Thielertmuss um seine Zukunft bangen. Wegen des Vorwurfs der Falschbilanzierung entließ der Aufsichtsrat nach Unternehmensangaben am Mittwoch Firmenchef Frank Thielert und Finanzchefin Roswitha Grosser fristlos. Damit platzt das erst vor wenigen Wochen vereinbarte Rettungspaket.

Grundlage der Kündigungen "sind unter anderem Erklärungen des Vorstands und Informationen, die der Aufsichtsrat vom Landeskriminalamt Hamburg im Rahmen laufender Ermittlungsverfahren gegen Vorstände der Gesellschaft erhalten hat", teilte das Unternehmen am Abend mit. Es sei davon auszugehen, dass die Jahresabschlüsse 2003 bis 2005 der Gesellschaft wahrscheinlich fehlerhaft und möglicherweise nichtig sind. Anfang April hatte die Firma bereits angekündigt, dass Frank Thielert und Grosser ersetzt werden sollen.

"Aktionäre, die der Thielert AG ihre Unterstützung bei der Umsetzung des geplanten Sanierungskonzepts unter bestimmten Bedingungen zugesagt hatten, haben der Gesellschaft am 23. April 2008 mitgeteilt, dass sie dazu nicht mehr bereit sind. Das Maßnahmenpaket zur Behebung der Liquiditätskrise, über das in der Ad-hoc-Meldung vom 9. April 2008 berichtet worden war, kann deshalb nicht im geplanten Umfang durchgeführt werden", hieß es in der Pflichtmitteilung.

Die Thielert-Aktie hatte zuletzt massiv an Wert verloren. Allein am Dienstag rutschte der Kurs zeitweise bis zu 40 Prozent ab.

Thielert steckt wegen schleppender Serienauslieferungen von Motoren an den Flugzeugbauer Cessna in einer tiefen Liquiditätskrise. Deshalb hatte Firmenchef Frank Thielert vor kurzem mit einem Notverkauf seines gesamten Aktienpakets mitgeholfen, dringend benötigte Mittel zu beschaffen. In den nächsten zwölf Monaten fehlen dem Unternehmen aber weitere 20 bis 24 Millionen Euro. Dieses Geld sollte durch eine Kapitalerhöhung hereinkommen, allein 20 Millionen wollten nach bisheriger Planung fünf Investoren um Großaktionär Global Opportunities Capital beisteuern. Dafür sollten die Aktionäre auf einer außerordentlichen Hauptversammlung am 20. Mai die Weichen stellen.

Thielert ist seit längerem wegen der umstrittenen Bewertung der ungewöhnlichen hohen Forderungen in seiner Bilanz in der Kritik. Das Landgericht Hamburg hatte im März die Bilanzen für die Jahre 2003 bis 2005 für nichtig erklärt. Gegen das Urteil hat Thielert Berufung eingelegt.



Quelle: Handelsblatt.com



News drucken  

24.04.08 08:42
2

36363 Postings, 7750 Tage Robinpomerol

sag ich doch Pennystock. Die INSOLVENZMELDUNG ist wohl nur noch eine Frage von Monaten bzw. Wochen.  

24.04.08 08:43
1

17100 Postings, 5914 Tage Peddy78Aktionäre springen ab.Etwas spät.Schlafmützen.

www.comdirect.de

News - 23.04.08 20:52
Rückschlag für Thielert-Sanierung: Aktionäre springen ab

HAMBURG (dpa-AFX) - Der mit einer akuten Liquiditätskrise kämpfende Flugzeugmotorenhersteller Thielert  hat bei seinen Sanierungsbemühungen einen Rückschlag erlitten. Das Maßnahmenpaket zur Behebung der Liquiditätskrise, das unter anderem eine Kapitalerhöhung von gut 24 Millionen Euro vorsah, könne nicht in vollem Umfang durchgeführt werden, teilte Thielert am Mittwochabend mit. Welche der geplanten Schritte betroffen sind, wurde nicht mitgeteilt. Zur Begründung hieß es, Aktionäre, die Thielert ihre Unterstützung bei der Umsetzung des Sanierungskonzepts unter bestimmten Bedingungen zugesagt hatten, seien dazu nicht mehr bereit.

Die vor zwei Wochen angekündigte Kapitalerhöhung von 24,37 Millionen Euro soll den künftigen Liquiditätsbedarf decken, den der Vorstand für die Zeit bis Ende des ersten Quartals 2009 auf 20 bis 24 Millionen Euro beziffert hatte. Eine außerordentliche Hauptversammlung müsste dem noch zustimmen. Zudem hatte es geheißen, der bisherige Vorstandschef Frank Thielert wolle über eine Vermögensverwaltung ein Darlehen über 2,65 Millionen Euro bereitstellen. Als weiterer Schritt wurde damals genannt, die gegenwärtigen Banken hätten unter bestimmten Bedingungen neue Kreditlinien in Höhe von 5,5 Millionen Euro gewährt sowie zuvor ihr Stillhalten im Hinblick auf bestehende Kreditlinien zugesagt.

Vorstandschef Thielert und Finanzchefin Roswitha Grosser, deren Rückzug bereits vor zwei Wochen angekündigt worden war, wurden nun vom Aufsichtsrat außerordentlich gekündigt. Grundlage seien unter anderem Erklärungen des Vorstands und Informationen des Landeskriminalamtes Hamburg, teilte Thielert mit. Es sei davon auszugehen, dass die Jahresabschlüsse 2003 bis 2005 der Gesellschaft 'wahrscheinlich fehlerhaft und möglicherweise nichtig' seien./so/DP/he

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
THIELERT AG NAMENS-AKTIEN O.N. 2,03 +7,41% XETRA
 

24.04.08 08:44
1

40174 Postings, 5666 Tage biergottjetzt schmeißen die die raus, unklar....

und dabei gibts die Flschungsvermutungen schon seit 2 JAHREN!!! Unglaublich....

Aber da sieht man wieder: Wo rauch, da Feuer....  

24.04.08 08:47
1

400 Postings, 5638 Tage AktienneulingÜbernahme ...

diesen Gedanken hatte ich auch schon in Erwägung gezogen und wäre fast privat eingestiegen. ...

Nach der gestrigen AdHoc glaube ich aber, dass sich hier kein Investor die Finger verbrennen wird. Ohne Zahlen ... die man "aufarbeiten" kann, wäre das ein Griff in's fallende Messer. Bei Thielert wird es wohl maximal zu einem Ausverkauf im Insolvenzverfahren kommen. Bei einer solchen Möglichkeit kauft man nur "Werte" und nicht alle Finanzkatastrophen mit!

Meine Meinung!

-----------
Aber hier, wie überhaupt, kommt es anders, als man glaubt.
(Wilhelm Busch)

24.04.08 08:47
2

8274 Postings, 5791 Tage pomerolweiss jemand ob die überhaupt

etwas bauen?  

24.04.08 08:56
1

400 Postings, 5638 Tage AktienneulingArtikel auf n-tv Homepage

http://www.n-tv.de/...ielert_vor_dem_Abgrund/230420080321/953475.html

Mittwoch, 23. April 2008
Rettungspaket geplatzt
Thielert vor dem Abgrund

Der finanziell angeschlagene Flugzeugmotorenhersteller Thielert muss um seine Zukunft bangen. Wegen des Vorwurfs der Falschbilanzierung entließ der Aufsichtsrat nach Unternehmensangaben Firmenchef Frank Thielert und Finanzchefin Roswitha Grosser fristlos. Damit platzt das erst vor wenigen Wochen vereinbarte Rettungspaket.

Grundlage der Kündigungen "sind unter anderem Erklärungen des Vorstands und Informationen, die der Aufsichtsrat vom Landeskriminalamt Hamburg im Rahmen laufender Ermittlungsverfahren gegen Vorstände der Gesellschaft erhalten hat", teilte das Unternehmen am Abend mit. Es sei davon auszugehen, dass die Jahresabschlüsse 2003 bis 2005 der Gesellschaft wahrscheinlich fehlerhaft und möglicherweise nichtig sind. Anfang April hatte die Firma bereits angekündigt, dass Frank Thielert und Grosser ersetzt werden sollen.

24 Millionen in 12 Monaten

"Aktionäre, die der Thielert AG ihre Unterstützung bei der Umsetzung des geplanten Sanierungskonzepts unter bestimmten Bedingungen zugesagt hatten, haben der Gesellschaft am 23. April 2008 mitgeteilt, dass sie dazu nicht mehr bereit sind. Das Maßnahmenpaket zur Behebung der Liquiditätskrise, über das in der Ad-hoc-Meldung vom 9. April 2008 berichtet worden war, kann deshalb nicht im geplanten Umfang durchgeführt werden", hieß es in der Pflichtmitteilung. Die Thielert-Aktie hatte zuletzt massiv an Wert verloren. Allein am Dienstag rutschte der Kurs zeitweise bis zu 40 Prozent ab.

Thielert steckt wegen schleppender Serienauslieferungen von Motoren an den Flugzeugbauer Cessna in einer tiefen Liquiditätskrise. Deshalb hatte Firmenchef Frank Thielert vor kurzem mit einem Notverkauf seines gesamten Aktienpakets mitgeholfen, dringend benötigte Mittel zu beschaffen. In den nächsten zwölf Monaten fehlen dem Unternehmen aber weitere 20 bis 24 Mio. Euro. Dieses Geld sollte durch eine Kapitalerhöhung hereinkommen, allein 20 Mio. wollten nach bisheriger Planung fünf Investoren um Großaktionär Global Opportunities Capital beisteuern. Dafür sollten die Aktionäre auf einer außerordentlichen Hauptversammlung am 20. Mai die Weichen stellen.

Thielert ist seit längerem wegen der umstrittenen Bewertung der ungewöhnlichen hohen Forderungen in seiner Bilanz in der Kritik. Das Landgericht Hamburg hatte im März die Bilanzen für die Jahre 2003 bis 2005 für nichtig erklärt. Gegen das Urteil hat Thielert Berufung eingelegt.

 

... wie schafft man es bei "Verzögerungen" so viel Geld zu verbrennen. hier steckt wirklich mehr dahinter ... und das werden wahrscheinlich erst die Insolvenzerwalter herausfinden.

-----------
Aber hier, wie überhaupt, kommt es anders, als man glaubt.
(Wilhelm Busch)

24.04.08 09:26
1

527 Postings, 4945 Tage ED AVIRAAch du Sch..., 0.69 ?

Danke Herr Thielert!!  

24.04.08 09:27
2

17100 Postings, 5914 Tage Peddy78Mal eine "schöne" Kursübersicht.Von 2 auf 0,...

innerhalb weniger Stunden.

Und erstmal die langen Gesichter derjenigen,
die nachher von der Arbeit kommen und ein vielfaches während dessen verbrannt haben.

Sorry,
für Zocker war es hier OK,
MIT guter "Chance" auf Totalverlust.

Alle anderen haben HIER nichts verloren,
und wen sie nichts gelernt haben leider auch nichts an der Börse.
Sorry.

Aber es gibt Firmen wo man unvorhersehbare (zumindest in diesem Ausmaß) immense Kursverluste einfahren konnte(zB.DEUTSCHE Immos),
aber HIER kündigte sich ein DESASTER wirklich an.
Mehr Warnsignale kann man nicht erwarten.
Sorry.

THIELERT NA O.N.  Übersicht     Kurse     Charts     Fundamental     News     Forum  

WKN: 605207 ISIN: DE0006052079  
Einfügen in Watchlist | Depot | Börsenspiel  

 
Ansicht:   Handelsplätze    Times & Sales    Vergleich (Branche)    Historische Kurse     Push-Status: nicht aktiv  (Hilfe)

Letzte Kurse
  Handelsplatz Letzter     Veränderung Vortag  letzte Stk  Tag-Stk   Kursspanne  Zeit  
 L&S RT  0,735 ?     -22,63%    0,950 ?  0  -  0,660 - 1,00  09:21  
 XETRA  0,840 ?     -56,70%    1,940 ?  1.000  531.321  0,750 - 0,840  09:06  
 Frankfurt  0,840 ?     -57,57%    1,980 ?  40.660  40.660  0,840 - 0,840  09:06  
 Berlin  1,00 ?   T  -48,97%    1,960 ?  0  -  1,00 - 1,00  08:30  
 Düsseldorf  1,850 ?     0,00%    1,850 ?  1.000  -  -   - -     23.04.08  
 Hannover  1,930 ?   G  -1,02%    1,950 ?  0  0  1,930 - 1,930  23.04.08  
 München  1,990 ?     0,00%    1,990 ?  200  -  -   - -     23.04.08  
 Stuttgart  2,00 ?   bB  0,00%    2,00 ?  2.000  -  -   - -     23.04.08  
 Hamburg  2,040 ?     0,00%    2,040 ?  100  -  -   - -     23.04.08  
 

24.04.08 09:36

527 Postings, 4945 Tage ED AVIRAMarktkap. jetzt bei 15 Mio

ich bin mal gespannt, ob die Company als Übernahmekandidat interessant wird bzw. wann die Talsohle für den Kurs gefunden ist und die Gegenbewegung kommt?!

Unser Ex G. Schröder kommt ja als "Retter" nicht mehr in Frage ;-)  

24.04.08 09:42
1

8274 Postings, 5791 Tage pomeroldein Tipp, jetzt rein?

auf 5 Mio MK kommen die nicht denke ich, schau mal wo WCM noch steht, die sind jetzt noch mehr wert wie Thielert  

24.04.08 09:51

573 Postings, 5143 Tage dagobertstalerWCM? Mich erinnert das an

die kriminellen Aktivitäten einiger am Neuen Markt. Wenn was dran ist...

Die Frage ist auch welche Ausmaße diese Fälschungen hatten...

 

24.04.08 09:51
3

17100 Postings, 5914 Tage Peddy78Selbstmord??? Dann Ja. Sonst NEIN.

Für alle die zuviel Geld haben immer hinein ins Feuer.

Die anderen sollten besser etwas auf ihr Geld aufpassen.

Meine Meinung.  

24.04.08 09:53
2

527 Postings, 4945 Tage ED AVIRADas Risiko ist

unkalkulierbar! Hier kann man nur auf sein Gefühl setzen, denn welche Leichen da noch im Keller liegen, weiß ja niemand!

Mich würde aber tatsächlich wundern, wenn Firma und Aktie so schnell im Nirgendwo verschwinden - es sei denn die Auftragsbücher sind komplett leer ...  

24.04.08 10:02
1

667 Postings, 5433 Tage TurtleTraderThielert ein Pennystock!

Wow, vor 3 Tagen habe ich noch geschrieben, dass T3C wohl bald ein Pennystock sein wird. Das es aber so schnell gehen wird, hätte ich nicht gedacht.
Interessantes Orderbuch. Könnte man fast einen Zock wagen:

Stück   Geld Kurs Brief   Stück
        0,68 Aktien im Verkauf     26.160
        0,67 Aktien im Verkauf     6.000
        0,66 Aktien im Verkauf     13.663
        0,65 Aktien im Verkauf     18.000
        0,64 Aktien im Verkauf     13.000
        0,63 Aktien im Verkauf     12.500
        0,62 Aktien im Verkauf     15.000
        0,61 Aktien im Verkauf     21.145
        0,60 Aktien im Verkauf     70.261
        0,59 Aktien im Verkauf     2.500

Quelle: [URL] http://aktienkurs-orderbuch.finanznachrichten.de/T3C.aspx [/URL]

18.993       Aktien im Kauf 0,58
19.075       Aktien im Kauf 0,57
20.500       Aktien im Kauf 0,56
69.714       Aktien im Kauf 0,55
11.250       Aktien im Kauf 0,54
37.750       Aktien im Kauf 0,53
23.000       Aktien im Kauf 0,52
41.000       Aktien im Kauf 0,51
143.200       Aktien im Kauf 0,50
5.000       Aktien im Kauf 0,49

Summe Aktien im Kauf   Verhältnis   Summe Aktien im Verkauf
389.482                   1:0,51         198.229  

24.04.08 10:09
1

400 Postings, 5638 Tage AktienneulingMit einem Einstieg ...

sollten nach meiner Einschätzung selbst abgebrühte Zocker noch warten. Wie bereits geschrieben, weiß man bei Thielert nicht welche Leichen noch im Keller bzw. den Bilanzen liegen.

Weiß eigentlich jemand ob die außerordentliche HV trotz dieser Meldungen noch durchgeführt wird? ... Bis dahin sollte man auf jeden Fall abwarten.
-----------
Aber hier, wie überhaupt, kommt es anders, als man glaubt.
(Wilhelm Busch)

24.04.08 10:27
3

528 Postings, 5007 Tage MilliadärBei dem Zock kommt sicher noch eine Gegenbewegung,

so dass heute abend noch ca. -50% bleiben
ABER VORSICHT !!!!!!!!!!!!!!!!!!  

24.04.08 10:30
1

540 Postings, 7611 Tage dagoduckEmpfehlung Bankhaus Lampe

Achtung gleich kommt das Bankhaus Lampe und gibt eine Verkaufsempfehlung ab ;-) Sind ja die Experten für Empfehlungen wenn schon alle News bekannt sind

Finger weg von diesem Wert da kann man sich zur Zeit nur die Finger verbrennen ausser man ist Intraday Trader  

24.04.08 10:39

528 Postings, 5007 Tage MilliadärLeicht Erholung " nur noch - 67 %

24.04.08 10:58
1

40174 Postings, 5666 Tage biergott"Insolvenz Frage der Zeit"... wat ne Erkenntnis...

FRANKFURT (dpa-AFX) - Für die Aktionäre von Thielert  hat es am Donnerstag ein
böses Erwachen gegeben. Das Maßnahmenpaket zur Behebung der Liquiditätskrise des
Flugzeugmotorenherstellers konnte nicht in vollem Umfang durchgeführt werden.
Gegen 10.40 Uhr stürzten die Titel um 68,47 Prozent auf 0,64 Euro in die Tiefe.
Von ihrem Jahreshoch Anfang Januar hat die Aktie damit rund 96 Prozent ihres
Wertes eingebüßt. Das bisherige Rekordhoch hatte im April 2006 bei 28,00 Euro
gelegen. Der SDAX stand unterdessen mit 0,70 Prozent auf 4.560,63 Zähler im
Minus.

Unter anderem sah das Maßnahmenpaket auch eine Kapitalerhöhung von gut 24
Millionen Euro vor. Zur Begründung des Rückschlags hieß es am Mittwochabend,
Aktionäre, die Thielert ihre Unterstützung bei der Umsetzung des
Sanierungskonzepts unter bestimmten Bedingungen zugesagt hatten, seien dazu
nicht mehr bereit. 'Eine Insolvenz von Thielert ist damit wahrscheinlicher
geworden und nur noch eine Frage der Zeit', sagte ein Börsianer. Derzeit trenne
sich wirklich jeder von den Papieren.


'Da ist wirklich Hopfen und Malz verloren', hieß es vom Frankfurter Parkett.
Auch Analysten schlugen die Hände über dem Kopf zusammen. 'Die Situation hat
sich nun nochmals dramatisch zugespitzt', sagte ein Experte. Es sei nun klar,
dass das Zahlenwerk von Thielert nicht zu halten sei und auch die
Investorengruppe, die frisches Geld in das Unternehmen pumpen wollte, hat sich
verabschiedet. 'Hinzu kommt, dass die Banken ihre Kreditlinien nur unter der
Annahme frischen Kapitals aufrechterhalten haben. Also, wenn nicht der
Weihnachtsmann und der Osterhase Hand in Hand arbeiten, ist Thielert in Kürze
zahlungsunfähig', so der Analyst. Das Unternehmen könne nur noch auf ein Wunder
hoffen. Auch Goldman Sachs hat Börsianern zufolge inzwischen seine Beobachtung
der Aktie eingestellt./dr/ag  

24.04.08 11:04
1

40174 Postings, 5666 Tage biergotthat ja der Thielert, wo der Kurs noch bei 5 Euro

stand, nen guten Schnitt gemacht mit seinem einen Euro! Er hatte immerhin alles sofort los und jetzt würden sie ihm nix mehr nützen! ;)  

Seite: 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... | 26   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln