finanzen.net

** News zu Roth & Rau ** (SPAM-FREE)

Seite 79 von 80
neuester Beitrag: 17.10.17 21:34
eröffnet am: 28.01.10 11:27 von: Roecki Anzahl Beiträge: 2000
neuester Beitrag: 17.10.17 21:34 von: proxima Leser gesamt: 217747
davon Heute: 12
bewertet mit 10 Sternen

Seite: 1 | ... | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 |
| 80  

04.04.13 23:26
1

4767 Postings, 5318 Tage proximaFreefloat 7,46 %

per 31.12.2012

Somit Anteile von MB 92,54 % lt. Geschäftsbericht 2012
 

29.04.13 13:08

321 Postings, 2731 Tage VIAIMMOBILIENTiefpunkt erreicht?

Lohnt sich ein Einstieg?  

30.04.13 12:54

321 Postings, 2731 Tage VIAIMMOBILIENCharttechnisch gesehen auf 3 Jahre und Gesamt.

Deutet sich eine sehr gute W-Formation, da die Aktie sich aktuell gehalten hat und nicht drunter gefallen ist, siehe Allzeittief, wird es meiner Meinung nach eine gute Erholung geben und die Aktie gegen Norden dreht.

Ist nur meine persönliche Meinung!

Keine Kaufempfehlung!  

28.06.13 22:33
1

4767 Postings, 5318 Tage proximaÄnderungen im Vorstand

Hohenstein-Ernstthal, 27. Juni 2013: In seiner heutigen Sitzung hat der Aufsichtsrat der Roth & Rau AG folgende Beschlüsse hinsichtlich der Zusammensetzung des Vorstands der Gesellschaft gefasst.

Der auf ad interims Basis berufene Vorstandsvorsitzende Peter M. Wagner beendet sein Mandat zum 30. Juni 2013 um sich wieder verstärkt um sein Mandat als Verwaltungsratspräsident der Meyer Burger Technology AG, Thun, Schweiz, der Mehrheitsaktionärin der Roth & Rau AG, kümmern zu können. In seiner Nachfolge übernimmt Herr Peter Frankfurter neben seiner Funktion als CFO der Gesellschaft den Vorstandsvorsitz.

Mit Wirkung zum 30. September 2013 legt Peter R. Manolopoulos sein Mandat als COO der Gesellschaft auf eigenen Wunsch aus privaten Gründen nieder. Zur Wahrung der Kontinuität in der Führung der Gesellschaft hat der Aufsichtsrat Herrn Bernhard Gerber, COO und Mitglied der Gruppenleitung der Meyer Burger Technology AG mit Wirkung zum 1. Juli 2013 zum ordentlichen Mitglied des Vorstands der Roth & Rau AG berufen. Bis zu seinem Ausscheiden bleibt Herr Peter Manolopoulos vollumfänglich in seiner bisherigen Verantwortung.

Das Mandat von Herrn Thomas Hengst als Vertriebsvorstand der Gesellschaft bleibt von den Veränderungen im Vorstand unberührt.

Der Aufsichtsrat dankt beiden aus dem Vorstand ausscheidenden Herren ausdrücklich für das Engagement und die geleistete gute Arbeit während ihres Mandats in einer für die Gesellschaft kritischen Phase der Umorientierung und Neuausrichtung.  

25.08.13 07:37

64251 Postings, 7663 Tage KickyRoth & Rau Kooperation mit Rolic Technologies

Die Meyer-Burger-Tochtergesellschaft Roth & Rau arbeitet künftig mit dem allschwiler Hightech-Unternehmen Rolic Technologies zusammen. Die Partnerschaft erstrecke sich auf die Entwicklung und Industrialisierung von Systemlösungen für organische Elektronik, teilt die Muttergesellschaft am Freitag mit. Der organische Elektronikmarkt habe in den vergangenen Jahren erhebliches Wachstum erfahren, so der Roth & Rau-Chef Claus Lichtenberg in der Meldung.

In einer ersten Phase würden sich die Unternehmen auf die Entwicklung und Bereitstellung von Barriereschichten- und Verkapselungstechnologien konzentrieren. Diese Produkte gelten den Angaben zufolge als sogenannte Enabler für die flexible organische Elektronik (OE), organische Leuchtdioden (OLED) und den organischen Photovoltaik Markt (OPV). Danach stünden Projekte für die Flachbildschirm- (FPD) und Sicherheitsindustrie an, wie es heisst.

http://www.finanzen.ch/nachrichten/Aktien/...-Technologies-ein-561468  

25.08.13 10:58
1

438 Postings, 2613 Tage jordgubbe1Spekulation fuer ein Squeeze out

Meyer Burger hat vor Kurzem eine KE durchgefuehrt. Zum Einen um mehr Cash zu haben, denn das Solarzulieferer Geschäft ist immer noch ein CASH Burner!

Manz und auch Meyer Burger verbrennen immer noch im Solar Bereich eine Menge Geld

aber zum anderen könnte es auch jetzt zu einem Sqeeze out bei Roth und Rau kommen

Am Freitag sind 30000 Aktien gehandelt worden ! Bei 7,60 standen 15500 Aktien im Geld
und bei 8 Euro  zweimal 5000 Aktien!

Ich könnte mir vorstellen dass bald der der squeeze out eingeläutet wird

Ist nur eine Spekulation von mir und ich kann es nicht hinterlegen, aber ich habe so ein Gefuehl  

02.09.13 13:39
1

438 Postings, 2613 Tage jordgubbe1na wann kommt der squeeze out??

ich freu mich schon drauf  

05.09.13 18:27
1

438 Postings, 2613 Tage jordgubbe18,80 12000 aktien heute

alles eine frage von zeit und geduld und das squeeze out kommt  

05.09.13 22:15
2

4767 Postings, 5318 Tage proximaDu scheinst es aber eilig damit zu haben?!

05.09.13 22:38
1

438 Postings, 2613 Tage jordgubbe1nein proxima bin langsam dabei

16.09.13 14:26
1

438 Postings, 2613 Tage jordgubbe1Ding Dong 10 Euro sind da

4000 Aktien sind wieder weg lach  

16.10.13 22:11
1

4767 Postings, 5318 Tage proximaInteressanter Chart zur Zeit....

02.12.13 21:16
1

4767 Postings, 5318 Tage proximaClose Brothers Seydler stellen Coverage ein

Die Analysten von Close Brothers Seydler werden keine neuen Analysen zu den Aktien von Roth + Rau publizieren. Sie stellen die Coverage ein. Zuletzt haben sie für die Aktie eine Halteempfehlung ausgesprochen. Das Kursziel kam auf 16,00 Euro.  

22.01.14 21:08
1

4767 Postings, 5318 Tage proximaLaut Internetauftritt Roth+Rau

keine Änderung gegenüber 31.12.2012:

 
Angehängte Grafik:
roth.jpg (verkleinert auf 85%) vergrößern
roth.jpg

22.01.14 21:09
1

4767 Postings, 5318 Tage proximaDarum wäre mal interessant

wer den heutigen Anstieg verursacht hat?!  

22.01.14 21:15
1

4767 Postings, 5318 Tage proximaEtwas größerer Umsatz in Frankfurt

 
Angehängte Grafik:
roth.png
roth.png

05.02.14 20:50
1

4767 Postings, 5318 Tage proximaGeschäftsbericht am 24. März

Hohenstein-Ernstthal, 5. Februar 2014 - Die Marktbedingungen in der
Solarindustrie blieben insbesondere im ersten Teil des Geschäftsjahrs 2013
angespannt und haben sich erneut spürbar auf die Umsatz- und Ertragslage
der Roth & Rau-Gruppe ausgewirkt. Nach vorläufigen, nicht geprüften Zahlen
fiel der Konzern-Umsatz im Vergleich zum Vorjahr von 154,1 Mio. EUR auf
rund 77 Mio. EUR. Der gruppenweite Auftragseingang betrug 78,7 Mio. EUR und
lag damit um 24,2% tiefer als im Vorjahr. Trotz der Abnahme auf
Gesamtjahresbasis entwickelten sich die Bestelleingänge im vierten Quartal
positiv. Beliefen sich die Auftragseingänge in den ersten drei Quartalen
auf insgesamt 43,1 Mio. EUR, so gingen allein im letzten Quartal
Bestellungen in Höhe von 35,6 Mio. EUR ein. Besonders erfreulich waren
dabei die erfolgreichen Vertragsabschlüsse über die ersten
HELiA-Produktionssysteme mit einem asiatischen  Kunden und damit die
Markteinführung der Heterojunction-Technologie, sowie Verkäufe von
SiNA/MAiA-Beschichtungsmaschinen für die evolutionäre MB-PERC
Upgrade-Technologie an bestehende asiatische Kunden. Das vorläufige
operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag mit
-33,3 Mio. EUR unter dem Vorjahreswert von -17,4 Mio. EUR. Hauptursache für
das negative Ergebnis im Geschäftsjahr 2013 war das niedrige Umsatzniveau.
Trotz massiver Einsparungen durch das Kostenreduktions- und
Strukturoptimierungsprogramm CRiSP in Höhe von ca. 30 Mio. EUR gegenüber
dem Jahr 2011 konnten die operativen Verluste im Vergleich zum Vorjahr
nicht reduziert werden. Das vorläufige Ergebnis nach Abschreibungen (EBIT)
beträgt -52,6 Mio. EUR (2012: -39,8 Mio. EUR) und das vorläufige
Konzernergebnis beläuft sich auf -54,6 Mio. EUR (2012: -40,6 Mio. EUR).

Das im Jahr 2011 gestartete CRiSP-Programm konnte im Geschäftsjahr 2013
weitestgehend abgeschlossen werden. Mit der Anpassung der Kosten- und
Konzernstruktur an die veränderte Marktlage sowie der Fokussierung auf
unsere Kerntechnologien haben wir unsere Wettbewerbsfähigkeit erhöht und
somit die Voraussetzungen geschaffen, bei einer Erholung des Solarmarktes
eine schnelle und nachhaltige Verbesserung der Ertrags-und Finanzkraft zu
erreichen.

Weitere Zahlen und Details werden mit dem Geschäftsbericht 2013 am 24. März
2014 veröffentlicht.  

28.02.14 23:28
1

4767 Postings, 5318 Tage proximaIch bin begeistert !

07.03.14 20:44
1

4767 Postings, 5318 Tage proximaDer Kursanstieg ist nicht zu verachten

Was ist hier los?  

17.03.14 21:32
1

4767 Postings, 5318 Tage proximaInsiderhandel bei Meyer-Burger-Übernahmeangebot?

Von der Großrazzia, bei der die Staatsanwaltschaft Stuttgart am 25. Februar deutschlandweit Geschäftsräume und Wohnungen durchsuchen ließ, war auch die Deutschland-Zentrale der Credit Suisse in Frankfurt betroffen. Gegen einen Mitarbeiter der Schweizer Großbank wird wegen des Verdachts auf Insiderhandel ermittelt. Wie die WirtschaftsWoche berichtet, geht es dabei um die Übernahme des Solarmaschinenbauers Roth & Rau durch den Schweizer Konzern Meyer Burger im Jahr 2011. Credit Suisse hatte Roth & Rau damals beraten. Der beschuldigte Mitarbeiter der Credit Suisse betreute vermögende Privatkunden. Die Bank stellte ihn am Tag nach der Durchsuchung frei. Credit Suisse wollte sich auf Anfrage nicht zu dem Fall äußern.
Gebührenfreie MasterCard
Keine Extrakosten, Einfach & Sicher Jetzt Beantragen & Komfort genießen
www.gebuhrenfrei.com/MasterCard
Google-Anzeige

Die Staatsanwaltschaft wirft insgesamt 23 Beschuldigten vor, Insiderwissen über die bevorstehende Übernahme zu Geld gemacht zu haben. Noch bevor Meyer Burger 2011 den Roth-&-Rau-Aktionären 22 Euro je Aktie geboten hatte, war der Kurs von Roth & Rau um über 50 Prozent gestiegen. Angeblich hatten die Insider vor allem über Derivate investiert.

Betroffen von der Razzia waren auch der frühere Vorstand einer Investmentboutique, ein Frankfurter Restaurantbesitzer und eine Frankfurter Wertpapierhandelsbank. Insgesamt durchsuchten 150 Polizisten, 20 BaFin-Beamte und acht Staatsanwälte rund 50 Wohnungen und Büros, den Großteil davon in Frankfurt, aber auch sechs Objekte in der Schweiz. Die Beschuldigten kennen sich laut Staatsanwaltschaft aus dem Beruf und durch gemeinsame Hobbys. Einige von ihnen seien bereits 2008 in einem anderen Verfahren aufgefallen.

 

26.05.14 22:06

4767 Postings, 5318 Tage proximaKostensenkung durch Restrukturierungsmaßnahmen

Hohenstein-Ernstthal, 25. Mai 2014 - Der Vorstand der Roth & Rau AG hat
heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, weitere
Restrukturierungsmaßnahmen am Standort Hohenstein-Ernstthal vorzunehmen. So
hat der Vorstand der Gesellschaft beschlossen, die Fokussierung auf die
PV-Kerntechnologien Heterojunction (HJT) und Passivated Emitter Rear Cell
(PERC) sowie die Oberflächentechnologien Plasma- und Ion-Beam weiter
voranzutreiben. Dies wird voraussichtlich zu einem Personalabbau von rund
120 Stellen in Hohenstein-Ernstthal führen. Dadurch sollen die operativen
Kosten am Standort nachhaltig um ca. EUR 10 Mio. pro Jahr gesenkt werden.

Der Aufsichtsrat der Roth & Rau AG hat in seiner heutigen Sitzung zudem
eine Verkleinerung des Vorstands auf zwei Mitglieder beschlossen. Bernhard
Gerber, der seit dem 1. Juli 2013 auf ad Interim Basis als Vorstand tätig
ist, wird wie geplant zum 30. Juni 2014 aus dem Vorstand ausscheiden, um
sich vollumfänglich auf seine Funktion als COO der Mehrheitsaktionärin der
Roth & Rau AG, der Meyer Burger Technology AG, konzentrieren zu können.
Vertriebsvorstand Thomas Hengst scheidet im gegenseitigen Einvernehmen mit
dem Aufsichtsrat mit Wirkung zum 30. Juni 2014 aus dem Vorstand aus und
wird seine leitende Vertriebstätigkeit bei der Roth & Rau AG mit anderen
Schwerpunkten fortsetzen. Die beiden verbleibenden Vorstände Dr. Jürgen
Bode und Peter Frankfurter werden auch operative Verantwortung übernehmen.
Dr. Jürgen Bode leitet den Geschäftsbereich Photovoltaik.
Vorstandsvorsitzender bleibt Peter Frankfurter, der neben dem Ressort
Finanzen für den neuen Geschäftsbereich Specialised Technologies
verantwortlich ist.  

02.06.14 19:55

3074 Postings, 3064 Tage später_Wurmna holla! 20% ??

Man erwartet ja alles, nur das nicht. ;-) Schön schön.  

02.06.14 20:00

3074 Postings, 3064 Tage später_Wurmvon 11 auf 14 ;-)

Frankfurt heute  
Angehängte Grafik:
bildschirmfoto_2014-06-02_um_19.png
bildschirmfoto_2014-06-02_um_19.png

02.06.14 20:04

3074 Postings, 3064 Tage später_WurmSqueeze-out... aufm Zettel.

02.06.2014 (www.4investors.de) - Bei Roth + Rau soll es bald einen Squeeze-out geben. Dies verlangt die MBT Systems aush Zülpich, die 95,11 Prozent an der Gesellschaft hält. Die nächste ordentliche Hauptversammlung von Roth + Rau soll über den Antrag entscheiden. Altaktionäre erhalten in der Folge eine Barabfindung. Deren Höhe steht noch nicht fest. - See more at: http://www.4investors.de/php_fe/...&ID=81817#sthash.3YVOtbb0.dpuf  

02.06.14 22:17

4767 Postings, 5318 Tage proximaDas war ja nur noch eine Frage der Zeit

Wie in #1950 vermutet, hat man gemütlich weiter zugekauft und logischerweise bewusst nicht die Fragen auf der HV 2012 beantwortet.
Und Abfindungsangebot wieder 22 ? oder 14 ? ?  

Seite: 1 | ... | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 |
| 80  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTechA2PSR2
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Amazon906866
BayerBAY001
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Daimler AG710000
CureVacA2P71U
Plug Power Inc.A1JA81
HelloFreshA16140
NIOA2N4PB
Ballard Power Inc.A0RENB
XiaomiA2JNY1
Siemens Energy AGENER6Y