M3 Metals Rg Neustart zu neuen Ufern

Seite 8 von 10
neuester Beitrag: 27.08.20 15:32
eröffnet am: 02.08.19 15:32 von: Chris2009 Anzahl Beiträge: 243
neuester Beitrag: 27.08.20 15:32 von: Nortel Leser gesamt: 30356
davon Heute: 5
bewertet mit 1 Stern

Seite: 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 |
| 9 | ...  

29.01.20 17:06

2497 Postings, 4400 Tage ChristkindlM3 Metals to resume at 8:30 a.m. PT

29.01.20 17:07

2497 Postings, 4400 Tage ChristkindlM3 Metals retracts Jan. 24 Block 103 study NR

29.01.20 17:16
1

Clubmitglied, 9732 Postings, 2452 Tage Berliner_franz_vienna

ich finde es sehr gut, dass du vor solcher Betrügereien warnst! damit rettest du einigen Naivilingen viel Geld... leider gibt es trotzdem genug, die auf solche Meldungen reinfallen

Das 2. problem sind die Pusher in den threads

so schlimm aber wie bei Steinhoff, habe ich aber noch nirgendwo erlebt! deswegen dort voller Investierten mit stinkenden Depotleichen ;-)  

29.01.20 17:17

126 Postings, 3584 Tage Frida PauliMühsame Geschichte .... weiß nicht so recht...

? kann jemand mit knappen Worten sagen wie es weitergehen soll  ?  

29.01.20 17:21

2497 Postings, 4400 Tage Christkindlzurück auf

ca. 7-8 Ct. bei Eröffnung würde ich mal sagen....
-----------
Börse ist keine Einbahnstraße!!!

29.01.20 17:41

2497 Postings, 4400 Tage Christkindlbin

bei 0,11 mit +/- 0 wieder raus......bin gespannt wie es weitergeht....
-----------
Börse ist keine Einbahnstraße!!!

29.01.20 17:43

8285 Postings, 3239 Tage rübiBin ebenfalls

über Tradegate für 0,11 ausgestiegen  

29.01.20 17:51

26 Postings, 1184 Tage shortbigfrogViel Wirbel um nichts

Ne Aktie halten wegen zu viel heraus gegebenen Infos. Auch mal was anderes :)  

29.01.20 18:25

126 Postings, 3584 Tage Frida PauliEigentlich eher rein als raus ! ?

Ich weiß ja nicht - vielleicht schau mer erst mal.  

29.01.20 18:32
1

4920 Postings, 3552 Tage AktienflüsterinNa das geht ja richtig in den Keller

29.01.20 18:39
1

4920 Postings, 3552 Tage Aktienflüsterin@Goldesel

Auch hier wieder von der Bude bezahlter Schreiberling !!!!

Vorsicht ist die Mutter der Porzelankiste !!!!!

Disclaimer/Haftungsausschluss:

Der Autor hält Aktien von diesem Unternehmen und könnte diese jederzeit wieder verkaufen oder gegebenenfalls nach kaufen. Der Autor wurde entschädigt diesen Inhalt zu produzieren oder zu veröffentlichen. Bitte lesen Sie den vollständigen Disclaimer auf http://miningstocks.expert/disclaimer-agb/ da ein Interessenkonflikt vorherrscht und dies hier in keinster Weise als 'Finanzanalyse' oder 'Anlageberatung' zu werten ist, sondern als Werbemittel.

Den vollständigen Discaimer finden Sie unter: http://miningstocks.expert/disclaimer-agb/

https://mailchi.mp/miningstocks.expert/update0127-327081?e=264ef2489a

 

29.01.20 18:45
1

1260 Postings, 2929 Tage katzenbeissser"Typischer" Canadian-Zock...

wie aktuell vor allem Bombardier...sowie bestimmte Gewächsplantagen...  

29.01.20 18:53
1

139 Postings, 1361 Tage Goldesel13@ Aktienlüsterin

Natürlich gebe ich dir Recht bei kanadischen Buden vorsichtig zu sein.
Dennoch......
Irgendwann soll's hier mal gut sein, das Forum hier mit Warnungen etc. voll zu spammen.
Gibt genug amerikanische oder auch deutsche Buden, die sowas von gepusht werden,  letztendlich aber nichts dahinter steckt.
Nur schlecht reden, geht garnicht!
Muss doch jeder selber wissen,  was er macht.....  

29.01.20 18:57
1

4920 Postings, 3552 Tage AktienflüsterinIn Kanada wird auch Gutes gehandelt, aber leider

in der Minderheit.
Die ganzen Geschichten von da drüben, die hauptsächlich ihre "Absatzmärkte" in Europa haben, sprich gerade in Deutschland ihre Aktien verkloppen, da kann man getrost die Finger von lassen. Außer man entdeckt im Vorfeld ungewöhnliche hohe Umsätze, dann kann man mit machen und wenn dann am nächsten Tag die Masche anläuft, sofort raus und Danke sagen.

Ich denke die geht wieder auf 11/12 runter, wo sie herkam, denn Studie hin oder her, das Zeug liegt seit Jahrtausende im Boden, die selbst haben nicht das Geld zum fördern und ohne Investor bleibt das Zeug auch noch weitere Tausend Jahre im Boden.
Und wenn wirklich ein Investor sich finden läßt, zu was für Konditionen, was bleibt am Unternehmen hängen und wer trägt was an den Kosten und dann, ja dann kann man immer noch einsteigen.
Vorher ist das alles nur heiße Luft und Träumerei.  

29.01.20 19:57
2

4920 Postings, 3552 Tage AktienflüsterinGoldesel

Schon mal Goldrausch in Alaska angeschaut !?
Da buddeln auch viele wie die Erdferkel im Dreck und auch da sind meist die Kosten höher als der Gewinn und sehr oft gehen solche Projekte in die Hose und man schafft gerade mal +- 0
oder, wie  Parker Schnabel, man hat das richtige Näs´chen und findet Investoren, dann kann die Geschichte auch Gold wert sein.
Nur, um so größer der Maschinen-Einsatz um so höher die Kosten und die Investoren wollen auch entlohnt werden, egal ob man schnell was findet oder es dauert und ob man genug findet oder nicht, die Kohle muß rollen.
Nach der Studie sollen angeblich noch 800 Millionen übrig geblieben sein, von vorher fast 10 Milliarden !!!!! Also ich wäre sehr skeptisch, dass das alles so stimmt und Investoren rechnen auch nach und anscheinend sind da einige die da auf andere Zahlen kommen, oder warum stehen bei solch gigantischen Analysen die Investoren nicht Schlange ??? ,,,,

Richtig, weil irgend wo im Gebüsch der Bär lauert und einem richtig Probleme machen kann  ;-)

Und mit dem warnen.....Frag mal die, die es ernst genommen haben, obwohl alles gleich gemeldet und gelöscht wurde, wie froh die sind, das sie noch verkauft haben, obwohl alles so fett Grün war ;-)

Und was bringt mir das tollste Unternehmen an Wert und Zukunft, wenn deren Interesse an der Börse ausschließlich nur darin besteht Geld einzusammeln und Aktien zu werfen bis der Arzt kommt.
Da können die noch so profitabel sein, der Kurs wird nie eine Chance haben von allein zu steigen, außer die Herren lassen es zu, nur um dann evt. wieder weiter zu machen !?

FuelCell war auch so ein Laden, die haben ihr Unternehmen auf Kosten der Aktionäre aufgebaut. Jetzt ist alles Gut, aber nur für die, die bei 30 Cent oder 60 Cent eingestiegen sind, die, die umgerechnet bei 100.000 ? eingestiegen sind, rückgerechnet nach zig reverssplits, die sitzen selbst bei 3? Aktienkurs immer noch auf 98% Verlust, also Totalverlust, außer sie habe die Möglichkeit gehabt Unten Tonnenweise nachzukaufen und konnten dann an den Aufstieg teilhaben.  

29.01.20 20:11

6661 Postings, 1891 Tage AnonymusNo1LoL

Na wenn se nix von der news wissen dann müsste ne Sammelklage geben die Herausgeber dieser news möglich sein.

LoL  

30.01.20 08:13
1

126 Postings, 3584 Tage Frida PauliZukaufen

sagt das Zockerherz - Aussteigen der Kopf. Drinbleiben ist lau. Und wenn dann doch ? ?

Also ich wünsche den Gebliebenen den richtigen Riecher, den Zukäufern fette Beute und den Aussteigern wenig Gram über die eigene Entscheidung.
Allen einen Guten Tag.  

30.01.20 08:14

724 Postings, 3474 Tage fishermann friendInsiderkäufe vom CEO

Gestern Insiderkäufe vom CEO:

Filing Date Transaction Date Insider Name Ownership Type Securities Nature of transaction Volume or Value Price Jan 29/20 Jan 29/20 Tsoutsis, Kosta Direct Ownership Common Shares 10 - Acquisition in the public market 10,000 $0.135 Jan 29/20 Jan 29/20 Tsoutsis, Kosta Direct Ownership Common Shares 10 - Acquisition in the public market 10,000 $0.135 Jan 29/20 Jan 29/20 Tsoutsis, Kosta Direct Ownership Common Shares 10 - Acquisition in the public market 25,000 $0.135

 

30.01.20 12:05
5

74 Postings, 913 Tage -JB-Dubiose Geschichte

Ich hatte am Freitagabend ne Order reingelegt (10 Cent), die ist aber nicht abgeholt worden, der Kurs war am Montag ja direkt weg Richtung 15 Cent. Order habe ich dann gelöscht. Die ganze Geschichte stinkt 10 Kilometer gegen den Wind, aber nach aller Erfahrung kann man immer ein bisschen was rausholen, wenn man schnell genug drin und wieder draußen ist.

Meine Erfahrungen:
- Minenaktien, die explorieren, aber noch nicht produzieren und eine Marktkapitalisierung von wenigen Mio. ? haben, sollten nur kurz im Depot bleiben, wenn es eine entsprechende Story gibt. Wenn die Story nicht zündet, sofort weg damit.

- Wenn irgendwo z.B. Björn Juncker (gibt noch paar andere) auftaucht, werde ich extrem vorsichtig - er sagt im Disclaimer ja selber, dass er von Dritten bezahlt wird, um Nachrichten zu veröffentlichen.

- Wenn es Anzeigen gibt a la "1000% Kursrakete voraus" ist immer eine Sauerei im Busch. Die Frage ist ja, wer bezahlt solche Anzeigen und will mir was Gutes tun ?
Gutes Beispiel von heute:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...0-kurschance-bestaetigt

- Und schließlich schaue ich immer auf den letzten Finanzbericht. Im Falle von M3 sind die Personalkosten auf dem Niveau des örtlichen Getränke-Discounters (ca. 250 TEUR) und davon geht 50% ins Marketing (also in Richtung Agenturen, die Schreiberlinge und Anzeigen bezahlen).

Bei M3 hat's mit schnell rein und raus nicht geklappt. Vielleicht beim nächsten Mal. Ist alles nur meine Erfahrung und keine Handlungsempfehlung. Muss auch alles nicht richtig sein, vielleicht ist das tatsächlich top-seriös. Wie gesagt, nur meine Meinung.

 

31.01.20 14:06
1

139 Postings, 1361 Tage Goldesel13@ Aktienflüsterin

Klar kenn ich die DMAX Serien" Goldrausch" etc.
Hab in den letzten Jahren auch schon häufig ins Klo gegriffen - Totalverlust inklusive.
Gold, Erdöl, Gas, und,und,und...... :-)
All die schönen Firmen, die es in Deutschland nicht gibt. Das macht ja auch irgendwie den Reiz aus. Zocken, die schnelle Kohle, das Risiko, Nervenkitzel und, und, und.....
Kann gut gehen - muss es aber nicht......
Ich kenne genug Shareholder, die ausschließlich in Explorer investieren. Kenne auch genug die nur Blueships haben. In der heutigen Zeit,  kann ich mit deutschen Top Unternehmen genauso viel verlieren, wie mit kanadischen Explorern.
Ich habe beides.....  :-)
Wer sich in diesen ganzen Foren rumtreibt, zockt häufig - oder?
Darum.....irgendwann ist's mit Belehrungen mal gut gewesen,  muss doch jeder selber wissen,  was er macht. Schönes Wochenende  :-)
 

31.01.20 15:56

33 Postings, 414 Tage Nortelm3 metals

Nachdem  sich  die   Schwarzmaler mit  ihren  Kurs- Katastrophen  - Szenarien  gründlich  ausgelassen  haben,  steigt  eigenartiger  Weise der  Kurs  bei  vergleichsweise   höheren  Umsätzen,  als  vor Wochen.   Das  dies  alles  nur  auf   "  einfältige,   unverbesserliche   Deutsche  Anleger "  zurückzuführen   ist ,   kann ich  mir  kaum  vorstellen.
Möglicherweise   steckt   mehr   dahinter.  

01.02.20 13:53

139 Postings, 1361 Tage Goldesel13@Nortel

Natürlich steckt da mehr dahinter.
Ein Insiderkäufe des Managements - auch wenn es nicht die grosse Masse war......
Dann die Marktkapitlisierung des Unternehmens, sowie die Phantasie,  dass der Kurs enormes Potenzial hat.
Lese mal im Forum von CEO.ca mit. Gibt durchaus Infos die lesenswert sind.  

05.02.20 15:01
1

7590 Postings, 2274 Tage Ebi52Ok! Sind die Pusher

immer noch da?
Ist natürlich sehr lukrativ, irgendwelche Leichtgläubigen in solch leichtverdientes Investment reinzulocken!
Ich habe aber keinerlei Mitleid,  wer darauf reinfällt!
Nur meine Meinung!  

Seite: 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 |
| 9 | ...  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln