finanzen.net

Allianz Wann kommt Trendwende und wohin führt sie?

Seite 8 von 10
neuester Beitrag: 12.07.13 09:55
eröffnet am: 25.03.08 11:49 von: DrShnuggle Anzahl Beiträge: 239
neuester Beitrag: 12.07.13 09:55 von: dax_mark Leser gesamt: 126511
davon Heute: 19
bewertet mit 7 Sternen

Seite: 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 |
| 9 | ...  

12.03.11 12:11

6427 Postings, 3882 Tage butzerlesicher auch

Dass die Allianz direkt dort versichert und die entsprechenden Schäden auch nicht rückversichert hat, dürfte sich nicht so stark in deren Bilanzen widerspiegeln.

Allerdings ist die Allianz in vielen Fonds beteiligt, die wiederum Japanwerte vertreten. Da ist erst recht nach dem GAU nun mit massiven Abschlägen zu rechnen  

12.03.11 21:28

706 Postings, 4401 Tage Regina LüNächste Woche Gau an den Börsen?

Man gut, dass ich am Freitag alles verkauft habe und noch gut rausgekommen bin.
Heute abend sehe ich hier nachbörsliche Notierungen, wie ich sie an einem Sonnabend noch nie so differenziert nach dem Börsenschluss zum Wochendende gesehen habe.
Ich glaube am Montag stürzen die Kurse ins Bodenlose.

Ich glaube auch, dass was bei der drittgrößten Volkswirtschaft der Welt passiert ist,
wird an uns nicht spurlos vorrüber gehen. .... Und dann noch die Probleme in
Nordafrika..... und der Euro.....  

12.03.11 21:47

1041 Postings, 3377 Tage pebo1geil

divi für 10 Prozent bald...  

13.03.11 00:27

1737 Postings, 3530 Tage jonzweitRe:

Ich geh mal short  

13.03.11 00:39
1

3321 Postings, 3449 Tage TrendsellerIch gehe jede Wette ein

Das es nicht so kommt das die Kurse EXTREM abstürzen! Wir werden sehen :-))

Wobei ich bei Versicherungen und Energiewerten noch etwas besorgter wäre.  

13.03.11 18:48

3 Postings, 3087 Tage luky_luke...

 du musst mutig sein, wenn andere angst haben... und hier haben schon sehr viele angst! 

 

14.03.11 09:58

80 Postings, 4109 Tage digithaliEtremabsturz?

Davon kann ja gar keine Rede sein ... GD100 und GD200 wurden noch nichtmal erreicht ... Allianz also noch immer überdurchschnittlich bewertet

 

14.03.11 10:04
4

4872 Postings, 3661 Tage ridgebackbin mit einem put am start.

sehe hier die 90?. münchener rück, hannover rück und swiss re sehe ich auch im freien fall. bin hier auch mit puts am start.

muss aber jeder selber wissen, wie er die lage in japan einschätzt. ich sehe hier schlimmere folgen als damals beim finanzkollaps. strahlungen sind nicht mehr aufzuhalten und der wind dreht in spätestens 72 st. richtung festland. dann gnade uns gott, dass die reaktoren bis dahin im griff sind.
-----------
der gewinner hat viele freunde, der verlierer nur gute!

14.03.11 11:13

1165 Postings, 3616 Tage Rappelzappeldarf ich errinnern

2001-2002 gab es ein nicht so schlimmes Erdbeben , wo stand die Aktie da und wo jetzt ? Macht euch doch mal ein Bild und seid nicht blauäugig , das mit dem Put ist nicht mal so daneben .

14.03.11 16:26

155 Postings, 3454 Tage berttlbin kein profi versicherer

aber alle versicherungsverträge die je sah, schließen atomare katastrophen aus. manche sogar Erdbeben ....

 

 

 

14.03.11 20:50

185 Postings, 3757 Tage pinochio2Überlege einzusteigen

Sollte es so kommen, werde ich bei  100 Euro ich mit einer größeren Posi einsteigen.

Die Dividende werden sie ja wohl nicht mehr kürzen? Wären dann ja über 6%

 

 

15.03.11 10:32

116 Postings, 4460 Tage rabiat321kaum Belastung für die Allianz!

Die dramatischen Ereignisse in Japan haben für die Allianz kaum Auswirkungen. 90 % Japans ist durch die drei größten Versicherern in Japan abgedeckt. Die Rückversicherer trifft es da sicherlich härter. Die Allianz hat aber die Beteiligung der MüRe letztes Jahr abgegeben, sodass ich denke, hier ist bei diesen Kursen einkaufen angesagt. Nur meine Meinung!

 

15.03.11 20:56

374 Postings, 3952 Tage burton01Achtung... die Finanzprodukte beachten

-----------
Aktien sind Sachwerte und die beste Anlageform bei Inflation.

16.03.11 07:32

374 Postings, 3952 Tage burton01...und beachten das Japan nicht seit 12/2010

so eine Rallye hingelegt hat.

Die Bilanz wird in jedem Fall Spuren nehmen.

Was ist mit Produkten zu Personenschäden, der Sparte der Finanzprodukte und dem Umstand von Mitversicherungen. Üblich ist in der Branche Großrisiken entweder Rück- oder mitzudecken. Würde mich bei einem so hoch entwickelten Markt wundern, wenn hier die Allianz nicht an Bord wäre...

Schließlich ist Japan eine der größten Volkswirtschaften, oder?

So, oder so... die Bilanz wird es verhageln... und sei es temporär nur durch hohe Rückstellungen...
-----------
Aktien sind Sachwerte und die beste Anlageform bei Inflation.

16.03.11 08:32

117 Postings, 3268 Tage LevimoKosten

Sobald die Kosten der Katastrohe festehen, dann gehts mit der Aktie runter!

Bis jetzt wissen wir ja noch gar nichts!  

16.03.11 10:19

3860 Postings, 3609 Tage Master MintPanikmache

Mit tiefsten bedauern trübt mich das Schicksal der Menschen die in Japan das Leid ertragen müssen, das sei vorweg gesagt.


Das dadurch Milliardenwerte an der Börse konterminiert werden ist auch klar, aber in jetziger
höhe ??? Das ist zuviel !!!

Wenn heute in China ein Sack Reis umfällt oder in der Wüste sich eine Sanddüne verkrümelt so fallen in Deutschland die Aktien .

Die Kurse der letzten Tage zeigen wie schnell die Anleger bei uns die Hosen voll haben.  

Es ist aber immer das selbe und das nicht erst seit der Japankatastrophe.

Wenn in America der Dow um 0,01 % ins Minus dreht haben die Deutschen schon den Finger per Sekundenkleber auf Verkauf gesetzt.
Dreht der Dow dann ins +, schauen bei uns alle erst mal wie sich das entwickelt.

Rückblickend gesehen standen Dow & Dax im "TIEF2009" wie folgt da !

Dow ca. 5000 Punkte im März 2009 / Heute bei etwas unter 12000
( ca. 7000 Pünktchen +140% )

und was macht unser Dax ???

Nicht viel, er schleicht nur mit halber Kraft hinterher !
Dax ca. 3700 Punkte im März 2009 / Heute bei 6700

Wie auch immer, nachdem sich heute der Nikkei mit 5,67 % aus dem Handel verabschiedet hat, ist bei uns nur ein leichtes aufatmen zu verzeichnen.

Das wiederum freut den Grossanlegern denn die kaufen dieser Tage die Papiere der kleinen
die Angst vor weiteren verlusten haben statts diese Flaute mal auszusitzen.

Viele Aktien in Deutschland sind und bleiben weiter unterbewertet .
Soweit mein Cash ausreicht, kaufe ich billig ein.

Ich haben fertisch :)  

22.03.11 17:43

1242 Postings, 4015 Tage Mehr Wissen@Levimo: Versicherungen "erleiden" Schadenszahlung

aus Grund der Japan-Katastrophen. Das ist klar. Unklar ist noch wie hoch die Zahlungen (weltweit und über alle Versicherungen gerechnet) sein werden.

RMS, ein führendes Researchunternehmen zur Berechnung volkswirtschaftlicher Schäden durch Katastrophen, schätzte am Donnerstag, 17. März 2011, die volkswirtschaftlichen Schäden auf "zwischen 200 und 300 Milliarden US-Dollar". Der volkswirtschaftliche Schaden des Erdbebens "Kobe" (1995) war 159 Milliarden US-Dollar.

Auf Versicherungen, deren Rückversicherungen und den Rückversicherungen der Rückversicherungen könnten diesmal Schäden zwischen 12 und 25 Milliarden US-Dollar zukommen; das ist die Schätzung der Researcher bei Eqecat. Versicherungszahlungen zwischen 10,5 und 24,4 Milliarden wurden von den Researchern AIR Worldwide genannt.

Konkrete Zahlen hat Münchener Rück bisher m.W. nicht veröffentlicht.  

23.03.11 09:30
1

717 Postings, 4150 Tage Pro_SellViele Fragen - Top Unternehmen!

Die Probleme in Japan überschatten momentan die Münchner Rück. Fraglich wie hoch die Kosten tatsächlich sind. Genauso ist fraglich wie es mit der Haftung, und wie es mit der Versicherung der Objekte aussieht.

Objekte können neben den Gefahren Feuer, Leitungswasser, Sturm/Hagel auch gegen die Gefahr der Elementarkatastrophen versichert werden. Hierzu zählen Überschwemmung und Erdbeben. Da dieses Risiko in Japan bekannt ist, werden die versicherer höhere Prämien verlangen. Fraglich, ob Versicherungsnehmer sich das haben leisten können.

Ein weiterer Punkt ist die Atomkatastrophe in Fukushima. Medienberichten zu folge, versucht man einen Super-Gau zu verhindern. Der Kern soll nicht beschädigt sein. Eine Kernschmelze habe noch nicht stattgefunden? Ist das wirklich die Wahrheit?

Wenn der Kern nicht beschädigt ist, frage ich mich warum dunkler Rauch aufsteigt? Ein Atomkraftwerk, welches mit Qualitativen-Mängeln begutachtet wurde, übersteht die Explosionen ohne Folgen?
Woher kommt dann das verseuchte Grundwasser? Bis ein Regen ins Grundwasser sikert, müssen doch Tage, wenn nicht gar Wochen vergehen?

Seit gestern wissen wir auch, dass die 120 Feuerwehrleute aus Tokio (Helden) nicht freiwillig zum Einsatz nach Fukushima gereist sind. Medienberichten zufolge wurden Sie durch die Regierung gezwungen.

Regierungssprecher schlichten die Bevölkerung: Keine erhöhte Strahlung, keine Gefahr für die Menschheit.

Ist das so? Oder wurden diese auch gezwungen?

Was würde passieren? 35 Mio Menschen alleine in Tokio. Wohin mit diesen Menschen?
Wirtschaftlicher ruin für Japan. Wer kauft Toyota? Wer kauft Ersatzteile? Wer kauft Fisch? Tourismus? Wer würde diese Leute überhaupt aufnehmen?

N-TV berichtet: Japan rechnet mit 220 Mrd Euro für den Wiederaufbau. Von Versicherungsleistungen war keine Rede.

Vielleicht wollen die nicht, dass Gutachter die Sachlage begutachten?

Vielen Fragen. Allianz trotz allem ein Top Unternehmen mit 4,50 Euro Dividende im Mai.
-----------
Get Rich or Die Tryin

12.04.11 09:51

2629 Postings, 4229 Tage DrShnuggleDa verstehe jamand die Börse!

Japan Meldung, alles noch schlimmer (stufe 7)!
Kurse brechen ein! (logisch!)
MunichRE steigt!! (das verstehe, wer wolle!! Gerade die Rückversicherung dieser Welt sollte dies mindestens mit in den Strudel ziehn!)

Vermutlich denkt die Welt der Investoren noch abgebrühter. Nukleare Katastrophen werden auch von der MuRe nicht versichert, also beunruhigt uns dies nicht....
-----------
Meine Rechtschreibfehler sind übrigens gratis!

12.04.11 09:53

17202 Postings, 4608 Tage MinespecTrendwende kommt schon... aber auf 80 und dann 60

-----------
"Jeder ist seines Silber`s Schmied " (minespec)

13.09.11 12:45
1

2629 Postings, 4229 Tage DrShnugglemutiges konservatives antizyklisches Invest

Gerade viel es mir wie Schuppen von den Augen, da ich mich in den letzten Wochen zu sehr mit den Banken beschäftigt habe! Dabei habe ich komplett die Versicherungen aus den Augen verloren. Dividendenrenditen!

Wird die Welt wirklich unter gehen! Wohl kaum, auch wenn in einem Jahr der Mayaklander aufhört und ein neuer Zyklus über 4000 (?) Jahre anfängt. Wird die Wirtschaft komplett kolabieren? Wohl auch nicht!

Verischerungen werden auch zukünftig immer benötigt werden. Und die beiden Titel hier sind absolute Dividendentitel, die selbst in schlechten Jahren immer noch eine ordentliche Dividenden gezahlt haben.
Die Münchener Rück bzw. MunichRe hat dieses Jahr mit den Naturkatastrophen mit der Überschwemmung in Australien und dem Erdbeben in Japan kein gutes Jahr erwischt, und die Hurricansaison hat gerade erst begonnen. Normalerweise schüttet sie eine Dividende von über 5 Euro aus, in einem besonders schlechten Jahr könnte es bis auf 3 Euro sinken. Doch sie steht jetzt bei historisch niedrigem Kurs von unter 80 Euro, wer hätte das gedacht. Wenn hier also ein antizyklisches Invest über z.B. 10 Jahre eingegangen wird, sollte man mit über 6% durchschnittlicher Dividendenrndite p.a. rechne, ohne die möglichen Kursgewinne zu berücksichtigen. Nicht ohne Grund hat Warren Buffet über 10% der Aktien der Munich Re. Zumindest sollt man sie weiter beobachten, da ich mit der Eurokrise noch mit Kursen um die 70 Ende des Monats rechne. Es ist wirklich ein konservatives Invest für Mutige, die eine solide konservative Anlage über einen sehr langen Zeitraum suchen.

Die Allianz scheint noch attraktiver in dieser Krise, nachdem sie sich von der Dresdener getrennt hat. Zwar ist die Allianz nicht ganz so solide und konservativ wie die MunichRe, aber zahlt auch regelmäßig eine Dividende von über 4 Euro aus, in einem miserablen Jahr geht es mal auf 2 Euro runter, aber im Grunde genommen ein typischer Dividendentitel. Bei Kursen um die 60 ? nähern wir uns auch hier historischen Tiefstständen. Hier winkt auch bei einem antizyklischen Langzeitinvest über 10 Jahre eine druchschnittliche Dividendenrendite von über 6%, auch wenn sie im kommenden Jahr ebenfalls geringer ausfallen könnte, doch sonst sähen wir auch nicht dieses niedrigen Kaufkurse. Hier rechne ich ebenfalls noch bis Oktober mit einem Antesten der 50 Euro Marke. Sollte man sie wirklich für unter 50 Euro bekommen, winkt eine durchschnittliche Dividendenrendite von über 8% über lange Zeit. Und auch hier sind die Kursgewinne nicht berücksichtigt.

Dies sind beides keine Titel für die Spekulanten und Trendtrader, die auf über 100% Gewinn aus sind. Aber für rational überlegende antizyklische Langzeitinvestoren mit dem mutigen Mumm in den Knochen, doch ein strategisch und konservativ hochinteressantes Langzeitinvestment! Man sollte 10 Jahre Zeithorrizont mitbringen und nicht so leicht in Panik geraten, zwischenzeitlich bei sehr hohen Kursen ruhig auch mal wieder verkaufen. Versicherungen werden wir halt morgen auch noch benötigen und die ganz großen werden auch Krisen überleben. Bei Verbrennungmotoren bin ich mir nicht so sicher. Steigen die Naturkatastrophen, wovon man ausgehen kann, steigen halt auch die Versicherungsprämien. Doch am meisten Rendite bekommt man durch den günstigen Einstiegskurs. Bei den aktuell fallenden Märkten, Bedrochungen und Unsicherheiten kann man von noch günstigeren Kaufgelegenheiten ausgehen oder man verfolgt eine Strategie mit z.B. 3 Tranchen, jetzt z.B. 30% des geplanten Investments, 40% im Oktober vor der Berichtsaison und eventuell noch einmal 30% Ende des  Jahres oder einige Monate später, je nachdem, wie sich der Markt entwickelt! Am meisten Gewinn erzielt man nun mal mit dem günstigen Einkauf und vieles scheint auf noch günstigere Gelegeheiten hin zu deuten. Vermutlich geht es wieder schnell weg von diesem überverkauften Bereich, doch wo der Boden letztendlich gefunden wird, ist ungewiss. Dagegen spricht natürlich der Griff ins fallende Messer. Doch hier bedient sich der antizykliker mehrer Tranchen unter Berücksichtigung fundamentaler Daten, aggiert immer in mehreren Tranchen mit einem gewissen zeitlichen Abstand, blended die Panik der Märkte aus und bleibt objektiv in seiner Betrachtung, wägt die Risiken gegen die Chancen ab und greift am besten dann beherzt zu, wenn niemand mehr etwas von z.B. Aktien wissen will, lässt sich nicht irritieren und hat einen Anlagehorizont von mehreren Jahren. Schade, das die eingeführte Abgeltungssteuer dieser durchaus intelligenten Strategie einen Teil seiner Attraktivität genommen hat.


Dies ist meine persönliche Meinung und Strategie und nicht als konkrete Kaufempfehlung mißzuverstehen.
-----------
Meine Rechtschreibfehler sind übrigens gratis!
Angehängte Grafik:
110914_chart_5years_muenchenerrueck.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
110914_chart_5years_muenchenerrueck.png

14.09.11 13:11
1

6 Postings, 3141 Tage ToPo2Versicherungen: Kauf

Ich stimme dem zu. Ich habe mir gestern mal die Mühe gemacht, bei allen Dax-Titeln die die Dividendenrendite, den Gewinn pro Aktie und den aktuellen Kurs anzuschauen und habe dann ausgerechnet, wie hoch die Dividendenrendite sein könnte, wenn die Durchschnittsdividende der letzten 7 Jahre ausgeschüttet wird.

Münchener Rück und Allianz haben dabei sehr gut abgeschnitten. Ebenfalls gut: Lufthansa und Deutsche Post sowie Daimler.

Da diese Unternehmen (speziell Versicherungen) auch in Zukunft sehr wahrscheinlich bestehen werden, habe ich entsprechend heute morgen Aktien gekauft.

 

15.09.11 16:25
1

2629 Postings, 4229 Tage DrShnuggleWas ist denn hier los?

9% Anstieg bei der Allianz an einem Tag, in welcher Welt leben wir denn?
Da glaubt der Markt doch glatt, dass das Unternehmen 2,5 Mrd. mehr wert ist als gestern! Ist alles nur noch krank, sowohl dieser überverkaufte Bereich wie auch diese volatilen Bewegungen. Hexensabbat kommt morgen genau zur richtigen Zeit.  
-----------
Meine Rechtschreibfehler sind übrigens gratis!

18.09.11 12:47

22 Postings, 3275 Tage lFreeDomlChart

 
Angehängte Grafik:
allianz.jpg (verkleinert auf 39%) vergrößern
allianz.jpg

19.09.11 10:54

2629 Postings, 4229 Tage DrShnuggle@ IFreeDoml - Chart ohne Zeiskala

Dein BigChart über 15 Jahre (?) hat keine Zeitskala, die 15 Jahre sind jetz mal von mir geraten. Außerdem sollte man bei solchen BigCharts auch die im Umlauf befindlichen Aktien betrachten, die lange Zeit ärgerlicher Weise im stetig stieg. Zum Glück hat sich dies in den vergangenen Jahren geändert und seit 2007 ist diese bei etwa 450 Millionen konstant geblieben.
Außerdem wäre es sehr schön, einige Worte zu Deinem Chart zu schreiben, was Du daraus heraus liest! Weil ich bei den Hintergründen nicht diesen Abwärtstrend sehe, sondern diesen als Zufallsprdukt betrachte. Schließlich ist das erste Hoch bei 441 Euro in der MilleniumBlase wirklichbei wesentlich weniger Aktien (ca. 250 Mil. ?) eine reine Utopie gewesen. Aber Trends werden gerne gesucht, egal wie sie entstanden sind! Ich halte die Allianz übrigens endlich wieder für eine der besten Titel im Dax, vor allem zu den jetzigen Kursen, die sogar noch etwas tiefer gehen könnten, doch spätestens wird bis zum kommenden Jahr der Boden gefunden worden sein. Vieleicht war er letzte Woche da, vielleicht kommt er erst bei 50. Doch gerade hier sollte man die Dividendenrendite betrachten, denn von 4 Euro könnte man schon ausgehen (und eventuell sogar mit 6,25 spekulieren).

Also, einige Worte und Gedanken wären hilfreich und eventuell interessant gewesen, IFreeDom. So ist es für mich Nichtsaussagend!
-----------
Meine Rechtschreibfehler sind übrigens gratis!

Seite: 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 |
| 9 | ...  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
XING (New Work)XNG888
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
EVOTEC SE566480
BayerBAY001
CommerzbankCBK100
NEL ASAA0B733
SteinhoffA14XB9
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
Apple Inc.865985