Citigoup - wann einsteigen ?

Seite 8 von 972
neuester Beitrag: 19.08.20 16:03
eröffnet am: 05.11.07 21:36 von: Optionimist Anzahl Beiträge: 24296
neuester Beitrag: 19.08.20 16:03 von: Brennstoffze. Leser gesamt: 2480975
davon Heute: 38
bewertet mit 79 Sternen

Seite: 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... | 972   

13.11.07 20:42

10923 Postings, 6942 Tage Optionimist@sb

die Umsätze bei steigenden Kursen sind NOCH niedrig m.E. wenn da Kaufinteresse reinkommt..und dessen bin ich mir sicher.. geht der Kurs steil gen norden..und die Indizes bieten den entsprechenden Background.. DOW SP etc.. haben schön gedreht.. wo würde man investieren.wenn der Markt wieder nach oben dreht ? denk mal drüber nach..ich halte mind. bis 30 ? KK war 23,13 heute morgen ;)

GRUSS

O P T I

ariva.de

 

13.11.07 20:43

10923 Postings, 6942 Tage OptionimistJPM Top1

Bankenwerte auf der Kaufliste.. ;)

GRUSS

O P T I

ariva.de

 

13.11.07 21:36
2

722 Postings, 4877 Tage jatman1@ sitting bull

wir wollten uns bei 20 wiedersehen. sieht wohl schlecht aus. du hattest das maximale an angst gekauft. aber es gab eben noch ne menge unruhe als bonus mit ;-)

wer hat angst vorm schwarzen mann  
Angehängte Grafik:
6.jpg
6.jpg

14.11.07 15:11
1

10923 Postings, 6942 Tage Optionimistsieht gut aus

die 20 ? sollten wir nicht mehr sehen.. Umsätze steigen auch schon auf der Kaufseite...

GRUSS

O P T I

ariva.de

 

14.11.07 15:18

12829 Postings, 5215 Tage aktienspezialistdie Commerzbank will mir schon 0,26 zahlen

für den OS auf die Ch11-Bude  

 
Angehängte Grafik:
2007-11-14_151600.png (verkleinert auf 65%) vergrößern
2007-11-14_151600.png

14.11.07 15:19

7460 Postings, 5769 Tage potti65kursziel der citigroup...

in zwei jahren 42 euro gewitter reinigen bekannterweise die luft.  

14.11.07 15:23

70 Postings, 4825 Tage bullish987Bei Citigroup ist Vorsicht angebracht!

Wie alle Finanzwerte wurde auch die Citigroup von der amerikanischen Immobilienkrise angesteckt und die Aktie verlor, ebenfalls wie viele andere Finanzwerte, deutlich. Jedoch ist Citigroup trotz der Korrektur im Vergleich zu manchem Konkurrenten wie z.B. J.P. Morgan oder Goldman Sachs immer noch hoch bewertet. Zudem ist noch nicht klar, ob mit den zuletzt veröffentlichten Meldungen die Bank wirklich alle Schieflagen offen gelegt hat, so das aus fundamentaler Sicht wenig für die Aktie spricht.
Doch dies sind noch längst nicht alle negativen News für Citigroup Aktionäre. Denn auch die Charttechnik deutet noch nicht auf eine Trendwende hin. Zwar konnte sich die Aktie zuletzt von ihren Tiefs im Bereich 20 Euro lösen, aber ist mit aktuell 25 Euro immer noch deutlich unter der aus charttechnischer Sicht wichtigen 30 Euro Marke gefangen. Und erst ein Durchbruch durch die 30 Euro Marke würde das Ende der Korrektur aus charttechnischer Sicht bedeuten. Daher gehe ich aktuell davon aus, dass die Aktie nur eine technische Gegenreaktion nach oben auf die zuvor für einen solchen Wert sehr heftigen Verluste zeigt und würde hier nicht investieren.
Zumal auch das Sentiment für die Aktie alles andere als negativ ist. Denn trotz der zuletzt massiven Kursverluste wollen hier im Forum schon wieder einige Leute in den Titel einsteigen und auch die User von Sharewise sehen ein durchschnittliches Kursziel von 35,20 Euro für die Aktie, wie man bei Sharewise nachlesen kann.
Fazit: Für eine Investition in die Citigroup scheint es derzeit noch zu früh zu sein. Wer die Aktie hat sollte Kurse im Bereich 30 Euro zum Abbau von Positionen nutzen. Erst unter 20 Euro (für kurzfristig orientierte Trader) oder aber über 30 Euro (für mittel- bis langfristige Investoren) wird bzw. ist die Aktie wieder interessant. Ansonsten würde ich z.B. eine J.P. Morgan oder Goldman Sachs einer Citigroup vorziehen!  

14.11.07 16:05
2

7460 Postings, 5769 Tage potti65@ bullish987

bei der immobilienkrise hat die citigroup nur einen geringen anteil in den sogenannten level 3 krediten es sind 5,3 %.
1,59 mrd dollar sind definitiv weg.

level 1 und level 2 laufen weiter.dort befindet sich der rest der summe von 30 mrd dollar.


 

14.11.07 18:42

10923 Postings, 6942 Tage Optionimist@as

die zahlen dir bald noch viel mehr.. ;)

GRUSS

O P T I

ariva.de

 

15.11.07 21:55
1

4560 Postings, 7707 Tage Sitting BullZweite Chance

heute. erst mal 500 stck für 34,58 USD. gaaanz sachte.  

16.11.07 08:44
3

61 Postings, 5009 Tage Harry Schotterhallo mädels, wie ich sehe ist eure naivität ...

.... unerschütterlich.
was schrieb potti65:

?bei der immobilienkrise hat die citigroup nur einen geringen anteil in den sogenannten level 3 krediten es sind 5,3 %.
1,59 mrd dollar sind definitiv weg.
level 1 und level 2 laufen weiter.dort befindet sich der rest der summe von 30 mrd dollar.?

:-)))  köstlich !!!    hier mal ne kleine auflistung wie hoch der anteil der level 3 titel im verhältnis zum eigenkapital bei unseren lieblingen ist.

· Merrill Lynch - der weltgrößte Broker: 38%
· City-Group die größte Bank der Welt: 106%
· Bear Stearns, die schon zwei Fonds Pleite gehen ließen: 154%
· Lehman Brothers: 158%
· Goldman Sachs: 185%
· Morgan Stanley: 251%

für die die mit den zahlen nichts anfangen können. Die citybank sieht gar nicht so schlecht aus. Die hat ?nur? knappe 100 prozent ihres eigenanteils in level 3 schrottwerten. (das ?nur?war ironie :-)) ) ms dagegen hats auf stramme 250 prozent gebracht. Nicht schlecht. und das sind nur level 3 titel, als absoluter nicht mehr handelbarer schrott. In level 2 ist auch noch mehr als genug müll drinne. Nun lasst mal ms nur die hälfte der level 3 titel abschreiben (und glaubt mir: es wird mehr werden) dann haben die, eildiweil abschreibungen bei banken direkt ins eigenkapital gehen, weniger als nichts mehr in der tasche und sind definitiv pleite.

So mädels, ich wünsche euch einen schönen tag und viel erfolg auf eurer ?schnäpchenjagt? vorm nächsten bullenmarkt!!!
 

18.11.07 21:47

722 Postings, 4877 Tage jatman1citi in euro

zu kaufen bedeutet ja auch noch ein währungsrisiko von nicht unerheblicher größe. denn kurzfristig kommt der dollar wieder.
 

19.11.07 13:06
3

61 Postings, 5009 Tage Harry SchotterCitibank schränkt onlinetransfers drastisch ein

....uiuiui ! Nur noch 2000 $/tag und 100.000/monat. Erst mal in usa. In deutschland hat man die barauszahlung am automaten von 1000 auf 400 reduziert. Ein schelm wer böses dabei denkt. Na ja, sicher ist alles zum wohle und zur sicherheit der kunden. Wobei mir gerade einfällt das bekannte in argentinien seinerzeit auch nur 500 tacken, allerdings pro monat abheben konnten/durften. Aber das muss ja nichts gemeinsam haben ; -) . warum sollte sich die citi vor einem bankenrun schützen wollen. Ist ja nicht die northern rock. Außerdem haben „die da oben“ doch alles im griff, gelle.

https://web.da-us.citibank.com/tandcFiles/printable_cashedge.htm

 

20.11.07 19:36

952 Postings, 6383 Tage GlücksteinGoldman Sachs - Ein Bankrotteur?

... Goldman Sachs: 185%

Dafür hat sich die Aktie aber ordentlich gehalten. Gibt es denn eine seriöse Quelle für diese Daten?

 

Für Citicorp bin ich allerdings pessimistisch. Die hocken mittendrin im Schlamassel.

 

 

21.11.07 11:07
2

61 Postings, 5009 Tage Harry Schotterob es dafür verlässliche Quellen gibt ?

...klar, bei der citibank HP unter investor relations ;-) und wenn GS heute gut darstehen sollte man sie vielleicht kaufen. So wie man vor zwei tagen auch hätte FNM und FRG kaufen können. Haben sich ja auch gut gehalten.
Also mädels, noch einmal. Wir stehen nicht vor, sondern sind in der größten bankenkrise seit 1931 ! jeder erzählt nur das was er muß. Ein grossteil von dem dreck den die in ihren büchern haben kennen die noch nicht oder können es nicht abschätzen. Die abschreibungen werden sich über viele quartale verteilen, das heißt das es über viele quartale keine gewinne gibt. Alle kgv s die umgehen beziehen sich auf die vergangenheit mit hausierenden börsen oder sind wunschvorstellungen für die zukunft.
Was machen die banken nun ? sie werden ihre kreditanforderungen hochschrauben. Für private und für investierende firmen. Und das heißt in unserem falschgeldsystem nun mal weniger konsum = rezession. Und bei solchen noch nicht gehabten exessen wie den heutigen, eine megarezession die sich gewaschen hat. Das wird nicht komisch werden. Schließlich steht das weltfinanzsystem auf dem spiel. Die zentralbanken werden mit allen ihnen zu verfügung stehenden mitteln dagegenhalten. Aber das wird alles nur noch schlimmer machen. Nur durch das ewige handuntermarschhalten der zentralbanken ist es den banken möglich solche zockerreien zu betreiben. es gibt für sie kein reales risiko. Es darf keine letzte rettende hand geben. Und trotzdem bin ich überzeugt das wir in den nächsten jahren die erste großbank abschmieren sehen.
Es gibt im moment nicht den kleinsten grund aktien zu kaufen. Und schon gar keine bankaktien. Manchmal sollte man einfach die füße stillhalten. In ein paar monaten/jahren wenn die allianz für 30 euro zu haben ist (spätestens an dieser stelle einen grünen für ?witzig?) kann man wieder rein. Aber dann haben die meisten hier kein geld mehr. Haben ihr ganzes erbe verzockt.
 

22.11.07 10:26
1

61 Postings, 5009 Tage Harry SchotterS&P500 200 tagelinie seit über 4 jahren erstmals..

.... fallend. Dürfte die techniker nicht gerade fröhlich stimmen.  

22.11.07 21:33
1

7460 Postings, 5769 Tage potti65citigroup hat doch geld!!

Citigroup consortium bids £3bn for Kelda
The Yorkshire water group confirmed it had recevied a takeover approach after its shares soared 13 per cent to £10.60Angela Jameson
Kelda, the owner of Yorkshire Water, has received a £3 billion takeover approach from a consortium of infrastructure funds.

The UK?s third biggest water company confirmed the approach from Citgroup, GIC Special Investments and HSBC after its share price soared 13 per cent to £10.60.

Citigroup Infrastructure Investors and its partners are offering £1100.65 per Kelda share in cash. They are also proposing that shareholders retain any proposed interim dividend in respect of the first half of the year.

Yorkshire Water is the latest water company to attract attention from infrastructure funds, who are keen to find long-term stable cash-generating assets in which to invest. The funds are attracted by the industry's low-risk nature, its stable cash flow and its generous dividend policies.

Related Links
Water sector looks set to surge higher
Kelda unveils £750m return to shareholders
JPMorgan wins £4.2bn Southern Water prize
Last month Royal Bank of Scotland sold Southern Water to a consortium led by Australia's Challenger Infrastructure Fund and JPMorgan Asset Management for £4.2 billion, a 30 per cent premium to its regulated asset value. Tiny South Staffordshire water was also sold for £400 million by Arcapita, the Bahrain-based investment group, to Alinda, a US infrastructure fund.

Infrastructure fund and pension fund investors' appetite for water assets appears to have been undiminished by the credit squeeze and further deals in the sector have been tipped, with analysts speculating that Kelda and Northumbrian Water were the most likely targets.

Last year, Anglian Water Group was sold for £2.25 billion to a consortium of infrastructure investors led by Colonial First State, the fund management arm of Commonwealth Bank of Australia.

Kelda has become an attractive target for buyers because it has one of the best efficiency ratings of all the water companies. It supplies about 1.3 billion litres of water daily to 4.7 million people and 140,000 businesses.

Kelda said that there was no certainty that any offer would be made.

The water company has retained Greenhill and Merrill Lynch International as joint financial advisers in relation to the possible offer. JPMorgan Cazenove Limited is acting as corporate broker and is also providing financial advice to Kelda.

Elsewhere in the utilities sector, three final round bids are understood to have been made for Norweb, the electricity distribution business which United Utilities put up for sale in June.

United Utilities is expected to update the market on the progress of the £1.3 billion sale, when it reports half-yearly results next week.

Colonial First State, the fund management arm of CBA, is working with JP Morgan?s infrastructure investment arm on a joint offer for the electricity business.

They are vying with Cheung Kong Infrastructure (CKI), controlled by Hong Kong-based tycoon Li Ka-shing, for the assets. The third bidder is Arcapita, the Bahrain-based investment fund that owns Viridian, the Northern Ireland electricity business.

Philip Green, chief executive of United Utilities, put the electricity business up for sale this summer so that the company can concentrate on its water and sewerage business in the North West of England.

 

26.11.07 20:46

811 Postings, 4883 Tage The_PlayerKampf um die 30$ Marke

könnte ein interessanter Einstiegszeitpunkt sein, spekuliere aber auf 25$ (Dow 12000) :-)  

26.11.07 21:19

811 Postings, 4883 Tage The_Player30$ Marke gerissen

kein Wunder bei dem Marktumfeld...  

26.11.07 21:25
1

722 Postings, 4877 Tage jatman1dass lügen kurze beine haben

nützt derzeit garnichts, da unzählige tausendfüssler mit ihren kurzen beinen unterwegs sind. momentan ist die rede von massivsten entlassungen bei citi. citi hingegen hat sich sogar die mühe gemacht und demmetiert.
wer weiß denn, welche "wahrheit" morgen gilt. ein klassischer boden wär bei citi hilfreich > bis zur nächsten lüge.
aber vom bauch halte ich 25 d machbar.
dem alten schweden versprach ich, mich bei ihn zu melden wenn ich sie für 22 abgefingert habe :-)  

26.11.07 21:26

10923 Postings, 6942 Tage Optionimistkann sein aber denke die

30 hält nachhaltig... gibt genug die kaufen wollen...

GRUSS

O P T I

ariva.de

 

26.11.07 21:36

811 Postings, 4883 Tage The_PlayerBodenbildung

wirds imho nicht geben
Wenn man sich den Chart der letzten 15 Jahre anschaut hat sich die Citigroup fast immer sehr schnell erholt und ich glaube das wird auch diesmal derfall sein

Es wird in nächster Zeit noch zuviele Nachrichten bezüglich Subprime etc. geben als das sich die Aktie beruhigen könnte, entweder es geht weiter mehr oder weniger steil bergab oder eine starke Erholung setzt ein nach dem Motto "alles nicht so schlimm wie befürchtet"
 

27.11.07 06:17
1

5570 Postings, 5254 Tage skunk.worksCitigroup +++

Citigroup to Get $7.5 Billion Infusion From Abu Dhabi

Citigroup Inc., the U.S. bank searching for a new chief executive as it faces at least $8 billion of writedowns, agreed to sell as much as 4.9 percent of the company to the government of Abu Dhabi for $7.5 billion.

Citigroup will sell equity units to the Abu Dhabi Investment Authority that convert into common shares, the New York-based lender said today in a press release.

``This investment, from one of the world's leading and most sophisticated equity investors, provides further capital to allow Citi to pursue attractive opportunities to grow its business,'' Win Bischoff, Citigroup's acting CEO, said in the statement. It helps ``strengthen our capital base,'' he said.

Charles O. Prince III was forced to step down as Citigroup's chief executive officer Nov. 4 after the biggest U.S. bank said losses on subprime mortgages and related securities may cut fourth-quarter net income by $5 billion to $7 billion. The lender said at the time that it planned to shore up capital. The company's shares, which have fallen about 44 percent this year, sank to $30.70 in New York Stock Exchange composite trading today, the lowest price in five years.

ADIA, the sovereign wealth fund of the government of Abu Dhabi, is buying equity units that convert into Citigroup shares at prices ranging from $31.83 to $37.24 per share, on dates ranging from March 15, 2010, to Sept. 15, 2011, the U.S. bank said. The units will pay 11 percent annual interest.

Abu Dhabi, one of the United Arab Emirates, will have ``no role in the management or governance of Citi, including no right to designate a member'' of the company's board, according to the statement.

To contact the reporter on this story: James Temple in San Francisco at  

27.11.07 10:43

811 Postings, 4883 Tage The_Playerwäre doch ein guter Einstiegszeitpunkt gewesen

bei 30$
aber die kommt schon nochmal runter  

27.11.07 10:47
3

10923 Postings, 6942 Tage Optionimistdas tief haben wir m.E. gesehen

GRUSS

O P T I

ariva.de

 

Seite: 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... | 972   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln