NVIDIA: Wer war dabei ?

Seite 62 von 68
neuester Beitrag: 02.12.21 22:29
eröffnet am: 15.09.04 10:34 von: Parocorp Anzahl Beiträge: 1680
neuester Beitrag: 02.12.21 22:29 von: Kurvenkratze. Leser gesamt: 644700
davon Heute: 170
bewertet mit 16 Sternen

Seite: 1 | ... | 59 | 60 | 61 |
| 63 | 64 | 65 | ... | 68   

26.05.21 13:16

960 Postings, 2527 Tage daroteheute 23.oo MEZ

Zahlen für Q1 22  

26.05.21 22:30
1

960 Postings, 2527 Tage darotezahlen

Nvidia übertrifft im ersten Quartal mit einem Gewinn je Aktie von $3,66 die Analystenschätzungen von $3,28. Umsatz mit $5,66 Mrd. über den Erwartungen von $5,41 Mrd. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com  

26.05.21 23:04
1

960 Postings, 2527 Tage darotenvda

NVIDIA Corp. (NVDA) said it expects second quarter revenue of $6.174 billion to $6.426 billion, and non-GAAP gross margins of 66.0% to 67.0%, which calculates to non-GAAP earnings of $4.03 to $4.46 per share. The current consensus earnings estimate is $3.29 per share on revenue of $5.49 billion for the quarter ending July 31, 2021.  

27.05.21 10:06

358 Postings, 244 Tage Mr. MillionäreNvidia / 1. Quartal

Grafikkarten und Rechenzentren treiben Nvidia erneut an - Kurs nahezu unbewegt

22:50

SANTA CLARA (dpa-AFX) - Die hohe Nachfrage nach Technik für Rechenzentren und Grafikkarten hat das Geschäft von Nvidia (Nvidia Aktie) auch zum Start des neuen Geschäftsjahres kräftig angetrieben.

Im ersten Quartal sprang der Umsatz im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um 84 Prozent auf 5,7 Milliarden US-Dollar nach oben.

Der Gewinn stieg unter dem Strich um 109 Prozent auf 1,9 Milliarden Dollar (Dollarkurs), wie Nvidia nach US-Börsenschluss am Mittwoch mitteilte.

Der Gaming-Bereich mit dem Grafikkarten-Geschäft blieb der größte Erlösbringer von Nvidia mit einem Quartalsumsatz von 2,8 Milliarden Dollar - 106 Prozent mehr als vor einem Jahr.

Die Karten sind nicht nur bei Videospielern gefragt, sondern auch zur Produktion der Kryptowährung Bitcoin.

Nvidias Geschäft mit Rechenzentren wuchs im Jahresvergleich um 79 Prozent auf 2,1 Milliarden Dollar.

Die Grafikkarten-Technologie von Nvidia eignet sich gut für Anwendungen aus Basis von maschinellem Lernen - die zum Beispiel bei der Bildbearbeitung immer breiter eingesetzt werden.

Obwohl die Quartalszahlen besser waren als Analysten vermutet hatten, tat sich der Aktienkurs im nachbörslichen Handel schwer.

Zuletzt notierte er nahezu unverändert zum Schluss des regulären Geschäfts am Mittwoch.

Allerdings hat das Papier in diesem Jahr auch bereits um mehr als 120 Prozent zugelegt./he
 

05.06.21 12:48

122 Postings, 560 Tage BalkonTraderDie letzten Tage

Konnte man hier einen für dieses Umfeld starken Ausbruch beobachten, mal schauen, wie die Stimmung für nächste Woche ist. Entscheidend werden in den nächsten Monaten auch wieder die Neuigkeiten zum ARM Deal. Sobald sich hier die Stimmung dreht, und die Übernahme möglicher erscheint, kann sich das auch im Kurs widerspiegeln.  

05.06.21 13:47

153 Postings, 1438 Tage plutow1 : 4 split

am 21.6. stark im auge behalten ;-))
 

06.06.21 13:26

334 Postings, 474 Tage fbo|229284482Rechne nach dem Split mit einer starken Korrektur

06.06.21 13:35

28 Postings, 4444 Tage ferkelchenWarum?

07.06.21 08:54

334 Postings, 474 Tage fbo|229284482Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 07.06.21 21:47
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - unbelegte Aussage

 

 

07.06.21 12:54
3

358 Postings, 244 Tage Mr. MillionäreNvidia

3 Gründe, warum NVIDIA 2021 weiter steigen könnte

(07.06.21, 07:27 Fool.de)

NVIDIA hat sein Jahr mit einem Knall begonnen. Im fiskalischen ersten Quartal 2021 (die drei Monate, die am 2. Mai 2021 endeten) stieg der Umsatz im Jahresvergleich um 84 % auf 5,66 Milliarden US-Dollar und der bereinigte Gewinn pro Aktie stieg um 106 %. Im Vorfeld des vierteljährlichen Berichts kündigte der Halbleiterdesigner einen Aktiensplit im Verhältnis 1:4 an. Obwohl ein Aktiensplit keinen wesentlichen Einfluss auf die Bewertung eines Unternehmens hat, haben die Investoren einen positiven Ton bei dieser Nachricht angeschlagen. Die Aktien sind nun seit Anfang 2020 um 175,8 % gestiegen.

Abgesehen vom Aktiensplit gibt es Grund zu der Annahme, dass der Lauf von NVIDIA noch nicht vorbei ist. Die Nachfrage nach Chips ist im Moment himmelhoch und das Unternehmen ist führend an mehreren wachstumsstarken Technologiefronten. Sehen wir uns drei Gründe an, warum diese Aktie ihren Aufwärtstrend im Jahr 2021 fortsetzen könnte.

1. Neue Gaming-GPU-Upgrades stehen erst am Anfang

NVIDIA hat mit High-End-Grafikkarten für Videospiele begonnen und die Branche bleibt der größte Markt für das Unternehmen. Der Gaming-Umsatz lag im ersten Quartal bei 2,76 Milliarden US-Dollar, ein sattes Plus von 106 % im Jahresvergleich. Der Anstieg ist auf die RTX 30 GPUs zurückzuführen, die Ende letzten Jahres veröffentlicht wurden. Diese fortschrittlichen Chips sind standardmäßig mit Raytracing und KI-unterstützten Grafikfunktionen ausgestattet, um den Spielern zu helfen, das Beste aus ihrem Gaming-Erlebnis herauszuholen.

Mit einem solchen Boom bei den Videospieleumsätzen könnte es so aussehen, als würde dieses führende Segment bei NVIDIA auf eine Verlangsamung zusteuern. Diese Zeit ist noch nicht gekommen. Der Hardware-Upgrade-Zyklus fängt gerade erst an. NVIDIA hat erst kürzlich angekündigt, dass die ersten Laptops mit RTX-GPUs diesen Sommer auf den Markt kommen werden, was die neuen Chips für zig Millionen Gamerweltweit verfügbar macht. Und um die Nachfrage des Videospielmarktes besser zu bedienen, hat NVIDIA Beschränkungen in die RTX-30-Serie eingebaut, um zu verhindern, dass diese Grafikprozessoren an Krypto-Mining-Outfits gehen (die neuen CMP-Chips, die speziell für den Kryptomarkt entwickelt wurden, sind auf dem Markt und sollen im nächsten Quartal 400 Millionen US-Dollar Umsatz einbringen).

NVIDIA sagte, dass es einen Umsatz von etwa 6,3 Milliarden US-Dollar im zweiten Quartal erwarte, was einem Anstieg von 63 % im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Während Kryptowährungschips zu diesem rasanten Wachstumstempo beitragen, stellen die Märkte für Spiele und Rechenzentren den Löwenanteil der Expansion dar.

2. Komplexe Rechenzentren brauchen neue Tech-Hardware

Apropos Rechenzentren, diese haben sich schnell zu NVIDIAs zweitgrößter Sparte entwickelt. Der Umsatz lag im ersten Quartal bei 2,05 Milliarden US-Dollar, ein Anstieg von mehr als respektablen 79 % im Jahresvergleich.

Rechenzentren arbeiten hinter den Kulissen, sind aber in der heutigen Welt von entscheidender Bedeutung für den Computerbetrieb. Sie betreiben das Internet, die mobilen Netzwerke, die unzähligen Software-Dienste, die in ihnen aufgebaut und untergebracht sind, und koordinieren reale Bemühungen wie die Verwaltung von E-Mail-Diensten und Gesundheitsinformationen. Und in einer immer anspruchsvolleren digitalen Welt wird eine bessere Hardware benötigt, die in der Lage ist, all diese neuen Daten zu koordinieren. Viele Unternehmen fügen ihren Rechenzentren GPUs als Rechenbeschleuniger hinzu oder ersetzen ältere CPUs (Central Processing Units) durch schnellere und energieeffizientere GPUs. Dies ist ein Bereich, der traditionell von Intel dominiert wird, aber NVIDIA hat es auf das Geschäft des Chip-Riesen abgesehen. Letztes Jahr hat NVIDIA eine neue Data Processing Unit (DPU) vorgestellt und Anfang 2021 eine CPU namens Grace angekündigt, die zusammen mit den GPUs entwickelt wurde und von Grund auf für moderne Rechenzentrumsanwendungen wie KI ausgelegt ist.

Genau wie sein Gaming-Geschäft sind auch die Rechenzentren in einem frühen Stadium der Aufrüstung. CFO Colette Kress sagte bei der Telefonkonferenz, dass ?jede Branche zu einer Technologiebranche wird?. Es gibt keinen Mangel an Wachstumschancen für NVIDIA, vor allem in den Bereichen cloudbasierte Dienste und KI, da Unternehmen neue Fähigkeiten freischalten und ihre Abläufe durch den Einsatz neuer Chiptechnologien effizienter gestalten.

3. NVIDIA ist nicht mehr nur ein Hardware-Unternehmen

NVIDIA verdient natürlich Geld mit dem Verkauf seiner Halbleiter. Die Lizenzeinnahmen aus dem Verkauf von Chipdesigns werden durch die anstehende Übernahme von ARM Holdings (die laut Kress immer noch auf dem Weg ist, bis Anfang 2022 abgeschlossen zu werden) eine große Erhöhung erfahren, aber es gibt heutzutage viel mehr in NVIDIAs Geschäftsmodell.

Cloudbasierte, wiederkehrende Software-as-a-Service (SaaS)-Umsätze sind eine vielversprechende Front für dieses Unternehmen. Seine Plattform für die Autoindustrie ist ein Paradebeispiel dafür. Der Umsatz im Automobilbereich blieb im ersten Quartal mit 154 Millionen US-Dollar im Jahresvergleich unverändert, da NVIDIA weiterhin aus dem Bereich der Infotainment-Hardware für Fahrzeuge aussteigt. Aber seine Drive-Plattform für selbstfahrende Autos umfasst nicht nur Hardware, sondern auch Software-Services, die Autoherstellern und Forschern von autonomen Fahrzeugen dabei helfen, Selbstfahr- und Sicherheitsfähigkeiten zu verbessern.

Ein weiteres Beispiel ist Omniverse, eine neue kollaborative Software-Plattform für Designer und Kreative aller Art. Omniverse befindet sich in der offenen Beta-Phase, wird aber diesen Sommer kommerziell starten, sowohl für Einzelanwender als auch für Unternehmen. Kress sagte, dass es bisher über 17.000 Downloads der offenen Beta gab, was auf eine solide Nachfrage nach diesem SaaS-basierten Geschäftszweig in kurzer Zeit hindeutet.

Der Software-Umsatz wird eine längerfristige Entwicklung für NVIDIA sein, aber er stellt dennoch einen aufregenden neuen Absatzmarkt für diesen Tech-Giganten dar, der gut zu seiner Führungsposition bei GPUs passt. Die Abteilung für Innovation feuert bei NVIDIA gerade aus allen Rohren und die Aktien könnten ihren Aufwärtsschwung in der zweiten Hälfte des Jahres 2021 fortsetzen, wenn das Wachstum in schnellem Tempo weitergeht.

Der Artikel 3 Gründe, warum NVIDIA 2021 weiter steigen könnte ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.
 

07.06.21 14:54

153 Postings, 1438 Tage plutowimmer diese angst......

....vor der korrektuuren , jominemine
das ist durchatmen auf dem weg weiter , nichts weiter. völlig normal. gehört sowieso dazu in diesen kreisen hier. viel zu viel gschwätz und ungeduld oft hier.

easy viel erfolg optimistisch bleiben, hier scheint doch alles zu stimmen bis auf längeres  

11.06.21 12:38

3968 Postings, 4973 Tage HotSalsa@ fbo229284482

ich rechne auch mit einer vorübergehenden Korrektur normalerweise,
das werden die Tage aber nachdem Split erst offen legen müssen.
Es kann auch sein, dass die Korrektur nicht eintrifft.
Man muss einfach zugeben, dass nVidia ein starkes Unternehmen ist.
Bin jedenfalls gespannt...  

11.06.21 13:34
1

41 Postings, 1786 Tage strabuschtagen12@hot salsal

Sie meinen, der Kurs könnte etwa steigen oder fallen? In den kommenden Tagen?  

11.06.21 16:32
1

153 Postings, 1438 Tage plutowvielleicht

fallen oder steigen sie aber auch. und erst noch vor aber vor allem auch nach dem split

.......  

11.06.21 16:47
1

358 Postings, 244 Tage Mr. MillionäreDer Kurs wird sicher steigen oder fallen

das tun Aktienkurse immer.

Einmal steigen sie, ein anderes mal fallen sie !  

11.06.21 21:22
1

3968 Postings, 4973 Tage HotSalsa@strabuschtag

es gibt einige Splitbeispiele, wo in Vergangenheit die Kurse nach dem Split sehr kurzfristig 20-40% einbrachen und danach weit höhere Kurse sich eingespielt haben, da die Kurse optisch günstiger gewirkt haben. Ebenso ungewöhnlich ist es, dass die Kurse nach der Ankündigung eines Splits bis zum Split ca. 15% steigen, so wie bei Nvidia geschehen, was aber mit der Wertschöpfung primär sowieso nichts zu tun hat  

17.06.21 11:44
1

28 Postings, 4444 Tage ferkelchenhalten

Ich hab nvidia Eit 2001 und kann nur sagen das es sich lohnt zu halten. Allerdings trade ich hin und wieder mit Optionen, zur Zeit hab ich einen den halt ich bis Freitag  

17.06.21 16:11

28 Postings, 4444 Tage ferkelchenkorrektur

Hab doch eben verkauft, war jetzt doch zu hoch gestiegen  

18.06.21 08:38

14473 Postings, 4723 Tage RoeckiDu Ferkel!

18.06.21 15:58

70701 Postings, 8075 Tage KickyNvidia CEO Talks about ARM Merger

https://finance.yahoo.com/news/...ceo-talks-arm-merger-122826052.html
"Nvidia (NVDA) CEO Jensen Huang made a strong case for the ARM merger at the Six Five Summit and CogX conference. The executive also talked about U.K. opportunities and investments. Nvidia stock jumped 4.76% on Thursday to close at $746.29.

Huang told the CogX conference that the merger would combine ARM?s CPU capabilities with Nvidia?s artificial intelligence capabilities to create new ideas...
Nvidia intends to keep ARM in the U.K. after the acquisition and make even more investments in the country. For example, the company plans to invest $100 million in a U.K. supercomputer that will support AI-powered healthcare research. Nvidia expects the merger with ARM to enable it to create more competitive products and create an environment for other companies to build their innovations. ARM CEO Simon Segars also spoke at the Six Five Summit and said that combining with Nvidia would give ARM more resources to build a richer IP portfolio. ,,,"  

18.06.21 16:04

70701 Postings, 8075 Tage KickyNVDA Jefferies mit Buy KZ $854 from $740

The analyst?s new price target implies 14.43% upside potential.
Consensus among analysts is a Strong Buy based on 27 Buys and 1 Hold....
 Maintains§B of A Securities: to Buy 6/18/2021
 Maintains§Jefferies: to Buy 6/17/2021
 Maintains§Truist Securities: to Buy 5/27/2021
 Maintains§Piper Sandler: to Overweight 5/27/2021
 Maintains§BMO Capital: to Outperform 5/27/2021
 Maintains§Wedbush: to Outperform 5/27/2021.......
https://finance.yahoo.com/quote/NVDA/analysis?p=NVDA  

20.06.21 19:06

10 Postings, 8081 Tage ddeeddeeChip

Startup Graphcore makes the fastest microchips in the world. They calling it IPU(Intelligent Processing Unit).  

21.06.21 10:41

153 Postings, 1438 Tage plutow20 min

video youtube, gänsehaut was da auf uns zukommt, da ist ein kl blick in die glaskugel....
.https://www.youtube.com/watch?v=_zvU0uwIafQ
ab minute 17 direkter vergleich mit NVIDIA, hoch interessant

anschauen !
 

21.06.21 11:24

334 Postings, 474 Tage fbo|229284482Video 1 Jahr alt. NVDIA entwickelt auch weiter

21.06.21 17:26
1

70701 Postings, 8075 Tage KickyBitcoin crackdown lässt Preise für Grafikkarten

fallen
Graphics cards from companies including Nvidia and Asus saw prices fall by as much as two-thirds on e-commerce platforms amid China?s sweeping bitcoin crackdown
Sichuan, which relies heavily on renewable hydropower, has ordered cryptocurrency mining operations to close down, following Inner Mongolia and Xinjiang
https://www.scmp.com/tech/policy/article/3138130/...eting-china-after

https://www.benzinga.com/markets/cryptocurrency/...bitcoin-miners-sus
"The crackdown follows May?s cryptocurrency decline of more than 40%.
The NVIDIA Corp?s (NASDAQ:NVDA) entry-level graphics card Nvidia Quadro P1000 model price plummeted 19% from 3,000 yuan in early May to 2,429 yuan ($376) on a JD.com Inc (NASDAQ:JD) franchise store on Monday...."  

Seite: 1 | ... | 59 | 60 | 61 |
| 63 | 64 | 65 | ... | 68   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln