Banco Espirito Santo Faktenthread

Seite 61 von 61
neuester Beitrag: 15.10.20 12:47
eröffnet am: 08.03.15 17:09 von: msvd Anzahl Beiträge: 1520
neuester Beitrag: 15.10.20 12:47 von: stoam Leser gesamt: 221264
davon Heute: 64
bewertet mit 6 Sternen

Seite: 1 | ... | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 |
 

04.06.19 20:54

3214 Postings, 6692 Tage Steffen68ffmSuper

Der größte Betrug der Börsengeschichte. Die einzige europäische Bank . Die man einfach so pleite gehen lassen hat. Wir sind sowas von verarscht worden.
Und das lustige daran ist, dass dieser Betrug gerade mit Goldman keinen interessiert.
Die verlorene Summe tut mir heute nich weh.  

05.06.19 01:03
1

396 Postings, 1556 Tage TalleAuch E-Mail negativ

Habe auch das gleiche bekommen.

Sie wurden in die Liste der nicht anerkannte­n Gläubiger aufgenomme­n.

Super Betrug - Betrug - Betrug
Was anders kann man dazu nicht sagen.


 

05.06.19 11:39

296 Postings, 6988 Tage keibelwie kann man den Verlust steuerlich

geltend machen? Was muss ich beachten? Wer kann mir helfen? Gern auch per Boardmail.  

05.06.19 11:50

296 Postings, 6988 Tage keibelwenn die Transaktionskosten den Veräußerungspreis

wenn die Transaktionskosten den Veräußerungspreis nicht überstiegen

Dazu eine neue Rechtssprechung - s. Link
Wer hat damit schon Erfahrungen gemacht?
Wer bislang Aktien mit Verlusten verkaufte, konnte die Verluste nur dann steuerlich geltend machen, wenn die Transaktionskosten den Veräußerungspreis nicht über
 

05.06.19 16:35

6763 Postings, 4354 Tage butzerleist ein teurer spass... @keribel

man müsste dann einen Lagerstellenwechsel vornehmen, um in New York zu verkaufen. Einige Broker bieten das gegen horrende Gebühren (ca 100 Euro) an. dazu dann OTC noch mal happige Verkaufskosten. Wenn einem das Wert ist, ca. 150 Euro Einsatz muss man investieren, um den Verlust anschreiben zu lassen.

Und am Ende wird beim Lagerstellenwechsel möglicherweise auch nicht der Erwerb registriert, so dass es steuerlich gar nichts bringt. Keine Ahnung, ob die Broker dabei so fair sind. Hatte auch schon mal Verarsche OS der CoBa, die wurden wertlos ausgebucht, nicht mal 0,0001 cent pro OS  - kompletter steuerlich nicht zu berücksichtigender Totalverlust. Wird hier nicht anders sein  

11.06.19 10:36

296 Postings, 6988 Tage keibelWer hat einen

Hinweis für mich, welche Broker ich anfragen sollte?  

10.07.19 12:01

2670 Postings, 4741 Tage msvdweitere Vorgehensweise

lasst Ihr jetzt die Aktien kostenpflichtig ausbuchen oder wartet ihr noch ab?  

02.12.19 09:34
1

5 Postings, 945 Tage Karl23Neuregelung für Veräußerungen nach 31.12.19

Im Jahressteuergesetz 2019 sollen entstandene Verluste u.a. durch die Ausbuchung wertloser Aktien sowie allgemein die Veräußerung von wertlosen Wirtschaftsgütern als steuerlich unbeachtlich behandelt werden. Demzufolge müßte man die BES-Papiere noch vor Jahresende loswerden.  

02.12.19 17:27

756 Postings, 4188 Tage Tommi75@Karl23

wie bekommt man die Papiere nur los?  

03.12.19 09:35

5 Postings, 945 Tage Karl23@Tommi75

Verkauf an Depotbank. Wenn das nicht möglich ist, Ausbuchung. Zur Verlustanrechnung in Einkommensteuererklärung dann Hinweis ans Finanzamt, daß Entsprechendes stattgefunden hat.  

03.01.20 10:04

5 Postings, 945 Tage Karl23#1508

Neuester Stand: Wertlos ausgebuchte Wertpapiere sollen ab 2020 nur noch bis 10000 ?  je Jahr steuerlich anerkannt werden.  

19.01.20 14:00

72 Postings, 326 Tage stoamKonkurs

Ist der Konkurs nun definitiv abgeschlossen?
Oder geht noch was weiter?
Wie ist der jetzige stand der Abwicklung?
Uns Aktionäre gehört ja immer noch die Bad Bank.

Freundliche Grüsse stoam  

08.02.20 12:50

3214 Postings, 6692 Tage Steffen68ffmIrgendein

Irgendein Statement kam gestern. Aber für uns wird es wohl nichts geben. Ich ärgere mich jeden Tag , wenn ich in mein Depot blicke über diese Sauerei.
Wir waren die einzige Bank, die zu Lasten der Aktionäre kaputt gemacht wurde.
Wenn ich nur an den Notenbankchef denke, bekomme ich gerade wieder das ......  

11.02.20 15:54

72 Postings, 326 Tage stoam@Steffen66ffm

Ja ich hab auch viel Geld in 7 Tagen versenkt.
Mein Learning dazu, vertraue nie der Politik.
 

10.06.20 10:15

3214 Postings, 6692 Tage Steffen68ffmFrage

Hat schon jemand seine Aktien ausbuchen lassen ?  

17.06.20 18:36

2670 Postings, 4741 Tage msvdAusbuchung

laut der Consorsbank kostet dies 19,95?. Ich warte ab bis die Meldung von der Lagerstelle kommt dann ist die Ausbuchung kostenlos...  

18.06.20 09:19

3214 Postings, 6692 Tage Steffen68ffmOk

Da sie in meinem Depot immer noch mit einem Wert von 0,00x angezeigt werden, verfälscht das die gesamte Depotanzeige und da B ganz oben steht, sind die minus 99,99% kein schöner Anblick  

30.06.20 07:59

72 Postings, 326 Tage stoamAusbuchung

Ist nun die Abwicklung komplett abgeschlossen, oder kommt da noch was?
Oder gehört uns noch die Bad Bank.  

11.10.20 10:39

3214 Postings, 6692 Tage Steffen68ffmDrecksding

Immer noch wird ein Wert im Depot angezeigt. Hat schon jemand das Teil ausbuchen lassen  

15.10.20 12:47

72 Postings, 326 Tage stoam@Steffen68ffm

Bei mir liegen sie immer noch in beiden Depots.
Ich werde sie nicht ausbuchen lassen, ausser sie kosten irgendwann Geld.  

Seite: 1 | ... | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 |
 
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln