Boeing Defense, Space and Security

Seite 7 von 14
neuester Beitrag: 05.03.20 18:59
eröffnet am: 15.12.17 17:43 von: TheseusX Anzahl Beiträge: 331
neuester Beitrag: 05.03.20 18:59 von: deadline Leser gesamt: 103604
davon Heute: 43
bewertet mit 3 Sternen

Seite: 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 14   

19.03.19 08:49
2

1002 Postings, 935 Tage TiberianSun@#139 Dressage

Es gibt nun mal nur ein Duopol - Airbus & Boeing.
Die Auftragbücher sind übervoll. Das heißt es muss weiter bei Boeing bestellt werden.

Die Amis stehen hinter ihrer Boeing Top Performer Aktie...deswegen kann man schon von 300 $ träumen, das wird nur aus meiner Sicht nicht passieren.
 

19.03.19 09:40
3

1152 Postings, 4934 Tage MIICSoftware Update

Das wird spannend, ob der FAA ein Software Update reicht.
Das aktuelle Systems bei der B737 Max das zu großen Winkel des Flugzeugs beim Start verhindern soll beruht auf genau einem Sensor. Wenn der Sensor fehlerhafte Daten liefert, kann das System wie geschehen das Flugzeug zum Absturz bringen.
Jetzt bleibt der eine Sensor und ein Software Update löst alle Probleme.
Das erinnert an VW.
Ich möchte mit einer 737 Max erst wieder fliegen wenn es 1 Jahr lang keine weiteren Vorfälle gab.
-----------
MIIC

19.03.19 17:45
1

6659 Postings, 3101 Tage tanotfDowngrade

Der Kurs wird ganz gemütlich runter kommen.

Argus Research downgraded Boeing to hold from buy on Tuesday, calling out the poor response from Boeing’s management after the second deadly crash of a 737 Max plane.

“Boeing management has not been particularly pro-active in its response, and we think the shares are subject to downward pressure as the investigation plays out in the news,” Argus analyst wrote in a note on Tuesday. “We think the investigation is likely to cap multiples, and that earnings forecasts are likely to decline.”
Quelle: https://www.cnbc.com/2019/03/19/...-says.html?&qsearchterm=boeing  

19.03.19 18:38
3

425 Postings, 4386 Tage Markis-2007Der Kurs geht wieder hoch

Und zwar, ganz gemütlich  

19.03.19 19:54

1144 Postings, 1680 Tage TheseusXVermutlich ist jetzt

einiges eingepreist im Kurs. Die technische Seite dürfte lösbar sein und in Sachen Vertrauen wird es möglicherweise etwas länger dauern - aber auch das bekommt Boeing sicher wieder hin. Der "Großkunde USA" wird dem Konzern sicherlich treu bleiben...  

19.03.19 20:28

6659 Postings, 3101 Tage tanotfTheseusx

Ja, genau. Der "Großkunde" möchte sich vorher aber noch mal versichern ;-)

Das US-Verkehrsministerium fordert eine Überprüfung der Zertifizierung von Boeing's 737 MAX. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com  

19.03.19 21:07

20979 Postings, 6615 Tage harry74nrwFAA steht selbst im Fadenkreuz

20.03.19 07:35

6659 Postings, 3101 Tage tanotfGrounding

des Boeing Kurses heute? Sehr wahrscheinlich!

- FED mit Zinsanhebung
- USA/ China Trade Deal ohne Boeing Aufträge
- Neue Informationen über Unglücksflieger Oktober 2018  

20.03.19 09:19
4

4133 Postings, 5245 Tage xoxosAnalysten

Man ist verwundert, dass die Analysten der großen Häuser die Schätzungen nicht runternehmen. M. E. sind die Auswirkungen für Boeing in diesem Jahr mehr als signifikant. Wenn ich das richtig im Kopf habe produziert und verkauft Boeing monatlich 25 Maschinen der Boeing Max. A 100 Mio. Macht monatlich 2,5 Mrd. Umsatz. Pro Jahr wären das 30 Mrd. bzw. 30% vom Umsatz. Das  stimmt mit Berichten überein, dass die Max für 30% des Ergebnisses verantwortlich ist. Bei einer Marge von 20% fehlen also 6 Mrd. Gewinn.
Dazu kommen Entschädigungen für die Toten. Wäre da nicht überrascht wenn da 10 Mio. je Opfer bezahlt werden müssen. Bei 330 Opfern also weitere 3 Mrd. Dazu kommen Entschädigungszahlungen für die bereits verkauften Maschinen . Das sollen ca. 350 Stück sein. Norvegian spricht von täglichen Verlusten von 800.000 Euro bei 18 Maschinen. Für die gesamten 350 Maschinen sind da also locker 10 Mio. täglich drin. P.A. 3,6 Mrd. In der Summe sind wir da bei 13 Mrd. für ein Jahr. Nehmen wir mal an die schaffen das in einem halben Jahr dann fehlen immer noch über 6 Mrd. Gewinn.
Dagegen laufen Leistungen der Versicherungen, aber sollte man Boeing Fahrlässigkeit oder gar Vorsatz beweisen können, fließt da kein Geld. Es ist also voraussichtlich mindestens der halbe Gewinn weg. Und was machen die Analysten? Nichts.
Man kann natürlich sagen, dass das ein einmaliges Problem ist und sich die Lage im nächsten Jahr wieder normalisiert und man ignoriert für die Bewertung einfach das laufende Jahr. Man leitet Kursziele aus den Gewinnen der Folgejahre ab. Und da ändert sich ja möglicherweise nichts.  Wir werden sehen wie sich der Imageschaden auswirkt. Ich persönlich werde in keine MAX einsteigen wenn die nur ein kleines Software-Update machen. Und insofern rechne ich fest mit einer Menge von Stornierungen. Das kann Airbus zugute kommen, aber durchaus der alten Boeing 737.
Die Aktie notiert übrigens immer noch 16% im Plus in diesem Jahr; seit Anfang 2017 über 300% im Plus. Da ist in den letzten 2 Jahren viel Positives eingepreist werden; da sollte es eigentlich weiter nach unten gehen können.  

20.03.19 12:24

20979 Postings, 6615 Tage harry74nrwWie gut man ist MR-versichert, dann ist man...

20.03.19 13:58
1

20979 Postings, 6615 Tage harry74nrwDoch mangelhafte Schulung

20.03.19 14:31

8191 Postings, 1195 Tage DressageQueenSchon erschreckend solche News

warum nicht gleich alles an die Boeing-Mitarbeiter selbst abgeben ... ihre eigenen Flieger quasi das "Tüv" Siegel zu verpassen wenns keine offiziellen unabhängigen Gutachter gibt.  

20.03.19 15:05

20979 Postings, 6615 Tage harry74nrwSK über 380$ wären Boden gebildet

Smart money sieht den Schaden auch als überschaubarer an als der
Kursabschlag war.  

20.03.19 16:32
1

6659 Postings, 3101 Tage tanotfNRW

"DOCH MANGELHAFTE SCHULUNG"

Klar. Die Piloten haben ganz vergessen, dass das System nicht ausgereift ist und dann schon mal in einen Sturzflug übergeht. Einfach zu doof diese Piloten. Kam doch gleich in Kapitel 1 der iPad Schulung vor: "Vertrauen Sie nicht unserem System, schalten Sie am Besten alles ab, dann wird das schon irgendwie gut gehen."  

20.03.19 16:48
2

20979 Postings, 6615 Tage harry74nrwSchade

das in der Vorschau zu Foren bei Ariva der letzte User immer sichtbar ist, auch wenn er ansonsten auf Ignoreliste steht ;(  

20.03.19 16:56

20979 Postings, 6615 Tage harry74nrwLetztmalig #165

Wenn der Verdacht das Piloten hier unzureichend oder garnicht informiert/trainiert waren so ist diese Festellung wichtig. Nach der Analyse kommt der KVP und damit sollten diese Fehler frei nach Poka Yoke in Zukunft nicht auftauchen können. Menschen bleiben immer systemrelevant, sie müssen nur das nötige Wissen mit guter körperlicher Eignung vereinen.  

20.03.19 16:56

6659 Postings, 3101 Tage tanotfNRW

Schade ist wohl eher das einige Teilnehmer hier im Forum genauso wenig Anstand haben, wie die Verantwortlichen bei Boeing. Menschenleben sind egal, Hauptsache der Rubel rollt. Also werden jetzt auch noch die toten Piloten verunglimpft.  

20.03.19 17:23
1

20979 Postings, 6615 Tage harry74nrwSpiegelbild ? #168

Schau mal in den Spiegel
#30 lässt sich von anderen zum Puten verführen
#35 Unwahrheit 1 verbreitet
#115 Unwahrheit 2 verbreitet
#168 "der Gipfel" an ......
  setzt erwissener Massen auf fallende Kurse und macht sinnbefreit Anschuldigungen.

Das bei Boeing u.a. 100.000 Menschen arbeiten ist völlig egal, ...........das ist man dann Gutmensch??

man man, ich "unterstelle" mal das du sehr jung bist.....und noch einiges zu lernen hast
 

20.03.19 17:27

6659 Postings, 3101 Tage tanotfNRW

Da hat aber jemand eine ganz kurze Zündschnur. Fällt der Kurs wieder? Gibt es noch keine Bodenbildung über 380$?  

20.03.19 18:03

5896 Postings, 1127 Tage S3300Verunglimpflicht? #168

Wo denn? Es steht das Piloten nicht geschult waren, nicht das Piloten die Schulung geschwänzt haben.
Schön und gut wenn Du short bist, aber bitte etwas sachlich bleiben.

Danke.  

20.03.19 18:10
1

4133 Postings, 5245 Tage xoxosErgänzung #160

Ich war bei meiner Berechnung von 25 Maschinen monatlich ausgegangen. Habe mir  gerade bei Wikipedia die Produktionspläne für 2019 angeschaut. Demnach wollte Boeing die Produktion auf monatlich 57 Maschinen erhöhen. D. h. der Impact auf Umsatz und Ergebnis ist deutlich höher als im vorigen Post. Es ist also leicht möglich in die Verlustzone zu geraten.
Boeing hat ja ein Share Buy Back Program i.H. von 20 Mrd. USD am Laufen. Vielleicht wird damit gerade der Kurs gestützt. Käufe(Manipulation) liegen im Ermessen des Managements. Bei dem fehlenden Cash Flow wäre das allerdings verantwortungslos, aber bei der heutigen Manager-Generation würde mich gar nichts mehr wundern. Im Vorjahr wurde übrigens 9 Mrd. USD für Aktienrückkäufe ausgegeben; gleichzeitig stieg die Verschuldung um 20 Mrd. Dividenden und Rückkäufe wurden also fremdfinanziert und damit wurde also auch der enorme Kursanstieg fremdfinanziert.  

20.03.19 18:52

20979 Postings, 6615 Tage harry74nrwFremdkapital und mehr

https://financials.morningstar.com/ratios/r.html?t=BA
Es stimmt das FK ist höher als z.b. bei Airbus, dafür ist das Wachstum und die Marge beeindruckend. Im Hinterkopf behalten, im Bereich der A380 ist Boeing Monoplist. Zudem
Rüstung, Rüstung und StarWarsRüstung, das Trump davon wieder abkehrt hätte ich vor längerer Zeit bereits ausgeschlossen.  

20.03.19 19:01
2

230 Postings, 2174 Tage kannseindieses katatrophenflugzeug ist mist

und alle wissen es

der gute ruf von Boeing ist stark gefährdet

das wird auf Jahrzehnte Auswirkungen auf Boeing haben  

Seite: 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 14   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln