Bayer AG

Seite 592 von 621
neuester Beitrag: 24.07.21 17:37
eröffnet am: 17.10.08 12:35 von: toni.maccaro. Anzahl Beiträge: 15503
neuester Beitrag: 24.07.21 17:37 von: Nobody II Leser gesamt: 2881669
davon Heute: 2090
bewertet mit 14 Sternen

Seite: 1 | ... | 590 | 591 |
| 593 | 594 | ... | 621   

22.06.21 12:02

4614 Postings, 338 Tage morefamilymr

darauf braucht Du nicht eingehen auf das geschreibe, völliger Nonsens ohne jegliche Grundlage, da weiß einer mal wieder so gar nichts über die oberste Gericht in USA.

Monsanto ist ein Teil des ganzen und sonst nichts und die Gutachten der EFSA / ECHA für Europa und EPA für USA sagen alles aus und fertig
EPA:
https://www.epa.gov/sites/production/files/...ision-case-num-0178.pdf  

22.06.21 12:26
1

4614 Postings, 338 Tage morefamilyHier die Daten und Fakten zu Europa

(Kluger Verstand / Weltenbummler und sonstige...........)

auch zur AGG / EFSA

https://www.efsa.europa.eu/en/topics/topic/glyphosate

Das bitte ausarbeiten , ich frage das dann mal ab, dass ist die Basis um da was schreiben dazu zu können  , nicht nur Bayer geht Pleite, dass ist ja zu schwach .  

22.06.21 13:20

27819 Postings, 4254 Tage Weltenbummlerdiese Woche unter 50,95 ?

22.06.21 13:46

5594 Postings, 5879 Tage thefan1Bayer

mit dem höchsten Volumen heute auf dem letzten Platz im Dax. Mir sieht das alles gewollt aus. Hier versuchen Investoren zu shorten und verkaufen Bayeraktien leer. Mal sehen wie weit sie damit kommen.
Der Gesamtmarkt spielt zum Glück den zweiten Tag in Folge nicht mit und es scheint auch teuer für die Verkäufer zu werden. Heute ein Anstieg über die 51,50/80 Euro wäre Gold Wert und könnte zum Eindecken zwingen.  
-----------
"Zum lügen gehören immer zwei! Einer der lügt und einer der"s glaubt!"

22.06.21 13:48

4614 Postings, 338 Tage morefamilyThema Bayer und Short

bitte ganz schnell vergessen, ist nicht .  

22.06.21 13:49

2822 Postings, 5698 Tage KaktusJones@thefan1

Woran machst du das denn fest - dass hier geshortet wird?
Nur am Volumen? Shorts müssen doch gemeldet werden. Bisher habe ich hier nichts gesehen oder gehört.
Ich denke es geht nur mit Bayer runter, weil wieder neue Klagen im Anmarsch sind - und natürlich, weil ich hier investiert bin.  

22.06.21 13:56
1

4614 Postings, 338 Tage morefamilyob bei Bayer nun bei

49 oder bei 51,70 oder 53 steht ist doch völlig uninteressant  für Aktieninhaber, dass mag für Derivatehändler wie mich interessant sein, aber sonst doch nicht und ich habe derzeit keine, weder Put noch Call.

Bayer Fee ( Zins ) p.A 4,8 % auf Leerverkauf kaum Nachfrage

4.8 % 300,000 2021-06-21 16:45:03

https://iborrowdesk.com/report/BAYRY


gemeldete Short in D über 0,5 % .......NULL

Bayer
Totale netto shortpositie op 22 juni 2021: 0,00%

https://shortsell.nl/short/Bayer  

22.06.21 14:03

9928 Postings, 2410 Tage MM41BAYER interessant

Was sind ungedeckte Leerverkäufe? Der ?Normalfall? sind die gedeckten Leerverkäufe, bei denen Leerverkäufer den Basiswert ausgeliehen haben. Bei einem ungedeckten Leerverkauf (?Naked Short Selling?) ist der Verkäufer dagegen zum Zeitpunkt des Verkaufs weder im Besitz der Basiswerte, noch hat er sie geliehen
Quelle: https://www.whitebox.eu

Die Brokerhäuser machen das ganz legal, insbesondere dann wenn das Handel gering ist, ist für einen Shortseller interessant Aktien zu leihen und verkaufen, da Nachfrageseite zu niedrig ist..

Ich weiß ganz genau wer so was in D betreibt.. darf ich das nicht schreiben  

22.06.21 14:06
1

50 Postings, 173 Tage Kaspar HauserBayer wird

Monsanto mittels SpinOff rausschmeißen.
Dann ist das Risiko raus.

Nix mit Pleite.  

22.06.21 14:09

4614 Postings, 338 Tage morefamilyich will und werde hier nicht

mehr alles preisgeben

aber es darf sich jeder mal mit der IARC  beschäftigen und auch mal hinterfragen / oder nachfragen was es da neues gibt und ob " eventuell " eine Neueinschätzung vorliegt / bearbeitet wird / in Vorbereitung ist oder so was in der Art.....................  

Die Vorwürfe gegen Glyphosat hat Bayer stets zurückgewiesen. Behörden weltweit haben das Mittel als nicht krebserregend eingestuft. Allein die Krebsforschungsagentur IARC bewertete den Wirkstoff 2015 als "wahrscheinlich krebserregend". Auf diese Einschätzung beriefen sich die Kläger.


https://www.n-tv.de/wirtschaft/...yer-in-den-USA-article22635763.html

 

22.06.21 14:12

4614 Postings, 338 Tage morefamilybei einer Short Rate Fee

von 4,8 % p.A will die Anteile kein Shortseller ,weder ich noch sonst jemand, völlig uninteressant.  Keine Nachfrage .

Weder noch bei meinen Partnern  

22.06.21 14:25

46 Postings, 387 Tage VenkmanBayer / Glyphosat

ist zwar hinter eine rbezahlschranke aber die idee geht aus den ersten zeilen ja bereits hervor:

https://www.wiwo.de/my/unternehmen/industrie/...den-usa/27271918.html

es ist wohl neben anderen ansätzen auch möglich durch rezepturänderung glyphosat vom markt zu nehmen wenn alle stricke reissen, oder eben  verkauf an privat einstellen weil dort fast alle klagen her kommen, oder eben der SC der das thema doch noch beendet. ein ewiger aderlass muss das nur werden wenn das der beste weg ist unterm doppelstrich.

hier ist auf jedem fall noch einiges im köcher. gibts ne schnelle lösung und damit massive kurserholung? möglich aber doch wohl sehr unwahrscheinlich, glaub ich jetzt auch nicht dran. gibts langfristig ne lösung und damit massiven kursanstieg - da bin ich mir sicher, da wette ich drauf.
auf dem langen weg dahin werden vermutlich wieder deutlich bessere zahlen kommen die den kurs etwas anheben werden. wer das geld braucht um kurzfristig woanders schnelle gewinne zu machen könnte hier wohl raus. wers nicht braucht und liegen lassen kann - warum denn nicht?  

22.06.21 14:34
1

4614 Postings, 338 Tage morefamilydei Zahlenwaren doch schon sehr

gut im letzten Q, das EK steigt weil die ganzen Strafen jetzt nicht  bezahlt werden bis zum obersten Gerichts Urteil. usw. also der Laden an sich läuft und letzte Woche war erst ein Gespräch mit Hern Baumann wo dies auch wieder bestätigt wurde, siehe dazu letzte Analystenkommentar.

wer Bayer ins Depot nehmen will darf dies sicher tun ich hatte die schon bei 105 und war zufrieden zu dem Zeitpunkt.

Alles wollen eine BAyer zu 40 oder 50 ,aber bitte ohne irgend welches Risiko, also so geht es nicht. wäre Monsanto nicht gekommen würdet ihr da mal 150 hinlegen pro Anteil  aber unter Garantie, so läuft es ja nicht, billig kaufen aber bitte ohne Risiko, so läuft es nicht.  

22.06.21 14:53
3

858 Postings, 590 Tage FunaticIARC-Einschätzung von 2015 sehr fraglich

Falls jemand es noch nicht kennt, hier ein Artikel dazu aus 2016:
https://www.tandfonline.com/doi/full/10.1080/...16.1214677?src=recsys

Und hier als kleiner Service die automatische Übersetzung des abstracts:
"Die Internationale Agentur für Krebsforschung (IARC) veröffentlichte 2015 eine Monographie, die zu dem Schluss kam, dass Glyphosat ?wahrscheinlich krebserregend für den Menschen? (Gruppe 2A) ist, basierend auf begrenzten Beweisen beim Menschen und ausreichenden Beweisen bei Versuchstieren. Es wurde auch geschlussfolgert, dass es starke Hinweise auf Genotoxizität und oxidativen Stress gab. Vier Expertengremien wurden einberufen, um eine detaillierte Kritik der Beweise im Lichte der IARC-Bewertung durchzuführen und alle relevanten Informationen in Bezug auf Glyphosat-Exposition, Tierkarzinogenität, Genotoxizität und epidemiologische Studien zu überprüfen. Zwei der Gremien (Bioassay bei Tieren und genetische Toxikologie) haben auch die Position der IARC in Bezug auf Schlussfolgerungen in diesen Bereichen kritisiert. Die Inzidenz von Neoplasmen in den Tierbioassays wurde nicht mit einer Glyphosat-Exposition in Verbindung gebracht, da sie keine statistische Aussagekraft hatten, über die Studien hinweg inkonsistent waren, keine Dosis-Wirkungs-Beziehungen aufwiesen, nicht mit einer Präneoplasie assoziiert waren und/oder aufgrund von eine mechanistische Perspektive. Das Gesamtgewicht der Beweise aus den Daten zur genetischen Toxikologie stützt die Schlussfolgerung, dass Glyphosat (einschließlich GBFs und AMPA) keine genotoxische Gefahr darstellt und daher nicht als Unterstützung für die Einstufung von Glyphosat als genotoxisches Karzinogen angesehen werden sollte. Die Bewertung der epidemiologischen Daten ergab, dass die Daten keinen kausalen Zusammenhang zwischen der Glyphosat-Exposition und dem Non-Hodgkin-Lymphom stützen, während die Daten als zu spärlich beurteilt wurden, um einen möglichen Zusammenhang zwischen der Glyphosat-Exposition und dem multiplen Myelom zu beurteilen. Infolgedessen kamen die Gremien nach der Prüfung der Gesamtheit der Beweise zu dem Schluss, dass die Daten die Schlussfolgerung der IARC, dass Glyphosat ein ?wahrscheinliches Karzinogen für den Menschen? ist, nicht stützen, und kamen im Einklang mit früheren behördlichen Bewertungen ferner zu dem Schluss, dass Glyphosat wahrscheinlich keine ein krebserzeugendes Risiko für den Menschen."  

22.06.21 14:53

4614 Postings, 338 Tage morefamilydas hier meinte ich

...................So sehen Analysten die Bayer-Aktie

Das Wertpapier von Bayer wurde erst kürzlich einer Analyse unterzogen.

Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Bayer nach einem Gespräch mit Konzernchef Werner Baumann während einer Investorenveranstaltung auf "Buy" mit einem Kursziel von 66 Euro belassen. Nach einem guten Start ins Jahr und fast rekordhohen Preisen für Agrargüter könnten laut Baumann die gegenwärtigen Jahresziele Luft nach oben haben, schrieb Analyst Falko Friedrichs in einer am Montag vorliegenden Studie. Dies sieht Friedrichs auch so.

https://www.ariva.de/news/kurs-von-bayer-fllt-ab-9608527  

22.06.21 14:58

4614 Postings, 338 Tage morefamilyFunatic - Kompliment

so macht man das und nicht wie andere schreiben " Bayer geht Pleite " !

 

22.06.21 15:11
2

858 Postings, 590 Tage Funatic@morefamily

Danke, sag ja, ich war mal Wissenschaftler ;-) Leider gibt es aber einen großen Unterschied zwischen Recht haben und Recht bekommen...
So bin ich da von Anfang ran gegangen, bevor ich meine ersten Bayer-Aktien gekauft habe. Ende 2019 war ich bereit 67? dafür zu bezahlen. Jetzt sind die Aussichten mindestens genau so gut und ich konnte inzwischen dank dieses Forums - auch Leuten wir Redbulli und so - meinen EK auf unter 52? senken. Danke für Eure Hilfe!
Wert ist sie mir das allemal und wenn der Markt die Risiken für Bayer anders bewerten würde, stünde die Aktie wohl eher bei 70? oder mehr, von daher bin ich auch dafür dankbar. Ob der Markt mit der Risiko-Einschätzung richtig liegt und ich falsch ist eine andere Frage. Bei Wirecard habe ich sehr deutlich daneben gelegen und teuer für meinen Irrtum bezahlt, aber das war auch eine vollkommen andere Geschichte. Hier bin ich natürlich nicht annähernd so hoch gewichtet wie damals bei WDI, aber heute habe ich trotzdem meine Position in Bayer weiter ausgebaut. Bei negativen Schlagzeilen wie heute geht es halt immer mal etwas mehr runter, da es fundamental aber recht gut aussieht, sind das für mich Kaufkurse. Vielleicht trade ich bei dem volatilen Markt auch demnächst mal ein wenig, aber grundsätzlich bin ich hier long dabei.  

22.06.21 15:15
1

4614 Postings, 338 Tage morefamilyFunatic

das darf sich jeder von denen ausdrucken und übers Bett hängen


so ,genau so ist es 100 % !!!!  

22.06.21 15:24

4614 Postings, 338 Tage morefamilyFunatic

genau diese Gutachten die ich eingestellt hatte und das aus 2015 werden die nehmen und der Supreme Court entscheidet danach und nicht was irgendwelche Geschworene die keine Ahnung davon haben  so denken.

Das von Dir eingestellte Gutachten sagt ja extra auch noch aus das die Krankheit des Klägers da nicht drin ist. selbst die sagten das unddie waren von den Klägeranwälten beauftragt !

Aber bis dahin vergeht eine lange Zeit, dass Kläger Gutachten aus 2015 kann so nicht bleiben das würde der Supreme zerlegen . ich rechen mit ca 3 -4 Jahren gesamt ,es sein denn der SC nimmt die aktuellen  EPA Gutachten und dann ist gut und es gibt nix und Bayer hat 10 -15 Milliarden mehr Eigenkapital ,dann ist das 2022 erledigt.

 

22.06.21 15:24

861 Postings, 3680 Tage mrymenFunatic

Meine Worte!
Weiter so.
Wie gewohnt, gute Analysen!
 

22.06.21 16:03

27819 Postings, 4254 Tage WeltenbummlerNur Schwachköpfe klopfen sich auf die eigene Schul

ter. Wie kann man von früh bis Abends immer den gleichen Müll posten, den kein Mensch liest?

Grauenvoll  

22.06.21 16:09

622 Postings, 1229 Tage ArturoBigwas ich

Aber trotzdem nicht ganz verstehe...
Wenn das alles doch so ist und es keine 100% Beweise oder sagen wir 51% gibt...
Wie können die klagen? Ich denke die befassen sich ja erstmal mit dem ganzen Thema und nicht so.... Auf gut Glück, naja vielleicht klappt es ja, paar Millionen können uns nich schaden...
Und das das andere, warum hat bayer, schon mehreren Klägern  Schadenersatz bezahlt, so gesteht man ja auch die Schuld ein und muss man ja auch damit rechnen, daß es nicht bei dem Einzelfall bleibt und andere wollen dann auch was vom Kuchen abhaben....
Warum ist man nicht von anfanfang an den Schritt gegangen? Mit 5 Punkte Plan oder sonst noch was, ohne klare Beweise hätten die doch eh nix abdrücken müssen...
Verstehe den Sinn der Sache nicht oder die Strategie von Bayer...  

22.06.21 16:11
2

622 Postings, 1229 Tage ArturoBig@ weltenbumler

Wie es aussieht, bist du einer von denen :)  

22.06.21 16:28

2955 Postings, 4017 Tage nuujNoch eine Klage

Herr Baumann sammelt sie anscheinend. Bayer entwickelt sich immer mehr zu einem Übernahmekandidaten. Gut, wegen Curevac können sie nichts für. Geschah aber auch auf Drängen der NRW Regierung. In der Pandemie ist mir Klotzen aber lieber als Kleckern. Das Hinkebein von Monsanto wird immer schwerer.
Wann wird die Führung da mal ausgetauscht. German Bürokratie ist für sowas ungeeignet.  

22.06.21 16:34

216 Postings, 3804 Tage nordlicht71Jetzt einsteigen?

Respekt an alle, die aktuell einsteigen oder zukaufen, aber solange die Aktie noch so schwach auf derartige Nachrichten zum Thema Glyphosat reagiert, bleibe ich vorerst lieber an der Seitenlinie. Ist hier womöglich doch noch nicht alles eingepreist? Ich denke, der Faktor Zeit spielt dabei auch eine entscheidende Rolle. Vielen fehlt inzwischen die Geduld, während die Märkte davonlaufen.

Auf längere Sicht bin ich auch der Meinung, dass die Bayer-Aktie deutlich höher stehen sollte. Kurzfristig drohen aber weitere Kursrückgänge. Die 50 ist nicht mehr weit; wenn der Bereich nicht hält, würde das weitere technische Verkäufe nach sich ziehen.  

Seite: 1 | ... | 590 | 591 |
| 593 | 594 | ... | 621   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln