finanzen.net

Der USA Bären-Thread

Seite 5704 von 5863
neuester Beitrag: 07.06.20 11:55
eröffnet am: 20.02.07 18:45 von: Anti Lemmin. Anzahl Beiträge: 146555
neuester Beitrag: 07.06.20 11:55 von: Aktiensamm. Leser gesamt: 16762485
davon Heute: 2376
bewertet mit 457 Sternen

Seite: 1 | ... | 5702 | 5703 |
| 5705 | 5706 | ... | 5863   

04.04.20 21:48
2

1812 Postings, 1439 Tage MyDAX@birkensaft

Ergänzend dazu sei vermerkt, dass es auch bei Flatex  ein erhöhtes Neukundenaufkommen
gibt und detwechen die Telefonhotline überlastet sein kann.  

04.04.20 21:53

653 Postings, 718 Tage birkensaftÜbrigens

haben auch viele Banken unmittelbar nach Platzen der Dotcom-Blase ihren Kunden zum Kauf geraten, da es eine gute Einstiegsmöglichkeit sein sollte. Danach ging es nach kurzer Erholung leider noch weiter herunter...  

04.04.20 22:06
2

1812 Postings, 1439 Tage MyDAX@birkensaft

Übrigens... war der Rat für jemanden, der einen langen Zeithorizont hatte, gar nicht einmal der schlechteste. Timing war noch nie einfach. Und wenn die Welt nicht untergeht, dann gilt das auch weiterhin.  

04.04.20 22:08
4

2859 Postings, 764 Tage walter.eucken#575

ich glaub, das problem liegt woanders, al.

meine erfahrungen sind zwar aus einer anderen ehemaligen britisichen kolonie, aber es läuft aufs selbe raus. die australier sind super sympathische und mehrheitlich auch super fleissige leute - aber aufgrund des haarsträubenden bildungswesen sind die leute tief  misstrauisch gegenüber moderner wissenschaft. arbeiten bedeutet für die leute, als erstes irgend eine machine mit grossem motor zu starten. was anderes ist ihnen fremd. ich hab mich jeweils schon beim frühstück gewundert, dass der toaster und die kaffeemaschine elektrisch funktionierten und nicht jeweils einen eigenen dieselgenerator besassen..

und der vergleich der australier sind halt die amerikaner, weil gegenüber dem ursprungsland hat man die klassischen minderwertigskomplexe und vorurteile.

fazit: das bildungswesen ist sowohl in den usa wie in australien rudimentär, um mal höflich zu bleiben.

oder um einen ehemaligen arbeitskollegen zu zitieren: die amis entwickeln sich normal bis zum 12. lebensalter, danach wachsen sie nur noch körperlich....  

04.04.20 22:12
1

1812 Postings, 1439 Tage MyDAX@walter.e

"fazit: das bildungswesen ist sowohl in den usa wie in australien rudimentär, um mal höflich zu bleiben.

oder um einen ehemaligen arbeitskollegen zu zitieren: die amis entwickeln sich normal bis zum 12. lebensalter, danach wachsen sie nur noch körperlich.... "

Tja, da ist der aktuelle GröPaZ das ideale Beispiel für.  

04.04.20 22:40
1

2859 Postings, 764 Tage walter.eucken#564 - exakt so

und trump, katzenpirat, scheint mir absolut auch zu denjenigen politikern zu gehören, welche irgendwas zu beweisen haben.

ich glaub, er will allen beweisen, dass er es kann. (vaterkomplex). sein vater hätte ihn einfach zwischendurch mal loben sollen, dann wäre er vielleicht "nicht so wie er jetzt ist.."

und natürlich wirds teuer für den staat und die bürger wenn der oberste politiker seinem verstorbenem vater was beweisen will/muss....  

04.04.20 22:44

2190 Postings, 3775 Tage ZeitungsleserErstanträge ALV USA 1970-

Quelle: Fintool  
Angehängte Grafik:
alg_usa.jpg (verkleinert auf 45%) vergrößern
alg_usa.jpg

04.04.20 22:58
1

62256 Postings, 5876 Tage Anti LemmingLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 06.04.20 14:32
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

04.04.20 23:31
4

2859 Postings, 764 Tage walter.euckensuper sympa aussie

fand ich auch. mit den jungs konnte man allerdings genau über 6 dinge reden, alles andere interessierte sich null und nichts. booze and barbie, chicks and cars, footie and cricket*. und meine güte, die girls waren nicht wirklich intelligenter! andere themen fehlanzeige, beispielsweise irgendwas bezüglich kultur wurden mit sprüchen beantwortet (aha, du kommst aus europa..).

*saufen und grillen, frauen und autos, aussie-rugby und cricket.

 

05.04.20 00:16

653 Postings, 718 Tage birkensaftLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 06.04.20 14:32
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

05.04.20 00:21

653 Postings, 718 Tage birkensaft@MyDAX

Langfristig gesehen naja. Wenn man Ende 2001 in den EUROSTOXX50 investiert hat, hätte man zum Ende 2019 -1% erwirtschaftet... und das über einen Zeitraum von 18 Jahren. Beim DAX waren es immerhin +159%, allerdings entspricht das über den Zeitraum einer Jahresrendite von ein bisschen über 5,4%. Allerdings inklusive Dividenden.  

05.04.20 07:32
4

62256 Postings, 5876 Tage Anti LemmingZettelaushang in New Yorker Shop

 
Angehängte Grafik:
hc_2988.jpg
hc_2988.jpg

05.04.20 08:22
3

1812 Postings, 1439 Tage MyDAX@birkensaft

"Langfristig gesehen naja. Wenn man Ende 2001 in den EUROSTOXX50 investiert hat, hätte man zum Ende 2019 -1% erwirtschaftet... und das über einen Zeitraum von 18 Jahren. "

Je nach gewähltem Zeitfenster kann man an der Börse alles belegen. Muß man nur passend auswählen.
Aber selbst ein langfristig Denkender sollte doch schon eine gewisse Beweglichkeit aufweisen.
Hätte man in dem o.g. Zeitraum in einen aktiv gemanagten Aktienfonds investiert mit dem Universum und der Benchmark EUROSTOXX50 und unterstellt man, dass das Fondsmanagement im Ergebnis die Benchmark zumindest erreicht hat (was ja meistens nicht der Fall ist), dann wäre das Ergebnis noch viel viel schlechter gewesen, denn die Verwaltung des Vehikels in jedem Jahr, die schluckt und schluckt und schluckt. Darum lohnt sich ja gerade für die Fondsverwalter das alles langfristig so gut.  

05.04.20 12:38
1

653 Postings, 718 Tage birkensaftDen Zeitpunkt

habe ich aber nicht einfach nur so gewählt, sondern es soll zeigen, dass selbst wenn die Kurse vermeintlich viel nachgegeben haben, bei einer beginnenden Rezession der Einstiegszeitpunkt immer noch schlecht sein kann. Ich hätte auch den Juli 2008 wählen können. Die eigentliche Rezession mit Pleitewelle etc. könnte meiner Ansicht nach noch kommen und insgesamt scheint die Stimmung an den Börsen gerade wieder relativ optimistisch, wenn sich gerade reihenweise Kleinanleger einkaufen wollen. Das ist untypisch für einen Boden. Klar kann man schon einen Teil seiner Position selektiv aufbauen, aber einen Index-ETF würde ich noch nicht kaufen oder wenn dann nur mit gewaltigen Reserven, um bei späteren, tieferen Kursen die Position auszubauen.  

05.04.20 13:22
3

62251 Postings, 7528 Tage KickyWarum das Opec-Treffen am Montag ausfällt

weil Putin die Saudis beschuldigt hat sie wollen den Ölpreis drücken, um Shale Öl raus zu bekommen.Die Russen brauchen das nicht, wir haben nie dieses Ziel gesetzt
?This was apparently linked to efforts by our partners from Saudi Arabia to eliminate competitors who produce so-called shale oil,? Putin continued. ?To do that, the price needs to be below $40 a barrel. And they succeeded in that. But we don?t need that, we never set such a goal.?

The direct criticism of Putin, echoed in a statement by Energy Minister Prince Abdulaziz bin Salman, threatens a new agreement to stabilize an oil market that?s been thrown into chaos by the global fight against coronavirus. President Donald Trump had devoted hours of telephone diplomacy last week to brokering a truce in the month-long price war between Moscow and Riyadh.
OPEC+ initially aimed to meet via videoconference on Monday, but they virtual gathering is now likely to be delayed a few days to allow for more time for negotiations, a delegate familiar with the matter said. "
https://www.worldoil.com/news/2020/4/3/...s-monday-s-opecplus-meeting  

05.04.20 13:28
1

62251 Postings, 7528 Tage Kicky$190 Milliarden Rückkäufe v.50 Companies d.S&P

sind ausgesetzt d.h.25% und Goldman warnt
https://www.fool.com/investing/2020/04/03/...hare-buybacks-25-fr.aspx
https://www.bloomberg.com/news/articles/...-yanked-by-goldman-clients

"a new study gives details.
Nearly 50 companies across the U.S. have suspended plans to buy back shares in order to preserve cash for what could be coming down the road, Goldman Sachs estimates.
The firm's research department said that roughly $190 billion in stock buyback plans have been cut by S&P 500 companies, or roughly 25% of last year's buyback total." Reduced cash flows and select restrictions mandated as part of the Phase 3 fiscal legislation suggest more suspensions are likely," Goldman Sachs strategists wrote in a note to clients, according to Financial Advisor. "Higher volatility and lower equity valuations are among the likely consequences of reduced buybacks."

 

05.04.20 13:44
2

1812 Postings, 1439 Tage MyDAX@birkensaft

"Die eigentliche Rezession mit Pleitewelle etc. könnte meiner Ansicht nach noch kommen und insgesamt scheint die Stimmung an den Börsen gerade wieder relativ optimistisch, wenn sich gerade reihenweise Kleinanleger einkaufen wollen. "

Die Rezession ist meiner Ansicht nach schon da, nur noch nicht amtlich festgestellt.
Die Stimmung an den Börsen ist keineswegs optimistisch. Aufkommenden Optimismus könnte man in irgend einer Weise sogar an den Charts ablesen. Aber so lange 95% der Weltbörsen unter ihrer  GD200 liegen herrscht eine Baisse. Würden mehr als 50% über der GD50 liegen, so könnte man schon eher von Optimismus sprechen. Das ist aber nicht der Fall.
Die Aktienkultur in Deutschland ist nicht ausgeprägt und sie wurde nach der Finanzbaisse eher schlechter als besser. Die Mehrzahl dürfte sowieso nicht in Einzeltiteln operieren, sondern via ETF, Fonds und/oder Sparplänen. Und ob sich gerade reihenweise Kleinanleger einkaufen wollen? Mag schon sein, dass es eher etwas mehr sind im Augenblick, aber mMn kann man dies nicht als marktbestimmenden Optimismus werten. Die Großen machen die Musik. Und hier sehe ich keinen Optimismus, der alles drehen kann.  

05.04.20 13:50

653 Postings, 718 Tage birkensaftDem kann ich nicht zustimmen

Bei dir wedelt der Schwanz mit dem Hund: Wenn die Börsenkurse über dem GD50 liegen gibt es Optimismus. Meiner Meinung nach braucht es Optimismus, damit die Kurse wieder über den GD50 steigen können. Übrigens haben sich auch einige Große long positioniert, Bill Ackman z.B.. auch Warren Buffett hatte sich irgendwo geäußert, dass es inzwischen schon wieder einige interessantere Aktien zu interessanten Preisen gäbe (dem würde ich allerdings auch zustimmen).  

05.04.20 14:22

1812 Postings, 1439 Tage MyDAX@birkensaft

Nur Optimismus bringt steigende Kurse, denn dann gibt es mehr Käufer als Verkäufer.
Nur muss sich so ein Optimismus aufbauen, das geht sehr wahrscheinlich langsam. Da sind wir einer Meinung. Darum auch mein Hinweis auf die GD50, über der 50% der Weltindices liegen sollten, denn erst dann kann man von einem Anzeichen eines nachhaltigen (!) Optimismuses sprechen. Selbst dann ist das auch noch nicht sicher. Aber vorher ist alles noch ein Rauschen ohne Aussagekraft.
Wenn sich einige Große long positioniert haben oder es wollen (Buffett), so steht doch der breite Markt diesen gegenüber. Und die Mehrheit macht die aktuellen Kurse, wie schon immer.
Ob sie richtig oder falsch liegt, das zeigt sich dann schon, später.
 

05.04.20 15:48
2

12618 Postings, 4700 Tage wawiduzu # 2597

Für diese Entwicklung gibt es bislang noch keinerlei Anzeichen, wie der Chart des DJ Welt-Index erahnen lässt, MyDAX. Bei den NYSE-Werten rangieren aktuell gerade mal 5,30 % über GD50, und bei den SPX-Werten sind es sogar nur 5 %. Beim Nasdaq Composite Index liegen lediglich rund 6 % über diesem GD.
 
Angehängte Grafik:
_djw_3jd.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
_djw_3jd.png

05.04.20 15:55

62256 Postings, 5876 Tage Anti Lemming# 597

Mach bitte Deine Zitate besser kenntlich. Mein weiß gar nicht, wo du noch zitierst und wo dein eigener Senf beginnt. Außerdem solltest du nicht halbe Postings anderer zitieren, sondern ein oder zwei Sätze.  

05.04.20 16:04

1812 Postings, 1439 Tage MyDAX#599

"Mach bitte Deine Zitate besser kenntlich. Mein weiß gar nicht, wo du noch zitierst und wo dein eigener Senf beginnt. Außerdem solltest du nicht halbe Postings anderer zitieren, sondern ein oder zwei Sätze. "

Wen habe ich bitte zitiert? Das Ganze war eine Replik/Erklärung auf #596 ein paar Zeilen darüber.
War alles mein eigener Senf. Stichhaltige Argumente gegen den Senf nehme ich gerne entgegen.  

05.04.20 16:12
2

12618 Postings, 4700 Tage wawiduDOW-Werte über MA 200

gibt es z.Z. lediglich noch zwei. Das Gros der anderen rangiert weit darunter, etwa 60 % sogar unter MA600. Apple hatte es in der 5-Tage-Rallye zwar wieder drüber geschafft, liegt aktuell jedoch erneut darunter. Bei den NYSE-Werten liegen 6,10 % darüber und bei den SPX-Werten 11,3 %. Selbst bei den Werten des NDX sieht die Lage nicht mehr rosig aus: lediglich noch 19  über MA200 nach 25 am Ende der 5-Tage-Rallye.  

05.04.20 17:03

12618 Postings, 4700 Tage wawiduSo schnell enden "bullische Träume" (1)

 
Angehängte Grafik:
_bpspx_3jd.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
_bpspx_3jd.png

05.04.20 17:04

12618 Postings, 4700 Tage wawiduSo schnell enden "bullische Träume" (2)

 
Angehängte Grafik:
_bpndx_3jd.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
_bpndx_3jd.png

Seite: 1 | ... | 5702 | 5703 |
| 5705 | 5706 | ... | 5863   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Lufthansa AG823212
BASFBASF11
TUITUAG00
Airbus SE (ex EADS)938914
Allianz840400
BayerBAY001
Deutsche Telekom AG555750
Amazon906866
Carnival Corp & plc paired120100
Apple Inc.865985