Fitbit zum Börsenstart über 4 Mrd. USD wert

Seite 57 von 57
neuester Beitrag: 25.04.21 13:18
eröffnet am: 18.06.15 12:44 von: Balu4u Anzahl Beiträge: 1409
neuester Beitrag: 25.04.21 13:18 von: Juliasrxga Leser gesamt: 364491
davon Heute: 53
bewertet mit 9 Sternen

Seite: 1 | ... | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 |
 

21.02.20 14:40

69 Postings, 1779 Tage All-in-ScheinFitbit: Wackelt Googles Milliarden-Übernahme?

EU-Datenschutzbehörde meldet ernsthafte Bedenken an

Vor einigen Monaten hat Google die Übernahme von Fitbit bekannt gegeben, die man sich 2,1 Milliarden Dollar kosten lassen wird und die Bereiche Wearable und Fitness endlich voranbringen soll. Auch wenn zwischen den beiden Unternehmen längst alles in trockenen Tüchern ist, ist die Übernahme bisher noch nicht abgeschlossen ? die EU bremst. Jetzt hat die Europäische Datenschutzbehörde ernste Bedenken angemeldet, die die Übernahme noch einmal ins Wanken bringen könnte.

Google hat die zuvor schon längere Zeit spekulierte Übernahme von Fitbit im November 2019 bekannt gegeben und schon damals angekündigt, große Pläne mit dem Unternehmen zu haben ? wobei bisher natürlich keine Details bekannt geworden sind. Die Tinte unter dem Vertrag zwischen Google und den bisherigen Eigentümern ist längst trocken, aber die Behörden haben den Deal noch nicht abgesegnet und treten kräftig auf die Bremse. Das könnte noch zu einem großen Problem werden.

Die europäische Datenschutzbehörde hat nun Bedenken gegen die Übernahme von Fitbit durch Google angekündigt. Im Kern geht es darum, dass die Kombination der Fitness-Daten vieler Millionen Europäer mit dem Netzwerk des amerikanischen Internetgiganten ein hohes Sicherheitsrisiko darstellen kann. Genau solche Stimmen gab es schon kurz nach der ersten Ankündigung, doch nun werden solche Bedenken erstmals von der sehr mächtigen Institution geäußert.

Was damit genau gemeint ist, lässt sich eigentlich kaum nachvollziehen. Google hatte schon von Beginn an angekündigt, die Fitbit-Daten ? die ausdrücklich Teil der Übernahme sind ? nicht für das Werbeprofil der Nutzer verwenden zu wollen. Das kann sich in Zukunft möglicherweise ändern, aber für die Daten der Vergangenheit ? um die es bei der Übernahme ja schlussendlich geht ? gilt das eben nicht. Bis auf ein erneutes Bekenntnis, dass die Daten nicht für Werbeprofile verwendet werden, hat sich Google noch nicht offiziell geäußert.

Es ist nicht ausgeschlossen, dass die Datenschutzbehörde die Übernahme noch zum Kippen bringt bzw. solch große Auflagen fordert, dass es für Google nicht mehr attraktiv genug ist. Wir bleiben an der Sache dran.

Quelle: Googlewatchblog  

28.02.20 14:41

1145 Postings, 2748 Tage Bratworschtgibt es infos?

ist google raus???  

28.02.20 15:04

69 Postings, 1779 Tage All-in-ScheinÜbernahme mit Auflagen, abwarten...

Die Übernahme von Fitbit im vergangenen Jahr soll der große Anstoß und das Wachrütteln der gesamten Wearable-Aktivitäten innerhalb von Google sein. Zwar ist die Übernahme derzeit etwas ins Stocken geraten, aber schlussendlich wird sie durchgehen ? wenn auch möglicherweise mit Auflagen ? und dann hoffentlich neues Leben in die Abteilung bringen. Sowohl die seit Jahren erwartete Pixel Watch könnte dann endlich umgesetzt und Wear OS auf völlig neue Füße gestellt werden.

Quelle: Googlewatchblog  

27.03.20 17:17

4325 Postings, 7486 Tage Wikingerhm,komisch

Fitbit liegt ziemlich Stabil in der Cotonazeit.

 

27.03.20 19:08

69 Postings, 1779 Tage All-in-Schein@corona

liegt wohl dran das die 7,35$ Safe sind, die google zahlt  

17.01.21 12:59

203 Postings, 2496 Tage Manuel92Kein Kurs

Seit der Google Übernahme wird kein Kurs mehr gestellt.  Was passiert mit meinen Anteilen? Kann mir jemand die Frage beantworten?  

18.01.21 19:28

6 Postings, 3556 Tage jol22Fitbit Übernahme


https://www.onvista.de/news/...n-fitbit-deal-abzuschliessen-378019201
daraus:
Im Zweifel…
Die Investoren sind eindeutig skeptisch, was die Chancen des Deals angeht, die Genehmigung der Behörden zu erhalten. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Textes werden die Aktien von Fitbit mit einem Rabatt von 10 % gegenüber dem Angebot von 7,35  US-Dollar pro Aktie gehandelt. Bemerkenswert ist, dass es sich um ein Barzahlungsangebot ohne Aktien handelt, so dass die Marktschwankungen die Zweifel widerspiegeln, dass die Übernahme abgeschlossen wird. Noch im Mai hat Fitbit erwartet, dass die Transaktion im Laufe des Jahres 2020 abgeschlossen wird.  

18.01.21 21:06

203 Postings, 2496 Tage Manuel92das bedeutet...

Das Google mir jetzt ein Angebot mach meine Aktien zu 7,35$ abzukaufen? Würde es dann Sinn machen das Angebot nicht direkt anzunehmen und auf ein besseres Angebot zu warten ?  

Seite: 1 | ... | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 |
 
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln