finanzen.net

türkische Lira wieweit noch?

Seite 6 von 18
neuester Beitrag: 21.11.19 07:11
eröffnet am: 23.05.18 09:31 von: steve2007 Anzahl Beiträge: 449
neuester Beitrag: 21.11.19 07:11 von: Dimtronik Leser gesamt: 141525
davon Heute: 225
bewertet mit 5 Sternen

Seite: 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 18   

14.08.18 13:40

267 Postings, 4153 Tage csmicAussichten?

1. Eine  unabhängige Notenbank
2. Undurchschaubare Notenbanker
3. Unterstützung der Türkei durch andere Länder - mindestens aber die Ankündigung

Zusammengenommen könnte das die Krise beenden; aber nichts davon wird kommen. Die Türkei wird in einem aussichtslosen Kampf die Devisenreserven zur Stützung der Lira verballern und dann was? Ich bin mir nicht sicher, ob man sich in der aktuellen Situation Lira ins Depot legen sollte.
Ich habe nur eine kleine Position, eine Anleihe von der EIB.  

14.08.18 14:56

14477 Postings, 2656 Tage willi-marlich glaube auch eher, dass der das alles

Nicht wirklich durchschaut.....  Erdogan ist da wohl eher beratungsresistent.  

14.08.18 16:54
2

35 Postings, 917 Tage Pontifex_MaximusBenehmt euch gefälligst!

Alle Kommentatoren hier geben sich als elitäre Berater, die sogar besser Politik verstehen, als Erdogan, der seit 1995 auf der politischen Weltbühne Bewunderung bei seinen Kritikern erfährt.
Man denke nur mal an die Kanalisation und Frischwasserversorgung in Istanbul. Damals hat man Erdogan auch als beratungsresistent, eigensinnig, Besserwisser-Neuling der Kommunalpolitik genannt und ihm vorgeworfen, er wolle die Metropole Istanbul in den Bankrott treiben.
Er hatte aber Recht, wie wir Heute sehen können!  

14.08.18 17:22
2

4784 Postings, 1702 Tage bozkurt7ganz schön weltfremd ...

Bis zum Jahre 2023 sollen ungefähr 50 Milliarden Euro in die türkische Umweltinfrastruktur investiert werden, um die Wasserqualität in der Türkei auf ein Niveau zu bringen, das den EU-Richtlinien entspricht. Dazu gehört in erster Linie der vermehrte Bau von Kläranlagen. Zurzeit haben zwar 73 % der Kommunen eine Abwasserreinigung, jedoch sind nur 14 % der Gemeinden an eine Kläranlage angeschlossen.  

14.08.18 18:06
3

611 Postings, 3957 Tage butschiErdogan wird sich sicher immer

weiter in den sinnlosen Streit mit Trumpf verrennen. Das wird man dann an der verLIRA sehen.
Was eher krtischer zu  sehen ist,  ist der fehlende Sachverstand.

Russland unterstützt ja schon, aber nur mit guten Worten und noch ohne Geld. Jetzt fehlt noch der Iran. Dann hat die Trükei ja die besten Freunde ;)

Ich denke mal die Türkei, wäre wahrscheinlich sowieso in den nächsten 6-12 Monaten vor die Wand gefahren, nicht umsonst hat Erdogdan die Wahl vorverlegt. Jetzt hat er halt noch einen "Schuldigen" was auch nicht verkehrt ist.

Insgesamt muss  man jetzt in der Türkei den Grütel enger schnallen, würde mich nicht wundern, wenn jetzt weitere Schuldige im Land gesucht und Unternehmen enteignet werden. Es gab ja schon Warnungen, daß man keine Insolvenz anmelden darf.  

14.08.18 18:07

611 Postings, 3957 Tage butschiDer Point of no return

dürfte überschritten sein, jetzt hilft nur noch Schuldige zu  finden und Verstaatlichungen.

Jeder der Personal abbaut wird dann bald zu einem Staatsfeind erklärt.  

14.08.18 18:36

14477 Postings, 2656 Tage willi-marlPontifex

Ist für dich gülen auch der Drahtzieher des putsches?
Oder könnte Erdogan das ganze selbst inszeniert haben?
 

14.08.18 19:34
3

611 Postings, 3957 Tage butschiPutsch

> Ist für dich gülen auch der Drahtzieher des putsches?
> Oder könnte Erdogan das ganze selbst inszeniert haben?
Eher nicht. Ich denke es wurde wohl vorher eine Liste von Erdogan von Leuten im Militär vorbereitet, die man auch noch absetzen wollte. Diese hatten dann wahrscheinlich vor der Absetzung dies als letzte Möglichkeit gesehen mit dem Putsch sich gegen Erdogan zu wehren.

Nicht umsonst wurde schon weniger Tage nachher viele Leute verhaftet und entlassen. Diese Listen waren schon vorbereitet um die letzte Opposition aus dem Weg zu räumen.

Gülen dürfte damit eher nicht so viel zu  tun haben, eher noch die letzten kemalistischen Militärs, die noch als letzte Widerstandsbastion gegen die Präsidentenherrschaft im Weg waren.

Die Gülenisten hatten man wohl dann als Schuldigen erkoren und dann dankbar mit abgeräumt und dann alle Widersacher als Gülenisten bezeichnet.

Erdogan hatte das wohl auch mal als Geschenk Gottes bezeichnet. Den Putsch hat man dann gerne als Vorwand alles was einem nicht passte abzuräumen, mitgenommen.

Die Gülenisten waren ja mal beste Freunde, sind dann aber in Ungnade gefallen und wahrscheinlich wegen der Loyalität zu Gülen auch für die AKP immer eine Stachel im Fleisch gewesen.  

14.08.18 19:39
1

528 Postings, 1652 Tage steve2007politik

Das ist tatsächlich momentan so eine Kiste wo man als normal denkender Mensch nicht unbedingt weit kommt.

Aber schauen wir uns Erdogan doch mal an was macht er den seit geraumer Zeit willkürliche Entlassungen und Verhaftungen. Verhalten und Verlässlichkeit fragwürdig erinnern wir uns Bundestagsabgeordnete durften Soldaten nicht besuchen und wenn die Freilassung des Paters vereinbart ist heißt das nicht Hausarrest.
Als Entgegnung auf Trump anrufen von Allah und Boykott amerikanischer Elektroprodukte.
Da brauchts jetzt keinen Profi um das zu beurteilen.
Bin mal gespannt wie er den deutlichen Anstieg der Lira momentan 8% im Plus erklärt, oder vereinnahmt, mich überrascht die Höhe der Gegenbewegung.  

14.08.18 19:44
1

14477 Postings, 2656 Tage willi-marlLira.....

Ist auf Niveau Freitag.  Naja.....  Erholung ist anders.  

15.08.18 09:25
1

528 Postings, 1652 Tage steve2007geht weiter

Jetzt schon wieder 5% Plus für die Lira, auf jeden Fall eine schöne Gegenbewegung. Nachdem Erdo beim Fall auf die ganze Welt geschimpft hat, wären jetzt ein paar Danke an der Reihe. Auf jeden Fall eine Atempause in diesem Drama.  

15.08.18 09:38

2393 Postings, 828 Tage CoshaTürkei erhöht Zölle auf US-Produkte

da wird dann wohl nach den bisherigen Erfahrungen aus Washington eine entsprechende Antwort erfolgen.
Den amerikanischen Pastor will Erdogan jedenfalls nicht aus der Geißelhaft entlassen, das Spiel geht in die nächste Runde,

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/...ische-produkte-15738630.html  

15.08.18 10:20
2

7064 Postings, 522 Tage DressageQueenErdogan geht mit gutem Beispiel voran

 
Angehängte Grafik:
erdogan-a-ozel-mac-b.jpg (verkleinert auf 80%) vergrößern
erdogan-a-ozel-mac-b.jpg

15.08.18 10:31

11543 Postings, 7260 Tage LalapoFrage ist

wo liegt das Erholungspotential der Währung ....letzlich wird man sich irgendwo treffen und beide Alfatiere werden dabei das Gesicht wahren ..

6 zum Euro ....
5 zum Euro ...

?

 

15.08.18 10:45
3

419 Postings, 3604 Tage Fizikci89TL Erholung

TL wird weiter abstürzen,weil die Probleme die Absturz verursacht hat nach wie vor da ist.Eine kurzfristige Erholung ist normal schauen wir mal wo die TL in zwei Jahren steht,meine Prognose in zwei Jahren bei 1€=10-12TL.Die Türkei muss in einem Jahr 220 Milliarden Dollar Auslandschulden begleichen.Die Türkei hat das Geld nicht,es ist fakt.Die Türkei hat politische und wirtschaftliche Probleme.Auf Pump leben kann nicht ewig gut gehen,das ist das wahre Problem der Türkei.  

15.08.18 11:00

11543 Postings, 7260 Tage LalapoPump

aber dir ist schon klar , dass die ganze Welt auf Pump lebt ..schau dir mal die Verschuldung von den Amis an ...was da für Geld jeden Tag gedruckt wird ....die Verschuldung ist moderat ...die Wirtschaft boomt .....und die T.Zentralbank kann ebenfalls unlimited Geld generieren ( wie die FED ) ...so schnell geht da nix pleite ...das ist ehr ein Thema der Medien im Sommerloch ...  

15.08.18 11:01
3

2525 Postings, 2710 Tage cesarDenke das Wahre problem der Türkei

ist das es heute eine diktatur geworden ist Vielleicht passt eine Diktatur besser zu den überwiegend muslimschen menschen keine Ahnung , viele Türken hier sagen ihr Land brauch sowas ok damit geben sie zu das Muslime hart regiert werden müssen , an ander Stelle sind sie dann selber beleidigt wenn man früher sagte ihr habt in der EU nichts verloren , da haben sie kein unterschied zu den europäern gesehn -

Fakt ist der abschwung der Türkei wurde bereits vor 2 jahren kundgetan das liegt am steigen der Zinsen in den usa , die Türkei hat ein ausenhandelsdefizit daher war das bereits prognostiziert

Was machte erdogan der schlau meier intervenierte in Syrien (afrin ) und began den kurden , den usa die schuld zu geben das es nicht mehr rund läuft

dann zieht er die Wahlen vor und was kommt danach der absturz der lira , wieder macht er äusere Mächte verantwortlich und seine dumme anhängerschaft glaubt ihn das

jetzt verbietet er auch darüber zu sprechen in der Türkei werden bereits die ersten leute angeklagt die im internet geschrieben haben das die wirtschaft nicht rund Läuft also wenn das keine diktatur ist das kannte man bei den komunisten da gab es auch nur erfolgsmeldungen und wehe jemand sagte was anderes

wie das geendet hat haben wir gesehn

der Sultan erdogan macht was es will und seine dumme anhängerschaft unterscheidet sich nicht von den von trump , Trump sagte auch mal er könnte mitten in New york jemanden erschießen und würde keine Wähler verlieren ich denke erdogan hat genauso dumme anhänger

 

15.08.18 11:45

26 Postings, 576 Tage AndreMichaelParallelen zum Rubel 2015

Ich sehe hier ehrlich gesagt viele Parallelen zum Rubel 2015. Auch die Lira ist nämlich stark von den Sanktionen der USA abhängig. Sollte sich der Streit zwischen Trump und Erdogan verschärfen, dann kann das ganze so weitergehen wie mit dem russischen Rubel 2015.

Ich spekuliere ehrlich gesagt darauf und habe bereits einen Short auf die Lira bei meinem Broker XM eröffnet.  

15.08.18 11:49

11543 Postings, 7260 Tage Lalapocesar

alles richtig was du schreibst ..ich sehe aber eher die Kaufkraft .....und da schau ich mir zB den BigMäcIndex an ....da kostet der Big Mäc im Euroraum rund 4,74 USD ........ in der Türkei nach dem Kursgemetzel noch rund 1,7 USD ...
Dies zeigt mir zumindest an wo die Kaufkraft einer Währung momentan liegt .....und ob eine Währung über oder unterbewertet ist .....da liest man in den Medien natürlich nix von ...letztlich wird sich daber die Kaufkraft einer Wähung wieder einspielen ...daher wäre ich mit Shorts sehr sehr vorsichtig ...oder anders ....für uns ? Europäer ist die Türkei momentan saugünstig ....

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/...fuer-einen-big-mac/

 

15.08.18 12:29
2

1662 Postings, 565 Tage walter.euckenkampf gegen windmühlen

jetzt versucht die notenbank offfenbar, den kurs zu stabilisieren. aber lange werden die türkischen devisenreserven nicht reichen und wenn die weg sind wird es umso schneller gehen mit der abwertung.

wird dann die ezb stützend eingreifen?  

15.08.18 12:54
4

2393 Postings, 828 Tage CoshaErdogan ruft den Finanz-Djihad aus

Brief aus Istanbul

"Nahezu alle Wirtschaftsindikatoren der Türkei gingen mit der Zunahme von Erdogans autoritären Tendenzen von 2011 an rasant in den Keller. Mit seinem Machtzuwachs im Inneren begann er in der Politik, in internationalen Beziehungen und auch in der Wirtschaft selbstherrlich zu agieren. Alle Kreise, die er als Gefahr für sich sah, setzte er unter Druck. In den internationalen Beziehungen ersetzte er Diplomatie durch ?Pferdehandel?. Diese Politik zeitigte auf politischer wie auf gesellschaftlicher Ebene selbstverständlich Folgen. "

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/...z-dschihad-aus-15737705.html  

15.08.18 17:03

2525 Postings, 2710 Tage cesarich glaube hinter den kullisen hat man sich

geeinigt , die 2 griechischen soldaten wurden bereits freigelassen und andere werden Folgen erdogan will nur sein dämliches Gesicht nicht verlieren - als wüsste er nicht das die Wirtschaftliche entwicklung das ergebniss seines miss managments ist er sucht nur einen Sündebock und die sau geht über Leichen -

Er kann froh sein wenn nicht irgendein seiner aufgehetzten anhänger us Amerikaner Tötet weil er glaubt er müsse sich rechen -

viele Länder kommen in finanzproblemen aber fast nur muslimsche Länder geben juden /zionisten /dem Westen der usa die Schuld  

15.08.18 18:26

35 Postings, 917 Tage Pontifex_MaximusTäuscher überall wo man hinschaut.

Ich wusste gar nicht, daß Rußland und China muslimische Staaten sind.


Aber man lernt ja bekanntlich nie aus.

 

15.08.18 20:33

528 Postings, 1652 Tage steve2007@ lalapo

Das zeigt McDonald's hat noch nicht reagiert wird aber als amerikanische Unternehmen wahrscheinlich eh boykottiert unwichtig das im Geschäft einheimische arbeiten. Dauerhaft wird das Preisgefüge so wohl nicht bleiben.  

15.08.18 21:21

7064 Postings, 522 Tage DressageQueenTürk Lira L O N G

ETF legt gewaltig zu.  Da ist was im Busch!  

Seite: 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 18   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Aurora Cannabis IncA12GS7
thyssenkrupp AG750000
Deutsche Bank AG514000
Ballard Power Inc.A0RENB
CommerzbankCBK100
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
EVOTEC SE566480
BASFBASF11
K+S AGKSAG88
Amazon906866
Allianz840400