Clere AG - Auf zu neuen Ufern!

Seite 44 von 49
neuester Beitrag: 30.04.21 10:04
eröffnet am: 02.05.16 12:08 von: Homer_Simp. Anzahl Beiträge: 1218
neuester Beitrag: 30.04.21 10:04 von: KostoLenin Leser gesamt: 528193
davon Heute: 56
bewertet mit 8 Sternen

Seite: 1 | ... | 41 | 42 | 43 |
| 45 | 46 | 47 | ... | 49   

19.06.17 17:39

1221 Postings, 1984 Tage OS286Gesamtanzahl Elector

steigt heute lediglich von 41,24% auf 41,66% (0,42%)  

20.06.17 15:42
1

9 Postings, 1873 Tage doctrain@Julius76: Delisting Zeitpunkt

Berlin, 20.06.2017 - Die CLERE AG gibt bekannt, dass ihr die Frankfurter Wertpapierbörse heute mitgeteilt hat, dass die Zulassung ihrer Aktien (ISIN: ISIN DE000A2AA402) zum Handel im regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse aufgrund des Antrags der Gesellschaft vom 12.06.2017 widerrufen wird ("Delisting"). Das Delisting wird mit Ablauf des 23. Juni 2017 wirksam werden. Die Gesellschaft geht davon aus, dass es danach nicht mehr möglich sein wird, ihre Aktien börslich zu handeln.    

20.06.17 16:55

3412 Postings, 5760 Tage der EibscheAlles angedient

Nach der heutigen news...  

20.06.17 20:53
1

9 Postings, 1873 Tage doctrain@goba

hier nochmals meine Anerkennung für deine Statements Balda / Clere betreffend. Siehe auch mein Post vom 09.06.2016 ! das Andienen bleibt mir somit erspart. Ich sage nochmals DANKE !  

21.06.17 00:36
3

1246 Postings, 2216 Tage goba@doctrain

Ich hab ja nur 2 und 2 zusammengezählt und da war mir ab Herbst 2015 klar was passieren würde, in meinen Augen reine Logik.

Dass manche das nicht sehen WOLLTEN kann ich ja noch nachvollziehen und auch dass mich diese als Basher und Fantasyerzähler abtaten konnte ich gut verkraften, was mich aber wirklich enttäuscht ist die Tatsache, dass, von dir und Scent abgesehen, keiner die Größe besaß zuzugeben, dass er falsch lag und meine Sichtweise halt doch die Richtige war.

Insbesondere denke ich dabei an Katjuscha, Olivia und noch ein paar andere; nun ja, ist halt Charaktersache. Sich als als Börsenguru darzustellen macht eben mehr Spaß.

Trotzdem wünsche ich allen, die noch bei Clere involviert sind alles Gute!
Dem oberschlauen "legalen Betrüger" dagegen, dass er mal auf einen noch Schlaueren trifft!  

21.06.17 09:34
1

1027 Postings, 2943 Tage Puhmuckelmal hat man recht, mal liegt man

falsch. Spekulation halt. Niemand ist unfehlbar. Dabei verluste begrenzen, gewinne laufen lassen. Und ein gewinn wars ja immerhin bisher.  

21.06.17 10:32
1

80 Postings, 1902 Tage gordevio@ Puhmuckel

Da hast du recht. Investoren investieren, Spekulanten....so ist jeder auf seine Weise unterwegs.
Hut ab vor v.A.! Er hat das schön gemacht, auch wenn der Kuchen etwas ungleich verteilt ist. Zumindest haben einige durch die ganzen (Sonder-)Dividenden einen Nettogewinn, auch wenn sie brutto was abschreiben müssen. Zum Glück ist schon was im Verrechnungstopf, so dass es etwas Steuern zurück gibt.

Im Nachhinein ist es immer leicht die Vergangenheit zu bewerten. Wer liegt schon immer zu 100 % oder gar nur 80 % richtig. @Goba warst halt (nur diesmal??) schlauer. Viele andere sind jetzt etwas schlauer. Ist doch nur Geld ;-))).
Wer kennt oder hat Erfahrungen mit Valora oder ähnlichen Plattformen?
http://valora.de/delistung
So richtig loslassen will ich noch nicht, vielleicht zockt der Onkel was weiter.  

21.06.17 10:52

1221 Postings, 1984 Tage OS286@gordevio

Wie kann man vor einem Betrüger den Hut ziehen? Betrug bleibt Betrug!  

21.06.17 11:26

12 Postings, 2809 Tage Alex der TräumerWer liest kennt auch das...

Unter Berücksichtigung der Informationen in dieser Stellungnahme, der Gesamtumstände im
Zusammenhang mit dem Angebot sowie der Ziele und Absichten der Bieterin unterstützen
Vorstand und Aufsichtsrat das Delisting-Erwerbsangebot grundsätzlich und sind der Meinung,
dass das Delisting-Erwerbsangebot im besten Interesse der CLERE AG und der Aktionäre der
CLERE AG ist. Allerdings sind Vorstand und Aufsichtsrat der Ansicht, dass die von der Bieterin
angebotene Gegenleistung nicht angemessen im Sinne von §§ 39, 31 Abs. 1 WpÜG ist.
Aus  diesem  Grund  und  basierend  auf  den  vorstehenden Ausführungen  in  dieser
Stellungnahme empfehlen Vorstand und Aufsichtsrat allen CLERE-Aktionären, das Angebot
zu der angebotenen Gegenleistung nicht anzunehmen.  

21.06.17 11:47
1

80 Postings, 1902 Tage gordevio@OS286

Definiere Betrüger. In Deutschland gilt wohl zunächst die, das jemand beschudligt wird, angeklagt und verurteilt. Dann ist er ein Betrüger. Hier sehe ich, dass sich jemand besser auskennt und rechtlich sauber (soweit ich das einsehen kann) agiert hat. Ansonsten bitte ein Anzeige wegen Betrug stellen. Moral suchst du bitte in der Kirche (schlechtes Beispiel...) oder in der Politik (noch schlechteres Beispiel...). Es gibt Leute, die gewählt wurden, die einem so dermaßen in die Tasche packen, dass es an weh tut (alles legal wie die Brennelementesteuer..bis vor kurzem...).

Ich habe sicher auch eine andere Vorstellung von Clere AG gehabt. Schau dir den Tiefflieger Middelhoff an. Vor sowas kann ich nicht den Hut ziehen, UND er ist verurteilt worden.

Das war der Grund für die Hut-Nummer.  

21.06.17 12:11
1

1221 Postings, 1984 Tage OS286@gordevio

Die Stellungnahme von Vorstand und AR vom 8.6.2017, nach der es sich bei den angebotenen 16,33 EUR um eine NICHT angemessene Gegenleistung handelt, bestätigt im Grunde eine betrügerische Handlungsweise. Legal zwar, da von Bafin bestätigt. Jedoch hätte mMn jedoch mittels Unternehmensbewertung ein wesentlich höheres Angebot seitens Elector erfolgen müssen. Den 6-Monatsdurchschnitt als Referenzkurs zu nehmen, ist ein schlechter Witz, da der Unternehmenswert hier in keinster Weise zur Geltung kommt. Dem Aktionär wird einerseits geraten, das Angebot nicht anzunehmen. Andererseits gleichzeitig mit Wirkung vom 23.06. in Form des Delistings die Pistole auf die Brust gesetzt. Und das alles soll kein Betrug sein?  

21.06.17 12:28

80 Postings, 1902 Tage gordevio@ OS286

Ich hoffe ernststhaft, dass du hier kein Geld verlierst und wenn nur wenig. Börse ist Krieg. Letztens hat jemand seine Daimler bei Tradegate für 64,50 ? vertickt, obwohl der Kurs bei über 65,50 ? war. Wohl Fehler in der Eingabe...der Käufer hat sich bedankt...

Aber genau das ist ja der Rahmen, den er nutzt. Würdest du 20 ? freiwillig zahlen, nur weil es moralischer ist als 16,33 ?? Ich hab mal gelernt, das der Gewinn des Kaufmanns im Einkauf liegt. Der Vorstand/AR bleibt sauber in seiner Einschätzung, dass der Wert von 16,33 ? zu niedrig ist. Also bleibt uns Kleinanleger nur zu staunen und zu lernen.

Ich hätte auch früher aussteigen sollen. Hab aber nur reduziert. Jetzt suche ich die nächste Sau, der ich mein Geld anvertraue...
 

21.06.17 12:40
1

1221 Postings, 1984 Tage OS286@gordevio

Keine Angst - ich lege nicht drauf.

Es geht auch nicht um Moral oder um versehentliche Eingaben. Das bestenfalls fraglich legale Vorgehen in den letzten Monaten seit Verkauf des op Geschäfts mit Vorgaukeln seriöser Investments in erneuerbare Energien und gipfelnd im Herausdrängen und Abservieren langjähriger Investoren schreit förmlich nach juristischer Überprüfung.

Ich hoffe - wie andere hier auch - dass die Verantwortlichen an ihre Meister geraten!  

21.06.17 21:29
2

10 Postings, 1693 Tage Julius76Schuld sind die immer die anderen

Was passiert denn gerade hier eigentlich:
Es wird im Rahmen des gesetzlichen ein Delisting mit Angebot Mindestpreis gemacht. Das frustriert uns, wir alle hätten gerne mehr.
Aber anstatt Vorstand und Aufsichtsrat und Großaktionär zu beschimpfen, sollten wir uns lieber beim Gesetzgeber (der zB kein Bewertungsgutachten fordert) beschweren UND an die eigene Nase fassen, denn:
1. Möglichkeit: der Aktionär hatte nicht gewusst, dass dieses Risiko besteht (so wie ich), dann selber schuld, weil nicht gut genug informiert, aber immerhin für das nächste Invest was gelernt.
2. zwar davon gewusst, aber nicht für wahrscheinlich gehalten: also spekuliert und verspekuliert!
3. es ja "immer schon gewusst". Diejenigen, die das behaupten können, aber die Aktie dennoch bis heute gehalten haben, sind ja die dämlichsten.

Aber andere für die eigenen Fehler verantwortlich zu machen ist ja bequemer als Selbsterkenntnis.  

22.06.17 02:58

1221 Postings, 1984 Tage OS286Sehe ich nicht so ...

1. Der Gesetzgeber fordert doch in bestimmten Fällen eine Unternehmensbewertung. Es wird immer schnell nach fehlenden Gesetzen gerufen, obwohl sie bereits vorhanden sind,  jedoch nicht angewendet werden. Schwierig wird es dann bei der Nachweisbarkeit der Tatbestandsvoraussetzungen wie z.B. Marktmissbrauch o.ä. Nachlesbar bei der Bafin. https://www.bafin.de/SharedDocs/...kel/2016/fa_bj_1601_delisting.html
2. An die eigene Nase fassen: na klar! An der Börse muss jeder eigenverantwortliche Entscheidungen treffen und die damit verbundenen Konsequenzen tragen. Ansonsten ist dies das falsche Parkett! Bei Marktmanipulationen jedoch kann man sich sooft an die eigene Nase fassen, wie man möchte.  

22.06.17 13:36

12 Postings, 2809 Tage Alex der TräumerGar nicht so schlecht,

bin seit 2012 dabei und insgesamt hat sich mein Einsatz am Ende verdoppelt.
Wer heute raus geht hat auf seinen Verlust noch ca. 30% Steuerplus auf zukünftige Gewinne.
Wer drin bleibt bekommt meines Wissens weiter Dividende, könnte sich langfristig lohnen.
Einziges Problem: Was mach ich?
An alle vielen Dank für die vielen interessanten Beiträge, war meist nur Leser.
Vielleicht bleibt das Forum ja auch erhalten, mal sehen was dann in 3 Jahren hier diskutiert wird.
 

22.06.17 15:32

367 Postings, 3042 Tage snug_hoodieIch hab meine noch

....und van Aubel kauft über die 16,33 wie es scheint :)  Wurde ja auch Zeit.  

22.06.17 15:46

51 Postings, 3716 Tage sonnefsich auch - cool bleiben :-)

22.06.17 17:15
1

5883 Postings, 6442 Tage tafkarer hat jetzt jedenfalls über 50%

http://www.elector-angebot.de/elector_ma/pdf/2017/...meldung_2017.pdf

damit sind die verlustvorträge wohl geschichte.
ich habe angedient.  

22.06.17 17:29

929 Postings, 2493 Tage MaitagHilfe - sorry, off topic

Handelt hier jemand Aktien bspw. an der LSE und wird seitens seiner depotführenden Bank zu AGM's eingeladen?

Wie es ausschaut muß ich den broker wechseln und wäre um einen Tipp zu einem broker dankbar, der mir meine Teilnahme zusichert und gewährt.

 

24.06.17 09:36

50 Postings, 1504 Tage Nordstern 8Wie gehts weiter

Hallo zusammen ! Ich habe nicht angedient. Kann jemand fundiert abschätzen, wie es jetzt weiter geht ? Bin für alle Anregungen dankbar ;-)  

24.06.17 13:56

12 Postings, 2809 Tage Alex der TräumerGute Frage,

ich auch nicht. Grund meiner Entscheidung war die zukünftige Dividende. Meines Wissens gibt es ja dieses Jahr noch mal ordentlich was. Wenn sich das neue Geschäftsfeld gut entwickelt wären weitere Zahlungen denkbar. Steht nur die Frage ob die restlichen Aktionäre noch was zu sagen haben. Ob v.A. an einer jährlichen Dividende festhält steht in den Sternen.
Im Moment ist leider nur abwarten angesagt.
Auch ich bin für alle Meinungen/Hinweise dankbar.  

26.06.17 09:19
1

1781 Postings, 3392 Tage heitiHandelbarkeit

geht in Hamburg jedenfalls weiter. Seitdem delisting steigt die Aktie. Vor dem del. haben Insider stark gekauft und auch in Wikifolios stark gekauft. Da denke ich mir doch mal, gut dass wir drin geblieben sind.  

27.06.17 10:20
1

61 Postings, 2187 Tage giledos56,01%

17,49% haben das Erwerbsangebot angenommen. 38,52% hat Elector bzw. vA. Insgesamt also 56%.  

28.06.17 11:02

5 Postings, 1853 Tage michi2007Auszahlung

Weiß jemand von euch, wann die Auszahlung stattfindet; für den Fall, dass das Angebot angenommen wurde?  

Seite: 1 | ... | 41 | 42 | 43 |
| 45 | 46 | 47 | ... | 49   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln