finanzen.net

Wirecard AG: Mobile Payment und Risikomanagement

Seite 408 von 425
neuester Beitrag: 25.07.20 00:09
eröffnet am: 03.03.16 14:31 von: Fred vom Ju. Anzahl Beiträge: 10619
neuester Beitrag: 25.07.20 00:09 von: Fred vom Ju. Leser gesamt: 1808505
davon Heute: 522
bewertet mit 32 Sternen

Seite: 1 | ... | 406 | 407 |
| 409 | 410 | ... | 425   

15.05.20 18:54
2

1734 Postings, 2700 Tage Leerverkauf@ mannheim1: Wo sind die ganzen Raketen schreier

Zu meist ist es so, es gibt Anleger, Zocker oder wie auch immer die in eine Trent-Aktie investieren ohne sich mit dem Unternehmen befassen. Genau dieses Klientel macht sich bei fallenden Kursen gegenseitig Mut (Kurs steigt wieder, gute Zahlen, Leerverkäufe gehören verboten usw.)
Jeder muss an der Börse zu erst mal Geld verlieren, erst dann stellt sich ein Erfolg ein. Ich selbst war auch in Wirecard investiert, hab meine Stücke noch zur rechten Zeit auf den Markt geworfen. Ich für meinen Teil werde die Wirecard weiter beobachten, und vielleicht wieder einsteigen sofern die Wirecard gegenüber den Investoren wieder "Vertrauen" aufbauen kann.  

15.05.20 19:00
2

2019 Postings, 1511 Tage aktienmädelMannheim 1

Er hatte ja auch NUR über 700 Euro erwartet... totlach. Frage mich wie so jemand, mit  null Ahnung, gründer eines Aktienforums sein kann.  Aber, er hat regelmässig erfolgserlebnisse, kann ja ab und zu am rad drehen...das kann nicht jeder....lach  

15.05.20 19:10

196 Postings, 1158 Tage Kite98Verb

Auch bei Wirecard wird transpatent (Verb) klein geschrieben!!!

Da kommt bzw. gehen sicher noch mehr.

Ich bin auch weg.  

15.05.20 19:19
3

99271 Postings, 7453 Tage KatjuschaLeerverkauf, da würde ich aber unterscheiden

Es gibt natürlich viele Kleinanleger, die versuchen sich Mut zuzusprechen, weil sie sich ansonsten wenig mit dem Unternehmen beschäftigt haben. Das sind dann auch meist die, die alle Schuld auf Shortseller schieben und einfach nur hoffen, dass alles gut wird.
Aber das heißt nicht, dass alle Leute, die derzeit kaufen/halten unerfahrene Kleinanleger sind, die sich Wirecard schön reden und nur die Leerverkäufer für alles verantwortlich machen. Es gibt auch Anleger, die schlicht abwägen, ob die teils berechtigten, teils unberechtigten Vorwürfe ausreichend sind, um so niedrige Aktienkurs zu rechtfertigen. Und die kaufen gerne auch mal antizyklisch, selbst wenn das wie ein Griff ins fallende Messer aussieht. Ich bin jedenfalls aktuell auf der Käuferseite, trotz oder gerade wegen der angeschlagenen Charttechnik. Es geht dann eher darum, ob man die Psyche hat, diese Phase durchzustehen und im Falle falscher Fundamentalanalyse dann auch die Verluste zu akzeptieren. Ich glaube aber, dass ein Einstiegskurs von 83 ? (mein EK im Mittel) sich mittelfristig rentieren wird. Schaun wa mal ...
-----------
the harder we fight the higher the wall

15.05.20 19:25

196 Postings, 1158 Tage Kite98Absprung

Der ein oder andere Kunde wird sich sicher auch über einen Abspringen gedanken machen.  

15.05.20 19:29
1

1835 Postings, 5429 Tage MausbeerDabei

Bin seit heute auch dabei 80,16? sah eigentlich ganz gut aus, aber 15 Minuten später hätte ich es auch noch günstiger haben können. Langfristig glaube ich daran (der Einstieg macht ja sonst keinen Sinn).

Dummerweise sind meine Zertifikate fett fett im Minus. Mag ich mich derzeit gar nicht ausrechnen.

Coll bleiben, bringt ja nix.

Sonst. https://www.youtube.com/watch?v=cRtuODwqvhI  

15.05.20 19:38
1

89097 Postings, 3975 Tage windotDas mit den Horror-Nachrichten wird irgendwann

aufhören .... hoffentlich!  

15.05.20 19:43
1

1421 Postings, 4219 Tage butschiLeider ist die Kommunikation

> 15.05.2020 Wirecard AG has been informed by its business partner Al Alam that the company is
>  transferring its business to other group companies within its umbrella organization and that the
> company Al Alam Solutions FZ LLC will be closed.

noch immer, so wie vorher. Nur das Mitteilen was man nicht mehr verschweigne kann.

Proaktiv geht ANDERS!

Der Druck im Kessel steigt, bald wird sich zeigen ob daraus Gold wird oder SHTF

 

15.05.20 19:57
1

1641 Postings, 947 Tage StochProz@C Trader Was war denn so schlimm an Al-Alam-News?

Ich glaube, Du liest einfach zu viel Short-Website-Propaganda. Anscheinend hast Du deren Narrativ und Weltmodell bereits übernommen. Kein Wunder also, wenn Du für WDI wirtschaftlich irrelevante Nachrichten falsch interpretierst. ;)

In den nächsten Wochen wird Wirecard viele entscheidende Unternehmensnachrichten veröffentlichen. Abwarten ist daher in der aktuellen Situation eine möglich Strategie. Spätestens nach der Hauptversammlung wissen wir alle sehr viel mehr über die Zukunft der WDI. Übrigens, aufgrund dieser Fakten müssen dann auch die LV ihre Strategien adaptieren.  

15.05.20 20:07
4

433 Postings, 535 Tage ProvinzberlinerVertrauen/Transparenz

Vorweg: in diesem Thread wird Gott sei Dank noch einigermaßen ausgewogen diskutiert.Dafür Dank an Fred vom Jupiter.

ZU WDI:Anfang Februar 2019 war ich voll investiert in WDI und die FT-Story hat mich richtig böse erwischt.Schon damals habe ich die stark verbesserungsbedürftige Außendarstellung/mangelnde Kommunikation mehrfach kritisiert und wurde dafür von den Pushern niedergemacht.Mein Vertrauen war allerdings schon leicht angeknackst.
Weil ich dann dachte (dass die Anschuldigungen der FT (so wie Zatarra 2016) haltlos sind bin ich Mitte 2019 wieder eingestiegen.In der Hoffnung dass endlich Ruhe einkehrt.Und weil ich vom Geschäftsmodell und WDI trotzdem immer noch überzeugt war.
Leider wurde ich wieder enttäuscht.Aufgewärmte und neue Geschichten beinahe wöchentlich und keine Ende.Bis ich dann Mitte Februar 2020 endgültig genug hatte und mit einem blauen Auge ausgestiegen bin.Der Schuss ins eigene Knie im Zusammenhang mit der KPMG Prüfung hat mir am 28.April im Nachhinein recht gegeben.
Ja und richtig wie so häufig argumentiert wird: "guckt euch andere DAX Konzerne an.Die haben auch Leichen im Keller" Das stimmt wohl.Alle versuchen irgendwie zu tricksen.Da gibt es dann eine "böse Meldung" Kurs rutscht ab und spätestens nach einer ausführlichen Wirtschaftsprüfung sind die Unklarheiten beseitigt.Geschummelt oder nicht geschummelt.Wenn die Zahlen anschließend stimmen gehts auch wieder nach oben.Vorausgesetzt die Märkte sind gut gelaunt.Nicht so bei WDI.Da fängt das Drama erst  an.Egal wohin die Märkte laufen.
Nach Norden oder Süden.Da frage ich mich echt : was läuft hier falsch oder anders ? Und eine Frage beschäftigt mich am meisten:gibt es wirklich dubiose Drittpartner die angeblich nicht existieren oder deren Umsätze und Geschäftsgebaren nicht nachzuvollziehen sind ? Und warum trägt Wirecard so wenig zur lückenlosen Aufklärung bei ?
Und wie bewerten Vorstand und AR das Thema Reputation und Vertrauen der Aktionäre und Kunden.Oder hat man sich damit abgefunden Spielball der Zocker und Leerverkäufer zu sein ?
So viele Fragen.Keine Antworten.

Gesundheit und schönes sonniges WE allen sachlichen und freundlichen Forenschreibern.

 

15.05.20 20:20

609 Postings, 2576 Tage Biker 20Katjuscha

nicht  jeder  hat  seinen  durchschnittlichen  EK  bei 83  

15.05.20 21:21
2

144 Postings, 704 Tage MannixerDie Ratten verlassen das sinkende Schiff

Immer mehr Fonds und Banken reduzieren Ihre Positionen. Erst DWS, gestern die Meldung, dass Bank of America Ihre Position fast auf 0 heruntergefahren hat von zuvor über 5%. Jetzt hat sehr wahrscheinlich wohl der nächste größere Anleger seine Teile verscherbelt bei dem Abwärtsmove heute.
Nachdem die markante Widerstandszone um die 80 Euro durchbrochen ist, sieht es jetzt zappenduster aus.
Der Abwärtstrend ist intakt. Charttechnisch ergeben sehe ich hier  Kursziele um 50 Euro.
Die Zahlen, die ja eigentlch ganz ordentlich waren, wurden jedoch mit dem Vermerk? vorläufig? vermeldet.

Parallelen mit  mit der Aussage Merkels, ?Stand heute? wird es keine Steuererhöhung geben sind nicht von der Hand zu weisen !
 

15.05.20 22:09

2699 Postings, 849 Tage TalismannKursziel

50-60?, aber nur wen? s schnell ein Statement vom Unternehmen gibt! Was ich bezweifele!
Hier liegt der Hase im Pfeffer! Schweigen könnte Verheimlichung bedeuten! Je länger geschwiegen wird, desto tiefer der Kurs!
Dreistelligkeit wird? hier nie wieder geben!
Meine Meinung!
Talismann  

16.05.20 10:53
1

3489 Postings, 3784 Tage Fred vom JupiterBewertung und Charttechnik

Es mag noch tiefer gehen mit dem Kurs, würde mich auch nicht wundern. Es ist aber auch so, dass die aktuelle Bewertung sehr emotional ist. Daher auch der Bruch der Unterstützung bei ca. 80.  

16.05.20 11:47

4236 Postings, 1072 Tage clever und reichIch glaube auch, dass es noch tiefer gehen kann.

Als Aktionär sollte man aber die Zeit haben, um diverse Entwicklungen auszusitzen. Unbewiesene Vorwürfe und Anschuldigungen (mal wieder) auf der einen Seite und auf der anderen Seite ein boomendes Geschäftsmodell. Sicherlich hat sich Wirecard schlecht verkauft und ich hoffe diesbezüglich auf Besserung. Ich bin bei 86 ? rein, hätte besser aber wohl auch schlechter laufen können. Letztendlich hätte ich aber vor Monaten nicht zu hoffen gewagt, noch einmal so günstig rein zu kommen, so gesehen will ich nicht undankbar sein. (-:  

16.05.20 23:36

2352 Postings, 2803 Tage WasserbüffelWandelanleihe??

Wirecard hat eine Wandelanleihe herausgegeben zu 130 Euro pro Aktie.
Vom 05.05.2020 bis zum 12.05.2020 hat man ca. 100.000 Aktien zurückgekauft.
Der Ø Kurs war ca. 88 Euro pro Aktie.
Rechnen wir einfach mal mit 90 Euro pro Aktie.
130 Euro minus 90 Euro = 40 Euro pro Aktie
40 Euro pro Aktie mal 100.000 Aktien = 4 MIo. Euro Gewinn

Vielleicht habe ich einen logischen Fehler oder Rechenfehler.
https://ir.wirecard.com/download/companies/...nterim_Announcement.pdf
https://ir.wirecard.com/websites/wirecard/English/...tml#sharebuyback
 

17.05.20 03:27
3

99271 Postings, 7453 Tage KatjuschaBiker20, der persönliche EK jedes Anlegers ist

völlig egal für die Frage wie man die Aktie zum jetzigen Zeitpunkt einschätzt und wie man als Anleger dann reagiert, also sie für einen Kauf hält oder nicht.

Mich wundert immer wieder wieso der EK für manche User in irgendeiner Form wichtig ist. Maximal kann das am Jahresende aus steuerlichen Gründen eine Rolle spielen.


Jeder sollte sich die aktuellen Perspektiven der Aktie anschauen, Chancen und Risiken einschätzen. Alles andere spielt keine Rolle.

Aber hier im Thread wird ja sogar unterstellt, Drittpartner würden nicht existieren. Das behauptet ja nicht mal die FT bzw McCrumm. Da scheint einiges im Argen mit der Fundamentalanalyse zu liegen. Ich kann auch nicht alles abschließend beurteilen, aber wenn man schon KPMG erwähnt wie einige User hier, dann sollte deren Aussagen ja wenigstens bekannt sein. Die reden von 99,9% nachvollziehbaren Umsätzen mit Drittanbietern im Dezember 2019 und 87% im Jahr 2018, die zumindest ganz nachweisbar sind oder plausibel hergeleitet werden können.
-----------
the harder we fight the higher the wall

17.05.20 06:35

114 Postings, 418 Tage FischmarktAbwärtstrend "intakt"?

Je nach Zeitskala kann man hier auch von intaktem Aufwärtstrend sprechen. Und grundsätzlich sind sehr viele Charts aktuell sehr durcheinander, es wird viel hin-/hergeschichtet und wechselnde Käuferschichten. Warum soll man auf etwas spekulieren wenn andere Charts aktuell eher Raketen versprechen wie das hier? Die Strategien bei den Grossanlegern dazu, sind garantiert sehr auf Sondermodus unterwegs. Die Marktlage ist gerade nicht "normal", würde ich mal behaupten.

Zinssatz für Leerverkäufe ist hochgeschnellt, die Anzahl der verfügbaren Aktien dazu im Keller. Das sieht gut aus. Vom Chart her sehe ich gerade eher ein Auffangen bei 72 und Stabilisierung und beginnende neue Bodenbildung. Für einen Neu- und Durchstart sieht das auch gut aus. Aber auch das, Kaffeesatz und ohne Fahrschein aus der Zukunft, logo. Ich bleibe dabei, habe nachgekauft, bin long auf Jahre eingestellt. Einen SL hier setzen, ist mM nur auf Tagesbasis möglich. Klar ist auch, eine gedankliche Reissleine habe ich auch... davon bin ich aber noch weit weg.

Keine Kauf-/Verkaufsempfehlung. Wünsche einen feinen Recherchesonntag :)  

17.05.20 06:54

3506 Postings, 526 Tage KornblumeLieber Fischmarkt

Zitat:

>>>Je nach Zeitskala kann man hier auch von intaktem Aufwärtstrend sprechen. Und grundsätzlich sind sehr viele Charts aktuell sehr durcheinander, es wird viel hin-/hergeschichtet und wechselnde Käuferschichten.<<<

Das ist leider falsch.

Der letzte Aufwärtstrend, der lange Aufwärtstrend, wurde Anfang Mai des heurigen Jahres gebrochen.

Was meinst du eigentlich mit Charts, die "durcheinander" sind, und es ist das Wesen der Börse, dass gekauft und verkauft wird.
Die Börse ist ein  Handelsplatz.

Was sollen "wechselnde Käuferschichten" sein?

Meinst du damit, dass immer wieder andere Teilnehmer an der Börse aktiv sind?

Was ist dann mit den Investierten?

Nehmen die nicht mehr teil?

Ich fürchte, du bist etwas durcheinander.

 
Angehängte Grafik:
chart_all_wirecard.png (verkleinert auf 43%) vergrößern
chart_all_wirecard.png

17.05.20 07:05

3506 Postings, 526 Tage KornblumeWeiters

Zitat:

>>>>Die Marktlage ist gerade nicht "normal", würde ich mal behaupten.<<<<

Auch das ist fundamental falsch.

Richtig ist, dass deine Einschätzung sich als falsch herausgestellt hat. Du bist nach wie vor überzeugt, dass deine Kaufentscheidung richtig war, aber der Markt sieht das halt anders. Deshalb empfindest du das als nicht normal.

Man darf sich aber auch irren.

Das sollte man sich aber offen eingestehen, anstatt die Fehler im Außen zu suchen.

Hast ja die Chance es beim nächsten Mal besser zu machen.
 

17.05.20 07:14
1

2027 Postings, 437 Tage Draghi1969Eindeutig sind hier viele Short!

Wirecard soll unbedingt Konten der Bafin und KPMG Mitarbeiter prüfen lassen.
Es sieht sehr danach aus, dass man WCI ausschalten will- mit Hilfe Medien.
Einseitoge Berichterstattung gegen WCI!
Fracer P... angeblich mehrfach vorbestraft immer wieder gegen WCI mit LV.....
Es stinkt so zum Himmel!
Normalerweise wird Börse in  Zukunft gehandelt!
Alles Deutschen Firmen enorme Gewinneinbrüche und hohe Defizite durch Coronascheissdreckvirus!
WCI Gewinne fast 30% gesteigert!!!
Zu wenig?
Ja weil vorher ein Analistenideot- absichtlich35% erwartet hat!
Es stinkt zum Himmel!
Hätte WCI aber 40% Wachstum generiert, dann noch mehr Gegewehr Seitens der LV!
Ausserdem wären dann von den Analheinis 50% erwartet worden!
Es stinkt zum Himmel.
Bafin , bezahlte Medien gegen WCI- es stinkt zum Himmel!
Wenn du  Bafin kontaktierst- lapidare Antwort"
es wird geprüft, aber Fracer P. muss jetzt eh  brav sein!

Ein Skandal!
Schönen Sonntag
 

17.05.20 07:26
1

2027 Postings, 437 Tage Draghi1969C- Trader

Shortseeler wissen mehr!
Earum wohl?
Weil sie bereits mit den Medien an nruer Story schreiben!
 

17.05.20 07:29
1

114 Postings, 418 Tage FischmarktKornblume..

Dein buntes Bildchen spricht weder für noch wider deiner, oder meiner Ansicht. Und genau das meinte ich mit meinem Posting, habe versucht das auf der Mittellinie darzustellen, ist mir offentlich, oder nur für dich, wohl nicht gelungen.

Fehler eingestehen.. naja, es geht ja darum bei dem Börsenspielchen hier, das man bei ca. 35% die Fehler eingestehen muss. Unemotional und seriös, jeder nach seinem Gusto und Erfahrung. Die Frage ist dabei aber weiterhin immer, wann dieser Punkt erreicht ist und für welche Aktie. Und bei diesen 35% sind wiederum x-Prozent dabei, in denen man doch wieder falsch lag, die Performance hätte also auch mal 32% Minus übers Depot gesamt sein können. Oder auch mal 40. Wichtig ist halt nur,, das man bei über 60% eher richtig lag und die Verteilung stimmt, die Reissleinen im Gepäck waren. Das ist ja als Kleinfuzzi schon eine Wissenschaft für sich. Klappt mal mehr, mal weniger. Aber wem sage ich das.

WDIG ist einer meiner longs im Depot, mein EK ist nicht so weit weg. Der Verlust aktuell noch im Rahmen. Da habe ich ganz andere finstere Bretter :) insofern, hier bin ich noch locker wie nur was. Dagegen habe ich schöne grüne Lampen in einigen anderen Dingern, die das im Gesamten locker wett machen. Und darum geht es ja, s.o. Jedenfalls bei meiner Gesamtstrategie.

Was hälst du denn vom rasant angestiegenem Zinssatz die Tage für Leerverkäufe auf WDIG, um mal im Thema zu bleiben?
Ist doch regelmässig eher ein Zeichen für "Shorties sind bald am Ende". Oder warum wird das Risiko gerade beim Shorten erhöht? Kläre mich auf, du scheinst ja der Profi zu sein.







 

17.05.20 07:36

3506 Postings, 526 Tage KornblumeLieber Fischmarkt

Zitat:

>>>>Dein buntes Bildchen spricht weder für noch wider deiner, oder meiner Ansicht. Und genau das meinte ich mit meinem Posting, habe versucht das auf der Mittellinie darzustellen, ist mir offentlich, oder nur für dich, wohl nicht gelungen.<<<<

Das ist kein buntes Bildchen, sondern ein Chart aus Ariva.

Ich kann nichts dafür, dass dieser bunt ist, aber es macht die Sache übersichtlicher.

Um den Chart richtig zu interpretieren, musst du nur eine Linie entlang der Dips ziehen. Ich hab mir nicht die Mühe gemacht, den Chart auszudrucken, die Linie einzuzeichnen, einzuscannen und anschließend wieder hochzuladen.

Ich verwende hier nur Ariva-Charts, damit das jeder selbst nachprüfen kann, wegen der möglichen Manipulaitonsvorwürfe.
 

17.05.20 07:39

114 Postings, 418 Tage FischmarktMarktlage "nicht normal"

...damit meine ich die Verwerfungen wegen Corona, falls das nicht deutlich rauskam. Es sind einige Charts aktuell wesentlich schwieriger "lesbar", vorhersagbar, und das weltweit auf den Börsen. Will sagen, Charttechnik ist als Instrument gut, taugt aktuell auch, aber eingeschränkter wie noch vor ein paar Monaten. Kursraketen gibt es öfter - denen geht aber zuweilen viel schneller der Treibstoff aus. Beim Kasse machen muss man mehr auf Zack sein, beim Verlust eingestehen forscher unterwegs sein, da Klippenabstürze wie die Raketen gerade eben schneller gehen.

Bin aktuell auch mehr auf Cash unterwegs, Rohstoffe, und reale bewegliche Güter, auch meine Immobilien bekommen aktuell mehr vom Kuchen.

Gesund und munter halten!  

 

Seite: 1 | ... | 406 | 407 |
| 409 | 410 | ... | 425   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BayerBAY001
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
Wirecard AG747206
Deutsche Telekom AG555750
Apple Inc.865985
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Siemens AG723610
TeslaA1CX3T
Lufthansa AG823212
BASFBASF11
Infineon AG623100
Volkswagen (VW) AG Vz.766403