finanzen.net

Vivacon kaufen

Seite 5 von 70
neuester Beitrag: 24.09.13 00:13
eröffnet am: 10.11.06 09:50 von: Mme.Eugenie Anzahl Beiträge: 1731
neuester Beitrag: 24.09.13 00:13 von: andy0211 Leser gesamt: 255949
davon Heute: 5
bewertet mit 46 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 70   

12.03.07 21:19

502 Postings, 7614 Tage JensolinoVivacon

Ich habe aus dem Artikel auch nicht soviel neues über die Aktie erfahren.  

15.03.07 17:01
2

7114 Postings, 6873 Tage KritikerBin am 20.2.07 ausgestiegen mit 32,-

- und habe es bis heute nicht bereut.
Ich investier doch nicht bei "Wowi" & den Linken!  

16.03.07 09:25
1

299 Postings, 5129 Tage grumpyKritiker: am 21.02.07

wäre deine Aussage glaubwürdig und interessant gewesen.
Über 3 Wochen später, nachdem sich der Kurs auf einem ca. 17% niedrigerem Niveau eingependelt hat, finde ich das "witzig".  

16.03.07 14:22

312 Postings, 5255 Tage TrollingerUBS?

Wissen die denn was sie wollen?
reduzieren...
aufstocken...
:-)  

16.03.07 15:47
2

364 Postings, 5266 Tage Don carlosOffensichtlich nicht, aber ich habe den heutigen

Rücksetzer auch wieder zur Aufstockung genutzt.  

19.03.07 22:36

502 Postings, 7614 Tage Jensolino@Don carlos

und es hat sich gelohnt!
Vivacon ist heute um 4% gestiegen!  

23.03.07 05:04
2

7258 Postings, 5286 Tage Mme.EugenieMerde, wann sehen wir die 30 und dann die 40?

_

maleuresment

 

__________________________________________________
"Malo mori quam foederari - Lieber sterben als sich entehren"

 

23.03.07 09:08

5570 Postings, 5020 Tage skunk.works@ME

warum den merde und malheureusement ???   ;-)  

23.03.07 09:52
1

502 Postings, 7614 Tage Jensolino@Mme.Eugenie

merde und malheureusement verstehe ich auch nicht und dann zwei Grüne????  

23.03.07 10:22
3

299 Postings, 5129 Tage grumpyalles noch im Trend (seit 2006er Tief)

auch wenn ich mir wünschen würde, dass die UBS durch ihre ständigen Zu- und Verkäufe die Anleger nicht verunsichern würde!
 
Angehängte Grafik:
Vivacon_Trend.PNG (verkleinert auf 77%) vergrößern
Vivacon_Trend.PNG

23.03.07 11:38
1

502 Postings, 7614 Tage JensolinoFuchsbriefe - Vivacon kaufen

Fuchsbriefe - Vivacon kaufen  

10:26 23.03.07  

Berlin (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "Fuchsbriefe" empfehlen die Aktie von Vivacon (ISIN DE0006048911/ WKN 604891) zu kaufen.

Das in Köln ansässige Immobilienunternehmen habe eine Nische im deutschen Markt besetzt. Vivacon kaufe und saniere bevorzugt denkmalgeschützte Altbauten und verkaufe diese dann, zum einen an Selbstnutzer und zum anderen an institutionelle Investoren wie Pensionsfonds weiter.

Im Jahr 2005 hätten die Kölner zu den Lieblingen der Anleger gehört. Der Kurs sei in den Himmel gewachsen und die Vivacon-Aktie in den TecDAX aufgestiegen. Im Mai 2006 sei der Titel während der damaligen Korrektur abgestürzt. Die Aktie habe bis Juli vergangenen Jahres 70% ihres Wertes einbüßen müssen. Zu dem schlechten Marktumfeld seien noch einige Negativ-Nachrichten hinzugekommen. Vivacon habe den Börsengang seines Ablegers Vivacon German Properties aufgrund mangelnder Nachfrage verschieben müssen. Ferner sei ein Geschäft mit einem kanadischen Pensionsfonds geplatzt, über den die Kölner 1 Mrd. Euro hätten beschaffen wollen.

Die Vivacon-Aktie sei in den SDAX zurückgefallen, befinde sich aber mittlerweile wieder auf dem aufsteigenden Ast. Wie die Experten berichten würden, seien die jüngsten Quartalszahlen ausgezeichnet gewesen. Die Kölner dürften das vergangene Geschäftsjahr mit einem Umsatz in Höhe von 122 Mio. Euro und einem Gewinn von 40,6 Mio. Euro abschließen. Prognosen zufolge solle der Profit in diesem Jahr um 32% zulegen. Der optimistische Ausblick fuße auch auf der Annahme, dass in den kommenden Jahren mehr öffentliche Wohnungen privatisiert würden.

Mit einem Kursziel in Höhe von 32 Euro raten die Experten von "Fuchsbriefe" die Vivacon-Aktie zu kaufen. Zur Absicherung sollte ein Stoppkurs bei 23 Euro platziert werden. (Ausgabe 12 vom 22.03.2007) (23.03.2007/ac/a/nw)


Quelle: aktiencheck.de
 

23.03.07 19:12
2

7258 Postings, 5286 Tage Mme.EugenieNun @skunk.works, das war der gepeinigte

Aufschrei, einer  Börsianerin, die sich ärgert, dass der Kurs nicht längst bei bzw. über 30 wieder ist. wird nun lagsam Zeit,.

 

Welch ein Unglück, (malheur), @skunk, weiß schon was ich meinte.ariva.de

Nur für die anderen, zur Erklärung.

__________________________________________________
"Malo mori quam foederari - Lieber sterben als sich entehren"

 

28.03.07 10:21
1

299 Postings, 5129 Tage grumpyLineare Regression - just for fun ;-) o. T.

 
Angehängte Grafik:
lineare_Regression.PNG (verkleinert auf 59%) vergrößern
lineare_Regression.PNG

30.03.07 15:23
1

6268 Postings, 5407 Tage FundamentalVivacon: Größter Kauf in Unternehmensgeschichte !

30.03.2007 - 14:32 Uhr Vivacon kauft 6.812 Immobilien KÖLN (Dow Jones)--Die Vivacon AG hat 6.812 Wohn- und Gewerbeeinheiten erworben. Der Kauf erfolgte über Tochtergesellschaften in verschiedenen Einzeltransaktionen, wie der Finanzdienstleister und Immobilienhändler am Freitag mitteilte. Es sei die größte Immobilien-Einzelakquisition in der Unternehmensgeschichte. Die Wohneinheiten lägen in Bremen, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein Westfalen und Schleswig-Holstein. Die Wohn- und Nutzfläche betrage rund 411.200 qm, die Vermietungsquote liege bei 85%. Der gesamte Immobilienbestand der Kölner Vivacon beträgt laut Unternehmen aktuell mehr als 11.100 Wohneinheiten. Damit habe die Gesellschaft bereits im 1. Quartal diesen Jahres fast 90% des gesamten Verkaufsvolumens des Vorjahres im Bestand. Zusätzlich erwartet Vivacon in naher Zukunft weitere Akquisitionen von großen Wohnungsbeständen. Webseite: http://www.vivacon.de DJG/pia/bam  

02.04.07 16:13

502 Postings, 7614 Tage JensolinoSES Research - Vivacon kaufen

Hamburg (aktiencheck.de AG) - Der Analyst von SES Research, Torsten Klingner, stuft die Aktie von Vivacon (ISIN DE0006048911/ WKN 604891) nach wie vor mit "kaufen" ein.

Vivacon habe am 30.03.2007 6.812 Wohneinheiten (WE) mit 411.200 qm Wohn- und Nutzfläche in Westdeutschland erworben. Die Vermietungsquote betrage 85%. Über den Kaufpreis oder zu Mieteinnahmen seien keine Angaben gemacht worden. Bei einer von den Analysten geschätzten Nettokaltmiete von EUR 5,25 je qm würde sich unter Berücksichtigung der Vermietungsquote von 85% eine Jahresnettokaltmiete von rund EUR 22 Mio. ergeben. Dementsprechend führe der von den Analysten unterstellte Nettokaltmietenmultiplikator vor 11-12 zu einem Kaufpreis von knapp EUR 260 Mio. Vivacon habe das Portfolio in sechs Einzeltransaktionen off-market erworben d.h. nicht im Rahmen von Bieterverfahren.

Einschließlich dieses Portfolios habe Vivacon derzeit bereits 11.100 WE im Handelsbestand, was 90% aller in 2006 gehandelten Wohneinheiten entspreche (12.946). 2006 habe Vivacon zur gleichen Zeit etwa 7.000 WE im Handelsbestand. Die offenbar deutlich erhöhte Akquisitionsstärke würden die Analysten auf den Personalaufbau im Wohnungsankauf in den letzten Monaten zurückführen.

Die Analysten würden es für wahrscheinlich halten, dass Vivacon bereits im 2. Quartal ein großes Wohnungsportfolio im Erbbaurecht veräußere. Beispielsweise würde der Verkauf der 11.000 WE im Erbbauerecht bei einer Marge von 10% einen Ergebnisbeitrag von über EUR 40 Mio. liefern. Dies würde bereits etwa 65% des von den Analysten für 2007 erwarteten Ergebnisses im Portfoliohandel ausmachen. Mit dem vorhandenen Handelsbestand von 11.100 WE erhöhe sich die Visibilität im Portfoliohandel für 2007 signifikant. Dies sei umso wichtiger, da der Portfoliohandel nach den Prognosen der Analysten den bedeutendsten Stellenwert in 2007 habe.

Neben dem erwarteten kurzfristigen großen Portfolioverkauf, sollte der Newsflow weiterhin von der Investitionstätigkeit geprägt sein. Die Analysten würden sowohl den Ankauf weiterer Wohnungsbestände, als auch den Kauf von gewerblich genutzten Erbbaugrundstücken erwarten. Insbesondere im Bereich gewerblicher Erbbaugrundstücke würden die Analysten erhebliche Wachstumspotenziale sehen. Für 2007 würden die Analysten bisher aus diesem Bereich nur mit einem Ergebniseffekt von etwa 10% des Jahresergebnisses rechnen.

Vivacon kaufe in erhöhtem Tempo weiterhin günstig ein, was die hohe Qualität des Einkaufsnetzwerks verdeutliche. Insbesondere aufgrund der verbesserten Visibilität nach dem Portfoliokauf würden die Analysten Vivacon auf gutem Weg sehen, die gegebenen Guidance von EUR 2,80-3,00 Jahresüberschuss je Aktie im laufenden Jahr zu erreichen (SESe EUR 2,86). Mit einem KGV von unter 10 für 2007 würden die Analysten die Aktie für klar unterbewertet halten.

Die Analysten von SES Research bekräftigen ihre Kaufempfehlung für die Vivacon-Aktie mit einem Kursziel von EUR 35,00. (Analyse vom 02.04.2007) (02.04.2007/ac/a/nw)

Quelle: aktiencheck.de

 

02.04.07 16:21
1

12829 Postings, 4981 Tage aktienspezialistEmpfehlung passt zur Technik, close über 28,80

würde das bestätigen, prozyklisch  
Angehängte Grafik:
2007-04-02_162030.png (verkleinert auf 49%) vergrößern
2007-04-02_162030.png

03.04.07 11:09
1

502 Postings, 7614 Tage JensolinoVivacon kaufen (Euro am Sonntag)

Vivacon kaufen (Euro am Sonntag)

München (aktiencheck.de AG) - Die Experten der "EURO am Sonntag" empfehlen die Aktie von Vivacon (ISIN DE0006048911/ WKN 604891) zu kaufen.
Wie die Experten berichten würden, habe Vivacon knapp 7.000 Wohnungen zugekauft. Das sei der größte Einzeldeal in der Geschichte des Immobilien-Unternehmens. Das in Köln ansässige Unternehmen habe damit über 11.000 Wohnungen im Bestand, die verkauft werden sollten. Im Vergleich seien im vergangenen Geschäftsjahr 12.500 Wohnungen gehandelt worden. Da weitere Deals anstehen würden, sei für dieses Jahr ein starkes Wachstum zu erwarten. Wie zu vernehmen sei, sollten ferner die Zahlen für das Geschäftsjahr 2006 besser ausfallen als erwartet.

Die Vivacon-Aktie wird von den Experten der "EURO am Sonntag" zum Kauf empfohlen. Zur Absicherung sollte ein Stoppkurs bei 22 Euro platziert werden. (Ausgabe 13) (02.04.2007/ac/a/nw)
Analyse-Datum: 02.04.2007

Analyst: Euro am Sonntag
Rating des Analysten: kaufen


Quelle:aktiencheck.de 02/04/2007 15:43
 

08.04.07 08:53

312 Postings, 5255 Tage TrollingerLöschung


Moderation
Moderator: fp
Zeitpunkt: 10.04.07 12:49
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

13.04.07 14:45

299 Postings, 5129 Tage grumpy... konnte das vorläufige Ergebnis übertreffen :-)

die Zahlen sind einfach zu gut, um für einen Kursanstieg zu sorgen ;)

http://www.ariva.de/...tszahlen_fuer_2006_vor_n2264520.html?secu=6179
Vivacon legt endgültige Geschäftszahlen für 2006 vor  
15:05 12.04.07  
Köln (aktiencheck.de AG) - Der Immobilienkonzern Vivacon AG (ISIN DE0006048911/ WKN 604891) legte am Donnerstag die endgültigen Geschäftszahlen für das abgelaufene Fiskaljahr vor und konnte dabei das vorläufige Ergebnis übertreffen.
Demnach konnte der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) im Vorjahresvergleich von 37,5 Mio. Euro auf 78,5 Mio. Euro verbessert werden. Beim Nettoergebnis verzeichnete der im SDAX notierte Konzern einen Anstieg von 22,6 Mio. Euro bzw. 1,30 Euro je Aktie auf 45,9 Mio. Euro bzw. 2,38 Euro je Anteilsschein. Zuvor hatte Vivacon beim EBIT einen Anstieg von 37,4 Mio. Euro auf 79 Mio. Euro ausgewiesen. Beim Konzerngewinn wurde auf Basis vorläufiger Berechungen zuvor ein Anstieg von 22,6 Mio. Euro in 2005 auf 44 Mio. Euro ausgewiesen, während der Gewinn je Aktie für 2006 zunächst auf 2,28 Euro beziffert worden war.
Beim Umsatz verzeichnete Vivacon nach endgültigen Geschäftszahlen einen Anstieg von 55,0 Mio. Euro auf 124,4 Mio. Euro. Die kontinuierlichen Umsätze aus Mieten und Erbbauzinsen konnten im Vergleich zu 2005 um rund 245 Prozent auf insgesamt 20,0 Mio. Euro gesteigert werden. Damit entfielen 2006 bereits 16 Prozent des Gesamtumsatzes auf Mieteinnahmen und laufende Erbbauzinsen, nachdem dieser Wert im Vorjahr bei 11 Prozent gelegen hatte.
Die Aktie von Vivacon notiert aktuell mit einem Minus von 0,66 Prozent bei 26,92 Euro. (12.04.2007/ac/n/nw)  

13.04.07 15:31

312 Postings, 5255 Tage Trollingersuper Zahlen

und die Aktie geht um über 1% runter?
verstehe ich nicht.
Kann mir jemand dieses erklären.
Danke...  

22.04.07 13:39

7258 Postings, 5286 Tage Mme.EugenieLuxus Immobilien sind gefragt

Gestern kam im TV ein Beitrag über Luxus-Immobilien, und dass es hier einen Bedarf gibt.

Genau das meinte ich kürzlich, als einer hier schrieb, dass in Berlin die Wohungen schlecht zu vermieten sind.

Im Immobilienbereich hieß es schon immer, Die  Lage, die Lage, und wer in guter Lage eine Immobilie renoviert, findet auch Käufer.

Einschräunkungen gibt es hier allerdings, wegen dem ERbpachtrecht.

 

"Malo mori quam foederari - Lieber sterben als sich entehren"

 

22.04.07 14:01

7258 Postings, 5286 Tage Mme.EugenieLuxus Immobilien sind gefragt

Gestern kam im TV ein Beitrag über Luxus-Immobilien, und dass es hier einen Bedarf gibt.

Genau das meinte ich kürzlich, als einer hier schrieb, dass in Berlin die Wohungen schlecht zu vermieten sind.



Im Immobilienbereich hieß es schon immer, Die Lage, die Lage, und wer in guter Lage eine Immobilie renoviert, findet auch Käufer

Einschränkungen gibt es hier allerdings, wegen dem ERbpachtrecht.
Hier fehlen mir die Erfahrungen.

Malo mori quam foederari - Lieber sterben als sich entehren"

 

23.04.07 17:36

312 Postings, 5255 Tage TrollingerJetzt werden die 30? angepeilt. o.T.

Wenn wir Glück haben sehen wir sie diese Woche noch.
Wurde aber auch Zeit das sich wieder etwas tut.  

20.05.07 20:16

7258 Postings, 5286 Tage Mme.EugenieSo richtige vernünftige Puts zur Absicherung gibts

wie in Deutschland üblich leider nicht bei Viva.

 

Gerade mal einen der im Geld ist.  Die anderen alle aus dem Geld.

 

 

__________________________________________________ "Malo mori quam foederari - Lieber sterben als sich entehren"

 

30.05.07 12:24
1

7258 Postings, 5286 Tage Mme.EugenieVIVACON AG erhöht Immobilienbestand

_  

Mittwoch, 30. Mai 2007  Mail-Kontakt   Impressum

  

Vivacon     http://www.vivacon.de
VIVACON AG erhöht Immobilienbestand

30. Mai 2007, 11:43

Die VIVACON AG hat über Tochtergesellschaften in verschiedenen Einzeltransaktionen ein umfangreiches Wohnungsportfolio von insgesamt 3.014 Wohn- und Gewerbeeinheiten erworben. Die Standorte der Wohneinheiten befinden sich hauptsächlich in Bremen, Bayern, Niedersachsen, Nordrhein Westfalen und Schleswig-Holstein. Die Wohn- und Nutzfläche beträgt insgesamt rd. 191.000 qm und die Vermietungsquote liegt bei ca. 93 Prozent. Der gesamte Immobilienbestand der VIVACON AG beträgt damit aktuell mehr als 13.100 Wohneinheiten. Das Asset Management der Vivacon AG hat bereits mit der wirtschaftlichen Optimierung des Portfolios begonnen.

 

aktienmarkt.net

__________________________________________________ "Malo mori quam foederari - Lieber sterben als sich entehren"

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 70   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
TUITUAG00
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Airbus SE (ex EADS)938914
BASFBASF11
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
ITM Power plcA0B57L
Carnival Corp & plc paired120100
CommerzbankCBK100
Allianz840400
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M