finanzen.net

Aurcana 2010/2011

Seite 32 von 34
neuester Beitrag: 27.03.20 13:02
eröffnet am: 06.10.10 18:01 von: bodohans123 Anzahl Beiträge: 837
neuester Beitrag: 27.03.20 13:02 von: sunnyblum Leser gesamt: 150157
davon Heute: 28
bewertet mit 8 Sternen

Seite: 1 | ... | 28 | 29 | 30 | 31 |
| 33 | 34  

12.08.16 15:26

6 Postings, 2596 Tage trustyan alle "System"anleger und stop-loss Experten

Hallo,

muss unbedingt noch einen Post loswerden zu allen Kommentaren, die jetzt über 3-stellige Gewinne schreiben.
Es gibt NIEMANDEN!!! der um 6 Cent eingestiegen ist, denn so bescheuert kann bei dem Chart mit Insolvenzgefahr niemand sein und bei diesem Kurs hat auch kaum jemand verbilligt. Nach ersten Lebenszeichen über 20 Cent vielleicht langsam wieder.

Die meisten werden noch Verluste haben oder etwa pari sein, ausser jemand hätte Aurcana geshortet.

Also entweder man kalkuliert bei einem solch kleinen und volatilen Wert einen Totalverlust oder einen Durchmarsch gen Norden ein. Statistisch gesehen ist das Gewinn-Verlust-Risiko etwa gleich, gepostet werden aber nur sensationelle Gewinne von vermeintlich cleveren Tradern, jedenfalls lese ich kaum Posts von verkorksten Transaktionen (denn gerade das würde ein wenig trösten und von Größe zeugen).

Es ist nämlich leichter einen Verlust zu akzeptieren, wenn man nicht der einzige loser ist.

Dieser Wert bietet zwar hohe Gewinnchancen und Respekt jedem, der Gewinne realisiert, aber das Posten von eigenen Einstiegskursen und das Vorrechnen von SL-Marken nervt, denn wer würde und vor allem zu welchem Kurs wieder einsteigen, wenn er ausgestoppt würde bei diesem Chartverlauf und fraglicher Zukunft? Derjenige wäre nämlich 4 Jahre lang permanent und mit Verlust ausgestoppt worden. Da relativieren sich auch kurzfristige Anstiege ganz schnell.

Ich freue mich allerdings über alle Gerüchte und News zu Aurcana

und wünsche allen weiter steigende Kurse, ausser natürlich den shorties, denen wünsche ich einen short squeeze (hihi)!






 

12.08.16 16:50
1

1160 Postings, 4023 Tage bucks09@trusty

"jedenfalls lese ich kaum Posts von verkorksten Transaktionen (denn gerade das würde ein wenig trösten und von Größe zeugen)"...
dann klick und scroll einfach mal ein paar Seiten und Jahre zurückwink!


 

12.08.16 17:05
3

3121 Postings, 3856 Tage JoeUpich jeden falls gewinne täglich

habe im Juli 2013 zu 90 Cent gekauft. Danach gings hoch, ich habe sie im Depot vergessen und
irgendwann habe ich realisiert, das sie nur noch 1/5 tel wert sind.
Ab da habe ich nur noch auf den steigen den Silberkurs gesetzt und das Aurcana nicht die Luft ausgeht.
Bisher gings gut und ich freue mich über täglich sich reduzierende Verluste!  

12.08.16 18:31

6 Postings, 2596 Tage trustyweiterer Kursverlauf

Ganz genau, alle hier können sich freuen,

und man sollte ehrlich zu sich selbst sein und realisieren, dass der jetzige Kursverlauf von Aurcana reines Glück ist und die damit erzielten Kursanstiege purer Zufall.

Aber auch das braucht man an der Börse und deshalb muss hier eine Kurs-Vervielfachung herausspringen, weil sonst das Risiko-Gewinn-Verhältnis nicht stimmt. Dabei helfen weder Chart-Technik, Fundamental-daten noch die gläserne Kugel. Hier ist z.Zt. Roulette mit für mich mittlerweile positiven Vorzeichen.

Also entweder das Ding zieht deutlich über einen Euro durch (Produktion) oder schmiert richtig ab. Aber auch wenn`s hochgeht werden mit ordentlichen Ausschlägen SL-Grenzen gerissen. Nach 25% Verlust möchte ich mal sehen wer dann wieder einsteigt.

Also heisst`s hier: Sekt oder Selter`s, eigenes Ziel nach Nachrichtenlage definieren (die Schätzung von rumpelofen 2+ finde ich dabei realistisch)

Good luck Allen





 

13.08.16 13:40
2

2057 Postings, 1391 Tage Mammonslave@trusty

Es muss natürlich Anleger gegeben haben die bei 6 Cent gekauft haben, anderenfalls wäre der Kurs ja nicht gestiegen.
Ich war es leider nicht und ich hätte spätestens ab dem Zeitpunkt als LaNegra weg war auch keinen Euro mehr hier investiert.

Das der Silberpreis im richtigen bzw im letzten Moment doch noch gestiegen und Aurcana wieder Leben eingehaucht hat, konnte man natürlich nicht vorhersehen. Da haben alle hier Glück gehabt.

Wenn du nach den Erfahrungen der letzten Jahre immer noch bereit bist, einen Totalverlust zu akzeptieren ist das allein deine Sache.

Ich bin es jedenfalls definitiv nicht mehr.
 

15.08.16 08:48

454 Postings, 3622 Tage rumpelofenBin raus...

Möchte fair sein.
Habe vorhin verkauft.
Meine Gründe:
Diese PDF , welche Mammon freundlicherweise eingestellt hat.
Lest diese PDF genauestens durch!
Als Shafter in 2012/13 noch produziert hat...konnten gerade einmal ein wenig über
400 Tonnen am Tag gefördert werden.
2 Jahre hatten sie Probleme mit der nagelneuen Produktionsanlage.
Es konnten so im Schnitt nur zwischen 4 und 5 Unzen pro Tonne herausgeholt werden.
Ausgelegt ist die Anlage für 1500 Tonnen am Tag!...dies wurde trotz extremen Anstrengungen
nicht einmal in einem Zeitraum von 2 Jahren nur annähernd geschafft.
Wie geschrieben...nur etwas über 400 Tonnen.
Jetzt rechnen wir mal...was dabei maximal rauskommt:
500 Tonnen Gestein mal 5 Unzen Silber mal 340 Arbeitstage...dann kommen wir auf:
850 000 Unzen Silber.
Die 5 Unzen Silber pro tonne sind sogar noch recht hoch angerechnet.
Im Zeitraum 2012/13 konnten nicht einmal 4 Unzen extrahiert werden.
Es können...wenn die Produktion wieder eröffnet wird...wahrscheinlich nicht mehr als
850 000 Unzen p.A. produziert werden.
Die Produktionsanlage...welche einmal 120 Mio US$ gekostet hat...wurde teilweise verkauft...
abgebaut...diese muss erst wieder aufgebaut/ersetzt werden.
Der Präsi, will eine "Roadshow" machen, um Geld einzusammeln.
Wird dieses Kapital...welches zum "Restart" benötigt wird...durch eine Kapitalerhöhung
eingenommen?...wie hoch ist die Verwässerung für die Altaktionäre?

Jetzt vergleichen wir einmal Aurcana...mit Impact-Silver:
Impact hat 3 kleinere Silberminen in Mexico.
Diese produzieren seit Jahren konstant.
ca. 1 Million Unzen werden im Jahr produziert.
Impact hat z.Z. einen Börsenwert von 95 Mio C$
Aurcana z.Z..... einen Börsenwert von 62 Mio C$

Impact ist also "nur" mit 1 Drittel höher bewertet!
Impact produziert wesentlich mehr...als Aurcana, bei einem Restart produzieren kann.
Impact hat noch 1 Mine in der "Hinterhand" welche auf "Care and Maintannance" steht.
Impact ist "durch"...braucht kein Kapital mehr am Markt aufnehmen.

Ich möchte Aurcana wirklich nicht schlecht reden/schreiben.
Ich glaube auch, das Aurcana...noch wesentlich höher steigen wird..in den nächsten Tagen/Wochen!
Aber, es kann sein, dass das "Erwachen" kommt...wenn es klar ist...das Aurcana noch
Monate/Jahr braucht..um wieder zu produzieren...und dass einiges an Kapital aufgenommen werden muss.
Wenn der Silberpreis weiter steigt..so wird auch Aurcana weiter extrem steigen.
Mir persönlich ist das Chancen/Risiko Verhältnis gerade ein wenig zu hoch.

Habe in 1 Woche 20 % mit Aurcana eingefahren...also nicht ganz schlecht...lol
Allen Investierten...wirklich viel Glück...ich gönne es euch.
Evtl werde ich in der Zukunft, wieder Aurcana Aktionär...

cu und DYOR.....Rumpel
 

16.08.16 13:00

6 Postings, 2596 Tage trustyRumpelofen

Danke für deinen Post und die Daten

Nach dem Anstieg der letzten Wochen sind wahrscheinlich einige mit Gewinn oder reduziertem Verlust ausgestiegen, denn beim Gedanken an Aurcana haben wohl die wenigsten gute Assoziationen.

Deine Beweggründe kann ich gut nachempfinden und deine Überlegungen sind schlüssig.

Meine bisherige Börsenerfahrung sagt mir aber, dass auf diese fundamentalen Daten nicht übermässig geschaut wird, denn "die Phantasie" ist da, die "Story" stimmt und charttechnisch nährt die "Hausse die Hausse", die Kursausschläge nach Süden werden kleiner. Schaut nur mal auf das Kaufverhalten und die Umsätze der letzten Tage, jeder Rückgang wird gekauft. Ein Teil sind sicherlich Momentum-Trader, aber möglicherweise auch Käufer mit mehr Informationen. Man weiss es einfach nicht.

Es stimmt, wenn klar wird, dass die Produktion nicht oder nur mit Kapitalaufwand zu stemmen ist wird es heftig zurückgehen, aber das wissen auch alle potentiellen Käufer und trotzdem kaufen sie, statt die Gewissheit abzuwarten. Das kann noch eine Weile so gehen und so lange werde ich-bei steigendem Silberpreis-die Gewinne laufen lassen.

Ich bin sonst kein grosser Fan von SL-Marken, aber bei einem derartigen Chart fällt es mir schwer auszusteigen und deshalb werde ich hier mit SL in gebührendem Abstand dabeibleiben, da zumindest im Moment die tageweise Volatilität nachgelassen hat.

Ich gebe zu: nach dem Verkauf von La Negra hätte ich eher einen Totalverlust als einen Turnarond ohne Aktien ertragen. Mittlerweile geht es ja wieder um Gewinne, so dass ich eher mit weniger Gewinn oder kalkulierbarem Verlust ausgestoppt werde, einen Totalverlust sollte man jetzt wohl nicht mehr riskieren.

Ist aber individuell abhängig vom EK und Zockermentalität, denn das ist das hier: Zocken!!

Allen Dabeigebliebenen wünsche ich viel Glück, allen Ausgestiegenen gute Verkauskurse  




 

16.08.16 14:00
1

3588 Postings, 2253 Tage dafiskosHallo hallo

also ich sehe das Chancen- Risiko- Verhältnis doch etwas positiver als gerade von euch beschrieben.

Eure Argumente zur Skepsis sind sicherlich nachvollziebar, wenn man sich die puren Zahlen auch aus vergangenen Jahren vor Augen hält und besonders, wenn man hier noch den vielleicht langjährig selbst miterlebten Markt- Niedergang als schlechte Erfahrung mit einfliessen lässt.

Zu den o.g. Zahlen aus 2012/2013: die sind mitten in dem langjährigen Markt- Niedergang entstanden. Jedes Mining- Unternehmen hat bei dieser Stimmungs- und Marktlage mit anhaltend weiter sinkenden Rohstoffpreisen - und auch sehr hohen Energiepreisen- die geförderten Unzen- Zahlen entweder gedrosselt oder niedrig gerechnet. Ist ja logisch, wenn man davon ausgehen muss, bei jeder geförderten Unze mehr Defizit einzufahren. Sogar Insolvenz- Gedanken waren damals sehr präsent.

M.E. sind diese Zahlen nun für die Perspektivenermittlung in einer nun klar ansteigenden Marktphase mit der grossen Chance auf eine längere positive Entwicklung mit steigenden Rohstoffpreisen nicht mehr geeignet.

Und jenseits aller Zahlenspielchen: Im Gegensatz zu vielen anderen Miners hängt hier bei vielen Anlegern noch eine unverhältnismässig grosse Skepsis fest. Dies könnte aber, sollte sie sich- wie bei vielen anderen Miners schon deutlicher passiert - weiter lockern, durchaus ein kursmässiges Nachzügler-Potential freisetzen. Eine Menge Anleger gucken halt auch vordergründig auf die alten Hochs im Chart.

Zudem betont Aurcana eigentlich schon länger in seinen Nachrichten, dass eine Reaktivierung der Förderung mit wenig organisatorischem, finanziellem und zeitlichem Aufwand möglich wäre. Eine KE wäre hier zwar denkbar - jedoch dürfte die deswegen  (das Management würde doch wohl auch hier sein Gesicht wahren wollen) nicht allzu hoch ausfallen.
Für mich ist das hier eigentlich keine Zockerei (auch wenn ich eure Argumente in diese Richtung verstehe), sondern schon eine längerfristige Anlage mit inzwischen sehr begrenztem Ausfallrisiko (dafür müsste der Silberpreis schon wieder deutlich unter 18 USD fallen und sich die Marktperspektive deutlich für längerfristig eintrüben - tut sie aber m.E. höchstwahrscheinlich wohl nicht ...).

Ein bissel Zeit und Toleranz für künftige Schwanken, genauso wie bei meinen  anderen junior- und mid- miners, bin ich allerdings bereit aufzuwenden. So bleibe ich entspannt dabei. Viel Erfolg allen !

 

16.08.16 14:18
1

3121 Postings, 3856 Tage JoeUpich sehe Aurcana wie andere Minenbetreiber

es gibt eine Mine, einen ordentlichen Silberpreis mit steigenden Tendenzen und
ein erfahrenes Management. Und vor allem: keine Schulden (was bei den anderen
Minen obligatorisch ist).
Wenn sich Aurcana jetzt mäßig verschuldet und dadurch die Produktion wieder in
Gang bringt, so sehe ich gerechtfertigte Kurse und Kurssteigerungen. Vor allem sind
bisher "nur" (im Verhältnis zu anderen) rd. 100 Mio. Aktien ausgegeben worden!

Issued.............84,644,973.............Options.............915,625§
Fully Diluted.... 96,826,414.............Warrants......10,265,816

 

16.08.16 18:11
2

2057 Postings, 1391 Tage Mammonslaveklar ist Aurcana ein Zock,

aber weniger auf die Company als auf den Silberpreis.

Silber tendiert seit Anfang Juli seitwärts zwischen 19,30 - 21,00 $. Das ist leider verdammt nah am Grat zwischen Produktion und Stillstand bei Shafter.

3 - 4 Dollar mehr und ich könnte gleich viel ruhiger schlafen.

Für die PEA ist übrigens ein Mühlendurchsatz von ca. 500 Tonnen pro Tag angenommen worden.

Dem Management  um Kevin Drover traue ich da aber einiges zu. Die Produktion bei La Negra wurde am Ende auch bis auf fast 1.000 to pro Tag gesteigert.  

25.08.16 09:06

177 Postings, 2658 Tage SilberblattWarum geht es aktuell wieder so deutlich runter?

Scheint ja aber nicht nur ein Problem bei Aurcana zu sein. Andere Minen haben auch deutlich nachgegeben. Liegt es wieder nur am Silberpreis?  

29.08.16 10:06

1285 Postings, 2713 Tage sunnyblumSilberpreis

hat auf Aurcana keinen Einfluss. Leute Leute  

29.08.16 11:53

3121 Postings, 3856 Tage JoeUpsunnyblum:

was meinst Du mit deinem kryptischen Hinweis...
Hat er nun oder hat er nicht!  

08.09.16 11:16
2

2057 Postings, 1391 Tage MammonslavePEA

08.09.16 12:56

177 Postings, 2658 Tage SilberblattWarum soll der Silberpreis keinen Einfluss haben?

Die sind kurz vor der Pleite, da der Silberpreis gefallen ist und nicht mehr rentabel gefördert werden konnte. Außerdem verkauft Aurcana nun mal das Silber und je höher der Preis ist umso besser läuft es.
Frage mich wie man behaupten kann, dass der Silberpreis bei einem Unternehmen welches Silber fördert keinen Einfluss hat ...  

21.09.16 13:59

3588 Postings, 2253 Tage dafiskosSilberblatters äusserst fundiert .....

..... Geschriebenem kann man natürlich hinterherlaufen - oder auch nicht ....

Mit viel gutem Willen könnte man Silberblatters geniale These, dass Aurcana mit dem Silberpreis nix zu tun hat und kurz vor der Pleite stünde ja einfach (ungehört) so stehen lassen ......

..... und am besten einfach gar nicht kommentieren .....

(Jeder so wie er will)
 

21.09.16 14:20

3588 Postings, 2253 Tage dafiskosMeinte natürich sunnyblums These

...sorry.  

19.12.16 11:01
1

3121 Postings, 3856 Tage JoeUpJP Morgan shortet und hortet

02.01.17 11:23

3588 Postings, 2253 Tage dafiskos@JoeUp

... so ist es, JP Morgan dürfte derzeit der größte "Player" im Shorten sein hier. Und deckt sich für die (so selbstgemachten) niedrigen Preise selbst in gigantischem Maße physisch ein. Und kaum einer merkt es, dass dadurch der scheinbar offizielle Papier- Silberpreis sich schön langsam vom tatsächlich anzunehmenden (den Chart gibts noch nicht - ihn sollte sich jeder selber malen) Silber- Wert abkoppelt.

Und: Seit Monaten fliesst in zunehmenden Maße physisches Silber (übrigens genauso Gold, wenn auch nicht in dem gleichen Ausmaß) immer weiter aus dem West- Papiermarkt in den vorwiegend physischen Markt der östlichen welt ab. Der Papiersilber- Physisches Silber- Spread hatte bereits mehrmals und immer öfter die 2 USD überschritten ....

Ist also eigentlich nur noch eine Frage der Zeit, wann es an der Comex und in London hier so richtig eng wird für physische Käufer .....

(NB: Genaue Zahlen hierzu habe ich nicht - die hat keiner- : aber vermutlich dürfte an diesen beiden Handelsplätzen einer physischen Unze etwa das 100fache an Papier-Optionen gegenüber stehen .... wie das ausgehen kann / wird, das muss sich auch jeder selber ausmalen...)

Wünsche allen Geduldigen hier ein erfolgreiches 2017 !


 

02.02.17 11:08

3588 Postings, 2253 Tage dafiskosMarktkapitalisierung

derzeit 28,05 mio Euros.
Und das bei "schuldenfrei" ..... bitte andere Zahlen / Resourcen selbst vergleichen .....
:-)  

04.02.17 18:10

21 Postings, 1530 Tage Giftstoffaurcana

Hat den jemand News was als nächstes bei Aurcana auf dem Zettel steht? shefter ist ja nicht mehr oder?  

28.02.17 12:20

177 Postings, 2658 Tage SilberblattIch hätte gesagt, dass ..

La Negra nicht mehr ist. Shafter gibt es noch, aber es wurden wohl alle Maschinen verkauft und dann mit Sicherheit auch alles Arbeitskräfte entlassen, um Geld zu sparen. Da liegt jetzt quasi ein Mine brach und man wartet auf steigende Silberpreise und wirtschaftlich arbeiten zu können.
Dieser Stand ist aber auch schon ein paar Monate her. Vielleicht hat sich in der Zwischenzeit etwas geändert.  

28.02.17 12:38

3121 Postings, 3856 Tage JoeUpMöglichkeit ...

vielleicht ist ja ein grosser Minenbetreiber interessiert an Aurcana und
übernimmt unsere kleine Aurcana - natürlich zu einem satten Preis ...   :-)
Allerdings hat der, dem das Wasser bis zum Hals steht, keine gute
Verhandlungsposition!


aus Bußlers Goldtelegram ...
"Blicken wir an dieser Stelle etwas weiter in die Zukunft: Der Bärenmarkt von 2011 bis 2015 hat die Goldminen-Branche nicht nur Nerven sondern auch viel Geld gekostet. Um nicht knietief in die roten Zahlen zu rutschen, wurde gespart, wo es nur ging. Mitarbeiter wurden entlassen und Explorationsausgaben teilweise deutlich zurückgefahren. Einige Projekte wurden verkauft, in der Entwicklung befindliche Projekte auf Eis gelegt. Das Ganze hat Auswirkungen weit in die Zukunft.

Einmal ein paar Zahlen dazu: Die großen Produzenten werden im laufenden Jahr nach den Konsensschätzungen der Analysten noch rund 25,5 Millionen Unzen Gold produzieren. Bis zum Jahr 2021 soll die Produktion auf unter 22 Millionen sinken. Ein Minus von rund 15 Prozent binnen fünf Jahren bei einer Branche, die vorher vor allem mit Wachstum geglänzt hat.

Das große Problem: Selbst wenn die Preise für Gold wieder steigen, können die Konzerne nicht einfach einen Hebel umlegen und neue Projekte in kurzer Zeit in Produktion bringen. Exploration dauert. Vom ersten Fund bis zu einer fertigen Mine vergehen meist 15 Jahre und mehr. Von daher ist die Branche in einer Sackgasse. Natürlich: Einen Ausweg gibt es. Die Konzerne können dazu übergehen, kleinere Produzenten oder auch Projekte, die sich gerade im Entwicklungsstadium befinden, zu übernehmen. Nur so wahnsinnig viele interessante Liegenschaften gibt es auch nicht mehr auf dem Kurszettel. Und vor allem die Projekte in politisch sicheren Gebieten stehen auf dem Wunschzettel ganz oben. Trotz oder gerade wegen Donald Trump richten sich die Blicke auf Nordamerika. Dort dürften wir in den kommenden Quartalen noch einige ? für den Anleger ? lukrative Übernahmen sehen. Und das sind durchaus verlockende Aussichten."  

28.02.17 13:40

21 Postings, 1530 Tage GiftstoffHomepage

Habe auf der Firmen Homepage was von neuen Aktien gelesen. So das ca. 3mio CAD eingenommen werden durch private Platzierungen.  

28.02.17 13:42

21 Postings, 1530 Tage GiftstoffHompage

Auf der Homepage habe ich was von Privatplatzierung gelesen. Das ca. 3 Mio CAD eingeholt werden.  

Seite: 1 | ... | 28 | 29 | 30 | 31 |
| 33 | 34  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Konjunktur/Wirtschaft
19:00 Uhr
Deflation - US-Rezession 2020
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Allianz840400
Infineon AG623100
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Microsoft Corp.870747
BayerBAY001
BASFBASF11
Airbus SE (ex EADS)938914
NEL ASAA0B733
Volkswagen (VW) AG Vz.766403