Blockchain Aktie, die man haben sollte?

Seite 231 von 252
neuester Beitrag: 14.05.21 17:34
eröffnet am: 12.10.17 17:08 von: Gadric Anzahl Beiträge: 6295
neuester Beitrag: 14.05.21 17:34 von: CTO ExBan. Leser gesamt: 993194
davon Heute: 52
bewertet mit 7 Sternen

Seite: 1 | ... | 229 | 230 |
| 232 | 233 | ... | 252   

05.03.21 17:36

916 Postings, 292 Tage FlyHigh2020Dieses

Abgeschlachte hat Hive echt nicht verdient :( kann sich das einer erklären warum Hive so abgestraft wird??  

05.03.21 17:50

1194 Postings, 5119 Tage WiFiParallelen

Es werden Tech Werte allgemein runtergeprügelt. Hive läuft praktisch parallel mit Enphase (Solar Ernergy)  

05.03.21 18:29

8055 Postings, 3624 Tage ixurtnur emotional gesteuert.. ohne Sinn und Verstand !

05.03.21 18:30

31 Postings, 832 Tage FIBINVAbwarten

Heute gibt es Hive zum Discountpreis.
30% auf alles. :D
Der Weg in die Freiheit geht durch die Angst. Wer durchhält wird belohnt.  

05.03.21 18:32

31 Postings, 832 Tage FIBINVUnd Fundamental

hat sich nichts geändert.
 

05.03.21 18:53

31 Postings, 379 Tage finoDas nenne ich mal eine Dekorrelation zum Bitcoin

:-D Einfach Wahnsinn, ohne Sinn und Verstand!.Hab mir zwar nicht Hive (weil schon zu übergewichtet im Depot) aber ein paar andere Miner ins Körbchen gelegt. Wenn Bitcoin gegen die Hunderttausend gehen sollte, werde ich auf diesen Tag im (Spät-)Sommer einen schönen Cocktail in der Sonne trinken ...oder stilles Wasser, falls alles den Berg ab gehen sollte :-D

Kap muss ja heute feiern ohne Ende! Meine Meinung: Ende nächster Woche sind wir wieder Richtung Hochs unterwegs ... allen ein schönes Wochenende!

Fear is no option!  

05.03.21 18:55

1 Posting, 80 Tage CptnChaosEs zerlegt seit 72 Stunden

auch die andren, nicht nur HIVE...

Von Hut8 über Argo bishin zu ADV überall das gleiche Spiel. Nur mal n Status Quo anbei von vor 5 Minuten.
Signifikant allerdings der Ausverkauf pünktlich ab 15.00, mit Zuschalten von Übersee gehts brutal bergab. Seit gestern und auch heute so. Kann man die Uhr danach stellen.  
Angehängte Grafik:
uebersicht_1.jpg (verkleinert auf 33%) vergrößern
uebersicht_1.jpg

05.03.21 19:11

31 Postings, 379 Tage finoDer Wasserstoffsektor ist auch

gut zerlegt worden, nur mal auf Plug Power oder Fuelcell schauen. Die Amis prügeln alles brutal runter, was an Tech die letzten Monate gut lief ... durchhalten und nicht verzweifeln. Die großen Haie sind eben brutal!  

05.03.21 19:14

8055 Postings, 3624 Tage ixurtEs sind aber offensichtlich wenige Panikverkäufer

unterwegs... an der Heimatbörse unterscheiden sich die Tages-Umsätze der gehandelten Aktien kaum von den sonst üblichen Tagesumsätzen.

Von Massenverkäufen also keine Spur, siehe  

https://finance.yahoo.com/quote/...mp;.tsrc=fin-srch&guccounter=1  

05.03.21 19:39

50 Postings, 886 Tage Lerner84@ ixurt

Hallo erstmal, wollte mal wissen ob hive momentan überhaupt Mint wegen der Umstellung

Vorab vielen Dank  

05.03.21 20:17

8055 Postings, 3624 Tage ixurtLerner84, ja allerdings reduziert, weil die GPU-

Einheiten für die Umbaumaßnahmen der 8GB-Hochrüstung abschnittsweise vorübergehend außer Betrieb genommen werden.

Mit der Maßnahme wurde m.W. bereits im letzten Quartal Okt - Dez begonnen und soll in diesem Monat, sprich Ende März wohl technisch abgeschlossen werden...  

05.03.21 20:21

8055 Postings, 3624 Tage ixurtÜbrigens die ASIC-Einheiten etc für das BTC-Mining

sind von den Umbaumaßnahmen natürlich nicht betroffen!  

05.03.21 21:12

50 Postings, 886 Tage Lerner84@ixurt

Vielen dank , und was heißt das Schluss endlich für für das Quartal

 

05.03.21 22:25

218 Postings, 144 Tage CTO ExBanker@ Anboling: Boardmail !

(Empfehlungen)  Ist etwas länger geworden !  

05.03.21 22:58

106 Postings, 107 Tage TB07Hat nochmal jemand...

gerechnet?

Würde man die Leistung aus Q3 nehmen und von nur 5% Steigerung der Kryptos/Q ausgehen und konstante Preise in den Quartalen annehmen käme man auf 136156848,8 USD Gewinn. Bei einer Market cap von 1290000000 wären das bei einem Preis von 3,4963 USD 368961473,6 Aktien womit wir bei 0,369027279 Gewinn/ Share also 9,474367333 KGV wären.
Da wäre BTC aber nur bei lächerlichen 57.xxx, also eher unwahrscheinlich dass man so tief landet.
Habe das ganze jetzt für 10, 20 und 30 Prozent durchgespielt. Bei 30%/ Quartal würden wir bei etwa 100.000 USD BTC landen, also bei 109850 USD. ETH wäre dann gerade mal bei 3295,5 USD, da wird wohl mehr drin sein. Ergäbe dann 195447330 USD Gewinn. Wäre aktuell ein KGV von 6,6.
Jetzt denke ich aber, dass ETH BTC in diesem Jahr oiutperformen wird. Zudem sind NULL Expansionen erhalten und die Preise bilden nur Quartalsweisen Gewinn. Wenn HIVE hält ist das Inventar entsprechend mehr wert, hinzu kommt noch die Rechenleistung. Also mMn nach groben Überschlag Luft ohne Ende. Muss die Tage mich noch mal ransetzen und die angegebenen Expansionspläne mit einbeziehen, das sollte aussagekräftiger sein.
Falls jemand sich die geplante Rechenleistung irgendwo schon rausgeschrieben hat gerne mal posten, setze mich ansonsten aber bei Zeiten auch mal ran. Leider kann man das aber wohl auch aufgrund steigender Schwierigkeit nicht 1:1 auf den Output ansetzen, man sollte also einen Abschlag mit einbeziehen.  

06.03.21 02:11
1

8055 Postings, 3624 Tage ixurtEthereum Historische Kaufchance oder totaler Crash

06.03.21 11:05
2

106 Postings, 107 Tage TB07mal noch was zum Chart...

am 19.02. waren wir bei 6,79 CAD. Zu dem Zeitpunkt hatten wir eine BTC mining Profitabilität nach TH von 0,391. Diese ist bis gestern auf 0,333 gefallen. Grob also -15%.

BEI ETH ist die Profitabilität nach MH von 0,136 auf 0,0863, was -36% entspricht.
(Daten von Bitinfocharts.com)

HIVE ist auf 4,43 CAD gefallen, ergo etwa -35%.

Nun könnte man noch das ETH/ BTC Verhältnis HIVEs querrechnen um den Kurs in vergleichbare Relation zur Profitabilität zu setzen.

MMn orientiert sich der Kurs also doch eher an ETH und der Abfall ist aus o.g. Gründen nachvollziehbar. HIVE ist eben ein Miningunternehmen.

Zum Thema die Börse handelt die Zukunft und wir haben ein Inventar und aus obigem Post angesprochenes niedriges KGV kann man nur die Effizienz und die Zeitpräferenz der Investierten anführen. Sobald es mit der Profitabilität aber wieder hoch geht dürfte auch unser HIVE wieder steigen.

Gibt leider keine gescheite API für die Bereiche mit denen ich umgehen kann sonst hätte ich die Daten mal 1:1 aufeinander gelegt, online Charttools gibt es mWn auch nicht, wenn jemand was kennt sagt da gerne mal Bescheid.

Schönes Wochenende
 

06.03.21 12:59

8055 Postings, 3624 Tage ixurt...TB07 #5767

Da in der letzten Woche erst die Quartalszahlen veröffentlicht wurden orientiert sich der Kurs momentan natürlich eher wieder am ETH-Preis.

Da habe ich auch schon mehrfach drauf hingewiesen, dass um die Zeit der Veröffentlichung der Geschäftszahlen dem Kurs jedesmal ein Etherkorrektiv aufgezwungen wird.

Leider wirkt dieses ETH-Korrektiv nicht allzulange und die Anleger orientieren sich nach kurzer Zeit wieder hauptsächlich am Bitcoinpreis!

Wäre sehr angenehm, wenn es diesmal anders wäre!!!

Denn wie schon oft angekündigt, steht im lfd. Monat März schon das nächsten Ethereum-Update und in den Folgemonaten weitere wichtige preistreibende ETH-Update an,
welche den Etherpreis explodieren lassen
und mit hoher Wahrscheinlichkeit selbst den vermutlich parabolisch ansteigenden Bitcoinpreis überperformen wird (siehe hierzu auch vorh. Video).

Ich stimme Dir übrigens zu und finde es ebenfalls sehr ärgerlich,
dass die GPU-Hochrüstungsmaßnahmen reichlich spät eingeleitet wurden
und die aktuelle  Ether-Mining-Profitabilität
dadurch durch die Baumaßnnahmen bedingten Teil-Außer-Inbetriebnahmen vorübergehend erheblich beeinträchtigt wird.

Vermutlich ist das momentan niedrige KGV-Verhältnis deshalb dann auch tatsächlich diesen Umbaumaßnahmen geschuldet..,

Die GPU-Hochrüstungsmaßnahmen sollen allerdings lt. d. HIVE-MM Ende März abgeschlossen werden!
Die ETH-Mining-Profitabilität sollte dann wieder über die übliche ETH-Marge von >80% steigen..

Womit wir denn auch bei meiner eigentlichen Aussage wären...

Wie Du zurecht aufzeigst, handelt die Börse die Zukunft!

Meiner Post entnehmend, sieht diese für HIVE aber ausdrücklich außerordentlich gut aus!
Das niedrige KGV sollte sich also alsbald extrem zum Positiven hin wenden!

PS.
Wofür steht TH resp. MH?

 

06.03.21 13:14

106 Postings, 107 Tage TB07da verstehen wir uns leider

falsch.
Ich spreche nicht von Preisen sondern von Profitabilität des Minens, unabhängig von HIVE.
Preislich haben wir für den o.g. Zeitraum -6,74% bei BTC und -17% bei ETH gesehen. Die relative Profitabilität jedoch ist weitaus stärker gesunken.

Zur von dir gestellten MH/ TH Frage, siehe Erklärung hier:
https://www.btc-echo.de/academy/bibliothek/hash-rate/

Nochmals, ich spreche von einem HIVE unabhängigem Faktor, deshalb kann man auch die Ausbauten HIVEs nicht 1:1 in Gewinn multiplizieren, da es bspw. auch auf die steigende difficulty ankommt.

https://bitinfocharts.com/comparison/...-mining_profitability.html#3m
https://bitinfocharts.com/comparison/...-mining_profitability.html#1y  

06.03.21 13:17
1

106 Postings, 107 Tage TB07Im Übrigen

ist rein optisch in Bezug auf den oben verlinkten ETH Chart auch in den letzten 3 Monaten schon eine Korrelation zum HIVE Chart OPTISCH ersichtlich.
Wie gesagt ist mir keine API und kein Tool bekannt um die Daten aufeinanderzulegen.
Habe das Wochenende voll mit Arbeit aber eventuell werde ich mir die Daten für Zeitabschnitte mal rausziehen und dann semi-händisch über Excel vergleichen.

Ist nach dem letzten Bericht die genaue Gewichtung ETH/ BTC bei HIVE bekannt?  

06.03.21 13:50

3724 Postings, 1791 Tage Kap HoornEure Überlegungen ...


.... in allen Ehren, aber der Hive-Kurs ist nicht "berechenbar".
Bloß auf die Negativ-Tendenzen (Kursverfall) da kann man sich bei H. drauf verlassen, immer schon und auch in Zukunft !  

06.03.21 15:30
2

8055 Postings, 3624 Tage ixurtNein, wir verstehen uns nicht falsch

ich hätte mir allerdings gewünscht, dass du mir deine gewählten Abkürzungen kurz selbst erklärst und nicht dass ich diese mühselig, in mir bekannte Tatsachen selbst erlesen muss.
Denn wie mir, dürfte es auch vielen anderen hier Mitlesenden ergehen,
dass sie nicht erahnen was du mit TH resp. MH verdeutlichen willst..

Zur Synchronisierung:
Es ist zwischen Netzwerk- bzw. Coin-Profitablität und Unternehmens-Produktions-Profitablität zu unterscheiden..
eine belastbare Berechnungsmöglichkeit für die Profitabilität des Minings zu erfassen,
ist übergeordnet nur sehr grob möglich,
weil die Mining-Profitabilität nunmal nicht nur von den gestiegenen übergeordneten globalen jeweiligen Blockchain-Netzwerkhashraten abhängig ist,
sondern auch vielen "individuellen Unternehmens-Faktoren"...

so beispielsweise von umweltbedingten Standortbedingungen wie Kühlung, Infrastruktur (Stromanschluss, Internet, Steuervor- oder Nachteile), Akzeptanz und Objektschutz, etc..

die Mining-Profitabilität ist aber natürlich auch von den weltwirtschaftlich vorgegebenen Rahmenbedingungen wie Leitzinserhöhungen etc. ahängig,
welche wegen Investitionskosten resp. Schulden und Abschreibungen auf das Profitergebnis einwirken.
Nicht zuletzt auch auf den Weitblick des Managements welches frühzeitig aber auch zum rechten Zeitpunkt entsprechende Innovations-Maßnahmen incl. deren möglichst effektive Finanzierung einleitet.
Das alles, wie auch Abschreibungen, wirkt zusätzlich auf die jeweilige Mining-Profitabilität mit ein!

Übrigens, die globalen Blockchain-Netzwerkhashraten und deren Coinpreise stehen ebenfalls in einem gewissen Regel-Zusammenhang.

Wie bekannt, wird es mit zunehmender NW-Hasharbeit schwieriger entsprechende Ether- oder Bitcoins zu geminen, was am ständig steigenden Schwierigkeitsgrad der zu berechnenden Aufgaben liegt.

Die Aufgabe der Difficulty ist zu regeln, dass immer eine möglichst gleichbleibende Coin-Anzahl in gewissen Blockzeiten generiert wird.
Steigt die Netzwerkhashrate, steigt nach einiger Zeit auch der Schwieigkeitsgrad, welche trotz gleich bleibender Unternehmens-Hashrate weniger Coin-Entlohnungen mit sich bringt und damit die NW-Profitabilität bzg. der Coin-Gewinnung mindert.
Die Unternehmens-Mining-Profitabilität kann trotzdem enorm viel höher sein, weil ja die höhere globale NW-Hashrate in der Regel einer höheren Nachfrage entspricht, was sich wiederum preistreibend auf den Coinpreis auswirkt. Deshalb immer die dialektischen Zusammenhänge im Auge behalten.

Im übrigen wirkt der Difficulty-Regelkreis auch anders herum.
Das heißt,
bei den momentan gefallenen Kryptopreisen wird der globale NW-Schwierigkeitsgrad geringer
und HIVE produziert bei gleicher Unternehmens-Hashkapazität mehr Coins zu niedrigeren Einnahmepreisen.  

06.03.21 16:09
2

106 Postings, 107 Tage TB07doch...

wir verstehen uns nach wie vor falsch.
Meine Annahmen waren, wie auch der Quellenverweis erkennen lässt, nicht Unternehmensbezogen.

Dein Beitrag wirkt mit
"Ich stimme Dir übrigens zu und finde es ebenfalls sehr ärgerlich,
dass die GPU-Hochrüstungsmaßnahmen reichlich spät eingeleitet wurden
und die aktuelle  Ether-Mining-Profitabilität
dadurch durch die Baumaßnnahmen bedingten Teil-Außer-Inbetriebnahmen vorübergehend erheblich beeinträchtigt wird."
in andere Richtung.

KH, MH, TH, PH etc. sind geläufige Abkürzungen für Kilohash (ohne c ;)), Megahash usw. Die Frage danach wäre also wie jemanden zu Fragen was MB, GB, TB etc. sind, deshalb meine Verlinkung. Den Vorwurf finde ich dann etwas fraglich, aber gut, kann mir gleichgültig sein.

Wovon Du sprichst sind Margen, das ist klar, dass diese Unternehmensabhängig sind.

Ob der Graph nun von X% Aufwendungen ausgeht kann dahinstehen, da man einen Verlauf sieht. Du kannst Dir also errechnen was Du aufgrund der aktuellen Netzwerkhashrate mit 1 MH/s an Profitabilität erwarten kannst. Diese Angabe der Profitabilität hat somit abstrakt nichts mit einem Unternehmen konkret zu tun. Differenzen ergeben sich dann in der Marge aufgrund der abzuziehenden Aufwendungen. Gehen wir aber davon aus, dass HIVE einem konstanten Aufwand unterliegt hat die abstrakte Profitabilität eben sehr wohl Auswirkungen auf den Wert HIVEs, auch bei nicht konstantem, dann eben mit Differenz.
Dass ich hierauf hinaus wollte ist auch daraus ersichtlich, dass ich bewusst auf die nicht mögliche Multiplizierbarkeit von Erhöhung der Hashrate auf Gewinn hingewiesen habe.
Der Zusammenhang zwischen Hashrate und Coinpreis ist mir bewusst, jedoch liegt, wie oben auch prozentual angegeben, keine Korrelation von 1 vor, somit ergibt sich auch die Differenz.

Den Inventarwert, der gerade vom Preis abhängig ist, habe ich oben bewusst, wie auch angegeben, extra gestellt.  

06.03.21 17:54

3724 Postings, 1791 Tage Kap HoornLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 07.03.21 23:22
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Beleidigung

 

 

06.03.21 19:19

50 Postings, 886 Tage Lerner84@ TB07 u ixurt

Vielen dank für eure Arbeit

Viele Grüße und ein  schönes Wochenende  

Seite: 1 | ... | 229 | 230 |
| 232 | 233 | ... | 252   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln