Palantir mit Börsengang

Seite 189 von 192
neuester Beitrag: 30.11.22 15:26
eröffnet am: 29.09.20 19:48 von: Moneyboxer Anzahl Beiträge: 4798
neuester Beitrag: 30.11.22 15:26 von: FrankNStein Leser gesamt: 1036905
davon Heute: 387
bewertet mit 13 Sternen

Seite: 1 | ... | 187 | 188 |
| 190 | 191 | ... | 192   

08.08.22 13:07

724 Postings, 3396 Tage MoniDjangokatastrohe

08.08.22 13:13

39382 Postings, 8182 Tage Robinjo

schwache Prognose von Palantir  

08.08.22 13:21

919 Postings, 2556 Tage mimamaBörsentag ist lang...

08.08.22 13:24
2

763 Postings, 2584 Tage FrankNStein@amorphis

länger gedauert als gedacht bis der Schein unter 2? war, aber sonst wie geplant.
Jetzt noch das Scheunenvideo :-)
 

08.08.22 13:29

1824 Postings, 1634 Tage amorphisPalantir Stock Drops as Outlook Misses Estimates

and Growth Slows

https://www.marketwatch.com/articles/...59947934?mod=newsviewer_click

Shares of Palantir Technologies dropped Monday after the data analytics software company provided guidance for both the September quarter and the full year that was shy of Wall Street estimates amid signs of softer demand from both government and international customers.

The good news is that for the second quarter ended in June, Palantir (ticker: PLTR) posted revenue of $473 million, up 26% from a year ago, and ahead of both the company?s target of $470 million and analysts? consensus of $466 million. Palantir said commercial revenue was up 46% from a year agp, with U.S. commercial revenue up 120%. U.S. government revenue was up 27%; overall U.S. revenue rose 45% to $290 million.

Based on previous disclosures, the second-quarter results imply international revenue of $183 million in the quarter, up just 4% from the year-earlier period, while overall government revenue was up 13%. In the March quarter, commercial revenue had expanded 54%, while government revenue grew 16%.

Palantir said second-quarter adjusted income from operations was $108 million, a margin of 23%, above the company?s target at 20%. Adjusted free cash flow of $61 million fell short of the Wall Street consensus of $82 million. The company posted an adjusted loss of 1 cent a share, vs. consensus of earnings of 3 cents, largely reflecting a loss of 4 cents a share on the company?s investment portfolio, mostly stakes in PIPEs, or private investment in public equity, in connection with companies that came public via mergers with special purpose acquisition companies. Palantir has suspended its SPAC investment program.

The company said that in the quarter it closed new business with $792 million in total contract value, including $588 million from U.S. customers. Palantir said its U.S. customer count has grown 250% from a year ago to 119 from 34.

David Glazer, Palantir?s chief financial officer, said in an interview that the current global geopolitical and macroeconomic uncertainty ?lines up exceptionally well for us in the long term.? But he also noted that the company is ?chasing very large deals? from government clients, and that timing on many of those projects ?is more uncertain than we might like.?

Glazer noted that the international business was affected by the strength of the U.S. dollar, although the company doesn?t provide a currency adjusted figure. He added that Palantir is seeing some slowing business in Europe as a result of the strength of the dollar, which makes ?upsells more challenging.?

For the third quarter, Palantir sees revenue of $474 million to $475 million, with operating income of $54 million to $55 million, falling shy of the Wall Street consensus of $500 million in revenue and $145 million in non-GAAP operating income.

Palantir projected full-year revenue of $1.9 billion to $1.902 billion, with adjusted operating income of $341 million to $343 million; analysts? consensus has been $1.96 billion in revenue and non-GAAP operating income of $531 million. The new guidance implies full-year growth of 23%.

In previous quarters, Palantir had projected annual growth of 30% or better through 2025. Glazer confirmed that the company is not repeating that forecast in the results announced Monday.


The stock fell 14.3% to $9.81 in premarket trading Monday. For the year through Friday, Palantir shares have fallen 37%.

 

08.08.22 13:43

763 Postings, 2584 Tage FrankNStein23% jährliches Wachstum

statt geplanter 30% machen die Bewertung gleich wieder etwas sportlicher.
Mal schaun was die Amis zum Start draus machen.  

08.08.22 13:44
1

724 Postings, 3396 Tage MoniDjangoDie Amis prügeln Palantir

gleich noch mal um das doppelte runter. Wat für eine Schrottaktie  

08.08.22 13:59

329 Postings, 1165 Tage PanteraErgebnis war zu erwarten

Vorbörslich bei den Amis unter 10.  Und wenn es so ähnlich läuft, wie bei allen Techs, dann dürfte heute auch die acht vorweg möglich werden.  

08.08.22 14:15
1

399 Postings, 6172 Tage BrotkorbWer Schrottaktie

schreibt ist wohl am der Börse nicht wirklich richtig und sollte sein Geld aufs Sparbuch legen ^^  

08.08.22 14:33

1599 Postings, 4437 Tage jameslabrieschlachtfest

wie immer.schrott halt  

08.08.22 15:00
3

329 Postings, 1165 Tage Pantera@james

.... laber nicht so viel, leg dich in den Schatten und kühl ab  

08.08.22 15:02

282 Postings, 4944 Tage Neuemission@brotkorb

vielleicht meinte er nicht Aktien an sich, sondern nur Palantir ein Schrottunternehmen sozusagen?  

08.08.22 15:48

500 Postings, 778 Tage StefanoiederLeute

habt ihr Langeweile? dann trinkt euch ein Bier. Keiner von uns hat einen wirklichen Einblick in Palantir. An der Börse wird sowieso gelogen, betrogen und manipuliert. Man muss nur versuchen, möglichst günstig mitzuschwimmen. Ist mir aber auch noch nicht gelungen.  

08.08.22 15:56
1

6578 Postings, 484 Tage Highländer49Palantir

08.08.22 18:52

159 Postings, 1095 Tage realist49Chart

Noch in Ordnung.
Auf 38 Tage Linie
Wenn jemand hier in einblenden könnte .
 

08.08.22 19:23

1824 Postings, 1634 Tage amorphisBetonung liegt aber auf noch ;-)

Der Trendkanal ist zwar noch in Ordnung...aber viel Platz nach unten ist nicht mehr. Zudem...wurden die Quartalszahlen schlecht aufgenommen (was ja meistens der Fall war hehe)...gab es eigentlich immer eine Serie von schlechten Tagen, bevor sich der Kurs stabilisierte. Würde mich also sehr wundern, wenn der Trendkanal zum Ende dieser Woche noch besteht ;-)
Und wenn jetzt noch Nasdaq und Co von Bärenmarktrally hin zum eigentlichen Trend wechseln...dann sehen wir ziemlich schnell neue Tiefstände.

 
Angehängte Grafik:
pltr.png (verkleinert auf 55%) vergrößern
pltr.png

08.08.22 19:38

159 Postings, 1095 Tage realist49Amorphis

Ein Dankeschön für den Chart !
Wegen Trendkanal Hoffe eigentlich das er weiter besteht .
Begründung es dürfte jeder mitbekommen haben das 30 % oder mehr
Ertrags Steigerungen in diesen Zeiten nicht machbar sind.
20% die nächsten Quartale ist für mich okay .
Ein negatives Ergebnis sollte ausbleiben das wäre die Bedingung
 

08.08.22 19:53

1824 Postings, 1634 Tage amorphisrealist

Natürlich hat das jeder mitbekommen...das Problem ist aber...das sich dadurch die Bewertungskennziffern deutlich verändern (auch die künftigen)...und leider nicht zum besseren ;-)
Ist jetzt halt die Frage...ob das bereits eingepreist ist.  

08.08.22 20:16

159 Postings, 1095 Tage realist49Kennzahlen oder Kennziffern

Ich halte es da eh so wie Kostolany es beschrieben hat !
Feste Hände oder Zittrige Hände !
Wo ist die Mehrheit im Moment?  

09.08.22 01:37
6

763 Postings, 2584 Tage FrankNStein@realist

so lange weiterhin genügend Verkäufer, die mit Profit verkaufen können da sind, braucht es keine zittrigen Hände im Markt
Die Verkäufer sind die Mitarbeiter, die unter dem 2020 angekündigten Aktienprogramm
B-Shares erhalten, diese in A-Shares umwandeln können und dann  auf den Markt werfen.
Beispiel Shyam Sankar
"Der Meldende hat am 20. Mai 2022 Rechte an 375.000 Stammaktien der Klasse B bei zuvor gewährter Restricted Stock Units ("RSUs") erworben, 100.385 Stammaktien der Klasse B in Stammaktien der Klasse A umgewandelt und die daraus resultierenden Stammaktien der Klasse A am 20. Mai 2022 zusammen mit 56.882 zusätzlichen Stammaktien der Klasse A, sofort verkauft und 46.762 Stammaktien der Klasse B in  Klasse A umgewandelt und die daraus resultierenden Stammaktien der Klasse A am 23. Mai 2022 zusammen mit 26.498 zusätzlichen Stammaktien der Klasse A, sofort verkauft ..."
https://www.sec.gov/Archives/edgar/data/1321655/...slF345X03/doc4.xml
Ok, sind gemessen an der Gesamtzahl der Aktien jetzt nicht riesige Stückzahlen, aber er ist ja nicht der Einzige und es läppert sich halt zusammen.
Für die Zeit von Mai bis August 2022 zum Beispiel auf 17.1 Mio zusätzliche A-Shares, was pro Monat 5,7 Mio zus. Aktien macht.
Und damit der Strom nicht abreißt haben sich auch die B-Shares um 1,5 Mio Aktien erhöht,
das heißt knapp 100 Mio. Aktien sind derzeit noch in A-Shares umzuwandeln.
Und dieses Mehr an Aktien trifft auf niedrigere Gewinnprognosen in einem volatilen Umfeld, dem die Phase des für die Ukraine frierens um zu hungern erst noch bevorsteht.
Keine wirklich gute Mischung.

(As of May 2, 2022, there were 1,946,706,268 shares of Class A common stock outstanding,
98,883,190 shares of Class B common stock outstanding,
https://www.sec.gov/ix?doc=/Archives/edgar/data/.../pltr-20220331.htm
As of August 1, 2022, there were 1,963,814,949 shares Class A common stock outstanding,
99,342,246 shares Class B common stock outstanding,
https://www.sec.gov/ix?doc=/Archives/edgar/data/...pltr-20220630.htm)

 

09.08.22 07:32
1

919 Postings, 2556 Tage mimamalong

09.08.22 08:43

159 Postings, 1095 Tage realist49FrankNstein

Erst mal danke für Info
Wusste zwar das mit den Mitarbeiter Aktien aber nicht die Ausmaße .
Zittrige Hände haben nix mit Stellung oder verdienst ( Einkommen ) einer Person zu tun
 

09.08.22 16:42
1

1599 Postings, 4437 Tage jameslabrieblutbad

09.08.22 18:16

1824 Postings, 1634 Tage amorphisrealist

Und damit hat es nur einen Tag gedauert...jetzt ist der Trend gebrochen ;-)  

Seite: 1 | ... | 187 | 188 |
| 190 | 191 | ... | 192   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln