Nordex vor einer Neubewertung

Seite 1559 von 1566
neuester Beitrag: 18.06.21 18:03
eröffnet am: 20.06.13 10:12 von: ulm000 Anzahl Beiträge: 39136
neuester Beitrag: 18.06.21 18:03 von: ingodingo Leser gesamt: 9747232
davon Heute: 893
bewertet mit 95 Sternen

Seite: 1 | ... | 1557 | 1558 |
| 1560 | 1561 | ... | 1566   

13.05.21 15:30
3

1042 Postings, 5275 Tage geierwalliNordex long seit 17,46. Ziel 24-26? langfristig

Solange die Tageskerze nicht unter der rot gestrichelten Linie schließt,
sind die nächsten Ziele 22 24 26?
Ich habe ein Stop an der Stelle..
Aber ich steige sofort bei 14-16 wieder ein

 
Angehängte Grafik:
x.jpg (verkleinert auf 28%) vergrößern
x.jpg

13.05.21 18:55

37 Postings, 71 Tage veitastic@geierwalli

Ich würde sagen, gerade so geschafft oder? :)  

14.05.21 09:35

801 Postings, 3789 Tage pablo55Kaum 9 Uhr und der Dämpfer kommt nur wenige

Sekunden später. Was läuft hier das so ein Verkaufsdruck entsteht?
Sind jetzt seit 2 Wochen mit einem 4-5%igem Tagesverlust dabei und scheint nicht aufhören zu wollen.
Gestern habe ich schon im Intradayreversel eine kleine Bodenbildung vermutet oder erhofft.
Heute morgen die 200 Tagelinie zurückerobert und gleich wieder verloren.
Die Leerverkaufsquote ist ja nicht so hoch, das man sich Sorgen machen müsste.  

14.05.21 09:43
2

129 Postings, 650 Tage midian1@pablo

Fakt ist, dass Nordex mit dem Fall unter die 200 Tage Linie ein starkes Verkaufssignal generiert hat und sich dazu in einem intakten Abwärtstrend befindet (siehe auch Geierwallys Ausführungen). Die Quartalszahlen waren auch kein Grund einzusteigen sondern maximal die Position zu halten. Die Aktie muss erst einmal einen Boden finden, und den findet sie erst, wenn wieder mehr Kaufinteresse auf der Geldseite vorhanden ist. Solange das nicht geschieht wird der Verkaufsdruck anhalten.
 

14.05.21 11:07

24 Postings, 37 Tage BügeleisenAKO Capital hat

am 12.05. nochmals auf 1,18% erhöht, DWS hat vor der HV um knapp 1% reduziert. Das hat den Kurs natürlich stark gedrückt. Jetzt ist wichtig Ruhe zu bewahren und den Shortis keine weiteren Schnäppchen servieren. Sooo schlecht ist nun die Realität aus meiner Sicht auch nicht  

14.05.21 13:28

24 Postings, 37 Tage BügeleisenWer hat den Helikon vermisst?

Dieser zieht sich nun gemäß Bundesanzeiger zurück
 

15.05.21 22:36

24 Postings, 37 Tage BügeleisenNordex Germany GmbH, Hamburg

wird sich zukünftig um u.a. die Projektabwicklung und den Service von Windenergieanlagen in Deutschland kümmern.
Neueintragung im Handelsregister vom 12.05.2021.
 

17.05.21 09:15

23 Postings, 3677 Tage NycoPositive Meldungen

von Nordex direkt (Auftragsmeldungen etc.) würden in dieser Zeit auch mal helfen...  

18.05.21 12:26
9

16376 Postings, 4654 Tage ulm000Kleine positive Nordex News

Alle 3 Turbinenbauer, Nordex, Vestas wie auch Gamesa, kämpfen hart um ihre 200 Tageslinien.

Ich bleib dabei, wenn es bei Nordex operativ so weiter geht wie ich es einschätze, dann wird Nordex Ende des Jahres nah an die 30 ? gehen bzw. sogar darüber. Das wäre dann auch fundamental gerechtfertigt. Voraussetzungen dabei sind, dass Nordex in Q2 die EBITA-Marge auf 3% hochbringt und im 2. Hj. in Richtung 7%. Das hat übrigens der Nordex Chef Blanco in der Conference Call auch so angedeutet und die Bruttomarge in Q1 mit 17,3% ist in Q1 gg. dem Vorjahreszeitraum um 1% gestiegen, während die EBITA-Marge leicht rückläufig war. Lag aber auch u.a. daran, dass in Mexiko bei einem Projekt Sonderkosten in einem niedrigen zweistelligen Mio. Bereich angefallen sind und Nordex in Q1 noch ältere Projekte z.B. aus Südafrika und Brasilien bearbeitet hat. Nun wird peau a peau der Installationsanteil der neuen, margenstärkeren Delta4000 Reihe zunehmen und das wird sich positiv auf die Margen niederschlagen. Die 2. Voraussetzung um Kurse von um die 30 ? sehen zu können ist ein guter Auftragseingang pro Quartal von um die 1,5 GW. Da läuft es aber nach wie vor recht zäh.  Die 3. Voraussetzung ist, dass die Börsen nicht einknicken.

So weit so gut. Das sind meine Einschätzungen auf Sicht von 8, 9 Monate. Wie es kurzfristig kurstechnisch weiter geht, keine Ahnung.

Jetzt aber die angekündigte positive Nordex News:

Nordex Turbinen waren bei der 1. Ausschreibungsrunde 2021 für Onshore-Wind in Deutschland von der Bundesnetzagentur  wieder erfolgreich mit 178 MW

Laut der Detailanalyse der Fachagentur für Onshore Windenergie gab es in der 1. Auktionsrunde  Zuschläge für 38 Nordex Turbinen mit einer Gesamtleistung von 178,5 MW. Damit haben Nordex Turbinen einen Gesamtanteil der 1. Ausschreibungsrunde von richtig guten 26%.

Nach der Vestas V150 war die Nordex N149 mit 23 bezuschlagten Turbine die Nr. 2 in der ersten Ausschreibungsrunde nach Turbinenmodellen.

Nordex ist auf dem aller besten Wege in Deutschland endlich mal wieder auf jährliche Installationen von über 300 MW zu kommen. So weit ich das einschätzen kann dürfte das sogar in diesem Jahr schon klappen und im kommenden Jahr dürfte Nordex dann da noch einen drauf setzen in Richtung über 350 MW. Alle Zahlen von bezuschlagten Projekten (im letzten Jahr waren es 799 MW) und Neugenehmigungen deuten daraufhin.

Die meisten bezuschlagten Anlagen in der ersten Ausschreibungsrunde kamen von Vestas mit 50. Danach folgt Nordex mit 40 und dann Enercon mit 30. Es waren sogar 11 Senvion mit dabei, aber für diese Projekte wird es einen   Turbinenherstellerwechsel geben.

Hier mal die Top 5 Turbinenbauer nach bezuschlagter Windleistung in der ersten Auktionsrunde 2021:

1. Vestas 232 MW
2. Nordex 178 MW
3. Enercon 111 MW
4. General Electric 39 MW
5. Gamesa 32 MW

Der Link dazu:

https://www.fachagentur-windenergie.de/fileadmin/...Tm7ZkgoOdBCTRPtWo
 
Angehängte Grafik:
chart86.jpg (verkleinert auf 81%) vergrößern
chart86.jpg

19.05.21 07:55

39 Postings, 831 Tage Pälzer2Noch was positives

19.05.21 08:05
2

39 Postings, 831 Tage Pälzer2Noch was positives

Entschuldigng für den Einzeiler, war etwas zu schnell.

Heute gab es einen neuen Auftrag von Energiequelle für Finnland.
Was jedoch erfreulicher ist:
Die Finanzerung für den am 7. Jan. gemeldeten Auftrag über 188 MW (auch Finnland von Wpd) steht.

https://www.iwr.de/windenergie/wind-news.php?id=37420  

26.05.21 22:29
1

171 Postings, 2008 Tage BausparerShell -Was bedeuet dieses Urteil für Nordex

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/...-prozess-101.html

Das ist ein weiterer Meilenstein in die richtige Richtung  

27.05.21 09:43
8

16376 Postings, 4654 Tage ulm0001.500 MW Rahmenauftrag aus Brasilien

Vor 2 Wochen habe ich hier schon mal über einen Rahmenauftrag vom brasilianischen Energieversorger AES Brazil für Nordex gepostet. In einem Interview hat nun der Chef von AES Brasil, Rogério Jorge, die Größe, den Zeitraum wie auch den Abruf des Rahmenauftrags ein wenig präzessiert.

Der Rahmenauftrag ist satte 1.500 MW groß, geht bis 2025 und wird wohl um die 260 Nordex Turbinen N163 umfassen. Der erste Abruf dürfte demnächst erfolgen für 2 Windparks von AES Brasil bei denen der Baubeginn noch im 2. Hj. 2021 stattfinden wird. Das sind die beiden Windparks "Cajuína I" und "Tucano". Zusammen sind die beiden Windparks 322 MW groß. Damit wird wohl in den kommenden Wochen mit diesem Abruf als offizieller Auftragseingang von Nordex zu rechnen sein.

Interview mit dem AES Brasil Chef:

https://www.bnamericas.com/en/interviews/...ing-the-rules-of-the-game

Ohne Frage der Auftragseingang bei Nordex verläuft bis jetzt in diesem Jahr wirklich richtig zäh. Darum mal von mir eine kleine Liste welche Windparks, die mit Nordex Turbinen gebaut werden, mir bekannt sind, aber noch nicht als offizielle Nordex Auftragseingänge gemeldet sind bzw. noch nicht gemeldet werden können, da es noch keine Anzahlungen erfolgt sind:

- Australien: 926 MW "MacIntyre" - Acciona - 162x N163/5700
- Brasilien: 322 MW "Tucano" - AES Brasil - 56x N163/5700
- Brasilien: 159 MW " Sao Fernando I + IV" - Elecnor - 46x AW132/3465
- Australien: 103 MW "MacIntyre" - CleanCo - 18x N163/5700
- Chile: 102 MW "Torsa" - Statkraft - 18x N163/5700
- Niederlande: 85,5 MW "Olsterwind" - Topwind- 15x N163/5700

Zudem sollte der Auftragseingang aus Deutschland mindestens in den kommenden 2,3 Quartalen wohl im Schnitt leicht über 100 MW sein mit z.B. 43 MW Windpark "Gereonsweiler" in NRW (7x N131 u. 4x N117) oder 38 MW Windpark "Holt" in Schleswig Holstein (8x N133) oder 35 MW Windpark "Helligbek" in Schleswig Holstein (8x N149) und noch einige weitere deutsche Windparks, die in 2022 mit Nordex Turbinen gebaut werden (z.B. "Wilstedt" 6x N149 - "Wilstedt" 6x N149 - Oerel" 5x N149).

Alles in allem sieht die Auftragslage dann schon ein gutes Stück weit besser aus als es die aktuellen Nordex Auftragseingänge zeigen, aber so gut dann auch nicht, denn zum selben Zeitpunkt letztem Jahres war die Auftragslage inkl. den noch nicht offiziell gemeldeten Aufträge schon besser. Es fehlen halt (noch) Aufträge aus Märkten mit den Nordex in letzten 2 Jahre gut punkten konnte wie z.B. aus den USA, Großbritannien, Frankreich oder Irland.-  

27.05.21 11:44
3

354 Postings, 349 Tage akaHinnerkrahmenvertrag vs. gestrige "abstufung"

positiv die meldung von ulm im letzten post. 1500 MW bedeuten rund 1 Mrd. auftragsvolumen. dazu könnten noch wartungsverträge kommen. umsetzung bis 2025 bedeutet etwa 4 jahre. bei derzeit grob 5 Mrd. jahresumsatz (2021 und 2022) entspräche das projekt also 5 % des umsatze in 4 jahren bzw. 20 % eines jahresumsatzes. sehr positiv!

gestern gab es allerdings ein reduziertes kursziel von goldman sachs: von 26,50 auf 22,60 gesenkt; weiterhin als neutral eingestuft; begründung: pandemie, gestiegene kosten rohstoffe + fracht + logistik
https://www.finanzen.net/analyse/...l-goldman_sachs_group_inc._767449

@ulm: hast du eine meinung der goldman sachs-bewertung? mehrkosten gibt es ja definitiv. das dürfte die (künftig) verbesserte marge bei nordex ja an- bzw. auffressen. vestas hat ja preiserhöhungen angekündigt. ist nordex in der position, das auch zu machen? zuletzt war der auftragseingang ja verhalten - aber die auftragsbücher sind weiterhin gut gefüllt. wenn der auftragseingang hoffenlich bald mal besser zu den massiv hochgesetzten klimazielen passt, sollte die verhandlungsposition doch nicht ganz schlecht sein?

hat auch jemand eine meinung zum thema offshore? könnte nordex dort wieder mitmischen - und sei es, dass sie die anlagen liefern, die dann auf die gründung gesetzt werden, die von anderen firmen stammen könnten?  

27.05.21 16:19

801 Postings, 3789 Tage pablo55Meiner Meinung nach

dürften sich die erhöhten Margen jetzt sogar besser durchsetzen lassen, da die Preiserhöhungen allgemein am Markt erwartet werden. Nach dem Motto" wennschon dann richtig" wird die zukünftige Kalkulation schon einen Puffer einrechnen. Sollte sich die Inflation zum nächsten Jahr etwas beruhigen,
wären schon ein paar Zusatzmillionen drin.
Dieses Morgens Hui und Nachmittags Pfui geht mir so langsam auf den Sack. Abends werden die Kurse wieder hochgekauft.
Momentan alles sehr nervenaufreibend.  

27.05.21 17:16
1

376 Postings, 2425 Tage BudFoxxxAch

naja, so aufregend finde ich die Kursentwicklung bei Nordex gar nicht(als alter Wirecard Veteran ;-) ).

Aber letztlich stimmt der Trend, die Branche, die Rahmenbedingungen.

Bin sonst lange in Öl investiert gewesen, das Pferd wird noch totgeritten die nächsten Jahre. Hier startet der Spaß doch erst! Die Margen kommen dann auch automatisch. Was passiert, wenn Vestas als führendes Unternehmen die Preise anhebt? Die anderen ziehen nach...ist übrigens in so ziemlich allen Branchen so :-)  

27.05.21 19:19
1

396 Postings, 2946 Tage Andinity...

Laut Handelsblatt planen Nordex und Siemens ebenfalls Preiserhöhungen und wie angemerkt werden die das sicher mit einem ausreichenden Puffer machen wie überall wenn Preise erhöht werden.

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/energie/...ehe/27181440.html

 

27.05.21 19:57

376 Postings, 2425 Tage BudFoxxxUnd

diese natürlich miteinander absprechen...ähhh...neee...versprochen....natürlich nicht...das Kartellamt liest ja mit ;-)  

28.05.21 15:14

801 Postings, 3789 Tage pablo55Ich darf gar nicht dran denken

wenn der Markt mal abschmiert. Dann ist dieser "Wachstumswert " einstellig.
 

29.05.21 15:07

376 Postings, 2425 Tage BudFoxxxIch denke

die Q2 Ergebnisse bzw Margen sehen ganz anders aus.

Und vergesst nicht, dass es nach zumindest einer Grünen Teilnahme an einer Koalition aussieht. Ich hoffe zwar nicht Kanzlerin, aber Zeitplatziert bedeutet mind Umweltamt und ggf. noch Finanzen/Wirtschaft...und was das für erneuerbare Energien bedeutet, muss ich keinem erklären.

Ich denke je weiter sich die Umfragewerte der Grünen oberhalb von 20% Richtung Wahlen halten, desto mehr erholen wir uns hier von den letzten ?Minicrash?....  

30.05.21 10:20

801 Postings, 3789 Tage pablo55Nordex macht aber nicht nur in Deutschland

die Umsätze.
Als Biden Präsi wurde und sich dem Klimaschutzabkommen wieder verschrieb, hatte ich Hoffnung auf mehr Wind- und Solarinvestitionen.
Als er plötzlich vom Ausbau der Atomkraft sprach, blieb mir erst mal die Luft weg.
Ich habe keine Ahnung in welche Richtung uns der Kurs führt.  

31.05.21 07:56

62 Postings, 923 Tage dk16121961Kurzfristig...

... sehe ich keine Erholung! Auftragseingänge sind zwar da, aber viel zu "mau" um hier etwas zu bewegen! Vorerst sehe ich, dass es schade um die Zeit und Nerven ist, hier in Nordex sein Geld zu parken!! Zumal das letzte HOCH ja auch nur aufgebauscht war von jenen, welche danach richtig Kasse gemacht haben!  

31.05.21 09:31
1

1948 Postings, 3572 Tage Flaterik1988schwierig den wiedereinstieg zu finden

Ausbruch Richtung 21,7 oder Richtung 15,75?

https://invst.ly/uzuuw  

31.05.21 09:31

1948 Postings, 3572 Tage Flaterik1988@BUD

denke eher ab Q3.  

Seite: 1 | ... | 1557 | 1558 |
| 1560 | 1561 | ... | 1566   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln