Telefonica Deutschland ..............(WKN: A1J5RX)

Seite 146 von 152
neuester Beitrag: 05.05.21 18:22
eröffnet am: 30.10.12 09:47 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 3793
neuester Beitrag: 05.05.21 18:22 von: Heideldoc Leser gesamt: 856697
davon Heute: 1528
bewertet mit 12 Sternen

Seite: 1 | ... | 144 | 145 |
| 147 | 148 | ... | 152   

16.04.21 17:32
2

841 Postings, 471 Tage poet83Dividende

Bin auch letztens wieder eingestiegen wegen der Dividende und zum Glück noch im Plus.

Aber die 18 Cent Dividende nützt wenig, wenn die Aktie jedes Jahr 30 Prozent im Kurs verliert und nächstes Jahr dann bei 1,70 Euro steht. Es wird einfach zu viel runter gedrückt hier. Unverständlich.

Die Firma sollte  mal Gewinne erzielen und Wachstum bringen mit steigendem Kurs. Wir sind voll in der Digitalisierung und Transformation der Gesellschaft und viele Unternehmen in diesem Bereich haben 200 Prozent zugelegt seit Mai 2020. Und hier ist nix passiert...

Schade.

 

16.04.21 17:39

21840 Postings, 2711 Tage GalearisLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 17.04.21 11:27
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

16.04.21 18:24
1

5646 Postings, 5915 Tage 123456aGewinn 2020

2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020                                                                                                
-0,45 -0,13     -0,06 -0,13 -0,08    -0,07 0,11
                 

18.04.21 11:32
1

336 Postings, 687 Tage LuxusasketLangfristig kein Gewinn

Früher war ich bei Telefonica langfristig investiert, das habe ich dann ab 2017 geändert. Wozu eine Aktie dauerhaft halten, wenn die Aktie pro Jahr mindestens die Dividende an Wert verliert. Seither verkaufe ich sobald die Dividende wieder vom Kurs reingeholt wurde und steige später zu einem tieferen Kurs wieder ein. Alles andere ist mit Glück ein Nullsummenspiel. Das gilt mittlerweile leider auch für viele andere Dax-Werte. Aber jeder wie er meint...  

18.04.21 19:38
2

16 Postings, 65 Tage BlackRookFür mich Stop Loss fishing

Charttechnisch dümpeln wir nun wieder unterhalb einer psychologischen Marke, ich hab meine Position trotzdem behalten. Find es voll ok, wenn wir 2,40? nicht im ersten Anlauf schaffen, das kommt schon noch :)

Am 19. März auf XETRA 27 Millionen Stück über den Tisch gegangen, das ist das 10 Fache des normalen Handelsvolumens!! Der Kurs ist aber trotzdem nicht nachhaltig gefallen, ich schiebe das hohe Volumen auf den zuvor getätigten Leerverkauf von Blackrock, von dem sich Kleinanleger beeinflussen lassen. Blackrock hat aber nur 0,5% - also 15 Millionen Aktien verkauft --> Sind für die natürlich Peanuts. Auf der anderen Seite halten die per BlackRock Fund Advisors 0,86% der Aktien.

Quelle: https://www.comdirect.de/inf/aktien/DE000A1J5RX9

Das Tief Ende Februar wurde ebenfalls mit 26 Millionen Aktien gekauft, vom Volumen her sieht das für mich aus als stiege hier jemand mit Geld ein. Was hat sich denn seit dem Aufwärtstrend Ende Februar geändet? Fundamental ist doch noch alles gleich:

        -§Zwischenzeitlich hohe Volumenkäufe auf XETRA
        -§11 Cent Gewinn pro Aktie 2020 (inkl. Verkauf von Funkmasten an Telxius)
        -§Corona spielt hier keine Rolle
        -§1,8% Umsatzwachstum
        -§0,18? Nettodividendentag rückt näher (schlecht für Short Positionen)

Der Break Even Price beträgt aktuell 2,48? (habe ich in #3255 vorgerechnet) - kann man natürlich jetzt so machen, dass man mit der Aktie hin und her spielt. Macht Blackrock halt nicht anders, die versuchen natürlich Einfluss zu nehmen und mit Leerverkäufen Panik zu schieben...

Einfach nicht verunsichern lassen :) Wenn ich bedenke, dass es Dividende in unter 30 Tagen gibt - da behalte ich meine Aktien erstmal! Sollte nach unten hin ziemlich safe sein, wenn es die Aktie im Sommer Ex Dividende unter 2? gibt, würd ich sogar meine Posi aufstocken. Aktuell befinden wir uns bei 7MRD Marktkapitalisierung - ich halte langfristig nach wie vor 10MRD bei 3,30? - 3,50? für den Fair Value! Da muss man natürlich Zeit und Geduld mitbringen - aber wo soll man sein Geld denn sonst parken? Negativzins mach ich ganz sicher nicht, dann lieber Aktien wie diese hier, die um den Break Even herum schwankt und ab und an Gewinne aufs Verrechnungskonto zahlt :)  

19.04.21 08:42
1

4337 Postings, 705 Tage immo2019O2D noch im Wachkoma

19.04.21 09:13

10192 Postings, 3030 Tage BÜRSCHENLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 21.04.21 09:33
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

19.04.21 09:49

4337 Postings, 705 Tage immo2019nochmal nk

19.04.21 09:51
1

4337 Postings, 705 Tage immo2019habe nun 300k stk

19.04.21 10:28
5

3775 Postings, 5103 Tage xoxosGeht es so weiter wie bisher?

Es gibt eine  Art Anleger, die schauen auf andere um sich verunsichern zu lassen. Blackrock wird hier oft angeführt. Kann man m.E. vollkommen vernachlässigen. Blackrock ist weitestgehend ein passiver Anleger. Die Shortposition muss man deshalb weitestgehend im Zusammenhang mit dem Indexrausschmiss von Telefonica D. sehen. Um nicht alles an einem Tag machen zu müssen, hat man bereits im Vorfeld eine Shortposition aufgebaut. Also kein Drama. Negativ war schlichtweg der Fakt, dass die Aktie aus dem Index gefallen ist. Höhere Shortquote durch Blackrock ist daher nicht zu erwarten.
Dann lese ich hier eine Dividende helfe nicht, wenn eine Aktie jährlich um 30 Cent falle. Das mag ja richtig gewesen sein die Vergangenheit betreffend. Da hat Telefonica schlichtweg auch schlechte Ergebnisse abgeliefert.Aber irgendwann  erreiche ich einen Boden, der auch durch die Substanz berechenbar ist. Zunächst hat Telefonica D. eine niedrige Verschuldung was eben auch die hohen Ausschüttungen zulässt.
Zudem hat man die Netzwerke, die Funklizenzen, für die man teures Geld ausgeben muss oder ausgegeben hat. Bei Telefonica sind das ja eigentlich sogar 2 Netztwerke, das O2 und das alte E-Plus-Netzwerk. Daneben gibt es den Kundenstamm , der sicherlich auch einen Wert hat. Wenn man schaut was für Frequenzen bezahlt wird, dann bezahle ich hier ja kaum noch mehr als diese Werte. Warum sollte es also weiterhin 30 Cent im Jahr fallen?  Die Logik verstehe ich nicht.
Bei Telfonica D. kann man auch nicht so einfach klassische Kriterien wie das KGV anwenden. Dies führt in die Irre. Die hohen Abschreibungen verschlechtern das Ergebnis massiv. Die Abschreibungen schmälern aber nicht die CashFlows. Die hohen Abschreibungen sind nur die Folge hoher Investitionen in der Vergangenheit. Die Cash Flows wurden in der Vergangenheit belastet; ohne die Abschreibungen müsste Telefonica Gewinne ausweisen. Die Ausschüttung ist allerdings trotzdem hoch, höher als um Abschreibungen bereinigte Gewinne wenn ich das so überschlage. Das ist der Mutter geschuldet, die Geld benötigt und wie gesagt der für Telcos ungewöhnlich niedrigen Verschuldung.
Ich bleibe also dabei, dass der Kurs in dem Bereich 2 bis 2,40 einen Boden bildet. Die Dividende tröstet über den Kursverlauf hinweg. In den nächsten 37 Monaten bekommen wir 72 Cent steuerfreie Dividenden und ich denke keine Kurse mehr unter 2. Ist doch gar nicht so schlecht.  

19.04.21 11:44

13553 Postings, 7791 Tage Lalaposoo ..

19.04.21 13:01

3775 Postings, 5103 Tage xoxosDowngrade von Goldman Sachs

Die haben die Aktie heute auf Sell genommen mit Kursziel 2,10. Ist mir aber ziemlich egal was die sagen. M.E, wollen die sich nur selbst in der Nähe des Tiefs eindecken. Wäre typisch für den Laden.  

19.04.21 18:22

4337 Postings, 705 Tage immo2019O2D cum Dividende

man sollte nicht vergessen O2D zahlt ja quasi in den nächsten 13 Monate 2x Dividende = 0,36

Im  Grunde muss man vom aktuellen Kurs 16cent abziehen

also   0,18 auf 2,17

locke 8,3% netto oder  11,2% brutto

dazu im mdax streng reguliert und Dividende ist eigentlich garantiert weil die Mutter den Cashflow braucht
 

19.04.21 19:37

1242 Postings, 1745 Tage earnmoneyorburnmo.Heute nochmals

ein paar eingetütet. Position nun zu 75% voll, mal schauen.
Immo 300k, nun hast ja deine glatte Zahl. 400 oder 500k sind dann auch wieder glatt.  

19.04.21 20:29

336 Postings, 687 Tage LuxusasketMission erfüllt

Heute zwar nicht optimal bei 2,32 Euro gekauft, aber die Unterstützung hat soweit gehalten. Jetzt darf es wieder zum Widerstand bei 2,52 Euro noch oben laufen. :-)

Viel Glück allen Investierten!  

19.04.21 20:39

4337 Postings, 705 Tage immo2019so glatt leider nicht 300.817

19.04.21 20:49

336 Postings, 687 Tage Luxusasket@IMMO2019

Sind das jetzt mehr als letztes Jahr? Irgendwie wäre mir so ein hoher Einsatz auf eine Aktie zu riskant. Ich verfolge eher die max. 5 %-Regel am Gesamtdepot je Aktie, auch wenn manche Ausrutscher auch schon zu höheren Anteilen führten. Oder sind die 300.817 Stück genau die 5 %? Dann wäre diese ungerade Zahl verständlich. ;-)  

20.04.21 07:50

128 Postings, 55 Tage Stegodont2,10?

Ziel von Goldman Sachs . Zu dem Preis würde ich auf jeden Fall nochmal nachkaufen. Wird aber nicht so kommen, glaube ich.  

20.04.21 08:32

4337 Postings, 705 Tage immo2019Luxusasket: hatte 200k O2D

habe auf 300K augfestockt da ich eine Wohnung verkauft habe  

20.04.21 09:02

4337 Postings, 705 Tage immo2019ob bei 2,22 der Boden ist?

genau in einem Monat ist die HV mit 0,18 auszahlung

der Cum Anteil ist 16,5 cent d.h.  ?2,168 effektiver Kuafkurs
 

20.04.21 11:57

1308 Postings, 3318 Tage bolllinger2,22 oder ein wenig tiefer...

1. Kauforder : 2,22,
2. Kauforder (für alle Fälle) 2,11  

20.04.21 15:33
1

10192 Postings, 3030 Tage BÜRSCHENLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 21.04.21 12:15
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern - bitte kehren Sie zum Threadthema zurück.

 

 

20.04.21 15:44

10192 Postings, 3030 Tage BÜRSCHENUnglaublich 6 Tage in rot

Was wird hier wieder für eine Schweinerei getrieben ??  

20.04.21 15:56

10192 Postings, 3030 Tage BÜRSCHENLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 21.04.21 13:32
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Unbelegte Aussage.

 

 

20.04.21 16:08
1

6972 Postings, 5357 Tage VermeerSie huldigen damit dem BÜRSCHCHEN

Wozu sonst sollte so etwas dienen?  

Seite: 1 | ... | 144 | 145 |
| 147 | 148 | ... | 152   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln