finanzen.net

AT&S ist sehr unterbewertet!

Seite 145 von 146
neuester Beitrag: 05.08.20 00:20
eröffnet am: 22.08.07 17:00 von: adriano25 Anzahl Beiträge: 3649
neuester Beitrag: 05.08.20 00:20 von: Raymond_Ja. Leser gesamt: 1149367
davon Heute: 147
bewertet mit 16 Sternen

Seite: 1 | ... | 142 | 143 | 144 |
| 146  

11.03.20 17:35

1996 Postings, 5789 Tage soyus1@ #3599

also da erwarte ich nichts mehr Negatives! Die Prognose für das Ende März ablaufende Geschäftsjahr wurde einmal angepasst und mittlerweile läuft es ja wieder und das Personal ist fast vollständig am Arbeiten. Warum sollte also 2 Wochen vor Geschäftsjahresende noch eine Anpassung erfolgen. Unternehmen sind verpflichtet sofort zu melden falls hier eine Änderung der (bereits angepassten) Prognose auftreten sollte. Insofern für mich gute Kurse zum Kaufen, aber muss jeder selbst wissen wo er AT&S in einem Jahr sieht. Den Tiefstpunkt erwischt man selten... hoffe aber ich bin Nahe dran ;)
-----------
"Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet..." Gustave Le Bon
http://www.ariva.de/profil/soyus1

11.03.20 18:05
1

1996 Postings, 5789 Tage soyus1Chartvergleich mit Mitbewerber und Kunden:

Nur um mal darzustellen wie übertrieben im ATX bzw. bei AT & S schon wieder wird:

ariva.de

AT & S darf ja Ihre Kunden nicht off. nennen, aber viele wissen wer ein großer Kunde ist (siehe oben) und beispielhaft habe ich noch einen Mitbewerber (TTMI) angeführt. Bei Erholungen werden die gleitenden Durchschnitte (GL 100 und 200) oft bald wieder erreicht... aber muss jeder selbst wissen!  
-----------
"Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet..." Gustave Le Bon
http://www.ariva.de/profil/soyus1

11.03.20 19:24
1

71 Postings, 2192 Tage LianXiang@Soyus1

Wer hinter der Lügenpresse steht, sollte doch jeder wissen, das ist doch jetzt der perfekte deal dieser Lumpen  

11.03.20 23:03

1996 Postings, 5789 Tage soyus1Intel (auch ein Kunde von AT&S) heute +1,5%

Da sieht man wieder einmal die Übertreibung (Kursdaten von heute (Quelle: ariva.de)):

Intel:

Nasdaq51,62 $
+1,51%
50,85 $7.80014.017.96851,01 - 53,5220:59:59
Hist. Kurse
NYSE51,66 $
+1,55%
50,87 $2001.278.74451,01 - 53,5220:59:57
Hist. Kurse


AT&S:

Wien12,13 ?
-3,81%
12,61 ?32.896326.13012,13 - 13,0717:35:26
Hist. Kurse
Xetra12,19 ?
-10,10%
13,56 ?11428.93612,16 - 13,1017:35:44
Hist. Kurse
Frankfurt12,27 ?
-12,48%
14,02 ?1803.75012,27 - 13,2017:40:44
Hist. Kurse


Noch dazu deswegen (Auszeichnung von März 2020):
https://www.boerse-social.com/2020/03/06/ats_von_intel_ausgezeichnet

Intel hält noch dazu eine Beteiligung an AT&S! Wer weiß, vielleicht ist denen die Schwäche von AT&S im Kurs (auf hilfreiche Maßnahmen betreffend Börsekurs habe ich schon hingewiesen) ganz recht...

Viele haben das nicht mehr in Erinnerung:
https://www.diepresse.com/1453634/us-chiphersteller-intel-plant-einstieg-bei-ats

Und auf der Webseite von AT&S ist es auch nicht aufgeführt, aber fakt ist: Intel ist damals eingestiegen und hat für einen Ihrer führenden Technologiepartner sicher großes Interesse, dass es diesen wichtigen Zulieferanten AT&S gut geht. Nicht vergessen, AT&S ist ganz vorne was die Technologie betrifft und die Kapazitäten von AT&S werden sehnsüchtig vom Markt erwartet.

-----------
"Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet..." Gustave Le Bon
http://www.ariva.de/profil/soyus1

12.03.20 05:59

864 Postings, 1664 Tage cicero33Apple

Im nachfolgenden Artikel wird die relative Stärke von Apple an der Börse behandelt.

Offenbar erlebt das IPAD gerade durch die Krise ein Comeback.

Es wird auch erwähnt, dass Foxconn mit Ende März wieder voll produzieren wird.


Dazu scheint Apple ein Nebeneffekt der Corona-Pandemie in die Karten zu spielen. Wie der Nikkei Asian Review berichtet, erlebt das iPad, das sich eigentlich seit Jahren auf dem absteigenden Ast befindet, in China ein bemerkenswertes Comeback.

Der Grund: Die Schulschließungen und der damit verbundene Unterricht von zu Hause. Nach Angaben der japanischen Wirtschaftszeitung hat Apple seine iPad-Produktion für das erste Halbjahr um 20 Prozent hochgefahren. Die iPad-Sparte rangiert nach Umsätzen in Apples Produktkategorien inzwischen allerdings an letzte Stelle.



https://meedia.de/2020/03/11/...t-warum-apple-der-coronakrise-trotzt/


 

12.03.20 06:50

864 Postings, 1664 Tage cicero33Börsenkrise

Es ist einfach unglaublich, was da gerade an den Börsen abgeht. Ansatzweise erinnern mich die Kursverluste an die Finanzkrise 2008/09, wobei unser damaliges Finanzsystem tatsächlich vor dem Abgrund stand.
Es können sich alle glücklich schätzen die in solchen Zeiten liquide sind. Da ergeben sich riesige Chancen.
Für alle die investiert sind, ist es natürlich schmerzhaft, wenn sich die Werte so schnell in Luft auflösen.
Klar ist aber, die Welt wird nicht unter gehen. Die Notenbanken und die Regierungen stehen Gewehr bei Fuß und werden wieder das Notwendige  tun.
 

12.03.20 07:47

67 Postings, 2369 Tage SnoperBörsen funktionieren leider...

oftmals nicht nach rationalen Überlegungen...,sondern nach psychologischen Gesichtspunkten !!!
Insofern sind jetzige Rechenspiele überflüssig - leider.
Können auch noch einstellige Kurse sehen.. ;-(  

12.03.20 09:09

141 Postings, 1217 Tage DasBerlinerWir ...

... stehen ja erst am Anfang der Epidemie. Wenn die Notenbanken nicht eingreifen, was sie meiner Meinung nach demnächst tun werden, sehen wir noch deutlich tiefere Kurse. Bange machen gilt nicht und viel Virus, viel Ehr. -:)  

12.03.20 10:10

36 Postings, 604 Tage dk16121961Kollegen ...

... konnten die €13,- nicht erwarten!
So nun stehen wir an den €11,- und auch das wird nicht halten - LEIDER!!

Wir waren vor nicht so langer Zeit bei € 7,80, dann sollte aber SChluß sein, den auch die HedgeFonds haben nichts zu verschenken, denke ich!!
Allen viel Glück in den nächsten Wochen!!  

12.03.20 14:46
1

864 Postings, 1664 Tage cicero33Artikel

Leider ist man nach wie vor darauf angewiesen, sich über diverse Medienartikel ein Bild über die Lage bei AT&S zu machen.

Wie zB bei diesem hier:

Auch der Leiterplattenhersteller AT&S hat ?entsprechende Vorkehrungen getroffen, dass es zu keinen Liefer- und Logistikproblemen kommt?, berichtet Kommunikations-Chef Gerald Reischl. ?Die Gefahr hat bestanden, aber das AT&S-Team hat ganze Arbeit geleistet und nicht nur alternative Lieferketten aktiviert, sondern auch einen Puffer berücksichtigt.?

https://news.wko.at/news/steiermark/...-die-wirtschaft-infiziert.html


 

13.03.20 05:23

864 Postings, 1664 Tage cicero33Vorstandskauf

Nun gab es also doch einen Vorstandskauf. Der CTO, Herr Moitzi, hat insgesamt 2.000 Aktien zu  12,7 bzw. 12,9 Euro gekauft.

Das ist jetzt natürlich nicht viel, aber auch im Lichte des ohnehin bestehenden Aktienoptionsprogrammes zu sehen.

https://www.onvista.de/news/...nik-aktiengesellscha-deutsch-337405767

 

13.03.20 06:20
2

864 Postings, 1664 Tage cicero33Verrückte Börsenwelt

Mit Stand gestern liegt der AT&S Marktwert bei 400 Mio Euro.

Hier ein Vergleich zu einer kürzlich statt gefundenen Transaktion.

Der US-Konkurrent TTM Technologies hat vor ein paar Monaten 4 seiner chinesischen Fabriken verkauft und dafür einen Kaufpreis von 550,- Mio USD bzw. 480 Mio Euro + 110 Mio USD für Forderungen erhalten.
Der Enterprise Value für diese Transaktion betrug etwa 8x das EBITDA, welches bei etwa 75 Mio Euro lag.

Würde man den Wert von AT&S mit den selben Maßstäben bemessen (8xEBITDA für das GJ 2018/19, welches bei 255 Mio lag), käme man auf 2 Mrd Euro, abzüglich der Nettoschulden also 1,85 Mrd Euro.

Gegenüber einem tatsächlich in der freien Wirtschaft erzielten Preis ist AT&S also fast um den Faktor 5 unterbewertet.

Aber stimmt, Börse ist Psycholgie und Zahlen sind nicht entscheidend.wink

 

13.03.20 12:33

5055 Postings, 3828 Tage mikkkiCrazy times

Warum werden heute so komische Kurse gestellt: Jeder Makler stellt was anderes von 10,5:11 Euro
und Xetra 10,5 zu 14,5

Was passiert gleich?
Saftiger 20 Prozentknall nach oben wäre nice.  

13.03.20 13:06

1996 Postings, 5789 Tage soyus1Mitten im Crash - Stockpicking für LangfristInvest

Ab Minute 4:29 besonders interessant:



Danke cicero33 für Deine Beiträge! Denke nun ist es soweit, dass man seine AT&S Position auch halten sollte ;)
-----------
"Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet..." Gustave Le Bon
http://www.ariva.de/profil/soyus1

13.03.20 15:09

1996 Postings, 5789 Tage soyus1CoV womöglich nur kürzere Zeit ansteckend:

https://science.orf.at/stories/3200232/

Hier ein kleiner Auszug daraus:

Coronavirus

Womöglich kürzere Zeit ansteckend

Das Coronavirus beschäftigt die Menschen naturgemäß intensiv. Unklar ist vielen auch, wann Patienten als geheilt gelten und ob sie dann immun sind. Noch gibt es keine eindeutigen Antworten, das Virus könnte laut einem Virologen aber kürzer ansteckend sein als angenommen.

Online seit heute, 10.32 Uhr

Wann man wieder gesund ist, sei eine klinische Frage, betont Stephan Aberle, Leiter des nationalen Referenzlabors für virologische Untersuchungen von Arboviren...
-----------
"Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet..." Gustave Le Bon
http://www.ariva.de/profil/soyus1

13.03.20 16:30

864 Postings, 1664 Tage cicero33Werksupdate

Update aus den österreichischen Werken:

Für die Leser dieses Forums die aus Deutschland kommen und die vielleicht nicht wissen, was die Regierung in Österreich plant:

Nach meinen bisherigen Erkenntnissen ist die Schließung von Betrieben (ausgenommen Handelsbetriebe, Gasthäuser usw.) nicht geplant und  beabsichtigt.

Die Produktionsmitarbeiter sollten also weiter arbeiten.
Büromitarbeiter werden zur Heimarbeit angehalten.

Alle Mitarbeiter haben die Verpflichtung Schutzmasken zu tragen. Es gibt rigorose Eingangskontrollen bzw. Gesundheitschecks bei den Werken.
 

13.03.20 17:18
1

1996 Postings, 5789 Tage soyus1Ein interessanter Beitrag zur Krise...

... also ich sage nicht, dass hier alles wahr ist, aber es  ist ein guter Beitrag zur Wahrheitsfindung wenn man sich die Massenmedien so ansieht. Es ist ja alles nicht mehr verhältnismäßig ... gibt ja noch andere und die "normalen" Grippeviren ... derzeit wird aber die "Corona" Sau durchs Dorf getrieben.

Auch wenn ich den Titel des Videos zu reißerisch finde, so ist der Inhalt ein guter Beitrag ein wenig hinter die Kulissen zu blicken (einfach mal im Homeoffice die 30min investieren), weil dann kann man auch bessere Rückschlüsse zur Entwicklung der Lage machen (Video wurde am 10.3.2020 hochgeladen):

Und wie immer ganz wichtig: Selbst eine Meinung bilden und mehrere Quellen ansehen.
-----------
"Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet..." Gustave Le Bon
http://www.ariva.de/profil/soyus1

13.03.20 22:34

745 Postings, 4173 Tage FFrodxinWieso

muss man diesem Schwachsinn auch noch eine Plattform bieten?  

14.03.20 01:50

1996 Postings, 5789 Tage soyus1Weil

man durch mehrere Quellen sich selbst ein besseres Bild machen kann. Ich behaupte auch nicht, dass ich alles glaube, aber es ist m.E. bereichernd und halte nichts davon nur Mainstream Medien Beachtung zu schenken. Muss sich ja keiner Ansehen. Der Homöopathie Arzt stellt sich ja eh relativ bald vor im Video... ich sehe mir genauso Videos an, die ganz auf Mainstream getrimmt sind.

In jeden Fall FFrodxin wünsche ich einen guten Weg durch diese Zeiten... arbeite nun auch größtenteils im Homeoffice und schränke meine sozialen Kontakte den älteren Menschen zuliebe sehr ein.

Aber zurück zum Thema: AT&S ist nun mehr als 50% weniger Wert als vor ein paar Wochen wegen eines Virus wo mehr Menschen an normaler Grippe und Hunger oder wegen Krieg und deren Spätfolgen sterben?  
-----------
"Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet..." Gustave Le Bon
http://www.ariva.de/profil/soyus1
Angehängte Grafik:
img-20200314-wa0000.jpg (verkleinert auf 71%) vergrößern
img-20200314-wa0000.jpg

14.03.20 06:39

864 Postings, 1664 Tage cicero33IC-Substrate

Man mag es kaum glauben, in Zeiten wie diesen, aber die Taiwanesischen IC Substratehersteller sollen ein starkes Q1 haben.

https://digitimes.com/news/a20200310PD204.html

Dass derzeit eine hohe Nachfrage nach IC-Substraten besteht und die Hersteller die Nachfrage gar nicht bedienen können, das hat auch AT&S schon vor ein paar Wochen kommuniziert.

 

14.03.20 06:53
1

864 Postings, 1664 Tage cicero33IC-Substrate

Hier ist nochmals die Grafik zur geplanten Erweiterung der IC-Substrate - Produktion:
Demnach wird AT&S bereits im nächsten GJ 2020/21, welches ja in Kürze beginnt, seine Produktionskapazitäten nahezu verdoppelt haben.
Meiner Ansicht nach sind IC-Substrate Konjunkturunabhängig, zumal es hier ja um den Austausch der Module in den Servern geht.
Mit der Veröffentlichung des GB für das derzeit noch laufende GJ wird man erstmals auch den Ausblick für das nächste GJ erfahren.
Zu erwarten ist auf jeden Fall eine Große Prognosespanne.
 
Angehängte Grafik:
ic-substrate_at_s.png (verkleinert auf 32%) vergrößern
ic-substrate_at_s.png

14.03.20 07:28

864 Postings, 1664 Tage cicero33Home-Office

Interessant ist auch die Frage, inwieweit die derzeit hohe Nachfrage nach Home-Office - Produkten, auch die  Nachfrage für Leiterplatten in diesem Bereich anheizt.

https://www.pressebox.de/pressemitteilung/...-von-Corona/boxid/997068

Bekannt ist mir zumindest, dass AT&S PCBs für das IPad hergestellt hat. Auch HP scheinte immer wieder auf der Kundenliste von AT&S auf.
 

15.03.20 05:36
1

864 Postings, 1664 Tage cicero33Compeq

Und auch Compeq ist trotz des Virus vorsichtig  optimistisch für das 1. Halbjahr 2020. Seinen Optimismus begründet Compeq unter anderem wegen der Bestellungen von Apple für das IPhone 11 und das MacBook.

https://www.digitimes.com/news/a20200309PD202.html

 

15.03.20 05:47
1

864 Postings, 1664 Tage cicero33Optimist oder Realist?

16.03.20 11:58
4

1996 Postings, 5789 Tage soyus1Gute Meldung :)

Also für mich liest sich das beruhigend:

https://www.boerse-social.com/2020/03/16/..._in_osterreich_angewendet

16.03.2020

Der steirische High-Tech Konzern AT&S hat im Kampf gegen die Ausbreitung der COVID-19 Erkrankungen an seinen Standorten in Österreich präventiv Maßnahmen eingeführt, die in den chinesischen AT&S-Werken über die vergangenen zweieinhalb Monate erfolgreich angewendet wurden.  AT&S greift dabei auf die Erfahrungen aus China zurück: Die drei AT&S-Werke in Shanghai bzw. Chongqing laufen seit einigen Tagen wieder im Vollbetrieb und produzieren bis auf kurze Unterbrechungen kontinuierlich.

?Wir haben uns dazu entschieden, auch an unseren österreichischen Standorten auf strenge Maßnahmen zu setzen und ? im Rahmen unserer Möglichkeiten ? einen Beitrag zur Bewältigung dieser Situation zu leisten?, sagt AT&S-CEO Andreas Gerstenmayer. An den AT&S-Standorten Leoben und Fehring wurde unter anderem eine Maskenpflicht am Betriebsgelände eingeführt, die Home-Office Regelungen umfassend ausgeweitet, der Kantinenbetrieb eingeschränkt und die Dienstreisetätigkeit gestoppt. Zur regelmäßigen Information aller Mitarbeiter wurde außerdem ein eigener Infopoint im AT&S-Intranet erstellt und eine eigene Telefonhotline für alle Fragen der Belegschaft eingerichtet.

Exakt jene Maßnahmen seien in den vergangenen zweieinhalb Monaten in den Werken in China erfolgreich angewandt worden und hätten dafür gesorgt, dass dort bisher keine COVID-19 Infektionen diagnostiziert wurde, heißt es. AT&S habe als eines der ersten Unternehmen in China den Betrieb wiederaufnehmen dürfen. Das Werk 1 in Chongqing sei überdies nie von Schließungen betroffen gewesen. ?Oberstes Ziel aller Schritte ist es, die Sicherheit unserer Mitarbeiter und Geschäftspartner zu gewährleisten und ein mögliches Infektionsrisiko so gering wie möglich zu halten. Gleichzeitig setzen wir alles daran, den Betrieb ununterbrochen aufrechtzuerhalten und damit unsere Lieferverpflichtungen vollständig und termingerecht zu erfüllen", so der CEO. Derzeit seien alle AT&S-Standorte in Europa und Asien zu 100 Prozent verfügbar und auch die Versorgung mit den benötigten Produktionsmaterialien sei gegeben.

Bei AT&S geht man derzeit davon aus, dass die getroffenen Maßnahmen für zumindest ein bis zwei Monate aufrecht erhalten bleiben, um ? so wie auch in China ? eine nachhaltige Eindämmung der Verbreitung des Corona-Virus sicherzustellen und den laufenden Betrieb garantieren zu können.

Während sich die Anzahl der Neuinfektionen in Europa weiter nach oben bewegt, ist in China ein stark rückläufiger Trend erkennbar. Alle drei AT&S-Werke in Shanghai und Chongqing sind den Angaben zufolge in Vollbetrieb, und nach den Quarantänemaßnahmen der vergangenen Wochen bewegt sich mittlerweile die Zahl der Mitarbeiter an den beiden AT&S-Standorten wieder auf Normalniveau.

--------------------------------------------------

sorry, dass ich das in Fettschrift einfärbte, aber vielleicht hilft es ;)

-----------
"Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet..." Gustave Le Bon
http://www.ariva.de/profil/soyus1

Seite: 1 | ... | 142 | 143 | 144 |
| 146  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Apple Inc.865985
BayerBAY001
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
NikolaA2P4A9
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
Lufthansa AG823212
Infineon AG623100
Deutsche Telekom AG555750