QSC, kritisch betrachtet

Seite 142 von 144
neuester Beitrag: 11.06.21 11:22
eröffnet am: 16.03.17 10:04 von: Deichgraf Z. Anzahl Beiträge: 3594
neuester Beitrag: 11.06.21 11:22 von: Dale77se Leser gesamt: 974269
davon Heute: 116
bewertet mit 7 Sternen

Seite: 1 | ... | 140 | 141 |
| 143 | 144  

01.05.21 14:41

54 Postings, 2385 Tage HeideldocVertragsverlängerung CEO ?

Am Montag, den 10.Mai muss Herrmann liefern zumindest beim Auftragseingang;
die anstehende Vertragsverlängerung bedarf eines Zeichens oder einer Überraschung;
Datagroup, GFT, SAP, MS, Google, Accenture, Bechtle boomen, da ist mir nicht bange;
wer die garantierte Dividende streicht muss beim Wachstum überzeugen.
Deichgraf ich hoffe der Konsens wird deutlich übertroffen !  

01.05.21 16:00

1472 Postings, 1559 Tage Deichgraf ZZ@Heideldoc

- von gutlaufenden Geschäften der Wettbewerber auf gutlaufende Geschäfte bei  QSC/QBY zu schließen ,ist nach den Erfahrungen der letzten Jahre  beyond waghalsig!  :-))

- kann mich nicht erinnern, daß man jemals irgendwelche Prognosen im Konsensus deutlich übertroffen hätte , d.h. bei den Minuszahlen hat man schon öfters  höher geliefert! :-))

- anstehende Vertragsverlängerung beim CEO gibt es nicht. - Er ist zur zeit CEO  laut website , folglich hat er offensichtlich  ab 1. April einen neuen Dreijahresvertrag mit den üblichen Abfindungsmodalitäten, in deren Genuss schon so mancher Vorstand (zuletzt Baustert) gekommen ist.
(siehe Geschäftsbericht 2017)

- wer  den Umsatzplan  für 2021  mit einer  Zielverfehlungsrange  von 5 Mio.  nach unten bonitauglich  macht , der ist alles andere als überzeugt  " > 165" für 2021 zu erreichen!

Hoffen darf man gerne, ich teile Deinen Optimismus  aufgrund der Nachrichtenlage zur Zeit nicht.  
Angehängte Grafik:
j__rgen_hermann_vorstand.jpg (verkleinert auf 51%) vergrößern
j__rgen_hermann_vorstand.jpg

03.05.21 08:50

1472 Postings, 1559 Tage Deichgraf ZZTheorie

ist da, praktische Anwendung / umsatzgenerierende Verträge sind rar ...

KI muß sich weiterentwickeln wie es hier gesagt wird. - Von der Datenanalyse hin zur werthaltigen/nutzbringenden Prognose für den Kunden.
Letzteres  ist Grundlage für ein Geschäftsmodell.

GFOS und aixbrain  im Video:

https://www.hannovermesse.de/produkt/mes-ki/268405/B312715  

03.05.21 16:57
1

1472 Postings, 1559 Tage Deichgraf ZZbzgl. Paladin

kann man wohl erstmal Entwarnung verkünden.
Laut Morningstar hat sich bei Paladin im März nichts verändert.
Zum 31. März waren es weiterhin  5.578.333  Aktien = 4,48 % an QBY. - Gut so!

Die Schwankungsbreite von knapp über 4% bis knapp über 5%  am Aktienanteil im Fond resultierte also aus den Faktoren ,die ich schon in einem anderen Posting aufgeführt hatte.

Neu dabei als Investor ist "Warburg-D-Fd Small&Midcaps Deutschland I " mit immerhin 950.000  Stücke = 0,76 %.

 

03.05.21 18:47

54 Postings, 2385 Tage HeideldocMorningstar-Fond-Q. Listing unklar?

@ Deichgraf
wo kann die Aktienanteile von Q.beyong bei Morningstar bzgl. Paladin usw. nachschauen.
Bitte mal Link einstellen.  

03.05.21 20:08

1472 Postings, 1559 Tage Deichgraf ZZMorningstar

Ist  zwar nicht brandaktuell , aber Fonds halten ja in der Regel ihre Positionen doch etwas länger.
Eine monatliche Anzeige  ist immerhin besser als gar nichts!
Die  Aktienanzahl zum Jahresende bei Paladin hat genau gestimmt, also sind die Zahlen wohl einigermaßen valide.

https://www.morningstar.com/stocks/grey/qscgf/ownership

Der "Texaner"   DFA  hat seine Stücke auf viele Fonds verteilt ,wie man sieht.




 

05.05.21 17:00

1472 Postings, 1559 Tage Deichgraf ZZIncloud

wächst und gedeiht wie es aussieht.
Lange Zeit hieß es  " über 70 MA bei 7 offenen Entwicklerstellen, jetzt heißt es  " mit  80 MA bei 9 offenen Entwicklerstellen."
"Uffpasse " und schön im profitablen Bereich bleiben! :-)
Endlich mal ein Zukauf, der auch Freude macht und das für relativ kleines Geld!

Colocation kann sich noch bis in den Herbst hinziehen, wenn es ähnlich läuft wie bei Plusnet.
Erstmal Ankündigung , dann  Aufnahme von Gesprächen, dann Verhandlungen über vollständigen Verkauf , dann Verkauf .... sollte ein Colocation-Marktführer kaufen, dann muß man wohl auch wieder mit Kartellamt und weiteren Wochen bis zum Closing rechnen.

Jetzt erstmal Q1 - Zahlen und HV ....
 

06.05.21 07:40

1117 Postings, 1826 Tage v0000vGewinn eines großen Neukunden

06.05.2021 q.beyond erschließt Logistikmarkt und gewinnt großen Kunden | q.beyond AG | News | Nachricht | Mitteilung
 

06.05.21 08:29

1472 Postings, 1559 Tage Deichgraf ZZgood news

Endlich eine Meldung mit Substanz, das wurde ja auch mal Zeit!
Hermann hatte es im Call/Interview schon angedeutet, daß man den Logistikmarkt sondiert und neben Handel , Produzierendes Gewerbe, Energie  noch eine weiteren Branchenfokus  verfolgen möchte.

Neue Tochter /Beteiligung an  Software-Spezialisten für die Logistikbranche..... wie das im Detail aussieht ,werden wir sicher noch erfahren.

Zukäufe zu tätigen ist wohl nicht so einfach hört man heraus.
"Darüber hinaus ist die Zusammenarbeit mit Röhlig ein Entwurf für Kooperationen in weiteren Märkten. In der aktuellen Situation werden attraktive Unternehmen selten oder nur zu hohen Bewertungen angeboten. Somit sind innovative Ansätze gefragt, um nachhaltige und funktionierende Lösungen für alle Beteiligten zu finden."
Sehr gute Meldung ,die besonders auf der Umsatzseite für mehr Hoffnung sorgt!

 

06.05.21 10:54

1117 Postings, 1826 Tage v0000vJa

sehr gut, finde ich auch. Hoffentlich kommt noch mehr davon. Dann geht es endlich aufwärts.

"Der Vertrag läuft über fünf Jahre und hat ein Volumen im mittleren zweistelligen Millionenbereich."

Was heisst das? Für mich sind das 10 Mio p.A. über 5 Jahre.  

06.05.21 11:27
1

1472 Postings, 1559 Tage Deichgraf ZZdie Börse

reagiert bisher sehr verhalten auf diese Meldung bzgl.  Handelsvolumen/Kursentwicklung.
Das mag daran liegen, daß  es noch Zeit braucht ,bis die Inhalte dieser Meldung "greifen".

Ordentlich Umsatz mit Röhlig  ist wohl erst ab Q3 zu erwarten und die gesellschaftsrechtlichen Grundlagen müssen ja auch erst geschaffen werden.

"Neue Tochter bietet umfassende IT-Services für kleine und mittelständische Logistikunternehmen"

Das läuft dann wohl auf eine z.B.  "Q.logistic GmbH " hinaus, die dann mit einem Großkunden  Röhlig als Referenz erfolgreich starten kann.

"Beteiligung an Software-Spezialisten für die Logistikbranche"

Hier sieht es so aus ,als wenn QBY sich an einer Logistik-Tochter von Röhlig beteiligen wird (Minderheitsbeteiligung).

Da ist bei Röhlig vom Strategieprogramm  "Blue Star" die Rede..........
"Wir wollen an die guten Ergebnisse aus dem letzten Jahr anknüpfen und nehmen unser wegen der Pandemie unterbrochenes Strategieprogramm Blue Star wieder auf, mit dem wir unser Wachstum vorantreiben und für unsere Kunden die Entwicklung neuer Produkte und digitaler Dienstleistungen weiter forcieren?, so Philip W. Herwig."

Ich kann mir lebhaft vorstellen ,daß sich QBY  an der  "Röhlig blue-net GmbH"  beteiligen wird.

"Das Tochterunternehmen Röhlig blue-net GmbH verantwortet sämtliche IT-Themen bei Röhlig Logistics. Von der digitalen Infrastruktur über die Bereitstellung von Internetleitungen und System-Anwendungen bis hin zum technischen Support übernimmt blue-net alle IT-Services. "

In der heutigen Meldung heißt es :
"Seit längerem entwickelt Röhlig zudem mit einem eigenen Team Software für die Logistik. Gemeinsam wollen Röhlig und q.beyond die Entwicklung plattformbasierter Innovationen für die Logistikbranche vorantreiben."

So ähnlich habe ich es auch in einem Gespräch mit der IR  herausgehört, auch wenn man da natürlich  keine konkreten  Details erfährt.

https://www.rohlig.com/de/magazin/...ehlig-verbindet-globale-logistik
 

06.05.21 12:40

325 Postings, 835 Tage oraclebmwRöhling

Denke dass Röhling selber da die Tochter abspalten will und Qbeyond übernimmt das und man macht noch einen Vertrag. Röhling ist das los und qbeyond machts..., schön und gut.

Qbeyond bekommt einen Fuß in die Tür und gewinnt mit den Lösungen Zugang zur Branche..., für  qbeyond strategisch gut.

Wir brauchen aber mehr.

Jetzt kann der Hermann mal Cloudkunden präsentieren, da muss einfach mehr kommen. Auch aus SAP Hana Projekten muss etwas gemeldet werden. Alles so lahm...  

06.05.21 13:48

1472 Postings, 1559 Tage Deichgraf ZZ@oracle

 Röhlig möchte die Entwicklung digitaler Produkte forcieren, die wollen mit Sicherheit nichts "loswerden".

"Mit q.beyond haben wir den idealen Partner gefunden, der die Umsetzung unserer Digital-Strategie begleitet, um einerseits unsere Prozesse voll zu automatisieren und andererseits digitale Mehrwerte für unsere Kunden zu schaffen, also Daten- und Softwarelösungen bereitzustellen.?

Eine für beide Partner nutzbringende Kooperation in Form einer Beteiligung seitens QBY.

Ein erfolgreicher Laden , hoffentlich färbt das etwas ab!

"Röhlig Logistics verdoppelt EBIT ? erfolgreiches Wachstum auch in Zeiten der Corona-Pandemie"

https://www.rohlig.com/de/ueber-uns/...-in-zeiten-der-corona-pandemie

Die wollen aber neben blue-net GmbH  noch eine weitere Tochter gründen im Zuge der Kooperation/Beteiligung von und mit QBY.

"Auf Basis dieses Erfolges wird Röhlig noch im Juni 2021 ein eigenes Tochterunternehmen als digitales Lab ausgründen, das die digitale Produktentwicklung (Software) bündelt. Das Unternehmen befindet sich bereits in der Gründungsphase, weitere Informationen hierzu werden folgen."

Einen Namen hat das Kind wohl noch nicht.

https://www.rohlig.com/de/ueber-uns/...mens-fuer-software-entwicklung


 

06.05.21 13:53

1472 Postings, 1559 Tage Deichgraf ZZIncloud...

... hat dann auch gleich noch zu tun, deshalb wohl verstärkte Personalsuche?

"Darüber hinaus unterstützt q.beyond mit seiner Tochter Incloud, einem Software-Engineering-Spezialisten, die Weiterentwicklung der Produkte ?Röhlig Real Time? und ?My Röhlig? als plattformbasierte Cloud-Applikationen in der Logistikbranche."

Gute Entwicklung!  Keine Fantasterei , sondern eine normale Geschäftsentwicklung/Diversifizierung ,wie es sich auch gehört im Rahmen der Wachstumsstrategie 2020plus!

https://www.rohlig.com/de/ueber-uns/...mens-fuer-software-entwicklung
 

07.05.21 13:09

340 Postings, 833 Tage Dale77sevorwärts immer, rückwärts nimmer...

da isse ja ... die tolle Meldung für die zukünftige Geschäftsentwicklung ...
1 Woche vor der (imaginären) HV und den Q1-Zahlen...

Wer achtet angesichts der rosigen Zukunftsaussichten, auf die Zahlen der Vergangenheit (so ein alter quark) ?
Ist das im bisherigen Ausblick (160-170 ... ---> 200 ) mit drin? Oder ist die "neue" Branche on Top und das kam völlig zufällig vorbei?

Das Management ist der Burner - die brennen seit 2012/13 für ihr Business ... Auf Auf und Daaaavonnnnnnnn  

07.05.21 18:52

1472 Postings, 1559 Tage Deichgraf ZZ@Dale

Es war schon länger die Rede davon  (BRN-Interview/Call/ Präsentation ), daß man bzgl. Logistik sondiert und evtl. eine weitere Fokus-Branche begründen möchte.
Ob diese Überlegungen zuerst da waren, oder  dieser Gedanke angestoßen  wurde durch die Verhandlungen mit Röhlig ,oder anderen Logistikern im Rahmen der  laufenden Kundenakquise ...who knows?

Wenn man jetzt keine vierte Fokusbranche/Logistik  planen würde, dann wäre das jetzt eben ein Großauftrag  gewesen außerhalb der bisherigen drei Fokusbranchen, wie es Sachsenlotto auch war.
Rubrik "Sonstiges" hatte 2020 immerhin einen Umsatzanteil von 34,4 % am Konzernumsatz, wäre also auch nichts  völlig Außergewöhnliches.

Deswegen wird man jetzt nicht die Jahresprognose erhöhen und zum jetzigen Zeitpunkt im Jahr erwarte ich das sowieso nicht, es sei denn es kämen zeitnah noch  weitere Verträge dieses Kalibers hinzu.

Es ist auf jeden Fall eine sehr schöne Entwicklung, die evtl. auch nicht ganz so dolle Q1-Zahlen etwas "abfedern" könnte?

Die noch zu gründende neue Tochter kann mit einem Großkunden als Referenz starten und gleichzeitig bietet sich die Möglichkeit über eine Beteiligung an einer Röhlig-Tochter  neue Logistik-Software zu entwickeln.
Da sind die Erfahrungswerte eines weltweit  erfolgreich tätigen Logistikkonzerns natürlich sehr hilfreich als Arbeitsgrundlage für Entwicklung/Weiterentwicklungen von Logistiksoftware.

Incloud wurde schon genannt in dieser Sache   und  " neue Wege bei Data Analytics gehen"  könnte darauf hindeuten , daß evtl. auch noch für aiXbrain etwas abfällt  in Sachen KI / Machine Learning?

In meinen Augen die beste Meldung seit langer Zeit , war aber auch sehr überfällig, denn  nur mit "Charta der Vielfalt" und irgendwelchen awards kann keiner am Markt bestehen!


 

07.05.21 19:18

1472 Postings, 1559 Tage Deichgraf ZZlogineer könnte evtl. die neue Tochter heißen?

07.05.21 23:06

340 Postings, 833 Tage Dale77seBig news

@DG:
Die Meldung ist definitiv positiv... auch das das Volumen angedeutet und mal Aussagen zur Laufzeit gemacht werden, haben eine neue Qualität ...

Man darf gespannt sein, auf die Aussagen und die Vorausschau auf der HV. Annahme gemäß waren sie mit Sicherheit über mehrere Monate an dem Deal dran. Wahrscheinlichkeitsgewichtet könnte ein Teil schon im Wachstumsplan 2020plus enthalten sein ... der Teil bis zu 100% (Auftrag erhalten) könnte Ü-Potenzial und eine Anhebung der Planung rechtfertigen... wäre jedenfalls auch mal etwas was es noch nicht gab - und das würde dem Kurs auch mal Beine machen...
Wie wäre es denn mit ? 180-185m  und das Jahr darauf ? 220m und dann ?300m ... Nachfolgeprojekte !!!! (Nach Unterzeichnung des Vertrags haben die Leute ja wieder Zeit)

andere Rechnung:
... wenn der Deal im mittleren zweistelligen m? liegt - sagen wir mal ? 60m / 5 Jahre LFZ = 12 m? p.a.
dann fällt vom Wachstum in 2021 von 147 auf 165 ... 8m auf Röhlig (8/12 x ? 12m) und nur noch ? 10m auf das andere Geschäft +6,8% was WIEDER PEINLICH wäre ...

Ohne Anhebung des Ausblicks ist das Ding kurstechnisch ein Non-Event... denn wenn es im Wachstumsplan 2020plus schon voll enthalten war, gäbe es nix neues zu bewerten...
Für das bestehende Kostenlevel ist der bisher geplante Umsatzanstieg nur marginal ... das muss schneller gehen ... Rechts ist Gas...  

08.05.21 08:13

1472 Postings, 1559 Tage Deichgraf ZZeine Schwalbe

macht noch keinen Sommer!
Fest eingeplant kann es nicht sein, weil das ja erst nach einer Vertragsunterschrift möglich ist.

2020 waren wie beim Umsatz auch beim Auftragseingang ca. 143 Mio. eingeplant. Dieses Planziel wurde mit 161 Mio. übertroffen, weil man gegen Jahresende noch zwei nicht näher beschriebene Großaufträge eingeworben hat (IT/SAP...formally known as Outsourcing) .

Für 2021 gibt es natürlich auch entsprechende Ziele bzgl.  AE.
Mein Eindruck war, daß  2021 nicht so gut angelaufen ist, sonst hätte man nicht  den Umsatzplan  für 2021  mit einer  Zielverfehlungsrange  von 5 Mio.  nach unten bonitauglich  macht!

In 2020 wurden zwar die  geplanten > 143 Mio. Umsatz erreicht, aber qualitativ war es eine Zielverfehlung, weil der Plan eine organische Zielerreichung vorsah!

In diese Bredouille wollte man sich in 2021 nicht nochmal begeben und hat dann die Planung > 165 entsprechend auf 160 bis 170  abgeändert.

Ich gehe nicht davon aus , daß man dieses bonitaugliche Sicherheitspolster wieder aufgeben wird ,nur weil es jetzt nach langer Flaute einen Großauftrag gibt , der vermutlich in der zweiten Jahreshälfte ca. 5 Mio. Umsatz beisteuern wird.

Eine Prognoseanhebung zum jetzigen Zeitpunkt würde mich überraschen, weil ich davon ausgehe, daß man bei QBY auf der sicheren Seite bleiben möchte bzgl. Zielerreichung.
Erstmal schauen was QBY  in Q1 abliefert !

 

09.05.21 19:37

340 Postings, 833 Tage Dale77seSchwalben und Schwäne...

Vielleicht macht die Schwalbe noch nicht diesen Sommer...
... vlt. kündigt sie aber schon weiße Schwäne für die folgenden an ?! ;)

Ich halte die Logistikbranche für mit die beste aller Branchen in denen sich ein QBY tummeln könnte ...
Der Markt ist extrem zersplittert (viele viele Kleine kaum Große) und das Potenzial wäre enorm (Optimierung der weltweiten Logisitk und Leerfahrten mittels AI/KI , Verfolgung der Lieferketten und weltweiten Zollabwicklung/Warenverkehr mittels Blockchain - sind zwei wichtige Zukunftslogistikthemen) ... Dazu noch Greenwashing wenn man das Transportgewerbe auf H2-Basis umstellt (Schiffe, Flugzeuge, LKW) ...  "falls" qby eine "wesentliche" Stellung mit Cloud-/Plattformen in dieser Branche einnehmen könnte ...
Im Moment gibt es sehr viele Einzellösungen und verschiedenste Verfahren und viele viele Cloud-Plattform-Lösungen ...
Hier kann man noch Marktanteile sichern ...

Im Gegensatz zum Alt-TK-Geschäft oder beim Thema Energiewende (die schon längst die Big-Player geregelt und besetzt haben)--- wo aber immer noch Altbackene daran festhalten zu glauben, QBY spielt da noch mit ...  

10.05.21 22:03

1472 Postings, 1559 Tage Deichgraf ZZQ1

Umsatz  37,5 habe ich so in etwa erwartet, hätte mich sehr gewundert , wenn man den Konsensus mit 37,9 übertroffen hätte.  EBITDA / EBIT  entsprechen dem Konsensus.

"solide" verwenden die Analysten und Hermann. Aufgehübscht  wird der Q1-Bericht durch den Auftragseingang , der in Q2 durch den Röhlig-Auftrag entscheidend aufgestockt wurde. - Ohne diesen Auftrag/Kooperation /Beteiligung/neue Branche  wäre die Reaktion des Börsenmarktes sicher negativer ausgefallen.

Verabschiedet hat Hermann sich von der Formulierung "wie wollen jedes Quartal sequenziell wachsen" ,also immer etwas draufpacken ....  jetzt ist von schwächeren und stärkeren Quartalen die Rede.
Ansonsten geht die Wachstumsstrategie 2020plus ihren Weg  und  als Kleinanleger muß man weiterhin hoffen, daß es zwischendurch den ein oder anderen Lichtblick gibt!  - Ende 2020 waren es zwei Großaufträge ,die es "aus dem Feuer gerissen" haben und jetzt ist es zum Jahresauftakt der Röhlig-Auftrag.

Versteckter Plan; Industriepartnerschaften, Energie-Tralala , hinterm Berg , eingelocht, Hafenszenario, KKR   ..................  alles wie immer ein zusammengeschwurbelter  Schwachsinn!  

11.05.21 09:57
1

325 Postings, 835 Tage oraclebmwhier hilf nur noch ein

ARP oder verkaufen, so eine schlechte Aktie. Null Performance..., jetzt muss der Hermann wieder von seinen Wachstumsplänen einen Schritt zurückmachen. Wachsen von Quartal zu Quartal, da hat er wie üblich zu viel versprochen. Wieso der AR an so einem nur festhält...  

11.05.21 20:54

1472 Postings, 1559 Tage Deichgraf ZZdie Meldung

von Röhlig klang irgendwie anders, aber dann war ja meine erste Vermutung  in # 3536 ............

"Ich kann mir lebhaft vorstellen ,daß sich QBY  an der  "Röhlig blue-net GmbH"  beteiligen wird.

...... ziemlich nahe am Ziel.

https://www.bundeskartellamt.de/DE/...ren/laufendeverfahren_node.html

 

12.05.21 09:26
1

1472 Postings, 1559 Tage Deichgraf ZZdas Programm

für die Mitarbeiter wurde jetzt auch konkretisiert:(HV-Rede Hermann)

"Wer bis zu einer Grenze von 2.100 Aktien eigenes Geld in q.beyond investiert und die Aktien hält,
wird Ende 2022 mit Gratisaktien im Verhältnis 3:1 belohnt."

Dieses gilt offenbar unabhängig von dem für die Führungskräfte geltenden  Aktienkurs  von 2,80 ?  zu Ende 2022.

https://www.qbeyond.de/downloads/ir/2021/...-q.beyond-AG-Rede-JHE.pdf
 

12.05.21 09:41

1472 Postings, 1559 Tage Deichgraf ZZRöhlig-Auftrag

hat das schwache Q1( < 30 Mio. )  bzgl.  Auftragseingang  ordentlich aufgestockt!

"Und wir haben fast 30 Millionen Euro an neuen Aufträgen gewonnen. Bis
Anfang Mai stieg der Auftragseingang auf die Rekordsumme von 96 Millionen Euro."
 
66 Mio. Differenz bilden also den Röhlig-Auftrag ab + sonstigen AE im April.  - Das ist ja ein richtiger positiver "Schlag ins Kontor", der auch unbedingt nötig war!  

Seite: 1 | ... | 140 | 141 |
| 143 | 144  
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln