4basebio - Back to the future: DNA

Seite 15 von 38
neuester Beitrag: 25.04.21 03:23
eröffnet am: 04.12.19 08:15 von: svnrolo Anzahl Beiträge: 937
neuester Beitrag: 25.04.21 03:23 von: Marialinea Leser gesamt: 221373
davon Heute: 114
bewertet mit 3 Sternen

Seite: 1 | ... | 12 | 13 | 14 |
| 16 | 17 | 18 | ... | 38   

09.03.20 15:40

405 Postings, 1520 Tage Graf Zahl83Vorstand

@tancho dafür ist aber zumindest das Buffet auf der HV für umme. :D
Jetzt könnten die Herren ruhig mal nachkaufen und zeigen das die selbst an ihre Bude glauben.  

09.03.20 18:22

753 Postings, 2885 Tage WesHardin@Graf Zahl83

Warum sollte der Vorstand kaufen? Er hat doch gerade das Grundkapital um ca. 723000 Aktien erhöht. Was glaubst du wohl wer die bekommen wird, und zwar fer umme?  

10.03.20 09:09

286 Postings, 7212 Tage tanchowarum verkaufen hier die Insider?

und beschenken sich mit neuen kostenlosen Aktien?  

10.03.20 12:38

476 Postings, 1270 Tage Tenpence1,29 das low bisher

somit wurde dann doch das berühmte Gap gefüllt :-(  

10.03.20 12:42

476 Postings, 1270 Tage Tenpencesorry...1,2150 das low...

10.03.20 13:04

286 Postings, 7212 Tage tanchoca. 25000Stück

dann sind wir wieder unter 1 EURO!  

10.03.20 16:00
2

753 Postings, 2885 Tage WesHardinGap Close

Diejenigen, die hier im Forum den User MT verhöhnt und verunglimpft haben und ihn aus dem Forum werfen wollten, haben sich bis auf die Knochen blamiert und hoffentlich etwas gelernt fürs (Börsen-)Leben. Bin mal gespannt, ob sie die menschliche Größe haben und Abbitte leisten.

Wer den Mut hatte, beim Gap Close einzusteigen, konnte innerhalb weniger Stunden fette Gewinne machen. Ich hatte den leider nicht.  

10.03.20 16:19

286 Postings, 7212 Tage tanchoWesHardin

hast du dir mal die Stückzahlen angesehen! das hätte auch schief gehen können.  

12.03.20 14:15

30261 Postings, 6074 Tage ScontovalutaNotverkäufe zu jedem Preis sind immer dann nötig,

wenn z. B. Aktien beliehen wurden und das Konto überzogen ist.

Und davon gibt  es bestimmt viele Fälle zur Zeit.....  

12.03.20 16:12

286 Postings, 7212 Tage tanchower macht den so was?

das kann böse enden!  

03.04.20 16:13
2

307 Postings, 1753 Tage LakritzmeisterHier

hat sich nicht viel getan, hoffe ihr seid bisher alle gut durch die Krise gekommen, bin jetzt auch wieder am Start ^^

@all: was gibt es so Neues? Viel findet man nicht gerade…

Die Homepage wurde tatsächlich mal mit Infos zur Ausrichtung bestückt, wobei davon wohl der Löwenanteil bereits bekannt war. Jedoch zum ersten Mal, zumindest in meinen Erinnerungen, gibt es eine Bestätigung, dass die Produktion im Labormaßstab funktioniert. Gut, die hauseigene TP-Technik ist jetzt nicht neu und funktioniert schon eine ganze Weile in den entsprechend vertriebenen Kits. Dennoch finde ich es beruhigender zu wissen, auch wenn wir es hier schon lange als gegebenen Fakt hinnehmen, dass dies kein Flaschenhals mehr bildet. Vielleicht bekommen wir zu Q1 ja schon Hinweise bei welchem Volumen der Prozess gerade steht, vielleicht werden auch bereits die ersten Abläufe in einen GMP konformen Prozess überführt. Ich bin gespannt, auf den Weltmarkt tut sich da ja vielleicht eine ganz große Tür in Richtung Absatz auf….

Laut vfa führen die nachfolgenden Hersteller Bestrebungen nach einem DNA-Impfstoff: CureVac, BioNTech, Moderna, Inovio, Arcturus, LineaRx/Takis, Anges und Translate Bio/Sanofi und das Konsortium OpenCorona.

https://www.vfa.de/de/arzneimittel-forschung/...coronavirus-2019-ncov

Wäre dann natürlich mega gut, wenn nächstes Jahr die DNA-Produktion anlaufen könnte.

Ich frage mich auch, ob SunSkript von 4BB nicht gerade reißenden Absatz findet. Schließlich handelt es sich beim Coronavirus um einen ssRNA-Virus. Die bisherigen PCR-basierten Testverfahren sind also auf die Umschreibung zur cDNA angewiesen. Im Zuge dessen liest man vermehrt von Knappheit bei den entsprechenden Testmaterialien. Die Puffersubstanzen werden dies wohl kaum sein, bleiben die dNTPs und die Enzyme. Vielleicht verhält sich das wie beim Toilettenpapier, egal welcher Hersteller, alle Reversen-Transkriptasen werden aufgekauft.

SunSkript enthält ein Alleinstellungsmerkmal unter allen Reversen-Transkriptasen auf dem Markt: die Temperaturstabilität. Zu Beginn der Krise habe ich mich etwas mit den damals gängigen Testverfahren beschäftigt (ausschließlich PCR), einfach weil ich mit dem Gedanken für ein eigenes Testsystem für Familie/Freunde gespielt habe. 4BB betreffend, auch wenn ich da im Detail nicht drinstecke, kam mir da schon etwas in den Sinn. Qiagen hat damals für seine eigenen automatisierten Testsysteme auch gleich ihre eigenen RNA-Extraktionskits empfohlen (schon ziemlich clever). Jeder der damit aber mal gearbeitet hat, weiß um die Nachteile für Hochdurchsatzanalysen (Zeit/Müll/potenzielle Probenfehlerquelle). Ich habe mich damals schon gefragt, warum diese Extraktion überhaupt notwendig ist. Eine Möglichkeit die Extraktion also zu umgehen, wäre die thermische Aufschmelzung des Virustestmaterials, so könnte man die RT-PCR direkt ohne vorige RNA-Isolation ansetzen (Sunskript toleriert bis 85 °C !).
Absatzsteigerungen mit SunSkript würden mich bei der derzeitigen Situation überhaupt nicht überraschen, die Nachfrage dürfte wohl weltweit explosionsartig angestiegen sein. Wer weiß, vielleicht haben sie ja einen Weg gefunden diesen effektiven Ansatz in ein effizientes Testsystem umzumünzen, auch dies würde mich wenig überraschen.

@wes: blamiert hat sich hier sicherlich niemand, wen du damit auch immer adressierst...gab jedoch gute Gründe für den Umzug...auch für eine Diskussion ohne ihn…finde es schon ein wenig schleierhaft wie man das nun mit dem „Gap Close“ in Verbindung bringen kann, welcher sicherlich nichts mit seinen „Analysen“ zu tun hat…

@tancho: bin bei Paio nicht so drin, aber dir ist schon klar, dass dies ein ziemliches Glücksspiel auf Ja/Nein ist? Sollte die Zulassung in der EU nicht gelingen und die vertagte Entscheidung in den USA negativ ausfallen, dürftest du wahrscheinlich kaum in der Lage sein so schnell zu agieren wie deine Kohle sich in Luft auflöst, gerade bei deinem hohen Einstand (in Sachen „America first“ Politik würde ich die Interessen des heimischen Konkurrenzproduktes auch nicht ignorieren…). Möchte dir gar nicht reinquatschen, persönlich lasse ich einfach nur von allen Biotechs die Finger, welche in der Wirkstoffforschung aktiv sind...du hast keine Chance, liegt wohl in der Natur der Sache, Zugang zu den wiss. Daten zu erhalten. Da bleibt man ohne Einfluss der Spielball der Großen, im besten Fall, wenn die News für alle gleichzeitig kommt...für solche Biotechs würde ich eher einen spezialisierten Sektor-Fond bevorzugen der Zugang zu ganz anderen Informationsebenen besitzt...just m2c, wünsche dir dennoch viel Erfolg
 

06.04.20 11:09

286 Postings, 7212 Tage tanchoBiotechs

die meisten Biotechs sind Glücksspiele! War hier auch nicht viel anders vor dem Verkauf! Deswegen habe ich auch immer noch ein Restmenge die ich <1? gekauft haben!
Bei Paio sehe ich es so, dass der Wirkstoff bereits in Japan zugelassen ist. Risiko also überschaubar.
Falls es nicht klappt, auch egal wird mit Gewinn verrechnet.  

06.04.20 18:45

576 Postings, 1573 Tage SteffN@Lakritz

Aktuelle Vermarktung von Sunscript sollte aktuell wohl primär über Abcam laufen. Gab dazu ja die Liefervereinbarung. Vertriebsmäßig dürfte hier eher eine Null stehen aus den letzten drei Monaten, was Neukunden angeht.  

06.04.20 21:43

476 Postings, 1270 Tage Tenpenceheute war viel Umsatz in der Aktie

Ich frage mich warum es wieder Investments gibt?
Erfreulich finde ich auch das wir wieder auf "vor Corona Niveau" zurück sind. Ich fühle mich bestätigt in meiner Meinung, dass derzeit viel Kapital into Bioscience fliesst. Ich denke es ist erst der Anfang.  

07.04.20 10:23

286 Postings, 7212 Tage tanchoman verliebt sich oder wird blind

überlege mal, zwischenzeitlich könntest du einfach mal bei anderen gute 30-40% einfach so mitnehmen!  

07.04.20 11:39

476 Postings, 1270 Tage Tenpenceman verliebt sich UND wird blind :-)

so ist es zumindest bei mir bisher gewesen :-)
Es gibt sicherlich immer wieder Chancen...dieses rein und raus entspricht aber nicht meiner Anlagestrategie.
Wenn ich in etwas investiere, dann mit einem Horizont von mehreren Jahren.
 

07.04.20 11:53

286 Postings, 7212 Tage tanchoda sind wir uns ähnlich

allerdings muss man manchmal davon abweichen, habe ja hier noch 1/3 von meinem max. Bestand!
Das Geld muss einfach nur noch eingesteckt werden! Wenn nicht jetzt wann dann? Täglich eine Stunde nach seinem "Geld" schauen kann nicht schaden. Liegen lassen und nach Monaten schauen habe ich mal früher gemacht. Die Welt dreht sich viel zu schnell.
Glück gehört allerdings auch dazu.
 

09.04.20 11:44

307 Postings, 1753 Tage Lakritzmeister@Steffn

ich bin mir da nicht so sicher.

Im Shop von Abcam, wie aber auch auf der Expedeon-Homepage, habe ich jetzt auf die schnelle keine Genomic-Produkte finden können (weder Dienstleistungen im NGS-Bereich, noch TP-Kits oder halt Sunscript).

Die Liefervereinbarung kannte ich, habe hier ja mal den Discount angesprochen (zeigt wie gut die Margen sind und welchen Vorteil ein Direktvertrieb unter Umständen bringt).

Die beiden haben vor einer Weile in irgendeinem Call/Präsi mal erwähnt, dass der wiss. Teil nur noch ca. 1/3 des Umsatzes ausmacht. Vielleicht ist eine professionellere Verkaufswebsite zur Zeit auch einfach überbewertet, da bisherige Betriebswege/jetzige Verkaufsplattform völlig ausreicht. Dieses Verhältnis könnte sich durch den Verkauf auch weiter verschoben haben (große zentrale Abnehmer). Vielleicht ist dieser Markt auch gar nicht so dezentral organisiert, wie ich das derzeit vermute, aber von Nachteil sollte eine ordentliche Verkaufsplattform, gerade für die kleinen dezentralen Abnehmermengen, doch sicherlich nicht sein...verstehe einfach nicht warum man hier nicht mal in die Gänge kommt...ein ordentlicher Webauftritt bietet ja auch noch andere Vorteile...

@tancho: verstehe mich da nicht falsch, ich möchte hier auch gar keine Risiken um 4BB kleinreden, die unterscheiden sich sicherlich nicht wesentlich von anderen der small cap biotechs. Der feine Unterschied für mich liegt nur darin, dass es bei 4BB halt nicht gezielt auf ein Datum mit einer Ja/Nein-Zulassungsfrage hinaus läuft. Schließt heftige Kursreaktionen nach oben/unten deswegen sicherlich nicht aus, aber im Großen und Ganzen erhälst du wahrscheinlich eine breite Handlungsbasis wenn es nicht zu deiner Zufriedenheit läuft...aber naja, Paio gehört nicht hierher, von daher möchte ich dazu gar nicht mehr schreiben ^^  

24.04.20 08:21

307 Postings, 1753 Tage LakritzmeisterNun kann man hoffen

das der Markt endlich folgendes schluckt/einpreist (aus dem heutigen Geschäftsbericht):

"Das Management ist der Ansicht, dass die Verfolgung dieser Strategie eine Wertschöpfungsmöglichkeit bietet, die zu gegebener Zeit die 120 Mio. EUR, die durch die Veräußerung der Immunologie- und Proteomik-Vermögenswerte vereinnahmt wurde, deutlich übersteigen kann."

Nun hat man auch endlich mal eine Größe zu den laufenden Kosten während des Aufbaus der Produktionskapazitäten:

"Es wird erwartet, dass der operative Barmittelverbrauch im Jahr 2020 aus dem verbleibenden Geschäft zwischen 2,5 Mio. EUR und 3,5 Mio. EUR bei Einnahmen zwischen 0,5 Mio. EUR und 1,0 Mio. EUR liegen wird."

Bisher sieht es doch ganz gut was den Abbau dieser chronischen Unterbewertungen angeht. Mit Q1 wird sich sicherlich nochmal etwas tun und es gibt ja noch die TP-Studie und das neue Corona Testverfahren was für Überraschung sorgen kann. Wer weiß, vielleicht wird 4BB einer der Profiteure des Virus. Neben dem Testverfahren könnte sich ja auch noch ein DNA-Impfstoff durchsetzen...die Hersteller kann man dann hoffentlich auch bald bedienen ^^  

24.04.20 09:47

476 Postings, 1270 Tage Tenpenceder entscheidende Satz ist für mich:

"Das Management ist der Ansicht, dass die Verfolgung dieser Strategie eine Wertschöpfungsmöglichkeit bietet, die zu gegebener Zeit die 120 Mio. EUR, die durch die Veräußerung der Immunologie- und Proteomik-Vermögenswerte vereinnahmt wurde, deutlich übersteigen kann."

Liebe Redaktion, bitte nicht wieder sperren für das was jetzt kommt...es entspricht nur meine pers. Meinung!

Wenn das mgmt. sagt, das sie glauben dass das Unternehmen in der Zukunft deutlich mehr wert ist als die 120 Mio, dann sagen sie indirekt, dass sie den Kurs der Aktie deutlich über ? 2,20 sehen.
Der Zeitraum ist aber noch nicht deutlich zu erkennen...  

24.04.20 09:59

307 Postings, 1753 Tage LakritzmeisterDer wichtigste Punkt für mich

Wo liegt wohl der Buchwert von 4BB, bei 2,4 bis 2,6 pro Aktie? Gehen wir vom schlimmsten Fall aus, sagen wir es kommt zu den 3kk Mittelabfluss pro Jahr. Wo liegt dann der Buchwert in 2-5 Jahren, bei 2,2-2,4?

Dem gegenüber steht die realistische Chance der technologische Marktführer in Sachen synth. DNA zu werden und in einen bereits existierenden Markt zu drängen oder über ein zweites Standband hohe Umsätze mit den TP-Kits in der klinischen Diagnostik zu generieren (die Margen haben wir hier ja schon mehrfach erläutert!). Daneben haben wir noch das Enzymsegement (siehe ebenfalls hohe Margen….), Dienstleistungen im Genomikbereich auszubauen und der Test auf das Coronavirus. Etwas vergessen? Und nun darf man ruhig mal auf den Kurs schauen und sich Gedanken zum Chance-Risiko-Verhältnis machen…für mich stellt der weitere Kurssprung keine Überraschung dar, vielleicht hat der Coronavirus Test der nun entwickelt wird für die nötige Aufmerksamkeit gesorgt...
 

25.04.20 16:35

576 Postings, 1573 Tage SteffNSteuern

Ich hab den aktuellen Bericht noch nicht gelesen. Aber gab es mal irgend eine Info, was aus der Sache mit den Mwst aus dem letzten Jahr gewurden ist?  

26.04.20 10:07
1

307 Postings, 1753 Tage Lakritzmeisterdu meinst den

Steuerstreit mit dem Finanzamt wegen der 500k? Keine Ahnung, war zufällig jemand in der Telefonkonferenz (Audiodatei wurde bisher noch nicht hochgeladen) und kann dazu etwas erzählen? Der GB soll ja am 30.04. hochgeladen werden, darin sollten ja dann Hinweise enthalten sein. Kann hier jemand etwas zur technischen Umsetzung des Corona-Testverfahrens erzählen, gab es hierzu im Call Hinweise?

Falls du die Steuern für die Transaktion meinst musst du dich wohl noch etwas gedulden (wobei Graf ja die Info von der HV mitgebracht hat, dass der größte Teil über einen Verlustvortrag gedeckelt ist), denn in der Pressemitteilung steht:

"Im  Laufe  des  Jahres  2020  wird  4basebio  aufgrund  der  Veräußerung  seiner  Proteomik-und Immunologie-Assets  an  Abcam,  die  am  1.  Januar  2020  mit  einem  Erlös  von  120  Mio.  EUR abgeschlossen  wurde,einen  signifikanten  Buchgewinn  ausweisen."

und in der Präsi:

"Euro 120 million net of debt, tax and cash in the business after closing"

Die Frage stellen sich wohl viele, wobei das erste Zitat darauf schließen lässt, dass die Buchung mit Q1 noch nicht abgeschlossen ist. Wobei diese Info spätestens im Q1-Call mal fließen könnte (falls es diese Woche nicht schon ist).

Läuft es dieses Jahr übrigends auf eine digitale HV hinaus? Da möchte ich wirklich gerne dabei sein, persönlich hätte ich einen ganzen Katalog an Fragen...^^
 

26.04.20 14:29

753 Postings, 2885 Tage WesHardin@lakritzmeister

"Euro 120 million net of debt, tax and cash in the business after closing"

Diese Satz besagt nach meiner Meinung, dass das Proteomics und Immunologie Geschäft für netto 120 Mio. verscherbelt wurde, inklusive allem, was per 13.12.2019 dazu gehörte. Mann und Maus, Patente, Gebäude, (Steuer-)Schulden, Kassenbestände, etc., etc. Mit der Steuerfrage hat das nichts zu tun.

Wenn ich mich recht an die Aussagen von CFO Roth erinnere, fallen aus dem Verkauf keine Steuern an. Der Buchgewinn aus der Differenz zwischen den Anschaffungskosten von Expedeon, Innova und TGR, abzüglich der AfA, und den 120 Mio. ist zwar hoch (Roth hat diesen auf der aoHV auch beziffert), aber der noch nicht verfallene Verlustvortrag aus den Vorgängergesellschaften von 4BB ist deutlich höher.

Ich tippe mal auf online HV. Für den Vorstand und AR ist es viel gemütlicher und billiger ohne nörgelnde und verfressene Aktionäre. Ich habe die leise Befürchtung, dass die Wirtschaftsbosse die Regierung drängen werden, online HVen auch nach Corona gesetzlich zu zulassen.
 

Seite: 1 | ... | 12 | 13 | 14 |
| 16 | 17 | 18 | ... | 38   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln