finanzen.net

"Wenn Gold flüstert, horcht die Welt auf!"

Seite 14 von 439
neuester Beitrag: 07.02.20 14:19
eröffnet am: 21.03.15 10:23 von: Ilmen Anzahl Beiträge: 10958
neuester Beitrag: 07.02.20 14:19 von: Mersault Leser gesamt: 1756789
davon Heute: 53
bewertet mit 59 Sternen

Seite: 1 | ... | 11 | 12 | 13 |
| 15 | 16 | 17 | ... | 439   

27.04.15 19:01
16

19572 Postings, 2952 Tage HMKaczmarek@f_g

...solange die Scheinchen für die meisten Mangelware sind, so lange bleibt

aber auch das Vertrauen und die Ehrfurcht bestehen. Das weiss man "da oben"

natürlich auch.

Noch zu #321 Franke:   Klar, der Pöbel bekommt ohne Schufa-Auskunft seinen

Riesen-TV oder halt anderen China-Müll auf Pump.  

Ab 4-stellig aufwärts aber nur bei guter Bonität.  Nur, wer Kohle hat, der

braucht meist keinen Kredit. Tut mich traurig für die Bankster... ;)
 

27.04.15 19:25
12

445 Postings, 2075 Tage feel_good2@HMK

Der 50"LED für die Pöbel ist systemrelevant. Ohne die Unterschrift auf dem KV entsteht kein FIAT.

Ohne Fußball, Fritten, Txxxxx und Bier funktioniert der "interlektuelle" gebildete Schuldsklave nicht - nicht systemkonform.

Fazit: diese Gruppe bekommt selbstverständlich den TV, das Auto den Urlaub und auch Klamotten bei kik auf 100 Monatsraten. Somit weiß diese Gruppe auch jeden Tag, für was sie täglich irgend welche hirnlosen Jobs veranrichtet - okay, dies war jetzt wüst - aber ehrlich.

 

27.04.15 19:35
3

10864 Postings, 5301 Tage IlmenThema Gold und kein Ende.....

27.04.15 19:39
4

14572 Postings, 5563 Tage pfeifenlümmelzu #327 Der 50"LED

verlangt von Politikern allerdings einen immer größer werdenden Anspruch an schauspielerischen Fähigkeiten. Aber was solls, solange Dortmund nicht absteigt, bleibt der Ruhrpott ruhig.  

27.04.15 19:40
9

19572 Postings, 2952 Tage HMKaczmarek@f_g #327

...völlig korrekt und mitnichten zu zu wüst.  

Und genau in diesem Licht sollte man z.B. auch

mal die Flüchtlings- und Zuwandererfrage betrachten.  

Wer nichts hat, braucht halt fast alles...  

27.04.15 19:51
6

4018 Postings, 4537 Tage Schoko65darf ich mich hier auch anmelden ?

habe auch Edelmetalle und eine Meinung welche vom Mainstream abweicht !  

27.04.15 19:56
9

4018 Postings, 4537 Tage Schoko65Löschung


Moderation
Moderator: mis
Zeitpunkt: 28.04.15 11:32
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Beleidigung

 

 

27.04.15 20:03
3

4018 Postings, 4537 Tage Schoko65pfeifenlümel 322

was für ein geniales Posting !  

27.04.15 20:49
4

1730 Postings, 2404 Tage barmbekerbrietDa haben wir den...

Salat , kaum bin ich mal ein paar Stunden aus dem Haus , komme ich schon wieder mit dem Lesen nicht hinterher . Und bis jetzt schon über 1700 Zugriffe . Und die Beiträge können sich sehen lassen . Bis jetzt hat es sich gelohnt , danke Ilmen .
Und die EMs laufen auch recht gut . Was ist da passiert ? Wie gesagt , ich komme mit dem Lesen nicht hinterher .

Gruss in die Runde
barmbekerbriet  

27.04.15 21:00
14

20295 Postings, 2486 Tage derFrankeMiningscout schreibt es auch schon

seit 2011 kauft JPM Silber erst vorsichtig jetzt beschleunigt sich der Kauf.
Erst drückt man den Preis und deckt sich dann günstig ein, sind die Lager erstmal voll
kann der CEO von JPM vor der nächsten Krise warnen denn seine Absicherung ist ja Silber.

Diese Verbrecher betrügen die Förderer in mehrfacher Hinsicht,
einmal entgeht denen ihr Gewinn, zweitens brauchen die dann Kredite um ihr Geschäft
fortzuführen und schließlich kaufen sie zum Tiefstpreis die Absicherungspapiere auf.
Ein wirklich widerliches Geschäftsgebaren dieser Bank  

27.04.15 21:45
7

14572 Postings, 5563 Tage pfeifenlümmelNa ja, barmbekerbriet,

das war heute eine Reaktion auf die Nahe-Abgrund-Linie beim Silber und Gold vom Freitag.
Morgen kanns schon wieder drehen, kommt auch auf den Dollar an.
Kann nur davor warnen, den Goldpreis zu optimistisch zu sehen; habs schon öfter geschrieben, die Edelmetalle müssen! gedrückt werden, damit Papier nicht im Ofen landet.  

27.04.15 21:49
12

10864 Postings, 5301 Tage IlmenSchäuble - alles verstanden?

https://www.youtube.com/watch?v=GhmGKcphrdY

Alle Klarheiten beseitigt? Das ist Verschleierung pur. Welcher normale Mensch wird das verstehen? Wenn schon die Journalisten dort abschalten?

Schäuble ist ein excellenter Redner. Er hat es voll drauf und spielt auf der Klaviatur der manipulativen Techniken virtuos!

Ach so: die Steuerzahler werden natürlich bezahlen, viel. Sehr viel. Denn die benötigten Summen gehen in noch ganz andere Dimensionen als bisher bekannt gemacht wird. Wer in die letzten Jahre zurückblickt, weiß, wie oft die Politiker bezüglich der Summen gelogen haben. Und sie lügen und verschweigen weiter, denn es gibt keine Lösung im bestehenden Geldsystem, nur eine Agenda.

Was vielleicht aus seinem Statement klargeworden ist: Vorher werden die Sparer geschlachtet - wenn sie das mit sich machen lassen - wovon fast auszugehen ist.

Wer dem etwas entgehen möchte, kann sich gern bei mir melden.

https://www.youtube.com/watch?v=GhmGKcphrdY  

27.04.15 22:17
12

10864 Postings, 5301 Tage IlmenVerfallstermine treiben die Kurse

Heute und morgen ist ?Options Expiry? an der US-Warenterminbörse COMEX. Goldpreis und Silberpreis legen deutlich zu.

Am heutigen Montag ist Verfallstag an der US-Warenterminbörse COMEX. Es ist der letzte Handelstag für Gold- und Silber-Optionen für den Monat Mai. Und: Am morgigen Dienstag werden letztmals die April-Kontrakte im Bereich der Gold- und Silber-Futures gehandelt.

Im Umfeld dieser Termine (?Options Expiry?) kommt es regelmäßig zu kräftigen Kursbewegungen, so auch diesmal.

http://www.goldreporter.de/...lstermine-treiben-die-kurse/gold/50234/  

27.04.15 22:31
4

14572 Postings, 5563 Tage pfeifenlümmelzu 338

27.04.15 22:47
4

1978 Postings, 2539 Tage 4GoldDie Regierungen und ihr eigenes Internet-Outernet

Oder - Neues zur Verblödung der Menschen und deren Desinformation
 

27.04.15 23:01
7

1978 Postings, 2539 Tage 4GoldDie Comex sollte man umbenennen in Comics ;-))

Sie versuchen immer wieder den Goldpreis zu drücken, aber es fällt auf:

Sobald der Goldhandel an der New Yorker Terminbörse Comex beginnt, kommt es in der Regel kurzfristig zu scharfen Preiseinbrüchen wie zuletzt wieder am vergangenen Freitag. Sie sind allerdings längst nicht mehr so nachhaltig wie noch vor zwei Jahren.
Hier geht es weiter:
 

27.04.15 23:02
2

1978 Postings, 2539 Tage 4Gold@ pfeifenlümmel - Ariva will nicht mehr...........

Von Ihnen kommen bereits 7 der letzten 20 (oder weniger) positiven Bewertungen für pfeifenlümmel.  

28.04.15 07:16
12

1627 Postings, 3386 Tage Biowolke#332 @schoko65 @Ilmen @ALL

Man möge mir diesen am Thema vorbei gehenden ersten Absatz meines Posting verzeihen, aber ich muss mich hier einfach mal vor Ilmen verneigen: Gut gemacht mit dem neuen Thread! Ich habe mal im Alten gelesen was da von gestern Abend bis Heute geschrieben wurde. Ist nur Müll und Beleidigungen. Es ist schön das wir hier wieder friedlich diskuttieren können und die Krawallmacher draußen bleiben! DANKE ILMEN! Wer sich für Gold interessiert wird sicher diesen Faden hier finden wo es mit Fakten weitergeht :-)
Nun zum Thema.

Ich fände es spannend mal über das Thema Goldverbot zu reden. Ich glaube das dies quasi durch die Hintertür kommt. Betrachtet man die Einschränkungen beim Bargeldverkehr, so ist absehbar das sie ein komplettes Bargeldverbot auf jeden Fall durchzusetzen versuchen werden. Und da bei den jungen Leuten ja Internet und digital so cool ist sehe ich das sogar als möglich an! Sie werden damit durchkommen glaube ich! Und dann ist es ein leichtes Goldkäufe oder Verkäufe einfach zu besteuern. Man muss es gar nicht verbieten sondern macht es extrem unattraktiv indem man bei Verkäufen hohe Strafzinsen kassiert oder indem man es nicht mehr mit digitalem Geld erwerben kann. Es gibt viele (extrem unangenehme!) Szenarien die denkbar sind. Ich muss ehrlich gestehen das mir die Zukunft etwas Angst macht. Völlig digitalisiert und man kann praktisch Jeden aussperren der dann jämmerlich dahindarbt. Allerdings ist dies wohl in den nächsten Jahrzehnten nur auf Europa und USA beschränkt. Der Rest der Welt wird sicher nicht da mitmachen. Ich kann mir aber auch (Horror-)Szenarien vorstellen wo man dort auch etwas versucht. Was meint ihr?  

28.04.15 07:16
11

445 Postings, 2075 Tage feel_good2@Ilmen 337

Also ich verstehe das so: der Staat haftet erst in letzter Instanz, wenn erneut eine Bank "gerettet"* werden (muss????).
Vorher jedoch sind die Gläubiger an der Reihe.
Was viele nicht begreifen ist schlicht und einfach dieser Sachverhalt: jeder Bürger mit nur einem Cent Guthaben auf seinem Giro, ist ein Gläubiger! Durch das Guthaben, leiht der Bürger der Bank, Geld.

D.h. der einfache Bürger wird bei der nächsten "Bankenrettung" gleich zwei Mal rasiert - reichen die Einlagen der Bürger nicht aus, springt der Staat ein.
Wer/was ist der Staat?
Woher nimmt dieser das zur "Bankenrettung" fehlende Fiat? Genau!

*Eigentlich wird überhaupt nichts gerettet. Der Bürger/Gläubiger wird um seine Einlagen erleichtert.  

28.04.15 09:25
7

1173 Postings, 1913 Tage 18KaratWillkommen

Ich hoffe ich bin hier auch willkommen.
Also, Verschwörungstheorien u. so nen Zeug bring ich nicht ein.....
Aber mein Gedanke ist, war der Euro nicht einfach auch überbewertet?
Ich denke, einige Staaten haben bei der Währungsunion unter Vorspiegelung falscher Tatsachen bei Einführung mitgemacht, das wird nun korrigiert, klar zu Lasten der Sparer usw., aber Regierungen werden halt auch gewählt........
Zum Kredit möchte ich folgendes sagen, ich habe nun auch einen. Neuer Fernseher auf 2 Jahre zu 0 Prozent Zinsen, nicht das ich es nötig hätte, aber wieso soll ich das nicht nehmen.
Der hat weniger Stromverbrauch u. ein besseres Bild, leider schaue ich nicht oft Fern....
Phillips, kommt jetzt auch aus China, aber auch die Chinesen wollen arbeiten, die kaufen dann vielleicht deutsches Obst oder Gemüse........
Ich bezahle 15,82 im Monat, das ist kein untilgbarer Kredit, ich denke es kommt auch auf die Höhe der Verschuldung an.  

28.04.15 09:34
8

1627 Postings, 3386 Tage Biowolkefeel_good2

stimmt meiner Meinung nach.

Daher ja auch die Sprüche von Merkel&Co "die Guthaben der Sparer sind sicher". Die Frage ist nur wie lange noch. Der Zinseszinseffekt bedingt es, das immer mehr Guthaben gebraucht wird je weiter die Zeit voran schreitet. Sagt man heute, dass das Geld der Sparer bis 100.000,-- Euro sicher ist, so kann diese Grenze in z.B. 2 Jahren schon bei 10.000,-- Euro liegen und wird zum Finale hin dann gänzlich fallen! So ist das bei einem Staatsbankrott eben immer! Die Vermögen der Bürger in Papiergeld werden entwertet. Muß ja auch so sein, wenn Schulden auf Null gesetzt werden. Denn die Schulden des Staates werden durch die Vermögen der Bürger wieder auf Null gebracht. Vereinfacht gesagt ;-)

Und NUR AUS DIESEM GRUND macht es Sinn zum Ende eines Fiatgeldsystems hin sein Papiergeld in werthaltige Edelmetalle zu tauschen. Auch wenn die Edelmetalle in diesem Szenario an Wert verlieren, so sind sie dann immer noch mehr wert, als das Papiergeld das bei Null steht. Aber mach das mal der Allgemeinheit klar die glauben das es Währungsreformen nur in Bananenrepubliken geben kann :-)

Falls -und das wäre der Gau für alle freien Menschen- es ihnen jedoch gelingt Bargeld abzuschaffen ist auch diese letzte Flucht mit Edelmetallen weg! Durch das Abschaffen des Bargeldes wären wir alle nur noch Sklaven - Dies muß unbedingt vermieden werden wenn wir freie Bürger bleiben möchten die noch einigermaßen selbstbestimmt ihr Leben so leben wollen wie sie es möchten und nicht nur Marionetten denen ihre Rolle lebenslang aufgezwungen wird und die nichts daran ändern können!  

28.04.15 09:38
5

445 Postings, 2075 Tage feel_good2@18Karat

Warum solltest Du nicht Willkommen sein? So, so auch Du hast einen Kredit - für einen Fernseher?!

Zuerst einmal: Jeder kann machen was er will.
Allerdings wundert mich deine Einstellung schon. Warum kaufst Du AU? AU ist der Konterpart zur hemmungslosen Papiergeldschöpfung. Kredit ist das Lebenselexier des FIAT-UNIVERSUM. Passt das für Dich zusammen?  

28.04.15 09:39
18

20295 Postings, 2486 Tage derFrankeerneut das Thema Goldverbot

Bio hat zwar Recht im Bezug auf das Barverbot, aber nur beschränkt,
der erste flächenmäßige Stromausfall einhergehend mit Unruhen wird das Thema
schnell beenden.
Aber nun zum Goldverbot, schaut man zurück in die Vergangenheit erkennt man
das große Goldverbot in der USA, die Executive Order vom 01.05.1933, brachte nur einen ziemlich mauen Erfolg es wurden nur 30% der Goldmenge abgegeben!
Wobei damals die Dollarmünzen aus Gold waren und somit stark verbreitet,
gleichzeitig herrschte eine tiefe Depression im Lande damit konntest das Gesetz durchdrücken. Und jeder US-Bürger durfte 5 Unzen Gold behalten, das war nicht verboten.
Jetzt aber zu uns und den Goldbesitz der Deutschen, laut einigen Studien besitzen die deutschen 7500 Tonnen Gold und die Bundesbank 3500 Tonnen.
Auf den ersten Blick ziemlich viel meint man und eine Enteignung könnte Sinn machen, aber die weit über die Hälfte davon ist Besitz in Form von Goldschmuck.
Will man der Ehefrau ihren Ehering ihre Goldkette ihr Armband beschlagnahmen?
Ich glaube das riskiert nicht mal unsere Kanzlerin oder unser Finanzminister.
Der Anteil vom Goldbesitz zum sonstigen Geldvermögen der Deutschen liegt bei rund 5 Prozent, also wo kann und wird man leichter abgreifen können?
Was von politischem Interesse wäre sind die Barren und Anlagemünzen, von den 7500 Tonnen bleiben dafür rund 2000 Tonnen übrig, der Rest ist Papiergold.
Aus diesem physischen Besitz müsste man dann die historischen Münzen noch raus
rechnen, da so Erbstücke wie Vrenelis oder Kaiserreich Münzen mit Sicherheit
nicht beschlagnahmt werden.
Was bleibt übrig?
Rund 1 3/4 Unzen Gold pro Deutscher, diese Menge passt sowohl in jeden Geldbeutel
wie auch in jede Mauerritze um es vor widerrechtlichem Zugriff zu schützen.
Schauen wir noch auf die erwartete Menge einer Zwangsabgabe, zu Grunde lege ich die 30 Prozent die in der USA erzielt wurde wären wir bei rund 600 Tonnen, nicht
eingerechnet ist hier die Lagerung des Goldes im Ausland.
Der Vertrauensverlust in die deutsche Regierung mit Blick auf unsere Vergangenheit
und den kommenden Pressemeldungen im Ausland, wäre so immens dass ich behaupte es kommt nicht zu einer deutschen Executive Order.
Sollte ich mich täuschen würde dieses System sich bestimmt nicht lange am Leben
halten können.
Für die Schreibfehler entschuldige ich mich sofort und gleich, denn ich habe es nur mal schnell so runter geschrieben und wünsche euch in diesem Sinne einen
goldigen Dienstag.

auch das ist relativ gering.
 

28.04.15 09:54
9

4677 Postings, 3334 Tage TrencinHallo an alle Bekannten hier in Thread! :))

Auch ich werde zukünftig hier ab und an "reinschneien" ... smile

Im alten Goldforum ist die Diskussion, trotz interessanter, "ungoldiger" Themen zu nervig geworden.
Und der Silberthread ist gestern irgendwie zum "Gartenberegnungsforum" mutiert. embarassd


 

28.04.15 09:59
11

1753 Postings, 2342 Tage seitzmannGoldverbot

also bevor es in Deutschland zu einem Goldverbot kommt, brennt es in den
Südländern lichterloh. Es wurden ja schon viele Maßnahmen unserer Nachbarn
nicht von unserer Regierung umgesetzt.Also Deutschland gehts im Vergleich zum
Rest in Europa noch rosig.
Wenn es doch irgendwann nötig wäre, ist eh alles zu spät !!
Aber der Michl ist belastbar und zieht den Rest der Welt mit durch, wir  gehn
dann mit 88 Jahren in Rente !  

Seite: 1 | ... | 11 | 12 | 13 |
| 15 | 16 | 17 | ... | 439   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
Allianz840400
Amazon906866
PowerCell Sweden ABA14TK6
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
E.ON SEENAG99