Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0

Seite 1177 von 1185
neuester Beitrag: 21.05.24 09:01
eröffnet am: 26.07.13 11:40 von: Scansoft Anzahl Beiträge: 29625
neuester Beitrag: 21.05.24 09:01 von: chase Leser gesamt: 7783124
davon Heute: 2603
bewertet mit 116 Sternen

Seite: 1 | ... | 1175 | 1176 |
| 1178 | 1179 | ... | 1185   

06.03.24 14:10
2

17413 Postings, 6845 Tage ScansoftJetzt wächst man wieder

zweistellig, dies dürfte dann auch die Folgejahre so anhalten. Nochmal so einen krassen Einbruch wird in im Baufi Markt nicht geben.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

06.03.24 14:12
2

6273 Postings, 5249 Tage JulietteAlso, ohne die Sondereffekte von 12 Mio in Q4

wären es trotzdem +4 Mio EBIT in Q4/2023
Damit relativiert sich das EBIT im Gesamtjahr 2023 somit ohne Sondereffekte auf 1Mio.

Das lässt den Ausblick 2024 umso stärker aussehen



 

06.03.24 14:16
2

586 Postings, 3546 Tage wiknamMan kann davon ausgehen,

dass das ein sehr konservativer Ausblick ist. Oder was meint ihr? Nach solch desaströsen Jahren wagt sich doch niemand anders zu agieren.  

06.03.24 14:19
4

17413 Postings, 6845 Tage ScansoftJa ich glaube, man

will die Zeit der Gewinnwarnungen wieder hinter sich lassen. Mal schauen wie sich 2024 entwickelt, aber der Markt spielt Hypoport in die Karten (Stichwort Ausfall des Mietmarktes für Familien)
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

06.03.24 14:19
2

6273 Postings, 5249 Tage Juliette@TirolerBub

Hypoport prognostiziert da richtigerweise eher vorsichtig in den immer noch unsicheren Zeiten. Lass den Baufimarkt erstmal richtig anspringen (Erholung der Witschaft, höhere Tarifabschlüsse, sinkende Inflation, Zinssenkungen ab Herbst etc.), dann wird Hypoport mit der verschlankten Kostenstruktur stark skalieren und zur Cashcow werden  

06.03.24 14:28
2

3473 Postings, 1107 Tage unbiassedDas war im Prinzip Schnee von gestern

und den Ausblick werden wir mal mit den q1 Zahlen auf den Prüfstand stellen :) Enttäuschungen wird es hier sicherlich nicht geben  

06.03.24 15:53
1

109 Postings, 448 Tage chaseSpannbreite EBIT

Die Geschäftsführung der Hypoport geht also davon aus, dass mit einer nicht geringen Eintrittswahrscheinlichkeit das Ergebnis 2024 schlechter sein wird als das in 2023.
Kaufmännische Vorsicht hin, kaufmännische Vorsicht her: Langsam wird es absurd!  

06.03.24 15:57

6273 Postings, 5249 Tage Juliettechase

Das Jahr 2023 war durch positive Sondereffekte von ca. +12 Mio. beeinflußt. Rechnest du die raus, bleibt nur 1 Million EBIT für 2023 übrig. Dagegen die 10 bis 20 Millionen Prognose für 2024  

06.03.24 16:14
2

586 Postings, 3546 Tage wiknam...

Das operative wird sich mindestens verzehnfachen? OMG!  

06.03.24 16:29

109 Postings, 448 Tage chaseJuliette

Du hast völlig recht. Und dies war auch mir bewusst. Nur: Der klassische Kleinanleger weiß es nicht. (Falls er sich überhaupt für die Zahlen interessiert. Daran habe ich auch immer mehr Zweifel.)  

06.03.24 16:57

3473 Postings, 1107 Tage unbiassedRS guided nunmal sehr ungern mit Zahlen

prozentual leicht zweistelliges Wachstum ist seine bevorzugte Guidance in normalen Zeiten  

06.03.24 18:08

231 Postings, 4225 Tage TirolerBub@Juliette

Vielen Dank für deine Sichtweise.

Ich finde es richtig lieber etwas vorsichtiger zu guiden und später ggf. die Prognose anzupassen.

Allerdings hatte man bereits 2015 mit knapp 140 Mio € ca. 20 Mio € EBIT erreicht. Ich hatte gehofft, dass durch das Effizienzprogramm letztes Jahr das EBIT noch stärker überproportional steigt.

 

06.03.24 19:21

273 Postings, 348 Tage Schakal1975@Scansoft

....."aber der Markt spielt Hypoport in die Karten (Stichwort Ausfall des Mietmarktes für Familien)"

Kann natürlich so kommen, wobei das ja eine hypothetische (und nachvollziehbare) Annahme von Dir ist.  Aber ob es wirklich zu einem "Ausfall" bei Wohnungen für Familien kommen wird.... so weit würde ich gedanklich bei Weitem nicht gehen.

 

06.03.24 20:11
4

400 Postings, 3913 Tage OneLife@ TirolerBub

2015 lässt sich nicht wirklich mit 2024 vergleichen. Seinerzeit gab es nur die Kreditplattform Europace und entsprechende Investitionen in die Weiterentwicklung.
2024 gibt es weitere Geschäftsbereiche (Smart Insuretech, Immobilienverwaltungsplattform usw.) die hohe Investitionen erfordern, um sie  erfolgreich im Markt zu positionieren und zu etablieren. Ob es gelingt, lässt sich meines Erachtens noch nicht abschließend bewerten. Zumindest nicht, ob es genauso gut gelingt, wie bei Europace seinerzeit.

Stell dir einfach vor, Hypoport würde bis auf Europace alle anderen Bereiche eindampfen. Dann hätten wir in 2024 sicherlich ein höheres EBIT, als im Jahr 2015, da die hoch-investiven Bereiche wegfallen würden. Schau einfach in den Geschäftsbericht und dort auf das EBIT in den einzelnen Geschäftsbereichen. Dann wirst du es erkennen und besser einordnen können.

Ich leg mich wieder in die Hängematte!  

07.03.24 06:49

3473 Postings, 1107 Tage unbiassedWer schmerzen ertragen kann sollte

sich mal Markus Lanz von gestern Abend rein pfeifen. Hypoport agiert nun mal in Deutschland und eine Partei hat einfach sagen wir mal sehr eigene Ansichten..  

07.03.24 10:03
1

6273 Postings, 5249 Tage JulietteDr. Klein, Dr. Klein Wowi, Qualitypool

Lübeck, 6. März 2024
...Der Vorstandsvorsitzende der Dr. Klein Privatkunden AG bewertet die aktuelle Zinssituation, gibt eine Prognose für die kommenden Wochen und erklärt, warum jetzt ein guter Zeitpunkt für einen Immobilienkauf ist:
https://www.drklein.de/...b-entscheid-keine-zinssenkung-erwartet.html

Lübeck, 06. März 2024
Qualitypool startet Learning Management System:
https://www.qualitypool.de/qp/uploads/2024/03/PM_gut_beraten_Audit.pdf

05.03.2024
wowiconsult und WOWICONTROL arbeiten zusammen
https://www.drklein-wowi.de/zusammenarbeit-wowicontrol/
 

07.03.24 11:52
2

109 Postings, 448 Tage chasemacbrokersteve

"2000 und 2020 waren Ausnahmejahre"
Bezogen auf das erste Datum (.com-Blase) ist dies ja eindeutig.
Aber erkläre mir doch bitte einmal, was dies mit dem all-time-high der Hypoport im Jahre 2020 zu tun haben soll.
Natürlich schaffen wir die 600 beziehungsweise die 'Dausend'. Wann, das ist die Frage. Meine Idee wäre (ohne weitere Katastrophen wie Krieg etc.) 'noch in diesem Jahrzehnt'.  

07.03.24 12:49

276 Postings, 481 Tage macbrokersteveIntel und Cisco

sind nicht mehr an die 77 Dollar von 2020 herangekommen,
Ebenso Allianz an die 400 und Telekom an die 100 !!!  

07.03.24 13:21

109 Postings, 448 Tage chaseMan lernt nie aus!

Allianz (vermutlich wegen Smart InsurTech) und die Telekom gehören nun also zur Hypoport-Peer-Group.
Höchststand Telekom war in der .com-Blase und nicht im Jahre 2020. Gleiches gilt für die Allianz.
Egal. Fakt ist nur, dass damals die Hypoport nicht börsennotiert war.  

07.03.24 15:18

3473 Postings, 1107 Tage unbiassedAls Nächstes lernen wir den Quadruple

07.03.24 21:43

276 Postings, 481 Tage macbrokersteveGilt natürlich für 2020

aber Peer als gibt es die ehemalige DAX-Aktie MLP  

07.03.24 21:43

276 Postings, 481 Tage macbrokersteveGilt natürlich für 2000

08.03.24 02:09

109 Postings, 3146 Tage hopeman00mlp

die ehemalige dax- aktie mlp hatte damals eine recht kreative buchführung. als das rauskam, stürzte das kartenhaus zusammen. unterstellst du hypoport eine solche buchführung?  

08.03.24 14:29

3473 Postings, 1107 Tage unbiassedDessen Talent war und ist Geld raisen

Seite: 1 | ... | 1175 | 1176 |
| 1178 | 1179 | ... | 1185   
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Chaecka, halbgottt