Mensch und Maschine....Sensationell ?

Seite 12 von 32
neuester Beitrag: 15.06.21 12:33
eröffnet am: 06.02.06 13:51 von: Jigga06 Anzahl Beiträge: 776
neuester Beitrag: 15.06.21 12:33 von: Dr. Q Leser gesamt: 195217
davon Heute: 37
bewertet mit 15 Sternen

Seite: 1 | ... | 9 | 10 | 11 |
| 13 | 14 | 15 | ... | 32   

26.07.07 12:42

158 Postings, 5535 Tage Dukat...

Gewinnausschüttungen unterliegen immer dem Halbeinkünfteverfahren. Ausnahmen kann es geben, wenn die Steuern vom Unternehmen direkt ans Finanzamt abgeführt werden und dem Dividendenempfänger eine Bescheinigung hierfür gegeben wird (kenne aber keinen Fall in dem es so gehandhabt wurde).
Steuerfrei bleiben Sonderausschüttungen, die eine Rückgewähr von Einlagen darstellen (z.B. die Sonderausschüttung von Altana).  

26.07.07 12:51
1

461 Postings, 5089 Tage KatjuschovDukat

Habe gerade mal bei MuM angerufen und dort von der Frau Boskowski aus der IR-Abteilung definitiv bestätigt bekommen daß die Dividende steuerfrei ist.  

27.07.07 08:54
1

2892 Postings, 6137 Tage RockeFällerIdeale Bedingungen zum Nachkauf

würde ich meinen! Der Kurs ist völlig unmotivert unter die 6 gegangen und am Montag kommt der Halbjahresbericht!

RF  

27.07.07 12:33

6693 Postings, 5545 Tage charly2Die Vernunft kehrt langsam zurück!

Am Montag noch gute Zahlen und wir stehen mit einem Schwung
vor der 7 EURO-Hürde!  

27.07.07 12:51

461 Postings, 5089 Tage Katjuschov5,70

10074 auf einmal weggeputzt. Es fängt an interessant zu werden. Die Einsätze steigen.  

27.07.07 18:21

6693 Postings, 5545 Tage charly2Nachbörslich in Frankfurt wacht man auf

Ich glaube, die Zahlen werden nicht so schlecht ausfallen!  

28.07.07 00:17

1485 Postings, 5720 Tage Stock FarmerIn solch miesen Börsenzeiten,

wie zur Zeit muss man an Werten festhalten, die mit guten und soliden Geschäftszahlen aufwarten.

Geht man davon aus, dass es irgendwie immer welche gibt, die bereits vor Bekanntgabe selbiger (der Geschäftszahlen meine ich)zumindest tendenziell Bescheid wissen über die Güte derselben², kann man den heutigen Intraday-Rebound so interpretieren, dass die Zahlen am Montag sehr gut werden. Ich glaube daran.


² Mir ist es zwar schleierhaft, wie diejenigen an die Infos rankommen, ich glaube aber schon lange zu beobachten, dass kurz vor Bekanntgabe von Geschäftszahlen, die Aktien in die den Zahlen entsprechende Richtung gehandelt werden, und zwar in fast allen Fällen. Meine Beobachtungen können natürlich auch falsch sein...  

28.07.07 12:02

461 Postings, 5089 Tage KatjuschovStock Farmer

Wenn jemand wie gestern geschehen, bei der letzten Möglichkeit vor den Halbjahreszahlen, für 60.000 Euro MuM Aktien kauft dann wird derjenige schon wissen warum.  

28.07.07 13:15

15 Postings, 5232 Tage atumblazeNa dann

bin ich mal auf den Montag gespannt, was da abgeht...  

28.07.07 15:15

1485 Postings, 5720 Tage Stock FarmerGenau das habe ich gemeint Katjuschov

30.07.07 08:33

461 Postings, 5089 Tage KatjuschovZahlen sind da

Wie erwartet sehr gut ausgefallen.  

30.07.07 08:52

17100 Postings, 5813 Tage Peddy78M+M,sehr gute Zahlen jetzt auch für euch zum nachl

Kurs legt jedenfalls schon über 6 % zu.

News - 30.07.07 08:16
DGAP-Adhoc: Mensch und Maschine Software SE (deutsch)

Mensch und Maschine Software SE legt Halbjahreszahlen vor

Mensch und Maschine Software SE / Halbjahresergebnis

30.07.2007

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Mit Abstand bestes Halbjahr in der Firmengeschichte - Umsatz +34% auf EUR 110,1 Mio / Nettoergebnis fast verdoppelt - Riesensprung beim operativen Cashflow / Schulden auf Tiefstand

Wessling, 30. Juli 2007 - Die ersten sechs Monate 2007 stellten für den im Prime-Standard notierten CAD/CAM-Spezialisten Mensch und Maschine Software SE (MuM - ISIN DE0006580806) mit weitem Abstand das beste Halbjahr in der 23-jährigen Firmengeschichte dar. Die Erlöse stiegen auf EUR 110,1 Mio (Vj 82,3 / +34%), das Betriebsergebnis EBIT zog überproportional auf EUR 5,83 Mio (Vj 3,92 / +49%) an, wobei das Q2 Erlöse in Höhe von EUR 45,93 Mio (Vj 35,99 / +28%) und ein Betriebsergebnis in Höhe von EUR 1,66 Mio (Vj 0,90 / +84%) beisteuerte. Die EBIT-Rendite stieg auf 5,3% (Vj 4,8%).

Nach Abzug von Finanzkosten in Höhe von EUR 1,05 Mio (Vj 0,99) und Steuern in Höhe von EUR 1,19 Mio (Vj 1,08 / an Jahres-Steuerquote 2006 angepasst) verblieb unterm Strich ein Nettoergebnis von EUR 3,58 Mio (Vj 1,85 / +94%) bzw. EUR 0,27 (Vj 0,14) pro Aktie (unverwässert). Mit EUR 0,83 Mio (Vj 0,25 / +236%) brachte das zweite Quartal auch beim Nettoergebnis einen deutlichen Anstieg der Gewinndynamik.

Im zweiten Quartal fiel der Anstieg beim Inlandsumsatz mit 36% erstmals seit vielen Jahren höher aus als im Ausland mit 25%, was auf eine Erholung der Investitionsbereitschaft in Deutschland hindeutet. Insgesamt blieb das Handelsgeschäft mit Erlösen von EUR 97,3 Mio (Vj 70,5 / +38%) in den ersten sechs Monaten und einem Betriebsergebnis EBIT in Höhe von EUR 3,47 Mio (Vj 1,84 / +88%) klarer Wachstumstreiber.

Allerdings holte das Geschäft mit eigener Software deutlich auf. Die erfolgswirksam verbuchten Erlöse stiegen im Halbjahr auf EUR 12,82 Mio (Vj 11,86 / +8%), wobei das Wachstum im Q2 auf 14% beschleunigte. Mit einem EBIT in Höhe von EUR 2,50 Mio (Vj 2,18 / +14%) wurde rund 43% vom Konzern-Betriebsergebnis erzielt, davon EUR 0,63 Mio (Vj 0,33 / +91%) im Q2. Hinzu kommen Umsatzabgrenzungen aus periodenübergreifenden Wartungsverträgen in Höhe von EUR 1,21 Mio (31.12.2006: 0,34), die großenteils im weiteren Jahresverlauf ertragswirksam aufgelöst werden.

Der operative Cashflow machte einen Riesensprung auf EUR 12,43 Mio (30.6.2006: 1,31 / Gesamtjahr 2006: -2,96). Dadurch ging die Netto-Bankverschuldung - trotz der Dividendenzahlung in Höhe von EUR 1,90 Mio (Vj 1,21) und der Fälligkeit einer kursabhängigen Kaufpreisnachzahlung für die Tochter Open Mind AG in Höhe von EUR 1,88 Mio - drastisch auf EUR 10,2 Mio (31.12.2006: 18,5) zurück. Sehr positiv verlief auch die bilanzielle Entwicklung. Die Bilanzsumme sank aufgrund saisonal niedrigerer Forderungen auf EUR 68,5 Mio (31.12.2006: 71,8 / -5%). Das Eigenkapital legte dagegen um 12% auf EUR 16,7 Mio (31.12.2006: 14,9) zu, die EK-Quote stieg auf 24,4% nach 20,8%.

--------------------------------------------------

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

MuM-Chef Adi Drotleff ist für den weiteren Jahresverlauf optimistisch: 'Das starke erste Halbjahr untermauert die ambitionierten Ziele für 2007, also einen Umsatzanstieg auf EUR 210 Mio (Vj 170,3), eine EBIT-Steigerung auf EUR 10 Mio (Vj 7,25) sowie eine Verdoppelung des Nettoergebnisses auf EUR 6,5 Mio oder EUR 0,50 pro Aktie (Vj 3,2 / 0,24). Für das kommende Geschäftsjahr 2008 peilen wir eine Umsatzsteigerung um rund 15% auf EUR 240 Mio an. Das Ziel für das Betriebsergebnis EBIT liegt 2008 bei ca. EUR 13,5 Mio (EBIT-Rendite ca. 5,5%), das Nettogewinn-Ziel bei EUR 9,0 Mio oder ca. EUR 0,70 pro Aktie.' DGAP 30.07.2007

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: Mensch und Maschine Software SE Argelsrieder Feld 5 82234 Wessling Deutschland Telefon: +49 (0)815 3933-0 Fax: +49 (0)815 3933-100 E-mail: investor-relations@mum.de Internet: www.mum.de ISIN: DE0006580806 WKN: 658 080 Indizes: Börsen: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Stuttgart, München, Hamburg, Düsseldorf

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
Mensch u. Maschine Software SEInhaber-Aktien o.N. 5,95 +0,00% XETRA
 

30.07.07 09:00

2892 Postings, 6137 Tage RockeFällerHammerzahlen!

Jetzt muss es kurstechnisch gesehen in Richtung Zweistellig gehen!!!

:-D RF  

30.07.07 09:05

461 Postings, 5089 Tage KatjuschovDanke Peddy78

für`s reinsetzen des Artikels. Ich check das nicht.  

30.07.07 09:38

1485 Postings, 5720 Tage Stock FarmerSensationell!

30.07.07 09:40

6693 Postings, 5545 Tage charly2Operativer Cashflow 12,43 Mio.

Das ist ja ein Riesensatz, auch im Verhältnis zum
1. Quartal. Wie läßt sich das erklären?

Dazu fast eine Halbierung der Netto-Bankverschuldung im 1. Halbjahr.
Die Fundamentals stimmen und rechtfertigen eine wesentlich
höhere KGV-Bewertung!  

30.07.07 12:29

15 Postings, 5232 Tage atumblazeSuper Zahlen,

aber so richtig geht die Post nicht ab...

Mal sehen wie die Woche so läuft!

 

30.07.07 12:33

2892 Postings, 6137 Tage RockeFällerNa ja - ist halt wie immer.

Erst wenn einige "Superanalysten" und Börsenbriefe Ihre Empfehlungen aussprechen, wird's für voll genommen - traurig aber wahr...

RF  

30.07.07 12:47
1

461 Postings, 5089 Tage KatjuschovNur die Ruhe

Kommt Zeit, kommt 10. War bei Nordex in der Vergangenheit auch ein paar Mal der Fall daß gute Nachrichten erst ein paar Tage später ihre Wirkung zeigten. MuM ist nun mal nicht in jedermanns Ohr. Sollten sich vielleicht mal in Human & Machine umbennenen. Hört sich dann auch für internationale Investoren ansprechender an. Mensch & Maschine klingt halt doch ein bißchen lauwarm.  

30.07.07 15:34

6693 Postings, 5545 Tage charly2Das beste Ergebnis nach Steuern

schon nach 6 Monaten getopt!
http://www.mum.de/mum/investor/mehrjahresuebersicht.htm

Mit Blick auf die anvisierten ? 0,70 für 2008 sollten zweistellige
Kursziele möglich sein. Die  KUV-Bewertung läge dann immer noch
erst bei 0,5!  

30.07.07 16:56

6693 Postings, 5545 Tage charly2Drotleff im Interview: KGV 2008 von unter 9 -

31.07.07 09:28

202 Postings, 5167 Tage Topstar_Mensch und Maschine kaufen

Mensch und Maschine kaufen

Hamburg (aktiencheck.de AG) - Felix Ellmann, Analyst von SES Research, empfiehlt die Aktie von Mensch und Maschine (ISIN DE0006580806/ WKN 658080) nach wie vor zu kaufen.

Am 30.07.07 habe die Mensch und Maschine SE die Zahlen zum ersten Halbjahr 2007 vorgelegt. Während der Umsatz leicht über den Erwartungen der Analysten gelegen habe, habe ihre Ergebnisprognose nicht ganz erreicht werden können. Die Analysten würden jedoch davon ausgehen, dass die Jahresziele erreicht würden.

Grund für das leichte Verfehlen der Ergebnisprognose der Analysten sei eine etwas zu optimistische Erwartung an das Q2 gewesen, nachdem das Q1 exorbitant gut ausgefallen sei. Die Analysten würden in der leichten Abweichung jedoch keinen Grund sehen ihre Prognosen anzupassen.

Das Unternehmen unterstreiche vor dem Hintergrund des ersten Halbjahres die ambitionierten Ziele für 2007 (Umsatzanstieg auf EUR 210 Mio. und eine EBIT-Steigerung auf EUR 10 Mio.). Die Analysten von SES Research würden diese Ansicht teilen.

Für das kommende Geschäftsjahr 2008 peile Mensch und Maschine eine Umsatzsteigerung um rund 15% auf EUR 240 Mio. an. Das Ziel für das EBIT liege 2008 bei ca. EUR 13,5 Mio. und das Nettogewinn-Ziel bei EUR 9,0 Mio. Dies liege über den bisherigen Erwartungen der Analysten für 2008.

Die Analysten von SES Research behalten sich daher eine Anhebung der Prognosen vor und sehen ihre "kaufen"-Einschätzung für die Aktie von Mensch und Maschine und ihr Kursziel von EUR 7,50 bestätigt. (Analyse vom 30.07.2007) (30.07.2007/ac/a/nw) Analyse-Datum: 30.07.2007

 

01.08.07 10:33

6693 Postings, 5545 Tage charly2Mensch und Maschine dranbleiben

BetaFaktor - Mensch und Maschine dranbleiben  

09:22 01.08.07  

München (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "BetaFaktor" empfehlen bei der Mensch und Maschine-Aktie (ISIN DE0006580806/ WKN 658080) dranzubleiben.

Der CAD/CAM-Spezialist (Computer Aided Design/Manufacturing) habe im ersten Halbjahr 2007 das beste Ergebnis in der 23-jährigen Firmengeschichte erzielen können. So sei der Umsatz um 34% auf 110,1 Mio. EUR geklettert, während das EBIT noch deutlicher um 49% auf 5,83 Mio. EUR gestiegen sei. Netto seien 3,58 Mio. EUR (+94%) verblieben, was 0,27 EUR je Aktie entspreche. Langsam komme sogar das Geschäft mit der eigenen Software (das margenstärker sei) ins Rollen: Immerhin 12,82 Mio. EUR Umsatz seien so erzielt (+8%) worden, bei einem EBIT von 2,5 Mio. EUR (+14%).

Der immens hohe operative Cash-Flow von 12,4 Mio. EUR sei zur Rückführung von Schulden verwendet worden - die Netto-Bankverschuldung habe deutlich von 18,5 auf 10,2 Mio. EUR nachgelassen. Dies werde sich zukünftig spürbar beim Ergebnis nach Steuern bemerkbar machen, da der Zinsaufwand sinken werde.

Für das Gesamtjahr stelle der Konzernlenker Adi Drotleff einen Umsatz von 210 Mio. EUR in Aussicht. Zudem erwarte er ein EBIT von 10 Mio., bei einem Gewinn pro Aktie von 0,50 EUR. Für das Folgejahr würden 240 Mio. EUR Umsatz und 0,70 EUR Gewinn je Aktie erwartet. Das 2008er KGV sei damit weiterhin unter 10.

Die Experten von "BetaFaktor" empfehlen bei der Aktie von Mensch und Maschine dranzubleiben. (Ausgabe 31/07a vom 31.07.07) (01.08.2007/ac/a/nw)

 

02.08.07 08:57

6693 Postings, 5545 Tage charly2Deutlich unterbewertet

Independent Research - Mensch und Maschine kaufen  

16:47 01.08.07  

Frankfurt (aktiencheck.de AG) - Der Analyst von Independent Research, Aleksander Kuntz, rät unverändert zum Kauf der Mensch und Maschine-Aktie (ISIN DE0006580806/ WKN 658080).

Die Gesellschaft habe sehr gute Zahlen für das zweite Quartal 2007 veröffentlicht. Demnach sei der Umsatz um 28% auf 45,9 Mio. Euro ausgeweitet worden und das EBIT habe sich um 84% auf 1,66 Mio. Euro verbessert. Das Nettoergebnis sei um 236% auf 0,827 Mio. Euro geklettert.

Die Geschäftsführung von Mensch und Maschine habe die zuvor erhöhte Guidance für 2007 und 2008 bekräftigt. Die Analysten würden für 2007 einen Umsatz von 208 Mio. Euro sowie ein EPS von 0,49 Euro prognostizieren. Für 2008 liege ihre EPS-Schätzung bei 0,71 Euro.

Die Analysten von Independent Research halten den Titel für deutlich unterbewertet und bekräftigen ihre Kaufempfehlung für die Mensch und Maschine-Aktie. Das Kursziel hebe man von 7,40 Euro auf 8,00 Euro an. (Analyse vom 01.08.2007) (01.08.2007/ac/a/nw)  
 

02.08.07 09:37

15 Postings, 5232 Tage atumblazeSchön und gut

aber dem Kurs helfen die guten Zahlen und die Analystenkommentare auch nicht weiter!!!

Leider...

 

Seite: 1 | ... | 9 | 10 | 11 |
| 13 | 14 | 15 | ... | 32   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln