finanzen.net

Biotech-Fundamentalthread

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 13.12.13 23:00
eröffnet am: 22.06.10 11:17 von: thunfischpizz. Anzahl Beiträge: 46
neuester Beitrag: 13.12.13 23:00 von: Packardbell Leser gesamt: 43037
davon Heute: 11
bewertet mit 7 Sternen

Seite:
| 2  

22.06.10 11:17
7

1405 Postings, 4360 Tage thunfischpizzaBiotech-Fundamentalthread

Biotechnologie ist einer der Forschungszweige, an denen sich derzeit die meiste Bewegung abzeichnet:

* Die Herstellung von monoklonalen therapeutischen Antikörpern macht nach diversen Rückschlägen in der Vergangenheit in letzter Zeit aufgrund einer besseren Anpassung an das menschliche Immunsystem deutliche Fortschritte.
* Aufwand und Kosten für die Sequenzierung von menschlichem Erbgut sinken drastisch, seit Jahren sinkt der finanzielle Aufwand um 50% p.a.
* DNA-Chips und Biosensoren vereinfachen die Diagnose von Erregern erheblich
* Die weiterhin exponentiell steigenden Rechenkapazitäten in der Informatik vereinfachen und beschleunigen das Screening von Wirkstoffkandidaten drastisch.
* Die Gentherapie scheint nach Rückschlägen in der Vergangenheit wieder an Bedeutung zu gewinnen.
* Auf längere Sicht bieten Stammzelltherapien Hoffnung auf die Heilung bisher kaum behandelbarer Krankheiten
* Im Rahmen der Nanotechnologie wird langfristig die Kopplung von elektronischen und biologischen Komponenten angestrebt, was ganz neue Möglichkeiten bezüglich therapeutischer Körperimplantate ermöglicht.

Ich denke, dass Biotechnologie trotz der sich abzeichnenden Kostensenkungen im Gesundheitswesen die größte Wachstumsbranche der nächsten 10 Jahre sein wird. Neue Technologien ermöglichen eine deutliche Beschleunigung der Entwicklungstätigkeit und die auslaufenden Patente der Pharmariesen auf ihre umsatzstärksten Medikamente werden erhebliche Investitionen auslösen.

Ich würde in diesem Thread daher gerne die fundamentale Entwicklung des Biotechnologiesektors an den Kapitalmärkten diskutieren und werd mich bemühen, die Nachrichten und Artikel, die ich regelmäßig verfolge, hier reinzustellen.
-----------
Wer nichts weiß, muss alles glauben.

22.06.10 11:27

1405 Postings, 4360 Tage thunfischpizzaAktuelle Lage und Trends in der deutschen Biotechn

"Laut des Branchenverbandes BIO Deutschland sei die Biotechnologie-Branche auf die Finanzierung ihrer Forschungs- und Entwicklungsarbeit an innovativen Produkten durch Wagniskapital angewiesen. Der Verband sehe sonst die Verbesserung der Arzneimittelversorgung, an denen meist kleine und mittlere Biotech-Unternehmen (KMU) arbeiten, gefährdet. (...)"

Derzeit sei ein allgemeiner Trend zur Reduzierung des Wagniskapitals in Deutschland zu beobachten. Nun waren wir Deutschen ja noch nie für besonders großes Zukunftsvertrauen und Risikobereitschaft bewusst, allerdings hat im Rahmen der Finanzkrise das Verfügbare Risikokapital nochmals um ein Drittel abgenommen. Unberechtigterweise, denn die Zahlen sprechen für die Branche:

"(...) Zu Beginn des 2. Quartals 2010 präsentierten das Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie die Unternehmens- und Steuerberatungsgesellschaft Ernst & Young erfreuliche Daten zur Branchenentwicklung: Nicht nur ist 2009 im Vergleich zu 2008 die Zahl der Biotech-Unternehmen von 501 auf 531 gestiegen, auch die Anzahl der Beschäftigten verzeichnete im gleichen Zeitraum einen Zuwachs von 5 Prozent von 30 000 im Jahre 2008 auf 31 600 im vergangenen Jahr. Die anhaltend hohen F&E-Investitionen der Biotech-Branche von mehr als einer Milliarde Euro zeigen ihre Wirkung: Im Jahr 2009 ist die Pipeline an Medikamentenkandidaten weiter gewachsen. (...)"

http://www.laborpraxis.vogel.de/management/...ometer/articles/269545/

Gerade die gewachsenen Pipelines dürften aber meiner Meinung nach in der nächsten Zukunft dafür sorgen, dass es zu einer größeren Anzahl von Übernahmen kommt: Ein großer Teil der Blockbuster der Pharmabranche wird in den kommenden Jahren seinen Patentschutz verlieren. Da die Eigenpipelines der Großunternehmen vermutlich nicht ausreichen werden, diese Lücke zu schließen, ist man auf Übernahme von Biotechunternehmen angewiesen.
-----------
Wer nichts weiß, muss alles glauben.

22.06.10 11:39
1

1813 Postings, 5673 Tage gurke24448Hallo thunfischpizza

die Idee finde ich super. Vielleicht könnten wir dieses Themengebiet noch ein wenig erweitern und wirklich neue Entwicklungen und Innovationen mit großen Aussichten aufnehmen. Es müssen ja nicht immer neue Technologien mit im Spiel sein.  Es wäre für mich als Laie schon interessant zu wissen, warum die neuen Wirkstoffe wirklich so vorteilhaft sind und worin die Vorteile liegen. Ich werde bei Bedarf meinen Senf hierzu abgeben und Neuigkeiten zu meinen Biotechkandidaten posten.

Grüße und schönen Tag
Gurke  

22.06.10 21:33

1405 Postings, 4360 Tage thunfischpizzaSehr gern,

auch gerne Diskussionen über finanzielle Aspekte oder Einzelwerte, wenn's sektorrelevant ist. Wichtig wäre mir, dass es eine längerfristige Perspektive hat, also kein Daytrading o.ä.

Hier zwei Nachrichten von heute bzw. gestern:

"ScienceDaily (June 22, 2010) ? UC Irvine researchers have developed the first "plastic antibodies" successfully employed in live organisms -- stopping the spread of bee venom through the bloodstream of mice.

Tiny polymeric particles -- just 1/50,000th the width of a human hair -- were designed to match and encase melittin, a peptide in bee venom that causes cells to rupture, releasing their contents. Large quantities of melittin can lead to organ failure and death.(...)"
http://www.sciencedaily.com/releases/2010/06/100621141026.htm

Künstliche Antikörper aus Polymeren haben den Vorteil, dass sie deutlich langsamer im Körper abgebaut werden und deutlich günstiger sind, als ihre "natürlichen" Verwandten.

"Gene Therapy Reverses Type 1 Diabetes in Mice, Experimental Technique Shows

ScienceDaily (June 21, 2010) ? Researchers have developed an experimental cure for Type 1 diabetes, a disease that affects about one in every 400 to 600 children and adolescents.(...)"

http://www.sciencedaily.com/releases/2010/06/100621091211.htm

Die Gentherapie meldet sich also auch langsam zurück.
-----------
Wer nichts weiß, muss alles glauben.

23.06.10 10:49

1202 Postings, 6033 Tage DaxMixDie internationalen Grossen dürfen natürlich nicht

fehlen:

Amgen:
Zwei Monate vor dem erwarteten Termin erhielt das neue Osteoporose-Medikament Prolia (Wirkstoff Denosumab) die sehnlichst erhoffte Zulassung von der US-Gesundheitsbehörde. Ende Mai hatte
bereits die europäische Gesundheitsbehörde grünes Licht gegeben.
Immer mehr Menschen leiden an Osteoporose. Experten trauen dem Mittel Jahresumsätze von drei Milliarden Dollar zu. Amgen arbeitet zudem daran, weitere Anwendungen für das Medikament zu erschließen.
Mit der Zulassung für Prolia atmen viele Aktionäre auf. Das Mittel gilt als Schlüsselmedikament
für die nächsten Jahre.

Gilead:
Auf der ganzen Welt gibt es nur ein einziges Unternehmen, dem es gelang, den Markt länger
als zehn Jahre hintereinander zu schlagen: Gilead Sciences. Dass diese unglaubliche Erfolgsgeschichte
trotzdem keine Garantie für die Zukunft ist, zeigte das vergangene Jahr, in dem Gilead nach zehn Jahren das erste Mal dem Markt hinterherhinkte.

(Info's aus BA)  

23.06.10 10:56

1405 Postings, 4360 Tage thunfischpizzaPipeline?

Gibt es eigentlich irgendwo eine Homepage, die die (veröffentlichten) Pipelines aller Biotechs samt Fortschritten zusammenfasst? Ich kenne hier nur

http://www.pipelinedrugs.com/

aber die haben leider keine Angaben über die aktuelle Phase der Kandidaten.
-----------
Wer nichts weiß, muss alles glauben.

23.06.10 11:42

1813 Postings, 5673 Tage gurke24448Hallo Thunfischpizza

solche Listen mit einer Pipelinebeschreibung kannst du für teuer Geld im Internet zu Horrorpreisen kaufen. Dabei werden sie nicht aktuallisiert.
Die Daten zum link waren mal vor 8-10 Jahren aktuell.
Du kommst nicht umhin dir selber die Arbeit zu machen und so auf einem aktuellen Stand zu sein. Präsentationen von den betroffenen Firmen sind oft sehr hilfreich. Ich selber habe meine kleine Auswahl gemacht und beobachte fast nur deutsche Biotechs. Mehr wie ca 15 Biotechs als Einzelperson zu verfolgen und auf dem neuesten Stand zu bleiben ist für mich nicht sinnvoll.
Selbst wenn du dir die Arbeit machst, sind es ganz wenige Leute die sich an der konstruktiven Arbeit beteiligen.
Leider ist es so, dass die meisten in den Aktienboards das Forum nur zum Pushen oder Bashen benutzen. Selbst wenn du die wirklich bahnbrechende Nachricht hier veröffentlichst sind die Leute in der Mehrzahl dazu nicht in der Lage dies auch zu erkennen, da dann der Hintergrund fehlt.
Deshalb finde ich es super, dass du hierzu einen Thread gestartet hast. An den Zugriffzahlen erkennst du aber, dass nicht sehr viele Leute Interesse an solch einer Art von Recherche haben.
Ich finde es aber einen Versuch wert gemeinsam die wichtigen Sachen zu erarbeiten.

Eine schöne aktive Seite mit aktuellen Biotechmeldungen gibt es unter folgendem link. Eigentlich eine Pflichtlektüre für Biotechinteressierte.
http://www.transkript.de/  

04.07.10 10:40
1

1405 Postings, 4360 Tage thunfischpizzaInterview mit Craig Venter

über künstliche Organismen und Gendiagnose/therapie:

http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,703085,00.html

Zur Erinnerung, das ist der hier:

-----------
Wer nichts weiß, muss alles glauben.

05.07.10 09:04
1

192 Postings, 5002 Tage smallblocknachgekauft !

Obs die nächsten jahre nochmals solche Kurse zu sehen gibt? Muss zugeben, dass ich auch mit solch nem Absturz nit gerechnet hätte, aber was solls. Nachgekauft und gehofft dass bald nachhaltig die 50 überschritten werden, sodass in Zukunft höhere Ziele ins Visier genomen werden können.  

13.07.10 20:39

451 Postings, 5813 Tage sertralin19jetz musst du uns nur noch mitteilen,

WAS du gekauft hast ;-)  

13.07.10 21:58

192 Postings, 5002 Tage smallblockBB Biotech

werd ich langfristig im Depot behalten  

14.07.10 14:05

19 Postings, 3506 Tage KontLeichte Kursgewinne

Der Einstiegszeitpunkt ist  gut.

Auch ohne viel Chartanalyse zu betreiben,

kann man erkennen, dass BB Biotech sich

von diesem Tiefpunkt nach Norden entfernen will.

 

19.07.10 16:45

286 Postings, 3787 Tage z111Chartvergleich

Hab mal die 4 groessten Beteiligungen mit der Aktien verglichen:

http://www.comdirect.de/inf/aktien/detail/...p;indicatorsBelowChart=#

Der schwarze Strich unten, das ist die Aktie.  

20.07.10 19:51

1405 Postings, 4360 Tage thunfischpizza"Chemisches Kondom" kann vor HIV schützen

Bis zur Markteinführung - weitere günstige Studienergebnisse vorausgesetzt - wird es wohl noch drei Jahre dauern, trotzdem dürfte dieser chemische Schutz vor HIV in Form eines Vaginalgens Gilead Sciences (Hersteller von Tenofovir, dem enthaltenen Wirkstoff) dann starke Umsätze bescheren:

"Chemisches Kondom" kann vor Aids schützen

Seit Jahren suchen Forscher nach einem Gel gegen Aids; jetzt sind sie offenbar zum ersten Mal fündig geworden. Das Vaginal-Gel wirkt wie eine Art "chemisches Kondom". Der Substanz ist ein Anti-Aids-Mittel beigemischt. In einer südafrikanischen Studie mit rund 900 Frauen sank das Ansteckungsrisiko deutlich. Die Untersuchung wurde heute auf der Welt-Aids-Konferenz in Wien vorgestellt."
http://www.tagesschau.de/ausland/aids196.html
-----------
Wer nichts weiß, muss alles glauben.

20.07.10 22:31

749 Postings, 5897 Tage ipollit@pizza

bin auch schon seit langem in allen möglichen Biotechs investiert, aber seit dem Hype 2000 oder seit der Erholung nach 2003 tut sich hier leider kaum etwas. Mit Glück erwischt man einen Vervielfacher, noch öfters ist man dann allerdings mit einer absoluten Niete dabei. Fundamental ist es leider sehr schwierig zu beurteilen, ob etwas ein Erfolg wird oder nicht. Prinzipiell ist es zu einem guten Stück ein Glückspiel, denn niemand kann vorhersagen, ob ein Mittel am Ende auch funktioniert, eine Zulassung erhält und sich dann verkaufen lässt. Man kann meiner Meinung nach nur probieren, mehr gute als schlechte Kandidaten im Depot zu haben, damit es unterm Strich ein Plus wird. Oder man wartet ab, bis nochmal ein richtiger Hype entsteht, wo alles gekauft wird, was das Etikett "Biotech" trägt unabhängig vom Inhalt.

Investierst du auch oder ist dieser Thread jetzt nur so zur reinen Information? Gibt es Einzelwerte, die du interessant findest?

Meiner Meinung nach finden sich leider 99% aller interessanten Biotechs in den USA... d.h. deutsche oder europäische Biotechs sind mit sehr wenigen Ausnahmen fast zu vernachlässigen.

Momentan sieht der Gesamtmarkt schlecht aus... da laufen die Biotechs genauso wie jede andere Branche relativ schlecht. Fundamental tut sich natürlich immer etwas...

Hier mal ein paar Links zu meiner Meinung nach auch fundamental interessanten Seiten (wobei die meisten in englisch sind)...

News...
http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-branche/biotechnologie.asp
http://www.fiercebiotech.com/
http://news.google.de/news?ned=us&hl=en&ned=us&q=biotech
http://www.evaluatepharma.com/Default.aspx

Boards...
http://investorshub.advfn.com/boards/board.aspx?board_id=1418
http://siliconinvestor.advfn.com/forum.aspx?forumid=62
http://finance.yahoo.com/?u

Blogs...
http://www.hammerstockblog.com/
http://biopharmareport.blogspot.com/
http://www.pharmastrategyblog.com/
http://www.thestreet.com/author/1352996/AdamFeuerstein/all.html

weitere Links...
http://healthlifeandstuff.com/2010/03/...best-pharma-blogs-resources/

gibt es sonst noch etwas?

hab vor längerer Zeit mal einen Thread mit den Charts aller Werte des Nasdaq Biotech Index erstellt, ist allerdings nicht mehr ganz aktuell, da der Index inzwischen wieder neue Werte enthält... http://www.wallstreet-online.de/diskussion/...aller-enthaltenen-werte

Einzelwerte für die ich mich interessiere oder in denen ich momentan investiert bin sind Allos, AMAG, Anthera, Arena, ArQule, Array, AVEO, Cubist, Curis, Exelixis, Genmab, Incyte, Isis, JAZZ, Medigene, Micromet, NeurogesX, NeuroSearch, Onyx
Regeneron, Rigel, Seattle Genetics, Targacept, ViroPharma, Wilex und Ziopharm

wie gesagt, ich versuche auch langfristig (aus fundamentaler Sicht) am möglichen Erfolg dieser Branche teilzuhaben... es ist aber nach meiner Erfahrung sehr schwierig und eher ein Glückspiel

mfg ipollit  

21.07.10 00:44

1405 Postings, 4360 Tage thunfischpizzaBin momentan relativ frisch in

BB Biotech mit größerer Position. Da ich Biotech insgesamt als den großen Trend der nächsten 5-10 Jahre sehe, werd ich mein Engagement weiter ausbauen. Bei den Kursen noch etwas BB, ansonsten hab ich momentan Vertex Pharmaceuticals und Gilead Sciences auf dem Radar. Als stabilisierenden Faktor überleg ich mir sonst noch nen Branchenfonds.
-----------
Wer nichts weiß, muss alles glauben.

26.08.10 15:07

298 Postings, 3727 Tage HalloundgutenTagPre-Markt Info

Gilead Sciences, Inc. (GILD) Pre-Market Trading Pre-Market Charts |  After Hours Charts Aug. 25, 2010 Market Close: $ 32.82 Pre-Market Last:
Net / % Change  $ 32.82

unch   (unch)  Pre-Market High: $ 32.82
Pre-Market Volume: 42,200 Pre-Market Low: $ 32.82

Learn more about the Pre-Market trading session. Trade Detail
Pre-Market
Time (ET) Pre-Market
Price Pre-Market
Share Volume
09:03   $ 32.82  10,000
08:40   $ 32.82  32,200


Read more: http://www.nasdaq.com/aspxcontent/...IG&symbol=GETA#ixzz0xiVtRM5z
-----------
-mein Beitrag dient ausschließlich als Information und nicht zur Handelsaufforderung-

07.09.10 10:29
1

1405 Postings, 4360 Tage thunfischpizzaHat eigentlich mal jemand...

nen groben Tipp, wann es die P-III-Ergebnisse von Telaprevir bei Vertex geben soll?
-----------
Wer nichts weiß, muss alles glauben.

08.09.10 11:19
1

749 Postings, 5897 Tage ipollitdie letzten PIII-Ergebnisse sind gestern

veröffentlicht worden. Damit liegen jetzt alle PIII-Daten für die Zulassung vor.

z.B. http://www.thestreet.com/story/10853923/1/...reat-hep-c-patients.html

mfg ipollit  

13.10.10 10:46

19 Postings, 3506 Tage KontBB Biotech

Betrefff BB Biotech.

ein Studienkollege hat gerade ein Praktikum bei der Firma gemacht,  mit Aussicht auf Übernahme.

Er hat nur gutes von der Auftragslage und vom Betriebsklima berichtet.

Hoffentlich erlebt die biotechnologische Branche bald eine Renaissance.

 

 

15.10.10 09:21

6613 Postings, 3578 Tage paioneeractellion geht durch die decke...

und bbb tritt auf der stelle. vollkommen unbegreiflich oder hat jemand eine vernünftige erklärung???  

18.10.10 22:10

1202 Postings, 6033 Tage DaxMixGilead morgen Q3 Zahlen

Q3 2010 Gilead Sciences Earnings Conference Call (Live)
10/19/10 at 5:00 p.m. ET  

19.10.10 10:33

1202 Postings, 6033 Tage DaxMixGilead Sciences ein Biotech-Highflyer

Performaxx-Anlegerbrief - Gilead Sciences ein Biotech-Highflyer
09:32 19.10.10

München (aktiencheck.de AG) - Für die Experten vom "Performaxx-Anlegerbrief" ist die Aktie von Gilead Sciences (Profil) durch die mögliche Bodenbildung weiterhin nur für kurzfristig gewinnorientierte Trader wieder interessant.

Gilead sei einer der vielen Biotech-Highflyer, die die NASDAQ nach oben gespült habe. Bei Gilead reiche die Kurshistorie dabei bis in das Jahr 1992 und zu Notierungen von unter einem US-Dollar zurück. Aktuell werde der Kursstand bei 37 USD verzeichnet. Doch das sei kein Grund zur Freude, die Allzeithochs hätten bei 57 USD gelegen und würden darauf hinweisen, dass ein Virus im System sei.

Bis dato seien die Aktien von Gilead für die Experten jenseits des Radars gewesen.

Jetzt sind die Aktien von Gilead Sciences nach Ansicht der Experten vom "Performaxx-Anlegerbrief" durch die mögliche Bodenbildung wieder interessant - allerdings weiterhin nur für kurzfristig gewinnorientierte Trader. Diesen lege man wie immer einen tagesaktuellen Stopp-Kurs nahe. Das charttechnische Kursziel sehe man bei 46 USD. (Ausgabe 41 vom 16.10.2010) (19.10.2010/ac/a/a)


Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

Quelle: Aktiencheck  

19.10.10 23:40

1202 Postings, 6033 Tage DaxMixQ3 Zahlen sind da

Gilead Sciences verdient im dritten Quartal mehr als erwartet
22:39 19.10.10

Foster City (aktiencheck.de AG) - Das amerikanische Pharma- und Biotechnologieunternehmen Gilead Sciences Inc. (Profil) meldete am Dienstag nach US-Börsenschluss die Ergebnisse für das abgelaufene dritte Quartal.

Wie das Unternehmen mitteilte, belief sich der Nettogewinn auf 704,9 Mio. Dollar bzw. 83 Cents je Aktie, verglichen mit 673 Mio. Dollar bzw. 72 Cents je Aktie im Vorjahr. Vor Einmaleffekten lag das Ergebnis bei 90 Cents je Aktie. Der Umsatz erhöhte sich im Berichtszeitraum um 8 Prozent auf 1,94 Mrd. Dollar.

Analysten waren im Vorfeld von einem Gewinn von 87 Cents je Aktie und einem Umsatz von 1,93 Mrd. Dollar ausgegangen. Für das laufende vierte Quartal stellen sie ein EPS-Ergebnis von 90 Cents bei Erlösen von 1,98 Mrd. Dollar in Aussicht.

Die Aktie von Gilead Sciences schloss an der Nasdaq bei 36,73 Dollar (-2,16 Prozent). Nachbörslich gewinnt die Aktie 2,72 Prozent auf 37,73 Dollar. (19.10.2010/ac/n/a)

Quelle: Aktiencheck  

20.10.10 16:52

7766 Postings, 3636 Tage Dukacund die GD 200 wäre auch gleich da.

Dann wäre es auch fuer langfristig orientierte Anleger geeignet.

d.h. ich wechsele bald vom Zocker zu einem Investor:-)  

Seite:
| 2  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
CommerzbankCBK100
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
SAP SE716460
Infineon AG623100