HCI die Dividendenperle bricht aus,10 % Dividende

Seite 1 von 11
neuester Beitrag: 13.08.08 10:13
eröffnet am: 20.10.06 06:11 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 254
neuester Beitrag: 13.08.08 10:13 von: Peddy78 Leser gesamt: 54825
davon Heute: 3
bewertet mit 21 Sternen

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 11   

20.10.06 06:11
21

17100 Postings, 5812 Tage Peddy78HCI die Dividendenperle bricht aus,10 % Dividende

jetzt noch schnell sichern vor es zu spät ist.

FOCUS-MONEY - HCI Capital eine wahre Dividendenperle  

11:34 19.10.06  

München (aktiencheck.de AG) - Für die Experten vom Anlegermagazin "FOCUS-MONEY" ist die Aktie der HCI Capital AG (ISIN DE000A0D9Y97/ WKN A0D9Y9) eine wahre Dividendenperle.

Ein großes Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von gut 300 Mio. EUR und 10 Prozent Dividendenrendite sei unglaublich aber wahr. Normalerweise liege bei Titeln mit so hoher Dividendenrendite etwas im Argen, da der Kurs anscheinend in Relation zur Ausschüttung stark gesunken sei. Nun HSCI setze momentan Schifffonds nicht mehr ganz so erfolgreich ab wie in den Jahren zuvor. Das platzierte Eigenkapital sei im zweiten Quartal gegenüber dem Vorjahr um 30,9 Prozent auf 264,5 Mio. EUR gesunken. Der Umsatz habe um 25,4 Prozent auf 81,1 Mio. EUR nachgelassen. Der Gewinn sei dabei allerdings mit 23,8 Mio. EUR, auf Grund des Verkaufs zweier Schiffe, fast auf dem Niveau vom Vorjahr verblieben. In dieser Sparte seien noch Reserven vorhanden.

Eigenen Angaben zufolge habe HCI Schiffe, die einem Eigenkapitalvolumen von 500 Mio. EUR entsprechen würden und auch verkauft werden könnten. Bei einem Fremdkapitalanteil von 70 Prozent ergäbe sich ein Verkaufserlös von 1,7 Mrd. EUR. Die Schiffspreise seien momentan immer noch recht hoch und würden rund 10 Prozent über dem Einkaufsniveau liegen. So würden die stillen Reserven 170 Mio. EUR entsprechen, dass sei mehr als der halbe Börsenwert.

Dennoch würden die Segmente Lebensversicherungen, Immobilien und Private Equity erfolgreich sukzessive ausgebaut, um die Abhängigkeit von Schiffen zu reduzieren. Das Wichtigste sei jedoch die Dividende, welche nicht gefährdet sei. Trotz rückläufigem Geschäft würden Analysten die Ausschüttung bei 1,30 bis 1,40 EUR für 2006 sehen. Der Aktienkurs dürfte bis Mai kräftig zulegen, da Dividendenfonds an dem Titel nicht vorbei könnten.

Nach Ansicht der Experten von "FOCUS-MONEY" ist die HCI Capital-Aktie eine wahre Dividendenperle. Bis Mai 2007 dürfte sich der Titel auch für Trader eignen. (Ausgabe 43 vom 18.10.2006) (19.10.2006/ac/a/nw)


       ariva.de
     
 

20.10.06 08:19

6268 Postings, 5788 Tage FundamentalDas mit der Dividende

war doch schon lange bekannt.

Es gab /gibt bei HCI eher Zweifel an der operativen
Entwicklung des Geschäftes.

Was erwartest Du denn für 2006 und 2007 an EPS ?  

23.10.06 16:09

351 Postings, 5581 Tage Schuasda21und wie geht es jetzt bei hci weiter???

Gibt es news?  

23.10.06 21:15

21374 Postings, 5606 Tage JorgosJa:

23.10.2006
HCI investiert mit amerikanischem Partner bis zu 1 Mrd. Euro
Im Rahmen eines Joint Ventures mit dem Partner Behringer Harvard, einem amerikanischen Immobilieninvestor mit Sitz in Dallas, Texas, sollen bis ca. 1 Mrd. Euro in Immobilien investiert werden. Investitionsschwerpunkt ist Westeuropa. Erst kürzlich wurde gemeinsam ein Objekt in Amsterdam erworben.

Mit dem Joint Venture weitet HCI seine Aktivitäten im Geschäftsbereich ?HCI Institutional Funds? aus. ?HCI Capital verfügt insbesondere in Holland über ein sehr umfangreiches Immobilien-Know-how und ist mit der HCI Vastgoed Management B.V., einer Tochtergesellschaft mit neun Mitarbeitern vor Ort vertreten. Diese Immobilienkompetenz möchten wir auch institutionellen Investoren wie Behringer Harvard zur Verfügung stellen?, sagt Oliver Georg, Geschäftsführer der HCI Immobilien Consult GmbH. Behringer Harvard verwaltet seit Markteinführung 2003 sechs Fonds, für die per 30.06.2006 ein Eigenkapitalvolumen von über USD 1 Mrd. eingesammelt wurde.

Bei dem Joint Venture sollen vorwiegend Immobilien mit hohem Wertsteigerungspotenzial (Opportunity-Investments) angekauft werden. So ist u. a. der Ankauf von Immobilien vorgesehen, die nach evtl. erforderlichen Renovierungs- und Modernisierungsmaßnahmen sowie einer Veränderung der Mieterstruktur zu Marktkonditionen vermietet werden können. HCI übernimmt dabei den Ankauf der Objekte, die Objektoptimierung sowie die Immobilienverwaltung.

Sobald durch Restrukturierungsmaßnahmen im Rahmen eines aktiven Asset Managements ein nachhaltiger Cashflow aus Mieteinnahmen erreicht worden ist, sollen die Immobilien zu marktgerechten Renditen an ?konservative? Investoren wie beispielsweise REITs, Versicherungen oder Pensionsfonds veräußert werden. Insgesamt ist eine Haltedauer der Immobilien von ca. drei bis fünf Jahren vorgesehen.

Im Frühjahr 2006 hatte HCI das erste Projekt mit Behringer Harvard erfolgreich abgeschlossen. Im Rahmen des ersten Joint Ventures wurde das UPC-Gebäude in Amsterdam/Schiphol-Rijk erworben. An diesem Joint Venture sind Behringer Harvard über die Behringer Harvard Amsterdam I LLC zu 90 % und HCI über die HCI Institutional Funds GmbH zu 10 % beteiligt. Das gesamte Investitionsvolumen dieses Projektes beläuft sich auf rd. 10,7 Mio. Euro. Die gesamte Projektkoordination (u. a. Due Diligence, Ankauf, Finanzierung) sowie die laufende Betreuung und Verwaltung des UPC-Gebäudes hat die HCI Gruppe übernommen.  

23.10.06 21:20

1387 Postings, 5467 Tage greaseHCI Capital AG kaufen 15.50 o. T.

24.10.06 17:13

2 Postings, 5348 Tage Krefi AGEure Meinung

Hallo erstmal, bin neu angemeldet hier bei Ariva.

Wie ist eure Meinung zu HCI?
Wie weit wird die Aktie wohl steigen?

Ich habe selber welche im Depot und glücklicherweise zu 12,46 ? nachgekauft, was sich jetzt ja schon schön auszahlt.

Die letzten Zahlen waren ja meiner Meinung nach durchwachsen, weil das Ergebnis ja nur gehalten werden konnte durch den Verkauf von Schiffen. Oder sehe ich das falsch ?
Wie beurteilt ihr, mal abgesehn von der Super-Dividende die aber vor den Empfehlungen in letzter Zeit den Markt ja auch kalt gelassen hatte, die Aussichten für HCI?
Wird ein noch höherer Kurs zu rechtfertigen sein, oder kommt er ganz schnell zurück, falls die nächsten Zahlen enttäuschen sollten ?

Eine Aktie bzw. AG die ja ein ähnliches Geschäftsfeld hat, ist Lloyd Fonds AG.
Habe hier im Forum bisher nichts dazu gefunden. Die Dividende ist auch hier jenseits der 8%.
Der Kurs hat aber gerade in den letzten Tagen sehr gelitten. Weiß dort jemand warum?
Da sie ich glaube auch nur im Prime Standard notiert ist, kommen hierzu auch recht wenig News.

Für Antworten wäre ich sehr dankbar.

MfG
 

30.10.06 17:57

4391 Postings, 7523 Tage Nobody IILangfristig

eine Perle. Die müssen aufgrund der Steueränderungen ihr Geschäftsmodell umstellen, aber die abgewickelten Geschäfte sichern noch auf einige Zeit die Gewinne/Dividenden und der Megatrend (Überalterung) führt zu steigenden Bedarf an Finanzkonzepten. Zumal ausführliche Beratung bzw. ganzheitliche Konzept aufgrund der zunehmenden Komplexität (Stichwort: Zertifikate) immer mehr notwendig scheint.

Gruß
Nobody II
 

30.10.06 18:18

2590 Postings, 5982 Tage brokeboymist

bin zu teuer rein - bei mpc damals 50% gewinn raus und hci um die 19,20 rein - zwar 1x div gezogen, aber trotzdem noch luschig. nachkaufen hab ich mir abgewöhnt - mein kz liegt bei 24 eu binnen jahresfrist  

12.11.06 15:41

17100 Postings, 5812 Tage Peddy78oder ein, aber bis 16 ? sind immer noch über 10 %

HypoVereinsbank - HCI Capital Downgrade  

14:06 09.11.06  

München (aktiencheck.de AG) - Der Analyst Bernd Müller-Gerberding von der HypoVereinsbank senkt sein Rating für die Aktien von HCI Capital (ISIN DE000A0D0Y97/ WKN A0D9Y9) von zuvor "outperform" auf jetzt "neutral".

Die Analysten würden ein schwaches drittes Quartal mit einem geringen Platzierungsvolumen von nur 115 Millionen Euro erwarten.

Damit werde das Erreichen der Platzierungsguidance für 2006 von 600 Millionen Euro unwahrscheinlich. Aufgrund der massiven Schiffsverkäufe im ersten Halbjahr gehe man aber weiter davon aus, dass die Jahresüberschussguidance erreicht werden könne. Für das dritte Quartal rechne man mit einem Umsatz von 25,5 Millionen Euro, einem EBIT von 4,3 Millionen Euro und einem Überschuss von 3,8 Millionen Euro.

Die Gesellschaft verfüge zwar über durchaus attraktive Assets. Allerdings seien Erfolgsmeldungen über neue Vertriebspartnerschaften ausgeblieben. Zudem gebe es keine Anzeichen dafür, dass Fonds aufgrund von guten Verkaufserfolgen vorzeitig geschlossen würden. Die Forcierung des Zertifikategeschäftes und die Kooperation mit Behringer Harvard im Immobilienbereich würden wahrscheinlich zunächst nur geringe Erträge abwerfen. Deshalb gehe man auch für die Folgejahre von einer reduzierten Dynamik aus.

Für das Gesamtjahr 2006 würden die Analysten jetzt mit einem Platzierungsvolumen von 560 Millionen Euro, einem Umsatz von 126,5 Millionen Euro, einem EBIT von 48 Millionen Euro und einem Jahresüberschuss von 36,2 Millionen Euro rechnen. Für 2007 gehe man nun von einem Umsatz von 142,9 Millionen Euro, einem EBIT von 41,4 Millionen Euro und einem Jahresüberschuss von 30 Millionen Euro aus. Für 2006 und 2007 rechne man jetzt mit einer Dividende von 1,36 bzw. 1,13 Euro. Das Kursziel senke man von zuvor 19 Euro auf nun 16 Euro.

Die Analysten der HypoVereinsbank senken ihr Rating für die Aktien von HCI Capital von zuvor "outperform" auf jetzt "neutral". (09.11.2006/ac/a/d)

Offenlegungstatbestand nach WpHG §34b: Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen handeln regelmäßig in Aktien des analysierten Unternehmens.


 

13.11.06 10:36

17100 Postings, 5812 Tage Peddy78HCI Ergebnisplus, bestätigt Jahresprognosen

HCI Capital verbucht Ergebnisplus, bestätigt Jahresprognosen
13.11.2006 10:07:00


   
Hamburg (aktiencheck.de AG) - Der Fondsanbieter HCI Capital AG (ISIN DE000A0D9Y97/ WKN A0D9Y9) verbuchte in den ersten neun Monaten des laufenden Fiskaljahres einen Ergebnisanstieg und bekräftigte im Anschluss die Prognosen für das Gesamtjahr.
Wie der im SDAX notierte Konzern am Montag erklärte, lag der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) im Berichtszeitraum bei 34,1 Mio. Euro, nach 34,3 Mio. Euro in der Vorjahresperiode. Der Konzernüberschuss verbesserte sich von 26,9 Mio. Euro auf 27,3 Mio. Euro. Der Konzernumsatz verringerte sich im Vorjahresvergleich von 107,5 Mio. Euro auf 84,4 Mio. Euro, wobei der Rückgang durch Sondereffekte im ersten Quartal 2005 hervorgerufen wurde, welche für ein außerordentlich hohes Platzierungsergebnisse gesorgt hatten. Das Platzierungsvolumen verringerte sich im Vorjahresvergleich von 484,9 Mio. Euro auf 375,7 Mio. Euro.

Für das Gesamtjahr rechnet HCI unverändert mit einem Gewinn in Höhe von 36 bis 38 Mio. Euro sowie einen Gewinn im Bereich von 1,50 bis 1,58 Euro je Aktie und einem platzierten Eigenkapital von rund 600 Mio. Euro. Der Vorstand erwartet auf Basis des Geschäftsverlaufs außerdem Umsätze in einer Bandbreite von 134 bis 139 Mio. Euro. Für das Gesamtjahr beabsichtigt man außerdem eine Dividende auf Vorjahresniveau vorzuschlagen.

Die Aktie von HCI Capital notiert aktuell mit einem Plus von 1,43 Prozent bei 14,19 Euro. (13.11.2006/ac/n/nw)
 
Quelle: Finanzen.net / Aktiencheck.de AG

 

17.11.06 17:56
1

17100 Postings, 5812 Tage Peddy78HCI ! nicht GCI kaufen, KGV unter 10 fast wie Divi

Analyst: HSH Nordbank
Rating: kaufen  Kurs: n/A
KGV: 9.3  Kursziel: n/A
Update: reiterated  WKN: A0D9Y9  
HCI Capital kaufen
17.11.2006 16:34:14
 
Hamburg (aktiencheck.de AG) - Stefan Gäde, Analyst der HSH Nordbank AG, stuft die Aktie von HCI Capital (ISIN DE000A0D9Y97/ WKN A0D9Y9) weiterhin mit dem Rating "kaufen" ein.
Das Hamburger Emissionshaus HCI habe auch im dritten Quartal enttäuscht. Zwar würden Sondererträge aus dem Handel mit Schiffen das Jahresergebnis absichern, aber die Vertriebsschwäche bei den Schifffonds sei nicht mehr zu übersehen. Nach 9 Monaten sei das platzierte Eigenkapital um 22,5% auf 375,7 Mio. EUR zurückgefallen. Entsprechend sei der Umsatz um 21,5% auf 84,4 Mio. EUR gesunken. Berücksichtigt werden müsse jedoch, dass HCI im ersten Halbjahr 2005 einen großen Schifffonds mit einem Volumen von 138 Mio. USD platziert habe.

Dass es auf der Ergebnisseite keinen Rückgang gegeben habe, verdanke HCI seinen Aktivitäten im Schiffshandel, die in den ersten neun Monaten Erträge von 18,2 Mio. EUR (Vorjahr: 5,7 Mio. EUR) eingebracht hätten. Deshalb habe das EBIT mit 34,1 Mio. EUR das Vorjahresniveau (34,2 Mio. EUR) erreicht.

Der leichte Anstieg des Konzernperiodenüberschusses um 1,4% auf 27,3 Mio. EUR sei auf positive Steuereffekte zurückzuführen, die sich auf Jahressicht wieder ausgleichen sollten. Angesichts eines erfolgreichen Starts in das vierte Quartal 2006 halte das Management seine Prognose aufrecht, bei dem platzierten Eigenkapital von 600 Mio. EUR einen Umsatz von 134 bis 139 Mio. EUR und ein Ergebnis nach Steuern von 36 bis 38 Mio. EUR erzielen zu wollen. Es sei bekräftigt worden, auch für das Jahr 2006 eine Dividende auf Vorjahresniveau (1,40 EUR) vorzuschlagen. Das entspreche einer sehr attraktiven Dividendenrendite von 10,1%.

Wegen der enttäuschenden Platzierungszahlen bei den Schifffonds hätten die Analysten ihre Ergebnisprognose für die kommenden Jahre nochmals etwas herabgesetzt. Die Analysten würden nicht mit der Nachhaltigkeit von hohen Erträgen aus der Vermittlung von Schiffen rechnen und würden 2007 einen deutlichen Gewinnrückgang erwarten.

Das Rating der Analysten der HSH Nordbank AG für die Aktie von HCI Capital ist unverändert "kaufen". Das Kursziel auf Sicht von 12 Monaten würden sie von 20,62 auf 19,06 EUR senken. Das Anlagerisiko würden sie als mittel einschätzen. (17.11.2006/ac/a/nw)
Offenlegungstatbestand nach WpHG §34b: Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen gehörte einem Konsortium an, das die innerhalb von fünf Jahren zeitlich letzte Emission von Wertpapieren der Gesellschaft übernommen hat.

Analyse-Datum: 17.11.2006
 

 

26.11.06 14:11

17100 Postings, 5812 Tage Peddy78HCI Div. Perle um 14 ? günstig abstauben.

Aktuelle ?aS berichtet und empfielt HCI als Dividenenperle 10 % als Kauf.

Der Top Dividendenwert in Deutschland der alle weit hinter sich läßt.

In meiner aktuellen ?aS Zusammenfassung später mehr.  

26.11.06 14:21

12829 Postings, 5362 Tage aktienspezialistServus Peddy :)

Hast Du zufällig Informationen zur Hand zu den größten Anteilseignern ? Sehr interessanter Chart wie ich gerade sehe, ich stelle ihn gleich rein, ich denke da trennt sich ein großer Anteilseigner von, mehr dazu gleich

Gruß  AS  

26.11.06 14:27

17100 Postings, 5812 Tage Peddy78Hi aktienspezialist,leider keine zusätzl. Infos,..

aber vielleicht kannst Du Dich ja einfach mal diesem Wert annehmen.

Ich weiß nur das Aktie ganz klar zu billig ist,
mal sehen ob die aktuelle ?aS Ausgabe den kurs morgen endlich anschieben kann.

Verdient hätte die Aktie das,
freue mich auf deine Infos.

 

26.11.06 14:32
1

12829 Postings, 5362 Tage aktienspezialisthier der Chart dazu, ich vermute einen

größeren Geber, der entweder Anteile geben muß (z.B. Fonds, bei denen Anteile zurückgegeben wurden und die ihren eigenen Bestand oder die Aktienquote dadurch runterfahren müssen oder Umschichtungen). Man sieht meiner Meinung nach ganz klar, daß hier eine Icebergorder platziert wird, in dem Moment, in dem der Deckel fliegt, kann ich mir sehr rasche Gewinne vorstellen, es könnte also gut sein, daß man mit einen Stop buy gut bedient wäre.  
Angehängte Grafik:
HCI.png (verkleinert auf 44%) vergrößern
HCI.png

30.11.06 11:19

9204 Postings, 5872 Tage pacorubioHCI Capital Perle?

Bin heute rein, zwar schon sehr hoch, könnte aber noch was werden oder ??
Beiträge haben mich überzeugt....  

30.11.06 11:30

17100 Postings, 5812 Tage Peddy78Perle Ja,kurzfr.?Aber Div.Perle u relativ sicherr!

Hi pacorubio,
kurzfristig hast Du sicher schon einen "recht teuren" Preis bezahlt,
hoffen wir das die "Aktienperle" nicht so schnell wieder in Vergessenheit gerät.

Dann könnte der Kurs natürlich kurzfristig wieder seitwärts bzw. leicht Abwärts gehen.

Aber spätestens wenn die Dividendenzahlung (derzeit ca 10 %!)näher rückt wird dieser Wert sicher wieder das Interesse der Anleger auf sich ziehen.

Und ich denke für den Fall das nochmal eine Korrektur komen sollte ist man hier kurzfristig auf der relativ sicheren Seite.

Und das sollte man derzeit auch nicht unterschätzen.

Meine persönliche Einschätzung wie alles was ich hier gesagt habe unddaher ohne Gewähr:

Chance auf gute Performance auf Sicht 6 - 12 Monate mit relativ großer Sicherheit sollte es nochmal zu einer Korrektur kommen.

Und dazu "der Dividendenwert",
und für Dividendenjäger ein "Pflichtinvestment",
aber besser früher als später.  

01.12.06 15:24

77 Postings, 6222 Tage Hardy2Bin auch mal rein

nach dem kurzen Absacker bin ich auch mal rein.
Wollen wir hoffen daß der Wiederstand bei 14 hält.  

03.12.06 20:11

17100 Postings, 5812 Tage Peddy7810% Div.Rendite locken noch immer und sollten Kurs

nach unten absichern und nach oben noch ein paar % steigen lassen können.

Frage ist ob das jetzt schon passiert oder erst wenn Div. von 10 % vor der Ausschüttung steht.
Früher oder später aber ganz sicher,
dafür steh ich mit meinem Namen.  

08.12.06 16:05

9204 Postings, 5872 Tage pacorubioBin wieder raus

dauert noch nur so ein Gefühl.........  

08.12.06 16:59
2

53631 Postings, 5606 Tage RadelfanSinkende Frachtraten

führen u.a. bei Hapag Lloyd (TUI) zu Gewinneinbruch. Ein Standbein von HCI sind die Verkäufe von Schiffsbeteiligungen (geschlossene Fonds). Meines Wissens wird bei diesen Anlagen seitens der Verkäufer (u.a. HCI) auch immer mit der Knappheit der Beförderungsmöglichkeiten (d.h. Auslastung der Schiffe) und den hohen Frachtraten geworben. Wenn es jetzt heißt, dass die Frachraten sinken und höhere Raten derzeit nicht in Sicht sind, wird sich das auch auf den Verkauf der Beteiligungsfonds auswirken und künftig zu einem niedrigen Gewinn von HCI führen. Es sei denn, es gelingt dem Managment, ihre anderen Standbeine noch mehr zu stärken! Insofern könnte pacorubio heute gut gehandelt haben.  

09.12.06 00:52

17100 Postings, 5812 Tage Peddy78WestLB - HCI Capital neues Kursziel 18,50 ?

WestLB - HCI Capital neues Kursziel  

11:23 08.12.06  

Düsseldorf (aktiencheck.de AG) - Die Analysten der WestLB stufen die Aktie von HCI Capital (ISIN DE000A0D9Y97/ WKN A0D9Y9) unverändert mit "buy" ein.

Nach einem Gespräch mit dem Unternehmen habe man den Eindruck gewonnen, als ob HCI Capital dem Ziel eines Platzierungsvolumens von 600 Mio. EUR in 2006 nahe komme. Damit würden die Markterwartungen übertroffen. Auf Grund einer leichten Anhebung der Gewinnerwartungen werde das Kursziel von 18 auf 18,50 EUR heraufgesetzt. Die EPS-Schätzungen seien für 2006 und 2007 von 1,51 auf 1,55 EUR bzw. von 1,44 auf 1,48 EUR erhöht worden.

Die Analysten würden in 2006 nun mit einem Platzierungsvolumen von 590 Mio. EUR rechnen. Allerdings würden hinter dem Ziel des Unternehmens von 700 Mio. EUR in 2007 einige Fragezeichen stehen. Die Analysten würden hier nun mit 650 Mio. EUR rechnen.

An der positiven Einschätzung werde weiterhin festgehalten, auch wenn man den Zielen noch nicht voll Glauben schenke. Diesen Umstand habe man jedoch mit einem Risikoaufschlag von 6% schon im Modell berücksichtigt.

Vor diesem Hintergrund sprechen die Analysten der WestLB für die Aktie von HCI Capital weiterhin eine Kaufempfehlung aus. (08.12.2006/ac/a/nw)


 

11.12.06 18:23

17100 Postings, 5812 Tage Peddy78HCI Capital buy, Kursziel 18 ?

Analyst: SRC Research
Rating: buy  Kurs: n/A
KGV: 8.9  Kursziel: n/A
Update: reiterated  WKN: A0D9Y9  
HCI Capital buy
11.12.2006 16:12:46
 
Darmstadt (aktiencheck.de AG) - André Hüsemann, Analyst von SRC Research, stuft die Aktie von HCI Capital (ISIN DE000A0D9Y97/ WKN A0D9Y9) unverändert mit "buy" ein.
HCI Capital habe mit dem 3. Quartal die Vertriebsschwäche der ersten zwei Quartale nicht kompensieren und den schwachen Trend bei den Schifffonds nicht umkehren können. Das platzierte Eigenkapital sei nach 9 Monaten verglichen mit dem Vorjahreszeitraum um 22,5% auf 375,7 Mio. Euro gefallen. Der Umsatz sei analog um 21,5% auf 84,4 Mio. Euro gesunken. Das EBIT sei aufgrund der erzielten Erträge mit dem Handel von Schiffen mit rund 34 Mio. Euro auf Vorjahresniveau geblieben. Bestätigt worden sei die zum Halbjahr ausgegebene Guidance. So wolle das Unternehmen 600 Mio. Euro Eigenkapital platzieren und bei einem Umsatz von 134-139 Mio. einen Gewinn von 36-38 Mio. Euro erzielen. Die Dividende solle wie für 2005 bei 1,40 Euro liegen.

Die Analysten würden erwarten, dass das vierte Quartal mit Abstand das stärkste Quartal des Jahres werde und der Vertrieb merklich anziehe. Die Analysten würden eine Platzierung von über 200 Mio. Euro Eigenkapital im vierten Quartal für durchaus möglich halten, da bereits in anderen starken Quartalen wie 1Q/4Q 2005 dieser Wert schon übertroffen worden sei.

Da die Aktie abgestraft worden sei, sei HCI nach KGV und Dividendenrendite stark unterbewertet. Für einen Kauf spreche im Moment auch die gute Nachrichtenlage der letzten Woche. HCI werde in den USA ein neues Fondskonzept für nachrangige Immobiliendarlehen starten. Daneben habe der Immo-Dachfonds HCI Real Estate Growth I USA von einem Blackstone-Deal profitiert.

Die Analysten von SRC Research bleiben daher bei ihrem "buy"-Rating für die Aktie von HCI Capital und stufen das Kursziel auf Sicht von 6-12 Monaten von 20 auf 18 Euro herunter. (11.12.2006/ac/a/nw)
Analyse-Datum: 11.12.2006
 

 

15.12.06 10:59
1

17100 Postings, 5812 Tage Peddy78HCI + Aragon,und was sagt die VEM dazu?

News - 15.12.06 10:52
DGAP-Adhoc: HCI Capital AG (deutsch)

HCI Capital AG: Abschluss eines Aktienkaufvertrages über 25 % und eine Aktie der Aragon AG

HCI Capital AG / Kooperation/Kooperation

15.12.2006

Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Ad Hoc Mitteilung

HCI Capital AG: Abschluss eines Aktienkaufvertrages über 25 % und eine Aktie der Aragon AG

Hamburg, 15.12.2006 - HCI Capital AG - ISIN DE000A0D9Y97 - hat am 14. Dezember 2006 einen Vertrag über den außerbörslichen Erwerb von 25% und einer Aktie des Grundkapitals der Aragon AG, Wiesbaden, - ISIN DE000A0B9N37 von der ABL Unternehmensgruppe GmbH zu einem Preis von EUR 19,00 je Aktie abgeschlossen. Die Wirksamkeit des Vertrages steht unter der aufschiebenden Bedingung, dass die VEM Aktienbank, München, zu deren Gunsten eine Verkaufsbeschränkung der Aktien ('Lock-Up') besteht, ihr Einverständnis zur Übertragung der Aktien erteilt. Es ist beabsichtigt, die Übertragung der Aktien noch in diesem Jahr durchzuführen. Zusätzlich wurde HCI Capital AG für den Fall, dass eine Notierungsaufnahme der Aktien der Aragon AG an einem organisierten Markt gemäß § 2 Abs. 7 WpÜG beschlossen wird, das Recht eingeräumt, durch eine Willenserklärung weitere 5% der Aktien der Aragon AG zu erwerben. Die HCI Capital AG und die Aragon AG beabsichtigen, ihre bestehende Geschäftsverbindung zu einer langfristigen und engen Kooperation auszubauen, die auch die Jung, DMS & Cie. Aktiengesellschaft, eine 100%ige Tochter der Aragon AG, einschließt.



Dr. Rolando Gennari, Mitglied des Vorstandes der HCI Capital AG

DGAP 15.12.2006

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: HCI Capital AG Bleichenbrücke 10 20354 Hamburg Deutschland Telefon: +49 (0)40 88881-0 Fax: +49 (0)40 88881-109 E-mail: ir@hci.de WWW: www.hci.de ISIN: DE000A0D9Y97 WKN: A0D9Y9 Indizes: SDAX Börsen: Amtlicher Markt in Frankfurt (Prime Standard), Hamburg; Freiverkehr in Berlin-Bremen, Düsseldorf, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
HCI Capital AG Namens-Aktien o.N. 13,92 -0,07% XETRA
 

19.12.06 16:34
2

13688 Postings, 7832 Tage Lalapo14 ? --KZ 18-20 bis zur Divzahlung

Pressemitteilung
HCI Capital AG steht vor dem stärksten Quartal der
Unternehmensgeschichte
· Platziertes Eigenkapital im IV. Quartal deutlich über 200 Millionen Euro
· 600 Millionen-Euro-Grenze bei der Platzierung im Gesamtjahr überschritten
· Kauf von 25 Prozent plus einer Aktie an Finanzvertriebskonzern Aragon AG abgeschlossen
(Hamburg, 19.12.2006) ?
Die HCI Capital AG, eines der führenden bankenunabhängigen
Emissionshäuser für geschlossene Fonds und strukturierte Produkte, konnte laut ersten Auswertungen im letzten Quartal des laufenden Geschäftsjahres Anlegerkapital in Höhe von über 200 Millionen Euro platzieren. Das bedeutet eine Steigerung von mehr als 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal und einen Rekord
in der Geschichte der HCI.
Vorstandsvorsitzender Harald Christ: ?Der Absatz lief auf
allen Vertriebskanälen ausgezeichnet. Am besten schnitten die freien Finanzvermittler ab, die es hervorragend verstanden, ihren Kunden die Vorzüge unserer Produkte zu vermitteln.?
Besonderes Interesse herrschte an Immobilienfonds. Aber auch Private Equity-Dachfonds sowie Fonds für Zweitmarktlebensversicherungen und Schiffsbeteiligungen waren sehr
gefragt; die Platzierungen stiegen in allen Segmenten überdurchschnittlich an. Damit übertrifft
HCI das im laufenden Geschäftsjahr angepasste Ziel von 600 Millionen Euro bei der
Eigenkapitalplatzierung. ?Auch in 2006 haben sich wieder viele unserer Anleger erst zum
Jahresende für ein Investment entschieden?, so Harald Christ. Wie angekündigt wird das
Konzernergebnis der HCI Capital AG nach Steuern zwischen 36 und 38 Millionen Euro
liegen und der Vorstand wird der Hauptversammlung eine Dividende in Höhe von 1,40
Euro pro Aktie zur Ausschüttung vorschlagen.
Der Erwerb von 25 Prozent und einer Aktie an dem Finanzvertriebskonzern Aragon AG ist
mittlerweile abgeschlossen. Die VEM Aktienbank, München, zu deren Gunsten eine Verkaufsbeschränkung
der Aktien ("Lock-Up") bestand, hat ihr Einverständnis zur Übertragung
der Aktien erteilt. Mit der Beteiligung erwartet HCI für das kommende Jahr eine weitere
Verstärkung ihres Vertriebs, besonders etwa auf dem Gebiet der Zertifikate, sowie
einen noch besseren Zugang zu institutionellen Investoren wie Pensionskassen oder Family
Offices.


Über HCI:
Die HCI Gruppe wurde 1985 gegründet und realisiert geschlossene Fonds in den Bereichen Schiffe,
Immobilien, Private Equity Dachfonds, Zweitmarktlebensversicherungen sowie Aufbaupläne.
Mehr als 82.000 Kunden haben seit 1985 in 427 Emissionen bei einem Gesamtinvestitionsvolumen
von über 11,4 Mrd. Euro insgesamt 4,27 Mrd. Euro Eigenkapital investiert und HCI zu einem der
führenden bankenunabhängigen Emissionshäuser in Deutschland gemacht. Die HCI Capital AG ist
seit Oktober 2005 börsennotiert. Seit dem 19. Dezember 2005 ist HCI im SDAX und seit 1. September
2006 auch im Hamburger Regionalindex HASPAX gelistet.
Presseanfragen:
Ingo Pfeil Thomas Luber
HCI Capital AG Newmark Finanzkommunikation
Unternehmenskommunikation Director Capital Markets
Tel.: +49 40 88 88 1 236 Tel.: +49/69-944 180 69
ingo.pfeil@hci.de thomas.luber@newmark.de
 

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 11   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln