finanzen.net

Commerzbank

Seite 1 von 7
neuester Beitrag: 25.01.13 23:27
eröffnet am: 25.12.05 01:08 von: nuessa Anzahl Beiträge: 166
neuester Beitrag: 25.01.13 23:27 von: nuessa Leser gesamt: 28402
davon Heute: 4
bewertet mit 8 Sternen

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7   

25.12.05 01:08
8

6858 Postings, 5380 Tage nuessaCommerzbank

WKN: 803200   ISIN: DE0008032004

Aktie & Unternehmen
Geschäft Bank
Homepage www.commerzbank.de
Aktienanzahl 598,6 Mio
Marktkap. 16.072,1 Mio
Indizes/Listen DAX (Per.), Prime Standard, HDAX, CDAX  

25.12.05 01:12

6858 Postings, 5380 Tage nuessaCommerzbank



Grüße

 

25.12.05 01:19

6858 Postings, 5380 Tage nuessaCommerbank



Grüße

 

29.12.05 19:10

6858 Postings, 5380 Tage nuessaCommerzbank

Wurde jetzt die Korrektur eingeleitet? Morgen mal beobachten, falls nicht gehts wieder schnell hoch, Richtung high´s!





 


Grüße

 

15.01.06 14:15
1

6858 Postings, 5380 Tage nuessaCommerzbank

Bei der Commerzbank besteht jetzt ganz klare Gefahr eines Doppeltops, was die Indikatoren jetzt schon bestätigen, der RSI geht runter, ADX läuft leicht down. Trotzdem sollte man warten, bis die blaue Linie gebrochen wird. Alternativ macht die Commerzbank neue Tops, was momentan für mich aber nicht abzuleiten ist.



 


Grüße

 

15.01.06 18:54

755130 Postings, 5794 Tage moyaCommerzbank winkt Buchgewinn von 400 Mio. Euro

Commerzbank winkt Buchgewinn von 400 Mio. Euro durch KEB-Verkauf

HAMBURG (dpa-AFX) -
Die Commerzbank CBK.ETR kann beim Verkauf der Korea Exchange Bank (KEB) einem Pressebericht zufolge mit einem kräftigen Buchgewinn rechnen. Selbst nach Abzug der zwischenzeitig vorgenommenen Abschreibungen könne die Bank mit einem Nettoerlös von mindestens 400 Millionen Euro rechnen, berichtet die "Financial Times Deutschland" (Montagausgabe) unter Berufung auf Finanzkreise. Die Commerzbank ist seit 1997 an der KEB beteiligt, zuletzt mit 14,6 Prozent.

KEB-Großaktionär Lone Star hatte vergangene Woche angekündigt, die Bank verkaufen zu wollen. Die US-Beteiligungsgesellschaft hält 50,5 Prozent an KEB, der koreanische Staat indirekt 22 Prozent. Auf Basis der jüngsten Börsenkurse wäre das Commerzbank-Paket derzeit 1,22 Milliarden Euro wert.

Gruß Moya

 

16.01.06 09:28

1913 Postings, 5440 Tage urbommel@ nuessa, posting 5

Was ist an einem Doppeltop so schlimm? Eine Schulter/Kopf/Schulter- Formation wäre m. E. viel schlimmer.
gruß urbommel  

16.01.06 13:32

6858 Postings, 5380 Tage nuessa@urbommel

??? Ich kann doch nicht was herbei reden, was nicht ist, die Doppeltopgefahr ist in jedem Fall gegeben außerdem kommt´s immer drauf an, Deinen Posting zuurteilen, bist Du direkt in der Aktie investiert, für Dich ist es erstmal "egal" bzw. nicht all so wichtig die kurzf. Kursentwicklung, für mich als OS + Zerti Trader ist es absolut ausschlaggebend über Gewinn/Verlust Wenn ich die kurzfr. Situation einer Aktie nicht einschätzen kann, (Unabhängig davon obs dann so kommt)hab ich an den Märkten nicht´s verloren, nochmal, ich trade Wahrscheinlichkeiten ich kann keine Kurse vorhersagen sondern nur mit Hilfe der technischen Analyse die nächsten Schritte im Chart erahnen, das sollte mir bei 10 Versuchen mind. 6 mal glücken, sonst hab ich ein Problem :)

 


Grüße

 

16.01.06 15:10

1913 Postings, 5440 Tage urbommel@ nuessa, danke, habe ich nicht erkannt o. T.

23.01.06 18:01

6858 Postings, 5380 Tage nuessaCommerzbank

Das Ziel wurde erreicht, die Candels sprechen eigentl. schon für sich, hier wird´s unter normalen Umständen nicht mehr tiefer gehen, bevor der Widerstand erneut getestet und evtl. gebrochen wird. Gefällt mir sehr ...



 


Grüße

 

25.01.06 17:39

419 Postings, 5196 Tage fraedricht o. T.

 
Angehängte Grafik:
primacom.jpg (verkleinert auf 79%) vergrößern
primacom.jpg

25.01.06 18:10

6858 Postings, 5380 Tage nuessaCommerzbank

wie erwartet!



 


Grüße

 

15.02.06 12:54

5444 Postings, 7371 Tage icemanCommerzbank legt 2005 deutlich zu

Commerzbank legt 2005 deutlich zu, positiver Ausblick
          §15.02.2006 11:20:00
                              
           §
Die Commerzbank AG (ISIN DE0008032004/ WKN 803200) legte am Mittwoch detaillierte vorläufige Geschäftszahlen für das abgelaufene Fiskaljahr vor. Dabei konnte das Kreditinstitut insbesondere aufgrund der starken Entwicklung in den Bereichen Mittelstandsgeschäft, Corporates & Markets sowie Im Hypothekengeschäft beim Jahresergebnis deutlich zulegen. Am Dienstag hatte die Commerzbank bereits erste Rahmendaten bezüglich des Konzernergebnisses für 2005 bekannt gegeben.

Auf Basis nicht testierter Ergebnisse verbuchte die Commerzbank im Gesamtjahr 2005 einen Konzernüberschuss von 1,165 Mrd. Euro, nach 362 Mio. Euro im Vorjahr. Die Eigenkapitalrendite nach Steuern verbesserte sich auf 12,4 Prozent. Bereinigt um Erträge aus Beteiligungsverkäufen lag die Eigenkapitalrendite nach Steuern bei 9,6 Prozent, womit die konzerneigene Vorgabe von 8 Prozent deutlich übertroffen werden konnte. In diesem Zusammenhang will die Commerzbank die Dividende für das abgelaufene Fiskaljahr auf 0,50 Euro je Aktie anheben.

Für das vierte Quartal des abgelaufenen Fiskaljahres wurden ein operativer Gewinn in Höhe von 466 Mio. Euro sowie ein Konzernüberschuss von 333 Mio. Euro ausgewiesen, womit die Ergebnisse deutlich oberhalb der Vergleichswerte des Vorjahres sowie des dritten Quartals 2005 lagen. Dabei wurde ein Restrukturierungsaufwand von 37 Mio. Euro in Zusammenhang mit Optimierung der Prozesse in der Kreditbearbeitung sowie bei Niederlassungen im Ausland verbucht.

Wesentlichen Anteil an der deutlichen Ergebnisverbesserung im Gesamtjahr hatten die Gesamterträge, welche im Vorjahresvergleich um rund 16 Prozent gesteigert werden konnte. Der Zinsüberschuss konnte trotz schwacher Kreditnachfrage um 5,3 Prozent zulegen, während die Risikovorsorge für faule Kredite auf 566 Mio. Euro gesenkt werden konnte. Das Ergebnis aus Beteiligungs- und Wertpapierbestand kletterte aufgrund der Veräußerung von Beteiligungen an der MAN, Unibanco, Heidelberger Druck und Banca Intesa auf 647 Mio. Euro.

Als Saldo aller Erträge und Aufwendungen verbleibt für 2005 ein operatives Ergebnis von 1,717 Mrd. Euro, was einem Anstieg von knapp 70 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert entspricht. Der Konzernüberschuss nach Abzug des Restrukturierungsaufwands, der Steuern und der konzernfremden Gesellschaftern zustehenden Gewinne wird zu 328 Mio. Euro für die Ausschüttung an die Aktionäre und zu 837 Mio. Euro zur Einstellung in die Gewinnrücklagen verwendet, teilte das Kreditinstitut weiter mit.

Sehr stark entwickelte sich im abgelaufenen Fiskaljahr die Mittelstandsbank der Commerzbank, welche ihre operative Eigenkapitalrendite auf 13,5 Prozent verbessern konnte. Das Segment Hypothekenbanken verbuchte aufgrund der starken Entwicklung sowohl der Eurohypo als auch der Hypothekenbank in Essen eine operative Rendite von 34,8 Prozent.

Nach Angaben des "Handelsblatt" stellt Konzernchef Klaus-Peter Müller für das laufende Fiskaljahr 2006 eine Eigenkapitalrendite nach Steuern in Höhe von mehr als 10 Prozent in Aussicht. Gleichzeitig bekräftigte die Commerzbank laut der Wirtschaftszeitung im Rahmen einer Analystenpräsentation, dass man im Rahmen der Konsolidierung des deutschen Bankenmarktes eine aktive Rolle spielen will.

Die Aktie der Commerzbank notiert aktuell mit einem Plus von 1,51 Prozent bei 29,57 Euro.
                    §
Quelle: Finanzen.net / Aktiencheck.de AG
Gruss Ice
__________________________________________________
Börsengewinne  sind Schmerzengeld. Erst kommen  die Schmerzen, dann  das Geld...(A.K.)

 

15.02.06 16:02

1913 Postings, 5440 Tage urbommelDividende soll weiter steigen

(dpa-AFX) - Die Commerzbank will auch in den kommenden Jahren die Dividende erhöhen. Dies kündigte Commerzbank-Finanzvorstand Eric Strutz am Mittwoch bei einer Analystenkonferenz an und bekräftigte damit frühere Aussagen der Bank, wonach die Aktionäre an steigenden Gewinnen beteiligt werden sollen. Die Commerzbank will nach einem kräftigen Gewinnsprung im vergangenen Jahr die Rendite weiter steigern. Zudem habe die Ausschüttungsquote für 2005 wegen der Kosten für die Eurohypo-Übernahme nur bei 25 Prozent gelegen und sei damit geringer gewesen als zuletzt. Für 2005 will die Commerzbank 0,50 Euro je Aktie als Dividende zahlen und damit doppelt soviel wie für 2004.
Gruß urbommel  

24.02.06 16:20

271 Postings, 6112 Tage emaraldkräftig im Aufwärtstrend

...befindet sich der Aktienkurs derzeit.
Mit einem Plus von 5,4% in den letzten zehn Handelstagen sowie einem Plus von 42% in den zurückliegenden fünf Monaten gehört die Aktie zu den kurz- und mittelfristigen Kursgewinnern im Markt, s.a. http://www.traducer.de/star/include/actb_c.htm

Gruß emarald  

08.03.06 20:11

755130 Postings, 5794 Tage moya COMMERZBANK - Auf potenziellem Kaufniveau

Die Finanzwerte dies- und jenseits des Atlantik zeigen sich als deutliche Outperformer...

Commerzbank WKN: 803200 ISIN: DE0008032004

Intradaykurs: 28,60 Euro

Aktueller Tageschart (log) seit 01.08.2005 (1 Kerze = 1 Tag)

Diagnose/Prognose: Die Commerzbank befindet sich in einer langfristigen Aufwärtsbewegung. Aufgrund des Ausbruch über den primären Abwärtstrend im Herbst 2003 liegt ein wichtiges bullisches Ziel bei ca. 35,00 Euro. Am 01.03.2006 erreichte die Aktie ein Hoch bei 31,78 Euro. Seitdem gibt die Aktie recht deutlich ab. Im heutigen Handel erreicht die Aktie die Unterstützung durch die exp. GDL 50 bei 28,51 Euro. An dieser bzw. knapp unter dieser endeten bisher seit August 2005 alle kurzfristigen Konsolidierung. Bei 27,06 Euro liegt eine wichtige Horizontalunterstützung. Bis zu dieser Unterstützung könnte sich dieses "knapp darunter" erstrecken. Spätestens von! dort aus sollte die Aktie ihre Aufwärtsbewegung wieder aufnehmen. Ziele sind dann zunächst 31,78 und später die bereits erwähnten ca. 35,00 Euro, welche noch in 2006 erreicht werden sollten. Durchbricht die Aktie aber 27,06 Euro auf Tagesschlusskursbasis, dann ist eine ausführlichere Korrekturbewegung zu erwarten. Diese sollte sich dann einige Monate hinziehen. Dabei ist ein Test de Unterstützungszone 22,62-23,00 Euro möglich.

wallstreet-online.de

Gruß Moya 

 

21.03.06 09:36

12570 Postings, 5844 Tage EichiSchätze, das demnächst

wieder das Thema Fusion bzw. Übernahme auftaucht (was nicht neu ist). Denn die Aktie ist -immer noch- günstig bewertet.  

21.03.06 10:36

1913 Postings, 5440 Tage urbommelCoba, zur Zeit meine Perle im Depot

Sieht man sich den Jahres-Chart an wird man feststellen, dass die Konsolidierungsphasen nie länger als einen Monat gedauert haben. Sehe das so wie Posting 17, die Zeit für einen Ausbruch nach oben ist reif. So wie Posting 16, die nächste Spitze sehe ich bei 35 EU. Wenn nur andere Titel auch solch eine Kurspflege hätten? Die Coba macht das schon nicht schlecht!
Gruß urbommel
 

24.03.06 12:27

1171 Postings, 6110 Tage ER2DE2Commerzbank legt zu

Donnerstag, 23. März 2006
Call-Optionsschein und Turbo-Call

Neben der durchaus positiven charttechnischen Situation wird der Kurs der Commerzbank-Aktie auch durch die Erhöhung des Kurszieles durch UBS auf 38 Euro unterstützt. Mit einem Kursplus von 2,87% auf 31,94 Euro führt die Commerzbank-Aktie die heutige Gewinnerliste der DAX-Werte an. Wenn der Aktienkurs auch in den nächsten Tagen und Wochen freundlich notiert, dann wird mit folgenden Long-Hebelprodukten einiges zu verdienen sein.

Beispiel Call-Optionsschein:
Der HSBC Call auf Commerzbank mit Strike 32 Euro, Laufzeit bis 8.9.06, ISIN: DE000TB0CGR2, BV 0,1, wird beim aktuellen Aktienkurs von 31,94 Euro mit 0,24 ? 0,25 Euro gehandelt. Kann die Commerzbank-Aktie den Kursanstieg fortsetzen und notiert beispielsweise in einem Monat bei 35 Euro, dann wird dieser Call einen ungefähren Wert von 0,43 Euro (+72%) aufweisen.

Beispiel Turbo-Call:
Der Citigroup Turbo Call mit Basis und KO-Marke bei 27 Euro, Laufzeit bis 16.6.06, BV 0,1, ISIN: DE000CG13KR4, wird derzeit mit 0,48 ? 0,49 Euro gehandelt. Kann die Commerzbank-Aktie auf 35 Euro zulegen, dann wird sich der Wert dieses Turbos mindestens bei 0,8 Euro (+63,26%) befinden.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf der Commerzbank-Aktie oder von Hebelprodukten auf die Commerzbank-Aktie dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Walter Kozubek, anlagezertifikate.de  

23.05.06 12:08

1913 Postings, 5440 Tage urbommelHat die Coba ihren Widerstand

im Abwärtstrend gefunden oder sucht sie noch die 25,- Euro-Marke?
Gruß urbommel
 

23.05.06 12:17

16785 Postings, 5391 Tage harcoonwarum???

rauscht die Commerzbank nach unten, wer schmeisst denn da? Hat jemand Infos?
 

23.05.06 13:32

1913 Postings, 5440 Tage urbommelDas sind jetzt ca. 20 % im Minus

nach Adam Ries muss es erst wieder 40 % nach oben gehen, um alte Höchststände zu sehen. Mit dem Dividendenabschlag hat das wohl nichts mehr zu tun. Ich nehme mal an, die Coba ist gut gelaufen und für dieses Jahr war?s das erst einmal.
Die Erklärung ist zwar recht dilettantisch, aber wer weiß es besser?
Gruß urbommel
 

23.05.06 15:49

16785 Postings, 5391 Tage harcoongroße Hände o. T.

nehmen jeden Tag eine andere Aktie (oder mehrere) aufs Korn, nehmen Gewinne mit und warten, bis sie günstig wieder einsteigen können. So könnte ich mir das jedenfalls vorstellen. Ist vielleicht naiv, aber wer weiss...  

08.06.06 21:27

1913 Postings, 5440 Tage urbommelsiehe posting 20

sieht wirklich bedrohlich aus, der Weg zur 25,-Euro-Linie ist frei, hätte ich nicht gedacht. Wenn ich bedenke, dass zwischen den 33,- und 25,- Euro, acht Euro liegen und das mal die Stückzahl, da kann es einem schon schwindlig werden.
Gruß urbommel  

08.06.06 21:40

1302 Postings, 5109 Tage Aktienwolfkeine Sorge,

wir helfen auch den "Commerzbänkern" in dem wir den DOw "unterstützen".  

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Aramco (Saudi-Aramco)A2PVHD
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
EVOTEC SE566480
NEL ASAA0B733
K+S AGKSAG88
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
BVB (Borussia Dortmund)549309
Varta AGA0TGJ5
BASFBASF11
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Telekom AG555750