Löschung

Seite 1 von 7
neuester Beitrag: 08.05.23 10:14
eröffnet am: 25.04.23 17:05 von: Sufdl Anzahl Beiträge: 154
neuester Beitrag: 08.05.23 10:14 von: Stegodont Leser gesamt: 7911
davon Heute: 6
bewertet mit 6 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7   

25.04.23 17:05
6

10997 Postings, 5197 Tage SufdlLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 08.05.23 13:33
Aktionen: Löschung des Beitrages, Thread geschlossen
Kommentar: Urheberrecht: Bild ohne Einverständnis des Urhebers veröffentlicht

 

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7   
128 Postings ausgeblendet.

07.05.23 17:59

3666 Postings, 1572 Tage TobiasJDürren

Das sieht verdammt beschissen für aus:


Nehmen Dürre und Starkregen zu?
Eine Folge des Klimawandels in Deutschland ist die Zunahme von Starkregenereignissen. Andererseits nimmt vor allem im Sommer auch die Zahl aufeinanderfolgender Trockentage zu. Beide Vorgänge haben zur Folge, dass sich hydroklimatische Gefahren wie Dürren und Überschwemmungen erhöhen – ein Trend, der auch für die Zukunft prognostiziert wird. Laut Daten des Deutschen Wetterdienstes hat die Zahl von Tagen mit niedriger Bodenfeuchte seit 1961 bereits deutlich zugenommen; besonders betroffen von der zunehmenden Bodentrockenheit sind der Nordosten sowie das Rhein-Main-Gebiet.

ARTIKEL TEILEN
Die Grafik zeigt die stärksten Hitzewellen für die Städte Berlin, Dresden, München, Frankfurt und HamburgMarkante Hitzewellen seit 1951 © DWD
Die trockenen Jahre 2018/19 sind beispiellos für die vergangenen 250 Jahre. Seit 1766 hat es in Mitteleuropa keine zweijährige Sommer-Dürre dieses Ausmaßes gegeben, mehr als 50 Prozent des Ackerlandes waren davon betroffen.³ Darüber hinaus zeigt der Dürremonitor des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung in Leipzig, dass der Gesamtboden bis in eine mittlere Tiefe von 1,80 Meter in Deutschland das dritte Trockenjahr in Folge während der Vegetationsperiode erlebt.

Zahlreiche Wirtschaftsbranchen bekommen die Auswirkungen von Dürren zu spüren, etwa Energieerzeugung und Industrie. Während der extrem trockenen Jahre 2018 und 2019 sanken zum Beispiel die Wasserstände von Rhein und Elbe so stark, dass Binnenschiffe über Wochen oder gar Monate nur eingeschränkt oder gar nicht fahren konnten. Wegen der Verkehrseinschränkungen mussten am Rhein zum Beispiel Raffinerien und Chemiewerke ihre Produktion reduzieren. Weil es an Kühlwasser mangelte, wurden Kohle- und Atomkraftwerke zeitweise in ihrer Leistung gedrosselt. Die wirtschaftlichen Schäden für die betroffenen Branchen betrugen hunderte Millionen von Euro.

Geht der Klimawandel ungebremst weiter, wird mit einer starken Risikozunahme in Bezug auf Trockenheit und deren Folgen gerechnet. Eine globale Erwärmung um weitere drei Grad Celsius würde zum Beispiel für Teile Südwestdeutschlands gegenüber dem Zeitraum 1971 bis 2000 eine Verdoppelung der Zeiten unter Dürre bedeuten.
Eine Folge des Klimawandels in Deutschland ist die Zunahme von Starkregenereignissen. Andererseits nimmt vor allem im Sommer auch die Zahl aufeinanderfolgender Trockentage zu. Beide Vorgänge haben zur Folge, dass sich hydroklimatische Gefahren wie Dürren und Überschwemmungen erhöhen – ein Trend, der  ...
 

07.05.23 18:15
1

29095 Postings, 8326 Tage Tony FordLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 09.05.23 13:23
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unbelegte Aussage

 

 

07.05.23 18:40
3

27370 Postings, 6133 Tage zockerlillyWas ist denn Dein Vorschlag, Tobias?

Festkleben ist für mich keine Alternative. Ich schrieb ja, dass Wärmeperioden, starke Regenfälle begünstigen. Fahr ich ins eine Spital, fahre ich ne Stunde mit dem Auto, mit dem Zug bin ich zwei Stunden unterwegs. Fahre ich ins Partnerspital bin ich 90 Minuten unterwegs, mit dem Zug drei Stunden. Das ist für mich keine Option. Schaue ich mir an, dass in Deutschland ständig gestreikt wird, fliege ich lieber von Zürich und komme lieber an als gar nicht. Was ist da konkret Deine Lösung?  

07.05.23 18:45
1

3666 Postings, 1572 Tage TobiasJ@zockerlilly

"Festkleben ist keine Alternative".
Hat irgendwer behauptet, dass das Festkleben einen Einfluss auf das Wetter hätte? Was soll die Polemik?

Mein Vorschlag ist, dass wir unsere völkerechtlich bindenden Klimaziele einhalten. Und zwar so, dass Deutschland, als Industrieland, Vorbild ist. Mein Vorschlag ist, wieder führend im Bereich EE zu werden. Führend im Bereich Batterietechnik zu sein. Mein Vorschlag ist, dass die Energieerzeugung den fossilen Monopolisten zu entreißen und stattdessen breite Bevölkerungsschichten an der Energieversorgung teilhaben zu lassen. Mein Vorschlag ist, dass wir die Warnungen der Wissenschaft ernst nehmen. Mein Vorschlag ist, dass wir uns dem Neuen nicht verschließen und das Positive sehen.  

07.05.23 18:51

27370 Postings, 6133 Tage zockerlillyWo kann man Dich denn bei Deinem Vorhaben

aktiv unterstützen, Tobias?  

07.05.23 18:54
1

3666 Postings, 1572 Tage TobiasJLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 09.05.23 13:23
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Werbung

 

 

07.05.23 18:57
6

27370 Postings, 6133 Tage zockerlillyFleigen ist bestimmt schön;)

07.05.23 18:59
2

3666 Postings, 1572 Tage TobiasJLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 09.05.23 13:18
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Beschäftigung mit Usern/fehlender Bezug zum Threadthema

 

 

07.05.23 19:05
2

27370 Postings, 6133 Tage zockerlillyDu bringst mir das bestimmt bei. Ich

kann nicht stricken, ;)  

07.05.23 19:14
2

58425 Postings, 4856 Tage boersalinoLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 09.05.23 13:18
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

07.05.23 19:24
4

137922 Postings, 8884 Tage seltsamin der "Vorschlagliste" #133 - fehlt nur noch:

den Weltfrieden einzuführen.  

07.05.23 19:26
6

27370 Postings, 6133 Tage zockerlillyDas ist ja aber Schade. Da soll ich als

Verbesserungsvorschlag zur Umweltrettung stricken gehen. Also ganz ehrlich: bei meinen Strickkünsten ist die Welt dem Untergang geweiht!  

07.05.23 19:58
6

58425 Postings, 4856 Tage boersalinoWieso wird Pontius Pilatus gelöscht?

Und Angriffe auf eine Userin nicht?

Sind einige gleicher?  

07.05.23 20:06
2

137922 Postings, 8884 Tage seltsamPontius Pilatus? Das war der mit den Latschen...

also, mit dem Gelatsche...Erst Hü, dann Hot. Dann war er jemand ganz anderes. Also seiner Zeit weit voraus. Hier kann man einmal im Jahr das Geschlecht wechseln, mit der eigenen Meinung geht es noch schneller und leichter.  

07.05.23 22:08
2

17174 Postings, 7345 Tage sue.vi"Sorge um den Klimawandel"

Klimawandel und seine Auswirkungen auf das Militär

https://climateandsecurity.org/
..............
Nugee: Ein Beispiel ist meine Erfahrung als Kommandeur einer Kampfgruppe im  S ü d i r a k.
Wir hatten keine Klimaanlagen. ....................Zwei Wochen lang steigt die Temperatur auf 50 bis 55 Grad und die Windrichtung ändert sich. Er kommt ... aus dem Süden, und zwar direkt über den Golf. Das Ergebnis ist eine Luftfeuchtigkeit von 100 % bei etwa 55 Grad Celsius, und es ist fast unerträglich.
           
Was ich sah, war, dass meine Soldaten buchstäblich versuchten, jede Tätigkeit zu vermeiden, weil es zu heiß war. Viele Soldaten waren für kurze Zeit im Krankenhaus. Einige meiner Soldaten kehrten mit einem Hitzeschlag ins Vereinigte Königreich zurück. .... Und mir ist aufgefallen, dass wir unvorbereitet waren. ....................
             

 

07.05.23 22:15
2

17174 Postings, 7345 Tage sue.vi.

"Wir lebten in der Wüste, wo es im Allgemeinen eine sehr trockene Hitze mit durchschnittlich 40-45 Grad Celsius ist, und damit kann man meistens fertig werden. Aber dann ändern sich die Dinge für etwa zwei Wochen im Jahr, sie nennen es den Herd."  

07.05.23 23:24
2

6326 Postings, 3255 Tage bozkurt7alle sollten nochmal das Post von @sue.vi lesen

07.05.23 23:38
1

3666 Postings, 1572 Tage TobiasJLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 09.05.23 13:22
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unerwünschte Wortwahl/Inhalt

 

 

07.05.23 23:41
1

3666 Postings, 1572 Tage TobiasJEIKE

war klar.

"2010/2011 war er Betreuer einer von Michael Limburg, dem Vizepräsidenten der Klimawandelleugnerorganisation EIKE, eingereichten Doktorarbeit, die nach erheblicher Kritik externer Gutachter nicht erfolgreich war.[7]"

Die verarschen euch!
 

08.05.23 02:13
5

67 Postings, 308 Tage Ich selberWas sich Gott wohl dabei gedacht hat,

solche Menschen wie TobiasJ. auf die Menscheit loszulassen?

Nur Hass- und Hetze, Kriege schüren, Propaganda betreibend, ...dann aber auf Menschen schimpfen, die das nicht in Ordnung finden?

So eine Witzfigur (Mehrfach-ID: @LachenderHans, @ewigvarten usw.) mit seinen kruden linksfaschistischen und militanten Ansichten will uns die Welt erklären?

Warum stoppt Ariva diesen selbsternannten "Propagandaminister" nicht?





 

08.05.23 02:56
3

67 Postings, 308 Tage Ich selberZum Thema

Warum beschäftigen sich denn die Klima-Kleber in Deutschland nicht vorwiegend mit den "auf alles scheißenden" SUV- und Proll-Karren fahrenden?

Aha!

Da haben sie Muffe

Wie einfach wäre es (weil bekannt), solche Tuning-und Posing Treffpunkte zu "bestreiken" und darauf aufmerksam zu machen!

Nein, dann lieber ALLE nerven, selbst wenn die mit ihrem Kleinwagen nur zur Arbeit wollen!

Ideologisch verblendete Menschen meiner Ansicht nach.
Zudem sind bestimmt 95% dieser "Aktivisten" auch der Meinung:
"Arbeit ist Doof"

Das ist meine Meinung!



 

08.05.23 04:10
2

67 Postings, 308 Tage Ich selberKriege sind übrigens "Klima-Killer"

Daher verstehe ich @TobiasJ nicht, da er immer mehr Waffen fordert, dies aber schlecht für den CO2 Haushalt der Erde ist!  

Vor allem wenn diese Waffen explodieren, dann wird sehr viel ungesunde Substanz abgegeben ins Klima, an die Natur und auch an die Menschen.

Die Klima-Kleber sollten lieber gegen die Waffen-Lieferungen demonstrieren, am besten ohne Ankleben und Beschmutzen!

 

08.05.23 06:17

29095 Postings, 8326 Tage Tony FordEIKE ist eine Lobbyorganisation ...

der (Öl-)Industrie, welche versucht den Klimawandel zu relativieren um so diversen Veränderungen entgehen und sich die Investitionen sparen zu können.

Beleg:
https://de.wikipedia.org/wiki/..._Institut_f%C3%BCr_Klima_und_Energie




 

08.05.23 10:11
3

3091 Postings, 1077 Tage StegodontKlima- Chaoten beschmieren erneut

Berliner Grundgesetz- Denkmal.

Sind halt waschechte Demokrtaen.





https://www.bz-berlin.de/berlin/mitte/...berliner-grundgesetz-denkmal  
Angehängte Grafik:
grundgesetz_-_kopie.jpg (verkleinert auf 44%) vergrößern
grundgesetz_-_kopie.jpg

08.05.23 10:14

3091 Postings, 1077 Tage Stegodont#153 sollte Demokraten heißen

(Buchstabendreher).....  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7   
   Antwort einfügen - nach oben