Geheimtipp Verbund?

Seite 1 von 4
neuester Beitrag: 04.11.21 10:02
eröffnet am: 20.07.12 12:48 von: investor2011 Anzahl Beiträge: 85
neuester Beitrag: 04.11.21 10:02 von: Superworld Leser gesamt: 43280
davon Heute: 14
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 4   

20.07.12 12:48
2

6 Postings, 4010 Tage investor2011Geheimtipp Verbund?

Die Aktie des österreichischen Versorgers Verbund stand die letzten  Monate stark unter Druck. Aber viele Anzeichen deuten auf eine sehr  positive Zukunft, wie zum Beispiel die bereits vollzogene Energiewende  in Form von Wasserkraft (schon vor Jahren auf das richtige Pferd  gesetzt), dem günstigen Strompreis und der damit verbundenen wachsenden  Kundenschaft (mehr als 50% Marktanteil in Österreich). Ich habe die  Aktie schon länger auf meiner Watchlist um größer einzusteigen. Wie  denkt ihr darüber?

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 4   
59 Postings ausgeblendet.

27.11.20 16:32

2268 Postings, 6276 Tage soyus1Smarter Verbund Kauf über EVN

Das ist ein guter Hinweis Michael_1980!

Man bedenke EVN gehört 10% von Verbund (die heute wieder ordentlich zulegen) und somit bekommt man das profitable Geschäft von EVN fast geschenkt:

https://www.ariva.de/evn-aktie/...mp;go=1&go=1&quoteType=last

Rechnet Euch einfach mal die Marktkapitalisierung aus der beiden Unternehmen, oder lest diesen Beitrag (mittlerweile noch stärker die Unterbewertung):

https://www.wallstreet-online.de/diskussion/...epots#beitrag_65355120
-----------
"Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet..." Gustave Le Bon
http://www.ariva.de/profil/soyus1

27.11.20 16:53

2459 Postings, 769 Tage Michael_1980Gedanken

Es gibt mehrere Unternehmen an der Börse, wo eine Beteiligung out proformt wärend "mutter" dahin tympelt zum TMUS & Deutsche Telekom  

25.04.21 00:24

10 Postings, 224 Tage DanielaaepzaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:31
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

12.05.21 09:28

689 Postings, 4464 Tage fidelity1Was

haltet ihr von den Zahlen?  

16.07.21 21:24

21 Postings, 215 Tage SuperworldGemeinsam nehmen wir Fahrt auf

Michael Strugl (Verbund CEO) im Energiedialog mit Bundesminister Peter Altmaier:

Kurze Einführung

Lang (75 Minuten)


 

25.07.21 18:20

689 Postings, 4464 Tage fidelity1Jetzt

wird es aber teuer.  

29.07.21 09:16

21 Postings, 215 Tage SuperworldVERBUND Ergebnis Quartale 1-2/2021

Die Geschäftsentwicklung des Konzerns verlief in den Quartalen 1-2/2021 sehr zufriedenstellend. Die energiewirtschaftlichen Rahmenbedingungen haben sich weiter deutlich verbessert, vor allem die Preise für europäische CO2-Zertifikate, die für den Umstieg von CO2 intensiver Kohleverstromung zu CO2 ärmerer Gasverstromung entscheidend sind, und die Preise für Primärenergieträger, die den Großhandelspreis für Strom in Europa bestimmen, erhöhten sich im Berichtszeitraum deutlich. Die nachhaltige Positionierung des Konzerns über alle Segmente hinweg fügt sich nahtlos in die zunehmend ambitionierten Dekarbonisierungsziele des Energiesektors innerhalb der EU und Österreichs ein.

Diese positiven Entwicklungen im energiewirtschaftlichen Umfeld kommen dem Geschäftsmodell von VERBUND sehr entgegen. VERBUND ist in diesem Umfeld als Wasserkrafterzeuger mit einem steigenden Anteil an neuen Erneuerbaren bestens positioniert. So sieht unsere Strategie vor, dass 20 % bis 25 % der VERBUND-Stromerzeugung bis zum Jahr 2030 - zusätzlich zur Wasserkraft - aus neuen erneuerbaren Energiequellen in Europa stammen sollen. Das Erneuerbaren Ausbaugesetz, welches Anfang Juli 2021 im österreichischen Parlament verabschiedet wurde, sieht eine weitgehende Dekarbonisierung sowie Klimaneutralität bis 2040 vor und setzt damit die Rahmenbedingungen, um dieses ambitionierte Ziel zu erreichen. Neben den Aktivitäten im Bereich Strom- und Gasnetz, welche ebenfalls massiv ausgebaut werden müssen, um die ambitionierten Klimaziele zu erreichen, sowie im Stromhandel und ?vertrieb wird VERBUND neue Anwendungsfelder besetzen, die maßgeblich zur erfolgreichen Umsetzung der Energiewende in den kommenden Jahren beitragen. Das betrifft zum Beispiel die Entwicklung eines grünen Wasserstoffsystems, die Forcierung der Elektromobilität und die Entwicklung von Speichersystemen. Damit leistet VERBUND einen wichtigen Beitrag zur Umsetzung der österreichischen Klimastrategie.

Das VERBUND-Ergebnis entwickelte sich in den Quartalen 1?2/2021 sehr erfreulich. Das EBITDA konnte um 2,5 % auf 654,9 Mio. ? gesteigert werden, das Konzernergebnis um 4,5 % auf 324,5 Mio. ?. Das bereinigte Konzernergebnis stieg um 4,7 % auf 315,2 Mio. ?. Der Erzeugungskoeffizient der Laufwasserkraftwerke lag mit 0,96 um 4 Prozentpunkte unter dem langjährigen Durchschnitt und um 1 Prozentpunkt über dem Vergleichswert des Vorjahres. Die Erzeugung der Jahresspeicherkraftwerke sank in den Quartalen 1?2/2021 bedingt durch einen geringeren natürlichen Zulauf und einen geringeren Wälzbetrieb deutlich um 16,0 %. Die Erzeugung aus Wasserkraft reduzierte sich somit im Vergleich zur Vorjahresberichtsperiode um 430 GWh. Positiv auf die Ergebnisentwicklung wirkten hingegen die deutlich gestiegenen Spotmarktpreise auf dem Großhandelsmarkt für Strom. Die Terminmarktpreise waren im relevanten Betrachtungszeitraum hingegen rückläufig. Der durchschnittlich erzielte Absatzpreis im Bereich der Eigenerzeugung aus Wasserkraft konnte somit um 2,2 ?/MWh auf 46,6 ?/MWh gesteigert werden. Ein positiver Ergebnisbeitrag resultierte darüber hinaus aus der erstmaligen Vollkonsolidierung der Gas Connect Austria GmbH.

Der Kurs der VERBUND-Aktie erreichte mit 77,7 ? per 30. Juni 2021 ein Plus von 11,2 %. Der Wert von VERBUND, gemessen an der Marktkapitalisierung, betrug damit am Ende des Quartals 2/2021 27,0  Mrd. ?. Damit ist der Konzern mit Abstand die Nummer 1 im ATX und einer der größten Versorger in Europa. Das ist ein klares Zeichen dafür, dass der Kapitalmarkt die Strategie und die Positionierung des Konzerns positiv beurteilt.

Ergebnisausblick für 2021 angepasst

Auf Basis einer durchschnittlichen Eigenerzeugung aus Wasser- und Windkraft für die Quartale 3-4/2021 sowie der Chancen- und Risikolage wird für das Geschäftsjahr 2021 ein EBITDA zwischen rund 1.310 und 1.410 Mio. ? und ein Konzernergebnis zwischen rund 590 und 660 Mio. ? erwartet. Die geplante Ausschüttungsquote für 2021 liegt zwischen 45 und 55 % des um Einmaleffekte bereinigten Konzernergebnisses in Höhe von zwischen rund 580 Mio. ? und 650 Mio. ?.


Corporate News: VERBUND Ergebnis Q1-2/2021: Positive Ergebnisentwicklung aufgrund gestiegener Absatzpreise und Erstkonsolidierung der GCA
 

18.08.21 17:53

2459 Postings, 769 Tage Michael_1980Gedankem

Wow
Was für ein Anstieg?

kommen News?  

18.08.21 18:04

689 Postings, 4464 Tage fidelity1Das

Ist schon krass für einen normalen Versorger. Eigentlich kann man die Bewertung nicht erklären  

26.08.21 08:54

2459 Postings, 769 Tage Michael_1980gedanken

von Allzeithoch zum Allzeithoch

denke an Gewinn mitnahmen  

26.08.21 14:24

689 Postings, 4464 Tage fidelity1Habe

Auch mal ein paar Gewinne mitgenommen.  

26.08.21 15:35

2459 Postings, 769 Tage Michael_1980gedanke

Habe ~20% meine Anteile verkauft  & umgeschichtet UM mehr Dividende zu erhalten.

VERBUND ist ein Super Unternehmen, aber KGV von über 50 ist für Versorger schon Teuer.
Im Umkehrschluss müsste Gewinn schon um 50% steigen um dies zu rechtfertigen. Das sehe ich  (leider) nicht. Trotz der Energie Wende.

Ausserdem bleiben mir noch 80% von der Ursprünglichen Investion, die ich nicht vorhabe jemals zu verkaufen.

 

26.08.21 17:13

689 Postings, 4464 Tage fidelity1So

ähnlich habe ich es auch gesehen. Wo sollen 50% Gewinnsteigerung herkommen? Vielleicht kommt sie zurück. Dann starte ich wieder meinen Sparplan.  

26.08.21 18:15

2459 Postings, 769 Tage Michael_1980Gedanken

Natürlich wird VERBUND weiter Ausbauen.
Energie Wende wird Gewinn steigen lassen (siehe EVN heute).
Gewinn im ersten HJ fast auf Rekord Stand 0,96? je Aktie.
Gehen wir davon das 2HJ besser wird kommen wir auf 2? Gewinn je Aktie = Dividende zwischen 1,05-0,95?.

Was mich aber etwas zum Nachdenken brachte, war ein Investion Projekt der Energie AG (in OÖ).
320Millionen Investion in Pumpspeicher Kraftwerk (Ebensee)
Wo Vorstand noch Abwartet um neue Wirtschaftlichkeits Prüfung abzuwarten.
Ausbau der Erneuerbaren, untergräbt
1. Spitzenstrom Geschäftsmodell (Mittagstrom wird von Photovoltaikanlagen & Windkraftanlagen Abendspitze) bleibt "nur" Kurzfristige Spitzen.
2. Co2 Zertifikat Handel ist kein Geschäftsmodell auf Dauer WEIL Allternative Ausbau  diese günstiger machen.

Soll aber nicht heißen das VERBUND in Schwierigkeiten Gerät, aber die Bewertung halt nicht rechtfertigt.

Wenn i.f. ich die erwartete Verbund Dividende (ausgehen von oben) verdoppeln kann, bei weit günstiger Bewertende Unternehmen sehe ich es als logische Konsequenz.

obwohl ich normal Buy and Hold Investiere.  

31.08.21 12:48

21 Postings, 215 Tage Superworld100 ?

Heute in Wien mal wieder ein neues Allzeithoch mit 93,65 ?. Die 100 ? sind nicht mehr weit :-)  

31.08.21 14:30

2459 Postings, 769 Tage Michael_1980Gedanken

Offensichtlich ist zur Zeit alles denkbar & möglich =)

Hoffentlich wird Bewertung auch Wirtschaftlich untermauert.
KGV von fast 60 (laut HJ Zahlen) ist schon Crazy für Versorger. Aber Tesla hat jo auch KGV von ~420 *looool*

 

16.09.21 08:36

36917 Postings, 7821 Tage RobinStifel

senkt gerade auf  SELL  

16.09.21 09:04

2459 Postings, 769 Tage Michael_1980gedanken

Logisch
RWE KGV 26
Verbund KGV 58  

07.10.21 13:07

2459 Postings, 769 Tage Michael_1980gedanken

Atempause oder Wert Anpassung  

21.10.21 10:07

21 Postings, 215 Tage SuperworldGroßhandelspreise

Die am Spotmarkt explodierten Großhandelspreise ziehen die Preise von langfristigen Verträgen nur mit einer erheblichen Zeitverzögerung nach oben. Das schlägt sich erst in den nächsten Jahren so richtig in der Bilanz nieder.

Und da die Verbund AG durch die CO2 neutrale Erzeugung keine Emissionszertifikate sehr teuer kaufen muss, schlagen steigende Großhandelspreise voll auf den Gewinn durch.  

21.10.21 13:06

2459 Postings, 769 Tage Michael_1980gedanken

habe wie oben erwähnt einen Free Launch gemacht.

Denke, das Verbund ein Top Unternehmen ist.
Steht mit der Bewertung in Momentum.

Ob nächste Jahr Energiepreise so hoch stehen, bezweifle ich.

Gaspreise werden mit in Betrieb nahme NS2 fallen.

Viele drängen in Allternative Energie Sektoren.
Bei den Preisen um so mehr.

Spitzen Strom wird durch Photovoltaikanlagen (Sonne scheint zu Mittag ;-)) & Windkraft (höchste Erzeugung bei Sonnen auf bzw. Untergang) ab.

Speicher Möglichkeiten zb Wasserstoff wird vorsiert.

Ein großes Pumpspeicher Kraftwerke, braucht neu Wirtschaftlichkeits Prüfung in OÖ, das gab mir zu denken

Verbund Finanzergebnis ist auch sehr Witterungsbedingt (weniger Regen bzw Wind)
I.f. kann man nur gewisse Mengen Grünen Strom verkaufen.

Bleibe aber mit Großteil Investiert, finde es ein Grundsolides Unternehmen.
Aber es scheint schon sehr viel Eingepreist.  

22.10.21 08:20

2459 Postings, 769 Tage Michael_1980gedanken

CEO spricht auch von vorübergehenden hohen Strompreis

https://aktien-portal.at/m/mobile_boerse_news_wien.html?n=66462  

04.11.21 10:01
1

21 Postings, 215 Tage SuperworldVERBUND Ergebnis Quartale 1 bis 3 in 2021

Erfreuliches Ergebnis aufgrund positiver energiewirtschaftlicher Rahmenbedingungen

Die energiewirtschaftlichen Rahmenbedingungen für unsere Geschäftsentwicklung zeigten im Berichtszeitraum weiterhin ein sehr positives Bild. Vor allem die Preise für Primärenergieträger stiegen in den Quartalen 1?3/2021 kräftig. Treibende Faktoren für die weltweit stark steigenden Erdgas- und Kohlepreise waren unterdurchschnittliche Gasspeicherbestände, ungünstige Wetterbedingungen und Versorgungsunterbrechungen in einem Umfeld, in dem sich die Nachfrage von den COVID-19-Tiefständen erholte. China fragte zudem mehr verflüssigtes Erdgas (LNG) nach. Die Preise für europäische CO2-Zertifikate erhöhten sich parallel dazu ebenfalls deutlich und dadurch auch die Großhandelspreise für Strom in Europa, die von den Primärenergiepreisen und Preisen für CO2-Zertifikate getrieben werden. Die Großhandelspreise für Strom in Europa sind ein wesentlicher Werttreiber für die Geschäftsentwicklung von VERBUND.

Der Kurs der VERBUND-Aktie profitierte von diesem positiven Marktumfeld ebenfalls. So erreichte der Aktienkurs am 14. September 2021 mit 95,55 ? je Aktie ein neues Allzeithoch. Damit lag die Marktkapitalisierung von VERBUND an diesem Tag bei rund 33,2 Mrd. ?.

Das VERBUND-Ergebnis entwickelte sich in den Quartalen 1?3/2021 sehr erfreulich. Das EBITDA konnte um 16,3 % auf 1.150,6 Mio. ? gesteigert werden, das Konzernergebnis um 23,0 % auf 587,4 Mio. ?. Das bereinigte Konzernergebnis stieg um 20,9 % auf 566,2 Mio. ?. Der Erzeugungskoeffizient der Laufwasserkraftwerke lag mit 0,99 um 1 Prozentpunkt unter dem langjährigen Durchschnitt und um 1 Prozentpunkt über dem Vergleichswert des Vorjahres. Die Erzeugung der Jahresspeicherkraftwerke sank in den Quartalen 1? 3/2021 bedingt durch einen geringeren Wälzbetrieb deutlich um 10,7 %. Die Erzeugung aus Wasserkraft reduzierte sich im Vergleich zur Vorjahresberichtsperiode somit insgesamt um 589 GWh. Positiv auf die Ergebnisentwicklung wirkten hingegen die deutlich gestiegenen kurzfristigen Preise auf dem Großhandelsmarkt für Strom. Die Terminmarktpreise waren im relevanten Betrachtungszeitraum hingegen rückläufig. Der durchschnittlich erzielte Absatzpreis im Bereich der Eigenerzeugung aus Wasserkraft konnte somit um 7,4 ?/MWh auf 51,3 ?/MWh gesteigert werden. Ein positiver Ergebnisbeitrag resultierte darüber hinaus aus der Vollkonsolidierung der Gas Connect Austria GmbH (Vollkonsolidierung seit 31. Mai 2021).

Ausblick 2021

Auf Basis einer durchschnittlichen Eigenerzeugung aus Wasser- und Windkraft für das Quartal 4/2021 sowie der Chancen- und Risikolage wird für das Geschäftsjahr 2021 ein EBITDA zwischen rund 1.490 und 1.590 Mio. ? und ein Konzernergebnis zwischen rund 740 und 810 Mio. ? erwartet. VERBUND plant für das Geschäftsjahr 2021 eine Ausschüttungsquote zwischen 45 % und 55 % bezogen auf das um Einmaleffekte bereinigte Konzernergebnis in Höhe von rund 720 bis 790 Mio. ?.
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 4   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln