Trendwende bestaetigt

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 08.08.09 15:09
eröffnet am: 08.08.09 15:09 von: Robot Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 08.08.09 15:09 von: Robot Leser gesamt: 1442
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

08.08.09 15:09

239 Postings, 4807 Tage RobotTrendwende bestaetigt

Ganz abgesehen von den fundamentalen Daten werden doch Geldstroeme an den Maerkten doch zu einem wesentlichen Teil  von der Zinspolitik beeinflusst , die wiederum nicht so schnell hin und herschwankt. Tatsache ist doch dass die Politik immer versucht die wirtschaftliche Lage zu stabilisieren. Da die Massnahmen aber erst mit 6 bis 9 Monaten Verzoegerung anfangen zu wirken. hinkt man der Entwicklung stets hinterher, man kann auch nicht ploetzlich die Zuegel straffen denn man kann es der Oefentlichkeit nicht vermitteln dass die Massnahmen in 9 Monaten ueber das Ziel hinausschiessen werden. Das waere politischer Selbstmord ist doch noch kaum etrwas von einer Besserung zu spueren. Lieber macht man dann spaeter zuerst ganz vorsichtig dann immer hektischer wieder Schritte rueckwaerts (das heisst in unserem Falle Zinserhoehungen) Das ganze geht wieder ueber mehrere Quartale und eh man sichs versieht sind wieder 2 oder 3 Jahre herum bevor das Zinshoch erreicht ist, und man wieder gegenrudert. Die Zyklen sind im MSCI World sehr schoen zu sehen. Und laut diesem Index sind wir weltweit immer noch am Anfang der Ralley.

 Schaut euch den Chart an !!  (200 Tageslinie hat gerade erst den Knick nach oben gemacht.)

http://index.onvista.de/...ND1=&IND2=&send.x=42&send.y=13

 

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln