chevron riesen aktienrückkaufprogrammmm

Seite 1 von 4
neuester Beitrag: 23.11.21 16:40
eröffnet am: 26.09.07 15:49 von: Feedback Anzahl Beiträge: 81
neuester Beitrag: 23.11.21 16:40 von: neymar Leser gesamt: 49302
davon Heute: 3
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 4   

26.09.07 15:49
2

924 Postings, 7227 Tage Feedbackchevron riesen aktienrückkaufprogrammmm

heute hat chevron mitgeteilt die nächsten 3 Jahre für 15 MRD. eigene Aktien zurückzukaufen. gründe u.a. der sich so prächtig entwickelnde cash flow!!!!

für mich das signal zum einstieg.

feedback

ps: nur meine meinung keine kaufempfehlung  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 4   
55 Postings ausgeblendet.

19.08.21 11:56

2377 Postings, 382 Tage fob229357651entsorgt

94,93USD
-1,85USD


Ölwerte raus mit dem Zeug, die Zeiten sind vorbei " es war einmal " ..............

erwarte eine ordentliche Korrektur im Ölpreis, Bedarfe fallen weiter.  

24.08.21 14:36

82 Postings, 1305 Tage LYNCHP.Neue Heizung

Freitag habe ich meine neue Ölheizung bekommen. Leider gibt es in unserer Region keine andere Alternative. Chevron bleibt also im Depot.  

24.08.21 14:42
1

1709 Postings, 1892 Tage HansiSalamiIch glaube es werden sich einige noch wundern

Wie hoch oel noch laeuft  

10.09.21 10:51

250 Postings, 358 Tage PsicoLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 27.09.21 19:55
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

10.09.21 22:27

1326 Postings, 5298 Tage oranje2008@Psico

Was meinst du?  

12.09.21 11:57

250 Postings, 358 Tage PsicoLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 27.09.21 19:55
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

12.09.21 13:53

1326 Postings, 5298 Tage oranje2008@Psico

Das ist mir schon klar und ich hätte nicht rund 20-25% eines Portfolios im Energiesektor, wenn ich nicht selber an Öl glauben würde. Aber: Dir ist aber schon klar, dass Capex, Aktienrückkäufe, Dividenden, etc. aus bereits versteuerten Gewinnen finanziert wird?!  

13.09.21 15:28

250 Postings, 358 Tage PsicoLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 27.09.21 19:55
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

13.09.21 17:37

250 Postings, 358 Tage PsicoLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 27.09.21 19:55
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

14.09.21 08:39

1326 Postings, 5298 Tage oranje2008Psico: Nix verstanden?

1) Alles was du vorschlägst erfolgt aus einem Nachsteuergewinn/-Cashflow. Damit sparst du keine Steuern
2) Aktien von Unternehmen wie Amplify Energy? Damit diskreditierst du dich nun komplett. Die sind verlustreich, bekommen ihr Fracking nicht in Kontrolle und haben ihr EK verbraucht.  

14.09.21 13:24

250 Postings, 358 Tage PsicoLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 27.09.21 19:55
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

14.09.21 13:52

1326 Postings, 5298 Tage oranje2008Nein! Companies wie Amplify haben eine

Kostenstruktur, die nur zu einer Sache führt: Chapter 11.

Wesentlich ist, dass es eine Masse an OilCos gibt, die ihren Break-Even zwischen 40-65 USD/boe haben, Fracking OilCos wie Amplify brauchen >90 USD/boe. Das liegt einfach an den Kosten beim Fracken. Solche Companies sind ein No Go für mich. Es gibt nur wenige Kleine Ölgesellschaften, die eine gute Kostenstruktur haben. Alle anderen werden früher oder später in Chapter 11 landen oder Chapter 11 mittels Buyout abwenden. Was zuerst kommt, dass hängt davon ab, wann der Ölpreis entsprechend hochschnellt.

Mit anderen Worten: Spekulationsobjekte! 10mal Totalverlust bei einem Lucky Shot. Amplify sehe ich als Totalverlust. Wer also im Ölgeschäft mitspielen will, der muss die Kostenstrukturen verstehen (sowie politische Risiken). Da sind RDS, CVX und co solchen Frackingbuden meilenweit voraus.  

14.09.21 19:21

250 Postings, 358 Tage PsicoLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 27.09.21 19:55
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

15.09.21 00:52

1326 Postings, 5298 Tage oranje2008Das ist doch Unsinn!

1) Der TSR von CVX, XOM, RDS und co ist deutlich höher. Sie liefern kontinuierlich Dividenden und haben enormes Potenzial im Share Price
2) Toll, Amplify hat sich vielleicht verbessert, aber schau dir mal deren FCF Definition an. Mich interessiert nur der reale LFCF bzw. was ich als Sharehodler für einen TSR habe. Warum soll ich in ein dividendenfreies Asset investieren mit negativem Eigenkapital, wenn ich woanders mit etwas GEduld quasi sicher entsprechende Returns erwirtschafte? Teils habe ich dank der Krise im letzten Jahr so günstig nachgekauft, dass ich bereits heute 100% Nettoreturn erwirtschaftet habe (z.B. OXY)
3) Ich habe noch einen eher kleinen OilCo Wert im Portfolio. Der reicht mir. Insgesamt operiere ich sehr viel im Ölbereich und bleibe meinen Kriterien treu. Wer mich Amplify und co zocken will, feel free...  

15.09.21 10:07

250 Postings, 358 Tage PsicoLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 27.09.21 19:55
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

15.09.21 10:59

1326 Postings, 5298 Tage oranje2008Würdest du eine klare Analyse durchführen, dann...

...wüsstest du, dass Amplify überhaupt keine Div ausschütten kann. Sie haben ein negatives EK, stehen im Grunde kurz vor der Pleite.

Natürlich hat so ein Junk Investment - bei going concern - viel mehr Upside Potenzial. Es ist eine Frage des Risikos!  

21.09.21 21:27

250 Postings, 358 Tage PsicoLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 27.09.21 19:55
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

22.09.21 11:56
1

1326 Postings, 5298 Tage oranje2008Psico:

Dir ist bekannt, dass man mit negativem EK schlechterdings noch EK ausschütten kann?

Diese Schrottaktien interessieren mich einfach nicht  

27.09.21 12:59

250 Postings, 358 Tage PsicoLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 27.09.21 19:55
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

22.10.21 15:34

87 Postings, 394 Tage MONEYintheBOXMeine Analyse zu Chevron

Geschäftsmodell und Burggraben
Ich habe eine eigenen Analyse zu Chevron gemacht, hier nur kurz die Eckdaten:
Geschäftsmodell / Burggraben:
Chevron ist integrierter BIG-Oil-Konzern, der die gesamte Wertschöpfungskette im Ölmarkt abbildet.

Unternehmenszahlen:
Geschäftserfolg: Revenue rückläufig 5J -32,6%; 1J -14,5%, Profit Marge -5,9%%, Verlust in 2020 -5,5 Mrd$

Risiken:
Langfristiger Geschäftserfolg: R&D und CapEx auf Schrumpfungskurs; EK rückläufig, FK starke Zunahme, EK-Quote sinkt auf immer noch starke 55,4% (!); starker Substanzwert 128 Mrd $ (!); Current Assets over Current Liabilities 3,9 Mrd $
Beteiligung der Aktionäre: Dividendenvolumen 9,6 Mrd$, Reduzierung der Diluted Shares Outstanding leichte Zunahme, Free Cashflow 1,6 Mrd$, Payout Ratio bei 581%, Ausschüttung aus der Substanz
Ist das Unternehmen den Preis wert?
Kursentwicklung auf Jahressicht + 50%; Multiples: KGV – (Verlust in 2020) ; KCV 119, EV/EBITDA 20,7 Dividendenrendite bei starken 4,89%
Mein Fazit:
Im 5-Jahresvergleich stark schwankende Ergebnisse, Capex mit Desinvest, klassische Analyse greift nicht wirklich. Entwicklung hängt (natürlich) stark an Ölpreis und Entwicklung der Absatzmengen, hierzu sollte ein potentieller Investor eine Meinung haben.
Meine Einschätzung: Ich rechne mit stark volatilen Energiemärkten, Katastrophenjahr 2020 hat insbesondere die Supermajors (also auch Chevron) gestärkt und eine Marktbereinigung eingeleitet. Perspektivisch sinkendes Ölangebot trifft auf mindestens stagnierende, wenn nicht steigende Nachfrage. Ich bin bisher nicht in Chevron investiert, sondern in die außeramerikanisch Konkurrenz, ich werde aber einsteigen.

Die volle Analyse inklusive aller Grafiken, Tendenzen und Erklärung des Ansatzes findet ihr unter

Auf meinem Kanal „Money in the Box“ findet Ihre weitere Analysen
 

28.10.21 08:22

317 Postings, 8182 Tage rocketDividende

Muss ich direkt in Amerika kaufen, um die Dividende bekommen zu können oder kann ich auch in Frankfurt ordern?  

28.10.21 08:27

4073 Postings, 4575 Tage ZeitungsleserADR aus Frankfurt reichen aus

Frankfurt ist aber recht teuer.  

28.10.21 08:45

317 Postings, 8182 Tage rocketDanke

Ja, muss mal schauen wo ich sie kaufen werde. Mir ging es nur darum, ob ich auch in Deutschland ordern kann, um die Divi zu erhalten. Vielen Dank!  

28.10.21 10:44

596 Postings, 497 Tage Mr. MillionäreWarum ADR ?

Für Dividende reicht doch die "normale Aktie".  

23.11.21 16:40

4269 Postings, 1603 Tage neymarChevron

Chevron's The Way To Profit From High Inflation

https://seekingalpha.com/article/...-the-way-to-profit-from-inflation  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 4   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln