Wirecard 2014 - 2025

Seite 7057 von 7086
neuester Beitrag: 27.01.21 21:53
eröffnet am: 02.02.19 15:54 von: GipsyKing Anzahl Beiträge: 177140
neuester Beitrag: 27.01.21 21:53 von: HobbyBowler Leser gesamt: 31479412
davon Heute: 3781
bewertet mit 186 Sternen

Seite: 1 | ... | 7055 | 7056 |
| 7058 | 7059 | ... | 7086   

01.11.20 15:10
1

976 Postings, 213 Tage Question11Joel888

Hättest Du wohl gerne ...
Träum weiter !

BTW:
Schöner Hirn-Scan von Dir!
Erklärt so einiges!
Jetzt bin ich Dir auch nicht mehr böse!
Für Minderheiten,  wie geistig Behinderte, setze ich mich immer ein.
Diversität bringt eine Gesellschaft weiter ...
Manchmal zumindest !  

01.11.20 15:34

847 Postings, 496 Tage Joel888Bravo, die Antwort war nicht undumm

02.11.20 11:09

20357 Postings, 7014 Tage lehna#01 Jannah

Bimmel verfällt halt noch in die alte Kapitalistendenke, wo Kohle alles ist. Und wird dann übellaunig, wenn der Markt seine Papiere rasiert.
Dabei ist doch Gesundheit und Familie 100 mal wichtiger wie das bisschen Knete, das wir Kleingeld Wichtelmännchen an der Börse abdrücken...  

02.11.20 13:27
1

20357 Postings, 7014 Tage lehna#04 ups

Werden wieder Kritiker gemeldet wie in den "guten alten Zeiten", wo Nörgler an der Aschheimer Lebedame oft innen Knast mussten...  

03.11.20 13:27
1

2069 Postings, 2250 Tage EtelsenPredatorWas hier niemand glauben wollte/will:

DGAP-News: Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger e.V.: Gutachten bestätigt Haftung der Bundesrepublik Deutschland in der Causa 'Wirecard'
DGAP-News: Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger e.V.
/ Schlagwort(e): Insolvenz/Rechtssache
Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger e.V.: Gutachten bestätigt Haftung der Bundesrepublik Deutschland in der Causa 'Wirecard'
03.11.2020 / 13:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
________________________________________
SdK: Gutachten bestätigt Haftung der Bundesrepublik Deutschland in der Causa "Wirecard"
In der Causa "Wirecard" besteht aus Sicht des Gutachters Prof. Dr. Renner aufgrund der fehlerhaften Umsetzung der Transparenzrichtlinie in deutsches Recht ein Staatshaftungsanspruch gegen die Bundesrepublik Deutschland. Auch eine Haftung der BaFin erscheint gegeben, soweit deren Mitarbeiter Amtspflichten verletzt haben.
Die Wirecard AG hatte in den zurückliegenden Jahren etliche Anleger über die wahre wirtschaftliche Situation der Gesellschaft getäuscht, was schließlich zur Insolvenz und letztendlich zu Vermögensverlusten in zweistelliger Milliardenhöhe geführt hatte. Vor diesem Hintergrund hat die SdK Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger e.V. Herrn Prof. Dr. Moritz Renner mit der Erstellung eines Gutachtens beauftragt, in dem geprüft wurde, ob im Zusammenhang mit den Bilanzmanipulationen bei der Wirecard AG Staatshaftungsansprüche geschädigter Anleger unter anderem gegen die BaFin und die Bundesrepublik Deutschland bestehen können. Dabei sollten insbesondere unionsrechtliche Aspekte berücksichtigt werden. Herr Prof. Renner ist Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Internationales und Europäisches Wirtschaftsrecht an der Universität Mannheim. Seine Arbeitsschwerpunkte sind u.a. die grenzüberschreitenden Bezüge des Unternehmens- und Bankrechts.
Trotz einer Vielzahl von Indizien und teilweise handfesten Beweisen und Hinweisen auf Untreuehandlungen und Bilanzfälschung wurden von Seiten der Behörden stets nur Ermittlungen gegen die Kritiker von Wirecard geführt. Den Vorwürfen der Kritiker hingegen wurde aus Sicht der SdK nicht hinreichend genug nachgegangen, teilweise wurden diese nicht einmal näher durch die Behörden geprüft.
Das Gutachten kommt zu dem Ergebnis, dass sowohl eine Haftung der BaFin als auch ein Staatshaftungsanspruch gegen die Bundesrepublik Deutschland bestehen können. Die BaFin haftet demnach, soweit deren Mitarbeitern Amtspflichtverletzungen nachgewiesen werden können. Aus Sicht der SdK ist dies zwar eine hohe, aber aufgrund der Vielzahl an Ansatzpunkten nicht unüberwindbare Hürde. Soweit das deutsche Recht hier eine Haftung der BaFin ausschließt, verstößt das aus Sicht von Prof. Dr. Renner gegen vorrangiges EU-Recht. Ferner bestehe ein Staatshaftungsanspruch nach den Grundsätzen der "Francovich"-Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs. Hintergrund ist eine fehlerhafte Umsetzung der Transparenzrichtlinie in deutsches Recht (RL 2004/109/EG, RL 2013/50/EU).
Die SdK ist aktuell in Gesprächen mit auf dem Gebiet des öffentlichen Rechts und der Staatshaftung erfahrenen Rechtsanwälten, um hier mögliche Schadensersatzklagen für geschädigte Anleger im Wege einer Sammelklage vorzubereiten. Ferner wurden die Ergebnisse des Gutachtens einem Prozesskostenfinanzierer übergeben. Dieser prüft aktuell die Finanzierung der Klagen geschädigter Anleger.
Weitere Informationen finden geschädigte Anleger in unserem kostenlosen Newsletter, der unter www.sdk.org/wirecard einsehbar ist.
Für Rückfragen steht die SdK unter info@sdk.org gerne zur Verfügung.
München, den 03.11.2020
SdK Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger e.V.
Kontakt:
Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger e.V.
Hackenstr. 7b
80331 München
Tel: 089 / 2020846-0
Fax: 089 / 2020846-10
E-Mail: info@sdk.org
Pressekontakt:
Daniel Bauer
Tel: 089 / 2020846-0
E-Mail: presseinfo@sdk.org
 

03.11.20 14:10
2

20357 Postings, 7014 Tage lehna#01 Junge, Junge

Jannah gelöscht und gesperrt, weil sich über Bimmels unglaubliche Schweinereien per BM beschwert hat.
Aber ok, dieses WC Hurra- Forum war schon immer etwas anders...
 

03.11.20 16:32
3

847 Postings, 496 Tage Joel888Die Hoffnung stirbt zuletzt!

Aber sie stirbt!  

03.11.20 18:04
1

8924 Postings, 4293 Tage MulticultiZu # ......407

Na der Pimmelchen is ein besonders grosses Asshole :-))  

03.11.20 18:57

819 Postings, 2892 Tage capecodderDie SDK gibt echt Gas mit

Ihrer Werbung, naja, die wollen auch an die Kohle der Aktionäre. Nicht nur Mingers und Tilp  

03.11.20 20:17

976 Postings, 213 Tage Question11Joel888

Ja, gut dass Du jetzt einsiehst, dass Deine Hoffnung stirbt !  

03.11.20 20:42
1

847 Postings, 496 Tage Joel888Für diesen Q11 gilt

Manche sind für die Dummheit geboren und machen deshalb ihre Dummheiten nicht freiwillig, sondern unter dem Zwang des Geschicks.

François de La Rochefoucauld (1613 - 1680)  

04.11.20 06:58
1

2932 Postings, 1038 Tage neymarWirecard

Hedge-Fund-Managerin: «Wirecard war eine riesige Geldwaschmaschine ? und da kommt vielleicht noch mehr heraus»

https://www.nzz.ch/finanzen/...e-riesige-geldwaschmaschine-ld.1584869  

04.11.20 19:04

854 Postings, 3765 Tage jameslabriestaatshaftung

wird vom obersten Gerichtshof beschlossen. hieher ist natürlich  ungewiss.meine befuerchtung mehr net!  

05.11.20 13:15

109 Postings, 257 Tage themick01DAX geht ab

05.11.20 14:08

20357 Postings, 7014 Tage lehnaLetzte Trümmer

vom WC stehen nun angeblich vorm Abgang.
Laut finanz-szene. soll die Wirecard Bank an die spanische Santander verscherbelt werden.
Glaub aber kaum, dass Gerichtsvollzieher Jaffe dafür noch wunschgemäß 100 Millionen einsacken kann.
Die Aschheimer Skandalnudel hatte einfach zuviel Dreck am Stock, um groß verhandeln zu können.
Tja, müssen halt die Loserbanken- die ums verplatzen nicht auf die seriöse FT und ihren Top- Detektiv Dan McCrum hören wollten- Milliarden abschreiben....



 

05.11.20 18:22
1

1556 Postings, 4391 Tage butschiFette 86% Rendiute

https://www.ariva.de/DE000A2YNQ58
wenn der Bund oder die Aktienbesitzer zahlen müssen !!

Wegen schlechter Kontrolle sollten die Großaktionäre auf jeden Fall hier rangezogen werden um den Schaden der durch ihr Unternehmen verursacht wurde zu begrenzen.  

06.11.20 09:39

5286 Postings, 5889 Tage atitlanluft nach oben?

eben weil hier so kräftig von der market maker dagegen gehalten wird ...
-----------
Deutschland, tolles Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)

06.11.20 10:00

5286 Postings, 5889 Tage atitlanseine softwares ist klar

auf deckeln und einschüchtern geschaltet!
-----------
Deutschland, tolles Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)
Angehängte Grafik:
pic001_2020-11-06.jpg
pic001_2020-11-06.jpg

06.11.20 10:01

56684 Postings, 4406 Tage BigSpenderdie Aktie ist doch nur noch ein

Zockerpapier.

https://www.ariva.de/forum/quo-vadis-der-neue-thread-560377
-----------
Glauben setzt  Hoffnung voraus. Nur leider wird diese Voraussetzung selten erfüllt!

06.11.20 10:02

5286 Postings, 5889 Tage atitlanspielchen genau oberhalb des

bids..
-----------
Deutschland, tolles Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)
Angehängte Grafik:
pic002_2020-11-06.jpg
pic002_2020-11-06.jpg

06.11.20 10:04

5286 Postings, 5889 Tage atitlan@bigspender

klar, aber nichtsdestotrotz wird hier m.e. derzeit nicht umsonst so stark gedeckelt und eingeschüchtert
-----------
Deutschland, tolles Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)

06.11.20 10:41

5286 Postings, 5889 Tage atitlandas ask ist komplette gefüllt

mit Fakes vom Market Maker!

Als hier ein paar Kaüfe um 61 cent getätigt wurden, hatte seine Software  alles sofort zurück genommen..

Einerseits weil is nicht gekauft werden wolle, andererseits konnte er so ein künstliches hohe Kurs von 62,8 cent schaffen, die natürlich daher nur gemacht wird dass der Kurs sich vom Chartechnik her nachher wider einfacher  unter Kontrolle bringen  lässt .. Diese software sind immer so programmiert.

Hier wird von einem Grossen Interessenten massiv dagegen gehalten !
-----------
Deutschland, tolles Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)
Angehängte Grafik:
pic003_2020-11-06.jpg (verkleinert auf 71%) vergrößern
pic003_2020-11-06.jpg

06.11.20 11:03

5286 Postings, 5889 Tage atitlaner traut sich nicht mehr zu das ask auf zu füllen

der 9661-er (ein 339-er) ist klar von sein softwares
-----------
Deutschland, tolles Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)
Angehängte Grafik:
pic006_2020-11-06.jpg
pic006_2020-11-06.jpg

06.11.20 11:31

5286 Postings, 5889 Tage atitlanecht krass

was hier abgeht.. deckelung der Aktie  pur und das wird seine Gründe haben
-----------
Deutschland, tolles Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)

Seite: 1 | ... | 7055 | 7056 |
| 7058 | 7059 | ... | 7086   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln