finanzen.net

Wirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Seite 3799 von 5416
neuester Beitrag: 26.05.20 20:27
eröffnet am: 02.02.19 15:54 von: GipsyKing Anzahl Beiträge: 135376
neuester Beitrag: 26.05.20 20:27 von: Daedalus II Leser gesamt: 21474525
davon Heute: 95231
bewertet mit 162 Sternen

Seite: 1 | ... | 3797 | 3798 |
| 3800 | 3801 | ... | 5416   

17.02.20 22:24

1760 Postings, 440 Tage BackInStock@Tobi.S

Nein, der faire Wert liegt aktuell (je nachdem welches der Schemen man zu Grunde liegt) vernünftigerweise zwischen 175? -210?.  

17.02.20 22:26
8

547 Postings, 104 Tage tradefair2020SAP Wirecard Extension for eCommerce

17.02.20 23:00
3

158 Postings, 1049 Tage blink_19Alles Bestens

Heute neuer Großkunde. Fundamental sind die Quartalszahlen erste Sahne. Was kurzfristig passiert hinsichtlich Gerichtsverfahren passiert interessiert in in ein paar Wochen keinen mehr. Kurzfristige Rücksetzer sind meiner Meinung nach Einstiegschancen. Ok, öffentliche Kommunikation kann verbessert werden. Dem stimme ich zu. Ansonsten ist das neben Apple und Amazon mit Abstand mein bestes Investment. Vielleicht spielen sie irgend wann auch mal in der Liga. Das wäre doch mal was:)  

17.02.20 23:25
1

1173 Postings, 3382 Tage heckflossenkingBis Ende März

Wird sich am Kurs nichts ändern, mal rauf mal runter, solange die LV Verbrecher nicht zurückkaufen.
Das Vertrauen ist im A....sch Da nützen die besten Kooperationen nichts.  

17.02.20 23:37
13

11 Postings, 131 Tage W4lt3r Wh1t3Pure Ernüchterung, aber nicht wg. WDI...

Es ist doch ein schierer Wahnsinn, welcher Maßstab an WDI gelegt wird. Als würde irgendjemand bei einer Bayer oder einer VW erwarten, dass hier über eine Neuansetzung / Verschiebung eines Gerichtstermins höchstoffiziell informiert wird. Aber bei einer WDI, in der sehr viele verunsicherte Kleinanleger investiert sind und die eine enorme Volatilität aufweist, wittert beinahe jeder Online-Ableger eine(r/s) mehr oder weniger seriösen Magazins oder Zeitung plötzlich DIE klick-generierende Enthüllung. Und plötzlich ist dann absolut irreführend von "WDI lässt Verfahren platzen" die Rede.

Auch wenn das hier schon verrissen wurde, ich hoffe wirklich auf eine Art GEZ zur unabhängigen Finanzierung seriöser Nachrichtenportale, denn diese werbefinanzierten und um das Überleben kämpfenden (Online-)Magazine sind ein Abgesang auf den integren Journalismus alter Schule.    

17.02.20 23:49
4

838 Postings, 3121 Tage Bullenriderohne

Vertrauen entstehen erst keine kooperationen oder Partnerschaften. Hast du auch mal daran gedacht ? Braun sagte dich in seiner Weihnachtsansprache, dass alles gut ist.. würde dieser Mann nicht im Knast landen mit so einer Aussage ? Also leute Geduld ist eine Tugend  

18.02.20 01:26
4

148 Postings, 847 Tage Glk320Würde

kein Vertrauen herrschen gebe es keine neue Partnerschaften die letzten Jahre. An dem kann es nicht liegen.Da gibt es die Marionetten Spieler die ihr Handwerk verstehen. Wir müssen einfach warten bis ihr Stück zu Ende gespielt ist. An WDI wird keiner Zweifeln der  ein wenig über den Tellerrand sehen kann. Punkt  

18.02.20 01:59
2

615 Postings, 874 Tage SkitoCNBC:

Fan added that the Chinese state would accelerate work in the field of mobile payments in a bid to prevent human contact through cash exchanges.

?It should be said that China?s electronic payment system is relatively advanced,? he said. ?Recently, there have been some new developments in various places ? people pay for their orders on their mobile phones, and they can buy fresh and affordable meat, eggs, vegetables and fruits without going out, which has solved a major problem in people?s lives during the outbreak.?
In:
https://www.cnbc.com/2020/02/17/...a-bid-to-stop-virus-spreading.html
 

18.02.20 05:51

1855 Postings, 412 Tage Aktien_NeulingJuten Morgen

Letztendlich ging es doch nur darum Wirecard mit allen Mitteln zu stoppen,
damit AYDEN schön geschmeidig auch nur ohne einen Rücksetzer steigen kann.

Die paar Euro Strafe falls es dazu kommt, zahlt AYDEN aus der Portokasse gern an die FT.

Abgekatertes Spiel.

Wir Deutsche sind viel zu blöde und ehrlich für solche FAKE-Geschichten!  

18.02.20 06:53
kennt Ihr nicht auch die Menschen, die meinen:

"Wenn jeder nur an sich denkt, ist ja an jeden gedacht" !  

18.02.20 06:55
7

603 Postings, 256 Tage Elemancool Leute

bei fallenden Kursen sind die Haie dran , sie sammeln was nur geht , auch wir dürfen zugreifen.
sehe alles recht gelassen ,

1. Zahlen sind sehr positiv
2. Kursziele im Durchschnitt bei 190.-(max.270)
3. Fast jede Woche eine neue Kooperation
4. Langfristige Aussichten sind Top

Hier kann man herumjammern wie man mag , es ist ein Top Unternehmen , wo die Chance besteht , für die Zukunft zu investieren .

Dies ist  meine Meinung , und der meines Sitznachbarn im Büro .  ;-)


 

18.02.20 07:02
18

331 Postings, 244 Tage BargeldlosNW Magazin

https://www.nebenwerte-magazin.com/tec-dax/item/...negativ-sein,-denn

Auszug:
TECDAX | WIRECARD: KPMG-BERICHT KANN EIGENTLICH NICHT NEGATIV SEIN, DENN...
bekanntermaßen ist die Wirecard AG (ISIN: DE0007472060) börsennotiert und unterliegt der Ad-hoc-Pflicht. Es heißt klar und deutlich:

"Nur wenn börsennotierte Unternehmen alle Marktbeteiligten schnell und umfassend über Insiderinformationen aufklären, können Anleger fundierte Entscheidungen treffen und sind gegenüber Insidern nicht benachteiligt. Inlandsemittenten sind daher verpflichtet, unverzüglich zu diesem Zweck – also ad hoc – die Öffentlichkeit über unbekannte Umstände aus ihrem Unternehmen ins Bild zu setzen, wenn diese so beschaffen sind, dass sie auf den Preis des Finanzinstruments einwirken und wenn sie den Emittenten unmittelbar betreffen (Art. 17 Abs. 1 MAR)." (BAFin, Insiderüberwachung, zuletzt geändert am 21.12.2017) Ja und? Logischerweise müsste KPMG oder der für den Sonderbericht zuständige Aufsichtsrat respektive innerhalb des Aufsichtsrats der KPMG-Ansprechpartner - "zufälligerwiese" auch der neue Aufsichtsratsvorsitzende - Thomas Eichelmann SCHNELL UND UMFASSEND über Umstände informieren, die den Kurs wesentlich beeinflussen könnten. Eine Bestätigung für die FT-Vorwürfe oder wesentliche Verfehlungen bei der Bilanzierung wären eindeutig nach dem Wortlaut der AD-hoc-Pflicht unterliegend. Heisst im Umkehrschluss dass wohl 6 Wochen vor Abschluss der Untersuchungen KPMG's , die bereits seit Monaten läuft, noch nichts Wesentliches oder Kursbeeinflussendes festgestellt werden konnte.

Bei einem Interview mit dem Aufischtsratschef erhielt das manager-magazin bereits am 22.01.2020 eine entsprechende Antwort "Aus der Tatsache, dass wir noch keine Ad-hoc-Meldung abgegeben haben, können Sie Ihre Schlüsse ziehen" (Thomas Eichelmann, manager magazin, 22.01.2020) - und bis heute hier keine Veränderung. Der Großteil der Prüfungsmaßnahmen sollte abgeschlossen sein und wenn bis heute hier nichts berichtet werden musste, dann sieht es nicht "so schlecht" aus. Sollte man vermuten, insbesondere da bereits einige Vertreter von Vorständen oder Aufsichtsräten sich vor Gericht wegen Verstößen gegen Ad-hoc-Pflichten wiederfanden. Also wird eine eventuelle Ad-hoc-Pflicht aufmerksam geprüft werden und zwar fortlaufend - gerade Thomas Eichelmann hätte auch finanziell einiges zu verlieren.

Verfahren gegen FT läuft weiter - ohne Unterbrechungen
Sagte die Wirecard gestern klar und deutlich - was soll man dann von dem WamS-Artikel halten? Eine solche Aussage über den Prozess ist leicht nachprüfbar und ... Offiziell Wirecard-Homepage, 17.02.2020: "Die Wirecard AG dementiert Falschmeldungen, wonach das laufende Rechtsverfahren der Wirecard AG gegen die Financial Times ausgesetzt oder eingestellt worden sei"

Gestern machte Wirecard an der Börse keine Freude und dass obwohl
man operativ eine sehr gute Nachricht lieferte, die aber in ihrer Tragweite so nicht gesehen wurde, wie es möglich gewesen wäre: Wirecard und wirecube haben den größten Lebensmitteleinzelhändler Österreichs - BILLA, 1.100 Filialen groß - als neuen Kunden gewonnen. Mittels der BILLA Scan & Go-App können Kunden einkaufen und direkt in der App bezahlen - für das ganze Sortimentt. Auch der CEO sieht in BILLA erst den Anfang eines viel größeren Kundenfeldes: "Thanks to new #digitaltech, the self-checkout is becoming a new ePOS in store and is gaining strong momentum on the market. Cooperation between Wirecard,@wirecube_at and@BILLA_AT is another successful example of this." Wohlgemerkt: Beispiel! Nicht Einzelfall. Passend dazu war die Nachricht über das Referenzprojekt am Münchener Flughafen vor einigen Tagen.

UND: Der Kunde ist eine Tochter von REWE - also mehr als nur ein wichtiger Kunde in Österreich, sondern auch Zugang zur noch viel größeren Mutter? Wer weiss.

Auf der Euroshop-Messe, Fachmesse für Retailhändler, zeigt man alles, was BILLA jetzt kann: selbständiges Scannen der Produkte, keine Kassenschlangen mehr und gleichzeitig Teilnahme am Kundenbonusprogramm plus elektronischer Kassenbon, kein "Papierkram" mehr und das auch der neuen Kassenverordnung konform. Davon könnten einige Bäckereiketten durchaus angeregt werden oder? Wer kennt nicht die Bon-Berge beim Bäcker aktuell in Deutschland. Wir würden uns nicht wundern, wenn aus "dieser Ecke" weitere Kunden kämen in dne nächsten Wochen...

Wirecards Aussagen zur Messe und den Möglichkeiten, unkommentiert: "Meet Nico Müller, Chief Product Officer of@wirecube_AT, one of our partners at@EuroShop. Together we drive digitization in retail even further thanks to their Scan&Pay solution shopreme. #Euroshop2020 #CX #mobilepayment" UND "Together with our partner@sesimagotagwe’re at@EuroShopto showcase innovative solutions that open up entirely new possibilities to retailers in the midst of a digital transformation framework! #CX #EuroShop2020"  ODER "We’ve had an exciting first day together with our partner@sesimagotagat@EuroShop! Tomorrow we’ll check out a showcase to see what is possible today in the area of #CX. Check back tomorrow for more updates on Day 2! #EuroShop2020" Da kommt noch was oder? Wir wissen es natürlich nicht, aber Messen sind ein gutes Umfeld, um neue Kooperationen und Partnerschaften zu verkünden.

Hört dass der Wettbewerb - könnte man sich fragen, wer ist der nächste Einzelhändler oder Filialist, der Bonberge und Kassenschlangen vermeiden und Kundenbindungsprogramme auflegen will.  

18.02.20 07:14
3

103 Postings, 119 Tage AmbanuitWer mehr über Adhoc Pflichten

18.02.20 07:39
2

755 Postings, 893 Tage Tobi.SWirecard: KPMG-Bericht kann eigentlich nicht

Wirecard: KPMG-Bericht kann eigentlich nicht NEGATIV sein, denn...

Logischerweise müsste KPMG oder der für den Sonderbericht zuständige Aufsichtsrat respektive innerhalb des Aufsichtsrats der KPMG-Ansprechpartner - "zufälligerwiese" auch der neue Aufsichtsratsvorsitzende - Thomas Eichelmann SCHNELL UND UMFASSEND über Umstände informieren, die den Kurs wesentlich beeinflussen könnten. Eine Bestätigung für die FT-Vorwürfe oder wesentliche Verfehlungen bei der Bilanzierung wären eindeutig nach dem Wortlaut der AD-hoc-Pflicht unterliegend. Heisst im Umkehrschluss dass wohl 6 Wochen vor Abschluss der Untersuchungen KPMG's , die bereits seit Monaten läuft, noch nichts Wesentliches oder Kursbeeinflussendes festgestellt werden konnte.

Quelle: https://www.nebenwerte-magazin.com/tec-dax/item/...negativ-sein,-denn

klingt eigentlich logisch oder? warum steigt dann der Kurs nicht in die Höhe der Analysten?
Ist ein positiver KPMG schon eingepreist?
 

18.02.20 07:46
7

2427 Postings, 2336 Tage Volker2014Ich finde

Das Nebenwerte Magazin fällt unter den vielen Presseberichten immer regelmäßig positiv auf.  Man kann auch mit guten Beiträgen Klicks generieren. Danke an das Nebenwerte Magazin für seine gut recherchierten Artikel.  

18.02.20 07:49

1079 Postings, 463 Tage TangoPauleUpdate von Ihor?!

Habe ich etwas übersehen? Oder liegen die letzten aktualisierten Zahlen schon etwas zurück?  

18.02.20 08:04
1

103 Postings, 119 Tage AmbanuitNebenwerte Magazin

voll mit Rechtschreib- und Grammatikfehler. Satzstellungen unter aller Sau.
Für mich kaum lesbar.  

18.02.20 08:08
3

17 Postings, 1468 Tage nudeldidu6Coronavirus....Wirecard

in China wird nun auch Bargeld desinfiziert. Immer mehr zahlen mit den Handy...

https://www.nzz.ch/panorama/...-das-bargeld-in-quarantaene-ld.1540825  

18.02.20 08:18
3

331 Postings, 244 Tage Bargeldlos@ambanuit

Musst es ja nicht lesen, wenn´s für dich zu schwer ist ;-)

Trotz alldem ist das NW Magazin derzeit die einzige Seite, welche neutral und mit Fakten berichtet.  

18.02.20 08:22
1

274 Postings, 361 Tage BikechimpW4lt3r Wh1t3

Naja....wenn mir als Wirecard bekannt ist, wie jede Nachricht versucht wird für die Basher positiv zu verdrehen, kann ich da was gegen machen, kostet nicht viel ausser Hirnschmalz. Und das mit VW zu vergleichen oder Bayer, die grottenschlechte Nachrichten einfach so wegschlucken und Kursverläufe das kaum spiegeln? Im Gegensatz zu denen wird dort der miese Trick mit dem Angebot von 2000 Euro noch als gottesgleiche Handlung verkauft, die den Kurs spoilert....Das ist zwar verlogen, aber für Lieschen Müller scheint es wohl zu klappen und Vertrauen kommt zurück, obwohl VW 40 % weniger Autos in China verkauft und das coronavirus wie ich bereits mehrfach sagte, nun doch extremen Einfluss auf die Lieferkette und Wertschöpfung nimmt.

sorry, für mich hat Wirecard gestern viel, viel Vertrauen verloren...wenn ich mich zum xten mal an der Nase herumführen lasse, frage ich mich, für was die Leute dort bezahlt werden. Wenn Du in einem dreckigen boxkampf mit regelkonformem Kampfstil oder noch nicht mal Deckung hoch auf die Fresse kriegst, braucht man sich nicht wundern, dass es mit dem Abverkauf weitergeht.
Mir isses ja Wurscht, mein Einstand ist nicht bei 134,xx :-) wie bei anderen hier.....ich werde aber auf jedenfall die Hauptvesammlung besuchen, wenn ich bis dahin noch Aktionär bin....momentan löse ich meine Posis ab 140 auf bzw. setze den Stop Loss da, wenns drüber geht.....wobei ich momentan eher denke, dass wir 120 früher sehen  

18.02.20 08:23
8

106 Postings, 478 Tage Frank68@Ambanuit

Wie zum Geier verkraftest Du dann dieses Forum?  

18.02.20 08:33
2

3262 Postings, 4034 Tage magmarotKPMG-Bericht

Der Bericht sollte halt jetz auch endlich mal auf dem Tisch liegen.  

Seite: 1 | ... | 3797 | 3798 |
| 3800 | 3801 | ... | 5416   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
TUITUAG00
Lufthansa AG823212
Scout24 AGA12DM8
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
ITM Power plcA0B57L
Airbus SE (ex EADS)938914
Allianz840400
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
BayerBAY001
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
CommerzbankCBK100
Deutsche Telekom AG555750