finanzen.net

Sky Deutschland

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 27.02.11 20:34
eröffnet am: 25.02.11 11:41 von: Eltano Anzahl Beiträge: 16
neuester Beitrag: 27.02.11 20:34 von: toni8000 Leser gesamt: 6886
davon Heute: 3
bewertet mit 0 Sternen

25.02.11 11:41

5 Postings, 3193 Tage EltanoSky Deutschland

Nüchterner Zahlenvergleich Sky Deutschland

Hallo,

ich lese hier auch schon einige Monate mit und habe mir damals auch das Sky Sport Abo zum Sonderpreis bestellt und bin daraufhin in die Aktie eingestiegen. Was aber jetzt hier mit dem Kurs passiert ist in meinen Augen einfach unbegreiflich und deshalb wollte ich einigen euphorischen Optimisten einmal ein paar Zahlen präsentieren, die jeder überall nachlesen kann.

Wir befinden uns bei Sky Deutschland im Grunde auf Allzeithöchstständen!!! Warum?

Als damals Premiere im März 2005 an die Börse ging wurden 82 Millionen Aktien zu 28 Euro aufgelegt. (70 Mio Aktien+12 Mio Aktien durch Kapitalerhöhung - ergibt eine Börsenkapitalisierung zum Start von 2,296 Mrd. €)

Zu dieser Zeit hatte Premiere unter Georg Koffler (laut Geschäftsbericht 2005 einen durchschnittlichen Abonnentenbestand von 3,406 Millionen und einen Umsatz von 1,074 Mrd. €) Man schrieb wohl letztmalig einen kleinen Gewinn (Ebitda 137,5 Mio Euro) Nebenbei bemerkt hatte damals Premiere gerade einmal Nettoverbindlichkeiten in Höhe von 105,8 Millionen Euro. (Klar, die Abozahlen haben sicher nicht gestimmt, aber die Umsätze waren höher, der Schuldenstand geringer und die Aussichten weitaus besser als heute).

Bis Ende 2005 halbierte sich der Kurs durch die verlorenen Bundesligarechte (soweit zum Thema Kursentwicklung und Risiko)

 

Nun zur aktuellen Situation: Nach unzähligen Kapitalerhöhungen haben wir nun 708.099.784 Millionen Aktien

Bei einem Kurs von 3 Euro ergibt das eine Marktkapitalisierung von 2,124 Mrd. Euro (bei 3,5Euro Kurs - 2,48 Mrd. Euro)

Die aktuelle Situation Ende 2010:  

Aktuelle Abonnentenzahl: 2,653 Millionen (750.000 weniger als zu Beginn - auch wenn die Zahlen damals wohl gefaked waren - das wusste ja damals keiner beim Börsengang)

Umsatz: 977,8 Mio. € (auch weniger als damals trotz Steigerung im Vergleich zu 2009)

Verlust: allein 407,6 Mio € im Jahr (Nach Steuern - dieser Verlust kommt ja zu den bereits bestehenden Verbindlichkeiten hinzu)

Cashflow: -324,4 Mio € (damals -20 Mio €)

anbei auch noch eine Zahlenübersicht zum genauen Vergleich: 

http://www.boersennews.de/markt/aktien/...kyd000/25655860/fundamental

 

Allein diese Fakten zeigen, dass der aktuelle Kurs voller unbegründeter Fantasie steckt, weil wohl ein Großteil unerfahrener Anleger nur auf den Aktienkurs von 3 € schaut und denkt da ist ja noch Luft bis auf 28 € - eben nicht!!! genau das Gegenteil ist der Fall - hier verdienen sich andere ne goldene Nase durch diese Euphorie von unwissenden Kleinanlegern.

 

Mein persönlicher Ausblick:

Wie schon erwähnt habe auch ich aufgrund des guten Preises ein Supersport Abo für 24,90 abgeschlossen und mich über diesen Preis gefreut. Wie wir alle gelesen haben, sind mit Sicherheit zahlreiche Altabonnenten ebenfalls in diesen Tarif gewechselt.

Herr Sullivan rühmt sich mit den gestiegen durchschnittlichen Umsätzen / Kunde, aber habt ihr mal richtig über diese Umsätze nachgedacht? Jeder der so ein Abo hat weiß, dass ihm der reguläre Preis abgebucht wird und gleichfalls eine Gutschrift über 20,- € auf dem Konto erscheint. Somit wird das Supersportabo intern mit 44,90 € gelistet (bei den 29,90 Komplettabos sogar noch höher) und die Gutschrift wird wohl als Werbungskosten/Kunde deklariert. Somit steigt zwar formell der durchschnittl. Umsatz/ Kunde, allerdings bezahlt ein Großteil diesen gar nicht durch die Gutschrift.

Viele haben jetzt ein neues Abo über 1 Jahr Laufzeit mit diesen tollen Konditionen abgeschlossen, aber mal ehrlich - wie viele von diesen Neuabonnenten ist bereit den Vollpreis zu bezahlen? Ich glaube kaum, dass Sky seine neugewonnen Kunden zum Vollpreis halten kann. Somit wird eine Kündigungswelle einsetzen und Sky wird gezwungen sein mit neuen Aktionen zu reagieren, was wiederum zusätzliche Kosten verursacht.

Überall wird gesagt, dass Premiere ca. 3 Mio Abonnenten braucht, um in die schwarzen Zahlen zu kommen. Wenn man sich die Zahlen ansieht, dann reichen nie und nimmer 3 Mio Abonennten. Da Einwohnerzahl ist in Deutschland Jahr für Jahr Rückläufig und somit wird es ja auch immer schwerer mehr Abonnenten zu finden.

Sky Deutschland ist vielleicht auf dem richtigen Weg, aber hier ist noch lange kein Gewinn in Sicht und der Aktienkurs ist in meinen Augen viel zu euphorisch.

LG

 

 
 

25.02.11 12:16

1580 Postings, 3289 Tage Mkhose@Eltano

Deine Hinweise u. Erläuterungen sowie Rechenexampels in Ehren..Doch vielleich hast Du eine winzige Kleinigkeit vergessen..nämlich dass an der Börse die Zukunft gehandelt wird.Und SKY ist auf dem richtigen Weg um den Aufbau u. Erfolg zu meistern.!!  

25.02.11 12:28

5 Postings, 3193 Tage Eltanoschon klar

Es ist mir schon klar, dass die Börse die Zukunft handelt, aber diese ist ja nun schon mehr als deutlich eingepreist. Was hat sich denn seit Anfang Januar an der Situation geändert, dass der Kurs so extrem ansteigt?.

Ich habe mit meinem Vergleich nur die Parallelen aufgezeigt. Denn damals waren ebenfalls alle euphorisch und Premiere war 12-fach überzeichnet. Diese Euphorie war auch damals im Kurs mit drin. Komischerweise kannte dann der Kurs nur noch eine Richtung nämlich Süden.

Ich kann mir gut vorstellen, dass Sky vielleicht in 2-3 Jahren einmal Gewinne schreibt, aber der aktuelle Kurs rechnet ja schon mit diesen, denn wie gezeigt befinden wir uns auf Allzeithoch-Kursen. Wenn Sky all die neuen Aktionsabonnenten nicht halten kann, dann geht der Kurs doch genau so schnell wieder runter. Das Risiko bei diesem Kurs ist echt enorm.

 

25.02.11 13:58

3203 Postings, 3551 Tage toni8000Wozu noch ein Thread ??

Gibt ja inzwischen unzählige davon.  

25.02.11 20:48

16324 Postings, 3194 Tage kirsche1000@toni8000@money-fisher

toni,als guten rat von einem alten mann.behalte dein sl.
es hat mich oft vor emensen verlusten beahrt.

money-fischer,ich denke montag ist der tag an dem wir sky-tag oder zahltag sagen können.

mir fehlt heute einfach ein wie gestern schon geschrieben:
laut candlestick,hammer,invertet hammer,doji oder eine weiße kerze,die zweidrittel
der schwarzen kerze einnehmen.toni versteht mich  

26.02.11 12:37

6713 Postings, 3586 Tage weltumradler@eltano

solltest du wirklich interesse haben einen neuen thread zu eröffnen, dann solltetst du den "titel" ändern denn sonst blickt ja wirklich keiner durch wo man sich derzeit befindet. den sky deutschland thread gibt`s nun 2 mal und irgendwie sollte sich "deiner" schon vom anderen unterscheiden.

gruss weltumradler

 

26.02.11 12:40
1

6713 Postings, 3586 Tage weltumradlersind das jetzt günstige einstiegs-,

kaufkurse?! - das ist hier die frage, die sich sicher viele investierte bzw. zuschauer wie meine person stellen. wie schon mehrfach gepostet halte ich die jetzigen kurse eindeutig für zu hoch, und möchte diese meinung auch aufgrund der neuen zahlen begründen.

- Kundenzuwachs, der nettokundenzuwachs betrug 2010 183.000 im gegensatz zu 70.000 neukunden aus dem jahr 2009. ingesamt dürfen sich jetzt 2.650.000 mio abonnenten als skyianern bezeichnen und um den breakeaven zu erreichen werden angeblich 3 mio. benötigt. sollten nun 2011 250.000 weitere neuabonenten gewonnen werden, wird das jahr immer noch tiefrot sein und selbst 2012 wird der breakeaven wohl nicht erreicht werden können da das erste halbjahr ja zu den schwachen quartalen zählt. die benötigte abonnentenzahl bezieht sich mit sicherheit auf kalkulierte einnahmen auf 12 monatssicht und diese 3 mio. werden es 2012 im schnitt auch nicht sein. ich persönlich gehe jedoch davon aus, dass selbst die 3 mio. nicht reichen und tatsächlich mehr benötigt werden. vor einigen monaten hiess es noch 2,8 - 3,0 reichen aus, jetzt schreiben die meisten analy schon vor drei und eure sky wird ja grösstenteils empfohlen - weshalb................. ich persönlich erwarte mindestens 50.000 zusätzliche für das erste halbjahr, nach 7.000 im jahre 2009 und ca. 200.000 im 2. wären dann ja ca. 2,9 mio. ende des jahres und im ersten halbjahr werden die 3 mio. wohl auch noch nicht erreicht werden. die bundeligarechte 2013 werden wohl auch nicht billiger vergeben als es derzeit kostet........ - rumenigge und co werden schon dafür sorgen

- Umsatzerlöse, ist m.m.n die schlechteste kennzahl des jahres. ich selbst bin ende des 3. quartals schon vom überwinden der 1 mrd. ausgegangen. enttäuschend deshalb, weil sowohl abonnentenzahl als auch der wichtige arpu gestiegen sind. umsatz erhöhte sich von 902 mio. eus auf 978 mio. eus. keine 10% zuwachs obwohl die einnahmen der abonnenten um 18,6% von 743 auf gute 880 mio. euro gestiegen ist. dachte schon, dass mit der hardware mehr umsatz generiert werden würde.

- ARPU, dieser ist von 27,45 eus auf stolze 30,22 eus gestiegen. diese 10% sind wohl nur noch schwer zu toppen. im vergleich zu den letzten beiden quartalen. im letzten lag sie bei 29,45eus was einen zuwachs von 2,6% entspricht. 15% mittelfristig gesehen halte ich für noch möglich aber mehr wie 35 eus wird der durchschnittliche sky kunde wohl nicht bereit sein zu zahlen. umsatzsteigerungen müssen dann über zusätzliche kunden oder doch werbung (halbzeitpause) erzielt werden. einen schub könnte es noch geben wenn die gratis schauenden hd kunden zahlen müssen. ist wohl ein klientel, das steigen wird und auch bereit hierzu ist.

-kündigungsrate sinkt weiter, eine für mich ganz wichtige kennzahl. von ca. 19% verringerte sich diese nun auf 16,2%. kündigte letztes jahr noch jeder abonnent im durchschnitt nach 5 jahre sind es jetzt schon fast deren 6...... eine quote die zeigt, wie gut das fernsehen eigentlich ist, kann es ja selbst gar nicht beurteilen.... ihr wisst ja fernsehen macht blöd......., und diese spricht eindeutig für sky. 1 jahr wird evtl. ein lockvogelangebot gezahlt - später wesentlich mehr.

- hd abonnenten, wird zukünftig wohl den lukrativsten anstieg beinhalten doch schläft die konkurrenz nicht. kenne mich hierzu jedoch zu wenig aus um m.m.n auch begründen zu können.

- EBITDA, eigentlich die alles entscheidende kennzahl für jedes unternehmen, egal ob an der börse notiert oder nicht. obwohl die meisten kennzahlen eher positiv wie negativ sind hat sich hier in den letzten 12 monaten wirklich nicht viel getan. nach 3 quartalen betrug dieser 166,8 mio. eus und jetzt 268,6 mio. eus. nach 262,7 mio. eus. im vorjahr. neukundengewinnung hat nun mal seinen preis und es müssen mindetsens noch weitere 10% gewonnen werden - zusätzliche wohlgemerkt...... abozahlen stiegen, arpu stieg, kündigungsrate verlangsamte sich und dennoch stieg das ebitda. auch wenn`s einmaleffekte sind muss diese kohle erst mal wieder eingespielt sprich VERDIENT werden um irgendwann mal +/- rauszukommen.

weshalb mach ich mir eigentlich die mühe so intensiv über einen wert zu posten, in den ich nicht mal investiert bin. hatte mit sky meine bisherigen höchsten erfolge und hab mich in dieses ehemalige invest einfach "verliebt". stehe bestimmt nicht neidvoll an der seitenlinie denn im gegensatz zu vielen hier "durfte" ich schon steuern zahlen...... werde in naher zukunft auch wieder investiert sein doch mit sicherheit nicht zu diesem kurs.

- zukunftsaussichten, die sind hier sicherlich gegeben. wenn es jemand in deutschland schafft bezahlfernsehen einzuführen, dann ist es EURE SKY. die nächsten 2 jahren werden jedoch noch verlustreich sein, auf jahressicht gesehen..., und somit halte ich die 2,80 eus schon für sehr ambitioniert. ich persönlich erwarte tiefstkurse nahe der 2 eus für die nächsten 6 monate und werde frühestens unter 2,50 eus evtl. eine erste wenn auch kleine position platzieren. dann hätte ich auch ne daseinsberechtigung, als investierter..., über sky zu schreiben und müsste nicht die kommentare der "gerhirnambutierten" (sorry) ertragen.

gruss weltumradler

 

26.02.11 12:58
1

23954 Postings, 3443 Tage xpressder Xpress

wartet...und geniesst die Ruhe vor dem Sturm hier.. und ist ganz sicher nicht alleine.....

 

Die Tendenz stimmt bis heute bei Sky...

Doch die Erwartungen der Analyssten ist sehr hoch., dass der  Zuwachs auch so konstant  bleibt...

 

- Die Entscheidung wird Q1 11 fallen....

 

Sollte Q1 11 niediriger sein als Q4  10 dann wird sich das Blatt hier ganz schnell sich wenden....

Übrigens im Q1 haben wir keine Weihnachten gehabt. und kein Weihnachtsgeld.......

 

Ich bin weg..und hole mir mein Ticket für die Cebit ab... Gruss Xpress...

 

 

 

 

26.02.11 14:30
1

5 Postings, 3193 Tage Eltano@Weltumradler

Danke für das Kompliment - ich wäre gern bereit diesen Thread etwas niveauvoller zu führen und würde sehr gern den Namen ändern. Da ich aber ein Finanzen.net Neuling bin wäre ich dankbar, wenn mir einer von euch kurz n Tipp gibt, wo ich das hier ändern kann. ;)

Bzgl. der neuen Einstiegskurse:

Könnt ihr euch noch erinnern, wie schlecht die Analysten vor ca. 6 Monaten über Sky geredet haben? Da gab es nicht einen, der Kursziele jenseits der 1 Eurogrenze sah. Ich hatte bereits vor der letzten KE zu 1,05 € Aktien von Sky und habe nicht gezeichnet, da der Kurs zu Zeichnungsbeginn bereits unter 1,05 € fiel.

Als dann in diversen Sparforen sich die Leute regelrecht um die Skyabos geschlagen haben (ich habe mir ja da auch ein Abo zugelegt) war ich mir sicher, dass Sky wohl ein paar mehr Neuabonnenten präsentieren wird. Habe daraufhin auch nochmal Aktien hinzugekauft bei 0,95 ct. Und dann kamen die guten Abozahlen und die Stimmung drehte komplett und es war für alle eine Freude.

Mittlerweile überschlagen sich die positiven Nachrichten von einigen Analysten, obwohl die vielen Neukunden sehr teuer erkauft worden und viele die Sky schon bei 0,50 ct sahen, sprangen auf den Zug auf und schreiben jetzt Kursziele von über 3Euro aus. Das ist doch wie ein Kontraindikator.

Ich stimme dir zu Weltumradler, dass Sky sehr wohl potential hat, aber ein Gewinn nie und nimmer vor 2013 möglich ist. Die guten Abozahlen sind ja auch durch das Angebot zustande gekommen. Aber es müssen ja noch bessere Angebote kommen, um wieder mehr als 200.000 Abonnenten/Jahr zu gewinnen, denn sonst wären ja diese Leute schon 2010 in ein Skyabo gerannt.

Es hängt vieles an der wirtschaftlichen Entwicklung des Landes und ob die Privathaushalte bereit sind mehr für PayTV zu bezahlen. Ich persönlich finde den Preis für das Supersport Abo absolut fair, allerdings würde ich dafür nicht den Vollpreis zahlen. Und da liegt ja bekanntlich das Problem. Ich werde mir demnächst einmal die Arbeit machen und noch mehr Zahlenspiele durchrechnen, denn was bringt es uns, wenn wir uns auf völlig überzogene Analystenkommentare verlassen, die ihre Empfehlungen ja auch immer dann erst hochschrauben, wenn der Zug schon mit voller Geschwindigkeit rollt.

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende und hoffe, dass hier demnächst ein Thread entsteht, der wirklich etwas realistisch die Entwicklung betrachtet und basierend darauf auch die eigene Anlageentscheidung zu festigen.

Vergleicht mal den Sky Thread mit dem Thielert Thread und ihr werdet feststellen, dass die Kommentare der Teilnehmer sich doch sehr ähneln ;)

Grüße

 

26.02.11 14:40

668 Postings, 3223 Tage depeschesky wird zweistellig..

und das viel schneller...! ;)

 

26.02.11 15:21

668 Postings, 3223 Tage depeschevergleich...

Q4 2010 mit Q1 2011 zu stellen,ist mal wieder realitätsverlust presswurst. du verstehst das alles nicht so gut.. :D

und kartoffelschäler ist mal wieder nichts schuldig geblieben mit seiner analyse...mach weiter so. :D  

26.02.11 15:31

6713 Postings, 3586 Tage weltumradler@xpress,

natürlich kannst du q1 mit q4 zahlen vergleichen aber in saisongeschäften wie es sky nun mal betreibt macht es überhaupt keinen sinn. das 4. quartal war bis auf das vorletzte stets das stärkste, das 1. immer das schwächste. letztes jahr gab es 1000 neukunden und sollten es dieses jahr 10.000 sein ist`s ne steigerung um 1000% und was bringt es sky.... - weiterhin hohe verluste. entscheidend wird dieses quartal wohl nicht sein, richtungsweisend schon. wie bereits gepostet rechne ich mit mindestens 50.000 euen für`s erste halbjahr nach 7.000 im jahre 2010 und sollten diese nicht erreicht werden wird`s auch 2012 hier noch "dunkel"rot werden.

nur wer gegen den strom schwimmt hat erfolg - hier werden ihn ab heute nur früh eingestiegene haben...................

 

26.02.11 16:06

3203 Postings, 3551 Tage toni8000@ Xpress

Da muss man depesche + weltumradler Recht geben.

Quartale immer mit dem Quartal des Vorjahres vergleichen (!)
Kannst Du natürlich machen wie DU willst, aber nach deiner Methode hast du ja einen verzerrten Vergleich und ist nicht besonders aufschlussreich.

Am besten immer so:

Q1/2010 mit Q1/2011
Q2/2010 mit Q2/2011
Q3/2010 mit Q3/2011
Q4/2010 mit Q4/2011  

26.02.11 16:47

668 Postings, 3223 Tage depesche...

tobi hat mich verstanden-siehste! ;)

 

27.02.11 15:51

668 Postings, 3223 Tage depeschethe

sky is the limit !

 

27.02.11 20:34

3203 Postings, 3551 Tage toni8000Xpress

Hast Du meine Antwort auf deine Boardmail erhalten?

Ich bin bei  www.ariva.de  angemeldet,
ich glaube, du hattest mal erwähnt, dass du bei  www.finanzen.net  angemeldet bist.
Ich weiße nicht ob du meine Antwort so bekommen hast.  

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Aurora Cannabis IncA12GS7
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
thyssenkrupp AG750000
Ballard Power Inc.A0RENB
Microsoft Corp.870747
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
EVOTEC SE566480
BASFBASF11
Amazon906866
Allianz840400