finanzen.net

Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 1 von 9048
neuester Beitrag: 28.01.20 15:01
eröffnet am: 20.12.17 22:16 von: Wagemutige. Anzahl Beiträge: 226187
neuester Beitrag: 28.01.20 15:01 von: WulfBley Leser gesamt: 27601522
davon Heute: 22001
bewertet mit 240 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
9046 | 9047 | 9048 | 9048   

02.12.15 10:11
240

Clubmitglied, 27288 Postings, 5444 Tage BackhandSmashSteinhoff International Holdings N.V.

Rechtsform Naamloze vennootschap
ISIN NL0011375019
Gründung 1. Juli 1964[1]
Sitz Amsterdam, Niederlande
Leitung Markus Jooste[2]
Mitarbeiter 91.000 (2014/15)[3]
Umsatz 134,868 Mrd. Rand (2014/15)[3]
Branche Einzelhandel/Möbelindustrie
Website steinhoffinternational.com

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Steinhoff_International_Holdings

Möbelhersteller und Möbelhändler bei uns gelistet,...

hm mal sehen was das wieder ist, kennt das jemand ?  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
9046 | 9047 | 9048 | 9048   
226161 Postings ausgeblendet.

28.01.20 12:54
1

999 Postings, 742 Tage iudexnoncalculat@investorglobal

Marktkapitalisierung in Euro 237,03 Mio.......Und das bei einem Eigenkapital von 237,03 Mio.?

Jetzt musst du mir mal auf die Sprünge helfen? Was hat die Marktkap mit dem Eigenkapital zu tun? ;-)  

28.01.20 12:56
8

11780 Postings, 2662 Tage H731400stksat

Du predigts immer wie DEOL im nachhinein, aber wirklich Inhalt kommt von Dir nicht, Jetzt schreibst Du was von EBITA etc   aber setz das mal ins Verhältnis mit dem Umstz, die 6,3% Ebita sind erst nach 2 Jahren. Die Präsi ist ja nicht von gestern :-)) oder ? Deswegen 2 Jahre, man man man :-))

Aber deswegen baut man das business ja auch nicht aus, sondern konsolidiert und spart Kosten.

Aber gut wenn das für Dich tolles business ist, frage ich mich in welche Aktien Du noch investierst.

Vorstand: "Enro Südafrikas" wir können nur hoffen das 30-50 Cent für uns hängen bleiben, und alleine mit der Aussage würde mein Freund Helmut84 mich für größtenwahnsinnig halten.  

28.01.20 13:03
2

3936 Postings, 1386 Tage tom.tomOh je...

...da sind die ganzen Experten wieder am sezieren!

Erst heißt es ohne GP keine positive Kursentwicklung, jetzt ist der GP für manche
schon nicht mal mehr Anlass für ein leises Kurszucken?!

Fakt ist...wir wissen alle nicht was hinter den verschlossenen Türen in SA abgeht!

Wir können auch ein paar Knochen in die Luft werfen...oder Kaffeesatz lesen, ist genau
so wenig zielführend.

Es kommt immer anders als man denkt..
..auf die Nacht folgt immer der Tag...und nur dass ist wirklich sicher!

 

28.01.20 13:04

419 Postings, 208 Tage Investor Globaliudexnoncalculat : @investorglobal

#226163
Ich kann momentan nur den Wert als Eigenkapital annehmen, weil ich die Bilanz von 2019 noch nicht habe.
Mit dem Wert sind wir zur Zeit an der Börse berechnet.

Nenne mir einen anderen Wert mit dem ich rechnen kann. Eine Bewertung zu Steinhoff gibt es momentan nicht.
Lasse mich gerne aufklären.  

28.01.20 13:05
3

158 Postings, 48 Tage NoCapIch meine...

...ich mag H7 nicht, weil er sich so schlecht selbst reflektieren kann und skat, weil er mich aus der FB Gruppe gekickt hat, ABER die aktuellen Zahlen von MF könnten uns weiterhelfen und wenn der Kurs nur annähernd das Potenzial hätte, wie hier diskutiert wird, stünden wir schon bei 50 Cent!  

28.01.20 13:05

955 Postings, 737 Tage alpharider@H731400: AUS!!

28.01.20 13:07
3

249 Postings, 314 Tage stksat|229185074@Captainfrom82

I agree, but that is also why I do not think that Pepkor shares should be sold right now. An IPO of Pepco Group would be worth to consider though, as 4 billion (P/E Ratio of 20 or even more) would be a very good price if you look at the EBIT of H1 2019. Especially if you consider the matter of fact that the fast expansion of Pepco Group is something that might work for one or two years, but at the end of the day also Pepco Group will come to a Point where they have to defend their position and their margins. On the other hand debt is growing fast and I think we can all agree that there has to be a repayment of a large part of it before considering a refinancing.  

28.01.20 13:08
7

13 Postings, 15 Tage Captainfrom82stksat Pepco Sale

Sie haben das Wachstum von Umsatz und EBIT sowie das Wachstum der EBIT-Marge nicht berücksichtigt.

GJ 2018: EBIT 185 bei einem Umsatz von 3049 = 6,07%.
1H 2019: EBIT 117 bei Umsatz 1726 = 6,78%

Für das GJ2019 erwarten wir einen Umsatz von 3476 und einen EBIT von 236.  Das ist eine enorme Wachstumsrate, die meiner Meinung nach nicht nachhaltig ist (das Gesetz der abnehmenden Erträge und all das).   Aber bei einer Wachstumsrate von nur 6% (ein Viertel der letzten Wachstumsrate) über einen Zeitraum von 10 Jahren wäre dieser EBIT (etwa 423 Millionen) größer als die von Ihnen genannten 400 Millionen.

PepCo ist ein Geldautomat.  Deshalb ist es am besten, so viel wie möglich davon zu behalten.  

Wenn ich die Wahl zwischen PepCo und Pepkor hätte, würde ich mich an jedem Tag der Woche für PepCo entscheiden.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Regards
CF82  

28.01.20 13:19
3

419 Postings, 208 Tage Investor Globaliudexnoncalculat

##226163
War gerade mal eine Zigarette rauchen.
Hast natürlich recht, der Begriff Eigenkapital ist natürlich Blödsinn.

Schnitzer meinerseits, Sorry  

28.01.20 13:21
1

249 Postings, 314 Tage stksat|229185074@Captainfrom82

Yes, Pepco's growth is amazing. I have no doubt in that and it might be that EBIT in 10 years will be higher than 400 Mio p.a.

However Steinhoff does not have 10 years. (and I doubt that Pepco's growth will continue in that speed). Nevertheless one thing is for sure: debt will continue to grow further if there is no significant repayment soon. And In the and there will be no assets for Steinhoff's shareholders.  

28.01.20 13:21
9

2243 Postings, 1565 Tage VikingMK vs EK

@Investor Global..... wenn man diese Begriffe nicht unterscheiden  kann, sollte man "Berechnungen " lieber sein lassen.
Wenn Du aber trotzdem vom Text aus Deinem Post 226159 überzeugt bist, verkaufe und kaufe im Mai für 0,053 zurück,
bis dahin kannst Du ja das Geld anderweitig arbeiten lassen.... wäre mir zu riskant, es kann hier jederzeit deutlich UP gehen.

Ansonsten... @all
..ist es ja heut wieder recht "windig" im Thread ....*Hust* ;-)




 

28.01.20 13:28

11780 Postings, 2662 Tage H731400@Captainfrom82

Poundland alone will save 20 million in rent through contract changes. (CVA)

Pepco EBIT will be in the range of 7,5-8%  

28.01.20 13:37

768 Postings, 434 Tage tuesZukunft

Ich meine , dass wenn man unseren CVA Prozess nicht kennt oder ein bzw. abschätzen kann , dann
gibts am Ende immer eine Horror Rechnung.
Am ehesten geht es hier gut aus wenn man Assets samt Schulden auf diesen Assets abgibt.
Ne schuldenfreie Pepco des schnöden Geldes wegen herausnehmen ? - Never

Nur mM  

28.01.20 13:46
1

419 Postings, 208 Tage Investor GlobalViking : MK vs EK

#226173
"@Investor Global..... wenn man diese Begriffe nicht unterscheiden  kann, sollte man "Berechnungen " lieber sein lassen."

Ich glaube auf meinen Schnitzer habe ich schon entsprechend reagiert.

Ansonsten stehe ich weiter zu meinem Schreiben. Die Zukunft wird uns zeigen,
wer Recht hatte. Warten wir es ab.
Hoffentlich erinnerst du dich dann auch noch daran.

Daraus abzuleiten, das ich keine Ahnung von Bilanzen und Buchhaltung habe, ist schon unter die Gürtellinie.
Aber jeder soll seine eigene Meinung haben.




 

28.01.20 13:49
1

314 Postings, 243 Tage Coppidie haben Kriegs-

kasse gefüllt, das geht irgendwann ratz fatz, GP, Draghi-Wonderland-Zinsen und welcome back to the capital market... IPO wird ja auch grad von Creme de la Creme inszeniert und warum mehr verkaufen als nötig, s.a. Matressfirm...  

28.01.20 13:49
3

2169 Postings, 602 Tage Drohnröschenegal,

Hauptsache wir sehen den Euro mittelfristig. Dann haben sich wieder alle lieb.  

28.01.20 13:53

768 Postings, 434 Tage tueswegen MF

ich hab da in Erinnerung, dass da jeder welcher zum Probeliegen hereinkommt, nun auch die
Möglichkeit bekommt Bettwäsche beim wieder rauslaufen mitzunehmen.
Iss womöglich in der alten Schätzung noch nicht enthalten ?.  

28.01.20 13:59

11780 Postings, 2662 Tage H731400MF völlig unwichtig

da MF jetzt auf equity accounting "umgestellt" ist. Wirklich wichtig ist der Output beim CVA, die Kredite standen im Schnitt bei 50% laut dem August Bericht.

Als 2008 Infineon um eine Refinanzierung kämpfte, wurde der Konzern von den Gläubigern sogar gezwungen, eigene Schulden am Anleihemarkt aufzukaufen. Die Quote war ca. 75% oder auch weniger.

Kommt beim CVA eine Schulden Reduzierung raus (1.5-2 MRD) dann ist es völlig egal ob MF und Conforama nur 6,3% oder 5% Ebita machen.  

28.01.20 14:12
3

2383 Postings, 649 Tage BrilantbillAlter H7 Klassiker!

"325Mio Wieses Rückzahlun­­g, 125 Mio wohl noch offen !
293 Mio KAP heute
251Mio KAP Verkauf
293Mio PSG Verkauf
478Mio PSG Verkauf
253Mio Aktienverk­­auf von Star
266 Mio +140 Mio Schulden Übeenahme durch Poco Verkauf (Gerichtsv­erfahren läuft noch)­
490 Mio Kika
2,5 % PSG Rest 125 Mio
Sonderverk­­äufe:
Flagschiff­­ Wiener Gebäude
COnforma - Anteil von 16,86 % an dem Onlinehänd­­ler Showroompr­­ivé : 78,8Mio
Flugzeugve­­rkauf: 20Mio
Ungarische­­r - Extreme Digital a 50.4% stake: vielleicht­­ 15Mio? (78Mio Umsatz wobei 50% und wert?)
+ diverser Kleinkram ungefähr 3 Mrd

1000Mio Schuldenrü­­ckzahlung­ vonStar

Also locker 3 Mrd, Star Rückzahlun­g bleibt außen vor.

Jetzt 400 Mio Immos kurzfristi­g !

Schulden aus Präsi: Outstandin­­g External Debt 18.05.18
Total Europe: ?9.1bn (Plus 553Mio)
Total Africa: ?0.2bn (Minus -1,786Mrd)­­
Total US: ?0.3bn (Plus 131Mio)
Group Total: ?9.6b

6-6.5 Mrd momentan noch, falls der MF Deal so lief wie es es sage 5.5 Mrd noch ! Conf. wird noch verkauft, Australien­ eventuell und MF komplett ???! Mal schauen.

Meine Ebita, Zinzahlung­e Rechnung und Kursziele kennt Ihr.

Keine Verkaufsem­pfehlung"

Rechne mal deinen Schuldenschnitt und die Aktuellen Verkäufe drauf, dann sind wir schuldenfrei oder?  

28.01.20 14:17
2

13 Postings, 15 Tage Captainfrom82dagobert 226160

Die Übernahme von Tekkie Town war deutlich vor dem finanziellen Schwindel, der ein offenes Geheimnis wurde.  Wenn man damals gewusst hätte, wie korrupt Jooste war, hätte sich van Huyssteen (der Gründer und größte Aktionär der TT) offensichtlich auch dafür entschieden, sich in kaltem, harten Geld entschädigen zu lassen, oder er hätte sich geweigert, an Steinhoff zu verkaufen.  

Ihre Bemerkung zu den Schäden ist fragwürdig und bildet in der Tat den Kern der rechtlichen Angelegenheit.  Als Tekkie Town die rechtlichen Ansprüche einleitete, lag der Kurs der Steinhoff-Aktie jedoch deutlich höher.  Seitdem ist der Aktienkurs enorm eingebrochen.  Die Klagen werden mit 119 ? stimuliert.

Außerdem wurde Tekkie Town nicht von STAR gekauft.  Zum Zeitpunkt der Übernahme existierte nur Steinhoff als börsennotiertes Unternehmen.  Sie haben Recht, dass die Währung für die Transaktion die Steinhoff-Aktien und das Bargeld für Actis waren. Das Management hatte einen Plan zur Entflechtung der afrikanischen Vermögenswerte und zur getrennten Auflistung dieser Vermögenswerte ausgearbeitet, und STAR wurde getragen.  

Zum Zeitpunkt des Tekkie-Town-Deals hatte niemand eine Ahnung von dem Steinhoff-Betrug.  Da der Kurs der Steinhoff-Aktie "wertvoll" war und theoretisch im Wert steigen würde, wählten viele Menschen diese Methode als bevorzugte Lösung.

Jooste selbst verhandelte das Geschäft und den Preis.  Einige Leute denken, dass er zu viel bezahlt hat.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Best Regards
CF82  

28.01.20 14:19
3

2555 Postings, 5451 Tage manhamMal jetzt wieder der Hair cut

Allmählich scheint es, als soll h7 Clicks generieren  

28.01.20 14:22
5

955 Postings, 737 Tage alphariderMatress Firm / Casper / E-Commerce

Interessante Randnotiz: Die IPO Bewertung von Casper (Online Matratzen Vertrieb) fällt aktuell in sich zusammen. IPO Bewertung jetzt unter den letzten Finanzierungsrunden, Unternehmen schreibt immer größere Verluste.

Es scheint also Geschäftsmodelle zu geben die man:
a) Online kaum profitabel betreiben kann (i.d.R. langsam drehende Güter: Casper, Home24 usw.)
b) Kunden den stationären Handel vorziehen

Schade dass sich die Erkenntnis erst 1-2 Jahre zu spät durchsetzt (und man MF nicht früher in die Spur bekommen hat).  

28.01.20 14:57

314 Postings, 243 Tage Coppina ja, Kevin

Spacey und 50 Cent als Investoren, die haben halt Schwierigkeiten nach WeWork Fiasko. Matressfirm läuft...  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
9046 | 9047 | 9048 | 9048   
   Antwort einfügen - nach oben

  6 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Bezahlter Schreiberl, MarketTrader, Suissere, Talismann, Visiomaxima, WatcherSG

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Lufthansa AG823212
Varta AGA0TGJ5
SAP SE716460
Deutsche Bank AG514000
Apple Inc.865985
BASFBASF11
AlibabaA117ME
Microsoft Corp.870747
K+S AGKSAG88
XiaomiA2JNY1