Medigene - Sachliche und fachliche Beiträge

Seite 11 von 765
neuester Beitrag: 07.04.21 16:35
eröffnet am: 19.06.10 22:38 von: starwarrior03 Anzahl Beiträge: 19107
neuester Beitrag: 07.04.21 16:35 von: RichyBerlin Leser gesamt: 3222704
davon Heute: 340
bewertet mit 63 Sternen

Seite: 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14 | ... | 765   

05.08.10 07:39
1

67687 Postings, 4775 Tage starwarrior03sau stark!!

MediGene AG berichtet über erstes Halbjahr 2010: Gesamterlöse weiter steigend, Verlust deutlich reduziert

MediGene AG / MediGene AG berichtet über erstes Halbjahr 2010: Gesamterlöse weiter steigend, Verlust deutlich reduziert verarbeitet und übermittelt durch Hugin. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

* Anstieg der Gesamterlöse um 26 % auf 25,2 Mio. Euro (6M-2009: 20,0 Mio. Euro) * Reduzierung des EBITDA-Verlusts um 20 % auf -5,4 Mio. Euro (6M-2009: ?6,8 Mio. Euro) * Verringerung des operativen Barmittelverbrauchs pro Monat auf 1,4 Mio. Euro (6M-2009: 1,9 Mio. Euro) * Finanzprognose für 2010 konkretisiert * Telefonische Analysten- und Pressekonferenz mit Internetübertragung (in englischer Sprache) heute, 10:00 Uhr (MESZ)

Martinsried/München, 05. August 2010. Das Biotechnologie-Unternehmen MediGene AG (Frankfurt: MDG, Prime Standard, TecDAX ) hat im ersten Halbjahr 2010 die Gesamterlöse um 26 % auf 25,2 Mio. Euro gesteigert und den EBITDA-Verlust um 20 % auf -5,4 Mio. Euro reduziert. Der Nettoverlust verminderte sich um 60 % auf -3,3 Mio. Euro. Die Ergebnisse werden nach IFRS (International Financial Reporting Standards) berichtet.

Kennzahlen

--------------------------------------------------

In T Euro 6M-2010 6M-2009 Veränderung

--------------------------------------------------

Gesamterlöse 25.171 19.988 26 %

Beschaffungskosten der Erlöse -18.797 -14.528 29 %

Bruttoergebnis 6.374 5.460 17 %

Forschungs- und Entwicklungskosten -7.504 -8.751 -14 %

Vertriebskosten und -4.678 -3.905 20 % allgemeine Verwaltungskosten

Betriebsergebnis -5.808 -7.196 -19 %

EBITDA -5.393 -6.782 -20 %

Periodenfehlbetrag -3.294 -8.316 -60 %

--------------------------------------------------



Wichtigste Ereignisse seit Jahresbeginn 2010:

* Arnd Christ wird neuer Finanzvorstand der MediGene AG * Markteinführung von Veregen(®) in Deutschland und Österreich durch Abbott und Ausweitung der Vermarktung in den USA durch Nycomed * Weitere Partnerschaften zur Vermarktung von Veregen(®) für Israel, Griechenland und Zypern, China und Südkorea abgeschlossen * Positive Ergebnisse der klinischen Phase II-Studie mit EndoTAG(®)-1 in der Kombinationstherapie zur Behandlung von dreifach rezeptor-negativem Brustkrebs * Verkauf der europäischen Eligard(®)-Rechte an Astellas gegen Zahlung von 25 Mio. Euro und weitere Umsatzbeteiligung

Arnd Christ, Finanzvorstand der MediGene AG, kommentiert: 'Durch unsere guten Ergebnisse im ersten Halbjahr und den Verkauf der europäischen Eligard(®)-Rechte an Astellas haben wir finanziell eine solide Basis für MediGene geschaffen. Wir arbeiten daran, diese auch zukünftig durch Lizenzvereinbarungen und Partnerschaften sowie durch Kostensenkungsmaßnahmen zu stärken. Zudem wird MediGene Optionen prüfen, die zukünftige Medikamentenpipeline durch strategische Transaktionen auszubauen.'

Ergebnisse 1. Halbjahr 2010: Im ersten Halbjahr 2010 erzielte MediGene im Vergleich zur Vorjahresperiode eine Steigerung der Produkterlöse und Lizenzeinnahmen um 31 % auf 24,4 Mio. Euro (6M-2009: 18,6 Mio. Euro), was zu einer Erhöhung der Gesamterlöse um 26 % auf 25,2 Mio. Euro (6M?2009: 20,0 Mio. Euro) führte. Der EBITDA-Verlust konnte deutlich auf ?5,4 Mio. Euro (6M?2009: -6,8 Mio. Euro) reduziert werden, der Nettoverlust verringerte sich im Vergleich zum ersten Halbjahr 2009 um 60 % von -8,3 Mio. Euro auf -3,3 Mio. Euro. Zur deutlichen Ergebnisverbesserung im Berichtszeitraum trug auch die Senkung der Betriebsaufwendungen im ersten Halbjahr 2010 bei. Der Aufwand für Forschung und Entwicklung verminderte sich um 14 % auf 7,5 Mio. Euro (6M-2009: 8,8 Mio. Euro). Diese Entwicklung wurde vor allem durch die Verkleinerung der Forschungs- und Entwicklungsabteilung positiv beeinflusst. Die Vertriebs- und allgemeinen Verwaltungskosten betrugen in der Berichtsperiode 4,7 Mio. Euro (6M-2009: 3,9 Mio. Euro). Der Anstieg dieses Kostenblocks ist auf höhere Ausgaben für Rechts- und Beratungskosten sowie auf einmalige Kosten im Zusammenhang mit dem erfolgten Vorstandswechsel zurückzuführen.

Zum Stichtag 30. Juni 2010 verfügte MediGene über einen Bestand an liquiden Mitteln in Höhe von 8,2 Mio. Euro (31.12.2009: 12,3 Mio. Euro). Der Mittelabfluss aus laufender Geschäftstätigkeit konnte weiter reduziert werden und betrug im ersten Halbjahr 2010 ?8,2 Mio. Euro (6M-2009: -11,3 Mio. Euro). Dies entspricht einem durchschnittlichen monatlichen Barmittelverbrauch von 1,4 Mio. Euro (6M-2009: 1,9 Mio. Euro).

Aus dem im Jahr 2008 vereinbarten SEDA-Programm mit der YA Global Investments L.P., welches eine Eigenkapitalzusage von bis zu 25 Mio. Euro enthält, wurden im ersten Halbjahr 2010 Mittel in Höhe von 4,5 Mio. Euro abgerufen. Insgesamt stehen MediGene aus diesem Programm noch 14,4 Mio. Euro zur Verfügung. Zudem schloss MediGene im Juli 2010 eine Vereinbarung mit Astellas Pharma Ltd. über den Verkauf der Eligard(®)-Rechte ab, woraus MediGene kurzfristige Zahlungen in Höhe von 25 Mio. Euro sowie weitere Umsatzbeteiligungen erwartet.

Prognose 2010: MediGene aktualisiert und konkretisiert die ursprüngliche finanzielle und operative Prognose für das Geschäftsjahr 2010.

Finanzprognose 2010: MediGene strebt weiterhin an, im Jahr 2010 eine oder mehrere Entwicklungs- und Vermarktungspartnerschaften für EndoTAG(®)-1 abzuschließen, die das Finanzergebnis erheblich beeinflussen werden, deren finanzielle Auswirkungen aber noch schwer einzuschätzen sind. Deshalb wird jeglicher Einfluss einer solchen Vereinbarung in der hier gegebenen Finanzprognose nicht berücksichtigt.

Auf Grundlage der aktuellen Geschäftsplanung und der daraus entwickelten Szenarien geht das Management davon aus, dass die Finanzierung des Unternehmens über das Jahresende 2011 hinaus gesichert ist.

Umsatz: MediGene erwartet bei erfolgreicher Abwicklung des vereinbarten Verkaufs der Eligard(®)-Rechte an Astellas Zahlungen von insgesamt 25 Mio. Euro. Die Zahlungen sollen abhängig von der Übertragung der Rechte in verschiedenen Ländern in drei Tranchen erfolgen. MediGene hält es für wahrscheinlich, davon im Jahr 2010 noch 20 Mio. Euro vereinnahmen zu können. Mit der Übertragung der Rechte fällt zugleich ein Großteil der von MediGene erzielten Eligard(®)-Umsätze weg. Für den Fall, dass die Übertragung der Rechte in den EU-Ländern im vierten Quartal 2010 erfolgt, erwartet MediGene für das Jahr 2010 Umsätze von 55 bis 65 Mio. Euro. Erfolgt die Übertragung erst im Jahr 2011 und werden somit die Eligard(®)-Umsätze bis zum Jahresende weiterhin - wie im ersten Halbjahr 2010 - entsprechend den bisherigen Vereinbarungen mit Astellas und Tolmar erlöst, rechnet MediGene mit Umsätzen von 44 bis 48 Mio. Euro. Diese stammen im Wesentlichen aus den Produktumsätzen von Eligard(®) und Veregen(®). Bisher hatte MediGene einen Anstieg der Umsätze auf über 40 Mio. Euro prognostiziert.

Barmittelverbrauch aus laufender Geschäftstätigkeit: MediGene rechnet - ohne Einbeziehung der zu erwartenden Zahlungen aus der Vereinbarung mit Astellas - mit einem operativen Barmittelverbrauch von 14 bis 17 Mio. Euro im Gesamtjahr 2010.

Eligard(®): MediGene erwartet auch 2010 ein Wachstum des Eligard(®)-Marktanteils in Europa sowie einen weiteren Anstieg der insgesamt mit Eligard(®) erzielten Umsätze. Auch nach der vollständigen Übertragung der Eligard(®)-Rechte an Astellas wird MediGene an dieser positiven Entwicklung durch die vereinbarte Umsatzbeteiligung partizipieren.

Veregen(®): Im Februar 2010 hat der Vermarktungspartner Nycomed den Außendienst zur Vermarktung des Präparats Veregen(®) in den USA auf über 40 Personen vergrößert. Seit der deutschen Markteinführung im März 2010 ist die Salbe erstmals auch in Europa erhältlich. MediGene rechnet im Geschäftsjahr 2010 mit steigenden Umsätzen aus der Vermarktung des Produkts. Für 2010 plant MediGene außerdem den Abschluss weiterer Partnerschaften für den Vertrieb von Veregen(®) in und außerhalb Europas.

EndoTAG(®)-1: MediGene ist bestrebt, im Jahr 2010 eine oder mehrere Partnerschaften mit Pharma- oder Biotechnologieunternehmen einzugehen.

RhuDex(®): Nach Durchführung eines präklinischen Studienprogramms im Jahr 2010 plant MediGene die Wiederaufnahme der klinischen Entwicklung im ersten Quartal 2011.

Telefonische Analysten- und Pressekonferenz mit Internetübertragung: Eine telefonische Analysten- und Pressekonferenz in englischer Sprache findet heute um 10:00 Uhr (MESZ) statt und wird live im Internet übertragen. Der Zugang zur Übertragung mit synchronisierten Präsentationsfolien ist über die Internetseite von MediGene unterwww.medigene.de möglich. Dort ist nach der Live-Präsentation auch eine Aufzeichnung abrufbar.

Der vollständige Quartalsbericht ist im Internet abrufbar unter http://www.medigene.de/berichte. Diese Mitteilung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen. Diese spiegeln die Meinung von MediGene zum Datum dieser Mitteilung wider. Die von MediGene tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. MediGene ist nicht verpflichtet, in die Zukunft gerichtete Aussagen zu aktualisieren. MediGene(®), EndoTAG(®) und Veregen(®) sind eingetragene Marken der MediGene AG. RhuDex(®) ist eine eingetragene Marke der MediGene Ltd. Eligard(® )ist eine eingetragene Marke der Tolmar Therapeutics, Inc. Diese Marken können für ausgewählte Länder Eigentum oder lizenziert sein.

- Ende -  

05.08.10 07:55
2

67687 Postings, 4775 Tage starwarrior03the best Q2 all ever...

 
Angehängte Grafik:
php.png (verkleinert auf 59%) vergrößern
php.png

05.08.10 07:56
1

67687 Postings, 4775 Tage starwarrior03Erläuterung

rot im Balken = Produktumsätze..
grün im Balken = sonstige betriebliche Erträge..  

05.08.10 10:43

200 Postings, 3991 Tage GeneralCosmicTschöö!

Hatte ja eigentlich gehofft, das es zu den Zahlen noch eine gute EndoTag Nachricht obendrauf gibt. Bin bei Punkt 3 raus. Vielleicht sieht man sich mal wieder :)

 

05.08.10 18:25
1

1150 Postings, 4775 Tage celmarGute Zahlen was nun?

Da kann man mal sehen wie schwer es ist verlorenes Vertrauen wieder zurück zu gewinnen.

Aber Medigene ist gleichzeitig total intransparent. warum schreibt man nicht in den Bericht, wieviel Umsatz Eligard und wieviel Umsatz Veregen macht. Und vor allem kann man eine Prognose abgeben wieviel Umsatz aus der späteren Umsatzbeteiligung aus Eligard fließen wird. Alles Zahlen die man kennt, aber ungern herausgebit um nicht endgültig die Hosen runter lassen zu müssen.

Weiter keine News zu EndoTAG, das ist nicht besonders gut. Der ergebnisse sind auf dem Tisch, die Eregbnisse sind positiv. Es rührt sich nicht und das ist nicht positiv. Irgend etwas schlummert da im Verborgenen wovon wir noch nicht viel wissen. Und ich sehe wenig Spielraum für positive Überraschungen.  

05.08.10 19:03
1

67687 Postings, 4775 Tage starwarrior03Korrektur

Grüße @ celmar..

Du mußt den Bericht genauer lesen.. Da steht schon wieviel umsatz von Eligard kam und wieviel von Veregen!!

Findest Du unter "Ertragslage" auf der Seite 8 des Berichtes!

Gesamtumsatz: 13,152Mio ?

davon waren u.a. :
12,629Mio ? waren Eligard
0,494Mio ? waren Veregen
Rest sind sonst. betriebl. Erträge..

Ergebnis Q2 -0,959Mio ?
nach Steuern haben wir sogar +1,566Mio in Q2 erwirtschaftet..

auf 6Monatssicht -3,3Mio ? vor
und "nur" -0,8Mio nach Steuern..

das Ergebnis ist schon "sau stark" und auch für mich "unerwartet", sag ich so wie es ist..

und News zu Endotag gab es doch in der Ak  beim Webcast..  "Die Pakete sind geschnürt" hieß es da.. Sprühtrocknungsverfahren sei soweit fertig,  endgültige Daten kommen.. Und DD teilnehmer wären happy darüber :-)

Das Wencast von heute früh ist als Aufzeichnung jederzeit einhörbar! Hier nochmal der Link zum Webcast.. -> http://www.thomson-webcast.net/de/dispatching/...70f0fd533e7cfd720172

zu dem Webcast gibt es auch als Download (rechts oben steht Download .pdf) die Folien des Webcastes!!

frag mich aber nicht nach dem trüben Schauspiel des Kurses an der Börse, seufz..

Beste Grüße vom MDG star ;-)  

05.08.10 20:00
1

56 Postings, 5314 Tage ar1980Catherex

Wo ist die Beteiligung an Catherex hin. In Q1 steht sie noch im Quartalsbericht, Q2 nicht mehr?

 

05.08.10 20:04
1

67687 Postings, 4775 Tage starwarrior03mal sehen

obs morgen über der roten Linie bleibt und der Ausbruch "erhalten bleibt, es evtl sogar morgen dann über 3 steigt..  
Angehängte Grafik:
php.png (verkleinert auf 74%) vergrößern
php.png

05.08.10 20:06
1

67687 Postings, 4775 Tage starwarrior03@ar1980

Infos zu Catherex findest Du im bericht auf Seite 6 unter Technologieplattformen.. ;-)  

05.08.10 20:13
1

56 Postings, 5314 Tage ar1980Catherx

Ok, habs gefunden alles noch da. Danke

 

05.08.10 21:53
1

1150 Postings, 4775 Tage celmarlangsam aber sicher

Wird man sich vielleicht in den nächsten Tagen/Wochen von den Tiefstständen entfernen können.

Man darf einen Punkt nicht vergessen: Wenn Eligard weg ist, sind zwar die Umsätze auch weg, was aber bleibt ist ein Umsatzbeteiligung, die wenn auch klein, allerdings keine Materialkosten nach sich zieht. Umsatz also der direkt ordentlichen Deckungsbeitrag bringt. Veregen wird sicherlich nicht signifikant zum Ergebnis beitragen können. Aber eine Zahlung aus dem Verkauf von Oracea steht auch noch aus wenn mich nicht alles täuscht und diese sollte im 2. Halbjahr kommen. Finanziell steht also in der Tat gut da und kann sich bei der Partnersuche etwas Zeit lassen.

Was sicherlich das wichtigste war, sit die Umstellung auf das Sprühtrocknungsverfahren. Durch die Senkung der Herstellkosten, kann man auch die spätere Therapie preiswerter anbieten und sich eventuell so der Kritik entziehen: Neue Medikamente wären nur wenig wirksam aber sehr teuer.

Vielleicht wendet sich das Blatt doch bald zum Guten. Dann wird man sagen können, Medigene hat es verdammt spannend gemacht.  ;-)  

05.08.10 22:04
3

67687 Postings, 4775 Tage starwarrior03@celmar

Ne Du, von Oracea gibts im 2.Halbjahr nix..

aber hast recht - da steht noch wa saus - insg 24Mio an Meilensteinen!!

Und der erste (können auch mehrere werden, je nach Umsatzentwicklung ORA) kommt im JAN 2011!! Könnten zusätzlich +4 bis +8Mio Eu werden nach akt. Lage und Entwicklung.. So wie es damals Klaue publizierte bei nem Webcast stehen die Meilensteine immer in einem darauffolgenden Jahr im Januar an.. Die erste Zahlung also 2011!!! und die wird kommen, mit Sicherheit!!

Zum Eli Vertrag.. Wenn Veregen gut läuft, anläuft, dann kann man auch geringere Einnahmen in Sachen ELI verschmerzen, da ja im Endeffekt überhaupt keine Kosten mehr da sind ;-) und nach hinten hinaus (über 100Mio Umsatz Eli) verdiente MDG eh weniger daran nac halten Vertragswerk, da waren die Zahlungen an Tolmar dann nämlich höher wie das was man von Astellas erhalten hat usw usw... Also schon guter neuer Vertrag das ganze mit den 25Mio und 2% Umsatzbeteiligung ist!

Grüüüüße  

05.08.10 22:28
2

67687 Postings, 4775 Tage starwarrior03Achtung

Gibt auch einen neuen Service seitens MDG auf der HP!!

Alle bisherigen Webcaste aus 2010 sind dort einhörbar!!

hier der Link dazu -> http://www.medigene.de/21044--~de~News~Webcast~webcast.html

feine Sache!!  

06.08.10 19:31
4

67687 Postings, 4775 Tage starwarrior03MDG BioVergleich TecDax incl.

 
Angehängte Grafik:
php.png (verkleinert auf 75%) vergrößern
php.png

06.08.10 19:35
3

67687 Postings, 4775 Tage starwarrior03Veregen AUT

 
Angehängte Grafik:
php.png
php.png

06.08.10 19:41
3

67687 Postings, 4775 Tage starwarrior033Monate MDG

 
Angehängte Grafik:
php.png (verkleinert auf 75%) vergrößern
php.png

06.08.10 23:55
3

67687 Postings, 4775 Tage starwarrior03Achtung

Änderung in der TRNBC Studie im Zeitfenster was "Completion Date" angeht!!

Verlängerung auf Dezember 2010!!

Estimated Study Completion Date:  December 2010

hier der Link zur TRNBC Studie bei clinical trials -> http://clinicaltrials.gov/ct2/show/...448305?term=medigene&rank=4  

11.08.10 23:07
2

67687 Postings, 4775 Tage starwarrior03Achtung

Bei Clinical Trials gab es Änderungen bei der Phase IV Studie Veregen 15% (nur für US, da EU nur 10%!!) am 10.08.2010, und in der P2 Studie TRNBC, am 05.08.2010!!

Bei der P4 Veregen 15% wurde der Status von "Recruiting" auf "Active not recruiting" geändert und das Zeitfenster geändert, nun:
Estimated Study Completion Date:  September 2010 (war vorher November 2010!!)

hier der Link zu der Studie "Pharmacokinetic Study of Topically Applied Veregen 15% Compared With Oral Intake of Green Tea Beverage"
======> http://clinicaltrials.gov/ct2/show/...082302?term=medigene&rank=3

..............................................

Bei der TRNBC Studie wurde das Zeitfenster allerdings nach hinten verschoben, nun:
Estimated Study Completion Date:  December 2010 (war vorher August 2010!!)

hier der Link zu der Studie "EndoTAG-1 in Triple Receptor Negative Breast Cancer Patients"
======> http://clinicaltrials.gov/ct2/show/...448305?term=medigene&rank=4  

16.08.10 22:28
3

67687 Postings, 4775 Tage starwarrior03Chartüberblick

Bleibts im Aufwärtstrend?? Nächste Schwelle 2,85 (rosa Linie)?? Seitwärtsgependel zw. 2,80-2,90??  
Angehängte Grafik:
php.png (verkleinert auf 74%) vergrößern
php.png

18.08.10 07:07
1

405 Postings, 4608 Tage hanshoffmannGuten Morgen, ich bin hier neu, daher

hier meine Situation:
Kurz vor der Änderung der Gewinnbesteuerung (Ende 2008) habe ich zwei Päckchen Biotechs gekauft, die ich nach wie vor halte (alter Kosto-Fan).
Während ich mit Evotec inzwischen im mittelgrünen Bereich bin (nach zwischenzeitlich 54 ?C), sieht mein Medigen-Packerl tiefrot aus.
Ich habe auf die Produkte gesetzt und die Unfähigkeit der Vorstände außer Acht gelassen.
Ich habe die Gier und die Not der Globalplayer überschätzt und den Einfluß der "Finanzkrise" auf deren Investitionszurückhaltung (bei leeren Pipelines und vollen Kassen) wohl nicht richtig wahrgenommen.
Ich habe früh an den "Boden" bei 2,50 ? geglaubt und befürchtet, dass dann einer übernimmt.
So, was nun?
Medigene ist schmaler geworden (die nennen das wohl "focussierter") und damit noch riskanter, allerdings in beide Richtungen. Nun bin bereits ein alter Sack (58), habe aber vor, daß Paket nicht unter 10 ? abzugeben (oder eben einzustampfen). Ich rechne bei diesem Vorstand mit folgenden Scenarien:
1. Es findet sich ein Partner für die dritte Phase Endotag und der Kurs hüpft ein Stück, um anschlie0end weiter hoch zu kriechen (= 10 ? in 1 Jahr nach definitiver Verpartnerung)
2. Das Projekt Endotag wird verkauft und als Auftragsentwicklung auf Rechnung zuende geführt (= 10 ? in 3 Jahren bei insgesamt nachhaltigen Einnahmen und daraus resultiernden Überschüssen)
3. Da frißt dann doch noch einer MFG für das Doppelte des aktuellen Kurswertes (= 10 ? ?)
4. MDG kackt ab (immerhin fast 91 Streubesitz, ich frage mich schon länger, wieso Sano und Syngenta so lange schon die Füsse stillhalten?!) (= 0 ? in 2 Jahren)
5. Der Vorstand wird komplett in die Wüste gejagt, MGD neu aufgestellt und transparent ausgerichtet. Professionelle Investoren steigen mit meldepflichtigen Prozenten ein und kontrolieren. (= 6-8 ? nach Investoreneinstieg und 10 ? bei effektiver Vorstandskontrolle)
6. Es passiert was ganz Anderes?!

Zu 6. hätte ich gern Eure Meinung

Gruß

Hans
-----------
Tempus est etiam maiora conari!

18.08.10 08:39
1

1150 Postings, 4775 Tage celmarEs gibt 3 echte Möglichkeiten

Wenn man mal den ganzen Rest ausblendet und sich nur auf EndoTAG konzentriert.
Alles andere würde ich mal als das Rauschen im Blätterwald abtun:

1. EndoTAG wird verpartnert: Egal welche Konditionen die Aktie würde steigen, denn derzeit glaube sicherlich viele nicht wirklich daran. Die Höhe des Kursanstieges richtet sich nach den Konditionen. Anschließend ist die Erleichterung groß, viele werden Kasse machen und sagen bloß weg, war schlimm genug. Also 10Euro vielleicht in 5Jahren.

2. EndoTAG wird eingestellt: Dann hat Medigene ein Problem und wir können getrost 0 Euro Kursziel annehmen.

3. Medigene wird übernomme: Ich denke aus heutiger Sicht werden es wohl nicht mehr als 5Euro werden und im Nachgang wird man auf 6 erhöhen. Das war es dann.

@ Hanshoffmann: Wozu Auftragsentwicklung wenn man selber genügend Forscher hat und das Geschäftsmodell gerade Medigene als Auftragsforscher definiert.  

18.08.10 09:10
1

405 Postings, 4608 Tage hanshoffmanndanke für die Reaktion, Celmar,

zur Autragsforschung meinte, ich dass MGD nach Verkauf der Rechte im Auftrag eines finanzstarken Pharmaunternehmen weiter forscht und entwickelt, etwa wie EVT.
Aber eine Frage schließt sich an: ist MDG ein reiner Hoffnungs(Spekulations-)wert.
Wie ist der (Anteils-)wert der vermarkteten Produkte zu beziffern?
Welchen Wert kann man Infrastruktur und Personal zurechnen?
-----------
Tempus est etiam maiora conari!

18.08.10 15:05
2

67687 Postings, 4775 Tage starwarrior03auch was dazu sag

Also celmar - Kursziel 0Eu bei Endoflop - das kannste getrost in die Tüte und weg.. Vergess mal nicht den Restwert MDG´s.. Es gibt Veregen (und die ganzen Meilensteine dazu), Eligard, und weitere Mittel stehen noch bei ORA aus (24Mio an Meilensteinen, von denen erste im Januar 2011 kommen werden!!)

Von finanzieller Seite her gehts unserm Medigenchen nun gut, vor allem die Aussicht ins 1.HJ 2011 hinein.. Und laut CFO Christ, brauchts auch KEINE SEDA mehr in 2010.. Ga bja auch erst 5Mio obendrauf durch Vertragsunterzeichnung Eli Deal..

Ich geh nach wie vor davon aus, das EndoTag verpartnert wird, nur muss man wissen, hier gehts in Sachen Verpartnerungsprozeß nicht darum irgend eine Indikation zu verpartnern, sonder die GESAMTE EndoPlattform!!

Finanziell gesehen -> in Q2 war der monatl. Cashburn "nur" noch 700K p. Month!!! Ende Q2 waren 8,2Mio in der Kasse, minus 2 Monate (-1,4Mio) wären 6,8Mio, dazu kommen nun 5Mio aus dem EliDeal per Vertragsunterschrift = 11,8Mio in der Kasse.. Evtl kommen noch dieses Jahr 10Mio aus dem Eli Deal obendrauf.. Wenn die Rechte noch dieses Jahr vollendst an Astella gehen..  Im Janur gibts Meilenstein Oracea von mind. 4Mio, obwohl es auch mehrere sein können die ausgezahlt werden, je nachdem wie ORA Umsätze sich gestalten.. ich kalkuliere da sogar mit 6-8Mio an Mst Zahlungen im Januar 2011.. Dann gibts die restlichen 5Mio aus Eli Deal im 1HJ noch dazu - kurzum - finanziell haben wir erst mal SICHERHEIT!!

und nicht vergessen, FM denkt sogar an Einlizensierung in Sachen weiterer Umsatzbringer..

Der Markt und wir ja auch gucken aber hauptschließlich nur auf ENDOTAG.. Nur wie gesagt, selbst OHNE endotag (was ich nicht glaube und auch bezweifel, das das eingestellt wird) ist MDG seine 2Eu wert.. Rhudex soll ja auch bald wieder starten, und bei Proof of Concept  dann "ertragbringend" auslizensiert werden..

Bei der AK zu den Q2 Zahlen hat FM davon gesprochen, das das Package nun fertig ist, und komplett dann Ende August, wenn die restl. Daten der Umstellung auf Sprühtrocknung da sind.. Ich denk mal erst jetzt wirds so richtig losgehen mit dem verhandeln.. Es wurde hoch gepokert, aber wir haben bei EndoTAG mit der TRNBC Studie nun einen 2. Proof of Concept erreicht, die Herstellungskosten sind rapide nach unten gegangen durch die Umstellung des trocknungsverfahren usw usw..

Also soooo schlecht steht der Wert gar nicht da, was zermürbt ist aber die Kursperformance..

ich kann mir gut vorstellen, das es so Richtung Okt (wenn die ganzen Kongresse stattfinden, u.a. ESMO, wo MDG auch gemeldet ist) evtl Nov was in Sachen Deal gibt.. Ist aber nur meine Meinung.. Klar wird es da kurzfristig nen Kurshype geben, kann schon so 5, 6 oder gar 7Eu werden, nur wette ich, das das auch viele als Ausstieg nutzen werden/wollen, nach jahrelanger Enttäuschung.. Denn mittel bis langfristig darf man ja nicht vergessen, wir haben dann zwar viel Cash, aber bis P3 fertig ist, vergehen auch wieder n paar Jahre..

Da lebt der Wert nur von VER, ELI und Mst von ORA.. Drum ist es gut sich noch nen Umsatzbringer einzuverleiben, denn die Forschungskosten werde nwieder deutlich zulegen, grad wg Rhudex und eben evtl P3 BSDK.. Kann mir gut vorstellen, das es nach dem Hype um den Deal dann erstmal wieder nur seitwärts geht, evtl durch Gewinnmitnahmen auch wieder tiefere Kurse, aber wenn P3 BSDK funzt, dann kann ich mir 2014/15 schon deutlich mehr wie 10Eu p. Share vorstellen..

ABER - genauso gut kann es irgendwann auch eine Übernahme geben, nachdem man nun alles "foccusiert" hat, obwohl ich eher der Befürworter davon bin, das MDG eigenständig bleibt...

Lassen wir uns überraschen..  jedenfalls ist es in meinen Augen offensichtlich, das da jemand über den Kurs seit Wochen wacht und jegliche Ausbrüche sofort stoppt, bzw. kaufsignale..  Die Lows aus Mai, mit Alltimelow 2,391 sind Geschichte und werden auch die Lows bleiben.. Zeit wirds, mal wieder über 3Eu zu kommen.. Im Moment genießen wir ja seit Mai eben nen "kleinen" flachen Aufwärtstrend, aber wie lange hält der noch?? Und nun auch noch der drohende Rauswurf aus TecDax.. Obwohl - da seh ich evtl sogar QSC als Wackelkandidat.. Denn man schaut ja nicht nur nach der Mcap, sondern auch nach dem Börsenumsatz, und bei letzteren sind wir sogar deutlich besser wie QSC.. Es muß halt kurstechnisch so eine Art Ausbruch über 3Eu kommen, aber wann??

Was halt die nä Tage/2-3Wochen ansteht wäre News zur P4 Studie Veregen in US und eben evtl News zu den abschließenden Daten der Umstellung der Gefriertrocknung.. Meine Meinung..

Jedenfalls bin ich ehrlich gesagt guter Dinge, das es evtl noch vor Q3 Zahlen am 12.11. den Deal geben wird!!

KEINE EMPFEHLUNG, KEIN TIPP
Bin ja selber MDG Shareholder..

star..  

18.08.10 15:11
2

67687 Postings, 4775 Tage starwarrior03ups..

News zu den abschließenden Daten der Umstellung der Gefriertrocknung auf Sprühtrocknung soll das heißen

so am Ende hin...  

18.08.10 15:31
2

67687 Postings, 4775 Tage starwarrior03Zusatz..

Ich könnte mir auch gut vorstellen, das das dritte Quartal das erste seit langer, langer langer Zeit ist, wo MDG einen Gewinn erwirtschaftet..

Meine Schätzung geht so von 0,04? bis 0,07? Gewinn p. Aktie in Q3 aus!! ;-)))  

Seite: 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14 | ... | 765   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln