finanzen.net

mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank, WKN: 665610

Seite 18 von 21
neuester Beitrag: 10.07.20 14:42
eröffnet am: 02.03.18 09:17 von: Bcon Anzahl Beiträge: 507
neuester Beitrag: 10.07.20 14:42 von: Centimo Leser gesamt: 68216
davon Heute: 77
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 | ... | 15 | 16 | 17 |
| 19 | 20 | 21  

07.04.20 14:31

322 Postings, 2424 Tage worodaMeiner Ansicht nach

wird hier wohl auch auf Grund der EZB-Empfehlung die Div. gestrichen.  

08.04.20 03:29

41 Postings, 845 Tage smarty pantsglaube ich nicht

hi,

also ich habe diese aktie schon 20 jahre durch alle höhen und tiefen und sie haben immer divi bezahlt wenn sie was verdient haben und wenn nicht dann halt nicht.warum sollten sie nicht bezahlen???in dem banken pott ist genug drin und kommt auch wieder rein und schlecht geht es ihnen nicht.es muss keiner entlassen werden,im gegenteil die haben erst wieder personal aufgestockt.nenn mir einen vernünftigen grund warum die divi gestrichen werden soll???

grüße

keine kaufempfehlung  

15.04.20 15:28

41 Postings, 845 Tage smarty pantsSag ich doch....

hi,

was ein dummes gelaber von wegen divi streichen pfff....

lest selbst,eine goldgrube....

https://www.finanznachrichten.de/...enzen-beguenstigen-zahlen-424.htm

keine kaufempfehlung  

15.04.20 17:16

21 Postings, 839 Tage Long_InvestorTolle Q1-Zahlen

Ein wirklich gutes Ergebnis im 1. Quartal !!!
Ist zwar ausdrücklich nicht erwünscht laut GF, aber...
Wenn man für Q2 aufgrund aktueller Volatilität/Turbulenz ein ähnliches Ergebnis ansetzen würde.
Q3&4 weniger volatil, somit weniger ertragsreich, werden dürften.

Aktienanzahl ca 9,7 Mio

KGV konservativ von 10
KGV Dax-Durchschnitt von 12..14

Dann ergäben sich mittelfristig zweistellige Kurse.

Es wird spannend sein, zu beobachten, wie sich insbesondere das Ergebnis Q2 darstellen wird.

Alles ausdrücklich keinerlei Empfehlung! Nur Gedankenspielerei!  

16.04.20 09:55

490 Postings, 4908 Tage GlücksspielerFast 5 Mio. Gewinn in 3 Monaten/ 24 Mio. Börsenwer

Wenn nur noch ein gutes Quartal kommt! Riesen Potenzial!  

16.04.20 17:34

411 Postings, 1575 Tage Bconja, der Schock und der Sturz

waren gross, als wir bei 6 EUR standen und der Gewinn letztes Jahr dann nicht gehalten werden konnte. Aber nun hat MWB eindrucksvoll gezeigt, dass man SEHR gutes Geld verdienen kann.

Man muss sich das mal auf der Zunge zergehen lassen. Die aktuell Marktkapitalisierung ist komplett durch erweitertes Eigenkapital abgedeckt. Und ein Gewinn von 5 Mio allein im ersten Quartal. Das ist eine verZEHNfachung im Vergleich zum Vorjahr.  

16.04.20 17:35

411 Postings, 1575 Tage Bcondazu eine Dividendenrendite von ca. 5 %

16.04.20 17:49

411 Postings, 1575 Tage Bconselbst wenn MWB nun in den drei anderen

Quartalen nur gesamthaft so viel verdient wie im ersten (wobei das zweite Quartal sicher auch gut wird), könnten wir auf einen Jahresüberschuss von 10 Mio kommen. Das würde wirklich zweistellige Kurse zulassen. Man muss aber dazusagen, dass MWB super solide aufgestellt ist und zwar jedes Jahr brav Gewinn einfährt, aber man kann die Gewinne schlecht vorher sagen. Die Sprünge sind teilweise recht gross.

Aber ich bin super happy, zurzeit viel in Börsen etc. zu sein...MWB, L&S, Berliner Effektengesellschaft...alles extreme Profiteure der aktuellen Situation.

Hinzu kommt: Ich selbst glaube, dass der Umsatz hoch bleiben wird und Trading  tendenziell zunimmt. Es kommt mal wieder extrem viel billiges Geld auf den Markt. Ich habe mittlerweile von drei Banken gehört, dass sie sich vor Depot-Eröffnungen nicht retten können.  

16.04.20 18:03

411 Postings, 1575 Tage Bconzumindest das High vor 1-2 Jahren sollte drin sein

, also erstmal 6 EUR. Das würde , selbst wenn MWB dieses Jahr überhaupt nichts mehr verdient, ein KGV von 10 bedeuten. Wenn nicht die Gewinnschwankungen wären, wäre auch ein Kurs von 10-15 EUR ohne weiteres ok.  

17.04.20 09:42

55 Postings, 85 Tage gofranbeobachte MWB schon länger,

auch ich habe E-Mail von Swissquote (Broker) erhalten, dass sie wegen vieler Kontoeröffnungen überlastet sind. Die Umsätze steigen insgesamt. Daher bin ich guter Dinge, dass MWB künftig konstant höhere Gewinne machen kann. Auch finde ich gut, dass Jordan mit an die Führung gewechselt ist. Der bisherige Vorstand war immer sehr (zu) brav. Jordan will denke ich eher "nach vorne".  

17.04.20 09:56

55 Postings, 85 Tage gofranstrenggenommen waren es ja auch

fast 6 Mio. Gewinn im ersten Quartal. Das Geld aus dem Risikofond ist ja nicht weg (wie z.B. die Steuern), sondern wird einfach anders bilanziert.

Bei ca. 24 Mio. Kapitalisierung haben wir also ein 2020 KGV von 4 (nach EINEM Quartal). Man kann natürlich die Phantasie beflügeln: Angenommen das zweite Quartal bringt ca. 4 Mio (die Ausschläge und die Umsätze sind nach wie vor gross; siehe heute: DAX 3% im Plus - wann hat man sonst 3% an einem Tag!?). Und weiter angenommen, dass das 3. und 4. Quartal etwas schwächer werden - jeweils "nur" 2 Mio. Dann liegen wir auf Jahressicht zwischen 10 und 15 Mio. Ergebnis. Soooo unrealistisch ist das nicht (MWB hatte ja vor 2 Jahren auch schon mal 8 Mio, wenn ich mich recht erinnere). Wenn man jetzt noch ein super günstiges KGV von 10 annimmt, könnte der Kurs ohne weiteres um 500% zulegen.

Beim aktuellen Kurs gibt es (wie der Vorredner schon schrieb) ja noch 5% Dividende.

Phantasie ist also mehr als reichlich da. Die Wahrheit liegt wohl irgendwo in der Mitte. Man kann sicher nicht davon ausgehen, dass MWB auch in normalem Umfeld so viel verdient (auf der anderen Seite, wenn ich die Billionen an frischem Geld sehe, wird "normal" wohl lange ein schwieriges Wort sein). Nebenbei hoffe ich, dass Jordan fleissig den Bereich "Corpoares & Markets" ausbaut, um vom Börsenumsatz unabhängiger zu werden.

Wer jetzt ein paar Stücke kauft macht sicher nichts falsch. MWB ist so eine Aktie mit der man schlafen gehen kann.  

17.04.20 16:40
1

134 Postings, 862 Tage smartinvest5hier wurde viel Prozellan zerschlagen...

kann schon sein, dass mwb dieses Geschäftsjahr 10 oder 15 Mio. verdienen wird. Und ja, daraus könnte man (wenn es so bleibt!) auch Kurse zwischen 10 und 20 EUR ableiten. Aber zunächst mal muss hier wieder Vertrauen geschaffen werden. Viele sind zu 4, 5 oder  6 EUR eingestiegen, weil man 8 Mio. verdient hatte. Dann fiel der Gewinn extrem und auf der HV hiess es "wir haben immer gesagt, dass das ein aussergewöhnliches Ergebnis war und nicht so schnell wiederholt wird"....Aber leider kann ich keinen Bericht etc. lesen, wo gewarnt wurde. Dann gab es einen Gewinneinbruch und seit dem dümpelte die Aktie vor sich rum. Ich habe monatelang gar nicht mehr nach dem Kurs gesehen (auch wenn die 2 EUR wohl wirklich zu wenig waren). Die Phantasie war komplett raus. Damals war man hier auch recht euphorisch - dabei war die Aktie mit 6 EUR bei einem Jahresergebnis von 8 Mio. nicht zu teuer (KGV von vielleicht 5 oder 6). Ich finde einfach, die Schwankungsanfälligkeit wurde durch die Gesellschaft nicht kommuniziert und macht das Invest auch nicht so furchtbar interessant. Im Idealfall gehe ich eigentlich davon aus, dass jedes Jahr ein bisschen mehr verdient wird. Nicht ein Jahr Wahnsinns-Gewinne und im nächsten Jahr fast gar nix. Da stimmt doch irgendwas am Geschäftsmodell nicht. Das zeigt doch auch der langfristige Aktienkurs. Jetzt kann die Aktie auch auf 10 EUR gehen und wäre für 2020 super billig. Aber nächstes Jahr ist sie vielleicht schon wieder viel zu teuer. Daher sehe ich, nachdem das Ding wieder zum Leben erwacht ist, schon Potential. Ein paar Euro mehr sollten drin sein. Aber man muss das Risiko abziehen, dass wir nächstes Jahr wieder ganz woanders stehen können.  

20.04.20 16:24

411 Postings, 1575 Tage Bconsmartinvest5 - ich bin ganz bei Dir. Auch ich

hatte zwischenzeitlich massive Verluste, da ich nach den 4,xx Mio. im Jahr 2027 (https://www.ariva.de/news/...pierhandelsbank-ag-vorlaeufiges-6734014) von einer Steigerung für 2018 ausgegangen bin - und nicht von einem starken Rückgang. Aber insgesamt muss man doch sagen, dass MWB in 2017 gut verdient hat. Auch das Jahr 2019 war ok. Und das Jahr 2020 wird der Hammer. Lediglich das Jahr 2018 ist ein Ausreisser nach unten. Man kann also nicht sagen, dass die Gewinne vollkommen instabil sind.

Ich fand Kurse von 6 EUR bei 4,xx Mio. Überschuss vollkommen ok (KGV von 10). Nun haben wir bereits 5 Mio. im ersten Quartal. Damals hat MWB ca. 40 cent Divi ausgeschüttet. Wenn nun das Ergebnis irgendwo zwischen 5 und 10 Mio. sein wird, wird auch die Divi auf 40-80 cent steigen. Die obere Grenze ist natürlich reine Spekulation.

Ich sage ja nur, dass wieder Phantasie im Titel steckt. Ich bin auch nicht mehr so euphorisch wie in 2018 (ich dachte damals, man kann am Gewinn 2017 anschliessen). Heute sehe ich den fairen Wert irgendwo auf der Basis der letzten 4 Jahre: 4,xx Mio (2017), 0.6 Mio (2018), 2 Mio. (2019) und (schätzungsweise) 10 Mio .(2020) --> 4,xx Mio/Jahr. Daraus leite ich einen fairen Wert von 5 bis 8 EUR pro share ab. Uninteressant ist der Wert also sicher nicht.  

23.04.20 08:57

55 Postings, 85 Tage gofranich werde hier nochmal zuschlagen

ich habe mir noch verschiedene Alternativen durch den Kopf gehen lassen, wo ich kurzfristig starkes Potential sehe. STS Group und Hanseyachts gefallen mir auch nicht schlecht. Aber bei der STS Group ist das Risiko sehr hoch und bei Hanseyachts braucht man sicher noch mind. 1 Jahr bis man wieder "on track" ist.  Bei MWB ist der aktuelle Kurs durch EK (inkl. Banken-Fonds) abgedeckt. Das findet man so auch nicht bei L&S etc. Und ich glaube, uns wird eine schwankungs- und umsatzstarke Börse noch auf Monate erhalten bleiben. Auch der Anleihe-Markt von MWB ist sicher weiterhin interessant. und 5% Dividende, Kursdeckung durch EK und ein 2020 KGV von aktuell vielleicht 3 findet man schon nicht allzu häufig.  

23.04.20 18:01

21 Postings, 839 Tage Long_InvestorIndikator Handelsumsätze Dax

Bei MWB Fairtrade handelt es sich um einen Skontroführer.

Wenn man sich die Handelsumsätze des DAX als Indikator anschaut, fallen große positive Ausschläge ab Februar bis Ende März auf.
Im April nähern sich die Handelsumsätze wieder dem Normal.

2016: Bilanzgewinn von 3,4 MEUR, wobei jedoch einmalig ca 2,3MEUR aus dem Verkauf der XCOM Beteiligung stammen.
2017: Bilanzgewinn von 4,3 MEUR
2018: Bilanzgewinn von 0,6 MEUR
 

27.04.20 12:24

411 Postings, 1575 Tage BconDie Handelsumsätze im DAX

sind sicher ein guter Indikator. Aber gerade Tradegate hat berichtet, dass inbesondere auch die kleineren Titel extrem umsatzstark waren (dort kann Tradegate höhere Margen erzielen). Und dort war anscheinend schon der Januar sehr umsatzstark. Mal sehen, was nun im April kommt. Ich vermute, MWB kommt es nicht nur auf den Umsatz an, sondern auch auf Schwankungen. Und diese sind nach wie vor recht hoch.

Das erste Quartal wird in dieser Stärke dieses Jahr sicher nicht wiederkommen. Daher gehe ich auch immer davon aus, dass die drei übrigen Quartale gemeinsam gerade mal das Ergebnis des ersten Quartals bringen. Dann hätten wir ca. 10 Mio Ergebnis. Wir werden sehen....  

29.04.20 00:09

134 Postings, 862 Tage smartinvest5am Montag gab es wieder mal recht hohe Umsätze.

Das ist ja erstmal gut, wenn die Aktie aus der Starre erwacht. Auch wenn der Gewinn nicht so hoch bleiben wird, ist MWB doch eines der wenigen Unternehmen, die im Corona-Jahr ein dickes Plus davon tragen werden und nächstes Jahr eine saftige Dividende zahlen werden. Wer mutig war und bei 2 EUR zugegriffen hat, steuert auf die ersten 100% zu. Mal sehen, ob Tradegate wieder ein Monats-Fazit für April zieht...dann wissen wir mehr.  

30.04.20 10:12

411 Postings, 1575 Tage Bcondas kommt schon...

jeden Tag haben wir nun Umsätze von gut 30 000 Stück....das hatten wir lange nicht. Tradegate ist schon gut gelaufen. L&S und MWB hinken noch etwas hinterher (Geschäftsmodelle sind nicht gleich, aber alle diese Gesellschaften sollten vom aktuellen Börsen-Umfeld profitieren). Noch ist nicht ganz angekommen, dass wir uns gerade in einem extrem starken Jahr befinden.  

30.04.20 13:34
1

134 Postings, 862 Tage smartinvest5vielleicht führt Corona auch zu

einem höheren Kapitalbedarf im Mittelstand, was die Anleihe-Begleitung von MWB interessant macht.  

30.04.20 15:12

411 Postings, 1575 Tage Bconinteressanter Punkt. ich habe auch gehört,

dass Banken nicht unbedingt spendabler mit Unternehmens-Krediten geworden sind. Das Geld staut sich entsprechend. Hier könnte der Weg über Anleihen ein Ausweg sein.  

30.04.20 16:05

134 Postings, 862 Tage smartinvest5Jeden Tag ein Stückchen höher...

...so ganz langsam heilen die Wunden ;-)  

01.05.20 19:16

41 Postings, 845 Tage smarty pantsDivi heilt die wunden

es gibt ja auch dieses und garantiert nächstes jahr einen obolus in form einer divi dafür.zinsen gibt es nicht mehr,divis sind jetzt die zinsen und die werden aber bei vielen anderen firmen reihenweise gestrichen.geld macht eben attraktiv :-)

keine kaufempfehlung  

04.05.20 15:17

55 Postings, 85 Tage gofranalles rot...bis auf Gold und alles, was mit Handel

zu tun hat, also L&S, MWB, Tradegate, Sino (ist auch schon gut gelaufen)...  

04.05.20 18:15

55 Postings, 85 Tage gofranwenn man so die Meldung von L&S anschaut,

scheint auch im April ein spannendes Umfeld geherrscht zu haben. Klar, nicht vergleichbar. Aber zumindest ein Indiz.

https://www.ariva.de/news/...tiengesellschaft-handelsergebnis-8396834  

Seite: 1 | ... | 15 | 16 | 17 |
| 19 | 20 | 21  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Ballard Power Inc.A0RENB
BayerBAY001
NIOA2N4PB
Infineon AG623100
Lufthansa AG823212
Plug Power Inc.A1JA81
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750