finanzen.net

mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank, WKN: 665610

Seite 1 von 17
neuester Beitrag: 28.01.20 09:55
eröffnet am: 02.03.18 09:17 von: Bcon Anzahl Beiträge: 417
neuester Beitrag: 28.01.20 09:55 von: börsetogo Leser gesamt: 56751
davon Heute: 70
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
15 | 16 | 17 | 17   

02.03.18 09:17
2

394 Postings, 1410 Tage Bconmwb fairtrade Wertpapierhandelsbank, WKN: 665610

Ich habe mir mal erlaubt, einen neuen Thread aufzumachen. Der alte Thread betrifft gleich drei Unternehmen, aber aus meiner Sicht verdient die mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank ein eigenes Thema.

Ich habe mich nun näher mit dem Unternehmen beschäftigt und denke, dass die aktuelle Bewertung ein Witz ist.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
15 | 16 | 17 | 17   
391 Postings ausgeblendet.

17.10.19 17:37

304 Postings, 1176 Tage bertelNein, es glimmt noch nicht ein mal.

01.11.19 16:39

418 Postings, 679 Tage börsetogoDer aktuelle Kurs wiederspiegelt

aber nicht den Wert des Unternehmens. Klar herrscht gerade Depression, da vor einem Jahr alles toll klang und dann der massive Gewinnrückgang. Aber MWB scheint einen guten Ruf zu haben, betreibt ein solides Geschäft und erkundet neue Wachstumsmöglichkeiten. Der aktuelle Kurs ist ja schon durch Eigenkapital und Sicherheitsfonds abgedeckt. Gewinne sind überhaupt nicht berücksichtigt. Sicher waren 6 EUR zu viel. 2 sind dafür aber wiederum zu wenig.  

02.11.19 07:28

304 Postings, 1176 Tage bertelLeider hat es noch keiner bemerkt...

07.11.19 13:44

304 Postings, 1176 Tage bertelAber schaut euch diesen Mist an...

wer will da noch einsteigen und freiwillig sein Geld verbrennen?  

06.12.19 10:11

418 Postings, 679 Tage börsetogoWer jetzt einsteigt, wird kaum Geld

verbrennen. Der Kurs deckt nicht mal mehr das Eigenkapital/Kernkapital ab. Dabei schreibt MWB schwarze Zahlen. Klar, es fehlt aktuell die Fantasie. Aber ein Kurs von 3 EUR (immerhin ein Aufschlag von 50% aktuell) lässt sich allein durch die Finanzbasis rechtfertigen. Irgendwann, wenn die Börsen wieder in Schwung kommen, kommt hier auch wieder Musik rein und 3-4 EUR sind machbar.  

06.12.19 13:06

304 Postings, 1176 Tage bertelHey börsetogo...

der DAX hatte aber bereits seine Jahreshoch oder den Höchststand überhaupt erreicht. Die Aktie der deutschen Börse ebenso...alle Anzeichen für eine Erholung der Börse sind gegeben, aber der Kelch ging an einigen Aktien spurlos vorüber. Zu den Glanzzeiten war hier wohl zu viel Fantasie dabei, diese zurück zu gewinnen wird schwer, zu viele Anleger haben sich beim Crash die Finger verbrannt.  

17.12.19 18:56

304 Postings, 1176 Tage bertelHallo Leute...

was ist da los gestern plus 3% heute alles wieder futsch und so geht es schon Monate lang. Da kann im Leben doch nichts von werden wenn immer wieder gleich verkauft wird...???!!!  

30.12.19 16:58

258 Postings, 2259 Tage worodaallen ein gesundes

und erfolgreiches neues Jahr und hoffentlich auch mal wieder Kurs Richtung Norden.    

02.01.20 20:41

418 Postings, 679 Tage börsetogodanke, gleichfalls! Viele "langweilige" Aktien

sind in den letzten Tagen deutlich gestiegen. Optimismus macht sich breit. Ich hoffe, dass der Schwung nun auch bald bei jenen ankommt, welche am Handel per se verdienen. L&S, Tradegate/Berliner Effektengesellschaft, MWB etc....  

03.01.20 08:09

304 Postings, 1176 Tage bertelDanke ebenso

hoffentlich hast du Recht togo, und es bleibt nicht nur ein Strohfeuer. Vielleicht besinnen sich Typen wie Trump und Co und bringen wieder etwas mehr Ruhe in die Märkte, oder den Anlegern geht es mittlerweile am Allerwertesten vorbei...abwarten, was bleibt uns auch übrig?  

04.01.20 09:29

304 Postings, 1176 Tage bertelgerade davon geschrieben...

schon ist es passiert: US Angriffe verunsichern Anleger, DAX mit 2% im Minus. Ist ja mal wieder ein "toller" Auftakt fürs neue Jahr...  

08.01.20 10:18

418 Postings, 679 Tage börsetogoso gaaaanz langsam geht es mal in die richtige

Richtung. Wie schon gesagt, sollte der innere Wert aktuell bei ca. 3 EUR liegen. Dann muss man weiter auf die Geschäftsentwicklung schauen.  

13.01.20 22:24

258 Postings, 2259 Tage worodaSorry

muss jetzt mal meinen ganzen Frust ablassen. Falls ich noch mal meinen Ek sehe werde ich einen gaaaaaaaaaaanz langen Bart haben. Wie soll es da aufwärts gehen bei den Umsätzen? Kommt leider auch irgendeine Positive Meldung. Was treiben die eigentlich den ganzen Tag?    

14.01.20 13:45

304 Postings, 1176 Tage bertelHallo woroda...

das mit dem Ek habe ich für mich persönlich eh schon abgeschrieben. Mich wundert aber das es sich seit längerem über 2? hält, vielleicht sehen die Zahlen für Q4 doch ein wenig positiv aus...? Vielleicht wissen Insider schon etwas mehr? Viel News gibt es hier wirklich nicht. Wenn Togo recht behält und wir gegen 3? wandern, können wir erstmal alle zu frieden sein.  

15.01.20 10:31

418 Postings, 679 Tage börsetogoja, ich und (viele andere) hatten nicht

damit gerechnet, dass der aussergewöhnliche Gewinn von 2018 nur einmalig ist....anders, als das Management heute behauptet, wurde das (finde ich) auch nicht so ausdrücklich kommuniziert.

Daher herrscht aktuell absolute Ernüchterung. Dennoch: Die aktuelle Marktkapitalisierung ist vollständig durch EK gedeckt. Das EK (inkl. Risikofond) liegt aktuell bei knapp 20 Mio.). Darüber hinaus hat man über 0.5 Mio. verdient...eigentlich waren es 1 Mio., aber man hat eben ca. 400'000 (ungefähr) in den Risikofonds abgeliefert.

Ich frage mich immer beim Kauf von Aktien, was wohl ein Dritter für den Kauf des Unternehmens zahlen müsste. Und MWB verdient durchaus Geld (einfach nicht so viel wie viele dachten). Wenn ich nun das EK rechne (welches ja dem Käufer mehr oder weniger 1 zu 1 nach dem Kauf zur Verfügung steht) und dann noch das Geschäftsmodell berücksichtige, welches ca. 1 Mio im Jahr abwirft, müssten wohl ca. 5-10 Mio allein für das Geschäftsmodell gezahlt werden. Ich komme also auf einen Betrag von 25-30 Mio. insgesamt. Und hier in etwa, sehe ich die faire Bewertung von MWB. Also ein Aktienkurs von 3-4 EUR.

Darüber geht es nur, wenn wieder Fantasie reinkommt.
 

15.01.20 11:17

418 Postings, 679 Tage börsetogodaher, so dumm es auch klingt, wer

jetzt MWB kauft, hat vermutlich Chancen auf 50-100% Gewinn. Das bringt mir zwar wenig, aber auf dem aktuellen Niveau einzusteigen, ist sicher nicht das Dümmste.

Ich hoffe darüber hinaus noch auf etwas anderes: Wenn man, wie ich, davon ausgeht, dass die gute Zeit für Aktien erst noch kommt (historisch ist auch die USA noch lange nicht zu teuer!), werden früher oder später alle profitieren, die am Handel selbst verdienen....deutsche Börse, L&S, Tradegate und eben auch MWB.  

15.01.20 18:08

258 Postings, 2259 Tage worodawenn ich so die

Umsätze der letzten 2 Tage betrachte scheint die Aktie wieder etwas mehr in den Fokus der Anleger  zu rücken.  Meinerseits werde ich mit einem Nachkauf noch abwarten ob sich der Kurs stabil hält. Müssen ja  nicht jeden Tag  Kursprünge von mehreren % sein. Wie gesagt mühsam ernährt sich das Eichhörnchen.  

16.01.20 10:22

418 Postings, 679 Tage börsetogostimmt. aber der weg ist noch lang. aber die

umsätze sind wirklich auffällig.  

16.01.20 10:53

418 Postings, 679 Tage börsetogoWow COOL, Ergebnis mal eben verdreifacht

...der Kurs sollte für eine faire Bewertung nun ca. 100% Potential haben.  

16.01.20 11:12

418 Postings, 679 Tage börsetogoschön, dass offenbar einige schon vorher bescheid

wussten....aber das Aufsichtsrecht bezieht sich ja nur auf Insiderhandel durch Organe, nicht durch normale Angestellte.  

16.01.20 14:26

304 Postings, 1176 Tage bertelIch bin überrascht...

Vorläufigen Zahlen zufolge hat die mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank ihren Gewinn im Jahr 2019 gesteigert. Aus der normalen Geschäftstätigkeit meldet das Unternehmen einen Ergebnisanstieg von 0,67 Millionen Euro auf 1,95 Millionen Euro, der Jahresüberschuss sei von 0,63 Millionen Euro auf 1,78 Millionen Euro gestiegen. In den Zahlen sei eine aufwandswirksame Zuführung zum Fonds für allgemeine Bankrisiken in Höhe von 0,49 Millionen Euro enthalten, die über dem Vorjahreswert von 0,33 Millionen Euro liegt.

?Ein verbessertes Marktumfeld führte sowohl zu einem Anstieg des vorläufigen Provisionsüberschusses als auch des vorläufigen Handelsergebnisses?, so mwb fairtrade zur Ergebnisentwicklung. Für die vorläufigen allgemeinen Verwaltungsaufwendungen meldet die Gesellschaft einen Anstieg von 15,94 Millionen Euro auf 16,49 Millionen Euro.

?Detaillierte Ergebniszahlen für das Geschäftsjahr 2019 werden voraussichtlich am 17. März 2020, der testierte und festgestellte Jahresabschluss 2019 voraussichtlich am 20. Mai 2020 veröffentlicht?, kündigt der Finanzdienstleister am Donnerstag an.  

22.01.20 13:02

418 Postings, 679 Tage börsetogodas makroökonomische Umfeld sollte

uns hier eigentlich helfen. Negativzinsen, hohe Bewertungen bei Immobilien und Staats-Anleihen etc.....da bietet es sich doch an, in Aktien und Unternehmensanleihen zu gehen. Und für Unternehmen ist es aktuell sicher verlockend, sich günstiges Geld zu verschaffen (siehe Mutares und Aurelius). Das sind eigentlich gute Rahmenbedingungen für MWB.

Und mit den neuen DAX-Höchstständen kommen vielleicht auch die Kleinanleger zurück.  

22.01.20 13:35

304 Postings, 1176 Tage bertelIst aber leider nicht so...

einer Studie zufolge sind die Deutschen immer noch "Aktienmuffel". Einige haben noch ein Anlegertrauma von der Deutschen Telekom, VW, nur um einige zu nennen. Man ist halt Misstrauischer geworden und ich will mich da nicht ausnehmen...  

22.01.20 14:20

418 Postings, 679 Tage börsetogoNOCH ist es nicht so...die Zeiten können

sich auch wieder ändern. Nach 20 Jahren ist der Schock vielleicht verdaut....mal abwarten, aber ich glaube, dass die Börse in den nächsten Jahren von der Geldpolitik gut gefördert werden wird.  

28.01.20 09:55

418 Postings, 679 Tage börsetogoschön ist auch, wenn man einen Bezug zu dem

Unternehmen hat...z.B. bin ich bei Mutares recht dick dabei. Und wer kümmert sich um die Liquidität von Mutares im Handel: MWB Fairtrade ;-)  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
15 | 16 | 17 | 17   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
SAP SE716460
Apple Inc.865985
Lufthansa AG823212
Deutsche Bank AG514000
Varta AGA0TGJ5
EVOTEC SE566480
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
Microsoft Corp.870747
AlibabaA117ME