Varta (WKN: A0TGJ5) wieder "geladen"

Seite 448 von 506
neuester Beitrag: 20.09.21 19:48
eröffnet am: 26.11.16 12:04 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 12639
neuester Beitrag: 20.09.21 19:48 von: tamilu Leser gesamt: 2486200
davon Heute: 8325
bewertet mit 30 Sternen

Seite: 1 | ... | 446 | 447 |
| 449 | 450 | ... | 506   

27.07.21 08:53
1

226 Postings, 227 Tage Walter BlackSo langsam verstehe ich

weshalb unsere Autokonzerne so dermaßen verschlafen agiert haben.
Aus dem HB vom 22.07. zu Daimlers neuer Strategie:
"Der damalige Daimler-Chef Dieter Zetsche verkaufte erst die Anteile seines Konzerns an Tesla und stellte dann die Eigenfertigung von Zellen ein. Der Grund: Er glaubte nicht an einen schnellen Durchbruch von Elektroautos. Batteriezellen seien nichts weiter als „Commodity“, ein schnödes Standardprodukt, das man ähnlich wie Blech und Kabel günstig zukaufen sollte."

Nun gut, der damalige Anteil an Tesla wäre heute mehr wert als der gesamte Konzern und wenn man die Batterien in der E-Mobilität mit Handy-Akkus gleich setzt und sich lieber von asiatischen Zulieferern abhängig macht, dann braucht man sich über den derzeitigen Rückstand nicht wundern.
Eigentlich unfassbar, wie viele Fehlentscheidungen sich die Konzerne (VW und BMW natürlich auch) in den letzten Jahren leisten konnten und wie gut sie damit (noch) dastehen.

 

27.07.21 11:19
2

48 Postings, 146 Tage davincino@walter black

Ich bin allerdings noch der Meinung, dass ohne den politischen Wandel und der Subventionen auch heute E-Autos in Deutschland kaum einen Markt hätten.
Die Strategie der deutschen Hersteller, zunächst Hybride und deutlich später erst E-Autos zu verkaufen wäre mMn gut aufgegangen. Dieser schnelle, von oben "diktierte" Wandel, war aus meiner Sicht nicht absehbar. Friday for Future hat evtl auch einen Teil beigetragen. Sind ja schließlich die Wähler von morgen. Und nur das haben unsere Politiker vor Augen: die nächsten Wahlen.  

27.07.21 12:09
1

226 Postings, 227 Tage Walter Black@Davincino

Und genau das ist ja das Dilemma. Ich verstehe wirklich nicht, wie man scheinbar so national fokussiert und abwartend agieren konnte.
Bspw. China ist doch nicht erst seit gestern der wichtigste Markt der deutschen Hersteller und dort ist der Trend zur E-Mobilität seit Jahren erkennbar. Und selbst hier in Europa gehen einzelne Länder deutlich voran.
Während die deutschen Hersteller noch die mangelnde Infrastruktur beklagt haben, kam ein amerikanischer Hersteller, der bis dato noch keine Gewinne vorweisen konnte, und baute einfach Mal selber das benötigte Schnelladenetz (auch weltweit) auf.
Und unserem minderbegabten Verkehrsminister fällt nichts besseres ein, als nun zu verlangen, dass dieses Netz nun auch für andere Hersteller nutzbar sein muss.
Das ist doch alles nur noch peinlich für eine Industrienation speziell in einer ihrer Kernbranchen.  

27.07.21 14:02
2

1955 Postings, 2938 Tage ZupettaUnsere Minister/Politker

sind teilweise leider korruptes und unfähiges Dreckspack und stets gegen die Menscheit aber für ihr eigens Wohlergehen  agierend (siehe Kloeckner, Kohle Achim (Laschet), Scheuer, etc.).

Leider setzt sich das international fort (Bolsonaro, Trump, Erdogan, etc.)

Und leider sind weltweit (zu) viele Menschen zu dumm und zu egoistisch und wählen komplett falsch. Und dann noch das braune Dreckspack dazu und die Katastrophe ist perfekt....  

27.07.21 15:08
1

312 Postings, 397 Tage fbo|229284482Ausgenommen den Mini SQ Hoch?s gerade ATH!

27.07.21 17:36
4

59 Postings, 214 Tage naaa@Walter Black, @Davincino

@Davincino, disrupive Innovationen passieren nicht linear, sonder in Form einer S-Kurve, niemals. Weder die Digitalphotographie noch Flachbildschirme oder wie die Umstellung von Kutsche auf Verbrenner innerhalb von 10 Jahren.

Die Ignoranz der deutschen Autoindustrie war auf die Hoffnung begründet, mit Wasserstoff PKW viel möglichst komplexe Geschäftsmodelle aufbauen zu können. Solche Disruptionen vereinfachen aber, sich machen Dinge nicht komplizierter!

Noch viel dümmer, waren unsere Unions-Regierungen aber, als sie unter Gabriel, die Photovoltaik Industrie abgewickelt und an die Chinesen verscherbelt hat Und die letzten Jahre unter Altmaier den Windturbinenbau in Deutschland um 100.000 Arbeitsplätze geschrumpft und aus Deutschland vertrieben hat. Auch beides wenn nicht DIE Zukunftstechnologien, die erst die Transformation zu Nachhaltigkeit möglich machen - wir sind aus diesen neuen Techniken raus, können in diesen Bereichen nie wieder Technologieführer werden! Und warum das Ganze? Weil man alte Technologien und Geschäftsmodelle schützen wollte, um die Arbeitsplätze Angst hatte und auf kurzsichtige Lobbys hört.

 

28.07.21 00:34
1

714 Postings, 394 Tage RobinsionUmsatz Apple

Apple gab heute seine Quartalszahlen bekannt.

Es war demnach abermals das iPhone, das für den Großteil des Anstiegs sorgte. Der Umsatz im iPhone-Geschäft stieg um fast die Hälfte auf rund 39,6 Milliarden Dollar. Aber auch bei Mac-Computern, iPads und anderen Geräten gab es deutliche Zuwächse.

Zu den iPhones braucht fast jeder die airpods und die haben alle Varta Batterien drinnen!

Apple hat 50% mehr iPhones verkauft. Da muss die Varta Umsatzprognose gewaltig nach oben korrigiert werden!  

28.07.21 08:01
1

54 Postings, 5706 Tage 4r4cAber

Ist Varta nicht eh an der Produktionsgrenze ? Denke nur die Produktion im neuen Werk wird zu Erhöhung der Prognose beitragen.  

28.07.21 08:37

107 Postings, 307 Tage H2-4UÜber 1.000 Kilometer Reichweite: Mercedes kündigt

... ?effizientestes Elektroauto der Welt? an

EQXX

Das wäre das High-End - Segment wo Varta hin will.

Die Aussagen würden sehr gut zur V4Drive passen.

https://t3n.de/news/...e-effizientestes-elektroauto-mercedes-1393596/  

28.07.21 08:40
1

714 Postings, 394 Tage RobinsionProduktion

ja das stimmt, Varta ist bereits an der Produktionsgrenze, aber mit dem neuen Werk kommen 450 Millionen neue Batterien dazu, die noch nicht im Umsatz eingerechnet sind. Man sieht, mit dem Apple Zahlen, das Apple noch mehr Batterien von Varta braucht, deutlich mehr sogar, wenn sie 50% mehr iPhones verkauft haben.  

28.07.21 08:45
2

22787 Postings, 2849 Tage Galearis1000 km ? Ja aber dann darf I nur 30 fahren

oder ? 1000km in der 30iger Zone...Hurrahh....  

28.07.21 08:57
2

280 Postings, 1305 Tage Tacki74@Galearis

Danke für deine unqualifizierten Beiträge.  

28.07.21 09:00

280 Postings, 1305 Tage Tacki74hab damals,

wie ein Benziner oder Diesel 12 - 15 Liter brauchte, allerdings auch nicht geglaubt dass wir mal Autos fahren die deutlich unter 5 Liter benötigen  

28.07.21 09:11

396 Postings, 391 Tage Cesko35Zahlen

Etwas spezifischer:

Für Varta sind die Umsätze von Apple mit Wearables von größerem Belang. Und da sieht es auch hervorragend aus wie oben beschrieben.        
         
(Aus dem Quartalsbericht)                                                                                                                    
Wearables, Home and Accessories:
Q3 21:8,775 (+37%)
Q3 20: 6,450
Q1-Q3 20 : 29,582  (+30%)
Q1-Q320:  22,744

Falls Varta noch der Lieferant für die Ear Pod´s ist und auf für das Nachfolgemodel (Air Pods Pro) spezifiziert sein sollte, müsste Varta mit den erhöhten Kapazitäten beim Wachstum von Apple mindestens proportional profitieren.

https://www.apple.com/newsroom/pdfs/...dated_Financial_Statements.pdf  

28.07.21 09:33

103 Postings, 312 Tage tamiluV4Drive

Irgendwie steckt  Varta hier tiefer mit drin als Sie es uns wissen lassen
Die Ähnlichkeiten sind einfach zu groß

28. Juli 2021, 7:01 Uhr
Flugzeugbau - Weßling
:
Elektro-Flugtaxi soll mit Batterien aus Tübingen fliegen

München/Tübingen (dpa) - Der Münchner Flugtaxi-Hersteller Lilium will die Batterien für seine Elektro-Jets von dem Porsche-Partner Customcells in Tübingen bauen lassen. Das aus einem Fraunhofer-Institut hervorgegangene Unternehmen Customcells garantiere zusammen mit dem württembergischen Anlagenbauer Manz Produktionskapazitäten und werde "eine entscheidende Rolle bei der Ausweitung der Produktion" des Jets vor der Markteinführung 2024 spielen, teilte Lilium am Mittwoch mit.

Customcells-Vorstandschef Leopold König sagte: "In die Partnerschaft mit Lilium bringen wir unsere maßgeschneiderte Produktion und flexiblen Fertigungskonzepte ein." Sein Unternehmen hatte im Juni die Gründung des Joint Ventures Cellforce mit der Porsche AG bekannt gegeben. Es sieht sich als eines der führenden Unternehmen bei Entwicklung und Serienfertigung spezieller Lithium-Ionen-Batteriezellen.

https://www.sueddeutsche.de/bayern/...a-com-20090101-210728-99-569877  

28.07.21 09:37

99 Postings, 1907 Tage jentzschiVerwechslung

Passt bitte auf, dass ihr Umsatzwachstum nicht mit Megenwachstum vertauscht:
-> 50% mehr iPhone-Umsatz sind nicht 50% mehr verkaufte iPhones

Bei den Wearables dann das Gleiche. Apple hat da eine - in meinen Augen - recht interessante Preissteigerungs-Taktik. Man hat ja allein durch die Einführung der iPhone-Pro-Modelle eine mögliche Preissteigerung von 50%. Wenn das bei den Wearables in ähnlicher Höhe ist, werden wir da mit den Air Pods Pro wohl auch eine gute Umsatz(!)steigerung haben, zumindest so lange es Kunden bereit sind zu zahlen.  

28.07.21 09:54
1

312 Postings, 397 Tage fbo|229284482Wie kommst Du auf 50% Preis+?

28.07.21 10:14

99 Postings, 1907 Tage jentzschiNaja

Die "normale" iPhone Serie liegt mit dem iPhone 12 bei 899 Euro bzw. beim Mini bei 799 Euro. Das Pro liegt bei 1149 bzw. das Pro Max bei 1249 Eur. Das, was ich halt persönlich sehe, dass wir wirklichen guten Features zum Vorgänger nur beim Pro kamen. Man also doch die, die sich das leisten wollen/können gefühlt eher zum Pro treibt. Aber das eher aus meine Nebenher-Sicht, mir ist das iPhone (/ein Handy) den Preis persönlich nicht wert.
Also klar, die Umsatzsteigerung kam trotzdem auch aus einer höheren Anzahl, aber würde das nicht unbedingt 1:1 übertragen. Und am Ende braucht ein Handy eben nur 1 Akkus, egal wie teuer. Wobei ich auch passen müsste, ob es überall der gleiche Akku ist.  

28.07.21 10:23
1

312 Postings, 397 Tage fbo|229284482Top Modelle teurer! Aber keine 50%

28.07.21 10:36

99 Postings, 1907 Tage jentzschiVerkaufszahlen

Die 50% sind auch eine Frage der Vergleichswerte. Es war ja nur mal grob gesetzt. In der Grundausstattung Mini zu Pro Max sind es mehr als 50%. Ansonsten natürlich eine Frage der Ausstattung und ohne genaue Verkaufszahlen wissen wir es eh nicht. Aber die Aussage, dass die Umsatzsteigerung nicht direkt mit der verkauften Anzahl zu vergleichen ist - da sind wir uns wohl einig.  

28.07.21 11:26

44 Postings, 585 Tage BexterPrognoseanhebung 2021

Frage an die Profis.

Müsste Varta die Prognoseanhebung adhoc mitteilen, sofern diese "sicher" erscheint? Oder kann Varta das gemütlich bei Vorlage der Quartalszahlen nächsten Monat mit ankündigen?!

Man kennt es ja von anderen Unternehmen, dass Progonoseanhebungen unerwartet bekannt gegeben wird!?


Kurze Einschätzung wäre hilfreich.

 

28.07.21 11:43
1

226 Postings, 227 Tage Walter Black@Bexter

Da die eigene Prognose ja immer gewisse Annahmen und Wahrscheinlichkeiten enthält, kann praktisch niemand (bei normalem Geschäftsverlauf) dem Unternehmen eine zu späte Anpassung bzw. Veröffentlichtung derselben nachweisen. Häufig wird deshalb ein ohnehin erwarteter Termin für die Prognoseanpassung gewählt.
Natürlich kann sich ein Unternehmen aus taktischen Gründen auch entscheiden die Meldung unerwartet als Adhoc raus zu geben. Aktuelles Beispiel ist Grenke: gestern nachbörsich die Meldung zum Abschluss der BaFin Untersuchung, heute Prognoseanhebung, morgen HV. Sicher kein Zufall die Reihenfolge.  

28.07.21 11:47

44 Postings, 585 Tage BexterDanke

...für die Info  

28.07.21 11:50

714 Postings, 394 Tage Robinsionmaydorn

Ein Profiteuer der guten Apple-Zahlen ist natürlich Varta, der Batterielieferant für die Airpods von Apple. Und die werden sich wohl noch besser verkaufen. Denn den stärksten Umsatzzuwachs von knapp 50 Prozent gab es bei Apple bei den iPhones ? und die werden ja mittlerweile ohne Kopfhörer ausgeliefert. 
 
Mit den guten Apple- und iPhone-Zahlen sollte Varta der Sprung über die Widerstandszone im Bereich 145/147 Euro gelingen. Und dann dürften sehr schnell Kurse von 150 Euro und darüber erreicht werden ? vielleicht sogar heute noch? .
 

28.07.21 11:52

280 Postings, 1305 Tage Tacki74Prognoseanhebung 2021

Mitteilungspflicht besteht nicht, ich gehe davon aus dass die aber vor den Zahlen kommen wird. Gewinnwarnungen sind verpflichtend.
Produktionskapazität im neuen Werk sollte nun langsam mal überschaubar sein und die neuen Abnehmer sind bereits bekannt.  

Seite: 1 | ... | 446 | 447 |
| 449 | 450 | ... | 506   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln