solide Marken und am "Rauch" mitverdienen

Seite 11 von 55
neuester Beitrag: 27.07.21 17:37
eröffnet am: 18.09.12 12:25 von: Minespec Anzahl Beiträge: 1366
neuester Beitrag: 27.07.21 17:37 von: Michael_198. Leser gesamt: 361238
davon Heute: 193
bewertet mit 6 Sternen

Seite: 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14 | ... | 55   

05.11.19 10:30

331 Postings, 938 Tage Helius3000Alles gut

Für das abgelaufene Geschäftsjahr zahlt Imperial Brands 206,6 Pence je Aktie und damit wie bisher vorgesehen 10 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Seit dem neuen Geschäftsjahr orientiert sich der Konzern stärker an der tatsächlichen Geschäftsentwicklung.


Finde ich auch gut das man zukünftig weniger in den E-Zigaretten-Markt investieren will.
Der klassische Tabak hat mehr Zukunft. meiner Meinung nach.  

05.11.19 10:50

13835 Postings, 7880 Tage Lalapoirre der Kurs ...

Zahlen für mich absolut inline ...Div. Rendite 10 % ..und das in Negativzinszeiten die vielleicht nächtes Jahr breit die Bevölkerung treffen /weitergegeben werden ......bei Minus 0,5 % wäre die Rendite dann noch höher :-))))

Ich hab ja schon viel erlebt ...aber so eine durchgeknallte Blindheit ist schon historisch ... Zukauf über 21 oder unter 20 ..Geld muss gewinnbringend angelegt werden ...auf 0 % bis Minus 0,5 % habe ich keinen Bock ...+ 10 % kommt besser :-))  

05.11.19 11:16

861 Postings, 1022 Tage nanny1Mag sein

Währungsrisiko und eine "flexibele" Dividendenpolitik sind aber nicht unbedingt Kaufargumente. Ein Aristokrat wie Münchener Rück, Siemens oder P&G hat halt in 10 Jahren bei heutigem Kauf wahrscheinlich auch eine 10 %ige Dividendenrendite.

Und da Bebt der Boden, wenn es an Dividendenkürzungen geht - es kommt halt immer darauf an, wer in die Titel investiert ist, ob der dann gut läuft...  

05.11.19 11:26
das sind laut heutigen Kurs  0,83 Euro pro Aktie bei der nächsten DIVI Auszahlung!!!  Wahnsinn das macht bei 4000 Stück bei mir!!! nach Abzug von 27,5 Prozent!! gute 800 EURO PRO MONAT!!!  lg vom Bodensee  

05.11.19 11:36

861 Postings, 1022 Tage nanny1Es sind halt viele dicke Daumen drin...

mal schauen, wenn es mich juckt, schichte ich telefonica und heinz um. Die laufen eh schlecht...

So, jetzt muss ich aber echt unsere Klingelanlage einbauen - das wird langsam peinlich!  
Angehängte Grafik:
unbenannt.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
unbenannt.png

05.11.19 11:56

82 Postings, 1351 Tage RwockenHeinz

Klingelanlage ?
Laß Heinz lieber im Depot
20% in den letzten vier Wochen und da sehe ich noch Luft nach Norden.  

05.11.19 11:56

3002 Postings, 1158 Tage stockpicker68Alles im grünen Bereich

wenn wir uns mal anschauen wo wir heute mit dem Kurs stehen und wo vor einem Jahr, rechtfertigen das die Zahlen auf gar keinen Fall!

Leider eine meiner 4 größten Posis im Depot und erhöhe erstmal nicht weiter.

Heute Schaeffler verkauft nach elenden Zahlen trozdem allein heute 13 % im Plus ;D

Andere Aktien werden wegen einem kleinen Minus teils in zweistelliger Proztenthöhe extremst abgestraft. Normal ist das nicht mehr was an der Börse abläuft.

Zu viele Computer im Spiel wo nicht der Mensch auf den Kauf/Verkauf button mehr drückt, sondern die "Intelligenz" der Computer entscheidet wo es hingeht und dazu die SL Order wie ein Bransbeschleuniger wirken...einen Kurs bilden der dann nicht mehr nachvollziehbare Crashs verursacht. Denn oft sind die Zahlen garnicht schlecht, nur die Erwartungen viel zu hoch.

Elende neue Welt.

Automatisierter Handel zum Nachteil der Kleinanleger!


Drann denken...ab nächsztes Jahr ändert sich die Divi Politik von IB.

Der britische Tabakkonzern Imperial Brands PLC (ISIN: GB0004544929) will eine dritte Zwischendividende in Höhe von 72 Pence sowie eine Schlussdividende in Höhe von 72,01 Pence an seine Aktionäre ausschütten, wie am Dienstag mitgeteilt wurde. Zusammen mit den zwei Zwischendividenden, die bereits bezahlt wurden, liegt die Gesamtdividende für das letzte Geschäftsjahr damit bei 206,57 Pence (ca. 2,39 Euro). Dies ist eine Steigerung um 10 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (187,79 Pence).

Die Ausschüttung der dritten Zwischendividende erfolgt am 31. Dezember 2019 (Ex-Dividenden Tag: 22. November 2019). Die Schlussdividende wird am 31. März 2020 (Ex-Dividenden Tag: 21. Februar 2020) ausbezahlt. Imperial Brands hat in diesem Jahr das elfte Jahr in Folge die Dividende um 10 Prozent angehoben. Ab dem kommenden Jahr ist ein Wachstum der Ausschüttung in Abhängigkeit von der geschäftlichen Entwicklung vorgesehen. Die revidierte Dividendenpolitik gab Imperial Brands im Juli bekannt.

https://www.mydividends.de/news/...usblick-und-kuendigt-dividende-an/



 

05.11.19 12:00

861 Postings, 1022 Tage nanny1Telefonica will ich aber auch nicht raushauen

weil ich sonst in Südamerika kein Netz hab :(  

05.11.19 12:04

331 Postings, 938 Tage Helius30004000 Stück

... finde ich schon heftig viel.
Das muss ja ein Monster-Depot sein !?  

05.11.19 12:10
1

15 Postings, 646 Tage Romantino2009Helios3000

hi, kommt imma auf die Betrachtungsweise an!!
meine frau und ich haben letztes jahr je unsere Wohnung verkauft! halbe kohle davon in gold und silber---den rest in dividentitel! zur zeit bekommen wir einiges mehr raus als beim vermieten!!! wir werden sehen was dann in ein paar jähren rauskommt!! lg vom Bodensee  

05.11.19 12:44

861 Postings, 1022 Tage nanny1Normalerweise leben

Wir aber in einer Leistungsgesellschaft, daher sollte aber der Handel mit Silbermünzen und die Vermietung von Wohnraum, was beides einen Haufen Arbeit macht, besser vergütet werden als Jahre auf seinen Händen zu sitzen.

Ist aber nur meine Meinung und muss nicht geteilt werden...  

05.11.19 15:22

329 Postings, 1888 Tage KonstrucktZahlen

sind  sind in meinen Augen schlecht.   EPS - 26% im Vergleich zum Vorjahr  

Das spiegelt sich im Kurs wieder die  Dividende wurde zu 50% aus der Substanz bezahlt. Die 12-10% aktuellen  ist in den nächsten Jahren nicht zu halten. Können  wir ins Klo spülen.  3-4 % Rendite in dieser Aktie inklusive Kursgewinn ist in meinen Augen drin in den nächsten Jahren mehr erwarte ich nicht.  

05.11.19 17:20
2

592 Postings, 2779 Tage SandosZahlen sind gut....

Der "reine Umsatz" stieg um  5,1 Prozent auf 31,6 Milliarden Pfund.
Nur wegen der deutlich höheren Vertriebs-, Werbungs- und Verwaltungskosten smälerte sich der
"operativen Gewinn" um 8,7%.
Der Gewinn je Aktie auf bereinigter Basis stieg um 0,4 Prozent auf 273,3 Pence.
IB will eine dritte Zwischendividende in Höhe von 72 Pence sowie eine Schlussdividende in Höhe von 72,01 Pence an seine Aktionäre ausschütten. Zusammen mit den zwei Zwischendividenden, die bereits bezahlt wurden, liegt die Gesamtdividende für das letzte Geschäftsjahr damit bei 206,57 Pence (ca. 2,39 Euro). Dies ist eine Steigerung um 10 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (187,79 Pence)
Also; Gewinn je Aktie  273,3 Pence / Gesamtdividende von 206,79 Pence =  + 66,51 Pence je Aktie (!!!).
Wie manche hier darauf kommen das 50% aus "der Substanz" bezahlt wird/wurde ist mir echt schleierhaft.
Die Vermutung einzelner das die Dividende danach evtl.gekürzt wird ist mir genauso suspekt.
IB hat ja bereits vor Monaten angekündigt, die Dividende "Umsatzorientierter" zu gestalten. Als "Basis" gilt jedoch die "momentane Höhe" der Dividende. Die Dividende kann also "schlimmstenfalls" auf dem jetzigem hohem Niveau bleiben...wird aber eher noch steigen.
Ich jedenfalls habe die heutigen guten Zahlen zum nachkaufen genutzt und freue auf die künftige Kursentwicklung und die lukrativen Dividendenzahlungen....

Nur meine Meinung. Keine kauf - oder Verkaufsempfehlung.    

05.11.19 17:26

861 Postings, 1022 Tage nanny1"schlimmstenfalls"

Nimmt keiner mehr IB Anleihen ab und du kannst dir mit dem Papier den Arsch abwischen.

Das sollte man auf dem Aktienmarkt schon immer im Hinterkopf behalten...  

05.11.19 17:34
2

13835 Postings, 7880 Tage LalapoLeute ,und selbst

wenn die Div.,, sagen wir mal  um 20 % ( umsatzorientiert ) gesenkt würde ...wäre die Div. immer noch ""BOMBE ""

Leute ....Negativzinsen an allen Fronten ....eventuell flächendekend bald für Private ....und hier wird darüber gepanikt ob die Div. VIELLEICHT MAL VON  von 12 % auf vielleicht mal 10 ?  ..8 % fallen könnten.  

Und wegen dieser Luxusangst stehe der Wert bei 20 und nicht bei fairen mind. 30 ? .



Luxussorgen sage ich da nur ...schön das es Sie gibt :-)  

05.11.19 17:51
1

710 Postings, 1729 Tage Nudossi73lalapo

Erkläre mal warum höhere Dividenden gezahlt werden als überhaupt Gewinn gemacht wurde ?
Soll das gesund sein ? Und die Divi geht nicht mehr nach Umsatz sondern Gewinn....Sollten auch noch Anleihen zurückgezahlt werden müssen und keiner nimmt mehr neue ab dann kann es auch mal keine Dividende geben....  

05.11.19 18:54

448 Postings, 1714 Tage LiefeckenrandoHalte dagegen Konstruckt

Dividende wird nicht gesenkt werden. Sie wird nur nicht wie gewohnt jedes Jahr um 10% steigen.

Der Markt und auch du erwarten eine Dividendensenkung.

Dies ist im jetzigen Kurs bereits mehr als eingepreist und deshalb steht der Kurs auch da wo er ist.

Wir werden sehen. Schau mer mal! wink

 

05.11.19 19:01

448 Postings, 1714 Tage Liefeckenrando@ Sandos

..........da sind wir einer Meinung.

Ich habe das schon mal erlebt Anfang 2000 als Philip Morris die ganzen Raucherklagen in astronomischer Milliardenhöhe am Hals hatte und der Kurs fiel und fiel, was die Dividendenrendite zweistellig werden lies.
Damals meinte auch so ein Experte das bei dem Kurs und der Divdende das Ende von PM nahen wird. Ich
habe damals fleissig gekauft. Hat sich gelohnt.
 

05.11.19 19:06

448 Postings, 1714 Tage Liefeckenrando@ Nudossi

Die Telekom (deine Empfehlung aus dem anderen Thread an einen unbedarften Newbie) hat jahrelang Dividende ausgeschüttet die nicht durch den Gewinn gedeckt war.

Auch die gute alte Royal Dutch Shell hat schon öfters Dividenden ausbezahlt die nicht durch den Gewinn gedeckt waren.

Wenn es kein Dauerzustand wird ist dagegen nichts einzuwenden.  

05.11.19 19:42
4

3 Postings, 636 Tage Shareholder66Imperial brands zahlt "NICHT" aus der Substanz

ich kann meinen Vorrednern nur zustimmen und muss mich jetzt tatsächlich mal auch aktiv einschalten, denn:
ich habe das Gefühle viele Anleger können keine Bilanz/Kennzahlen lesen! Und wenn ich lese "aus der Substanz" ist das sehr wackelig, denn
:
Earnings per Share sagt bei einem Unternehmen wie Imperial Brands nahezu "null" aus, wenn keiner auf die Abschreibungen blickt, deren Verursachung zT Jahrezehnte zurückliegt
Die Abschreibungen verzerren gewaltig und belasten an sich mit 0% das heutige Geschäft! Aus der Substanz würde heißen, es müssten Positionen also Eigenkapital aufgelöst werden, und das geschieht so schnell nicht l
Uns interessiert doch Folgendes: Hat und wird Imperial Brands weiterhin "cash" zur Verfügung bzw in der Kasse bzw Liquiditäten haben um diese irre Dividende zu zahlen (bzw wie zurecht hier angemerkt wurde "Überrendite"??!
Also - vor allem bei Dividenden NICHT Wachstumstiteln - Schaut auf den Free Cash Flow! Vor allem berücksichtig Cash Flow oder die Kapitalflussrechnung ja auch den Zahlungsstrom an die Kreditgeberseite, der hier so viele in Panik versetzt. Und siehe da, es bleibt tatsächlich genug "Cash Flow" für uns Aktionäre übrig.  

Klar sind das keine fetten Jahre bei IMPBrands, aber ob hier Risiko Chance Verhältnis grade richtig bewertet werden bezweifle ich auch...
Übrigens das Rückkaufprogramm läuft: 550000 Aktien hat imperial Brands zurückgekauft heute !! Genialer Schachzug, da es gleichzeitig die Dividenden der Zukunft bezahlbarer macht....

So und nun cheers, wer nicht mitmacht muss es wissen... machts gut!






   

05.11.19 19:58

329 Postings, 1888 Tage Konstrucktdann glaubt doch weiter an den Osterhasen

seht euch die Bilanz an  mir doch egal wer nicht sehen will muss später fühlen.  

05.11.19 21:21
1

710 Postings, 1729 Tage Nudossi73550000 Aktien zurückgekauft

Ok...ne menge könnte man meinen....aber wenn man sich die gesamte Menge an Aktien anschaut von
fast 1 Milliarde Aktien sind das 0,05 % aller Aktien.... also genauer gesagt fast nichts...  

05.11.19 21:34

861 Postings, 1022 Tage nanny1Was ich so gelesen hab

gibt es ein Wachstum in Schwellenländern (auch ein Grund für das Telefonica und China Mobile Investment). Klar ist, dass Rauchen uncool ist. Aber wegen dem Suchtpotential von Nikotin wird es uns wahrscheinlich retten, bis die Dividenden der Aristokraten in unserem Depot in die Gänge kommen.  

06.11.19 10:30

13835 Postings, 7880 Tage Lalapolangsam ...

dämmert es dann noch das Div. Renditen über 2 % ( hier über 10 % ) mehr sind als den Banken 0,5 % Strafzinsen zu zahlen ....

Wenn sich diese Erkenntnis erst breit im Mainstream durchsetzt ..oh weia ...aber da sollte der Kurs m.E. schon an der 30 schnuppern ...

Mindestens :-)  

Seite: 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14 | ... | 55   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln